Newsticker

 

 

 

 

 

 

Samstag 20.01.2018

 

WWE: Ethan Carter im Anflug?

Wie es scheint, könnte es in den nächsten Tagen zu einer weiteren Neuverpflichtung kommen. Während Raymond Rowe, Hanson, Candice LeRae und Ricochet zunächst zu NXT geschickt wurden, könnte der nächste Wrestler direkt im Main Roster starten. Die Rede ist dabei von Ethan Carter III., welcher vor wenigen Tagen seinen letzten Auftritt bei Impact Wrestling absolvierte. Für Carter wäre es nicht der erste Aufenthalt bei World Wrestling Entertainment, stand er dort bereits von 2009 - 2013 unter Vertrag. Der vermeintliche Neffe von Dixie Carter wurde angeblich auch schon im WWE Performance Center gesichtet. Zudem sollte er eigentlich bei der texanischen Independentliga "Renegade Wrestling Revolution" antreten, jedoch wurde dieser Termin abgesagt. Interessant ist, dass der Auftritt bei der kleinen Liga aus Houston am 28. Januar stattfinden sollte - also am gleichen Tag wie der anstehende Royal Rumble.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Sienna fällt aus

Unschöne Nachrichten gibt es von Sienna. Die ehemalige Trägerin des IW Knockout Titles musste sich während der letzten Tapings ins Krankenhaus begeben. Während anfangs noch angenommen wurde, sie habe sich an den Rippen verletzt, zeigten Röntgenaufnahmen zwei Blutgerinnsel in ihrer Lunge. Damit fällt sie auf unbestimmte Zeit aus. Das Team von genickbruch.com wünscht Sienna eine baldige Genesung!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bret will Hart Foundation in der HoF

Wie der Wrestling Observer berichtet, setzt sich Bret Hart stark für eine Aufnahme der Hart Foundation in die WWE Hall of Fame in diesem Jahr ein. Grund dafür sei, dass sein ehemaliger, Jim Neidhart seit einiger Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen habe und Bret wolle, dass dieser die Zeremonie und die Feierlichkeiten genießen könne, solange es seine Gesundheit noch erlaube. Allerdings sieht es aktuell nicht danach aus, dass dem Wunsch des Hitman entsprochen würde. Vielmehr sollen die Dudley Boyz der heißeste Anwärter auf die diesjährige Ehrung sein. In keinem Zusammenhang damit steht übrigens Harts Fernbleiben von der 25th Anniversary-Ausgabe von RAW. Hart wird an diesem Tag einen Handchirurgen in Calgary treffen, der extra für diesen Termin aus Paris einfliegen wird. WWE hatte Hart für einen Auftritt angefragt, doch Hart wollte oder konnte diesen Termin nicht mehr verschieben und soll, Berichten zufolge, Vince McMahon persönlich angetextet haben, um die Sache zu klären.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Konsequenzen für Reigns

Seit die mögliche Verbindung von Roman Reigns mit einem Steroid-Ring bekannt wurde, halten die Spekulationen darüber an, welche Konsequenzen es für Reigns haben könnte, sollten sich die geäußerten Vorwürfe bewahrheiten. Dabei sind zwei Seiten zu betrachten, zum einen eine mögliche Strafe seitens WWE, zum anderen mögliche rechtliche Konsequenzen, die aus einer Ermittlung resultieren. Was WWE betrifft könnte Reigns eine weitere Sperre in Haus stehen. Da dies sein zweiter Verstoß gegen die Wellness Policy wäre, würde er 60 Tage suspendiert werden. Hierbei könnte sich sein offizielles Statement als Problem erweisen. In diesem hatte er nicht nur abgestritten, gegen die Wellness Policy verstoßen zu haben, er behauptete auch, den Mann, der ihn als Kunden nannte (Richard Rodriguez) weder zu kennen noch getroffen zu haben. Sollte sich herausstellen, dass dies nicht stimmt, er also Rodriguez doch irgendwann getroffen habe, könnte allein dies ausreichen WWE zu einer Suspendierung zu bringen. Besser sehen Reigns Chancen aus, nicht von den Behörden verfolgt zu werden. Wie mehrere US-Quellen übereinstimmend angeben, verfolgten die Behörden Schmuggler, Hersteller und Händler von illegalen Substanzen, gegen die Kunden werde aber, in der Regel, nicht vorgegangen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 18.01.2018

 

WWE: Reigns in Steroid-Skandal verwickelt

Schwere Anschuldigungen wurden gegen den aktuellen Träger des WWE Intercontinental Titles, Roman Reigns erhoben. Diese kommen von Robert Rodriguez, der inzwischen in Haft sitzt, dessen Firma "Wellness Fitness Nutrition" (WFN) im Februar letzten Jahres von der amerikanischen Drogenbehörde DEA nach jahrelangen Untersuchungen, wegen Handels mit anabolischen Steroiden, hoch genommen wurde. Laut dem Büro des Staatsanwalts umfasste die Kundenliste von WFN mindestens 50 Kunden und der Umsatz belief sich auf mindestens 10 Millionen US-Dollar pro Jahr. In einem Interview nannte Rodriguez nun Namen von angeblichen Kunden, darunter auch die Schauspieler Josh Duhamel, Mark Wahlberg und eben Roman Reigns. Letzterer veröffentlichte nun ein Statement, in dem er angibt, niemals von Robert Rodriguez oder dessen Firma gehört zu haben. Er habe von seinen Fehlern in der Vergangenheit gelernt und seine Strafe abgeleistet (Reigns war 2016 von WWE wegen eines Verstoßes gegen die "Wellness Policy" suspendiert worden). Seitdem habe er 11 Tests bestanden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nash sagt ab

Wie Kevin Nash auf Twitter bekannt gab, wird er nun doch nicht beim 25. Jubiläum von RAW auftreten. Er habe sich zwar sehr darauf gefreut, aber da bei den Fluglinien heute immer mehr "Downsizing" betrieben werde, sei es für ihn ohnehin schon schwierig eine Flugreise gesund zu überstehen. Da er gerade eine Knieoperation hinter sich habe, käme die Reise "selbst zugefügter Folter" gleich, weshalb er darauf verzichten müsse. Allerdings kündigte er sein Erscheinen bei Wrestlemania an. Damit liest sich die Liste der bestätigten Gäste wie folgt: Steve Austin, The Undertaker, Chris Jericho, D-Generation X, Trish Stratus, Torrie Wilson, Jim Ross, Jerry Lawler, Jacqueline, die Dudley Boyz, Christian, Ric Flair, Scott Hall, Maria Kanellis, Brie Bella, New Age Outlaws, Eric Bischoff, Nikki Bella, Terri Runnels, Ron Simmons, JBL, Kelly Kelly, The Godfather, Brooklyn Brawler, Michelle McCool, Bruce Prichard, The Boogeyman, Teddy Long, Ted DiBiase, John Laurinaitis und Sgt. Slaughter.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Hulk im Senat

