Newsticker

 

 

 

 

 

 

 

 

Montag 23.04.2018

 

WWE: "The Greatest Royal Rumble" aus Saudi-Arabien

In wenigen Tagen ist es soweit und World Wrestling Entertainment wird den größten Royal Rumble aller Zeiten austragen. Unter den Namen "WWE Greatest Royal Rumble" wird die Show in Jeddah, Saudi Arabien stattfinden und nicht nur mit einem 50-Mann Royal Rumble aufwarten, auch werden John Cena/Triple H, AJ Styles/Shinsuke Nakamura oder The Undertaker/Rusev gegeneinander treffen. Daneben gibt es noch einige andere Matches und auch interessante Neuigkeiten rundum die neunte WWE-Show in einem der reichsten Länder der Welt. So scheint es zu sein, dass die Werbetrommel nicht wirklich gerührt wurde und nur wirkliche "Hardcore" Wrestlingfans überhaupt wissen, dass in der kommenden Woche eine Wrestlingshow stattfinden wird. "Gesponsert" wird der Event zum größten Teil von der Regierung selbst. Wer also einen spontanen Kurztrip nach Saudi-Arabien plant, kann zumindest bei den Ticketpreisen für die Show ein wahres Schnäppchen erhaschen. Zwar gibt es auch Tickets, die um die 80 Dollar kosten - diese beinhalten jedoch Plätze im VIP-Bereich und Freigetränke, weswegen sie eher für Freunde und Stars der Veranstalter hinhalten. Alle anderen dürfen sich dagegen auf Ticketpreise zwischen zwei und fünf Dollar freuen. Wer allerdings keine Lust hat weite Reisen auf sich zu nehmen, kann die Show auch gemütlich nächste Woche auf dem WWE Network schauen - Showbeginn ist zu unserer Zeit um 18 Uhr. Aber nicht nur zu den Ticketpreisen gibt es Informationen, sondern auch zur Veranstaltungslokalität und der besonderen Bestuhlung für diese Show. Im Optimalfall passen 62.000 Zuschauer in das "King Abdullah Sports City Stadium", wobei man für die WWE-Show auf 52.000 Zuschauer herunterbaut. Eine genaue Planung gibt es auch dafür, welche Gruppierungen wo innerhalb des Stadiums sitzen dürfen. So werden die oberen Ränge vornehmlich für Familien reserviert, während alleinstehende Männer weitentfernt ihre eigenen Blöcke haben dürfen. Dabei sind diese knapp 10.000 für "Single-Herren" reservierte Tickets nach kurzer Zeit vergriffen gewesen - insgesamt ist man aber wie oben erwähnt noch weit von einem Ausverkauf entfernt. Spekulationen gibt es daher auch, dass es unter Umständen zu keiner guten Stimmung kommen wird, da die meist lautstarken Fans eher in den hinteren Bereichen Platz nehmen müssen. Nachdem sich einige Fans über diese Tatsache auch schon lautstark beschwert haben, könnte es in den kommenden Tagen noch zu Änderungen beim Ticketverkauf kommen, damit das Stadion doch noch gefüllt wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: CM Punk mit nächsten Fight bei UFC

Und wo wir schon bei einigen Personen sind, die im MMA-Bereich Erfahrung gesammelt haben, bleiben wir doch auch gleich bei diesem Bereich. Am 9. Juni diesen Jahres ist es soweit und der ehemalige WWE-Wrestler CM Punk wird seinen zweiten Fight im Octagon bestreiten. Nach seiner Niederlage gegen Mickey Gall wird Punk diesmal bei UFC 225 auf Mike Jackson treffen, welcher ebenfalls seinen Debütkampf verloren hatte (passenderweise gegen Mickey Gall). Dem Klatschmagazin TMZ gab Jackson ein kurzes Interview und versprach, dass er Punk einfach zusammenschlagen und so dessen MMA-Karriere beenden wird. Laut Jackson sei Mixed Martial Arts einfach nichts für den ehemaligen Wrestler, welcher in seiner Heimatstadt sicherlich Alles für einen Sieg geben wird. Glaubt man jedoch den Buchmachern, so ist Jackson definitiv der Favorit in diesem Fight und Punk der Underdog.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 22.04.2018

 

WWE: Details zum neuen WWE-Vertrag von Brock Lesnar

Anfang April wurde noch erwartet, dass Lesnar einen neuen Vertrag bei UFC unterschreibt, da sein Vertrag bei WWE am 08.04.2018 auslaufen sollte. Bekanntlich hat er in der Woche von „WrestleMania 34“ jedoch einen neuen Vertrag bei WWE unterschrieben. Nun sind Informationen zu seinen finanziellen Vertragskonditionen an die Öffentlichkeit gelangt. So soll der amtierende Universal Champion Brock Lesnar im Jahr über eine Million Dollar verdienen. Der 40-Jährige erhält pro Match $637.000 und $127.000 pro TV-Auftritt. Des Weiteren wird Lesnar mit 6% an seinen Merchandise-Verkäufen beteiligt. Lesnar’s nächstes Match wird bei dem Specialevent „Greatest Royal Rumble“ in Saudi-Arabien in einem Steel Cage Match seinen Titel erneut gegen Roman Reigns verteidigen müssen.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 21.04.2018

 

WWE: WWE vs. verrückter Fan

Mit einem Problem der besonderen Art hatte sich WWE nun auseinanderzusetzen. Die Anwälte der Company erwirkten eine einstweilige Verfügung gegen einen verrückten Fan, nachdem dessen Instagram-Postings als Drohungen gegen WWE und deren Wrestler interpretiert wurden. Armando Alejandro Montalvo habe Berichten zufolge bereits seit 2015 immer wieder WWE und deren Mitarbeiter belästigt. 2015 habe er sogar seine Fäkalien auf den Mauern des WWE Performance Centers in Orlando verteilt. Außerdem habe er wiederholt Mitarbeiter bedroht, an Türen geklopft und dabei provisorische Wrestlingbekleidung getragen. Nachdem ihm ein Hausverbot ausgesprochen war, erschien er weiterhin auf WWE-eigenem Grund und Boden, woraufhin die Polzei geholt wurde, was dazu führte, dass Montalvo sogar angeschossen und verhaftet wurde. Danach wurde er wegen mehrerer Vergehen angeklagt. Nachdem ein Gericht einmal mehr entschieden hatte, dass er sich von WWE-Gelände fernzuhalten habe, sei er dann im März bei einem NXT-Taping vor der Full Sail University gesehen worden, wo er wirres Zeug geredet, Mitarbeiter bedrängt und Vince McMahon zu einem Kampf herausgefordert habe. Er konnte allerdings fliehen, bevor er von der Sercurity gestellt werden konnten. In den folgenden Wochen postete er weitere Videos auf Instagram die sich mit WWE beschäftigten und ein Posting vom 4. April sei von WWE als Bedrohung wahrgenommen worden, was zur Beantragung der einstweiligen Verfügung geführt habe. Eine, skurril wirkende Anschuldigung gegen Montalvo sei, dass er damit gedroht habe, seinen Samen in einer "biologischen Attacke" gegen WWE oder deren Mitarbeiter zu verwenden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Vader erneut im Krankenhaus


Vader ist laut eigenen Angaben wieder zurück im Krankenhaus, aus dem er erst kürzlich, nach einer Operation am offenen Herzen, entlassen worden war. Auf Twitter schrieb Vader, dass er unter großen Schmerzen leide und deshalb wieder zurück ins Krankenhaus gegangen sei. Die Ärzte hätten ihm gesagt er habe eine Lungenentzündung. Das Team von genickbruch.com wünscht "The Mastodon" erneut gute Besserung!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 18.04.2018

 

WWE: Bruno Sammartino im Alter von 82 Jahren verstorben

 

Bruno Sammartino, einer der populärsten und bekanntesten Wrestler aller Zeiten, ist gestern im Kreise seiner zwei Kinder und seiner Ehefrau verstorben. Der gebürtige Italiener ist 82 Jahre geworden. Sammartino gewann 1963 erstmals den WWWF World Title, mit einem Sieg über Buddy Rogers in nur 48 Sekunden, im New Yorker Madison Square Garden. Er hielt den Titel für fast acht Jahre, bevor er ihn 1971 gegen Ivan Koloff verlor. Durch die mit Abstand längste Titel-Regentschaft aller Zeiten ging die „lebende Legende“, wie er gerne betitelt wurde, in die ewige Geschichte des professionellen Wrestling’s ein. Neben dem großen Medieninteresse zollte ihm auch sein langjähriger Freund Arnold Schwarzenegger ein letztes Mal Respekt dafür, der personifizierte amerikanischen Traum und auf jeder Bühne des Lebens, ein wahrer Held gewesen zu sein! Der ehemaliger Governor von Kalifornien hielt 2013 die Laudation für die Einführung Sammartino’s in die WWE „Hall of Fame“, bevor der Hollywood-Star zwei Jahre später ebenfalls in der selbigen aufgenommen wurde.

Das Team von Hoppes-Wrestling-Page.de drückt der Familie und den Freunden des Verstorbenen sein tiefempfundenes Beileid aus.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 16.04.2018

 

WWE: John Cena und Nikki Bella trennen sich!

John Cena und Nikki Bella informierten die US Weekly vor wenigen Stunden über ihre Trennung. Der 40-Jährige John Cena und die 34-Jährige Nikki Bella kommentieren ihr Beziehungsende mit folgenden Wörtern: "Obwohl diese Entscheidung schwierig war, haben wir weiterhin viel Liebe und Respekt füreinander. Wir bitten euch, unsere Privatsphäre während dieser Zeit in unserem Leben zu respektieren." Das sich Probleme in ihrer Beziehung abzeichneten, teilte John Cena dem US Weekly bereits während eines Interviews im Vormonat mit: "Beziehungen sind hart. Man sollte nie der Auffassung sein, dass Liebe einfach ist. Die Liebe ist schön, aber wir mussten nach mehreren Jahren des Zusammenseins feststellen, dass die Liebe nicht einfach ist. Wir arbeiten jeden Tag an uns. Wir haben unsere Probleme, wie alle anderen auch. Einige unserer Probleme sind sehr öffentlich, andere nicht. Aber wir arbeiten jeden Tag an uns. Immer wenn ich mich aufrege, merke ich, dass ich ohne sie nicht leben kann und ich liebe sie und deshalb gebe ich bei vielen Dingen nach." Außerdem sagte er: "Ich würde nie wollen, dass Nikki in einer Situation gerät, in welcher sie sagt: Ich halte dich ab, entsprechendes zu tun, weil ich fühle, dass es falsch für uns ist. Selbiges möchte ich ihr auch nie mitteilen. Deshalb ist sie super beschäftigt und manchmal sehen wir uns monatelang nicht, aber wenn wir uns sehen, ist es unsere gemeinsame Zeit."

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 15.04.2018

 

WWE Europa-Tour: Ronda Rousey für vier Termine bestätigt

Der ehemalige UFC Women’s Bantamweight Champion und WWE Breakout Star Ronda Rousey wird an vier Terminen der kommenden Europa-Tour teilnehmen. Freitag früh wurde die 31-Jährige für den 16.05. (Geneva, Schweiz), 17.05. (Wien, Österreich), 18.05. (Turin, Italien) und 19.05. (Paris, Frankreich) offiziell bestätigt. Gegen wen sie antritt, steht noch nicht fest.

Die Europa-Tour wird insgesamt 13 Termine umfassen:

10.05.: Oberhausen, Deutschland
11.05.: Braunschweig, Deutschland
12.05.: Bremen, Deutschland
12.05.: Zaragosa, Spanien
13.05.: Malaga, Spanien
13.05.: Prag, Tschechien
14.05.: Budapest, Ungarn
16.05.: Geneva, Schweiz
17.05.: Wien, Österreich
18.05.: Turin, Italien
19.05.: Paris, Frankreich
19.05.: Amsterdam, Niederlande
20.05.: München, Deutschland

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Douglas über Nicholas

Bleiben wir bei Nicholas, beziehungsweise bei dessen "Wrestlemania-Moment", als er an der Seite von Braun Strowman die WWE RAW Tag Team Titles gewinnen durfte. Das Booking dieses Matches bleibt umstritten. Shane Douglas beschäftigte sich kürzlich im "Triple-Threat Podcast" mit diesem Thema und verglich, ähnlich wie viele Fans online, Nicholas Titelgewinn mit dem von David Arquette bei World Championship Wrestling im Jahr 2000. Douglas kritisierte die Booking-Entscheidung stark. Er habe von Leuten aus seiner "Entourage", die Wrestlemania besucht hätten, gehört, dass nach diesem Match die Energie aus der Crowd verschwunden sei. Trotzdem höre man, 18 Jahre später, noch immer, wie furchtbar es für das Wrestling gewesen sei, als Vince Russo den WCW World Heavyweight Title zu Arquette habe wechseln lassen. Auch wenn Douglas nicht mit Russos Booking einverstanden gewesen sei, sei das besser gewesen, als einem zehnjährigen Kind einen Titel zu geben. Als er von dem Titelwechsel erfahren habe, sei sein erster Gedanke gewesen, was mit Sheamus und Cesaro sei, denn die beiden hätten den Job für einen Wrestler und dessen zehnjährigen Sidekick machen müssen. Die einzige Variante, wie dies nach Douglas Meinung hätte funktionieren können, wäre gewesen, wenn es sich bei Nicholas um ein "Make-a-Wish"-Kind oder ein Kind, da schwer krank gewesen sei gehandelt hätte. Das hätte der Crowd dann wenigstens einen "Feel-Good-Moment" verschafft, auch wenn Wrestling-Puristen natürlich trotzdem erzürnt gewesen wären.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Paul Ellering

Wer die letzte Ausgabe von RAW gesehen hat, durfte dort auch das RAW-Debüt der Authors of Pain bewundern. Allerdings sorgte ihre augenscheinliche Trennung von Manager Paul Ellering nach ihrem Match für einige Spekulationen. Als einer der Gründe für eine Trennung ist im Umlauf, dass Vince McMahon allgemein nicht viel für Manager übrig habe. Bei NXT sei die Konstellation okay gewesen, weil Triple H ganz offensichtlich diesbezüglich eine andere Meinung vertritt. Der Wrestling Observer brachte noch eine weitere, mögliche Begründung ins Spiel, nämlich Ellerings Alter. Demnach sei er aufgrund seines Alters nicht daran interessiert gewesen, ständig "on the road" zu sein. Ellering antwortete auf diese Vermutung mit einem Tweet, in dem er schrieb, dass er es liebe zu reisen, womit er diesem Gerücht eine klare Absage erteilte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Updates zu Reys & Jerichos Verträgen


Während die Details des neuen Vertrags zwischen WWE und Brock Lesnar noch immer unklar sind, berichten mehrere Quellen inzwischen darüber, dass es sich bei den Verträgen, die Chris Jericho und Rey Mysterio für den "Greatest Royal Rumble" verpflichten, um Verträge über diesen einen Auftritt handle. Rey Mysterio verhandle aber weiterhin mit der Company bezüglich eines längerfristigen Deals. Jericho, dessen Tour mit Fozzy in eine Pause geht, könnte in dieser ebenfalls weiter bei WWE oder erneut bei NJPW auftreten, sofern er das wolle.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cena/Taker

Inzwischen gibt es mehr Details darüber, warum das Wrestlemania-Match zwischen John Cena und The Undertaker nicht im Vorfeld auf die Card gepackt wurde. Laut mehreren Berichten, die sich auf interne Quellen berufen, habe man bei WWE das Match schon Monate vor Wrestlemania geplant und wusste, dass man kein traditionelles, längere Match daraus machen können würde, sondern es, wie bei Wrestlemania zu sehen, eher kurz halten müsse. Da ein Match zwischen den beiden Kontrahenten, alleine durch den Wert der beiden Namen, hohe Erwartungen erzeugen würde und man diese mit einem derart kurzen Match enttäuschen würde, habe man sich entschlossen, das Match nicht im Vorfeld zu bewerben und es dann, quasi als Bonus, bei der Show zu bringen. Man habe damit gerechnet, dass die Freude darüber, dass das Match überhaupt stattfand, die Enttäuschung über die Länge des Matches überlagern würde. Zudem sei man der Ansicht gewesen, dass sich die Fans nur schwerlich über die Länge eines nicht beworbenen Matches beschweren könnten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 14.04.2018

 

Sonstige: El Patron über seine Entlassung und die Zukunft

Lange war nichts von Alberto El Patrón zu hören, nachdem er, nach einer No Show von Impact Wrestling entlassen wurde (wir berichteten). Nun brach er sein Schweigen und gab "Sporting News" ein Interview. Als Grund für sein Fernbleiben von der Show, in deren Main Event er hätte antreten sollen, gab El Patron eine "familiäre (Not-)situation" an, um die er sich habe kümmern müssen. Seine Familie, seine Kinder hätten für ihn oberste Priorität, weshalb er sich entschlossen habe, sich darum zu kümmern. Auf die Art der Situation wollte er nicht näher eingehen, da es nur seine Familie etwas angehe. El Patrons Darstellung der Umstände unterscheidet sich allerdings komplett von dem, was andere Quellen bislang berichteten. Demnach habe er sich angeblich am Abend der Show krank gemeldet und sei auch danach, als Anthems Ed Nordholm bei ihm nach dem Rechten sehen wollte, nicht erreichbar gewesen. Gesichert scheint inzwischen die Darstellung, dass sich die Verantwortlich große Sorgen um El Patron gemacht haben, was so weit geführt haben soll, dass das Management die Polizei einschalten wollte. Ob dies dann geschah oder nicht, ist allerdings unklar. Gefragt, wie es ihm jetzt gehe, antwortete El Patron, dass es ihm gut gehe. Natürlich sei es niemals gut, wenn man auf diese Art gehe. Aber die Beziehung zwischen ihm und Impact sei nie "völlig gut" gewesen. Und diese Situation habe das Fass zum Überlaufen gebracht. Er wolle jetzt tun, was er schon lange angekündigt habe, und zwar im nächsten Jahr seinen Abschied vom Wrestling nehmen. Bis dahin wolle er weiterhin in Mexiko sein Ding machen, so, wie er es wolle. Inzwischen wurde auch bekannt, dass El Patron, dessen Vertrag mit Impact Wrestling am 21. April ausgelaufen wäre, ein neues Angebot vorliegen hatte, das, obwohl er bereits der bestbezahlte Worker im Roster war, eine weitere Erhöhung seiner Bezüge vorsah.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Rusev

Wie wir gestern berichteten herrschte Unklarheit darüber, ob Rusev noch Teil des WWE-Rosters ist oder nicht. Wie inzwischen mehrere Quellen übereinstimmend berichten, handelt es sich bei den gestrigen Aktionen Rusevs (Änderungen an seinen Social-Media Accounts etc.) um einen Work, was bedeutet, dass der Bulgare weiterhin bei WWE unter Vertrag steht. Jimmy Traina von "Sports Illustrated" gab sogar an, bei WWE nachgefragt zu haben, wo man ihm den Work bestätigt habe. Auch soll, so Traina weiter, Rusev für das 50-Men Royal Rumble Match beim "Greatest Royal Rumble" in Jeddah, Saudi-Arabien, gebookt sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Brock vs. Vince

Laut dem Wrestling Observer gibt es nun auch mehr Klarheit darüber, was nach dem Main Event von Wrestlemania backstage zwischen Brock Lesnar und Vince McMahon vorgefallen ist. Tatsächlich soll Lesnar versucht haben den WWE Universal Title auf Vince McMahon zu werfen, wobei er sein Ziel verfehlt und nur die Wand getroffen haben soll. Vermutungen darüber, dass es sich hier um einen Work handeln könnte, verwarfen die Kollegen allerdings. Lesnar und Paul Heyman seien anschließend zu einem SUV gegangen und davon gefahren. Shane McMahon, der die Aktion Lesnars als Einschüchterungsversuch gegenüber seinem Vater interpretiert haben soll, soll so wütend gewesen sein, dass er Lesnar stellen wollte, allerdings seinen Lesnar und Heyman da schon weg gewesen. Außerdem soll der Grund für den Streit sicher nicht in den harten Ellbow-Strikes von Lesnar gegen Roman Reigns während des Matches gelegen haben, denn diese sollen sowohl mit Vince McMahon, als auch mit Reigns selbst, abgesprochen gewesen sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ärger mit UFC-Fighter

Auf der Wrestlemania Post-Show Party soll es soll sich UFC-Kämpfer Mickey Gall, der CM Punk bei dessen UFC-Debüt 2016 besiegte, ziemlich daneben benommen haben. Er habe herumgebrüllt und sich geweigert Autogramme zu geben. Zusammen mit seiner Entourage habe er es so weit getrieben, dass Beobachter eigentlich nur darauf warteten, dass irgendjemand eingreifen würde, was aber nicht passierte. Später habe Gall auch draußen, vor der Veranstaltung, wütend gezeigt und Leute angeschrien, was dann schließlich dazu führte, dass Sicherheitskräfte eingriffen, woraufhin sich die Lage relativ schnell wieder beruhigt haben soll.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 13.04.2018

 

WWE: Jerry Lawler erlitt Schlaganfall

Muss man sich Sorgen um die Gesundheit von Jerry Lawler machen? Wie Lawler im Podcast "Dinner with the King" erklärte, hat er bereits am 21. März zuhause in Anwesenheit seiner Verlobten Lauryn einen Schlaganfall erlitten. Ganze drei Tage lang habe er nicht sprechen können, zudem habe er unter Lähmungen im Gesicht gelitten. Am folgenden Samstag, der Schlaganfall passierte am Mittwoch, habe Lawler sich dann zu 100% besser gefühlt, was selbst die Ärzte überraschte. Daher konnte der King seine normale Wrestling-Routine wieder aufnehmen und auch seine WrestleMania-Termine durchziehen. Über seinen Schlaganfall habe der 68-Jährige nur wenige Offizielle bei WWE informiert, darunter Triple H, Vince McMahon und Kevin Dunn. Lawler sei überrascht darüber gewesen, dass es möglich war, seinen Schlaganfall in den letzten Wochen geheim zu halten. Bereits im September 2012 erlitt der King bei einer Ausgabe von RAW einen Herzinfarkt am Kommentatorenpult, kämpfte sich aber wieder zurück. Das Team von Genickbruch wünscht natürlich weiterhin eine gute Genesung!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Lesnars Vertrag

Nach wie vor ist unklar, wie lang neue der Vertrag von Brock Lesnar bei WWE läuft und welche Zugeständnisse er enthält. Während teilweise davon berichtet wird, dass Lesnar nur für ein Match unterschrieben habe, wird anderswo über eine langjährige Zusammenarbeit berichtet. Der Entschluss, Lesnar bei WWE zu halten, sei laut rajah.com am Montag vor WrestleMania gefasst worden, woraufhin Paul Heyman bei RAW erklärte, dass man ihn und Lesnar nie mehr wiedersehen würde, sollte Roman Reigns den Titel gewinnen. Unterschrieben worden sei der Vertrag angeblich sogar erst am WrestleMania-Sonntag.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hat Rusev gekündigt?

Kurz vor Wrestlemania 34 kamen Gerüchte auf, die besagten, dass Rusev um seine Entlassung von WWE gebeten habe. Angeblich sei er auch deshalb, um ihn zu besänftigen, kurzfristig zum Match um den WWE United States Title hinzugefügt worden. Wie Dave Meltzer vom Wrestling Observer nun berichtet, stimmte dieses Gerücht zwar nicht, allerdings sprechen einige Anzeichen dafür, dass Rusev gekündigt habe. Zum einen wurde er auf der Card des "Greatest Royal Rumble", bei dem er eigentlich ein Casket Match gegen The Undertaker hätte bestreiten sollen, durch Chris Jericho ersetzt. Zum anderen entfernte der Bulgare heute jede WWE-Referenz von seinen Social-Media Accounts und gab an, wo er für Bookings erreichbar sei. Auf Twitter schrieb er dann: "Life is life.... it will be #RusevDay somewhere".

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 11.04.2018

 

WWE: Lesnar vs. Vince?

Laut einem Bericht auf prowrestlingsheet.com kam es direkt nach dem Main Event von Wrestlemania backstage zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Brock Lesnar und Vince McMahon. Andere Berichte hingegen legen nahe, dass Lesnar "nur" mit irgendjemandem backstage gestritten habe, aber nicht mit McMahon selbst. Die Rede ist in beiden Fällen davon, dass Lesnar wütend gewesen sei und den WWE Universal Title an die Wand geworfen habe, beziehungsweise in Richtung McMahon. Die Gründe dafür sind bisher unklar. Manche Berichte sprechen davon, dass McMahon wütend auf Lesnar gewesen sei, weil dieser seine Strikes so hart durchgezogen habe, dass Reigns anfing zu bluten, ähnlich wie er es schon einmal gegen Randy Orton getan habe. Andere Berichte sprechen wiederum davon, dass Lesnar aus irgendeinem Grund wütend gewesen sei und es mehrere Wrestler gebraucht habe, um eine physische Auseinandersetzung zu verhindern (in dieser Version soll aber Vince McMahon nicht in der Nähe gewesen sein). Als weiterer Grund für den Streit wird gehandelt, dass Lesnar und Roman Reigns mit dem Table-Spot auf das Kommentatorenpult der deutschen Kommentatoren vom Skript abgewichen seien, und dies zu den Verwerfungen backstage geführt habe.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wrestlemania 35 Main Event

Wrestlemania 34 ist gerade vorbei und schon scheint der Plan für den Main Event von Wrestlemania 35 bereits zu stehen. Laut dem Wrestling Observer plane WWE mit einem Main Event Match zwischen Charlotte Flair und Ronda Rousey. Dies würde bedeuten, dass erstmals in der Geschite von Wrestlemania ein Match zwischen zwei Frauen der Main Event der Show wäre. Frühere Gerüchte, dass Flair den Main Event von Wrestlemania 35 gegen Asuka bestreiten würde, hätten sich, so die Kollegen, damit erledigt. Außerdem wurde darüber spekuliert, dass WWE die Streak von Asuka schon jetzt beendet habe, weil es danach einfacher sei, sie zu booken.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: El Patrons Entlassung und die Folgen

Kurz nachdem Alberto El Patrón von Impact Wrestling gefeuert worden war (wir berichteten), begannen Gerüchte die Runde zu machen, dass er die Situation absichtlich eskaliert habe, um gefeuert zu werden, weil er ein Angebot von WWE vorliegen habe und dort sofort anfangen könne. Dieses Gerücht erwies sich nun als falsch. Alberto El Patron hat sich, Berichten zufolge, direkt nach seiner Entlassung nach Hause begeben. Zudem wäre eine so schnelle Eskalation bestenfalls dann sinnvoll gewesen, wenn er noch bei Wrestlemania oder einer der beiden Shows (RAW oder SmackDown) danach hätte debütieren müssen, da sein Vertrag mit Impact sowieso im Laufe des Monats ausgelaufen wäre. Zwar habe ihm ein neues Angebot von IW vorgelegen, jedoch ist bisher nicht bekannt, ob dieses jemals von beiden Seiten unterzeichnet wurde. Eines ist jedoch mehreren Quellen zufolge sicher: El Patron war der bei weitem bestbezahlteste Wrestler im Roster von Imapct Wrestling. Wie die nun freigewordenen Gelder neu eingesetzt werden, darf gespannt erwartet werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 10.04.2018

 

WWE: Lesnar mit neuem Vertrag

Wie WWE gestern bekanntgab, hat Brock Lesnar einen neuen Vertrag mit der Company unterschrieben. Gleichzeitig kündigte man für den, in Saudi-Arabien stattfindenden, "Greatest Royal Rumble" sein nächstes Erscheinen an. Dort wird es zu einem Rematch zwischen ihm und Roman Reigns um den WWE Universal Title in einem Steel Cage kommen. Unklar ist bislang, wie der neue Vertrag aussieht. Auch über die Laufzeit des Vertrags gibt es bisher widersprüchliche Angaben. So sprach der Wrestling Observer anfangs von einem "sehr kurzfristigen" Vertrag, während andere Quellen inzwischen von einem mehrjährigen Vertrag sprechen. Berichten zufolge soll der neue Vertrag es Lesnar erlauben, sowohl für WWE, als auch für UFC anzutreten. Dieses Zugeständnis soll gemacht worden sein, da Vince McMahon Lesnar und Rousey für die größten "Attraktionen" hält und man Lesnar nicht verlieren wollte. Neben Lesnar hat auch dessen "Advocte" Paul Heyman mit WWE verlängert. Genauere Details zu Heymans Vertrag sind bislang nicht in Umlauf.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 08.04.2018

 

IMPACT Wrestling: El Patron gefeuert! Die Gründe & Update zu Redemption

Wie Impact Wrestling auf ihrer Homepage und in den sozialen Medien bekanntgab, trennte die Promotion sich von Alberto El Patrón "mit sofortiger Wirkung". Wie wir gestern berichteten, war El Patron nicht zum Main Event der "Lucha Underground vs IMPACT!"-Show erschienen, nachdem er zuvor allerdings an einer angesetzten Pressekonferenz hatte teilnehmen können. Damit aber nicht genug. Eine, für den Tag danach angesetzte, Autogrammstunde verpasste El Patron ebenfalls. Zudem sei er für die Offiziellen von Impact Wrestling einfach nicht erreichbar gewesen. Anthems Ed Nordholm, der im selben Hotel wie El Patron abgestiegen war, sowohl am Abend der Show, als auch am nächsten Morgen, mehrfach vergeblich versucht, mit El Patron in Kontakt zu treten. Bei den Verantwortlichen sei, Berichten zufolge, die Sorge sogar so groß gewesen, dass man überlegt hatte, die Polizei einzuschalten, damit diese El Patrons Gesundheitszustand überprüfe. El Patron war Anfang 2017 zu Impact Wrestling gekommen und konnte Bobby Lashley um den IW World Title besiegen. Später schlug er Lashley erneut in einem Title vs. Title Match um den World Title mit dem GFW Global Title zu vereinigen. Diesen Titel verlor er wegen eines Vorfalls mit seiner damaligen Freundin Paige, bei dem ihm häusliche Gewalt vorgeworfen wurde. Allerdings wurden die Ermittlungen sowohl gegen El Patron als auch gegen Paige später fallen gelassen. Er kehrte bei "Bound for Glory" im vergangegen Jahr zurück, wo er sich direkt in das World Title Picture einmischte. El Patron war zuvor auch in einer Staffel für Lucha Underground tätig, weshalb seine Beteiligung am Main Event der Show durchaus heftig beworben worden war. Appropos Main Event. El Patron war eigentlich auch für den Main Event des anstehenden Pay Per Views, "Redemption", gebookt. Impact Wrestling hat allerdings schon Ersatz gefunden: So werden Pentagón Jr. und Fénix nicht, wie ursprünglich geplant, gegeneinander, sondern gegen Austin Aries antreten. Dies wäre dann das Rematch des Main Events von "Lucha Underground vs. IMPACT!".

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 05.04.2018

 

Sonstige: Johnny Valiant verstorben

Wie WWE inzwischen bestätigt ist der WWE Hall of Famer Johnny Valiant gestern an den Folgen eines Verkehrsunfalls gestorben. Valiant wurde von einem Pickup-Truck erfasst, als er die Straße überqueren wollte. Im Krankenhaus konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Valiant erlangte im Tag Team mit seinem "Bruder" Jimmy Valiant Bekanntheit, dürfte den jüngeren Fans aber wohl eher als Manager des Dream Teams bekannt sein. Das Team von genickbruch.com wünscht der Familie und den Hinterbliebenen von Johnny Valiant viel Kraft in dieser schweren Zeit.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 01.04.2018

 

WWE: WWE „Hall of Fame 2018“: Laudator für Hillibilly Jim bekannt

WWE veröffentlicht heute, wer Hillibilly Jim in knapp einer Woche (06.04.2018) in die diesjährige „Hall of Fame“ Class einführen wird. Hierbei handelt es sich um den guten Freund Jimmy Hart. Die waren zuletzt 2014 in der WWE Network Reality Serie „The Legend’s House“ zu sehen. In einem Interview mit TMZ Sports wurde Hillibilly Jim, kurz nachdem öffentlich wurde, dass er in die „Hall of Fame 2018“ aufgenommen werden würde, danach gefragt, ob Hulk Hogan ihn mit ein paar persönlichen Worten einführen könnte. Jim antwortete darauf, dass er es lieben würde, wäre der Hulkster der auserwählte für die Einführung. Doch WWE bestätigte diese Woche, dass Hogan in diesem Jahr in keinen „WrestleMania-Aktivitäten“ involviert sein wird. Das Gerücht kam auf, nachdem Hogan in einigen Gesprächen mit WWE Offiziellen war, um potentiell Seminare für WWE Worker zu geben, indem er über Fehler in seinem Leben spricht und wie er diese bewältigt hat. Des Weiteren war Hogan diese Woche bei der HBO Premiere der „Andre the Giant Dokumentation“. Wie nun allerdings bekannt wurde, wurde er zu dieser Premiere von HBO geladen, und nicht von der WWE.

Hier das bisherige Line-Up für die „Hall of Fame 2018“:

Goldberg (Laudator: Paul Heyman)

The Dudley Boyz (Laudator: Edge & Christian)

Ivory (Laudator: Molly Holly)

Jeff Jarrett (Laudator: Road Dogg)

Hillbilly Jim (Laudator: Jimmy Hart)

Jarrius „JJ“ Robertson (Warrior Award Empfänger; präsentiert von Dana Warrior)

Mark Henry (Laudator: Big Show)

Kid Rock

 (Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Rock bei WM?

Weiter gehts mit WreslteMania-Gerüchten. The Rock hatte bei sechs der letzten sieben WrestleManias einen Auftritt und bei drei davon sogar jeweils ein Match. Diverse Internetseiten berichten, dass die Chancen ziemlich hoch stehen, dass The Great One auch dieses Jahr Teil der größten Show des Jahres sein wird. Laut dem englischen "Daily Star" geht ein zitierter Buchmacher von einer 99%igen Chance aus und bietet eine 1:25-Wette an, dass Rocky sogar ein Match bestreiten wird. WWE äußerte sich zu diesen Gerüchten natürlich nicht und es gibt bisher keinerlei offizielle Anzeichen für einen Auftritt von The Rock. Branchenkenner gehen davon aus, dass er höchstens in einer Non-Wrestling-Rolle auftreten wird, womöglich wieder, um seinen Cousin zweiten Grades Roman Reigns zu unterstützen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Paul Heyman über Goldberg

Am Freitag Abend wird Paul Heyman Goldberg in die Hall of Fame einführen. Allen Fans, die sich gefragt haben, warum es ausgerechnet Paul Heyman macht, kann jetzt geholfen werden. In einem Interview sagte der Manager von Universal Champion Brock Lesnar, dass Goldberg es sich ausdrücklich gewünscht habe. Heyman habe vor dem 51-jährigen größten Respekt, sei es als Performer oder als Ehemann und Vater. Er fühle sich geehrt, mit Goldberg diesen Moment teilen zu dürfen. Über WrestleMania sagte der nur ein Jahr ältere Heyman, dass Brock Lesnar vs. Roman Reigns die Veranstaltung abschießen sollte, weil es die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde. Dieses Match würde die Show verkaufen. Die anderen Matches seien auch faszinierend, aber es könne nur einen wahren Main Event geben. Der Frage, ob er Hulk Hogan zurück zu WWE holen würde, wich er aus und sagte, dass er nicht zur Zielgruppe gehöre und seine Meinung daher irrelevant sei. Entscheidend seien die Fans, die Sponsoren und Vince McMahon. Auf die Frage nach seinem ehemaligen Schützling CM Punk sagte Heyman, dass er nicht glaube, dass Punk überhaupt noch über WWE nachdenkt. Punks Traum sei, Karriere bei UFC zu machen und darauf würde er sich aktuell zu 100% konzentrieren.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige:  Hulk Hogan kein Teil von „WrestleMania 34“

Hogan selber, der am Donnerstag in Los Angeles bei der Premiere von HBOs Dokumentation über André the Giant zu Gast war, wich der Frage nach einem möglichen Comeback ebenfalls aus und sagte, dass es bei der Veranstaltung die ganze Zeit nur um André ging. Später ging er auf die Forderung von Mark Henry ein, dass er sich erst bei allen "black wrestlers" entschuldigen müsse, bevor er zu WWE zurück kehren kann. Hogan sagte, dass er sich bei ALLEN Wrestlern entschuldigen müsse. Er würde für immer bereuen, was er gesagt hat. Das Klatschmagazin TMZ ließ aber nicht locker und lauerte Hogans Kindern Nick und Brooke Hogan an einem Flughafen auf. Nick sagte, dass sein Vater in den Ring rennen und jedem einen Bodyslam verpassen sollte. Beide erklärten zudem, dass er sie nie in seine Pläne einweihen würde, weil er wisse, dass sie ständig mit Reportern sprechen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Update bzgl. Vader und Ric Flair

Neuigkeiten aus dem Legenden-Lazarett. Vader, der sich am vergangenen Montag eine Operation am offenen Herzen unterziehen musste, äußerte sich gestern via Twitter und berichtete davon, dass er noch nie in seinem Leben solchen Schmerzen ausgesetzt war. Das Krankenhauspersonal sei aber exzellent und er habe einen fantastischen Chirurgen gehabt. Er sei sehr dankbar für das Leben, das er hatte und für die Chance, sein Leben fortführen zu können. Zum Schluss bedankte er sich bei Jesus. Eine andere Legende hat hingegen eine weitere Operation erst noch vor sich. Der zweifache Hall of Famer Ric Flair, der 2017 knapp dem Tod von der Schippe gesprungen ist, wird sich am 9. Juli erneut unters Messer legen. Ziel der Operation ist es, dass er nicht mehr auf einen Kolostomiebeutel angewiesen ist.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Dean Ambrose

Im Dezember letzten Jahres unterzog sich Dean Ambrose einer Operation aufgrund einer Verletzung am Trizeps. Auf ein Comeback müssen wir aber noch lange warten. Der 32-jährige war im Rahmen der WrestleMania-Woche für Autogrammstunden eingeplant, doch nun machte WWE kurzfristig einen Rückzieher. Fans, die sich Tickets für ein kurzes Meet and Greet gekauft haben, werden mit Ric Flair und Sting entschädigt. Die Tatsache, dass Ambrose nicht mal Autogramme schreiben kann, befeuerten Spekulationen, dass er einen Rückschlag erlitten hat. Aktuell befindet sich Ambrose bei Spezialisten in Birmingham, Alabama. Da seine Ausfallzeit von Beginn an auf etwa neun Monate geschätzt wurde, stand es eh nie zur Debatte, ob er bei WrestleMania ein Match worken kann. Er wird wohl frühestens im September sein Comeback feiern können. Falls er sich erneut unters Messer legen muss, könnte es sogar noch länger dauern.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weihnachten 2018

Vince McMahon sorgte Ende letzten Jahres für Missstimmung bei seinen Angestellten, weil er entschied, Weihnachten und Neujahr live auf Sendung zu gehen. Die Wrestler waren also nicht in der Lage, die Feiertage mit ihren Liebsten zu verbringen. Dieses Jahr fallen Heiligabend und der 1. Weihnachtsfeiertag auf einen Montag bzw. Dienstag. Demnach fallen auch Silvester und Naujahr auf Montag bzw. Dienstag. Laut den Kollegen von rajah fand allerdings ein Umdenken statt und WWE wird die Shows für diese Abende bereits im Vorfeld aufzeichnen, um den Performern ein paar freie Tage zu ermöglichen. Am 17. Dezember müssen die Wrestler dafür doppelt ran, denn neben der Liveshow wird am gleichen Tag auch die Show für den Heiligabend aufgezeichnet. Gleiches Schicksal gilt für die SmackDown-Superstars am 18. Dezember. Die Shows für den Jahreswechsel werden höchstwahrscheinlich am Wochenende 29. und 30. Dezember aufgezeichnet.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 29.03.2018

 

WWE: Jarretts Laudator

Nach Paul Heyman, Molly Holly, Edge und Christian steht der nächste Laudator für die diesjährige Hall of Fame fest. Der Road Dogg wird Jeff Jarrett, an dessen Seite er 1994 sein WWF-Debüt gab, nächste Woche Freitag in die Ruhmeshalle einführen. Der Road Dogg begann seine WWF-Karriere als Roadie von Jarrett. Die beiden sind seit vielen Jahren eng befreundet und angeblich ist es auf Road Doggs Einfluss zurück zu führen, dass Jarrett bei WWE wieder willkommen ist. Somit bleibt nur noch offen, wer für Mark Henry und Hillbilly Jim die Reden halten wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Network

Gute Nachrichten für jeden, der sich gern in der Nostalgie-Abteilung des WWE Networks herum treibt. Anfang April werden endlich Shows aus der Reihe "WCW Saturday Night" aus den Jahren 1992 bis 1994 hochgeladen. Ihr könnt euch also auf etwa 100 weitere Stunden Ric Flair, Rick Rude, Nasty Boys, Steve Austin, Barry Windham und Ricky Steamboat freuen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Credible über Drogen im Lockerroom

ECW-Veteran Justin Credible war kürzlich bei Booker Ts "Heated Conversation"-Podcast zu Gast und sprach dort ausgiebig über Drogenmissbrauch im Lockerroom. Er erinnerte sich sogar an die erste Pille, die er jemals genommen hat. Er sei mit Scott Hall unterwegs gewesen und habe bei einer High School Show ein Match gegen den Brooklyn Brawler bestritten und sich dabei schwer an der Schulter verletzt. Es sei der Beginn einer lange Tour gewesen, also habe Hall ihm eine Pille ins Bier geworfen und ihm gesagt, er solle es trinken, was er dann auch getan habe. Hinterher habe er sich sehr gut gefühlt, was letztendlich zu seiner Sucht geführt habe. Er bestätigte zudem massiven Drogenmissbrauch im Lockerroom von ECW. Er wolle keine Namen nennen, also würde er nur von sich selbst erzählen. Als er cool und hip genug war, um eine eigene Kabine zu haben, hätte er stets genug Kokain auf dem Tisch gehabt, weil ja niemand einfach so herein platze. Sobald seine Musik ertönte, habe er sich ein paar Nasen gegönnt und sei dann in den Ring gegangen. Bei ECW sei er eine große Nummer gewesen, als er dann 2001 im Zuge der Invasion-Storyline bei WWE arbeitete, habe er sich im Schatten der Superstars The Rock, The Undertaker und Steve Austin entmannt gefühlt. Niemand außer er selbst hätte etwas dafür gekonnt, denn alle seien sehr nett zu ihm gewesen, er hätte einfach das Gefühl gehabt, nicht dazu zu gehören. Außerdem hätte er sich von seinem Superkick und dem Tombstone verabscheiden müssen, weil diese Moves für Shawn Michaels und den Taker reserviert waren. Zudem hätte er gewusst, dass Vince McMahon ihn nicht pushen wird. Und sei er immer noch auf Droge gewesen, was letztendlich zu seinem Karriereende geführt habe, denn er sei sich sicher, dass er bei WWE erfolgreicher gewesen wäre, hätte er die Drogen aufgegeben und sich um seine geistige Gesundheit gekümmert.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Miz ist Vater

Schönes gibt es aus dem Hause Mizanin zu berichten. The Miz und seine Ehefrau Maryse sind seit dem 27.03.2018 Eltern. Die kleine Monroe Sky Mizanin kam 20 Minuten vor Mitternacht auf die Welt. Das gab Miz auf seinem Twitter Account stolz bekannt. Das Team von Genickbruch wünscht den frisch gebackenen Eltern alles Gute.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 28.03.2018

 

WWE: Shane O'Mac-Update

Gestern berichteten wir, dass sich Shane McMahon laut WWE aufgrund einer Divertikulitis und eines Nabelbruchs im Krankenhaus befinde. Da dies als Teil des Angriffs von Sami Zayn und Kevin Owens verkauft wurde, stand zunächst nicht fest, wie es tatsächlich um Shane O'Mac steht. Vor einigen Stunden postete er nun ein Bild auf Instagram, das ihn tatsächlich im Krankenhaus zeigt. Er bedankte sich für die vielen Genesungswünsche und erklärte, dass er sich gut erhole. Ein WrestleMania-Auftritt scheint momentan allerdings sehr unwahrscheinlich. Daher beschäftigt sich WWE nun damit, wie man das Match um Zayn, Owens und Bryan ohne Shane O'Mac aufziehen kann. Derzeit scheint die favorisierte Lösung zu sein, Daniel Bryan einen neuen Tag-Team-Partner an die Seite zu stellen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Hintergründe zu Hogan

Der Ausfall von Shane McMahon auf vorerst unbestimmte Zeit könnte der Türöffner für Hulk Hogan werden. Wie wir berichteten scheint es ernsthafte Überlegungen seitens WWE zu geben, Hogan einen Vertrag anzubieten. Momentan weist viel darauf hin, dass man ihm die Stelle als General Manager von SmackDown anbieten wird. Aufgrund der Abwesenheit von Shane McMahon und dem In-Ring-Comeback von Daniel Bryan muss die Smackdown-Führungsriege spätestens nach WrestleMania neu aufgestellt werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Charlotte verletzt

Charlotte Flair musste in den vergangenen Tagen einige In-Ring-Auftritte absagen. Dies betraf sowohl ihr Match bei der Mixed Match Challenge als auch ein geplantes Match gegen Natalya bei der vergangenen Ausgabe von SmackDown. Ihr Ausfall ist auf eine Zahn-OP zurückzuführen, bei der eine Infektion behandelt wurde. Daher sei Charlotte noch nicht für In-Ring-Auftritte freigegeben worden. Allerdings habe sie die Show backstage verfolgt. Ihr Match gegen Asuka bei WrestleMania sei demnach nicht in Gefahr.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 27.03.2018

 

WWE: Laudatoren für die Hall of Fame

In elf Tagen werden unter anderem Ivory, die Dudley Boyz und Goldberg in die WWE Hall of Fame eingeführt. Wie nun bekannt wurde, werden mit Edge und Christian zwei alte Rivalen für Bubba Ray Dudley und D-Von Dudley die Laudatio halten. Die vier Männer lieferten sich einst gemeinsam mit den Hardy Boyz unvergessene Schlachten um die Tag Team Titles, unter anderem die beiden legendären Three Way Matches bei WrestleMania 2000 und ein Jahr später bei WrestleMania 17. Für die Laudatio für die dreimalige WWF Women's Championesse Ivory wurde Molly Holly auserwählt. Die beiden bestritten zwischen 2000 und 2003 bei RAW und SmackDown acht Matches gegeneinander, von denen Ivory bis auf eines alle gewinnen konnte. Das letzte Aufeinandertreffen fand bei Armageddon 2003 statt, als Holly ihren WWF Women's Title erfolgreich verteidigen konnte. Im Januar feierte Holly beim Women's Royal Rumble nach fast neun Jahren ihr Comeback. Der Main Event der Hall of Fame dürfte Goldberg gelten, der im Herbst 2016 eine vielbeachtete Rückkehr feierte und sich vor einem Jahr sogar den WWE Universal Title schnappen konnte, bevor er ihn bei WrestleMania 33 an Brock Lesnar verlor. Goldberg lieferte sich während dieser Zeit ein paar heiße Rededuelle mit Paul Heyman, der nun die Ehre haben wird, Goldberg in die Ruhmeshalle einzuführen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Lilián García

Apropos Comebacks. Die ehemalige langjährige Ringsprecherin Lilián García wird bei WrestleMania 34 Gastringsprecherin bei der Women's Battle Royal. Die 44-jährige verließ WWE im Juli 2016.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Vader-Update

Bleiben wir bei Operationen: Wie wir bereits berichteten, war für gestern bei Vader eine Operation am offenen Herzen angesetzt. Wie Jesse Allen White, Vaders Sohn, über den Twitter Account seines Vaters bekannt gab, sei die OP erfolgreich verlaufen. Allerdings habe sich dabei auch herausgestellt, dass es sich um ein schwereres Herzleiden handle, als angenommen, weshalb es ein langer Weg bis zu seiner Genesung sei. Das Team von genickbruch.com wünscht dem 62-Jährigen baldige und vollständige Genesung.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 24.03.2018

 

Sonstige: Legende vor Comeback  

Kehrt Hulk Hogan zur WWE zurück?

https://ssl-t-online.met.vgwort.de/na/vgzm.1704981-83445024Er gilt noch immer als DIE Wrestling-Legende: Jetzt könnte Hulk Hogan nach knapp drei Jahren sein WWE-Comeback feiern – ein Skandal hatte ihn 2015 den Job gekostet.

Hulk Hogan steht offenbar vor der Rückkehr zu World Wrestling Entertainment (WWE). "PWInsider" berichtet von mehreren Szenarien: Der 64-Jährige könnte eine Rolle als "Manager" der wöchentlichen Show "SmackDown" übernehmen, nachdem der aktuelle Co-Manager Daniel Bryan wieder aktiv in den Ring zurück darf. Oder: Hogan übernimmt erneut eine Rolle als "Botschafter" der WWE, mit Auftritten auf Veranstaltungen, bei Events, in TV-Shows. Der Clou: Die WWE bestätigte nun sogar Gespräche mit dem "Hulkster"! "Wir hatten Unterhaltungen mit Terry Bollea (alias Hulk Hogan) darüber, wie er anderen dabei helfen kann, aus seinen Fehlern zu lernen. Allerdings steht er nicht bei der WWE unter Vertrag", hieß es in einer Mitteilung auf Anfrage von "PWInsider". Doch allein schon die Tatsache, dass es Gespräche gab, lässt aufhorchen.

"Ich bin kein Rassist"

Es wäre ein Paukenschlag – denn die Trennung im Jahr 2015 sorgte für Schlagzeilen: Hogan wurde wegen eines Rassismus-Skandals entlassen – auf einem heimlich aufgezeichneten Video äußerte sich Hogan abfällig über Afro-Amerikaner. Die WWE feuerte Hogan sofort – und griff zu drastischen Maßnahmen. Hogan wurde aus der Hall of Fame entfernt, seine Fan-Artikel wurden aus dem WWE-Shop genommen, die Ikone wurde nicht mal mehr erwähnt. Schon kurz danach entschuldigte sich der "Unsterbliche" öffentlich: "Ich bin kein Rassist, aber ich hätte niemals sagen sollen, was ich gesagt habe. Ich schäme mich dafür", sagte Hogan in der US-Show "Good Morning America". Afro-Amerikanische Wrestler berichteten aus gemeinsamen Zeiten, Hogan sei niemals durch rassistische Äußerungen aufgefallen.

Rückkehr schon bei WrestleMania 34?

Seitdem hoffte Hogan auf ein Comeback, doch mit der WWE herrschte Funkstille – bis jetzt. Dabei schlug der Wrestling-Veranstalter noch im Januar andere Töne an: "Im Moment bleibt die WWE bei ihrer Entscheidung", erklärte das Unternehmen damals auf Anfrage. Nun hat sich die Haltung offenbar verändert – schon lange war spekuliert worden, die WWE würde Hogan zurückholen, sobald sich die Aufregung um den Rassismus-Skandal gelegt habe. Dies scheint nun offenbar der Fall. Ob es bei WrestleMania 34 am 8. April – der größten WWE-Show des Jahres – eine Überraschung gibt?

(Quelle: T-Online.de)                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 23.03.2018

 

WWE: Interview mit Deutschem WWE-Star Alex Wolfe  

Das riet mir Wrestling-Legende Shawn Michaels

Alexander Wolfe ist aktuell der einzige deutsche Superstar der Wrestling-Shows von World Wrestling-Entertainment. Im Interview spricht der Dresdner über seine besondere Premiere, Unterstützung seiner Eltern – und Ratschläge einer Legende.

Ein Deutscher im WWE-Ring – und das in Deutschland: Alexander Wolfe (alias Axel Tischer) wird auf der kommenden Tour von World Wrestling Entertainment für eine Premiere sorgen. Der 31-Jährige Dresdner ist aktuell im "Stable" (ein Team aus mehreren Wrestlern, Anm. d. Red.) "SAnitY" aktiv in den wöchentlichen Shows von NXT, der Entwicklungsliga der WWE. Im Interview spricht Wolfe über eine historische Show in München, seine ganz frühen Anfänge – und einen besonderen Trainer.

t-online.de: Am 20. Mai stehen Sie in München im Ring – als erster deutscher Wrestler der WWE-Geschichte haben Sie ein Match vor eigenem Publikum…

Alexander Wolfe (31): Ich freue mich auch riesig darauf. Das klingt vielleicht komisch, aber ich hatte in meiner Karriere noch nie die Möglichkeit, München richtig zu begutachten. Ich bin ja aus Dresden und war schon viel unterwegs im Wrestling. Aber in München habe ich noch nie performt. Schande über mein Haupt (lacht).

Das Arbeitspensum eines WWE-Wrestlers kann an die Substanz gehen – die WWE-Stars sind bis zu 300 Tage im Jahr unterwegs…

Es ist ja auch immer Klagen auf hohem Niveau. Man hat zwar Zeit, ist aber 24 Stunden lang eingespannt, WWE- beziehungsweise NXT-Superstar zu sein.

Was bedeutet das?

Man muss immer darauf achten, dass man sein Training bekommt, Ruhephasen bekommt. Natürlich hat man auch mal ein, zwei Stunden Zeit, aber da muss dann jeder für sich selbst entscheiden, ob er noch ein Extra-Training ranhängt oder etwas anderes macht. Da trennt sich dann auch die Spreu vom Weizen.

Sie sind seit 2015 bei der WWE in der Entwicklungsliga NXT, seit 2016 im Team „SAnitY“. Was hat sich für Sie seit Ihrem Debüt verändert?

Auf jeden Fall habe ich mich weiterentwickelt, was mein Können und auch mein Wissen angeht. Das WWE Performance Center (das hochmoderne Trainingszentrum der WWE, Anm. d. Red.) ist die Instanz, auf die wir uns berufen können – denn dort finden wir einfach alles, was man braucht, um ein erfolgreicher Sportunterhalter zu werden.

Und was braucht man dafür?

Ein Beispiel: Mein aktueller Coach ist Shawn Michaels. Der Name spricht für sich, jeder Wrestling-Fan kennt ihn (Michaels ist einer der populärsten Stars der Wrestling-Geschichte, legendär für seine Kombination aus überragender Athletik und großem Showtalent, Anm. d. Red.). Er ist ein wahres Lexikon des Wrestling, kann alles aus verschiedenen Perspektiven beurteilen. Er weiß, was man machen muss, um ein erfolgreicher Wrestler zu sein und kann wichtige Tipps dazu weitergeben. Aber auch da gibt es natürlich Unterschiede.

Das müssen Sie erklären.

Auf der einen Seite gibt es die, die im Performance Center starten und noch nie vorher mit Wrestling zu tun hatten. Da muss dann wirklich am Anfang angefangen werden, was die richtigen Techniken und Grundlagen angeht. Ich hatte da den Vorteil, dass ich schon seit 2000 im Wrestling-Geschäft bin und dadurch ein großes Wissen und auch ein größeres Können mitbringen konnte. Mir musste im Ring also nicht viel gezeigt werden, aber…

Ja?

…aber dafür, wie man sich als Superstar im Ring verhält und benimmt. Wie man nicht nur wrestlerisch überzeugen kann, sondern auch als Unterhalter. Da gibt es ganz, ganz viele Dinge, die man erlernen muss. Und ich finde, dass ich mich in diesem Aspekt sehr verbessert habe.

Es wird ja oft gesagt, dass im Wrestling die größten Stars sowohl mit Sport- als auch mit Show-Talent überzeugen können müssen…

Genau. Ich verstehe es jetzt besser, die Zuschauer mit meiner Performance im Ring zu unterhalten – durch die „Character“-Arbeit eine richtige Geschichte zu erzählen statt einfach „nur“ zu wrestlen.

Sie haben bereits Shawn Michaels erwähnt. Wie hat er Ihnen geholfen?

Einer seiner besten Ratschläge war: Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat (lacht). Er meinte damit aber: Wrestling ist so vielfältig. Es gibt so viele verschiedene Stile. Beispielsweise den mexikanischen „Lucha“-Stil (mit vielen akrobatischen Elementen, Anm. d. Red.), es gibt den japanischen Stil (mit nur wenig Show-Elementen, Anm. d. Red.), den englischen Stil (traditionell technisch orientiert, Anm. d. Red.). Also kann nie wirklich gesagt werden, dass ein Wrestler etwas falsch gemacht hat – weil es einem Teil der Zuschauer vielleicht gefällt.

Ein interessanter Tipp…

Das hat mir eine enorme Ruhe gegeben: Bloß keinen Kopf machen, wenn mir mal ein Fan sagen sollte: „Gefällt mir gar nicht, was Du da machst“ – weil dann wiederum zwei, drei andere sagen: „Super, ich sehe Dich total gerne.“ Dieses Bewusstsein gibt dir total viel Sicherheit.

Auch mit Ihrer langjährigen Erfahrung war dieser Tipp hilfreich. Sie haben bereits mit 13 Jahren das Training begonnen – aber wie sind Sie ursprünglich zum Wrestling gekommen?

Mit meinen Eltern fing es an (lacht). Ich bin ja 1986 geboren, drei Jahre später fiel die Mauer. Damals gab es natürlich kein Kabelfernsehen im Osten. Ich glaube, um 1992 haben meine Eltern dann Kabel bekommen, und die schauten dort dann Wrestling.

Eine prägende Erfahrung für Sie?

Ich war ja erst fünf Jahre alt und konnte noch gar nicht richtig realisieren, was da im Fernsehen lief. Aber es hat mich sofort fasziniert, weil ich schon immer Fan von Superhelden und muskulösen Typen war (lacht). Und das blieb dann hängen, dass es sich zu meiner großen Liebe entwickelt hat.

Und Ihre Eltern haben Sie immer bei diesem ungewöhnlichen Berufswunsch unterstützt?

Hundertprozentig! Von Tag eins an! Mein Vater hat mich sogar immer zu Shows gefahren, als ich noch kein Auto hatte (lacht). Der war dann total happy, weil er früher in der DDR auch Ringer war. 