Ein ehemaliger Berater des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. Robert Stone, gab in einem Interview an, dass er versuche Hulk Hogan dazu zu bekommen, bei der nächsten Wahl zum US-Senat in Florida gegen den amtierenden Gouverneur Rick Scott (Republikaner) anzutreten. Spätestens seit Jesse Ventura Gouverneur von Minnesota wurde, ist die Idee, einen ehemaliger Wrestler in ein politisches Amt zu wählen, nicht mehr völlig abstrus. Ein Statement von Hogan zu diesem Thema steht allerdings noch aus.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 17.01.2018

 

WWE: Jey Uso wegen DUI verhaftet

Offensichtlich scheint das Jahr 2018 bisher nicht ganz so gut zu verlaufen für World Wrestling Entertainment. Nachdem sich zuletzt Samoa Joe verletzte, Kevin Owens vorsorglich eine kurze Pause bekam und Paige ihren vorläufigen Rücktritt erklären musste, gibt es nun die nächste Hiobsbotschaft im Hause WWE. Die Stars von SmackDown waren am vergangenen Wochenende im Staat Texas unterwegs und so gab es am 14. Januar auch eine House Show in Hidalgo. Genau dort wurde Jey Uso vorläufig festgenommen, wegen ‚Driving Under Influence‘ (Fahren unter Einfluss von Drogen/Alkohol). Nachdem er eine Kaution in Höhe von 500 Dollar bezahlte wurde Uso jedoch wieder freigelassen. Da sein Alkoholpegel unter 1,5 Promille lag, wird seine Straftat als "Klasse B Vergehen" eingestuft. Auf Grund der Tatsache, dass dies seine erste Straftat ist, könnte er im Optimalfall "nur" seinen Führerschein verlieren (dies in einem Zeitraum zwischen 90 und 365 Tagen). Im schlimmsten Fall könnte es aber auch zu einer Gefängnisstrafe kommen, wobei hier das endgültige Urteil abgewartet werden muss.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nevilles Status

Wir schreiben den 1. Oktober 2017 und sind in Casper, Wyoming. Dort bestritt Neville ein Match gegen Enzo Amore, welches er durch Disqualifikation verlor. Seitdem haben wir "The Man that Gravity Forgot" nicht mehr gesehen, da er die darauffolgende RAW-Folge vorzeitig verlassen hat. Er bat damals um seine Kündigung, die ihm bis heute aber nicht geschrieben wurde. Daran hat sich auch knapp drei Monate später nichts geändert und Neville wird wohl seinen Vertrag aussitzen müssen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Henry über Rücktritt

Wie wir bereits berichteten, hat Mark Henry seine Karriere beendet. Wir er aber nun selber in einem Interview sagte, betrachtete er sich schon seit Monaten als zurückgetreten. So sei er einfach inzwischen ein alter Mann und er wolle, dass die Fans sich an seine beste Zeit erinnern. Man solle nicht sehen, wie er in seinem hohen Alter noch kurze Matches mit wenigen Bumps bestreitet. Allerdings ließ er eine Hintertür offen und meinte, dass er es ja wie Ric Flair machen könnte und mehrere Male seinen Rücktritt erklärt. Henry darf auf eine über zwanzig Jahre anhaltende Karriere zurückblicken, in der er auch den WWE World Heavyweight Title gewinnen durfte und zusammen mit Mae Young ein glückliches Elternpaar einer Hand bildet.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Lashley geht

Wie es scheint, war nicht nur an den Gerüchten darüber, dass Impact Wrestling den auslaufenden Vertrag mit Ethan Carter III. nicht verlängern konnte, oder wollte, etwas dran, nach den letzten Tapings scheint klar, dass es sich mit dem selben Gerücht über Lashley genauso verhält. Lashley wurde dort vom Newcomer Brian Cage besiegt. Später kam er dann erneut heraus, bekam ein Rematch und verlor auch dieses. Danach habe er sich verbeugt und sei gegangen. Alle Beobachter vermuten, dass dieses Segment das Ende für Lashley bei Impact bedeute. Wir wir bereits berichteten möchte Lashley gerne gegen Brock Lesnar antreten, sei es in einem MMA-Match oder bei WWE.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Legende verpflichtet

Einen Neuzugang gibt es hingegen auch zu verzeichnen. So gab die indische Legende Gama Singh bekannt, dass er von nun an für Impact Wrestling tätig sei. Der Onkel von Jinder Mahal, der als Heel in Stu Harts Stampede Wrestling berühmt wurde und später auch für die World Wrestling Federation und in Japan antrat, machte direkt nach der Bekanntgabe seiner Verpflichtung mit einem ziemlich mutigen Statement von sich reden. Er meinte, was Hulk Hogan für das amerikanische Wrestling gewesen sei, sei er für das internationale Wrestling gewesen. Welche Funktion Singh bei Impact übernehmen wird, ist bislang unklar. Die Gerüchte reichen von tatsächlichen Auftritten in den Shows bis hin zu einer Funktion als "Botschafter", der mehr internationale Promotions für das Global Wrestling Network gewinnen soll.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 15.01.2018

 

WWE: Goldberg kommt in die HoF

Noch sind es knapp zwei Monate, bis die größte Veranstaltung des Jahres auf dem Programm steht. Dabei ist natürlich die Rede von Wrestle Mania und wie es seit Jahren zum Tenor gehört, findet im gleichen Zeitraum auch die "Hall of Fame" statt. Wie nun bekannt wurde, wird niemand anderes als Goldberg die diesjährige elitäre Runde anführen. Nachdem Goldberg zu dem Topstar bei World Championship Wrestling wurde, tauchte er schließlich im März 2003 bei World Wrestling Entertainment auf. Nach nur einem Jahr verschwand er jedoch wieder - man erinnere sich an sein Match gegen Brock Lesnar bei Wrestle Mania XX - und gab im Oktober 2016 sein Comeback. Nach einem kurzen Intermezzo mit seinem alten Gefährten Lesnar sicherte er sich sogar den WWE Universal Title, welchen er wiederum bei Wrestle Mania XXXIII gegen eben jenen verlor. Nach dieser Ankündigung darf man gespannt sein, welche Damen oder Herren dieses Jahr ebenfalls in die Hall of Fame aufgenommen werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Otunga