(Quelle: T-Online.de)                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: News zu Bryans Rückkehr

Wie wir berichteten hat Daniel Bryan die Freigabe der WWE-Ärzte zur Rückkehr in den Ring bekommen. Laut dem Wrestling Observer sah der ursprüngliche Plan vor, die abschließende Untersuchung zur In-Ring-Freigabe erst am 27. März durchzuführen. Damit hätte man nur noch knapp zwei Wochen Spielraum vor WrestleMania gehabt, um auf den Ausgang der Untersuchung zu reagieren. Stattdessen habe Vince McMahon persönlich entschieden, die Untersuchung durch den führenden WWE-Arzt Dr. Maroon vorzuziehen, um Zeit zu gewinnen und einen möglichen WrestleMania-Auftritt Bryans in den letzten Zügen der Road to WrestleMania besser aufbauen zu können. Dafür sei der aktuelle General Manager von SmackDown extra aus Abu Dhabi in die USA geflogen. Nach der abschließenden Untersuchung habe Bryan sogar Tränen in den Augen gehabt. Wäre man dem ursprünglichen Plan gefolgt, hätte Bryan seine Rückkehr in den Ring erst bei der kommenden SmackDown-Ausgabe feiern können. Stattdessen ist nun davon auszugehen, dass in der nächsten Episode bereits das WrestleMania-Match von Bryan angekündigt wird.
Hätte er keine Freigabe seitens der WWE-Ärzte bekommen, hätte das Creative Team frühzeitig damit begonnen, Bryan aus der Rolle als General Manager zu schreiben, da in diesem Fall mit einem Abgang Bryans nach Vertragsende im September zu rechnen gewesen wäre. Der viel diskutierte Zeitpunkt der Bekanntgabe habe damit zusammengehangen, dass WWE damit mehr Zuschauer für SmackDown generieren wollte. Wie wir berichteten, hat das durchaus funktioniert, so schalteten 117.000 Zuschauer mehr als in der Vorwoche ein.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: wieder Vader-OP

Es gibt Neuigkeiten zum Gesundheitszustand von Vader. Nachdem er sich bereits vor zehn Tagen einer Herz-OP unterziehen musste, ist am kommenden Montag ein weiterer schwerwiegender Eingriff notwendig. Vader selbst berichtete in einem Tweet von einer "full blown Open Heart Surgery", die nicht einfach zu überstehen sei. Er fügte an, dass man ihm Glück wünschen solle, da er es brauche. Dieser Aufforderung folgt Genickbruch natürlich und wünscht dem 62-Jährigen alles Gute!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Verletzungsupdates

Gute Nachrichten gibt es aus dem WWE-Lazarett: Sowohl Jeff Hardy als auch Big Cass und Samoa Joe sind so gut wie fit und stehen kurz vor der Rückkehr aus ihren Verletzungspausen. Sie sollen spätestens nach WrestleMania zurückkehren. AJ Styles wird dagegen schon vorher im Ring zu sehen sein. Seine Verletzung scheint nicht all zu schlimm zu sein, da er für House Shows am kommenden Wochenende angekündigt ist. Einem WrestleMania-Auftritt steht demnach nichts im Wege.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kommt Hogan zurück?

Steht Hulk Hogan vor einer Rückkehr zu World Wrestling Entertainment? Laut Mike Johnson vom PWInsider gibt es momentan Gespräche darüber, den Hulkster wieder unter Vertrag zu nehmen. Welche Rolle Hogan bei einer Rückkehr übernehmen könnte, sei noch nicht entschieden. Die offensichtlichste Möglichkeit sei ein Engagement als Autoritätsfigur bei SmackDown, da Shane McMahon zukünftig wohl kürzer treten und Daniel Bryan wieder aktiv ins Geschehen eingreifen wird. Doch es wird auch über andere Rollen spekuliert: Von einem simplen Engagement als WWE-Botschafter bis zu einem In-Ring-Comeback als Mystery-Partner von Braun Strowman bei WrestleMania oder einem Auftritt beim "Greatest Royal Rumble" in Saudi-Arabien im April scheint alles möglich. WWE erklärte auf Nachfrage, dass man mit Terry Bollea, so der bürgerliche Name des Hulksters, darüber sprechen würde, wie andere von seinen Fehlern lernen könnten. Momentan sei er aber nicht unter Vertrag. Dieses Statement lässt darauf schließen, dass man mit der Vergangenheit Hogans sehr sensibel umgehen will. 2015 wurde Hogan entlassen, nachdem ein Video auftauchte, in dem er sich rassistisch äußerte. Zuvor kam es unter anderem zu einem Gerichtsprozess um die Veröffentlichung eines Sextapes, das Hogan zeigte. In den letzten Jahren zeigte er öffentlich Reue und gab sich einsichtig. Ob Hulk Hogan eine Chance von WWE bekommen wird, dürfte stark davon abhängen, wie Sponsoren auf diese Meldung reagieren. Der zukünftige Hall-of-Famer Mark Henry sagte, dass man Hogan mit offenen Armen empfangen würde, wenn er sich bei den afroamerikanischen Mitarbeitern von WWE entschuldigen würde. Der ebenfalls baldige Hall-of-Famer Hillbilly Jim erklärte, dass er möchte, dass Hogan ihn in die Ruhmeshalle einführt, was je nach Ausgang der Gespräche sogar funktionieren könnte. Eine erste Annäherung ist offensichtlich schon erfolgt, denn Hogan tritt am kommenden Donnerstag bei der Premiere der Dokumentation um André the Giant erstmals nach langer Zeit wieder bei einer WWE-Veranstaltung auf.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bryans Gesundheit

Als Teil der In-Ring-Freigabe hat Daniel Bryan zugestimmt, sich strenger medizinischer Beobachtung zu unterziehen. Es ist sogar vom strengsten "Concussion Protocol" eines Athleten unabhängig von der Sportart die Rede. Laut dem Wrestling Observer soll vorerst nach jedem einzelnen Match eine umfangreiche neurologische Untersuchung durch WWE-Ärzte durchgeführt werden. Sollte sich Bryan zukünftig eine Gehirnerschütterung zuziehen, ist zu erwarten, dass er vorerst keine Freigabe mehr erhalten würde.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 22.03.2018

 

WWE: Super-Show live auf dem Network

Wie wir bereits berichteten, plant WWE, am 27. April in Saudi-Arabien das größte Royal Rumble Match der Geschichte auf die Beine zu stellen. 50 Superstars werden im ca. 60.000 Zuschauer fassenden King Abdullah Sports City Stadium gegeneinander antreten, darunter John Cena, Triple H, Roman Reigns, AJ Styles, Braun Strowman, The New Day, Randy Orton, Bray Wyatt und Shinsuke Nakamura. Vermutlich wird auch The Undertaker dabei sein und angeblich versucht WWE, Chris Jericho für die Show zu gewinnen. Zusätzlich sind nicht weniger als sieben Title Matches geplant. Damit wird jeder Title auf dem Spiel stehen, mit Ausnahme der beiden Women's Titles. Die Show bildet den Start einer auf mindestens zehn Jahre angelegten Zusammanarbeit mit "Saudi Vision 2030", dem Reformprogramm des saudischen Kronprinzen Mohammad bin Salman. Und nun eine gute Nachricht für alle Fans, die nicht zufällig in Saudi-Arabien leben: Die Show wird live auf dem WWE Network übertragen! Da der Zeitunterschied im April nur drei Stunden betragen wird, läuft die Veranstaltung zu einer für uns angenehmen Zeit am späten Nachmittag. Begleiten wird das ganze Spektakel ein legendäres Kommentatorenduo: Jerry Lawler und Jim Ross!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Rey Mysterio Update

Nach einem Bericht des PW Insiders wird sich Rey Mysterio am Ende der Woche auf den Weg nach Birmingham, Alabama, machen, um seinen partiell gerissenen Bizeps von einem Spezialisten untersuchen zu lassen. Die Gerüchte reißen nicht ab, dass er zeitnah einen neuen WWE-Vertrag unterzeichnen wird, sobald er wieder einsatzfähig ist. Ob das für diesen Sonntag angekündigte Match gegen Jushin Thunder Liger im Rahmen einer NJPW-Veranstaltung in Long Beach, Kalifornien, tatsächlich stattfinden wird, steht noch in den Sternen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 21.03.2018

 

BREAKING NEWS

 

WWE: WWE-Superstar Daniel Bryan erhällt ärztliche Freigabe für In-Ring-Comeback

Gestern kurz nach 20 Uhr brachte WWE die Wrestling-Welt mit einer kurzen Mitteilung via Twitter zum beben: Daniel Bryan erhält mit sofortiger Wirkung die Freigabe zu einer Rückkehr in den Ring! Am 8. Februar 2016 musste Bryan bei RAW aufgrund wiederholter Gehirnerschütterungen seine In-Ring-Karriere für beendet erklären. Bryan, einer der beliebtesten Wrestler der letzten zehn Jahre, hatte in der Folge mit Depressionen zu kämpfen, weil er nicht länger seiner Leidenschaft nachgehen konnte. Der 36-jährige gründete mit seiner Ehefrau Brie Bella eine Familie und setzte seine Karriere als General Manager bei SmackDown fort. Nebenbei tat er allerdings alles in seiner Macht stehende, wieder aktiv in den Ring steigen zu dürfen. Er besuchte einen Arzt nach dem anderen und unterzog sich zahlreichen Tests, bis es zu der Situation kam, dass so ziemlich jeder Arzt ihm die Freigabe erteilen würde, mit Ausnahme des zuständigen WWE-Arztes. In der Folge wurde es zu einem offenen Geheimnis, dass Bryan seinen bis Herbst 2018 laufenden Vertrag bei WWE erfüllen und dann in einer anderen Promotion seine Karriere fortsetzen würde, um wieder wrestlen zu können. Ein halbes Jahr vor Vertragsende und zufällig knapp drei Wochen vor der größten Show des Jahres wurde Bryan nun schließlich auch von den WWE-Ärzten für gesund erklärt, darunter Neurologen, Neurochirurgen und Experten für Gehirnerschütterungen. Ob Vince McMahon seine Finger im Spiel hatte, womöglich weil er kommen sah, dass Bryan einer anderen Promotion zu großer Bekanntheit und großem Umsatz verhelfen könnte, darüber kann nur spekuliert werden. Kollegen wie AJ Styles, Charlotte Flair, Tye Dillinger, Dustin Rhodes, Killian Dain, Kurt Angle, Seth Rollins, Matt Hardy, Alexander Wolfe, Naomi, Tamina, Lita, Heath Slater, Paige, Kevin Owens, Sheamus, Renee Young, Brooklyn Brawler, Ryback, Drew McIntyre, X-Pac, Chad Gable, Shane McMahon, Sin Cara, Aiden English, Billie Kay oder Shinsuke Nakamura gratulierten sofort via Twitter. Letzterer erwähnte, dass die Fans nicht länger träumen müssen, sondern es bald mit eigenen Augen sehen können: Daniel Bryan vs. Shinsuke Nakamura. The Miz und EC3 wahrten hingegen Kayfabe. Miz spendete höhnischen Applaus und EC3 freute sich, weil er schon seit Jahren darauf warte, Bryan endlich eine reinzuhauen. Auch Triple H meldete sich zu Wort und schrieb, dass für WWE die Gesundheit und das Wohlergehen der Performer immer an erster Stelle stehe. Er sei sich sicher, dass es sehr lange zwei Jahre für Bryan gewesen sein müssen, aber er sei froh, dass Bryan nun wieder das tun könnte, was er am meisten liebe: das WWE-Universe im Ring zu unterhalten. Wann Bryan sein erstes Match bestreiten wird, ist noch nicht bekannt, doch es gilt als sehr wahrscheinlich, dass dies bei WrestleMania geschehen wird. Wer wissen will, ob er womöglich an der Seite von Shane McMahon gegen Kevin Owens und Sami Zayn antritt oder doch ein anderes Match bestreiten wird, sollte nächste und übernächste Woche bei SmackDown einschalten oder unsere Showberichte lesen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Edge & Christian werden die Laudatoren für die WWE „Hall Of Fame“-Aufnahme der Dudley Boyz

Wie es aussieht, werden Edge & Christian die Laudation für die Dudley Boyz (Bubba Ray & D-Von Dudley) bei der WWE „Hall of Fame“ Class 2018 halten. Bubba Ray fragte Edge in einer Radiosendung (Busted Open Radio auf SiriusXM), ob er nicht gemeinsam mit Christian ihnen die Ehre erweisen würde. Edge aktzeptierte, woraufhin Bubba noch einen Wunsch äußerte. So wolle er noch ein Mal, im Rahmen der „Hall of Fame“ Zeremonie die Dudleyz, Edge & Christian, und die Hardy Boyz (Matt & Jeff Hardy) auf einer Bühne. Diese drei Teams haben bekanntlich zwei Mal bei WrestleMania Geschichte geschrieben. So bei „WrestleMania 2000“ in einem Triangle Ladder Match und bei „WrestleMania X-7“ in einem TLC Match. Zwischen den Beiden Aufeinandertreffen gab es beim „SummerSlam 2000“ das allererste TLC Match in der Geschichte der WWE. Die „Hall of Fame“ Einführungszeremonie wird am 06.04.2018 im Smoothie King Center von New Orleans stattfinden.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 20.03.2018

 

WWE: Mark Henry wird in die „Hall of Fame 2018“ aufgenommen

Gestern wurde ein weiterer Name für die diesjährige WWE „Hall of Fame“ Class bestätigt. Neben Jeff Jarrett, Goldberg, den Dudley Boyz, Ivory und Hillibilly Jim wird sich Mark Henry in der Ruhmeshalle einreihen dürfen, wie WWE exklusiv über „USA Today“ verkünden lässt. „It was a little while back. I was in Los Angeles with the powers that be, it was just an overwhelming feeling, you know? My face got hot. A couple of tears fell, and you felt like, instantly, all of the pain and torment that you put your body through, the sacrifices that you made — they were worth it. It paid it all off.“ Mark Henry unterzeichnete 1996 einen Zehn-Jahres-Vertrag bei WWE, nachdem er bereits zwei Mal an den Olympischen Spielen (1992 & 1996) im Gewichtheben teil nahm und begann sein Training bei der WWE Legende Bret „The Hitman“ Hart in Kanada. Henry schloss sich der „Nation of Domination“, rund um Ron Simmons und Dwayne „The Rock“ Johnson an, bevor er später zu Mr. „Sexual Chocolate“ wurde. Im Jahr 2001 verließ er jedoch vorerst den Ring und kehrte zum Gewichtheben zurück, wo er an Arnold Schwarzenegger’s „Arnold Strogman Classic“ teilnahm, woraus sein Titel „The World’s Strogest Man“ entstand. In den letzten zwei Jahrzehnten konnte sich Henry nicht nur den ECW World Heavyweight Championtitel (2008), sondern auch den WWE World Heavyweight Championtitel (2011) sichern. Sein letztes Match war die Teilnahme an der „Andre the Giant Memorial Battle Royal“ bei „WrestleMania 33“. Aktuell arbeitet er bei WWE als Talent Scout. Die „Hall of Fame“ Einführungszeremonie wird am 06.04.2018 im Smoothie King Center von New Orleans stattfinden.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 19.03.2018

 

WWE: Datum & Austragungsort für „WrestleMania 35“ offiziell bestätigt

Wie WWE exklusiv in einer Pressekonferenz verkündet, wird „WrestleMania 35“ am 07.04.2019 ins MetLife Stadium von East Rutherford, New Jersey (New York) zurückkehren. Das MetLife Stadium war zuletzt im Jahr 2013 Austragungsort von „WrestleMania 29“. Alle Events rund um „WrestleMania 35“ (die Hall of Fame Zeremonie, NXT TakeOver, Monday Night RAW & SmackDown Live) werden im Barclays Center in Brooklyn, New York stattfinden. Ergänzend wurde das offizielle Logo zur Veranstaltung veröffentlicht und angeworben, dass Ronda Rousey auch bei „WrestleMania 35“ in den Ring steigen wird. In der Pressekonferenz kamen unter anderem Stephanie McMahon, Paul „Triple H“ Levesque, Ronda Rousey, John Cena, John Saboor („WWE’s Executive Vice President of Special Events“), Sheila Oliver („Lieutenant Governor of New Jersey“), sowie Brett Yormark („CEO of Brooklyn Sports and Entertainment“) zu Wort. Gastgeber der Konferenz waren The New Day (Big E, Xavier Woods & Kofi Kingston).

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 18.03.2018

 

WWE: Roman Reigns Steroid-Skandal-Update

Nachdem Jon Bravo wochenlang ankündigte, ein Video zu veröffentlichen, das beweisen würde, dass bis zu 15 Wrestler, unter anderen Roman Reigns, beim überführten Dealer Richard Rodriguez Steroide gekauft haben, wurde das Video endlich am gestrigen Freitag bei YouTube ausgestrahlt. Letztendlich bewies das Video rein gar nichts, Bravo behauptete lediglich, dass er Zugang zu einem von Rodriguez' Laptops gehabt habe. Reigns habe definitiv bei Rodriguez eingekauft, aber beweisen könne er es nicht, denn Reigns habe ein Alias verwendet und die anderen Computer und Telefone seien im Besitz der Drug Enforcement Administration. Zusätzlich behauptete Bravo im Vorfeld, dass er Beweise habe, dass WWE-Legende Jesse Ventura auf der Liste der Kunden stehe und Bestellungen im Wert von über 140.000 US-Dollar aufgegeben habe. Im Video kam nun heraus, dass lediglich Venturas Name verwendet wurde und der echte Ventura damit nichts zu tun hat. Um dem skurrilen Video die Krone aufzusetzen, waren am Ende des Videos Bilder vom Warrior zu sehen und das Video wurde ihm gewidmet.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Sonya Deville über Homosexualität

Sonya Deville, erste offen homosexuell lebende WWE-Wrestlerin, war beim Podcast der ehemaligen Ringsprecherin Lilián García zu Gast und sprach dort unter anderem über ihr Outing und Ronda Rousey. Über letztere sagte sie, dass eine Fehde der beiden sicherlich großartig werden würde und es eine Ehre wäre, mit ihr in den Ring steigen zu dürfen. Es sei ein Kompliment für die Women's Division, dass eine so erfolgreiche Frau eine WWE-Karriere starten möchte. Angesprochen auf ihr Outing sagte Deville, dass sie hoffe, damit Menschen helfen zu können. Es würde sie zu Tränen rühren, wenn sie daran denke, dass sie Tweets von Mädchen erhalten hat, die aufgrund ihres Outings den Mut hatten, es ebenfalls zu tun. Sie möchte aber nicht so viel darüber sprechen, denn je mehr darüber gesprochen wird, desto weniger sei es die Norm, es sollte aber die Norm sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Vader mit OP

Zum Abschluss Neuigkeiten von Vader. Der ehemalige WCW- und IWGP-Champion unterzog sich am vergangenen Dienstag einer Herzoperation. Da er am Donnerstag einen Tweet absetzte, darf davon ausgegangen werden, dass er alles heil überstanden hat. Das Team von Genickbruch wünscht dem alten Recken alles Gute!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 16.03.2018

 

WWE: Ehemaliger WWE-Arzt über Lawlers Herzinfarkt und Matchabbrüche

Der ehemalige WWE-Arzt Michael Sampson, regelmäßig direkt am Ring eingesetzt, war bei Justin LaBar's "Wrestling Reality"-Podcast zu Gast und plauderte aus dem Nähkästchen. Über den Herzinfarkt von Jerry Lawler aus dem September 2012, den er hautnah miterlebte und der quasi live bei RAW im Fernsehen übertragen wurde, sagte Sampson, dass man zwar auf sowas immer vorbereitet sei, er aber nie gedacht hätte, sich bei WWE mal um einen Herzinfarkt kümmern zu müssen. Er habe nur wenige Meter neben Lawler gesessen, aber natürlich das Match verfolgt, als Michael Cole plötzlich ihm und Justin Roberts zuwinkte. Lawlers Kopf habe auf dem Pult gelegen, aber jeder wisse, dass Lawler ein Comedian ist und so gingen zunächst alle davon aus, er würde ein langweiliges Match sellen. Er habe Lawler angesprochen und als keine Reaktion kam, übte er Druck auf dessen Brustbein aus, was normalerweise starke Schmerzen hervor ruft. Als auch dann keine Reaktion kam, hätten sie gewusst, dass wirklich etwas nicht stimmte und sie hätten mit der Behandlung begonnen.  Auf die Frage, wie er zu seinem Job bei WWE gekommen sei, sagte er, dass er das nie geplant hätte. Er sei vier Jahre Teamarzt an der Virginia Polytechnic Institute and State University gewesen und hätte dann entschieden, zurück nach Atlanta zu gehen. Dort hätte er am Georgia Institute of Technology gearbeitet, als er einen Anruf von Dr. Joe Maroon der Pittsburgh Steelers bekam. Er sei sehr aufgeregt gewesen, denn er dachte, dass er bald für die Steelers arbeiten würde. Sie hätten ihn zu einem Interview eingeladen und die einzigen Fragen, die ihm vorher gestellt worden seien, waren die nach seinem Reisepass und seiner Reisebereitschaft. Er bejahte, ohne zu wissen, dass Maroon Medical Director von WWE war. Er habe Maroon zu Hause besucht und dann erfahren, dass nicht die Steelers, sondern WWE an ihm interessiert ist und ein paar Interviews später habe er seinen Vertrag unterschrieben.  Anschließend erzählte er, dass man als Arzt nie ein Match stoppen wolle, WWE den Ärzten aber tatsächlich das letzte Wort gibt, denn die Gesundheit und das Wohlergehen der Wrestler sei absolute Priorität. Während einer TV-Show würde es so laufen, dass er zur Gorilla Position geht und mitteilt, dass das Match gestoppt werden müsse, woraufhin Vince McMahon oder Triple H dann ihr Okay geben. Zum Beispiel hätte er mal ein Match von Ryback gestoppt, nachdem er dessen Platzwunde nicht in den Griff bekam. Ryback sei zu diesem Zeitpunkt noch unbesiegt und hinterher natürlich sehr sauer auf ihn gewesen. Dies sei nicht das einzige Match gewesen, das er stoppen musste und jedes Mal hätte er von den Bossen großen Rückhalt erfahren. Die Wrestler seien im ersten Moment immer sauer, aber wenn sich das Adrenalin gelegt hat, würden alle verstehen, dass er stets in deren Interesse handelte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Fabulous-Moolah-Match umbenannt

Die für WrestleMania 34 geplante The Fabulous Moolah Battle Royal heißt ab sofort WrestleMania Women's Battle Royal. Das bestätigte WWE nun in einem Statement. Stephanie McMahon schrieb zudem auf Twitter, dass es am wichtigsten sei, dass das historische Match Teil des unermüdlichen Einsatzes von WWE für die Women's Division ist. Nach ihrem Tod im Jahr 2007 wurden immer wieder Anschuldigungen gegen The Fabulous Moolah laut, dass sie ihre Machtposition ausgenutzt und Wrestlerinnen ausgebeutet und missbraucht habe. Dennoch gab WWE in der letzten RAW-Ausgabe bekannt, dass man sie für ihr Engagement für das Frauenwrestling ehren wolle. Trotz eines Shitstorms und einer Petition, die von 10.000 Fans unterzeichnet wurde, sah es zunächst so aus, als wolle WWE den Namen beibehalten. Nachdem sich inzwischen auch Sponsoren, darunter mit Snickers einer der wichtigsten WrestleMania-Sponsoren, einschalteten, kam es offenbar doch noch zu einem Umdenken.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WM 2019

WrestleMania 34 steht vor der Tür, doch schon längst laufen die Planungen für die zukünftigen Ausgaben. Wie WWE heute bestätigte, wird WrestleMania 35 am 7. April 2019 im MetLife Stadium in East Rutherford, New Jersey stattfinden. Dort wurde bereits WrestleMania 29 ausgetragen, als sich unter anderem The Rock und John Cena oder The Undertaker und CM Punk gegenüberstanden. Das Stadion bietet Platz für etwa 80.000 Zuschauer. Laut dem PWInsider sollte WrestleMania ursprünglich schon dieses Jahr nach New Jersey zurückkehren, doch dann entschied man sich für New Orleans und verschob die Rückkehr um ein Jahr.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: neues HoF-Mitglied

Kid Rock wird in den Celebrity-Bereich der Hall of Fame aufgenommen. Das bestätigte Triple H vor einigen Tagen bei Twitter. Die Songs des Musikers wurden mehrfach als PPV-Themes verwendet. Außerdem trat er mehrfach bei RAW und bei WrestleMania 25 auf. Kid Rock bezeichnete seine Einführung als "real honor". Diese Ehre darf er mit Snoop Dogg, Mike Tyson oder Arnold Schwarzenegger teilen, die ebenfalls Mitglied des "Celebrity Wings" der Hall of Fame sind.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 15.03.2018

 

WWE: Update zu Jeff Hardy

Bislang ist unklar, wie WWE auf die Situation rund um Jeff Hardy, der, wie wir berichteten, verhaftet wurde, umgehen wird. Im Wrestling Observer News Radio wurde nun darüber spekuliert, dass WWE wegen dieses Vorfalls das Comeback von Jeff Hardy verschieben könnte und ihn stattdessen auf eine Entziehungskur schicken könnte. Dies könnte so weit gehen, dass man die Aufnahmen, die mit ihm für "Ultimate Deletion" gemacht worden sein sollen, nicht verwendet. Aber es gibt auch gute Nachrichten von "Brother Nero": Seine Frau Beth postete auf Instagram, dass dieser heute seinen letzten Termin bei der Physiotherapie habe.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Updates zu Tamina & Ambrose

Weitere Verletzungs- bzw. Genesungsupdates gibt es über Tamina und Dean Ambrose. Tamina postete gestern auf Twitter, dass dies der letzte Tag sei, an dem sie ihren Arm in einer Schlinge tragen müsse und es nun Zeit sei für das "nächste Level". Ambrose hingegen soll sich, Berichten zufolge, Ende der Woche einer weiteren Untersuchung in Birmingham, Alabama unterziehen, um die Fortschritte bei seiner Genesung zu überprüfen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 13.03.2018

 

WWE: Jeff Hardy verhaftet!

Weniger als einen Monat vor WrestleMania gibt es Ungemach für Jeff Hardy: Laut Medienberichten wurde der 40-Jährige am Samstag Abend nach einem Autounfall (glücklicherweise ohne Personenschaden) in Concord, North Carolina, verhaftet. Als Grund für seine Festnahme gab die Polizei "Driving While Impaired" (DWI) an. Festgestellt wurde eine Blutalkohol-Konzentration von 0.25, was das dreifache der gesetzlich erlaubten Menge wäre. Auch wenn der Polizeibericht das als "minderschweres Vergehen" einstuft, musste Hardy den Führerschein abgeben. Laut Rajah.com hat WWE bereits ein Statement zur Verhaftung von Jeff Hardy abgegeben: "Jeff Hardy is responsible for his own personal actions. We are investigating the matter and awaiting information from local law enforcement officials." Ob dieser Vorfall Folgen für einen eventuellen WrestleMania-Auftritt von Jeff Hardy haben wird ist also noch völlig offen. Fix ist hingegen, dass Hardy am 16. April vor Gericht erscheinen muss.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 09.03.2018

 

WWE: Rekord-Event geplant

Große Pläne verfolgt WWE außerdem in Australien, genauer gesagt in Melbourne. Dort könnte Anfang Oktober im Melbourne Cricket Ground dieses Jahr der Zuschauerrekord für eine WWE-Veranstaltung gebrochen werden. Das Stadion liegt mit einer Kapazität von knapp über 100 000 Zuschauern weltweit auf Platz 10 der größten Stadien weltweit. Wie die Herald Sun, eine lokale Zeitung, berichtete, habe es bereits Verhandlungen zwischen dem Bundesstaat Victoria und WWE gegeben. Um das Stadion auszuverkaufen, scheint geplant zu sein, dort einen PPV stattfinden zu lassen und Stars wie John Cena, The Undertaker oder Rey Mysterio auftreten zu lassen. Der aktuelle Rekord steht bei 101 763 Zuschauern und wurde bei WrestleMania 32 im AT&T Stadium in Texas aufgestellt. Die Angabe wird von vielen allerdings sehr skeptisch betrachtet, da Zuschauerzahlen nicht selten etwas geschönt werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Zwei Entlassungen

Wie "Pro Wrestling Sheet" berichtet, wurden zwei Teilnehmerinnen am Mae Young Classic nun von WWE entlassen. Es handelt sich hierbei um Abbey Laith und Sage Beckett. Laith, die vielen noch als Kimber Lee bekannt sein dürfte, wurde abseits vom Mae Young Classic nur sehr selten eingesetzt, gleiches gilt für Sage Beckett, die auf einige, wenige Einsätze bei NXT kam. Beide waren Anfang 2017 unter Vertrag genommen worden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: ein Rücktritt

Rich Swann, der sich vor Kurzem auf eine Trennung in beiderseitigem Einvernehmen mit WWE geeinigt hatte, hat gestern auf Twitter seinen Rückzug vom aktiven Wrestlinggeschehen bekannt gegeben. Er wolle die Bookings, die er bisher angenommen habe, noch erfüllen, und sich danach zurückziehen. Swann war Ende des vergangenen Jahres wegen Kidnapping und Körperverletzung verhaftet worden, allerdings wurde er von allen Vorwürfen freigesprochen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Pläne für Brocks Abgang

Laut dem Wrestling Observer plant WWE bereits für den Fall eines Abgangs von Brock Lesnar zu UFC. Der Plan soll dazu führen, dass der Wechsel von Lesnar zurück zu UFC nicht als Enttäuschung für die Fans nachwirke, sondern vielmehr ein freudiges Ereignis darstelle. Dazu wolle man Lesnar als jemanden darstellen, der sich weder um das Business, noch die Fans schere, auch in der Hoffnung, dass dadurch sein Gegner bei einem Sieg deutlich positive Reaktionen vom Publikum bekommen würde (Roman Reigns?). Die Kollegen weisen allerdings auch darauf hin, dass ähnliche Pläne bereits in der Vergangenheit gescheitert seien.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 08.03.2018

 

WWE: Was verdient die WWE-Chefetage?