Gute Nachrichten gibt es auch für David Otunga zu berichten. Dieser war für längere Zeit mit der Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson liiert, wobei diese Beziehung im November 2017 ein Ende fand. Daraufhin gab es einige Anschuldigen von Hudson, welche sogar Kontaktverbot und die alleinige Sorgepflicht ihres Sohnes beantragte. Die abschließende polizeiliche Untersuchung fand nun ein Ende und es wird zu keiner Anklage gegen David Otunga kommen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 14.01.2018

 

Independent: Swagger bei Bellator

Nicht nur im Independent-Bereich trat Jack Swagger nach seinem Abgang bei World Wrestling Entertainment an. Auch im MMA-Bereich wird Jake Hager, so der bürgerliche Name von Swagger, im Jahr 2018 Fuß fassen. Ende des letzten Jahres unterschrieb er einen Vertrag bei Bellator MMA und wird dort in der Heavyweight Division antreten. Swagger trainiert derzeit unter Rob Radford, Josh Rafferty und Dave Batista. Insbesondere über Batista fand Swagger lobende Worte, da dieser seine Erfahrung weitergebe und Jack dadurch viel lernen könnte. Auch eine Rückkehr zur WWE schloss der ehemalige Tag Team Partner von Cesaro nicht aus, da sich beide Seiten im Guten voneinander getrennt haben.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Ring of Honor News

Ring of Honor hat seine jährlichen Awards verteilt und sowohl die Young Bucks als auch die The Hardys räumten mit jeweils drei Trophäen ab. So sorgten sie nicht nur für den "Moment of the Year" und die "Feud of the Year", auch das "Match of the Year" ging an die beiden Tag Teams. Gewinner bei den Herren war Cody, welcher als Wrestler des Jahres ausgezeichnet wurde und bei den Damen war es Deonna Purrazzo, die erfolgreich eine Trophäe einsammelte. Purrazzo darf sich auch gleich doppelt freuen, denn sie hat einen neuen Vertrag bei RoH unterschrieben. Zwar darf sie auch außerhalb von Ring of Honor Bookings annehmen, jedoch nicht zu den Daten, an denen Veranstaltungen von RoH stattfinden. Die gleichen Verträge haben in den vergangenen Wochen auch schon Mandy León, Sumie Sakai, Jenny Rose und Kelly Klein in Anspruch genommen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Cody im Interview

Wie wir bereits an dieser Stelle berichteten, plant Cody zusammen mit den Young Bucks seinen eigenen Event "All In". Unter anderem darüber sprach der Bruder von Goldust in einem Interview mit dem Magazin "Hollywood Life". Zwar gäbe es immer noch keine endgültige Entscheidung, was die Location für die Show angeht, allerdings sei Cody über die Hilfe die ihnen angeboten wird absolut überwältigt. Viele Leute hätten sich schon bei ihnen gemeldet um irgendwie zu helfen und die denkwürdigste Show aller Zeiten auf die Beine zu stellen. Über seinen verstorbenen Vater Dusty Rhodes sagte Cody, dass dieser ihm alles beigebracht habe, was er über das Business wisse. Dusty sei absolut furchtlos gewesen und habe immer wieder neue Dinge ausprobiert, um den Fans seine Vision näherzubringen, egal ob es Geld einbringen würde oder nicht. Im Bezug auf das anstehende Jahr 2018 meinte Cody nur, dass sie weiterhin auf der Erfolgswelle des Bullet Clubs reiten werden. Doch insbesondere über "All In" freue er sich, denn es sei sein Projekt und sein Baby und er sei einfach aufgeregt, was das Jahr noch mit sich bringen wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Besucher bei Tapings

Wer unsere Ergebnisse von Impact Wrestling fleißig verfolgt hat, der durfte feststellen, dass die Liga mal wieder einige Tapings in Orlando abgehalten hat. So auch am gestrigen Tage, wo der vierte Tag des Taping-Marathons anstand. Dort gab es auch einige interessante Besucher im Backstagebereich zu bewundern. Zum einen war der ehemalige ECW- und WWE-Wrestler Jerry Lynn anwesend, welcher in Zukunft als Producer hinter den Kulissen arbeiten wird. Jim Mitchell war ebenfalls anwesend und dürfte den treuen Fans von Impact Wrestling noch als Manager und Mentor von Abyss bekannt sein. Der dritte Name im Bunde ist Kid Mikaze, welcher nicht nur im Independent-Bereich unterwegs war, sondern auch der Ehemann von Sasha Banks ist. Nebenbei betreibt er zusammen mit Xavier Woods einen YouTube-Channel, bei dem einige WWE-Wrestler ihre Videospielfähigkeiten unter Beweis stellen. Zudem war Mikaze auch bei der Liga aus Connecticut angestellt und fertigte die Outfits der Wrestler an.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Mark Henry Karriereende?

Mark Henry, seit über zwanzig Jahren bei World Wrestling Entertainment unter Vertrag, hat nach übereinstimmenden Berichten mehrerer Quellen seine Wrestlingstiefel an den Nagel gehängt. Obwohl eine offizielle Bestätigung seitens WWE oder Henry selbst noch aussteht, behauptete Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter als erster, dass Henry offiziell zurück getreten sei. Henry, der 2011 den WWE World Heavyweight Title gewinnen konnte, bestritt im letzten Jahr nur drei Matches. Er war im Januar Teil des Royal Rumble Matches, verlor im Februar bei RAW in knapp fünf Minuten gegen den aufstrebenden Braun Strowman und war Anfang April schließlich Teilnehmer an der jährlichen André the Giant Memorial Battle Royal bei WrestleMania. Seitdem wurde der inzwischen 46 Jahre alte Texaner auch in House Shows nicht mehr eingesetzt.

(Quelle: genickbruch.com)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Mixed Challenge ohne Vince

Die am Dienstag startende "WWE Mixed Match Challenge" ist einem Bericht von rajah zufolge ein Projekt von SmackDown-Writer Ryan Ward, was bedeutet, dass WWE-Boss Vince McMahon und Executive Vice President Kevin Dunn mit der Umsetzung des Turniers nicht viel zu tun haben werden. Ward, ehemaliger NXT-Writer, hatte die Idee zu diesem Projekt und es wird erwartet, dass das Booking eher dem von NXT gleichen wird als dem von RAW oder SmackDown. Übertragen wird das Turnier übrigens auf dem im August 2017 gestarteten Streaming-Portal "Facebook Watch", das bisher ausschließlich in den Vereinigten Starten verfügbar ist.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 13.01.2018

 

WWE: Paige mit In-Ring-Karriereende bei WWE

Nachdem es die letzten beiden Jahre für WWE-Superstar Paige weder im privaten, noch im beruflichen Leben rund lief, sollte 2018 ihr Comeback-Jahr im Titanland werden. Mit der Formierung von Absolution kehrte Paige eindrucksvoll in die TV-Shows von WWE zurück. Doch nun die Hiobsbotschaft. Laut Bericht des PWInsider erhält Paige ab sofort keine Freigabe für eine aktive In-Ring-Rückkehr.  Was ist nun genau passiert? Bei einer Houseshow Ende 2017, während eines 6-Man Tag Matches, stand Paige mit dem Rücken zu ihrer Gegnerin Sasha Banks, die sich in der Ecke befand. Jene zog sich an den Seilen auf die Beine und trat Paige in den Rücken. Scheinbar war Paige auf diese Aktion nicht vorbereitet, denn sie fiel auf die Matte und hatte Probleme wieder auf die Beine zu kommen. Als sie es dann geschafft hatte, griff sie sich Sasha, fiel jedoch sofort wieder zu Boden, rollte sich auf den Rücken und blieb liegen. Der Referee erkundigte sich bei Paige, was los sei, und brach anschließend das Match ab. Paige wurde auf einer Trage in den Lockerroom gefahren und konnte diesen nach einiger Zeit aus eigener Kraft verlassen. Durch Sashas Aktion schien sich Paige einen sogenannten „Stinger“ zugezogen zu haben, weshalb Sie kein Gefühl mehr in ihren Armen und Beinen hatte. Aufgrund der gerade erst auskurierten Nackenverletzung, nahm WWE Paige aus dem Programm und führte weitere Tests durch, die nun die bitte Nachricht brachten, das man Paige nicht mehr aktiv in den WWE-Ring steigen lässt. Schon die Entscheidung, Sie als Teil des Absolution-Stables zurückzubringen, soll mit Bedacht auf ihre Verletzungsgeschichte getroffen worden sein. So wäre es möglich gewesen Paige prominent in den Shows einzusetzen, dabei aber ihre Zeit im Ring so gering wie möglich zu halten. Ursprünglich sollte Paige auch am ersten Frauen Royal Rumble Match teilnehmen, was nun aber nicht mehr stattfinden wird. Paige reiht sich mit dieser Entscheidung von Seiten WWEs in die Riege von Edge, Daniel Bryan oder auch Corey Graves ein, die aufgrund von Problemen mit der Nackenpartie bzw. wegen zu vieler Gehirnerschütterungen ihre In-Ring-Karriere frühzeitig beenden mussten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 10.01.2018

 

WWE: Samoa Joe verletzt!

Samoa Joe, der bei RAW seine Teilnahme am diesjährigen Royal Rumble Match ankündigte und sich zugleich verbal mit John Cena anlegte, verletzte sich bei seinem Match gegen Rhyno am rechten Fuß. Laut WWE-Arzt Chris Amann habe Joe während des Matches ein Knacken in seinem Fuß gespürt. Amann vermutet, dass es sich um eine Ruptur der Plantarfaszie, eine Sehnenplatte im Bereich der Fußsohle, handelt. Um diese Diagnose zu bestätigen, wird sich Joe noch am Dienstag einer MRT unterziehen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der Fuß mithilfe eines entsprechenden Stiefels ruhig gestellt werden. Zusätzlich müsste Thrombozytenreiches Plasma gespritzt werden. Wie lange er ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Sobald es Neuigkeiten dazu gibt, erfahrt ihr es an dieser Stelle.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Triple H über Daniel Bryan & Rich Swann

Triple H und seine Ehefrau Stephanie McMahon nahmen am gestrigen Tage an einer Diskussionsrunde der "Television Critics Association" teil. Die TCA ist eine Gruppierung von knapp 200 Fernsehkritikern, Journalisten und Kolumnisten aus den Vereinigten Staaten und Kanada. Zwei Mal im Jahr tourt man durch Nordamerika, wobei das jährliche TV-Programm besprochen wird und ausgewählte Fernsehsender ihre Programme bewerben dürfen. Unter anderem sprach Triple H dabei über Daniel Bryan und eine mögliche Rückkehr als Wrestler. So werde es keine Chance geben, dass Bryan noch einmal in einen WWE-Ring steigen wird, solange er keine ärztliche Freigabe erhält. Persönlich weiß er, dass Bryan eine Rückkehr lieben würde und er ein Teil von ihm würde wirklich hoffen, dass das noch einmal geschehen wird. Auf der anderen Seite ist aber Bryan aber inzwischen verheiratet und hat ein Kind, sodass die Gesundheit an erster Stelle stehen muss. Auch über Rich Swann verloren Triple H und Stephanie einige Worte. Zur Erinnerung: Rich Swann wurde im vergangen Dezember verhaftet, nachdem es zu heftigen Streitigkeiten mit seiner Frau Su Yung kam. Hierzu äußerte sich das Ehepaar insofern, als das ein endgültiges Urteil im Strafverfahren noch nicht gefallen sei. Sollte es aber zu einer Verurteilung von Swann kommen, so werde dies wiederum zur fristlosen Entlassung führen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 08.01.2018

 

WWE: Daniel Bryan über Konsum

Daniel Bryan war kürzlich bei der Radio-Show von Peter Rosenberg zu Gast und sprach darüber, ein Heuchler zu sein, weil er auf der einen Seite denke, dass man die Leute dazu anhalten sollte, weniger dem Konsum zu verfallen, es aber auf der anderen Seite sein Job sei, die Leute dazu zu bringen, zu konsumieren. Sein Arbeitgeber will, dass die Fans T-Shirts , Spielzeug und Videospiele kaufen. Um den Konsum einzuschränken, habe er aufgehört, T-Shirts zu trage, die abgesehen davon auch noch aus anorganischer Baumwolle bestehen, was wirklich nicht gut für die Umwelt sei. Die Frage, ob er sich mit John Cena gern über Politik unterhalte, bejahte der 36-jährige und sagte, dass die beiden gern über die gleichen Themen sprechen würden und dass es interessant sei, mit Cena zu sprechen, weil dessen Gehirn sehr schnell arbeite und er einen über die eigenen Ansichten nachdenken lasse. Mit ihm zum Training zu fahren, sei allerdings merkwürdig, denn im Gegensatz zu seinen Sachen wären die Trainingsklamotten von Cena makellos und Bryan fühle sich nicht gerade wohl, wenn er in Cenas Maserati steigt. Später im Interview ging es um Promos und Bryan sagte, dass Promos eine Kunst für sich seien und Cena der Master sei. Bryan selber sei mit ein paar anderen Leuten bei Vince McMahon höchstpersönlich in die Promo-Schule gegangen und es sei sehr interessant gewesen, weil man gespürt habe, dass dieser Mann auf einem anderen Level ist. Bryan habe diese Kunst zu schätzen gelernt, betonte aber auch, dass es nach wie vor nicht sein Ding sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 07.01.2018

 

Sonstige: Hemme mit Vierlingen

Gute Nachrichten gibt es zur Die ehemaligen WWE-Wrestlerin Christy Hemme musste sich einer Operation unterziehen, hat diese aber gut überstanden. Hemme war schwanger und brachte Vierlinge zur Welt. Drei kleine Jungs und eine junge Dame erblickten das Licht der Welt. Das ganze Team rund um Genickbruch wünscht den frischen Eltern alles Gute für die Zukunft!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

 

Das Team von Hoppes-Wrestling-Page.de wünscht Euch einen guten Rutsch ins Jahr 2018 !