Wer schon immer wissen wollte, was die Chefetage von WWE verdient, den dürften die folgenden Zahlen, die WWE anlässlich eines anstehendes Stockholder Meetings veröffentlichte interessieren. Demnach erhielt WWE-Chairman und CEO Vince McMahon 1,4 Millionen US-Dollar im Jahr 2017 und wird in diesem Jahr dieselbe Summe erhalten. Co-Präsident George Barrios verdiente 783.510 US-Dollar in 2017, eine Summe, die in 2018 auf 870.000 US-Dollar erhöht wird. Eine ähnliche Erhöhung findet man bei der Michelle D Wilson, deren Bezüge von 791.044 US-Dollar (2017) ebenfalls auf 870.000 US-Dollar für 2018 erhöht werden. Beide wurden erst im Februar diesen Jahren zu Co-Präsidenten ernannt, woraus die Erhöhung zu erklären ist. Triple H bekommt für seine Tätigkeit als "WWE Executive Vice President, Talent, Live Events & Creative" 684.000 Dollar (650.000 in 2017) und "WWE Executive Vice President, Production" Kevin Dunn wird 2018 925.000 Dollar verdienen (909.560 in 2017). Zumindest für Triple H war das aber noch nicht alles, denn auch die Gagen für die Performance vor den Kameras wurden aufgeführt. So erhielt Hunter im vergangenen Jahr dafür weitere 1,5 Millionen Dollar und wurde hierbei nur von seiner Frau, Stephanie McMahon geschlagen, die als "Chief Brand Ambassador" und in ihrer Rolle vor den Kameras 2,2 Millionen verdiente. Ihr Bruder Shane McMahon kam auf 1,3 Millionen für seine Rolle als Commissioner von SmackDown.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Rey Mysterio


Ein weiteres Update gibt der PWInsider bezüglich Rey Mysterio. Demnach soll dieser sich einen Teilriss des Bizeps zugezogen haben. Zwar stünden noch weitere Untersuchungen aus, allerdings könne Mysterio seinen Arm so bewegen, dass man einen kompletten Riss ausschließen könne. Trotzdem sei es weiterhin unklar, wie lange er ausfallen werde. Interessant ist hierbei, dass betont wurde, dass, allen Spekulationen zum Trotz, die Verletzung keinerlei Auswirkungen auf die Vertragsverhandlungen mit WWE habe.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Drew McIntyre

Drew McIntyre hingegen, der seit November mit einer Armverletzung ausfiel und ebenfalls operiert werden musste, soll Berichten zufolge kurz vor einer Rückkehr in den Ring stehen. Er habe bereits im Performance Center trainiert und seine Rückkehr soll für den April vorgesehen sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: UFC-Star im Anmarsch?

Wie der ehemalige Träger des UFC Heavyweight Titles, Fabrício Werdum, gegenüber "MMA Fighting" angab, wird heute ein Treffen zwischen ihm und Offiziellen von WWE stattfinden. Im Interview sprach der Brasilianer davon, dass er daran interessiert sei, sowohl bei UFC, als auch bei WWE anzutreten, weshalb angenommen werden kann, dass es bei dem Treffen darum geht auszuloten, ob ein solches, duales Engagement möglich wäre. Werdum wäre nach Brock Lesnar der zweite, mit einem solchen Arrangement. Er selbst zeigte sich zuversichtlich, dass er in beiden Ligen kämpfen könne und betonte, dass es vor allem finanziell interessant sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 07.03.2018

 

WWE: Kommt del Rio zurück?

Steht eine Rückkehr von Alberto El Patrón zu WWE ins Haus? Gerüchte über eine mögliche Rückkehr kursieren schon seit einiger Zeit durch die Weiten des Internets, doch jetzt gibt es, folgt man den Kollegen vom PWInsider, handfeste Hinweise auf eine Annäherung von WWE und dem ehemaligen Alberto del Rio: So soll El Patron am vergangenen Wochenende im Hauptquartier von WWE in Stamford, Connecticut, gewesen sein, um einige Aufnahmen zu absolvieren, die im Zusammenhang mit der möglichen Rückkehr von Rey Mysterio zu WWE stehen sollen. Bei dieser Gelegenheit soll es auch zu einem Treffen zwischen El Patron und Vince McMahon gekommen sein. McMahon gilt als "Fan" von El Patron.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Jeff Hardy

Gute Nachrichten gibt es über Jeff Hardy. Berichten zufolge bekam Hardy, der seit Ende September letzten Jahres mit einem Riss der Rotatorenmanschette ausfiel und sich im Oktober einer entsprechenden Operation unterziehen musste, nun zumindest von seinem Arzt die Freigabe für weitere Auftritte im Ring. Natürlich heißt das, wie wir bei Daniel Bryan gesehen haben, nicht zwangsläufig, dass er auch eine Freigabe seitens der WWE-Ärzte erhalten wird, allerdings ist diese Freigabe nun alles, was einem Comeback von Jeff Hardy noch im Weg steht.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cesaro über Beachbälle

Die Beachbälle, die von einigen Fans immer wieder zu WWE-Veranstaltungen gebracht wurden, sind weiterhin ein Ärgernis, nicht nur für WWE, sondern besonders für einige Performer. Cesaro, der bereits solche Bälle on air zerstört hat, wurde nun in einem Interview zu seiner Meinung zu diesem Verhalten der Fans befragt. Der Schweizer zeigte sich sichtlich verärgert. Es sei respektlos. Wenn jemand mit Beachbällen spielen wolle, während im Ring ein Match stattfinde, dann solle er einfach die Halle verlassen und nicht mehr zurückkommen. Er forderte eine lebenslange Verbannung von Fans, die Beachbälle mit zur Show brächten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 06.03.2018

 

WWE: Hillibilly Jim wird in die „Hall of Fame 2018“ aufgenommen

Gestern wurde ein weiterer Name für die diesjährige WWE „Hall of Fame“ Class bestätigt. Neben Jeff Jarrett, Goldberg, den Dudley Boyz und Ivory, wird sich Hillibilly Jim in der Ruhmeshalle einreihen dürfen, wie WWE exklusiv im Sportmagazin „Bleacher Report“ verkünden lässt. „I didn’t have that on my mind whatsoever! For a moment or two, I was knocked back on my heels. Basically, I was speechless. It was a whole lot for me to digest quickly.“, so Jim gegenüber dem Bleacher Report. Hillibilly Jim kam im Jahr 1984 zur WWE. Seine In-Ring-Karriere endete dann in den frühen 1990er Jahren. Er blieb der WWE auch weiter als Charakter erhalten und war immer mal wieder im WWE-TV zu sehen. Im Ring zuletzt in der Gimmick Battle Royal von „WrestleMania X7“ im Jahr 2001. Aber auch auf dem WWE Network konnte man ihn 2014 in der Reality Serie „Legends‘ House“ sehen. Die „Hall of Fame“ Einführungszeremonie wird am 06.04.2018 im Smoothie King Center von New Orleans stattfinden.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 05.03.2018

 

WWE: Mysterio-Deal wegen Verletzung geplatzt?

Rey Mysterio hat sich am Wochenende bei einem Auftritt für Northeast Wrestling vermutlich eine schwere Verletzung zugezogen. Zusammen mit Flip Gordon trat Mysterio gegen Joey Mercury und Caleb Konley an. Gegen Ende des Matches erlitt er eine Verletzung am Bizeps, konnte allerdings noch den Sieg für sein Team mit dem Pin gegen Konley einfahren. Mysterio selbst sagte backstage, dass es sich womöglich um einen Bizepsriss handeln könnte, da sein Oberarm stark angeschwollen war. Bisher wurde die Verletzung noch nicht bestätigt, da sich der 43-Jährige noch weiteren Untersuchungen unterziehen muss. Sollte sich die Verletzung tatsächlich als Bizepsriss herausstellen, stünde das sicher geglaubte Engagement bei World Wrestling Entertainment wieder auf der Kippe. An eine Rückkehr rechtzeitig zu WrestleMania 34 wäre nicht mehr zu denken. Ursprünglich hätten die finalen Vertragsgespräche zwischen Mysterio und Triple H laut WWE-Quellen sogar noch vor dem NEW-Event, bei dem sich Mysterio verletzte, stattfinden sollen. HHH weilte jedoch in Saudi-Arabien und verhandelte darüber, dort zukünftig Live-Shows zu produzieren und verschob deshalb die Vertragsgespräche. Ob Mysterio zeitnah in einem WWE-Ring zu sehen sein wird und wann er überhaupt wieder antreten kann, steht momentan in den Sternen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Sunny verhaftet

Hall of Famerin Sunny hat mal wieder Probleme mit dem Gesetz. Wie nun bekannt wurde, wurde sie wegen Missachtung des Gerichts und Flucht vor dem Gesetz bereits am vergangenen Dienstag verhaftet. Zuvor verstieß die 45-Jährige mehrfach gegen ihre Bewährungsauflagen. Laut TMZ wurde sie am 23. Januar und 2. Februar dieses Jahres unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt. Zudem verursachte Sunny am 2. Februar auch noch einen Unfall und flüchtete, wurde allerdings erwischt und wegen Fahrerflucht und Autofahren unter Drogeneinfluss vorgeladen. Einen Monat später erfolgte dann die Verhaftung.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 01.03.2018

 

WWE: Mysterio-Rückkehr fix?

Wie unter anderem Sports Illustrated und PWInsider berichten, befinden sich Rey Mysterio und WWE kurz vor einer Einigung über eine Zusammenarbeit. Mysterio soll sogar gestern bei SmackDown anwesend gewesen sein, um über eine Rückkehr zu verhandeln. Auf Seiten von WWE kümmert sich Triple H höchstpersönlich um die Verhandlungen. Es wird erwartet, dass der Deal gegen Ende der Woche finalisiert und offiziell bekanntgegeben wird. Möglicherweise wird Mysterio der Gegner von John Cena bei WrestleMania 34 sein, da seit einigen Tagen feststeht, dass The Undertaker dieses Jahr nicht bei WrestleMania im Ring stehen wird und damit nicht gegen Cena antreten kann. Mysterio verließ WWE vor fast genau drei Jahren und tauchte danach unter anderem bei Lucha Underground und AAA auf. Seitdem hat es immer wieder Gerüchte um eine Rückkehr des 43-Jährigen gegeben, die aber scheiterte, da der von Knieproblemen geplagte Mysterio nicht full-time antreten wollte. Zuletzt einigte man sich im Januar kurzfristig auf einen einmaligen Auftritt beim Royal Rumble.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: UFC-Spekulationen um Lesnar

Wie wir berichteten, gibt es momentan Verwirrung um den Status von Brock Lesnar bei World Wrestling Entertainment. Vergangenen Montag tauchte er trotz Ankündigung seitens WWE nicht bei RAW auf. Nun wurde UFC-Präsident Dana White in einem Interview beim Radiosender SiriusXM gefragt, wie die Chancen stehen, dass Lesnar zu UFC zurückkehrt. White antwortete mit einem Lachen und sagte, dass die Chancen "sehr, sehr, sehr gut" stehen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 22.02.2018

 

WWE: Update zu Vertragsverhandlungen mit Rey Mysterio

Seit Rey Mysterio überraschend am Royal Rumble Match teilnahm, reißen die Gerüchte über eine weitere Zusammenarbeit des 43-Jährigen mit WWE nicht ab. Offenbar besteht auf beiden Seiten, unter anderem ein Interesse an einem Programm mit AJ Styles. Dies geht so weit, dass WWE selbst in einer Ausgabe von "WWE Fantasy Warfare" einen Blick auf ein mögliches Aufeinandertreffen der beiden warf und über ihren Twitteraccount fragte, wie schnell das WWE Universum Ticket für ein solches Match kaufen würde. Auf diesen Tweet antwortete Rey, dass er nichts darüber sagen könne, wie schnell man Tickets kaufen solle, wenn man ihn aber frage, wie schnell er so ein Match akzeptieren würde sei die Antwort: sofort. An dieser Stelle lohnt es sich wohl darauf hinzuweisen, dass man sich bisher noch nicht auf einen Vertrag einigen konnte. Konnan, der zum Management von Rey Mysterio gehört, gab kürzlich noch an, dass Rey Angebote von vielen verschiedenen Seiten vorliegen habe, unter anderem auch von Impact Wrestling. Rey selbst sprach in einem Interview davon, dass die Verhandlungen noch in vollem Gange seien und er hoffe, dass man sich am Ende auf einen Vertrag einigen könne, der für beide Seiten zufriedenstellend sei. Er hoffe, dass es möglich sei, trotz einem Engagement bei WWE, weiter mit Indy-Promotions zusammenzuarbeiten. Zumindest sehe er keinen Grund, warum das nicht der Fall sein sollte. Anhand dieser Äußerung lässt sich vermuten, woran eine Einigung aktuell scheitern könnte. Im selben Interview wurde Rey auch zu seinen Wunschgegnern gefragt, sollte es mit einem WWE-Vertrag klappen. Er antwortete, dass er glaube, dass er sowohl mit AJ Styles, als auch mit Finn Bálor einen guten Run haben könnte. Allerdings wies er auch darauf hin, dass er gar nicht wisse, wie und wo WWE ihn einsetzen würde. Möglicherweise würde er bei "205 Live" eingesetzt oder doch in der "Heavyweight Division". Was auch immer die Fans gerne sehen würden, werde dann wohl passieren.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: „The Boat of Jericho“ – Chris Jericho veranstaltet Megaevent im Oktober

„The Ayatollah of Rock´N´Rolla“, Chris Jericho veranstaltet im Oktober ein Megaevent. Wrestling Fans aufgepasst! „Chris Jericho´s Rock ´N´ Wrestling Rager At Sea“ steigt vom 27. Oktober – bis zum 31. Oktober 2018. Die Besonderheit dieses Events, es findet auf einem Schiff statt. Dabei tourt das Schiff von Miami, Florida nach Nassau auf den Bahamas. Von Musik, Comedy bis zum geliebten Wrestling wird alles vertreten sein. Der „Master of Ceremonies“ ist niemand anderes als der GOAT Chris Jericho selber. Auch Jericho´s neuer Nemesis Kenny Omega wird dort vertreten sein. Wird es eine neue Auflage des 5 Sterne Matches von „Wrestle Kingdom 12“ geben? Ring of Honor wird dort ebenfalls mit einem Turnier vertreten sein. Dabei wird das „Sea of Honor Tournament“ ausgefochten. Das aktuelle Line-Up für dieses Turnier, lässt sich echt sehen. Neben dem amtierenden ROH World Champion Dalton Castle, lassen es sich Cody, Brandi Rhodes, The Young Bucks, Marty Scurll, The Briscoes, Adam Page, Jay Lethal, Christopher Daniels, Kazarian und Delirious nicht nehmen an diesem Event teilzunehmen. Des Weiteren sind viele hochkarätige „Special Guests“ mit an Bord. Aktuell bestätigt sind die Hardcore-Legenden Mick Foley und Raven. Außerdem werden Diamond Dallas Page, Rey Mysterio und Ricky „The Dragon“ Steamboat mit von der Partie sein. DDP wird sogar seine Yoga Sessions abhalten. SoCal Val wird der „Guest Cruise Director“ werden! Die Wrestling-Legenden Jim Ross und Jerry „The King“ Lawler werden als Hosts aufgeführt. Chris Jericho wird dafür sorgen, dass man ganz leicht die Wrestling Seele baumeln lassen kann. Für die Musikliebhaber ist ebenfalls gesorgt. Neben Chris Jericho´s Band Fozzy, treten Phil Campbell and The Bastard Sons, KYNG, The STIR, Jim Breuer and The Loud & Rowdy, Cherry Bombs, Shoot to Thrill, Blizzard of Ozzy und das Dave Spivak Project auf dem Schiff auf. Auch die Lachmuskeln werden in den 5 Tagen ordentlich trainiert. Dafür sorgen die Comedians, Jim Breuer, Ron Funches und Brad Williams. Viele weitere Wrestler, Stargäste, Musiker und Comedian werden im Laufe des Jahres noch angekündigt. Auf dem Schiff wird ebenfalls für eine außerordentliche Unterhaltung gesorgt. Ob Schwimmen im Pool, im Casino spielen, erholen im Spa, trainieren im Gym oder auf dem Sports Court, für jeden ist etwas dabei.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Jarrett mit Zukunft bei WWE?

Laut einem Artikel von "Sports Illustrated" war Triple H ausschlaggebend dafür, dass Jeff Jarrett dieses Jahr, völlig überraschend, in die WWE Hall of Fame eingeführt wird. Der Artikel verweist darauf, dass Jarrett zwar eine schwierige Beziehung zu Vince McMahon habe, aber eng mit Kevin Nash und Scott Hall befreundet sei, die wiederum mit Triple H befreundet sind. Außerdem habe Jarrett mit AJ Styles und Bobby Roode weitere Freunde bei WWE, die ihm noch aus ihrer Zeit bei Jarretts TNAW in Dankbarkeit verbunden seien. Heat habe Jarrett, neben McMahon, noch mit Matt Hardy, was auf den Streit zwischen Impact Wrestling und den Hardy Boyz über die Rechte an den "Broken"-Gimmicks herrühre, und eventuell mit Kurt Angle, der mit Karen Jarrett, Jeffs Ex-Frau, zusammen ist. Die Kollegen von rajah.com spekulieren übrigens bereits über eine weitere Beteiligung von Jarrett am Produkt von WWE. Die Frage sei, ob Jarrett in vorhandene Nachfolgepläne für NXT passen könne, um dort dann eine größere Rolle zu spielen. Und sollte Triple H tatsächlich, wie immer wieder gerüchtet, sukzessive mehr und mehr Entscheidungsgewalt bei RAW und SmackDown bekommen, wäre es möglich, dass Double J dort zum Team gehören könnte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Zigglers Vertrag

Bleiben wir bei "Sports Illustrated", wo weitere Details über die Vertragsverlängerung von Dolph Ziggler veröffentlicht wurden. Wie wir bereits berichteten, sichert sich WWE die Dienste des "Showoff" für mindestens zwei weitere Jahre. Dafür greift WWE aber, dem Artikel zufolge, tief in die Tasche. So habe man Zigglers garantierte Bezüge von 1 Million US-Dollar pro Jahr auf 1,5 Millionen erhöht. Angeblich wollte man Ziggler zumindest finanziell glücklich machen, da man verhindern wollte, dass er seine Sachen packen und zu NJPW wechseln würde, wo er möglicherweise ein Star hätte werden können. Außerdem fänden die WWE-Offiziellen, dass Ziggler ein "notwendiger Teil der WWE-Maschine" sei und das Geld gut angelegt sei, wenn man ihn damit bei der Company und gleichzeitig zufrieden halten könnte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 21.02.2018

 

WWE: Gerücht: WWE bringt Feuerwerk und Pyrotechnik bei „WrestleMania 34“ zurück

Im letzten Jahr hat WWE zur Enttäuschung vieler Fans entschieden, dass die Pyrotechnik aus den wöchentlichen Sendungen gestrichen und bei den Pay-Per-Views deutlich reduziert wird. Dies hatte wohl in erster Linie finanzielle Gründe. YouTuber „Hell by Nature“ berichtet nun, dass das Set-Up bei „WrestleMania 34“ (am 08.04.2018 in New Orleans) nicht ganz so extravagant wie das aus dem Vorjahr aus Orlando, Florida werden wird. Hier gab es bekanntlich ein riesiges Achterbahn-Set. Entwickelt wird das Set-Up allerdings auch in diesem Jahr von Designer Jason Ronbinson. Robinson war auch schon für letzten „WrestleMania“ Sets hauptverantwortlich. Ergänzend wird bestätigt, dass es bei „WrestleMania 34“ wieder den Einsatz von Feuerwerk und Pyrotechnik geben wird. In Bezug auf die wöchentlichen Sendungen und monatlichen Pay-Per-Views wird sich jedoch nichts ändern. Die einzige Ausnahme bildet der „Royal Rumble 2019“, da dieser im Open-Air Baseball Stadion, dem Chase Field in Phoenix, Arizona stattfinden wird.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 20.02.2018

 

WWE: Jeff Jarrett wird in die WWE-Hall of Fame eingeführt!

Wie WWE heute bekanntgab, wird Jeff Jarrett in diesem Jahr in die WWE Hall of Fame eingeführt. Zwar gab es in den letzten Wochen immer wieder Gerüchte, die von einer Aufnahme von Jarrett in die Hall of Fame handelten, jedoch erschien diese trotzdem als eher unwahrscheinlich. Von Außen betrachtet schien es lange so, als wäre Vince McMahon nie besonders gut auf Jeff oder dessen Vater, Jerry Jarrett zu sprechen gewesen. Ein bekannter Vorfall aus dem Jahr 1999, bei dem Jeff Jarrett, dessen Vertrag zuvor ausgelaufen war, von WWE eine größere Summe (die Rede war von 150.000-300.000 US-Dollar) extra für ein, bereits angesetztes Match gegen Chyna gefordert haben soll, stellt hierbei nur die Spitze des sprichwörtlichen Eisbergs dar. Auch der Versuch mit TNAW einen echten Wettbewerber für McMahons WWE zu schaffen, dürfte dem Verhältnis nicht zuträglich gewesen sein.  Für Jeff Jarrett persönlich stellt die Einführung in die Hall of Fame und der damit verbundene Legendenvertrag mit WWE vermutlich einen echten Wendepunkt, nach einem mehr als verkorksten Jahr 2017, dar. Der 50-Jährige kehrte, nach langer Abwesenheit und einem gescheiterten Versuch für seine eigene Promotion GFW einen TV-Deal zu ergattern, zu Impact Wrestling zurück und übernahm das Ruder, was die Zeit von Dixie Carter als Führungsfigur bei der Promotion beendete. Impact wurde zu "Global Force Wrestling" und begann den Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit mit anderen Promotions weltweit zu legen. Doch Jarrett wurde von seinen Dämonen eingeholt. Während schon länger Gerüchte über Alkohol- und Drogenprobleme von "Double J" im Umlauf waren, wurden diesen nun erstmals auch "on screen" sichtbar. So erschien er bereits im August, bei AAAs "Triplemania" in ziemlich desolatem Zustand, was schließlich ausschlaggebend dafür gewesen sein soll, dass er auf unbestimmte Zeit von GFW/Impact beurlaubt wurde. Nur wenig später leistete er sich, einen weiteren Skandal in alkoholisiertem Zustand. Glücklicherweise checkte er nur kurze Zeit später ein eine Entzugsklinik ein, wo er sich einer, von WWE bezahlten, Therapie unterzog. Von wem Jarrett in die Hall of Fame eingeführt werden soll, ist bisher noch nicht bekannt.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 18.02.2018

 

WWE: Ab Mai gibt es nur noch Dual-Brand Pay-Per-Views

Wie WWE gestern bekannt gab, werden ab Wrestlemania alle weiteren PPVs von beiden Brands, also RAW und SmackDown, gemeinsam veranstaltet werden. Die Ankündigung wurde in einer E-Mail an die Abonnenten des WWE-Network gemacht, allerdings gab es dahingehende Gerüchte bereits seit das Prudential Center (Newark, New Jersey), in dem mit Backlash der erste, auf Wrestlemania folgende PPV stattfinden wird, eine E-Mail an Inhaber von Tickets versandte, in der mit RAW und SmackDown-Superstars für Backlash geworben wurde. Laut dem PWInsider hätten WWE-Offizielle sich geweigert, die Entscheidung und deren Bedeutung für die Zukunft der beiden Brands zu kommentieren. Auch seien die WWE-Talente nicht im Vorfeld über die Entscheidung unterrichtet worden. Gleichzeitig bedeutet dies, dass es in diesem Jahr "nur" 12, anstelle der ursprünglich geplanten 18 PPVs geben wird. Hier die Liste der geplanten PPVs, beginnend mit Wrestlemania:

- WrestleMania 34, 8.April, New Orleans, LA
- Backlash, 6.Mai, Newark, NJ
- Money In The Bank, 17.Juni, Chicago, IL
- Extreme Rules, 15.Juli, Pittsburgh, PA
- Summerslam, 19.August, Brooklyn, NY
- Hell In A Cell, 16.
September, San Antonio, TX
- WWE TLC, 21.Oktober, Boston, MA
- Survivor Series, 18. November, Los Angeles, CA
- Clash Of Champions, 16.
Dezember, San Jose, CA

Laut dem Newsletter des Wrestling Observer soll WWE dazu bereits sein, dem Top-Tight End der New England Patriots, Rob Gronkowski, einen ähnlichen "Teilzeitvertrag" wie Ronda Rousey anzubieten. Gronkowski, über den immer wieder Gerüchte, er würde seine Footballkarriere bald beenden, um Schauspieler und/oder Wrestler zu werden, aufkommen, bekäme zwar noch 10 Millionen US-Dollar für das kommende Jahr bei den Patriots, doch es wird angenommen, dass er als Wrestler mehr verdienen würde.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE Superstar Paige eröffnet Bekleidungsboutique

Nachdem wir im Januar darüber berichteten, dass die In-Ring-Karriere von Paige möglicherweise vorüber ist und sie keine medizinische Freigabe mehr bekommen könnte, veröffentlicht sie nun auf ihrem offiziellen Instagram-Account, dass die ehemalige zweifache WWE Divas Championess am 26.02.2018 eine Bekleidungsboutique mit dem Namen „The Saraya Store“ in Anaheim (Kalifornien) eröffnen wird.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Lucha Underground: Mundo über Ricochet und Staffel 4

Wie wir bereits berichteten, wird es eine vierte Staffel von Lucha Underground geben. Diese wird jedoch ohne Ricochet, der bei LU als Prince Puma antrat, stattfinden, da dieser inzwischen bei WWE angeheuert hat. In einem Interview wurde Johnny Mundo nun nach dem Abgang von Ricochet gefragt. Er antwortete, es sei bittersüß, ihn gehen zu sehen. Er habe Puma/Ricochet/Trevor überall auf der Welt unter all diesen Namen gewrestlet. Ricochet sei aktuell einer der Besten im Business und sei gespannt zu sehen, wie es für ihn bei WWE bzw. NXT laufen werde. Ricochet sei mit WWE aufgewachsen, weswegen er diesen Schritt einfach habe gehen müssen. Er glaube, dass er dort Erfolg haben werde. Allerdings werde jeder Puma vermissen. Als sie dessen Abgang bei der letzten Folge der dritten Staffel gedreht haben, habe er Tränen in den Augen gehabt. Mundo wurde danach nach den vielen Namen gefragt, unter denen er selbst antritt. Er gab an keine Rechte an irgendeinem dieser Namen zu besitzen. Ihm gehörten weder Johnny World, Johnny Mundo, John Morrison, Johnny Nitro, Johnny Blaze oder Johnny Impact. Wenn er seine Karriere noch einmal von vorne beginnen könne, würde er gerne nur unter seinem bürgerlichen Namen, John Hennigan, wrestlen, denn, gäbe es so etwas wie einen Markentest beim Wrestling, würde er bei diesem wohl gnadenlos durchfallen, da er so viele Namen habe, dass es ihn manchmal sogar selbst verwirre. Gefragt nach der vierten Staffel von Lucha Underground gab Mundo an, dass es einen heftigen Zeitplan geben werde, da geplant sei, die ganze Staffel in nur 5 Wochen abzudrehen. Es gebe zwar noch keinen festgelegten Zeitplan, aber er habe gehört, dass sie an drei Tagen pro Woche aufzeichnen wollten, was bedeute, dass man sechs Folgen pro Woche drehen werde.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Lucha Underground: Waltman beinahe verpflichtet

Apropos Lucha Underground: Sean Waltman gab kürzlich in seinem Podcast an, dass er von Lucha Underground wegen einer Zusammenarbeit kontaktiert worden sei. Dies habe vor etwa einem Monat stattgefunden. Er sei zu einer Zusammenarbeit bereit gewesen, auch wenn man noch keine vertraglichen oder finanziellen Details besprochen gehabt habe, jedoch habe Lucha Underground Abstand genommen, als sie erfuhren, dass Waltman noch unter einem Legendenvertrag bei WWE stehe. Zwar habe Waltman direkt bei seinem Freund Triple H nachgefragt, ob dies zu Problemen führen könnte, was dieser verneinte, jedoch sei LU trotzdem nicht mehr interessiert gewesen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 17.02.2018

 

IMPACT Wrestling: Aries' Vertragsstatus

Bei einer Pressekonferenz gab der amtierende Träger des IW Global Titles Austin Aries auf eine Nachfrage hin an, dass er vor seiner Rückkehr zu Impact Wrestling keinen festen Vertrag mit der Company unterschrieben habe und auch weiterhin nicht fest an Impact Wrestling gebunden sei. Stattdessen sei er ein Freelancer, der eben regelmäßig für die Shows gebookt werde. Dies erlaube ihm auch weiterhin für andere Promotions anzutreten, was bei den vielen Titeln, die Aries aktuell hält, auch durchaus sinnvoll erscheint.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Updates zu Verträgen

Interessantes gibt es zu den Verträgen von Mark Henry und Daniel Bryan zu berichten. Laut dem PWInsider soll Henry weiterhin bei WWE unter Vertrag stehen, jedoch habe man keinerlei Pläne ihn wrestlen zu lassen oder auch nur in Storylines zu involvieren. Sollte WWE ihn bitten zu wrestlen, so die Kollegen, würde dieser sich nicht weigern. Wahrscheinlicher sei aber, dass Henry ein Kandidat für die WWE Hall of Fame sei. Bryan hingegen steht, zumindest laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer, noch weitere 7,5 Monate bei WWE unter Vertrag, was impliziere, dass der Vertrag entweder am 30. September oder am 1. Oktober diesen Jahres auslaufe. Sollte Bryan bis dahin nicht verlängert haben, und laut Meltzer sei dies unwahrscheinlich, sollte WWE ihm keine Freigabe für weitere Matches geben, könnte Bryan 90 Tage später, in einer anderen Promotion antreten. Der Termin dafür wäre demnach Anfang 2019. Nachdem, wie wir bereits berichteten, sich WWE die Dienste von Dolph Ziggler erneut sichern konnte, wurde nun bekannt, dass auch The Miz und Mojo Rawley neue Verträge unterzeichnet haben. The Miz habe demnach für weitere vier Jahre unterschrieben, während die neue Laufzeit von Rawleys Vertrag noch unbekannt ist.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Horsemen

Die Four Horsemen sind legendär, daran dürfte kein Zweifel bestehen. Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass Ric Flair in Interviews gerne zu diesem Thema befragt wird. Diesmal war der Nature Boy bei der "The Justin, Scott & Spiegel Show" zu Gast und wurde gefragt, aus welchen aktuellen WWE-Stars er eine moderne Version der Horsemen zusammenstellen würde. Flairs Wahl fiel hierbei auf Dolph Ziggler, Seth Rollins, Roman Reigns und Randy Orton. Würde Batista zurückkehren, wäre dieser auch großartig geeignet, so Flair.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 16.02.2018

 

WWE: WWE entlässt Rich Swann

Heute verkündete WWE auf ihrer offiziellen Homepage, dass „205 Live“ Star Rich Swann nicht länger bei der Company unter Vertrag stehe. Das Cruiserweight wurde im Dezember 2017 von WWE suspendiert, nachdem es zu einer Anklage wegen häuslicher Gewalt gegen seine Ehefrau kam. Ab diesem Zeitpunkt war Swann auch nicht mehr im WWE-TV zu sehen. Letzten Monat wurden jedoch die Anklagepunkte wegen unzureichender Beweise für eine Verurteilung fallen gelassen. Zu einem Comeback kam es bis jetzt jedoch nicht und es wurde bekannt, dass man sich für eine Vertragsauflösung entschieden habe. Hier noch die Originalmeldung: „Rich Swann and WWE have mutually agreed to part ways as of today, February 15, 2018. WWE wishes Swann the best in all of his future endeavors.“ Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass Rich Swann am Tag der Verkündung (heute) Geburtstag hat. Na dann…herzlichen Glückwunsch!