 

 

 

 

Samstag 30.12.2017

 

WWE: Gerüchte über Verkauf, XFL-Comeback und Hintergründe

Vince McMahon hat es mit einigen Geschäftsentscheidungen in die Schlagzeilen geschafft. Die aktuellen Spekulationen reichen von einem kompletten Verkauf von WWE an einen Investor, nach dem Vorbild von UFC, bis zur Wiederbelebung der XFL. Wir versuchen hier eine Zusammenfassung der Ereignisse: Zuerst gründete Vince eine Firma namens "Alpha Entertainment LLC". Diese Firma, so wurde später bekannt, wurde gegründet, um Investmentmöglichkeiten in den Bereichen "Unterhaltung und Sport" auszuloten und zu nutzen. Alleine diese Gründung wäre nicht erwähnenswert gewesen, hätte McMahon nicht kürzlich 3,34 Millionen WWE-Aktien zu einem Gegenwert von circa 100 Millionen US-Dollar abgestoßen, um diese neue Firma zu finanzieren. Dies führte zuerst zu Gerüchten, dass McMahon dem Beispiel von Dana White folgen und WWE verkaufen wolle. White war es 2016 gelungen UFC für 4 Milliarden US-Dollar an die WME-IMG Gruppe zu verkaufen und trotzdem weiterhin als Präsident der Promotion fungieren zu können. Seit diesem Deal wurden immer wieder Gerüchte laut, dass McMahon einen ähnlichen Deal anstreben würde. Die letzten Aktivitäten von "Alpha Entertainment LLC" lassen aber eher auf ein anderes Vorhaben schließen. So beantragte die Firma einen Urheberrechtsschutz für die Marken "XFL", "UrFL" und andere, mit dem Kürzel "XFL" in Verbindung stehende Marken. Wer nicht weiß, was die XFL ist, bzw. war: Hierbei handelt es sich um McMahons gescheiterten Versuch im American Football Fuß zu fassen. Er gründete 2001 die XFL, die allerdings nur eine Saison lang durchhielt und in einem Verlust von 34 Millionen US-Dollar resultierte. Warum sollte Vince McMahon gerade jetzt versuchen wollen, der XLF erneut Leben einzuhauchen? Auf diese Frage geben die amerikanischen Medien diverse Antworten. Zum einen, und jeder, der das WWE-Programm der letzten Jahre und Jahrzehnte verfolgt hat, wird dies bestätigen: Vince McMahon ist ein Sturkopf. Was er sich einmal in den Kopf gesetzt hat, das wird durchgezogen. Zum anderen wird spekuliert, dass Vince erkannt habe, dass Wrestling aktuell kein Wachstumsmarkt mehr sei, und er sich deshalb einen neuen, lukrativen Markt erschließen wolle und mit keiner Sportart ist in den USA mehr Geld zu verdienen, als mit American Football. Der am häufigsten genannte Grund ist aber der aktuelle Trubel um die NFL, den unangefochtenen Marktführer in Sachen Football. Spätestens seit US-Präsident Donald Trump die NFL und deren Spieler, wegen der Spielerproteste beim Abspielen der Nationalhymne vor dem Spiel, unter verbales (Twitter-)Dauerfeuer genommen hatte, hörten die Kontroversen um die NFL nicht mehr auf. Zudem bemängeln Fans und Kritiker ein seit Jahren zunehmend verwirrenderes Regelwerk, zu lange Werbepausen und zuletzt mit Trump als Speerspitze dieser Kritik, eine "Verweichlichung" des Sports. Zwar sprechen die Zahlen der NFL gegen eine Krise, allerdings entstehen diese Zahlen, wie mehrere US-Medien betonen, ohne einen echten Wettbewerber, der der NFL Zuschauer streitig machen könnte. Dass Vince McMahon hier eine Chance sehen könnte, mit der XFL zumindest den Teil der, wegen der Proteste verärgerten, dem eher politisch rechten Lager zuzuordnenden, Fans, abgreifen zu können, dürfte an dieser Stelle niemanden verwundern. Zudem wären, sollte man das Regelwerk der alten XFL übernehmen, für mehr Härte gesorgt. Beispielsweise gab es in der XFL keinen Fair Catch bei Punt- und Kickoff Returns. Eine Werbung von damals fasst es wie folgt zusammen: "No indoor fields, no prima donnas, no wimps. Here, the rules are fiercer, the clock is faster, and halftime is a break, not a vacation. This is football, the way it was meant to be played.” Es ist zu vermuten, dass diese Form des American Football zumindest dem US-Präsidenten deutlich besser gefallen würde. Natürlich ist es noch ein weiter Weg, bis die XFL an den Start gehen könnte, besonders wenn man die Fehler der Vergangenheit vermeiden möchte. Doch mit den beantragten Trademarks ist der erste Schritt getan. Allerdings sei hier noch darauf hingewiesen, dass es durchaus noch andere Möglichkeiten für Vince McMahon gäbe, im American Football Fuß zu fassen. Zum Ende der laufenden NFL-Saison stehen beispielsweise die Carolina Panthers zum Verkauf. Auch hierfür wird McMahon als potentieller, neuer Besitzer gehandelt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Update zu Jarrett

Gute Nachrichten gibt es vom Gründer von TNAW, Jeff Jarrett. Wie Hermie Sadler via Twitter vermeldete, hat Jarrett seinen Aufenthalt in einer Entzugsklinik, nach zwei Monaten, beendet und ist nun wieder zuhause in Tampa, Florida. Sadler betonte wie stolz er auf Jarrett sei und bedankte sich bei WWE, die die Kosten für Jarretts Behandlung übernommen hatten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 29.12.2017

 