 (Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Austin über Verletzungen

Steve Austin hat kürzlich in seinem Podcast auf seine aktive Karriere zurückgeblickt und einige interessante Anekdoten ans Licht gebracht. Er sprach sehr ausführlich über seine Nackenverletzung, die er beim SummerSlam 1997 im Match gegen Owen Hart erlitt und seine Karriere nachhaltig beeinflusste. Nach dem missglückten Piledriver und seinem Sturz auf den Kopf habe er das Match trotzdem unbedingt zu Ende bringen wollen. Als er sich im Krankenhaus untersuchen ließ, sei eine Rückenmarksverletzung festgestellt worden. Dennoch sei er schnell wieder entlassen worden. Doch vor dem Krankenhaus befand sich kein Mitarbeiter von WWE, der ihn zum Hotel bringen konnte. Daher sei er einfach bei drei weiblichen Fans mitgefahren, die dem Krankenwagen von der Arena aus gefolgt waren. Bevor er zum Hotel gebracht wurde, hätten sie noch bei einem Spirituosengeschäft gehalten, bei dem sich die Texas Rattlesnake einen 12er-Pack Bier besorgte. Im Hotelzimmer habe er sich dann traumatisiert gefühlt. Er habe einfach nur dagesessen, das Bier getrunken, über seine Karriere nachgedacht und sich gesagt, dass er gerade einen ziemlich wilden Ritt durchmachen würde.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Rey Mysterio Update

Ein Superstar, der beim Royal Rumble Aufmerksamkeit erregte, ist Rey Mysterio. Nachdem der Mexikaner im Rumble Match sein WWE-Comeback feierte, wurden viele Stimmen laut, die von einem neuen Vollzeit-Vertrag für Rey bei dem Marktführer sprachen. Diese Spekulationen schienen sich erst einmal zerschlagen zu haben, als Rey für New Japan Pro Wrestling´s Strong Style Evolved Event im März angekündigt wurde, wo er gegen Jushin Thunder Liger ein echtes Dream Match bestreiten wird. Neue Berichte deuten nun allerdings doch auf eine Einigung zwischen Mysterio und WWE hin, diese könnte aber gegebenfalls auch erst 2019 zustandekommen. Ein weiteres interessantes Detail besagt, dass Mysterio einen ähnlichen Vertrag wie Chris Jericho unterschreiben könnte, welcher es ihm erlauben würde, auch für andere Promotions anzutreten. Ob ein solcher Deal zustande kommt, liegt aber schlussendlich in den Händen von Vince McMahon.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Anfrage von NJPW an Hulk Hogan / Horrende Gagenvorstellung

Hulk Hogan hatte sich vor einiger Zeit öffentlich als Fan des Bullet Club’s geäußert und sogar Späße darüber gemacht, irgendwann Teil der Gruppierung zu werden. Wie nun bekannt wurde, hat New Japan Pro Wrestling den WWE Hall of Famer vor einiger Zeit tatsächlich angefragt, bei „Wrestle Kingdom“ als Teil des Bullet Club’s aufzutreten. Hierzu ist es bekanntlich nie gekommen, da sich beide Parteien nicht über Höhe der Gage einigen konnten. Diese sollte bei $750,000 US-Dollar liegen! NJPW lehnte letztlich dankend ab! Es gab außerdem Befürchtungen, dass er keine langfristige Verpflichtung eingehen könnte, da er jederzeit für WWE verfügbar sein möchte, sollten diese sich jemals bzgl. eines Comeback’s melden.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 14.02.2018

 

WWE: Gerücht: Jeff Jarrett in die „Hall of Fame“ 2018?

Wie in jedem Jahr gibt auch 2018 Gerüchte, wer als Nächstes in die „Hall of Fame“ aufgenommen wird. Heute teilt Mike Johnson vom PWInsider in seiner Audio Hotline mit, dass mehrere Mitarbeiter von WWE ihn darüber informierten, dass Jeff Jarrett am 06.04.2018 im Smoothie King Center von New Orleans in die Ruhmeshalle aufgenommen wird. Johnson hat hiervon schon vor geraumer Zeit gehört, wollte jedoch abwarten, ob es sich tatsächlich bestätigt. Dies ist bis dato nicht der Fall. Jarrett verließ die WWE, nach 7 Jahren, im Oktober 1999 und unterzeichnete einen Vertrag bei World Championship Wrestling (WCW). Da diese Promotion im März 2001 von WWE gekauft wurde, entschied sich „Double J“ 2002 TNA Wrestling zu gründen. Dort blieb er auch gute 12 Jahre, bis er Global Force Wrestling Entertainment (GFW) gründete. IMPACT Wrestling (ehemals TNA) und GFW versuchten im Rahmen einer Kooperation sich gegenseitig (wieder) an die Spitze der Wrestling-Welt zu verfrachten. Doch der Erfolg blieb aus und die Zusammenarbeit wurde im Oktober 2017 beendet. Zur selben Zeit ging Jarrett aufgrund einer Suchtmittelabhängigkeit (Alkohol) in Therapie. Hierfür übernahm WWE die Kosten! Ebenfalls im Gespräch für eine mögliche Aufnahme in die „Hall of Fame“ sind Bam Bam Bigelow & Kid Rock.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Gerücht: Veränderungen im PPV-Format? Kein Brand-Split mehr?

Aktuell kursiert das Gerücht durch das Internet, dass der Brand-Split (zumindest in Bezug auf die Pay-Per-Views) aufgehoben werden könnte. Dafür sorgte eine eMail von Ticketmaster an alle Ticketinhaber von WWE „Backlash“. Dieser findet am 06.05.2018 statt und wurde zunächst als RAW-Only Pay-Per-View beworben. Laut der eMail wird es jedoch ein „Dual-Branded-Event“, indem sowohl die Superstars von „Monday Night RAW“, als auch von „SmackDown Live“ auftreten werden. Dave Meltzer vom Wrestling Oberserver Radio hat bereits bei WWE nachgefragt. Diese teilten jedoch nur mit, dass es nichts zu verkünden gäbe! WWE hat aktuell mit „WrestleMania“, dem „Royal Rumble“, der „Survivor Series“ und dem „SummerSlam“ vier „Dual-Branded-Events“. In diesem Jahr kam außerdem „Money in the Bank“ konzeptionell hinzu. Den aktuellen Brand-Split (Trennung der Roster) gibt es seit dem Sommer 2016. Die PPV’s wurden etwas später ebenfalls voneinander getrennt.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 13.02.2018

 

WWE: Ivory in die HoF!

Das neueste Mitglied des diesjährigen Jahrgangs der Hall of Fame steht fest: Ivory wird am 6. April in New Orleans in die Hall of Fame eingeführt. Die WWE bestätigte heute einen Bericht von ESPN, die bereits zuvor darüber berichteten. Lisa Moretti, so ihr bürgerlicher Name, wird von WWE als wahre Pionierin des Frauenwrestlings bezeichnet. Sie begann ihre Karriere unter dem Namen Tina Ferrari in den 80er Jahren bei Gorgeous Ladies of Wrestling, jene Liga, die die aktuelle Netflix-Serie GLOW inspiriert hat. Nachdem sich Moretti Anfang der 90er vorerst aus dem professionellen Wrestling zurückzog, tauchte sie 1998 zuerst als eine Ho von The Godfather und später als Valet von D'Lo Brown und Mark Henry auf. Als Ivory machte sie sich dann auch schnell im Ring einen Namen. Sie wurde Teil von Right to Censor und mehrfache Trägerin des WWE Women's Title. Nach ihrem Abgang im Jahr 2005 war sie immer wieder in anderen Rollen für WWE tätig, zum Beispiel als Tough-Enough-Trainerin. Im April wird Ivory zusammen mit Goldberg, den Dudley Boyz und weiteren, bisher noch nicht bekannten Kandidaten in die Hall of Fame eingeführt.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Vertrag für Ziggler?

Momentan wird viel über die Zukunft von Dolph Ziggler spekuliert. Heute wurde bekannt, dass er wohl einen neuen 2-Jahresvertrag bei WWE unterschrieben hat. In den letzten Monaten sah es noch so aus, als würde er World Wrestling Entertainment verlassen. Ziggler wurde längere Zeit gar nicht eingesetzt und seine wenigen Auftritte sorgten in den letzten Wochen häufig für viel Verwirrung. Jetzt scheint WWE ihm einen neuen Vertrag angeboten zu haben, der es Ziggler erlaubt, Projekte abseits des Ringes zu verfolgen und trotzdem Teil des Unternehmens zu bleiben, so dass er sich für einen Verbleib entschieden hat.

(Quelle: genickbruch.com)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 12.02.2018

 

WWE: Hulk Hogan über Comeback

Hulk Hogan gab den Kollegen von TMZ Sports ein Interview und es vergeht natürlich keine Fragerunde mit dem Hulkster, ohne dass er auf eine mögliche Rückkehr zu WWE angesprochen wird. Er hätte nach wie vor viele Freunde bei WWE und stehe sowohl mit Wrestlern als auch mit Offiziellen regelmäßig in Kontakt und er würde es lieben, zurück zu kehren. Es müsse nur für beide Seiten das Timing stimmen, aber mittlerweile sei zwischen beiden Parteien alles wieder in Ordnung und man würde auf dasselbe Ziel zusteuern. Er hoffe, dass es nicht mehr lange dauert, bis er wieder Teil der Wrestling-Familie ist.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Shawn Michaels

Mit Shawn Michaels stand eine weitere WWE-Legende zu einem Interview bereit. Im "In This Corner"-Podcast von CBS Sports sprach er unter anderem über das Retirement Match gegen Ric Flair und über seine Arbeit mit den Talenten von NXT. Über sein Match mit Flair von WrestleMania 24 sagte er, dass er ein Kontrollfreak sei, erst recht bei diesem Match, das er als eine Art Liebesbrief an Flair betrachte. Mit dem Match wollte er sich für ihre Freundschaft bedanken sowie für den Impact, den Flair auf den 15-jährigen Shawn Michaels gehabt habe. Um all seine Ideen für ein Match umsetzen zu können, hätte er das Match führen müssen. Nicht, weil er das Gefühl gehabt hätte, sein Gegner würde das nicht hinbekommen, sondern einfach, damit er seine Gefühle und Emotionen besser ins Match einbringen kann. So sei er die meisten seiner Matches angegangen und er gab zu, dass er vielleicht zu sehr mit dem Herzen und zu wenig mit dem Kopf gewrestled habe. Aber das würde am Ende eben auch das Besondere ausmachen und gerade dieses Match hätte er mit dem Herzen eines 15-jährigen Fanboys geführt. Über die Arbeit bei NXT erzählte er, dass er versuche, den Jungs und Mädels mit auf den Weg zu geben, dass sie ihre Arbeit genießen sollen. Der Job sei eh schon sehr hart, da brauche man nicht mehr ständig zu meckern. Heutzutage würde alles über Social Media laufen, aber er versuche, die Performer daran zu erinnern, dass am Ende ihrer Tage nicht gerade viele dieser Social Media Kontakte an ihrem Grab stehen würden. Sie sollten also alles aufsaugen und das wirklich Wichtige im Leben genießen, Freude am Job und an der Möglichkeit zu haben, seinen Traum zu leben.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 11.02.2018

 

WWE: Tamina operiert

Was haben das WWE-Lazarett und "Session Moth" Martina gemeinsam? Richtig, sie sind derzeit gut gefüllt. Nachdem in der letzten Woche Jason Jordan operiert wurde, Big Show, Big Cass, Dean Ambrose, Jeff Hardy, R-Truth, Samoa Joe, Brian Kendrick, Noam Dar, Alicia Fox, Epico Colón und Samir Singh mit verschiedenen Verletzungen ausfallen, hat es nun die nächste Person erwischt. Tamina wurde erfolgreich operiert, nachdem sie in der rechten Schulter einen Riss der Rotatorenmanschette erlitt. Über Instagram berichtete Tamina, dass sie die OP gut überstanden habe und bedankte sich bei ihren Fans für die Unterstützung. Es wird vermutet, dass Tamina auf Grund der Verletzung für rund sechs Monate ausfallen wird. Damit verpasst sie nicht nur ihr Match bei der Elimination Chamber gegen Asuka, auch die möglichen Pläne eines Match gegen Alexa Bliss um den WWE RAW Women’s Title sind damit nun ad acta gelegt. Das Team von genickbruch wünscht Tamina eine schnelle Heilung!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Paige-Update

Ein kleines Update gibt es auch zu Paige zu berichten, die ihre Wrestlingstiefel nach einer Gehirnerschütterung an den Nagel hängen musste. Da man nach den Erfahrungen in den letzten Jahren bei diesem Thema sehr vorsichtig ist, hat sie nicht nur keine ärztliche Freigabe für Involvierungen im Ring. Auch außerhalb des Ringes darf sie keinerlei Konfrontationen entgegen gehen, weswegen sie immer mit sehr viel Abstand ihre Kolleginnen Mandy Rose und Sonya Deville am Ring unterstützt. Freunden soll Paige zudem erklärt haben, dass man ihr mitgeteilt habe, dass man seitens WWE weiterhin Pläne im Non-Wrestling Bereich für sie hat.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Triple H in Zukunft am Ruder?

An dieser Stelle berichteten wir bereits ausführlich darüber, dass Triple H nach seinen Aufgaben bei NXT, sich inzwischen auch um die Show "205 Live" kümmert. Glaubt man den Gerüchten vom "Wrestling Observer Newsletter" könnte dies aber nur der Anfang sein. Da Vince McMahon vor wenigen Wochen die Rückkehr seiner Footballliga "XFL" ankündigte, wird vermutet, dass dieser ab dem Jahr 2020 mehr in diesem Bereich involviert sein wird. Daher könnte der Besitzer von World Wrestling Entertainment nicht mehr genug Zeit für seine Wrestlingliga aufbringen, wodurch Triple H in den Vordergrund rückt. Dies wird auch damit begründet, dass sich Hunter bei NXT schon ein eigenes Team aufgebaut hat, welches vor kurzem durch Jeremy Borash verstärkt wurde. Das soll aber nicht die einzige Neuverpflichtung für den administrativen Bereich gewesen sein, vielmehr sucht der Schwiegersohn von Vince weiterhin nach Verstärkungen in Schlüsselpositionen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 09.02.2018

 

WWE: Lesnars Zukunft

Der Vertrag von Brock Lesnar bei World Wrestling Entertainment endet nach WrestleMania. Aufgrund von weiteren Verpflichtungen wird er aber bis August Teil von WWE sein. Sollte er das Unternehmen im Sommer verlassen, könnte das Programm mit Bobby Lashley, über das momentan sehr viel spekuliert wird, natürlich nicht stattfinden. Momentan scheint es möglich, dass Lesnar noch einmal zu UFC zurückkehrt, um dort gegen Jon Jones zu kämpfen. Voraussetzung dafür soll allerdings eine ausgesprochen gute Bezahlung sein, von der Lesnar profitieren möchte. Möglich ist auch, dass Lesnar einen potenziellen Deal mit UFC als Druckmittel nutzt, um einen besseren Vertrag bei WWE auszuhandeln. So ist er bereits das letzte Mal vorgegangen, als sein Vertrag bei WWE auslief. Aufgrund seines Alters ist davon auszugehen, dass Lesnars Zukunft bei WWE liegt. Auch wenn er für ein oder zwei Kämpfe bei UFC unterschreiben sollte, ist es sehr wahrscheinlich, dass Lesnar danach wieder bei WWE antritt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Pläne für Rousey

Die Verpflichtung von Ronda Rousey hat bei WWE hohe Wellen geschlagen. Nun wird natürlich darüber nachgedacht, wie sie in das WWE-Programm involviert werden kann. Angeblich ist der Plan, Stephanie McMahon mit Rouseys Hilfe stärker in den Fokus zu rücken und als Mainstream-Star zu etablieren. Die Ehefrau von Triple H ist zwar ein großer Name im Wrestlinggeschäft, in der breiten Öffentlichkeit aber ein relativ unbeschriebenes Blatt. In ein mögliches Programm zwischen Steph und Rousey könnte sich bei WrestleMania auch The Rock einmischen, um für noch mehr Aufmerksamkeit zu sorgen und Stephanie McMahons Stellenwert in den Medien zu verbessern. Diese Idee geht darauf zurück, dass Vince McMahon während seiner Fehde mit Steve Austin große Bekanntheit außerhalb des Wrestlings erlangte. Den gleichen Effekt möchte man nun mit Stephanie McMahon und Ronda Rousey, die zu den bekanntesten Athletinnen der Welt gehört, erreichen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cena über Total Bellas

John Cena äußerte sich kürzlich in einem Interview über seine Beziehung mit Nikki Bella und den Trailer zur dritten Staffel von Total Bellas, der eine Beziehungskrise zwischen den beiden andeutet. Cena erklärte, dass sie eine schwere Zeit durchgemacht hätten. Beziehungen bestünden aus Höhen und Tiefen. Er und Nikki hätten ein extremes Tief durchlebt und sich dazu entschieden, an ihrer Beziehung zu arbeiten. Über Total Bellas sagte er, dass er viele der gezeigten Situationen nicht gerne der Öffentlichkeit preisgeben würde. Viele Zuschauer würden sich aber bei Brie Bella und Nikki Bella bedanken, da die Sendung für viele Zuschauer, die ähnliche Probleme durchmachen, eine große Hilfe sei. Das sei ein guter Grund, auch intime Szenen festzuhalten.

(Quelle: genickbruch.com)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Network-Zahlen


Vor kurzem gab WWE die Network-Zahlen aus dem vierten Quartal 2017 bekannt. So hätte es Ende Dezember 1.471.000 zahlende Abonnenten gegeben, was einem Minus von 36.000 im Vergleich zum dritten Quartal entspricht. Davon seien 1.065.000 Kunden aus den Vereinigten Staaten und 406.000 Kunden aus dem Rest der Welt. Bemerkenswert ist, dass im Vergleich zum dritten Quartal die Zahl der Abonnenten aus den USA gesunken ist (-41.000), während es bei den Fans aus dem Rest der Welt leichten Zuwachs zu verzeichnen gab (+5.000). Zum weiteren Vergleich sei angemerkt, dass das Network im April letzten Jahres 1.949.000 Abonnenten hatte, von denen immerhin 1.661.000 zahlende Kunden waren. Auch dieses Jahr ist wieder damit zu rechnen, dass sich mehrere hunderttausend Fans den kostenlosen Probemonat im April sichern werden, um gratis WresteMania 34 gucken zu können.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Roman Reigns

Dass Roman Reigns nicht nur Fans in den Vereinigten Staaten von Amerika hat, ist keine Überraschung. Ganz im Gegensatz zu der Entdeckung, die Wrestling-Fans im Norden Indiens gemacht haben. Dort gibt es nämlich ein Hotel, das nach dem 32-jährigen Superstar benannt ist. Wer Urlaub in Duff Dunbar machen und ins "Hotel Roman Reigns" einchecken oder sich einfach nur ein paar Fotos ansehen möchte, kann dies hier tun. Ob die Anwälte von WWE schon dabei sind, eine Unterlassungsklage vorzubereiten, ist noch nicht bekannt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 08.02.2018

 

WWE: Triple H übernimmt "205"

Für Fans, die seit einiger Zeit das Gefühl haben, Vince McMahon habe das Gespür für das Wrestling-Business verloren, haben wir nun eine gute Nachricht. Einem Bericht des PW Insiders zufolge hat Vince die Arbeit an der hauseigenen Cruiserweight-Show "205 Live" vor etwa zwei Wochen eingestellt und seinem Schwiegersohn Triple H die komplette Verantwortung übertragen. Triple H wird nun angeblich versuchen, einige Komponenten des erfolgreichen Cruiserweight Classic Turniers aus dem Sommer 2016 zurück in die Show zu bringen, was sich wohl hauptsächlich in der Präsentation der Wrestler im Ring niederschlagen wird. Es ist kein Geheimnis, dass Vince wie bei RAW und SmackDown den Fokus auf die Persönlichkeiten und Charaktere der Wrestler legt, was auch einer der Hauptgründe dafür gewesen sein soll, Enzo Amore zu "205 Live" zu holen. Triple H legt hingegen mehr Wert auf die In-Ring-Performance und Vince habe wohl eingesehen, dass "205 Live" keine schlechtere RAW- oder SmackDown-Kopie mehr sein sollte, sondern stattdessen eine eigene Handschrift benötigt, die klar die Unterschiede der Cruiserweights zu den anderen Performern aufzeigt. Triple H habe nun gemeinsam mit Lead Writer Jonathan Baeckstrom und Lead Producer Adam Pearce den Auftrag erhalten, die Fehler auszumerzen, die Show neu aufzurollen und ihr endlich den Anstrich zu geben, der eh für die Show vorgesehen war, bevor Vince involviert wurde. Aktuell sind auch keine weiteren 205 House Shows geplant, es wird aber davon ausgegangen, dass es einen weiteren Testlauf mit House Shows geben wird, sobald die Show neu aufgebaut wurde.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Shelton findet Knarre

Wer sich in den Vereinigten Staaten ein Auto mieten möchte, sollte wohl besser mal einen Blick ins Handschuhfach werfen. SmackDown-Superstar Shelton Benjamin postete via Twitter ein Foto einer Waffe und bedankte sich auf sarkastische Art und Weise beim Vermieter dafür, seit vier Tagen unwissenderweise mit einer geladenen Knarre durch die Gegend zu fahren. Die Firma hätte damit seinen Ruf, seine Freiheit und seine Gesundheit aufs Spiel gesetzt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 07.02.2018

 

Independent: Drew McIntyre in Hall of Fame

Am 12. Februar wird Insane Championship Wrestling, einen Tag nach ihrer Jubiläumsshow zum siebenjährigen Bestehen, eine weitere Ausgabe ihrer "Fight Club Tapings" veranstalten. Neben der Tatsache, dass unter anderem Jody Fleisch, Wolfgang oder auch Viper teilnehmen werden, wurde nun ein aktueller WWE-Wrestler angekündigt. Die Rede ist dabei von Drew McIntyre, welcher jedoch nicht aktiv an der Show teilnehmen wird. Vielmehr wird McIntyre die Ehre zuteil, in die ICW-eigene "Hall of Fame" eingeführt zu werden. McIntyre war viele Jahre für die schottische Liga aktiv, gewann dort zwei Mal den ICW Heavyweight Title und verteidigte diesen auch in den Vereinigten Staaten oder Australien. Nachdem er zu Beginn seiner Karriere vor allem dank seinen Auftritten bei ICW an Bekanntheit gewann und dadurch einen Vertrag bei WWE ergattern konnte, sorgte er bei seinem zweiten Run in der Liga dafür, dass dieser zu einer wahrhaften Größe im United Kingdom wurde. Das ganze Team rundum genickbruch gratuliert Drew McIntyre für diese Ehre und wünscht ihm weiterhin eine gute Genesung.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Jason Jordan doch operiert

Wie wir gestern berichteten, muss Jason Jordan derzeit mit Nackenproblem kämpfen und wurde durch seinen "Vater" Kurt Angle auch schon bei RAW laut Storyline nach Hause geschickt. Nachdem die Frau von Jason Jordan bei Instagram sich ebenfalls zu der Verletzung äußerte und diese als "Fake News" betitelte, ging es nun doch schneller als erwartet. Nachdem sich Jordan zunächst keiner Operation unterziehen wollte, um so einer längeren Ausfallzeit zu entgehen, wurde seitens World Wrestling Entertainment bestätigt, dass Jordan heute Morgen operiert wurde. Laut dem WWE Arzt Dr. Joseph Maroon gab es einen kleinen invasiven Eingriff, um einen Nerv zu entlasten. Die deutsche Bezeichnung des Eingriffes wird mit "minimalinvasive posteriore zervikale Mikrodiskektomie" bezeichnet und noch ist nicht bekannt, wie lange Jordan nun ausfallen wird. Bei den kommenden House Shows wird der eigentliche Partner von Seth Rollins nun von Finn Bálor ersetzt. Das Team von genickbruch wünscht Jordan eine schnelle Genesung.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Big Show mit Glück


Neben Jordan fällt auch Big Show derzeit auf Grund einer Verletzung aus, welche sich in Folge einer Hüftoperation entwickelt hat. Wie Big Show im Radiointerview mit "Busted Open Radio" erzählte, unterzog er sich im September letzten Jahres einer OP. Diese verlief an sich auch wunderbar und er hatte keinerlei Schmerzen. Nachdem er aber eines Tages einen Spaziergang machte, entwickelte sich ein Fieber und es wurde festgestellt, dass er auf Grund seines Metallimplantates eine Infektion eingefangen hat. So musste seine Hüfte erneut operiert werden, wobei die Metalplatte und die Wunde gereinigt wurden. Big Show meinte, dass er noch einmal Glück gehabt hätte, denn im schlimmsten Fall hätte er ein künstliches Hüftgelenk bekommen können, was einem Karriereende gleichzusetzen wäre.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kane-Update

Die ersten Teilnehmer der Herrenversion des Elimination Chambers Matches stehen bereits fest und die bisherigen Verlier der Qualikationskämpfe werden in der nächsten Woche in einem 4-Way Match eine zweite Chance erhalten. Wer die RAW-Folgen aufmerksam verfolgt hat, der wird einen Verlierer in diese Runde sicherlich vermissen. Neben Finn Balor, Apollo Crews, Matt Hardy und Bray Wyatt war auch Kane in einem solchen Qualifikationsmatch involviert, bekommt aber keine zweite Chance. Das liegt daran, dass er nach seinem Match gegen Braun Strowman einige Verletzungen erlitt und daher aus den Shows geschrieben wurde. Wer jetzt die Befürchtung hat, dass Kane tatsächlich verletzt ist, der darf aufatmen. Vielmehr wurde Glen Jacobs, so der bürgerliche Name von Kane, aus den Shows geschrieben, da er derzeit in den Wahlen in Knox County, Tennessee aktiv ist. Dort kandidiert er neben einigen anderen Personen für den Posten des Bürgermeisters.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Miz verlängert

Gute Nachrichten gibt es für The Miz. Nicht nur erwartet seine Frau Maryse ihr erstes gemeinsames Kind und nicht nur gewann er vor kurzem erneut den WWE Intercontinental Title. Wie man seitens World Wrestling Entertainment bekanntgegeben hat, wurde The Miz für weitere vier Jahre an die Liga gebunden. The Miz wurde zunächst durch Reality Shows wie "The Real World" bekannt, ehe er sich WWE anschloss. Nachdem er zunächst bei Deep South Wrestling und Ohio Valley Wrestling seine ersten Schritte im Wrestlingbereich vollbrachte, stieg er in den Jahren danach zu einer der wichtigsten Personen der Liga auf. Neben dem WWE Intercontinental Title gewann er auch mehrfach die WWE Tag Team Titles und auch einmal den WWE Title, wobei er mit John Cena eine lange erbitterte Fehde führte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 31.01.2018

 

WWE: Rumble-Nachlese

Das Comeback von Rey Mysterio schlägt das Debüt von Ronda Rousey, zumindest wenn man Klickzahlen bei Youtube als alleinigen Maßstab nähme. Dort erreichte Reys Rückkehr inzwischen über 6 Millionen Klicks, während Rouseys Debüt "nur" 2 Millionen mal angeklickt wurde.

Ariel Toombs, die Tochter von Roddy Piper gab gegenüber TMZ an, dass es sie zu Tränen gerührt habe, als sie Ronda Rouseys Auftritt in der Lederjacke ihres Vater gesehen hatte. Tatsächlich war ihr Bruder, Colt Toombs, extra von Las Vegas nach Philadelphia geflogen, um Rousey die Jacke von Roddy Piper zu geben. Sie waren damit im illustren Kreis der wenigen Eingeweihten bezüglich Rouseys Debüt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 30.01.2018

 

Sonstige: Mysterio Update

Unter großem Jubel feierte Rey Mysterio sein Comeback beim Royal Rumble, wobei es nur als einmaliger Auftritt geplant war. Allerdings überraschte Mysterio wohl nicht nur die Fans, sondern auch die Offiziellen, die über den körperlichen Zustand von Rey beeindruckt waren. Zwar gab es in den letzten Monaten immer wieder Gespräche zwischen beiden Parteien, jedoch möchte Mysterio nicht Full-Time zurückkehren, sondern mit einem leichteren Reiseprogramm. Zudem ist Mysterio in den kommenden Monaten für einige Independent-Veranstaltungen angekündigt, sodass es auch hier zu Terminkomplikationen kommen könnte. Vielleicht dürfen wir aber bald den Sohn von Mysterio bei WWE sehen - oder zumindest in einem Wrestlingring. Denn Rey Mysterio trainiert seit einiger Zeit seinen Sohn Dominick, welcher im Zuge der Fehde zwischen seinem Vater und Eddie Guerrero bereits vor WWE-Kameras stand.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Dudley Boyz in die HoF!

Noch sind es knapp zwei Monate bevor die größte Veranstaltung des Jahres auf dem Programm steht - WrestleMania 34. Neben der Show an sich steht vor allem auch das Rahmenprogramm im Vordergrund, sei es WrestleMania Axxess oder aber NXT TakeOver: New Orleans. Daneben gibt es aber natürlich auch die Hall of Fame, welche in diesem Jahr von Goldberg angeführt wird. Nun wurden die nächsten zwei Mitglieder dieser illustren Runde bekanntgegeben:
Bubba Ray Dudley und D-Von Dudley sind seit bereits über 20 Jahren als Tag Team unterwegs. Nachdem sie zunächst bei Extreme Championship Wrestling Erfolge feiern konnten, machten sie sich vor allem bei World Wrestling Entertainment einen Namen. Dazu sind sie das einzige Tag Team, welches die ECW Tag Team Titles, WCW Tag Team Titles, WWE World Tag Team Titles, NWA World Tag Team Titles, IW World Tag Team Titles und IWGP Tag Team Titles ihr Eigen nennen dürfen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weitere HOF-Namen

Über die diesjährige Hall of Fame ist bekannt, dass Goldberg diese anführen wird und vor wenigen Stunden wurden mit Bubba Ray Dudley & D-Von Dudley die nächsten beiden Teilnehmer auserkoren. Die weiteren Teilnehmer stehen angeblich auch schon fest und sollen folgende Personen sein:

- Ivory, welche von 1999 - 2005 unter Vertrag stand und sich drei Mal den WWF Women’s Title sichern konnte
- Mark Henry, welcher seit über zwanzig Jahren bei WWE unter Vertrag steht und letztes Jahr mehr oder weniger heimlich eine Karriere beendet hat
- Bam Bam Bigelow, welcher wohl der agilste Big Man der letzten Jahrzehnte war
- Kid Rock, welcher einige Auftritte bei WWE hatte und für den Prominentenflügel in Betracht gezogen wird

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 29.01.2018

 

WWE: Jonathan Coachman zurück

Knapp zehn Jahre ist es her, dass Jonathan Coachman als Kommentator bei World Wrestling Entertainment fungierte. Nachdem sein Vertrag im April 2008 auslief widmete sich "Coach" anderen Aufgaben und war dann als Sportjournalist bei ESPN angestellt. Seine Vergangenheit vergaß er dabei nie, präsentierte er bei ESPN in einer wöchentlichen Sendung die besten Momente und hatte bei der Sendung SportsCenter auch immer wieder WWE-Wrestler zu Gast. Im Oktober 2017 lief der Vertrag mit ESPN jedoch aus und wie nun bekannt wurde, hat Coachman erneut einen Vertrag bei der Liga aus Connecticut unterschrieben. Dabei wird er bei der kommenden RAW-Ausgabe schon seine Rückkehr feiern und an der Seite von Corey Graves und Michael Cole am Kommentatorenpult sitzen.
Der bisherige Kollege von Graves und Cole, namentlich Booker T, wird dagegen in Zukunft mehr seine Rolle als WWE-Repräsentant und Kick-Off-Panel-Experte wahrnehmen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ronda Rousey unterschreibt

Nachdem es schon seit Monaten spekuliert wurde und es in letzter Zeit vermehrt zu Treffen kam, wurde Ronda Rousey als neues Mitglied der WWE-Familie präsentiert. Und wie Ronda selbst verkündete, handelt es sich dabei nicht nur um einen kurzen Besuch. Vielmehr habe sie einen mehrjährigen Vertrag unterschrieben. Über ihr Treffen mit Triple H meinte sie, dass sie zwar andere Dinge für mehr Geld machen könnte, doch im Wrestlingbusiness könnte sie mehr Spaß haben. Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter könnte es auch schon Pläne für WrestleMania 34 geben. Nachdem bei WrestleMania 31 Ronda Rousey an der Seite von The Rock schon einen Auftritt hatte und dort in einem Segment auf Stephanie McMahon und Triple H traf, soll eben jenes Match zu Teilen dieses Jahr stattfinden. Fraglich ist die Teilnahme von Dwayne Johnson, da dieser auf Grund seiner Filme und den dazugehörenden Versicherungsprobleme nicht in einen Wrestlingring steigen darf.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Fox verletzt

Während Ronda Rousey beim Royal Rumble einen Auftritt hatte, musste eine andere Dame auf ihre Teilnahme verzichten. Alicia Fox hat sich am Steißbein verletzt und wird zunächst für unbestimmte Zeit ausfallen. Damit musste nicht nur ihr Auftritt im Rumble Match gestrichen werden, auch wird sie nicht mehr an der Seite von Goldust an der Mixed Match Challenge teilnehmen können.

(Quelle: genickbruch.com)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 27.01.2018

 

WWE: Details zur XFL

Gestern war es so weit, Vince McMahon hatte zu einer Pressekonferenz geladen um eine große Ankündigung zu machen: Den Relaunch der XFL, einer Football-Liga, mit der McMahon, damals noch in Kooperation mit NBC, im Jahr 2001 gescheitert war. Hier die wichtigsten Punkte aus der Pressekonferenz:
Die XLF werde im Jahr 2020 starten. Die Fans würden bei der XFL im Mittelpunkt stehen und es werde "viele Neuerungen" geben. Die Spiele sollten kürzer, schneller, familienfreundlich und einfach zu verstehen sein. Man wolle mit 8 Teams starten, die jeweils 40 Spieler im Roster haben dürften. Fans könnten sich aussuchen, ob sie die Spiele auf einem großen Bildschirm oder auf mobilen Endgeräten sehen wollten. Auf die Frage, warum er denke, dass gerade jetzt eine gute Zeit sei, die Liga zurückzubringen, antwortete McMahon, dass es 7 Monate ohne Football gebe. Es werde keine Veränderung von McMahons Rolle bei WWE geben, da er Leute anheuern werde, um die XFL zu leiten. Die Kontroverse über die Spielerproteste während der Nationalhymne in der NFL habe keinen Einfluss auf die Entscheidung gehabt. Allerdings werde es gewisse Regeln geben, an die sich die Spieler zu halten hätten. Sie könnten sich jederzeit, beispielsweise über die sozialen Medien, politisch oder sozialkritisch äußern, auf dem Footballfeld gehe es hingegen nur um das Spiel. Es werde keinen Talentaustausch und keine Cross-Promotion mit WWE geben. Alle Teams sollten neue Namen erhalten, womit die alten Teamnamen der XFL Geschichte sein dürften. Inzwischen gingen sowohl die XFL-Website (www.xfl.com), als auch ein entsprechender Twitter-Account (@xfl2020) an den Start.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Keine Anklage gegen Swann

Wie wir hier berichteten, wurde Rich Swann im Dezember wegen Kidnapping und Körperverletzung an seiner Ehefrau Su Yung verhaftet. Wie gestern bekannt wurde, wurden nun alle Vorwürfe gegen Swann, aus Mangel an stichhaltigen Beweisen, fallen gelassen. Nachdem Swann direkt nach Bekanntwerden des Vorfalls von WWE suspendiert worden war, darf nun angenommen werden, dass er, nachdem er keine rechtlichen Konsequenzen mehr zu befürchten hat und nicht für schuldig befunden wurde, demnächst wieder in den Shows zu sehen sein wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Lashley zu WWE oder NJPW?

Interessante Hintergründe gibt es rund um den auslaufenden Vertrag von Lashley zu berichten. Lashley stünde eigentlich noch bis Ende Mai diesen Jahres bei Impact Wrestling unter Vertrag. Da er eines der bestbezahlten Talente bei Impact war, ist es umso erstaunlicher, dass er offenbar um eine sofortige Freigabe gebeten hat, was wiederum bedeutet, dass er damit auf einige Monate Bezahlung verzichtet. Da Impact wohl wusste, dass Lashley nicht bleiben würde, wurde ihm die gewünschte Freigabe auch erteilt. Die Kollegen von Wrestling Observer nehmen an, dass Lashley ein weiteres, sehr lukratives Angebot in Haus steht, entweder von WWE, was eventuell sogar einen Auftritt beim Royal Rumble ermöglichen könnte, oder seitens NJPW. Auch für Impact hat die frühzeitige Auflösung des Vertrags Vorteile, hilft sie doch dabei, die angestrebten Einsparungsziele zu erreichen. Selbst wenn er keine Freigabe für WWEs Royal Rumble erhalte, sei er in jedem Fall ab dem 1. Februar ein Free Agent, womit es ihm frei stehe, wohin er gehen wolle.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 25.01.2018

 

WWE: Details zu Enzo Amores Entlassung

Wie wir bereits berichteten, wurde Enzo Amore, nachdem die Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn publik wurden, zuerst von WWE suspendiert und kurz danach entlassen. Die normale Vorgehensweise von WWE in solchen Situationen wäre eine Suspendierung des Workers, spätestens wenn Anklage gegen ihn erhoben wurde und dann, je nach Ergebnis eines folgenden Prozesses, eine Kündigung, oder ein Wiedereinsetzen des Workers. Gerüchten zufolge sei in Amores Fall die Kündigung ausgesprochen worden, da er es versäumt habe, WWE-Offizielle über die Ermittlungen gegen ihn bzw. die Umstände, die dazu führten, zu informieren, obwohl er seit Monaten davon gewusst habe. Damit hätte die Kündigung keinerlei Aussagekraft über WWEs Einschätzung von Amores Schuld oder Unschuld. Ein Bericht des PWInsider stützt diese Gerüchte. Laut diesem hätte niemand bei WWE etwas von den Anschuldigungen gewusst, bevor diese am Montag veröffentlicht wurden. Amore wurde angeblich sofort befragt und stritt die Anschuldigungen ab, gab aber zu, dass gegen ihn ermittelt würde. Daraufhin sei er gebeten worden, das Barclays Center umgehend zu verlassen. Die Entscheidung seinen Vertrag zu kündigen sei dann tags darauf in einem Meeting gefallen, in dem dieser Vorfall als "letzter Tropfen" bezeichnet worden sei, der das sprichwörtliche Fass zum Überlaufen brachte. Wir erinnern uns, dass Enzo Amore bereits in der Vergangenheit immer wieder negativ aufgefallen war und regelmäßig Ärger bekam.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Johnston über heutige Themes

Jim Johnston, seines Zeichens langjähriger Komponist diverser WWE-Themes, gab kürzlich "Newsweek" ein Interview, in dem er sich wenig begeistert von den aktuellen Themes bei WWE zeigte. Johnston, der 32 Jahre lang für WWE tätig gewesen war, bevor sein Vertrag Ende des vergangenen Jahres nicht mehr verlängert worden war, beklagte, dass die Themes heutzutage "gleichförmig" klängen. Immer wenn die Musik erklinge, fühle es sich für ihn an, als hätten die Wrestler kein eigenes "Theme" mehr, sondern man spiele einfach nur Musik ab. Alle Frauen hätten irgendeine Tanzmusik und es gebe jede Menge Soundeffekte. Am schlimmsten sei für ihn, dass er Mitleid mit den Wrestlern habe, die versuchten, Karriere zu machen, aber, zumindest aus seiner Sicht, nicht die richtigen Werkzeuge dafür an die Hand bekämen, um Stars zu werden. Als Beispiel für das, was er damit meinte, führte er Steve Austin an, der als "The Ringmaster" keine Chance gehabt habe, und auch sein Theme habe ihm nicht geholfen. Doch dann habe man den Charakter und dessen Einstellung verändert, das passende Theme dazu gegeben und aus Austin wurde eine der Ikonen des Wrestling. Er frage sich, welcher Wrestler heute ein echter Star sein könnte, den Durchbruch aber nicht schaffe, weil er die immer gleiche Verpackung habe. Er würde sich wünschen, dass WWE wieder mehr darauf setzte, die Worker zu eigenständigen Marken zu machen. Dazu brauche man aber eben auch eigenständige und unverwechselbare Themes.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Die XFL kommt!

Wie es aussieht, steht der Termin für eine Rückkehr der XFL, der Football-Liga von Vince McMahon bereits. Wie der PWInsider berichtet, arbeite ein Team von WWE-Produzenten bereits an Videomaterial um die neue Liga zu bewerben. Der aktuelle Plan sehe einen Start der Liga im Jahr 2020 vor. Die Zeit bis dahin soll dazu genutzt werden, eine vernünftige Infrastruktur aufzubauen und Coaches und Spieler zu verpflichten. Beim letzten Versuch der XFL wurde die Liga sehr schnell gestartet und offenbar will Vince McMahon nicht die Fehler von damals wiederholen. Ob der zweite Versuch McMahons eine eigene Football Liga aufzubauen, diesmal besser verlaufen wird, bleibt abzuwarten. Der letzte Versuch endete nach nur einer Saison mit finanziellen Verlusten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 24.01.2018

 

WWE: Enzo Amore entlassen!

 

Wie die WWE eben bekannt gab, wurde der amtierende WWE Cruiserweight Champion Enzo Amore (mit bürgerlichem Namen Eric Arndt) fristlos entlassen. Amore war zuletzt in den Schlagzeilen, nachdem eine Frau behauptete, Enzo hätte sie im Oktober 2017 vergewaltigt. Die WWE erklärte den Cruiserweight Title umgehend für vakant.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 23.01.2018

 

WWE: Enzo Amore wegen Vergewaltigungsvorwurf suspendiert!

Schwere Vorwürfe wurden vor wenigen Stunden gegenüber Enzo Amore auf Twitter erhoben. Dort berichtete eine junge Dame, dass sie von eben jenen Amore im letzten Jahr vergewaltigt wurde. Das Ganze soll sich Mitte Oktober abgespielt haben, wobei sie mit Kokain, Crystal Meth und Gras fügig gemacht wurde. Die lokale Polizei in Phoenix, Arizona wird die Geschichte nun untersuchen und zumindest seitens World Wrestling Entertainment gab es die ersten Konsequenzen. Bis zur endgültigen Klärung der Sachlage, wurde Amore mit sofortiger Wirkung suspendiert.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 22.01.2018

 

WWE: Verletzungsupdate zu Samoa Joe

Wie wir bereits berichteten, wird der Royal Rumble ohne Samoa Joe stattfinden. Laut PWInsider wurde nun von WWE-Quellen bestätigt, dass er keine rechtzeitige Freigabe erhalten wird. Dies bestätigte die Samoan Machine auch nochmal im Podcast von Booker T. Dort sagte er, dass er offensichtlich erst nach dem Rumble wieder in den Ring steigen könne. Einen konkreten Zeitplan gebe es nicht, man müsse von Woche zu Woche schauen, wie der Heilungsprozess verläuft. Weiterhin sprach er über seinen Genesungsprozess. Für ihn sei es immer schlimm, Großveranstaltungen zu verpassen. Allerdings habe er sich früher stärker über Verletzungspausen geärgert. Heute könne er akzeptieren, dass der Genesungsprozess unumänglich ist. Er wisse, was zu tun ist, um fit zu werden und konzentriere sich darauf, schnell wieder zurück in den Ring zu kommen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Verletzungsupdate zu Owens

Kevin Owens wird dagegen rechtzeitig zum Rumble wieder zurückkehren. Wir berichteten bereits, dass er bei den vergangenen SmackDown-Houseshows geschont wurde, um eine Verletzung auszukurieren. Dabei handelt es sich wohl um eine Rückenverletzung. Sein Match an der Seite von Sami Zayn gegen AJ Styles am kommenden Sonntag ist also nicht in Gefahr.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 21.01.2018

 

WWE: Update zu Lashleys Vertrag

Die Kollegen vom Wrestling Observer gehen davon aus, dass sich Bobby Lashley auf dem Weg zu WWE befindet. Dessen Vertrag mit Impact Wrestling soll in zwei Wochen auslaufen. Als Lashley WWE vor einigen Jahren verlassen hatte, geschah das wegen eines massiven Streits, doch die Situation soll bereinigt sein, oder sich zumindest verflüchtigt haben, und laut dem Observer sollen beide Seiten bereits miteinander verhandeln. Problematisch könnte aber ein möglicher Auftritt von Lashley beim Royal Rumble werden, denn für einen solchen müsste WWE die Erlaubnis von Impact Wrestling einholen, da der PPV ein paar Tage bevor Lashleys Vertrag endgültig ausläuft, stattfindet.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Storm will zu WWE

Ein weiterer, ehemaliger Star von Impact Wrestling, möchte gerne ebenfalls bei WWE unterkommen. Die Rede ist von James Storm, der diesen Wunsch in einem Interview, das er Justin Barrasso von "Sports Illustrated" gab, äußerte. Es sei sein Ziel zu WWE zu gehen. Er denke er habe noch viel zu geben und er sei in der besten Verfassung, in der er sich je befunden hätte. Als er Impact verlassen habe, habe er den Leuten gesagt, dass dies nicht sein letzter Stop gewesen sei, es sei nur an der Zeit, dass er sich auf ein neues Pferd setze. Nachdem er auf sein Alter angesprochen wurde, meinte er, dass öfter höre, dass er 40 Jahre alt sei. Aber als aufgewachsen sei, seien seine Helden Wrestler wie Randy Savage gewesen. Je älter man werde, desto mehr werde man zum Superhelden. Es gäbe schon einen Grund dafür, dass es "Superman" und nicht "Superboy" heiße. (Wir erklären jetzt James Storm nicht, dass es durchaus auch Superboy gab).

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Jim Ross über IWs Situation

WWE Hall of Famer Jim Ross hat sich kürzlich in seinem Blog zu den aktuellen Umbrüchen bei Impact Wrestling geäußert. Ross meinte, es sollte niemanden überraschen, dass Impact gerade eine "Bereinigung" des Rosters durchlebe. Dies versorge das neue Booking- bzw. Kreativteam mit neuen Talenten, die man einsetzen könne, was ihnen bei einem "Restart" helfe. Was Impact jetzt brauche, sei ein besserer TV-Partner in Nordamerika und man müsse dafür sorgen, dass eins der Talente eher früher als später "heiß" werde.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 20.01.2018

 

WWE: Ethan Carter im Anflug?

Wie es scheint, könnte es in den nächsten Tagen zu einer weiteren Neuverpflichtung kommen. Während Raymond Rowe, Hanson, Candice LeRae und Ricochet zunächst zu NXT geschickt wurden, könnte der nächste Wrestler direkt im Main Roster starten. Die Rede ist dabei von Ethan Carter III., welcher vor wenigen Tagen seinen letzten Auftritt bei Impact Wrestling absolvierte. Für Carter wäre es nicht der erste Aufenthalt bei World Wrestling Entertainment, stand er dort bereits von 2009 - 2013 unter Vertrag. Der vermeintliche Neffe von Dixie Carter wurde angeblich auch schon im WWE Performance Center gesichtet. Zudem sollte er eigentlich bei der texanischen Independentliga "Renegade Wrestling Revolution" antreten, jedoch wurde dieser Termin abgesagt. Interessant ist, dass der Auftritt bei der kleinen Liga aus Houston am 28. Januar stattfinden sollte - also am gleichen Tag wie der anstehende Royal Rumble.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Sienna fällt aus

Unschöne Nachrichten gibt es von Sienna. Die ehemalige Trägerin des IW Knockout Titles musste sich während der letzten Tapings ins Krankenhaus begeben. Während anfangs noch angenommen wurde, sie habe sich an den Rippen verletzt, zeigten Röntgenaufnahmen zwei Blutgerinnsel in ihrer Lunge. Damit fällt sie auf unbestimmte Zeit aus. Das Team von genickbruch.com wünscht Sienna eine baldige Genesung!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bret will Hart Foundation in der HoF

Wie der Wrestling Observer berichtet, setzt sich Bret Hart stark für eine Aufnahme der Hart Foundation in die WWE Hall of Fame in diesem Jahr ein. Grund dafür sei, dass sein ehemaliger, Jim Neidhart seit einiger Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen habe und Bret wolle, dass dieser die Zeremonie und die Feierlichkeiten genießen könne, solange es seine Gesundheit noch erlaube. Allerdings sieht es aktuell nicht danach aus, dass dem Wunsch des Hitman entsprochen würde. Vielmehr sollen die Dudley Boyz der heißeste Anwärter auf die diesjährige Ehrung sein. In keinem Zusammenhang damit steht übrigens Harts Fernbleiben von der 25th Anniversary-Ausgabe von RAW. Hart wird an diesem Tag einen Handchirurgen in Calgary treffen, der extra für diesen Termin aus Paris einfliegen wird. WWE hatte Hart für einen Auftritt angefragt, doch Hart wollte oder konnte diesen Termin nicht mehr verschieben und soll, Berichten zufolge, Vince McMahon persönlich angetextet haben, um die Sache zu klären.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Konsequenzen für Reigns

Seit die mögliche Verbindung von Roman Reigns mit einem Steroid-Ring bekannt wurde, halten die Spekulationen darüber an, welche Konsequenzen es für Reigns haben könnte, sollten sich die geäußerten Vorwürfe bewahrheiten. Dabei sind zwei Seiten zu betrachten, zum einen eine mögliche Strafe seitens WWE, zum anderen mögliche rechtliche Konsequenzen, die aus einer Ermittlung resultieren. Was WWE betrifft könnte Reigns eine weitere Sperre in Haus stehen. Da dies sein zweiter Verstoß gegen die Wellness Policy wäre, würde er 60 Tage suspendiert werden. Hierbei könnte sich sein offizielles Statement als Problem erweisen. In diesem hatte er nicht nur abgestritten, gegen die Wellness Policy verstoßen zu haben, er behauptete auch, den Mann, der ihn als Kunden nannte (Richard Rodriguez) weder zu kennen noch getroffen zu haben. Sollte sich herausstellen, dass dies nicht stimmt, er also Rodriguez doch irgendwann getroffen habe, könnte allein dies ausreichen WWE zu einer Suspendierung zu bringen. Besser sehen Reigns Chancen aus, nicht von den Behörden verfolgt zu werden. Wie mehrere US-Quellen übereinstimmend angeben, verfolgten die Behörden Schmuggler, Hersteller und Händler von illegalen Substanzen, gegen die Kunden werde aber, in der Regel, nicht vorgegangen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 18.01.2018

 

WWE: Reigns in Steroid-Skandal verwickelt

Schwere Anschuldigungen wurden gegen den aktuellen Träger des WWE Intercontinental Titles, Roman Reigns erhoben. Diese kommen von Robert Rodriguez, der inzwischen in Haft sitzt, dessen Firma "Wellness Fitness Nutrition" (WFN) im Februar letzten Jahres von der amerikanischen Drogenbehörde DEA nach jahrelangen Untersuchungen, wegen Handels mit anabolischen Steroiden, hoch genommen wurde. Laut dem Büro des Staatsanwalts umfasste die Kundenliste von WFN mindestens 50 Kunden und der Umsatz belief sich auf mindestens 10 Millionen US-Dollar pro Jahr. In einem Interview nannte Rodriguez nun Namen von angeblichen Kunden, darunter auch die Schauspieler Josh Duhamel, Mark Wahlberg und eben Roman Reigns. Letzterer veröffentlichte nun ein Statement, in dem er angibt, niemals von Robert Rodriguez oder dessen Firma gehört zu haben. Er habe von seinen Fehlern in der Vergangenheit gelernt und seine Strafe abgeleistet (Reigns war 2016 von WWE wegen eines Verstoßes gegen die "Wellness Policy" suspendiert worden). Seitdem habe er 11 Tests bestanden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nash sagt ab

Wie Kevin Nash auf Twitter bekannt gab, wird er nun doch nicht beim 25. Jubiläum von RAW auftreten. Er habe sich zwar sehr darauf gefreut, aber da bei den Fluglinien heute immer mehr "Downsizing" betrieben werde, sei es für ihn ohnehin schon schwierig eine Flugreise gesund zu überstehen. Da er gerade eine Knieoperation hinter sich habe, käme die Reise "selbst zugefügter Folter" gleich, weshalb er darauf verzichten müsse. Allerdings kündigte er sein Erscheinen bei Wrestlemania an. Damit liest sich die Liste der bestätigten Gäste wie folgt: Steve Austin, The Undertaker, Chris Jericho, D-Generation X, Trish Stratus, Torrie Wilson, Jim Ross, Jerry Lawler, Jacqueline, die Dudley Boyz, Christian, Ric Flair, Scott Hall, Maria Kanellis, Brie Bella, New Age Outlaws, Eric Bischoff, Nikki Bella, Terri Runnels, Ron Simmons, JBL, Kelly Kelly, The Godfather, Brooklyn Brawler, Michelle McCool, Bruce Prichard, The Boogeyman, Teddy Long, Ted DiBiase, John Laurinaitis und Sgt. Slaughter.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Hulk im Senat

Ein ehemaliger Berater des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. Robert Stone, gab in einem Interview an, dass er versuche Hulk Hogan dazu zu bekommen, bei der nächsten Wahl zum US-Senat in Florida gegen den amtierenden Gouverneur Rick Scott (Republikaner) anzutreten. Spätestens seit Jesse Ventura Gouverneur von Minnesota wurde, ist die Idee, einen ehemaliger Wrestler in ein politisches Amt zu wählen, nicht mehr völlig abstrus. Ein Statement von Hogan zu diesem Thema steht allerdings noch aus.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 17.01.2018

 

WWE: Jey Uso wegen DUI verhaftet

Offensichtlich scheint das Jahr 2018 bisher nicht ganz so gut zu verlaufen für World Wrestling Entertainment. Nachdem sich zuletzt Samoa Joe verletzte, Kevin Owens vorsorglich eine kurze Pause bekam und Paige ihren vorläufigen Rücktritt erklären musste, gibt es nun die nächste Hiobsbotschaft im Hause WWE. Die Stars von SmackDown waren am vergangenen Wochenende im Staat Texas unterwegs und so gab es am 14. Januar auch eine House Show in Hidalgo. Genau dort wurde Jey Uso vorläufig festgenommen, wegen ‚Driving Under Influence‘ (Fahren unter Einfluss von Drogen/Alkohol). Nachdem er eine Kaution in Höhe von 500 Dollar bezahlte wurde Uso jedoch wieder freigelassen. Da sein Alkoholpegel unter 1,5 Promille lag, wird seine Straftat als "Klasse B Vergehen" eingestuft. Auf Grund der Tatsache, dass dies seine erste Straftat ist, könnte er im Optimalfall "nur" seinen Führerschein verlieren (dies in einem Zeitraum zwischen 90 und 365 Tagen). Im schlimmsten Fall könnte es aber auch zu einer Gefängnisstrafe kommen, wobei hier das endgültige Urteil abgewartet werden muss.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nevilles Status

Wir schreiben den 1. Oktober 2017 und sind in Casper, Wyoming. Dort bestritt Neville ein Match gegen Enzo Amore, welches er durch Disqualifikation verlor. Seitdem haben wir "The Man that Gravity Forgot" nicht mehr gesehen, da er die darauffolgende RAW-Folge vorzeitig verlassen hat. Er bat damals um seine Kündigung, die ihm bis heute aber nicht geschrieben wurde. Daran hat sich auch knapp drei Monate später nichts geändert und Neville wird wohl seinen Vertrag aussitzen müssen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Henry über Rücktritt