WWE: Kendrick & Paige verletzt

Eine Weile nicht mehr zu sehen sein wird hingegen Brian Kendrick, der sich bei der letzten Ausgabe von RAW einen Bruch des Augenhöhlenknochens und der Nase zuzog. Dies geschah bei seinem Match gegen Hideo Itami durch einen GTS von Itami. Kendrick scheint aber Glück im Unglück gehabt zu haben, da seine Verletzungen nicht operativ behandelt werden müssen. Seine Ausfallzeit wird bisher auf etwa zwei Monate geschätzt. Deutlich mehr Glück hatte offenbar Paige. Während einer House Show in Uniondale, New York, steckte sie einen Kick von Sasha Banks an den Rücken ein, nach dem das Match abgebrochen werden musste. Medizinisches Personal eilte mit einer Trage zum Ring, doch Paige konnte nach einigen Minuten die Halle auf eigenen Beinen verlassen. Als Vorsichtsmaßnahme wurde sie von weiteren House Shows in dieser Woche gestrichen. Mick Foley gab zwischenzeitlich auf Twitter Entwarnung, sodass angenommen werden kann, dass es sich um eine leichte Verletzung handelt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ambrose-Update

Ein Update gibt es zur Verletzung von Dean Ambrose. Ursprüngliche Berichte gingen noch davon aus, dass Ambrose, nach überstandener Operation, etwa drei Monate ausfallen werde. Diese Prognose wurde inzwischen deutlich nach oben verschoben. Demnach wird damit gerechnet, dass der "Lunatic Fringe" erst in neun Monaten wieder antreten könne. Worauf diese Veränderung zurückzuführen ist, ist aktuell nicht bekannt. Die Angabe selbst stammt direkt von WWE.com.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wer kommt in die Hall of Fame?

Das Ende des Jahres rückt immer näher und damit auch die interessanteste Zeit des WWE-Jahres: Die Road to WrestleMania! Pünktlich zum Jahreswechsel gibt es nun die ersten Gerüchte, wer nächstes Jahr für eine Aufnahme in die Hall of Fame in Frage kommt. Wie wir bereits berichteten, spielt Batista mit dem Gedanken, in Vollzeit zu WWE zurück zu kehren. Laut einem Bericht des PWInsiders gilt der 48-jährige aber auch als heißer Anwärter für die Hall of Fame. Sicher ist nur, dass nicht beides eintreten wird, denn im Falle eines Comebacks würde seine Einführung in die Ruhmeshalle verschoben. Glaubt man dem Insider, so haben die Dudley Boyz, Bam Bam Bigelow und Ivory gute Chancen, 2018 in die Hall of Fame aufgenommen zu werden. Für den Celebrity-Flügel gilt Kid Rock als heißer Anwärter, angeführt werden soll die Klasse von niemand geringeren als Goldberg. Angeblich gibt es intern viele Mitarbeiter, die gern den Komponisten Jim Johnston in der Hall of Fame sehen würden, aber wie wir bereits berichteten, wurde dieser vor ein paar Wochen entlassen, was eine Einführung zumindest im kommenden Jahr unwahrscheinlich macht.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Sasha Banks über Rumble

Am 28. Januar kommt es zum ersten Women's Royal Rumble Match in der Geschichte von WWE und natürlich war dies auch Gesprächsthema Nummer eins, als Sasha Banks ein Interview mit der Tageszeitung "USA Today" führte. Banks sagte, es sei einfach großartig, mit anzusehen, wie sich die Women's Division in den vergangenen zwei Jahren entwickelte und sie habe das Gefühl, dass die Division mit jedem PPV einen Schritt nach vorn mache. Ihr großer Traum sei ein Singles Match bei WrestleMania um den WWE RAW Women’s Title, also würde sie zu Gott beten, dass sie den Royal Rumble gewinnt. Das letzte Women's Single Match bei WrestleMania fand übrigens vor über zehn Jahren zwischen Melina und Ashley bei WrestleMania 23 statt. Sie hofft, dass ein paar ehemalige Stars und ein paar Mädels von NXT am Rumble Match teilnehmen, denn nur mit den Damen von RAW und SmackDown habe man einfach nicht genug Teilnehmerinnen. Als sie gefragt wurde, welche Legenden sie gern dabei hätte, zählte sie neben Trish Stratus und Lita auch Beth Phoenix, Molly Holly, Jacqueline und Jazz auf. Sasha sei schon aufgeregt, nur wenn sie daran denke, mit wem sie alles im Ring stehen könnte. Die Männer hätten mehr Gelegenheiten, mal mit Legenden im Ring zu stehen, darum freue sie sich nun sehr, dass auch sie nun diese Möglichkeit erhalten. Über das Comeback von Paige sagte die 25-jährige, dass jede Verstärkung der Women's Division gut sei, denn nun bekämen sie bei RAW oft zwei Spots anstatt wie vorher nur einen Spot. Endlich gebe es auch mal eine Storyline, bei der es nicht nur um den Title geht und das habe man den drei Mädels von Absolution zu verdanken.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

 

 

Das Team von Hoppes-Wrestling-Page.de wünscht Euch ein frohes Fest !

 

 

 

Samstag 23.12.2017

 

WWE: Ambrose schwer verletzt

Dean Ambrose wird der WWE voraussichtlich drei Monate lang fehlen. Bei der vergangenen Ausgabe von RAW erlitt er während eines Matches einen Riss der Sehnen am Trizeps. Nun wurde er erfolgreich operiert. Laut des behandelnden Arztes seien nur etwa 50% der Sehnen vom Knochen abgetrennt gewesen, was die voraussichtliche Ausfallzeit deutlich reduziere. So könnte er zu WrestleMania rechtzeitig wieder fit sein. Inzwischen ist Ambrose wieder zuhause und hat mit der Physiotherapie begonnen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Fan verletzt Kalisto

WWE-Superstar Kalisto hat es bei der vergangenen Ausgabe von 205 Live böse erwischt. Nachdem er zusammen mit Gran Metalik gegen Brian Kendrick und Jack Gallagher antrat, bewarf ihn ein Zuschauer mit einer Flasche, während er außerhalb des Ringes lag. Diese erwischte ihn genau im Gesicht. Dabei wurde er so unglücklich getroffen, dass er mehrfach im Bereich der Oberlippe genäht werden musste. Zudem berichtete seine Frau bei Twitter, dass Kalisto sich auch wegen des Verdachts auf eine Gesichtsfraktur untersuchen lassen musste. Der Täter konnte glücklicherweise schnell identifiziert werden, ihn erwartet voraussichtlich eine strafrechtliche Verfolgung.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Batista-Comeback?

Batista beschäftigt sich momentan intensiv mit einem WWE-Comeback. Obwohl seine Karriere als Schauspieler vernünftig läuft, soll er große Lust auf eine Rückkehr ins Wrestlinggeschäft haben. Konkret soll es um eine Vollzeit-Beschäftigung gehen, die zwischen sechs Monate und einem Jahr andauern könnte. Möglich sei auch eine eingeschränkte Tätigkeit wie bei Brock Lesnar oder Goldberg. Allerdings erklärte Batista bereits, dass er lieber regelmäßig in den Ring steige, da er House Shows sehr genieße. Vermutlich würde es sich dabei um den letzten WWE-Run des 49-Jährigen handeln.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 18.12.2017

 

Sonstige: Mr. Kennedy über Pillensucht

Der frühere WWE-Superstar Ken Anderson äußerte sich kürzlich im Podcast von Steve Austin über seine Zeit bei WWE und sprach dabei sehr offen über seine Abhängigkeit von Schmerzmitteln. Er sei sehr gut darin gewesen, seine Schmerzmittelsucht zu verheimlichen, so dass nur wenige Leute davon gewusst hätten. Die Pillen, vor allem das Arzneimittel Vicodin, hätten ihm geholfen, zu funktionieren. So habe er besonders bei längeren Trips, wenn er fünf Tage in der Woche unterwegs war, zu den Schmerzmitteln gegriffen. Zu dieser Zeit habe er die Pillen auch mit Freunden geteilt. Als es problematisch wurde, sei dann seine Ex-Frau auf ihn zugekommen und habe ihn darauf hingewiesen, dass er in einem Jahr 35.000$ für Schmerzmittel ausgegeben hätte. Anderson sprach auch über den Zeitpunkt, als WWE auf seine Sucht aufmerksam wurde. Nach einer Schulteroperation hätten die konservativen WWE-Ärzte ihm Schmerzmittel verschrieben. Diese habe Anderson schnell verbaucht, daher habe er nach weiteren Pillen gefragt und auch diese seien ihm genehmigt worden. Er sei noch ein drittes Mal zurück zu den Ärzten gekommen, weil er dachte, dass er noch ein letztes Mal Schmerzmittel bekommen könnte, ohne dass seine Sucht auffallen würde. Das sei der Zeitpunkt gewesen, an dem John Laurinaitis ihn angerufen hätte, um ihm mitzuteilen, dass WWE ihn in die Entzugsklinik schicken würde, da die Ärzte vermutet hätten, dass Anderson abhängig sei. Im Rückblick bereue er, damals so viele Schmerzmittel genommen zu haben.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Big Shows Zukunft

Big Show sprach kürzlich in einem Interview mit "Sports Illustrated" über seine Zukunft bei WWE und seine weiteren Pläne. Momentan genieße er es sehr, der nächsten Generation zu helfen. So habe er alles dafür getan, die Fackel an Braun Strowman weiterzugeben. Derzeit arbeite er nach seiner Hüftoperation daran, vollständig gesund zu werden, das sei auch der Wunsch von Vince McMahon und Triple H. Erst danach wolle man gemeinsam über seine Zukunft sprechen. Er habe auch Pläne abseits des Wrestlings, so wolle er als Schauspieler tätig sein. Einen Indie-Run bezeichnete er als unwahrscheinlich. So habe er sich nie damit beschäftigt und er habe auch nicht das Talent, das zum Beispiel Cody Rhodes habe, von dem er ein großer Fan sei. Eine Zukunft als Kommentator sei für Big Show dagegen sehr gut vorstellbar. Er habe sich schon viel mit Michael Cole, Jerry Lawler und JBL über diese Möglichkeit unterhalten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Melina belästigt

Die ehemalige WWE-Diva Melina äußerte sich gestern bei Facebook und Twitter über sexuellen Missbrauch und überraschte mit der Aussage, dass auch sie jahrelang darunter gelitten habe. Durch die Angriffe habe sie sich kraftlos, wertlos, verängstigt und unmenschlich gefühlt. Wann und von wem sie belästigt wurde, erklärte sie nicht. Sie wolle nicht mit dem Finger auf andere zeigen, sondern Opfern helfen, die in Stille und für sich alleine mit solchen Situationen fertig werden müssen. Das Thema sei wichtig für die gesamte Gesellschaft und betreffe jeden einzelnen. Melina nutzte den Hashtag #metoo, unter dem vor einigen Wochen ein großer Skandal um sexuelle Belästigung in Hollywood aufgedeckt wurde. In der Vergangenheit gab es immer wieder einzelne Stimmen, die von sexueller Belästigung in der WWE berichteten, ohne dass es zu so einem großen Aufschrei wie kürzlich in Hollywood kam.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 16.12.2017

 

WWE: Edmonton verbannt WWE

WWE muss eine für Februar 2018 geplante Veranstaltung in Edmonton, Kanada absagen. Grund dafür ist eine Verordnung des Stadtrats. Demnach sind im kommenden Jahr sämtliche Kampfsport-Veranstaltungen in Edmonton verboten. Hintergrund ist der Tod des ehemaligen MMA-Fighters und Boxers Tim Hague, der im vergangenen Juni an Verletzungen starb, die er bei einem Boxkampf in Edmonton erlitten hat. Die Verordnung gilt vorerst bis Dezember 2018. Die Stadtverwaltung hat einen Bericht über die Umstände des Todes von Tim Hague angefordert und wird danach über die Zukunft von Kampfsport-Events in Edmonton entscheiden. Viele Fans äußerten ihr Unverständnis über die Entscheidung und den Zeitpunkt der Bekanntgabe. Noch im September, drei Monate nach Hagues Tod, fand in Edmonton eine UFC-Veranstaltung statt. Don Iveson, Bürgermeister von Edmonton, erklärte, dass es angemessen wäre, bei Kampfsport-Veranstaltungen vorerst auf die Bremse zu treten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hintergründe zu Swann

Viele WWE-Mitarbeiter waren geschockt über die Vorfälle rund um Rich Swann, die zu seiner Verhaftung und vorläufigen Suspendierung seitens WWE führten. Viele frühere Wegbegleiter aus Independent-Zeiten zeigten sich allerdings weniger überrascht. So ist zu hören, dass die Beziehung zwischen Swann und seiner Frau Su Yung schon immer sehr spannungsgeladen und instabil gewesen wäre. Für Swanns Karriere könnte dieser Vorfall einen großen Schaden bedeuten. Aufgrund seiner Suspendierung konnte Swann in der vegangenen Ausgabe von RAW natürlich nicht gegen Drew Gulak antreten. Viele Stimmen waren sich sicher, dass er dieses Match gewonnen hätte, um danach gegen Enzo Amore um den WWE Cruiserweight Title zu kämpfen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Umfrage verfälscht?