Wie wir bereits berichteten, hat Mark Henry seine Karriere beendet. Wir er aber nun selber in einem Interview sagte, betrachtete er sich schon seit Monaten als zurückgetreten. So sei er einfach inzwischen ein alter Mann und er wolle, dass die Fans sich an seine beste Zeit erinnern. Man solle nicht sehen, wie er in seinem hohen Alter noch kurze Matches mit wenigen Bumps bestreitet. Allerdings ließ er eine Hintertür offen und meinte, dass er es ja wie Ric Flair machen könnte und mehrere Male seinen Rücktritt erklärt. Henry darf auf eine über zwanzig Jahre anhaltende Karriere zurückblicken, in der er auch den WWE World Heavyweight Title gewinnen durfte und zusammen mit Mae Young ein glückliches Elternpaar einer Hand bildet.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Lashley geht

Wie es scheint, war nicht nur an den Gerüchten darüber, dass Impact Wrestling den auslaufenden Vertrag mit Ethan Carter III. nicht verlängern konnte, oder wollte, etwas dran, nach den letzten Tapings scheint klar, dass es sich mit dem selben Gerücht über Lashley genauso verhält. Lashley wurde dort vom Newcomer Brian Cage besiegt. Später kam er dann erneut heraus, bekam ein Rematch und verlor auch dieses. Danach habe er sich verbeugt und sei gegangen. Alle Beobachter vermuten, dass dieses Segment das Ende für Lashley bei Impact bedeute. Wir wir bereits berichteten möchte Lashley gerne gegen Brock Lesnar antreten, sei es in einem MMA-Match oder bei WWE.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Legende verpflichtet

Einen Neuzugang gibt es hingegen auch zu verzeichnen. So gab die indische Legende Gama Singh bekannt, dass er von nun an für Impact Wrestling tätig sei. Der Onkel von Jinder Mahal, der als Heel in Stu Harts Stampede Wrestling berühmt wurde und später auch für die World Wrestling Federation und in Japan antrat, machte direkt nach der Bekanntgabe seiner Verpflichtung mit einem ziemlich mutigen Statement von sich reden. Er meinte, was Hulk Hogan für das amerikanische Wrestling gewesen sei, sei er für das internationale Wrestling gewesen. Welche Funktion Singh bei Impact übernehmen wird, ist bislang unklar. Die Gerüchte reichen von tatsächlichen Auftritten in den Shows bis hin zu einer Funktion als "Botschafter", der mehr internationale Promotions für das Global Wrestling Network gewinnen soll.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 15.01.2018

 

WWE: Goldberg kommt in die HoF

Noch sind es knapp zwei Monate, bis die größte Veranstaltung des Jahres auf dem Programm steht. Dabei ist natürlich die Rede von Wrestle Mania und wie es seit Jahren zum Tenor gehört, findet im gleichen Zeitraum auch die "Hall of Fame" statt. Wie nun bekannt wurde, wird niemand anderes als Goldberg die diesjährige elitäre Runde anführen. Nachdem Goldberg zu dem Topstar bei World Championship Wrestling wurde, tauchte er schließlich im März 2003 bei World Wrestling Entertainment auf. Nach nur einem Jahr verschwand er jedoch wieder - man erinnere sich an sein Match gegen Brock Lesnar bei Wrestle Mania XX - und gab im Oktober 2016 sein Comeback. Nach einem kurzen Intermezzo mit seinem alten Gefährten Lesnar sicherte er sich sogar den WWE Universal Title, welchen er wiederum bei Wrestle Mania XXXIII gegen eben jenen verlor. Nach dieser Ankündigung darf man gespannt sein, welche Damen oder Herren dieses Jahr ebenfalls in die Hall of Fame aufgenommen werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Otunga

Gute Nachrichten gibt es auch für David Otunga zu berichten. Dieser war für längere Zeit mit der Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson liiert, wobei diese Beziehung im November 2017 ein Ende fand. Daraufhin gab es einige Anschuldigen von Hudson, welche sogar Kontaktverbot und die alleinige Sorgepflicht ihres Sohnes beantragte. Die abschließende polizeiliche Untersuchung fand nun ein Ende und es wird zu keiner Anklage gegen David Otunga kommen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 14.01.2018

 

Independent: Swagger bei Bellator

Nicht nur im Independent-Bereich trat Jack Swagger nach seinem Abgang bei World Wrestling Entertainment an. Auch im MMA-Bereich wird Jake Hager, so der bürgerliche Name von Swagger, im Jahr 2018 Fuß fassen. Ende des letzten Jahres unterschrieb er einen Vertrag bei Bellator MMA und wird dort in der Heavyweight Division antreten. Swagger trainiert derzeit unter Rob Radford, Josh Rafferty und Dave Batista. Insbesondere über Batista fand Swagger lobende Worte, da dieser seine Erfahrung weitergebe und Jack dadurch viel lernen könnte. Auch eine Rückkehr zur WWE schloss der ehemalige Tag Team Partner von Cesaro nicht aus, da sich beide Seiten im Guten voneinander getrennt haben.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Ring of Honor News

Ring of Honor hat seine jährlichen Awards verteilt und sowohl die Young Bucks als auch die The Hardys räumten mit jeweils drei Trophäen ab. So sorgten sie nicht nur für den "Moment of the Year" und die "Feud of the Year", auch das "Match of the Year" ging an die beiden Tag Teams. Gewinner bei den Herren war Cody, welcher als Wrestler des Jahres ausgezeichnet wurde und bei den Damen war es Deonna Purrazzo, die erfolgreich eine Trophäe einsammelte. Purrazzo darf sich auch gleich doppelt freuen, denn sie hat einen neuen Vertrag bei RoH unterschrieben. Zwar darf sie auch außerhalb von Ring of Honor Bookings annehmen, jedoch nicht zu den Daten, an denen Veranstaltungen von RoH stattfinden. Die gleichen Verträge haben in den vergangenen Wochen auch schon Mandy León, Sumie Sakai, Jenny Rose und Kelly Klein in Anspruch genommen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Cody im Interview

Wie wir bereits an dieser Stelle berichteten, plant Cody zusammen mit den Young Bucks seinen eigenen Event "All In". Unter anderem darüber sprach der Bruder von Goldust in einem Interview mit dem Magazin "Hollywood Life". Zwar gäbe es immer noch keine endgültige Entscheidung, was die Location für die Show angeht, allerdings sei Cody über die Hilfe die ihnen angeboten wird absolut überwältigt. Viele Leute hätten sich schon bei ihnen gemeldet um irgendwie zu helfen und die denkwürdigste Show aller Zeiten auf die Beine zu stellen. Über seinen verstorbenen Vater Dusty Rhodes sagte Cody, dass dieser ihm alles beigebracht habe, was er über das Business wisse. Dusty sei absolut furchtlos gewesen und habe immer wieder neue Dinge ausprobiert, um den Fans seine Vision näherzubringen, egal ob es Geld einbringen würde oder nicht. Im Bezug auf das anstehende Jahr 2018 meinte Cody nur, dass sie weiterhin auf der Erfolgswelle des Bullet Clubs reiten werden. Doch insbesondere über "All In" freue er sich, denn es sei sein Projekt und sein Baby und er sei einfach aufgeregt, was das Jahr noch mit sich bringen wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Besucher bei Tapings

Wer unsere Ergebnisse von Impact Wrestling fleißig verfolgt hat, der durfte feststellen, dass die Liga mal wieder einige Tapings in Orlando abgehalten hat. So auch am gestrigen Tage, wo der vierte Tag des Taping-Marathons anstand. Dort gab es auch einige interessante Besucher im Backstagebereich zu bewundern. Zum einen war der ehemalige ECW- und WWE-Wrestler Jerry Lynn anwesend, welcher in Zukunft als Producer hinter den Kulissen arbeiten wird. Jim Mitchell war ebenfalls anwesend und dürfte den treuen Fans von Impact Wrestling noch als Manager und Mentor von Abyss bekannt sein. Der dritte Name im Bunde ist Kid Mikaze, welcher nicht nur im Independent-Bereich unterwegs war, sondern auch der Ehemann von Sasha Banks ist. Nebenbei betreibt er zusammen mit Xavier Woods einen YouTube-Channel, bei dem einige WWE-Wrestler ihre Videospielfähigkeiten unter Beweis stellen. Zudem war Mikaze auch bei der Liga aus Connecticut angestellt und fertigte die Outfits der Wrestler an.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Mark Henry Karriereende?

Mark Henry, seit über zwanzig Jahren bei World Wrestling Entertainment unter Vertrag, hat nach übereinstimmenden Berichten mehrerer Quellen seine Wrestlingstiefel an den Nagel gehängt. Obwohl eine offizielle Bestätigung seitens WWE oder Henry selbst noch aussteht, behauptete Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter als erster, dass Henry offiziell zurück getreten sei. Henry, der 2011 den WWE World Heavyweight Title gewinnen konnte, bestritt im letzten Jahr nur drei Matches. Er war im Januar Teil des Royal Rumble Matches, verlor im Februar bei RAW in knapp fünf Minuten gegen den aufstrebenden Braun Strowman und war Anfang April schließlich Teilnehmer an der jährlichen André the Giant Memorial Battle Royal bei WrestleMania. Seitdem wurde der inzwischen 46 Jahre alte Texaner auch in House Shows nicht mehr eingesetzt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Mixed Challenge ohne Vince

Die am Dienstag startende "WWE Mixed Match Challenge" ist einem Bericht von rajah zufolge ein Projekt von SmackDown-Writer Ryan Ward, was bedeutet, dass WWE-Boss Vince McMahon und Executive Vice President Kevin Dunn mit der Umsetzung des Turniers nicht viel zu tun haben werden. Ward, ehemaliger NXT-Writer, hatte die Idee zu diesem Projekt und es wird erwartet, dass das Booking eher dem von NXT gleichen wird als dem von RAW oder SmackDown. Übertragen wird das Turnier übrigens auf dem im August 2017 gestarteten Streaming-Portal "Facebook Watch", das bisher ausschließlich in den Vereinigten Starten verfügbar ist.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 13.01.2018

 

WWE: Paige mit In-Ring-Karriereende bei WWE

Nachdem es die letzten beiden Jahre für WWE-Superstar Paige weder im privaten, noch im beruflichen Leben rund lief, sollte 2018 ihr Comeback-Jahr im Titanland werden. Mit der Formierung von Absolution kehrte Paige eindrucksvoll in die TV-Shows von WWE zurück. Doch nun die Hiobsbotschaft. Laut Bericht des PWInsider erhält Paige ab sofort keine Freigabe für eine aktive In-Ring-Rückkehr.  Was ist nun genau passiert? Bei einer Houseshow Ende 2017, während eines 6-Man Tag Matches, stand Paige mit dem Rücken zu ihrer Gegnerin Sasha Banks, die sich in der Ecke befand. Jene zog sich an den Seilen auf die Beine und trat Paige in den Rücken. Scheinbar war Paige auf diese Aktion nicht vorbereitet, denn sie fiel auf die Matte und hatte Probleme wieder auf die Beine zu kommen. Als sie es dann geschafft hatte, griff sie sich Sasha, fiel jedoch sofort wieder zu Boden, rollte sich auf den Rücken und blieb liegen. Der Referee erkundigte sich bei Paige, was los sei, und brach anschließend das Match ab. Paige wurde auf einer Trage in den Lockerroom gefahren und konnte diesen nach einiger Zeit aus eigener Kraft verlassen. Durch Sashas Aktion schien sich Paige einen sogenannten „Stinger“ zugezogen zu haben, weshalb Sie kein Gefühl mehr in ihren Armen und Beinen hatte. Aufgrund der gerade erst auskurierten Nackenverletzung, nahm WWE Paige aus dem Programm und führte weitere Tests durch, die nun die bitte Nachricht brachten, das man Paige nicht mehr aktiv in den WWE-Ring steigen lässt. Schon die Entscheidung, Sie als Teil des Absolution-Stables zurückzubringen, soll mit Bedacht auf ihre Verletzungsgeschichte getroffen worden sein. So wäre es möglich gewesen Paige prominent in den Shows einzusetzen, dabei aber ihre Zeit im Ring so gering wie möglich zu halten. Ursprünglich sollte Paige auch am ersten Frauen Royal Rumble Match teilnehmen, was nun aber nicht mehr stattfinden wird. Paige reiht sich mit dieser Entscheidung von Seiten WWEs in die Riege von Edge, Daniel Bryan oder auch Corey Graves ein, die aufgrund von Problemen mit der Nackenpartie bzw. wegen zu vieler Gehirnerschütterungen ihre In-Ring-Karriere frühzeitig beenden mussten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 10.01.2018

 

WWE: Samoa Joe verletzt!

Samoa Joe, der bei RAW seine Teilnahme am diesjährigen Royal Rumble Match ankündigte und sich zugleich verbal mit John Cena anlegte, verletzte sich bei seinem Match gegen Rhyno am rechten Fuß. Laut WWE-Arzt Chris Amann habe Joe während des Matches ein Knacken in seinem Fuß gespürt. Amann vermutet, dass es sich um eine Ruptur der Plantarfaszie, eine Sehnenplatte im Bereich der Fußsohle, handelt. Um diese Diagnose zu bestätigen, wird sich Joe noch am Dienstag einer MRT unterziehen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der Fuß mithilfe eines entsprechenden Stiefels ruhig gestellt werden. Zusätzlich müsste Thrombozytenreiches Plasma gespritzt werden. Wie lange er ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Sobald es Neuigkeiten dazu gibt, erfahrt ihr es an dieser Stelle.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Triple H über Daniel Bryan & Rich Swann

Triple H und seine Ehefrau Stephanie McMahon nahmen am gestrigen Tage an einer Diskussionsrunde der "Television Critics Association" teil. Die TCA ist eine Gruppierung von knapp 200 Fernsehkritikern, Journalisten und Kolumnisten aus den Vereinigten Staaten und Kanada. Zwei Mal im Jahr tourt man durch Nordamerika, wobei das jährliche TV-Programm besprochen wird und ausgewählte Fernsehsender ihre Programme bewerben dürfen. Unter anderem sprach Triple H dabei über Daniel Bryan und eine mögliche Rückkehr als Wrestler. So werde es keine Chance geben, dass Bryan noch einmal in einen WWE-Ring steigen wird, solange er keine ärztliche Freigabe erhält. Persönlich weiß er, dass Bryan eine Rückkehr lieben würde und er ein Teil von ihm würde wirklich hoffen, dass das noch einmal geschehen wird. Auf der anderen Seite ist aber Bryan aber inzwischen verheiratet und hat ein Kind, sodass die Gesundheit an erster Stelle stehen muss. Auch über Rich Swann verloren Triple H und Stephanie einige Worte. Zur Erinnerung: Rich Swann wurde im vergangen Dezember verhaftet, nachdem es zu heftigen Streitigkeiten mit seiner Frau Su Yung kam. Hierzu äußerte sich das Ehepaar insofern, als das ein endgültiges Urteil im Strafverfahren noch nicht gefallen sei. Sollte es aber zu einer Verurteilung von Swann kommen, so werde dies wiederum zur fristlosen Entlassung führen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 08.01.2018

 

WWE: Daniel Bryan über Konsum

Daniel Bryan war kürzlich bei der Radio-Show von Peter Rosenberg zu Gast und sprach darüber, ein Heuchler zu sein, weil er auf der einen Seite denke, dass man die Leute dazu anhalten sollte, weniger dem Konsum zu verfallen, es aber auf der anderen Seite sein Job sei, die Leute dazu zu bringen, zu konsumieren. Sein Arbeitgeber will, dass die Fans T-Shirts , Spielzeug und Videospiele kaufen. Um den Konsum einzuschränken, habe er aufgehört, T-Shirts zu trage, die abgesehen davon auch noch aus anorganischer Baumwolle bestehen, was wirklich nicht gut für die Umwelt sei. Die Frage, ob er sich mit John Cena gern über Politik unterhalte, bejahte der 36-jährige und sagte, dass die beiden gern über die gleichen Themen sprechen würden und dass es interessant sei, mit Cena zu sprechen, weil dessen Gehirn sehr schnell arbeite und er einen über die eigenen Ansichten nachdenken lasse. Mit ihm zum Training zu fahren, sei allerdings merkwürdig, denn im Gegensatz zu seinen Sachen wären die Trainingsklamotten von Cena makellos und Bryan fühle sich nicht gerade wohl, wenn er in Cenas Maserati steigt. Später im Interview ging es um Promos und Bryan sagte, dass Promos eine Kunst für sich seien und Cena der Master sei. Bryan selber sei mit ein paar anderen Leuten bei Vince McMahon höchstpersönlich in die Promo-Schule gegangen und es sei sehr interessant gewesen, weil man gespürt habe, dass dieser Mann auf einem anderen Level ist. Bryan habe diese Kunst zu schätzen gelernt, betonte aber auch, dass es nach wie vor nicht sein Ding sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 07.01.2018

 

Sonstige: Hemme mit Vierlingen

Gute Nachrichten gibt es zur Die ehemaligen WWE-Wrestlerin Christy Hemme musste sich einer Operation unterziehen, hat diese aber gut überstanden. Hemme war schwanger und brachte Vierlinge zur Welt. Drei kleine Jungs und eine junge Dame erblickten das Licht der Welt. Das ganze Team rund um Genickbruch wünscht den frischen Eltern alles Gute für die Zukunft!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

 

Das Team von Hoppes-Wrestling-Page.de wünscht Euch einen guten Rutsch ins Jahr 2018 !

 

 

 

 

Samstag 30.12.2017

 

WWE: Gerüchte über Verkauf, XFL-Comeback und Hintergründe

Vince McMahon hat es mit einigen Geschäftsentscheidungen in die Schlagzeilen geschafft. Die aktuellen Spekulationen reichen von einem kompletten Verkauf von WWE an einen Investor, nach dem Vorbild von UFC, bis zur Wiederbelebung der XFL. Wir versuchen hier eine Zusammenfassung der Ereignisse: Zuerst gründete Vince eine Firma namens "Alpha Entertainment LLC". Diese Firma, so wurde später bekannt, wurde gegründet, um Investmentmöglichkeiten in den Bereichen "Unterhaltung und Sport" auszuloten und zu nutzen. Alleine diese Gründung wäre nicht erwähnenswert gewesen, hätte McMahon nicht kürzlich 3,34 Millionen WWE-Aktien zu einem Gegenwert von circa 100 Millionen US-Dollar abgestoßen, um diese neue Firma zu finanzieren. Dies führte zuerst zu Gerüchten, dass McMahon dem Beispiel von Dana White folgen und WWE verkaufen wolle. White war es 2016 gelungen UFC für 4 Milliarden US-Dollar an die WME-IMG Gruppe zu verkaufen und trotzdem weiterhin als Präsident der Promotion fungieren zu können. Seit diesem Deal wurden immer wieder Gerüchte laut, dass McMahon einen ähnlichen Deal anstreben würde. Die letzten Aktivitäten von "Alpha Entertainment LLC" lassen aber eher auf ein anderes Vorhaben schließen. So beantragte die Firma einen Urheberrechtsschutz für die Marken "XFL", "UrFL" und andere, mit dem Kürzel "XFL" in Verbindung stehende Marken. Wer nicht weiß, was die XFL ist, bzw. war: Hierbei handelt es sich um McMahons gescheiterten Versuch im American Football Fuß zu fassen. Er gründete 2001 die XFL, die allerdings nur eine Saison lang durchhielt und in einem Verlust von 34 Millionen US-Dollar resultierte. Warum sollte Vince McMahon gerade jetzt versuchen wollen, der XLF erneut Leben einzuhauchen? Auf diese Frage geben die amerikanischen Medien diverse Antworten. Zum einen, und jeder, der das WWE-Programm der letzten Jahre und Jahrzehnte verfolgt hat, wird dies bestätigen: Vince McMahon ist ein Sturkopf. Was er sich einmal in den Kopf gesetzt hat, das wird durchgezogen. Zum anderen wird spekuliert, dass Vince erkannt habe, dass Wrestling aktuell kein Wachstumsmarkt mehr sei, und er sich deshalb einen neuen, lukrativen Markt erschließen wolle und mit keiner Sportart ist in den USA mehr Geld zu verdienen, als mit American Football. Der am häufigsten genannte Grund ist aber der aktuelle Trubel um die NFL, den unangefochtenen Marktführer in Sachen Football. Spätestens seit US-Präsident Donald Trump die NFL und deren Spieler, wegen der Spielerproteste beim Abspielen der Nationalhymne vor dem Spiel, unter verbales (Twitter-)Dauerfeuer genommen hatte, hörten die Kontroversen um die NFL nicht mehr auf. Zudem bemängeln Fans und Kritiker ein seit Jahren zunehmend verwirrenderes Regelwerk, zu lange Werbepausen und zuletzt mit Trump als Speerspitze dieser Kritik, eine "Verweichlichung" des Sports. Zwar sprechen die Zahlen der NFL gegen eine Krise, allerdings entstehen diese Zahlen, wie mehrere US-Medien betonen, ohne einen echten Wettbewerber, der der NFL Zuschauer streitig machen könnte. Dass Vince McMahon hier eine Chance sehen könnte, mit der XFL zumindest den Teil der, wegen der Proteste verärgerten, dem eher politisch rechten Lager zuzuordnenden, Fans, abgreifen zu können, dürfte an dieser Stelle niemanden verwundern. Zudem wären, sollte man das Regelwerk der alten XFL übernehmen, für mehr Härte gesorgt. Beispielsweise gab es in der XFL keinen Fair Catch bei Punt- und Kickoff Returns. Eine Werbung von damals fasst es wie folgt zusammen: "No indoor fields, no prima donnas, no wimps. Here, the rules are fiercer, the clock is faster, and halftime is a break, not a vacation. This is football, the way it was meant to be played.” Es ist zu vermuten, dass diese Form des American Football zumindest dem US-Präsidenten deutlich besser gefallen würde. Natürlich ist es noch ein weiter Weg, bis die XFL an den Start gehen könnte, besonders wenn man die Fehler der Vergangenheit vermeiden möchte. Doch mit den beantragten Trademarks ist der erste Schritt getan. Allerdings sei hier noch darauf hingewiesen, dass es durchaus noch andere Möglichkeiten für Vince McMahon gäbe, im American Football Fuß zu fassen. Zum Ende der laufenden NFL-Saison stehen beispielsweise die Carolina Panthers zum Verkauf. Auch hierfür wird McMahon als potentieller, neuer Besitzer gehandelt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Update zu Jarrett

Gute Nachrichten gibt es vom Gründer von TNAW, Jeff Jarrett. Wie Hermie Sadler via Twitter vermeldete, hat Jarrett seinen Aufenthalt in einer Entzugsklinik, nach zwei Monaten, beendet und ist nun wieder zuhause in Tampa, Florida. Sadler betonte wie stolz er auf Jarrett sei und bedankte sich bei WWE, die die Kosten für Jarretts Behandlung übernommen hatten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 29.12.2017

 

WWE: Kendrick & Paige verletzt

Eine Weile nicht mehr zu sehen sein wird hingegen Brian Kendrick, der sich bei der letzten Ausgabe von RAW einen Bruch des Augenhöhlenknochens und der Nase zuzog. Dies geschah bei seinem Match gegen Hideo Itami durch einen GTS von Itami. Kendrick scheint aber Glück im Unglück gehabt zu haben, da seine Verletzungen nicht operativ behandelt werden müssen. Seine Ausfallzeit wird bisher auf etwa zwei Monate geschätzt. Deutlich mehr Glück hatte offenbar Paige. Während einer House Show in Uniondale, New York, steckte sie einen Kick von Sasha Banks an den Rücken ein, nach dem das Match abgebrochen werden musste. Medizinisches Personal eilte mit einer Trage zum Ring, doch Paige konnte nach einigen Minuten die Halle auf eigenen Beinen verlassen. Als Vorsichtsmaßnahme wurde sie von weiteren House Shows in dieser Woche gestrichen. Mick Foley gab zwischenzeitlich auf Twitter Entwarnung, sodass angenommen werden kann, dass es sich um eine leichte Verletzung handelt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ambrose-Update

Ein Update gibt es zur Verletzung von Dean Ambrose. Ursprüngliche Berichte gingen noch davon aus, dass Ambrose, nach überstandener Operation, etwa drei Monate ausfallen werde. Diese Prognose wurde inzwischen deutlich nach oben verschoben. Demnach wird damit gerechnet, dass der "Lunatic Fringe" erst in neun Monaten wieder antreten könne. Worauf diese Veränderung zurückzuführen ist, ist aktuell nicht bekannt. Die Angabe selbst stammt direkt von WWE.com.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wer kommt in die Hall of Fame?

Das Ende des Jahres rückt immer näher und damit auch die interessanteste Zeit des WWE-Jahres: Die Road to WrestleMania! Pünktlich zum Jahreswechsel gibt es nun die ersten Gerüchte, wer nächstes Jahr für eine Aufnahme in die Hall of Fame in Frage kommt. Wie wir bereits berichteten, spielt Batista mit dem Gedanken, in Vollzeit zu WWE zurück zu kehren. Laut einem Bericht des PWInsiders gilt der 48-jährige aber auch als heißer Anwärter für die Hall of Fame. Sicher ist nur, dass nicht beides eintreten wird, denn im Falle eines Comebacks würde seine Einführung in die Ruhmeshalle verschoben. Glaubt man dem Insider, so haben die Dudley Boyz, Bam Bam Bigelow und Ivory gute Chancen, 2018 in die Hall of Fame aufgenommen zu werden. Für den Celebrity-Flügel gilt Kid Rock als heißer Anwärter, angeführt werden soll die Klasse von niemand geringeren als Goldberg. Angeblich gibt es intern viele Mitarbeiter, die gern den Komponisten Jim Johnston in der Hall of Fame sehen würden, aber wie wir bereits berichteten, wurde dieser vor ein paar Wochen entlassen, was eine Einführung zumindest im kommenden Jahr unwahrscheinlich macht.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Sasha Banks über Rumble

Am 28. Januar kommt es zum ersten Women's Royal Rumble Match in der Geschichte von WWE und natürlich war dies auch Gesprächsthema Nummer eins, als Sasha Banks ein Interview mit der Tageszeitung "USA Today" führte. Banks sagte, es sei einfach großartig, mit anzusehen, wie sich die Women's Division in den vergangenen zwei Jahren entwickelte und sie habe das Gefühl, dass die Division mit jedem PPV einen Schritt nach vorn mache. Ihr großer Traum sei ein Singles Match bei WrestleMania um den WWE RAW Women’s Title, also würde sie zu Gott beten, dass sie den Royal Rumble gewinnt. Das letzte Women's Single Match bei WrestleMania fand übrigens vor über zehn Jahren zwischen Melina und Ashley bei WrestleMania 23 statt. Sie hofft, dass ein paar ehemalige Stars und ein paar Mädels von NXT am Rumble Match teilnehmen, denn nur mit den Damen von RAW und SmackDown habe man einfach nicht genug Teilnehmerinnen. Als sie gefragt wurde, welche Legenden sie gern dabei hätte, zählte sie neben Trish Stratus und Lita auch Beth Phoenix, Molly Holly, Jacqueline und Jazz auf. Sasha sei schon aufgeregt, nur wenn sie daran denke, mit wem sie alles im Ring stehen könnte. Die Männer hätten mehr Gelegenheiten, mal mit Legenden im Ring zu stehen, darum freue sie sich nun sehr, dass auch sie nun diese Möglichkeit erhalten. Über das Comeback von Paige sagte die 25-jährige, dass jede Verstärkung der Women's Division gut sei, denn nun bekämen sie bei RAW oft zwei Spots anstatt wie vorher nur einen Spot. Endlich gebe es auch mal eine Storyline, bei der es nicht nur um den Title geht und das habe man den drei Mädels von Absolution zu verdanken.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

 

 

Das Team von Hoppes-Wrestling-Page.de wünscht Euch ein frohes Fest !

 

 

 

Samstag 23.12.2017

 

WWE: Ambrose schwer verletzt

Dean Ambrose wird der WWE voraussichtlich drei Monate lang fehlen. Bei der vergangenen Ausgabe von RAW erlitt er während eines Matches einen Riss der Sehnen am Trizeps. Nun wurde er erfolgreich operiert. Laut des behandelnden Arztes seien nur etwa 50% der Sehnen vom Knochen abgetrennt gewesen, was die voraussichtliche Ausfallzeit deutlich reduziere. So könnte er zu WrestleMania rechtzeitig wieder fit sein. Inzwischen ist Ambrose wieder zuhause und hat mit der Physiotherapie begonnen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Fan verletzt Kalisto

WWE-Superstar Kalisto hat es bei der vergangenen Ausgabe von 205 Live böse erwischt. Nachdem er zusammen mit Gran Metalik gegen Brian Kendrick und Jack Gallagher antrat, bewarf ihn ein Zuschauer mit einer Flasche, während er außerhalb des Ringes lag. Diese erwischte ihn genau im Gesicht. Dabei wurde er so unglücklich getroffen, dass er mehrfach im Bereich der Oberlippe genäht werden musste. Zudem berichtete seine Frau bei Twitter, dass Kalisto sich auch wegen des Verdachts auf eine Gesichtsfraktur untersuchen lassen musste. Der Täter konnte glücklicherweise schnell identifiziert werden, ihn erwartet voraussichtlich eine strafrechtliche Verfolgung.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Batista-Comeback?

Batista beschäftigt sich momentan intensiv mit einem WWE-Comeback. Obwohl seine Karriere als Schauspieler vernünftig läuft, soll er große Lust auf eine Rückkehr ins Wrestlinggeschäft haben. Konkret soll es um eine Vollzeit-Beschäftigung gehen, die zwischen sechs Monate und einem Jahr andauern könnte. Möglich sei auch eine eingeschränkte Tätigkeit wie bei Brock Lesnar oder Goldberg. Allerdings erklärte Batista bereits, dass er lieber regelmäßig in den Ring steige, da er House Shows sehr genieße. Vermutlich würde es sich dabei um den letzten WWE-Run des 49-Jährigen handeln.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 18.12.2017

 

Sonstige: Mr. Kennedy über Pillensucht

Der frühere WWE-Superstar Ken Anderson äußerte sich kürzlich im Podcast von Steve Austin über seine Zeit bei WWE und sprach dabei sehr offen über seine Abhängigkeit von Schmerzmitteln. Er sei sehr gut darin gewesen, seine Schmerzmittelsucht zu verheimlichen, so dass nur wenige Leute davon gewusst hätten. Die Pillen, vor allem das Arzneimittel Vicodin, hätten ihm geholfen, zu funktionieren. So habe er besonders bei längeren Trips, wenn er fünf Tage in der Woche unterwegs war, zu den Schmerzmitteln gegriffen. Zu dieser Zeit habe er die Pillen auch mit Freunden geteilt. Als es problematisch wurde, sei dann seine Ex-Frau auf ihn zugekommen und habe ihn darauf hingewiesen, dass er in einem Jahr 35.000$ für Schmerzmittel ausgegeben hätte. Anderson sprach auch über den Zeitpunkt, als WWE auf seine Sucht aufmerksam wurde. Nach einer Schulteroperation hätten die konservativen WWE-Ärzte ihm Schmerzmittel verschrieben. Diese habe Anderson schnell verbaucht, daher habe er nach weiteren Pillen gefragt und auch diese seien ihm genehmigt worden. Er sei noch ein drittes Mal zurück zu den Ärzten gekommen, weil er dachte, dass er noch ein letztes Mal Schmerzmittel bekommen könnte, ohne dass seine Sucht auffallen würde. Das sei der Zeitpunkt gewesen, an dem John Laurinaitis ihn angerufen hätte, um ihm mitzuteilen, dass WWE ihn in die Entzugsklinik schicken würde, da die Ärzte vermutet hätten, dass Anderson abhängig sei. Im Rückblick bereue er, damals so viele Schmerzmittel genommen zu haben.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Big Shows Zukunft

Big Show sprach kürzlich in einem Interview mit "Sports Illustrated" über seine Zukunft bei WWE und seine weiteren Pläne. Momentan genieße er es sehr, der nächsten Generation zu helfen. So habe er alles dafür getan, die Fackel an Braun Strowman weiterzugeben. Derzeit arbeite er nach seiner Hüftoperation daran, vollständig gesund zu werden, das sei auch der Wunsch von Vince McMahon und Triple H. Erst danach wolle man gemeinsam über seine Zukunft sprechen. Er habe auch Pläne abseits des Wrestlings, so wolle er als Schauspieler tätig sein. Einen Indie-Run bezeichnete er als unwahrscheinlich. So habe er sich nie damit beschäftigt und er habe auch nicht das Talent, das zum Beispiel Cody Rhodes habe, von dem er ein großer Fan sei. Eine Zukunft als Kommentator sei für Big Show dagegen sehr gut vorstellbar. Er habe sich schon viel mit Michael Cole, Jerry Lawler und JBL über diese Möglichkeit unterhalten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Melina belästigt

Die ehemalige WWE-Diva Melina äußerte sich gestern bei Facebook und Twitter über sexuellen Missbrauch und überraschte mit der Aussage, dass auch sie jahrelang darunter gelitten habe. Durch die Angriffe habe sie sich kraftlos, wertlos, verängstigt und unmenschlich gefühlt. Wann und von wem sie belästigt wurde, erklärte sie nicht. Sie wolle nicht mit dem Finger auf andere zeigen, sondern Opfern helfen, die in Stille und für sich alleine mit solchen Situationen fertig werden müssen. Das Thema sei wichtig für die gesamte Gesellschaft und betreffe jeden einzelnen. Melina nutzte den Hashtag #metoo, unter dem vor einigen Wochen ein großer Skandal um sexuelle Belästigung in Hollywood aufgedeckt wurde. In der Vergangenheit gab es immer wieder einzelne Stimmen, die von sexueller Belästigung in der WWE berichteten, ohne dass es zu so einem großen Aufschrei wie kürzlich in Hollywood kam.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 16.12.2017

 

WWE: Edmonton verbannt WWE

WWE muss eine für Februar 2018 geplante Veranstaltung in Edmonton, Kanada absagen. Grund dafür ist eine Verordnung des Stadtrats. Demnach sind im kommenden Jahr sämtliche Kampfsport-Veranstaltungen in Edmonton verboten. Hintergrund ist der Tod des ehemaligen MMA-Fighters und Boxers Tim Hague, der im vergangenen Juni an Verletzungen starb, die er bei einem Boxkampf in Edmonton erlitten hat. Die Verordnung gilt vorerst bis Dezember 2018. Die Stadtverwaltung hat einen Bericht über die Umstände des Todes von Tim Hague angefordert und wird danach über die Zukunft von Kampfsport-Events in Edmonton entscheiden. Viele Fans äußerten ihr Unverständnis über die Entscheidung und den Zeitpunkt der Bekanntgabe. Noch im September, drei Monate nach Hagues Tod, fand in Edmonton eine UFC-Veranstaltung statt. Don Iveson, Bürgermeister von Edmonton, erklärte, dass es angemessen wäre, bei Kampfsport-Veranstaltungen vorerst auf die Bremse zu treten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hintergründe zu Swann

Viele WWE-Mitarbeiter waren geschockt über die Vorfälle rund um Rich Swann, die zu seiner Verhaftung und vorläufigen Suspendierung seitens WWE führten. Viele frühere Wegbegleiter aus Independent-Zeiten zeigten sich allerdings weniger überrascht. So ist zu hören, dass die Beziehung zwischen Swann und seiner Frau Su Yung schon immer sehr spannungsgeladen und instabil gewesen wäre. Für Swanns Karriere könnte dieser Vorfall einen großen Schaden bedeuten. Aufgrund seiner Suspendierung konnte Swann in der vegangenen Ausgabe von RAW natürlich nicht gegen Drew Gulak antreten. Viele Stimmen waren sich sicher, dass er dieses Match gewonnen hätte, um danach gegen Enzo Amore um den WWE Cruiserweight Title zu kämpfen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Umfrage verfälscht?

Eine unglückliche Figur gab WWE gestern ab. Auf WWE.com wurden die Fans gefragt, welches Brand bei der kommenden "Mixed-Match-Challenge" stärker aufgestellt ist. Der letzte Teilnehmer für RAW soll eigentlich von den Fans bestimmt werden. In der Umfrage auf WWE.com wurde der von den Fans zu wählende Teilnehmer allerdings weggelassen und durch Samoa Joe ersetzt. Dadurch wurden natürlich schnell Vorwürfe laut, dass Samoa Joe schon als letzter Teilnehmer feststehe und WWE die Fan-Wahl manipuliere. In diesem Zusammenhang wird berichtet, dass WWE möglicherweise viele echte Paare zusammen antreten lassen möchte. So könnten Jimmy Uso und Naomi oder Rusev und Lana zusammen im Ring stehen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ronda Rousey’s WWE Vertragsunterzeichnung doch nicht in trockenen Tüchern?

Letzte Woche berichtete Sports Illustrated, dass die ehemalige UFC-Championesse Ronda Rousey unmittelbar vor der Vertragsunterzeichnung mit WWE stände. Rousey war zuvor bei WrestleMania 31 (mit The Rock), bei der Mae Young Classic und im November bei einer NXT Live-Veranstaltung zu sehen (Fan Treffen). Zusammen mit den anderen Mitgliedern von Four Horsewomen hat Rousey im Ring trainiert (zeitweise im WWE Performance Center), was in einem Video vom 1. Dezember gezeigt wurde, welches ihre persönliche Website veröffentlichte. Laut TMZ Sports berichteten zwei „unbenannte Quellen“, dass sie kurz davor stehe. Allerdings fuhr TMZ Sports fort, dass eine Quelle ausdrückte: „Ronda hat keine Verhandlungen mit der WWE begonnen.“Das bedeutet zwar nicht, dass sie in der Zukunft keine Verhandlungen führen wird, aber es kann nicht als so naheliegend betrachtet werden, wie ursprünglich gedacht. Auf diesen Bericht folgte auch eine Aussage von Triple H, der sich mit CBS Sports im „In this Corner“ Podcast unterhielt, wo er eine mögliche bevorstehende Unterzeichnung nicht bestätigte: „Es ist wirklich witzig wenn man manchmal aufwacht und dann die Nachrichten durchstöbert und dann auf eine News stößt, die besagen das etwas fest in trockenen Tüchern wäre und ich mir ernsthaft Gedanken mache ob ich solche Verhandlungen wirklich geführt habe“, sagte Triple H. Triple H ergänzte, dass Gespräche natürlich stattgefunden haben, aber das es als fix betrachtet werden könne, kann er nicht bestätigen. Er hat Rousey das „ok“ gegeben, jetzt lege es an ihr, doch er weiß auch das dies alles seine Zeit braucht, denn Rouseys Team sei sehr beschäftigt im Moment. Es bleibt abzuwarten wann und ob Rousey den Vertrag annehmen wird. Bis dato halten wir euch auf dem Laufenden.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Noam Dar verletzt

WWE „205 Live“ Star Noam Dar hat sich bei der „Monday Night RAW“ Ausgabe vom 27.11.2017, im Cruiserweight Fatal Four Way Match eine Verletzung am Knie (Meniscus) zugezogen. Gestern unterzog er sich in Orlando, Florida einer erfolgreichen Operation. In einem Interview auf wwe.com bestätigte er, dass er für etwa fünf Monate ausfallen wird. Er hofft, dass er schnell wieder mit dem Training im WWE Performance Center beginnen kann und damit seine Rehabilitation beschleunigen kann.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 11.12.2017

 

Sonstige: The Rock kriegt Stern

Wer sich übermorgen zufällig in Los Angeles aufhält, könnte Zeuge werden, wenn The Rock seinen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekommen wird. Um 11:30 Ortszeit wird die Zeremonie beginnen für den Mann, der sich aus dem Wrestlingring auf den Weg machte, um ein Kinostar zu werden. Seit Jahren gehört er zu den bestbezahlten Schauspielern der Welt, seine Filme sorgen regelmäßig für Rekordumsätze und auch als Produzent ist er inzwischen sehr erfolgreich. Er wird den 2.624. Stern bekommen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 10.12.2017

 

WWE: Swann wegen Kidnapping und Körperverletzung verhaftet!

Wie der PWInsider berichtet wurde Rich Swann heute, früh am Morgen, in Gainsville, Florida verhaftet. Ihm werden Kidnapping bzw. Freiheitsberaubung und Körperverletzung zur Last gelegt. Im Staat Florida stehen auf ersteres bis zu fünf Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von bis zu 5000 US-Dollar, auf letzteres bis zu einem Jahr Gefängnis und bis zu 1000 US-Dollar Geldstrafe. Swann sollte eigentlich beim kommenden RAW, das in Cleveland, Ohio, stattfinden wird, gegen Drew Gulak antreten, wobei der Sieger des Matches der No.1-Contender auf den WWE Cruiserweight Title werden sollte. Dieses Match wird nun, aller Wahrscheinlichkeit nach, so nicht stattfinden. Die genauen Umstände der ihm vorgeworfenen Tat(en) sind bislang nicht bekannt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Santana

WWE Hall of Famer Tito Santana gab kürzlich ESPN ein Interview. Er wurde gefragt, welches Match das für ihn herausragendste seiner Wrestlingkarriere gewesen sei. Santana nannte das Cagematch gegen Greg Valentine in Baltimore, bei dem er den WWF Intercontinental Title von Valentine gewinnen konnte. Zwar seien damals nur etwa 18000 Zuschauer vor Ort gewesen, da nicht mehr in die Halle gepasst hätten, aber der Pop, den er mit seinem Sieg bekam, nachdem er Valentine so lange gejagt hatte, sei unvergesslich für ihn. Gefragt, was er jetzt, nach seinem Karriereende mache, erzählte der ehemalige "El Matador", dass er als Lehrer arbeite. Er gebe Spanisch an einer Mittelschule in Roxbury, New Jersey. Ab und zu steige er auch noch in einen Wrestlingring. Zwar könne er dort nicht mehr viel zeigen, aber die Reaktionen der Fans, die das, was er in der Vergangenheit getan habe, zu schätzen wüssten, genieße er weiterhin. Es werde nie langweilig, diesen Applaus zu bekommen und die Reaktionen zu hören. Bei kleineren Show lerne er auch immer wieder Fans kennen und jeder würde von Erinnerungen von damals erzählen. Schließlich wurde er gefragt, wie ihm der Übergang vom Wrestling-Business zu einem "normalen Leben" gelungen sei. Tito schilderte daraufhin einen eher schrittweisen Übergang. So habe er 1993 bei WWF aufgehört, und zusammen mit Sgt. Slaughter versucht, eine eigene Promotion aufzuziehen, was aber nach einem Jahr gescheitert sei. Also sei er dann selbst independent angetreten. Dort habe er freitags, samstags und sonntags im Ring gestanden, was ausreichte, um von diesen Auftritten ganz gut zu leben. Da er aber so unter der Woche nichts zu tun gehabt habe, habe er angefangen, in der Schule als Lehrer auszuhelfen. Dies habe er zwei Jahre lang gemacht, dann sei ihm eine Stelle als Sportlehrer angeboten worden. Dann habe eines zum anderen geführt. Er sei immer erschöpft vom Sportunterricht nach Hause gekommen und er habe ja einen Abschluss in Spanisch gehabt, also habe er diesbezüglich nachgefragt und erfahren, dass es vier offene Stellen gebe. Eine davon habe er dann bekommen, und nun lehre er seit 16 Jahren Spanisch.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Swanns Verhaftung: Polizeibericht und WWEs Reaktion

Im Fall von Rich Swann wurde inzwischen der Polizeibericht des Gainsville Police Departments veröffentlicht. Das Opfer ist demnach Swanns Freundin, Su Yung. Diese hatte gerade eine Show geworkt, von der die beiden nach Hause fuhren. Es kam zu einem Streit zwischen ihr und Swann, weil dieser mit Yungs Leistung nicht zufrieden war. Swann soll ausgesprochen wütend geworden sein, sodass Yung aus dem Auto flüchtete. Swann soll sie daraufhin verfolgt haben, und als sie sich weiterhin weigerte zurück in den Wagen zu kommen, soll er Yung erst am Arm gepackt und dann in einen Headlock genommen haben. In diesem soll er Yung, einer Zeugenaussage zufolge, zum Wagen zurückgeschleppt haben. Dann habe er sie in den Wagen gezwungen und sei mit ihr davon gefahren. Young habe, als der Wagen los fuhr, an die Scheiben geklopft und um Hilfe gerufen. Ein anderer Zeuge gab an, dass er den Wagen später in Schlangenlinien haben fahren sehen. Als der Wagen langsamer wurde, sei Yung herausgesprungen und weg gerannt. Obwohl der Wagen noch langsam weiter fuhr, sei auch Swann aus dem Wagen gesprungen und habe die Verfolgung aufgenommen, was dazu geführt habe, dass der Wagen schlussendlich an einem Telefonmasten zum Stehen kam. Yung habe ausgesagt, dass sie Angst vor Swann gehabt habe, weil dieser manchmal Wutanfälle habe. Sie habe versucht von ihm weg zu kommen, weil sie Angst gehabt habe, dass der Streit in physische Gewalt ausarten könnte. Sie bestätigte die Zeugenaussage, dass Swann sie am Arm gepackt und in zurück in den Wagen gezogen habe, obwohl sie dies nicht gewollt habe. Auch sei er ihrer Aufforderung anzuhalten und sie aussteigen zu lassen nicht nachgekommen, weshalb sie aus dem Wagen gesprungen sei, als sich dieser noch (langsam) bewegte. Swann hingegen sagte aus, dass er Yung nicht gepackt und in den Wagen gezerrt habe. Vielmehr sei sie eigenständig eingestiegen, er habe sie nie angefasst. Er wollte nur nach Hause fahren und Yung habe das Handy mit dem GPS dabei gehabt, weshalb er sie wieder im Wagen haben wollte.

WWE hat inzwischen ein Statement zum Fall veröffentlicht, in dem sie ihre Null-Toleranz-Politik bezüglich häuslicher Gewalt, sexuellen Übergriffen und ähnlichen Taten betonten. Swann sei suspendiert, und für den Fall einer Verurteilung wurde die Kündigung angekündigt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Indy-Worker unter Mordverdacht festgenommen

Jasper Davis, ein Indy-Wrestler aus dem Raum Houston, Texas, wurde gestern wegen Mordverdacht verhaftet. Opfer der Tat ist seine Lebensgefährtin Jennifer Nicole Mamo. Die Behörden behaupten, dass während einer Party ein Streit zwischen den beiden ausbrach, der dazu geführt haben soll, dass Davis Mamo erschoss. Anschließend habe er die Leiche in einem Bach abgelegt. Dabei sei sein Wagen stecken geblieben, was dazu führte, dass er einen Freund anrief und um Hilfe bat. Als dieser eintraf und sah, was passiert war, rief dieser die Polizei. Diese verhaftete Davis und fand später, in Davis Zuhause, die gemeinsame, sieben Monate alte Tochter, alleine vor. In Davis Version der Geschichte gab es einen Streit mit Mamo, der eskalierte. Sie habe versucht nach seiner Waffe zu greifen. Im folgenden Handgemenge habe sich ein Schuss gelöst, der Mamo tötete. Es handle sich demnach um einen Unfall. Davis dürfte am ehesten bekannt für seine Auftritte bei Booker Ts Reality of Wrestling sein, wo er mehrere Titel erringen konnte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Vince Russo Comeback

Aroluxe, den meisten wohl als ehemaliger Teilhaber an Impact Wrestling bekannt, kündigte vor einer Weile die Gründung einer neuen Promotion, "Aro Lucha" an. Die erste Show wird heute in Nashville, Tennessee, stattfinden. Star der Show wird Rey Mysterio sein, allerdings sind auch Penta el 0M, Shane Helms und John Morrison angekündigt. Konnan, der als Head Writer von Aro Lucha fungiert, gab diese Woche bekannt, dass Vince Russo als "Script Consultant", zumindest für die erste Show, tätig sein wird. Gerüchte, dass die erste Show auch als Pilot für einen TV-Deal genutzt werden würde, wurden zwischenzeitlich auf dem Twitter-Account von Aro Lucha bestätigt. Über einen bestehenden TV-Deal ist allerdings noch nichts bekannt. Die Firma Aroluxe wird, unter anderem, von den Harris Boys geleitet, die bekanntermaßen ebenfalls mit Vince Russo befreundet sind.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 05.12.2017

 

IMPACT Wrestling: El Patron über Rücktritt und Trennung von Paige

Gerade war er zurück zu Impact Wrestling gekommen, da spricht er auch schon über sein Karriereende. Die Rede ist von Alberto El Patrón, der bei einer Pressekonferenz angab, dass bereits Pläne für seinen Rücktritt vom aktiven Wrestlinggeschehen habe. Er betonte, dass er nicht müde oder das Wrestling leid sei, jedoch habe er genug von dem, was sich hinter den Kulissen abspiele, dem Drama mit Promotern und Promotions, Backstage-Politik, den "Tastaturkriegern" und dem Verrat, den dunklen Seiten des Wrestling. Deswegen denke er darüber nach, das Business "ziemlich bald" zu verlassen. Auch wolle er sich weiter bei Combate Americas, einer 2011 gegründeten, hispanischen US-MMA-Promotion, engagieren. Er wolle 2018 noch antreten und dann, 2019, eine Art Abschiedstournee geben. Allerdings wies er auch darauf hin, dass er das zwar jetzt sage, sich das aber nächstes Jahr durchaus wieder ändern könnte, je nachdem wie die Dinge liefen. Sollte sich aber alles so ergeben, wie geplant, dann plane er tatsächlich seinen baldigen Ausstieg. Zudem gab El Patron in Konnans Podcast "Keeping It 100" bekannt, dass er und Paige sich im Guten getrennt hätten. Dies sei geschehen, als Paige angefangen habe in Orlando zu trainieren und er sich entschlossen habe, in Texas zu bleiben um näher bei seinen drei Kindern sein zu können. Die Trennung sei das die beste Entscheidung für ihre Karriere und sein Privatleben gewesen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cena vs. Ford

Die Ford Motor Company verklagt WWE-Aushängeschild John Cena, weil dieser einen Ford GT Supersportwagen, im Wert von einer halben Million US-Dollar, weiterverkauft hat. Cena hatte zuvor einen Vertrag unterschrieben, nach dem er den Wagen wenigstens zwei Jahre behalten sollte, um als Markenbotschafter für Ford zu fungieren. Berichten zufolge habe Cena den Wagen aber nach Erhalt schnell zu Geld gemacht, um laufende Kosten zu decken. In einer Pressemitteilung zeigte Cena Verständnis für das Anliegen der Firma, entschuldigte sich und gab an, alles tun wollen um die Sache wiedergutzumachen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Johnston weg

Eine Legende ist nicht mehr bei WWE. Diese Woche wurde bekannt, dass sich WWE von Komponist Jim Johnston getrennt habe. Johnston, der seit mehr als 30 Jahren bei WWE unter Vertrag war, erschuf, unter anderem, die Themes von Steve Austin, The Rock, The Undertaker und Vince McMahon. Anfänglich war die Falschmeldung im Umlauf, dass WWE Johnston gekündigt hätte. Dies ist nicht der Fall. Johnstons auslaufender Vertrag wurde lediglich nicht noch einmal verlängert. Eine Stellungnahme von Jonston selbst liegt bislang nicht vor.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Harper

Luke Harper verpasste am Wochenende zwei Houseshow-Auftritte in Südamerika. Der Grund dafür ist inzwischen bekannt geworden: Seine Frau bekam, früher als geplant, die Wehen, und brachte einen Sohn zur Welt. Harper kam, Berichten zufolge, gerade rechtzeitig, Minuten vor der Geburt, im Krankenhaus an. Das Team von genickbruch.com gratuliert herzlich zur Geburt des kleinen Nolan Rhino Huber!

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 02.12.2017

 

IMPACT Wrestling: Einschneidende Veränderungen bei IW

Es gibt mehrere, einschneidende Veränderungen bei Impact Wrestling zu vermelden. Die erste betrifft den zukünftigen Umgang mit den Gimmicks der Wrestler, die bei Impact unter Vertrag stehen. Wie diese Woche bekanntgegeben wurde, werden alle Verträge, auch rückwirkend, dahingehend geändert, dass die Worker, wenn sie nicht mehr bei Impact unter Vertrag stehen, trotzdem weiterhin den Namen und das Gimmick, das sie bei Impact hatten, verwenden dürfen. Diese Entscheidung soll Berichten zufolge von Anthems Ed Nordholm persönlich getroffen worden sein. Grund dafür soll der Streit mit den Hardy Boyz über die weitere Verwendung des "Broken"-Gimmicks gewesen sein, der Impact/Anthem bei den Fans in einem negativen Licht erscheinen ließ. Die zweite Veränderung ist der endgültige Umzug der Büros von Impact Wrestling von Nashville, Tennessee nach Toronto, Ontario in Kanada, zum Sitz von Anthem Sports. Wie ProWrestling.net berichtet, wurden die Büros in Nashville gestern geschlossen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 24.11.2017

 

WWE: Styles Vertrag

Wie der Wrestling Observer berichtet, endet der aktuelle Vertrag von AJ Styles mit WWE Anfang 2019. Zwar geht bis dahin noch jede Menge Zeit ins Land, allerdings nimmt der Observer diese Feststellung zum Anlass über ein mögliches Karriereende von Styles zu spekulieren, da Styles in der Vergangenheit angegeben habe, mit 42 Jahren in Ruhestand gehen zu wollen. Dieses Alter würde er im Jahr 2019 erreichen. Allerdings weist der Observer auch darauf hin, dass Styles aktuell gut verdiene und dies einen Anreiz darstellen könnte, die Rücktrittspläne zu verschieben. Ebenfalls vorstellbar wäre eine vorläufige Vertragsverlängerung um ein Jahr mit einem reduzierten Schedule, ähnlich dem von Randy Orton. Dies würde Styles die Möglichkeit geben, weiterhin bei WWE zu bleiben und damit gutes Geld zu verdienen und trotzdem mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Erfolg für Reigns

Bei der letzten Ausgabe von RAW gewann bekanntlich Roman Reigns den WWE Intercontinental Title von The Miz. Mit diesem Titelgewinn komplettierte Reigns die Titelsammlung, die nötig ist, um den inoffiziellen Titel "Grand Slam Champion" zu erhalten. Der Grand Slam besteht aus dem Gewinn des WWE United States Title, des WWE Intercontinental Titles, eines Tag Team Titles (egal ob RAW oder SmackDown bzw. frühere Titelvarianten) sowie eines Heavyweight Title (WWE World Heavyweight Title oder WWE Universal Title). Den Grundstein legte Reigns mit dem Gewinn der WWE Tag Team Titles an der Seite von Seth Rollins im Jahr 2013. Diesem Titelgewinn folgten 3 Titelgewinne des WWE World Heavyweight Title im Zeitraum von November 2015 bis Juni 2016. Im September 2016 gewann Reigns dann den United States Title, den er bis Anfang des Jahres 2017 halten konnte. Um diesen Kunststück zu schaffen, benötigte Reigns insgesamt 1646 Tage (von erstem Titelgewinn bis zur Vervollständigung der Sammlung) und ist damit nach Edge, Eddie Guerrero, Kurt Angle, Big Show, Chris Jericho, Daniel Bryan, The Miz und Dean Ambrose der erst 9. WWE Superstar dem dieses Kunststück gelang.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Miz, WWE Hall of Famer Shawn Michaels und Becky Lynch für „The Marine 6: Close Quarters“ bestätigt

Wie WWE.com heute offiziell verkündet, werden The Miz, Becky Lynch und WWE Hall of Famer Shawn Michaels teil des neuen Actionfilms „The Marine 6: Close Quarters“ sein. In der Geschichte geht es darum, wie Jake Carter (The Miz) und sein Kollege Marine Luke Trapper (Shawn Michaels) versuchen, ein Mädchen zu retten, welches von einer gefährlichen Bande internationaler Krimineller gekidnappt wurde und sich bei den Entführern zu rechen. Doch dabei geraten sie selber ins Fadenkreuz. Michael Luisi (Präsident der WWE Studios) sagt über den neuen Teil: „The Marine series continues to deliver action-packed entertainment to our fans, and we are excited to partner again with Sony Pictures Worldwide Acquisitions and director James Nunn to bring ‘The Marine 6: Close Quarters’ to a global audience! The motion picture debut of the talented Becky Lynch and the addition of Shawn Michaels to the series, alongside The Miz, is sure to bring the excitement and action to the next level.“ Die Produktion wird erneut eine Kooperation zwischen WWE Studios und Sony Pictures Worldwide Acquisitions sein. Die Dreharbeiten beginnen am kommenden Montag, den 27.11.2017, in London. Dies könnte auch den Verlust des Intercontinental Championships für The Miz, sowie den Call-Up für Ruby Riot, Liv Morgan & Sarah Logan für Becky Lynch erklären.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 23.11.2017

 

WWE: PPV-Pläne 2018

Vor etwa zwei Wochen berichteten wir darüber, dass WWE für das kommende Jahr mit weniger PPVs plant. Waren es dieses Jahr ganze 16, wurde nun bekannt, dass es im Jahr 2018 14 Großveranstaltungen geben soll, von denen fünf RAW-exklusiv und vier SmackDown-exklusiv sein sollen. Erstmals seit dem neuen Brand-split vom Juli 2015 soll es neben dem Royal Rumble, WrestleMania, SummerSlam und Survivor Series einen fünften gemeinsamen PPV geben: Money in the Bank! Hier eine Übersicht der geplanten Verantsaltungen für 2018:

28. Januar, Royal Rumble, Philadelphia
25.
Februar, Elimination Chamber (RAW), Las Vegas
11. März, Fast Lane (SD), Columbus
8. April, WrestleMania, New Orleans
6. Mai, Backlash (RAW), Newark
27. Mai, Payback (SD), Baltimore
17. Juni, Money in the Bank, Chicago
15 Juli, Battleground (RAW), Pittsburgh
19. August, SummerSlam, Brooklyn
16. September, Extreme Rules (RAW), San Antonio
30. September, Hell in a Cell (SD), Nashville
21. Oktober, TLC: Tables, Ladders & Chairs (RAW), Boston
18. November, Survivor Series, Los Angeles
16.
Dezember, Clash of Champions (SD), San Jose

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: McIntyre schwer verletzt

Drew McIntyre verletzte sich am vergangenen Samstag während seines NXT Title Matches gegen Andrade Almas an der Schulter, als er sich am Top Rope festhielt und einen DDT kassierte. Noch ist keine endgültige Diagnose bekannt geworden, doch laut Triple H gilt es als wahrscheinlich, dass er sich einen Bizepsriss zugezogen hat und sich noch in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen muss. Sollte es etwas neues zu dieser Verletzung geben, erfahrt ihr es an dieser Stelle.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)