Eine unglückliche Figur gab WWE gestern ab. Auf WWE.com wurden die Fans gefragt, welches Brand bei der kommenden "Mixed-Match-Challenge" stärker aufgestellt ist. Der letzte Teilnehmer für RAW soll eigentlich von den Fans bestimmt werden. In der Umfrage auf WWE.com wurde der von den Fans zu wählende Teilnehmer allerdings weggelassen und durch Samoa Joe ersetzt. Dadurch wurden natürlich schnell Vorwürfe laut, dass Samoa Joe schon als letzter Teilnehmer feststehe und WWE die Fan-Wahl manipuliere. In diesem Zusammenhang wird berichtet, dass WWE möglicherweise viele echte Paare zusammen antreten lassen möchte. So könnten Jimmy Uso und Naomi oder Rusev und Lana zusammen im Ring stehen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ronda Rousey’s WWE Vertragsunterzeichnung doch nicht in trockenen Tüchern?

Letzte Woche berichtete Sports Illustrated, dass die ehemalige UFC-Championesse Ronda Rousey unmittelbar vor der Vertragsunterzeichnung mit WWE stände. Rousey war zuvor bei WrestleMania 31 (mit The Rock), bei der Mae Young Classic und im November bei einer NXT Live-Veranstaltung zu sehen (Fan Treffen). Zusammen mit den anderen Mitgliedern von Four Horsewomen hat Rousey im Ring trainiert (zeitweise im WWE Performance Center), was in einem Video vom 1. Dezember gezeigt wurde, welches ihre persönliche Website veröffentlichte. Laut TMZ Sports berichteten zwei „unbenannte Quellen“, dass sie kurz davor stehe. Allerdings fuhr TMZ Sports fort, dass eine Quelle ausdrückte: „Ronda hat keine Verhandlungen mit der WWE begonnen.“Das bedeutet zwar nicht, dass sie in der Zukunft keine Verhandlungen führen wird, aber es kann nicht als so naheliegend betrachtet werden, wie ursprünglich gedacht. Auf diesen Bericht folgte auch eine Aussage von Triple H, der sich mit CBS Sports im „In this Corner“ Podcast unterhielt, wo er eine mögliche bevorstehende Unterzeichnung nicht bestätigte: „Es ist wirklich witzig wenn man manchmal aufwacht und dann die Nachrichten durchstöbert und dann auf eine News stößt, die besagen das etwas fest in trockenen Tüchern wäre und ich mir ernsthaft Gedanken mache ob ich solche Verhandlungen wirklich geführt habe“, sagte Triple H. Triple H ergänzte, dass Gespräche natürlich stattgefunden haben, aber das es als fix betrachtet werden könne, kann er nicht bestätigen. Er hat Rousey das „ok“ gegeben, jetzt lege es an ihr, doch er weiß auch das dies alles seine Zeit braucht, denn Rouseys Team sei sehr beschäftigt im Moment. Es bleibt abzuwarten wann und ob Rousey den Vertrag annehmen wird. Bis dato halten wir euch auf dem Laufenden.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Noam Dar verletzt

WWE „205 Live“ Star Noam Dar hat sich bei der „Monday Night RAW“ Ausgabe vom 27.11.2017, im Cruiserweight Fatal Four Way Match eine Verletzung am Knie (Meniscus) zugezogen. Gestern unterzog er sich in Orlando, Florida einer erfolgreichen Operation. In einem Interview auf wwe.com bestätigte er, dass er für etwa fünf Monate ausfallen wird. Er hofft, dass er schnell wieder mit dem Training im WWE Performance Center beginnen kann und damit seine Rehabilitation beschleunigen kann.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 11.12.2017

 

Sonstige: The Rock kriegt Stern

Wer sich übermorgen zufällig in Los Angeles aufhält, könnte Zeuge werden, wenn The Rock seinen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekommen wird. Um 11:30 Ortszeit wird die Zeremonie beginnen für den Mann, der sich aus dem Wrestlingring auf den Weg machte, um ein Kinostar zu werden. Seit Jahren gehört er zu den bestbezahlten Schauspielern der Welt, seine Filme sorgen regelmäßig für Rekordumsätze und auch als Produzent ist er inzwischen sehr erfolgreich. Er wird den 2.624. Stern bekommen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 10.12.2017

 

WWE: Swann wegen Kidnapping und Körperverletzung verhaftet!

Wie der PWInsider berichtet wurde Rich Swann heute, früh am Morgen, in Gainsville, Florida verhaftet. Ihm werden Kidnapping bzw. Freiheitsberaubung und Körperverletzung zur Last gelegt. Im Staat Florida stehen auf ersteres bis zu fünf Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von bis zu 5000 US-Dollar, auf letzteres bis zu einem Jahr Gefängnis und bis zu 1000 US-Dollar Geldstrafe. Swann sollte eigentlich beim kommenden RAW, das in Cleveland, Ohio, stattfinden wird, gegen Drew Gulak antreten, wobei der Sieger des Matches der No.1-Contender auf den WWE Cruiserweight Title werden sollte. Dieses Match wird nun, aller Wahrscheinlichkeit nach, so nicht stattfinden. Die genauen Umstände der ihm vorgeworfenen Tat(en) sind bislang nicht bekannt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Santana

WWE Hall of Famer Tito Santana gab kürzlich ESPN ein Interview. Er wurde gefragt, welches Match das für ihn herausragendste seiner Wrestlingkarriere gewesen sei. Santana nannte das Cagematch gegen Greg Valentine in Baltimore, bei dem er den WWF Intercontinental Title von Valentine gewinnen konnte. Zwar seien damals nur etwa 18000 Zuschauer vor Ort gewesen, da nicht mehr in die Halle gepasst hätten, aber der Pop, den er mit seinem Sieg bekam, nachdem er Valentine so lange gejagt hatte, sei unvergesslich für ihn. Gefragt, was er jetzt, nach seinem Karriereende mache, erzählte der ehemalige "El Matador", dass er als Lehrer arbeite. Er gebe Spanisch an einer Mittelschule in Roxbury, New Jersey. Ab und zu steige er auch noch in einen Wrestlingring. Zwar könne er dort nicht mehr viel zeigen, aber die Reaktionen der Fans, die das, was er in der Vergangenheit getan habe, zu schätzen wüssten, genieße er weiterhin. Es werde nie langweilig, diesen Applaus zu bekommen und die Reaktionen zu hören. Bei kleineren Show lerne er auch immer wieder Fans kennen und jeder würde von Erinnerungen von damals erzählen. Schließlich wurde er gefragt, wie ihm der Übergang vom Wrestling-Business zu einem "normalen Leben" gelungen sei. Tito schilderte daraufhin einen eher schrittweisen Übergang. So habe er 1993 bei WWF aufgehört, und zusammen mit Sgt. Slaughter versucht, eine eigene Promotion aufzuziehen, was aber nach einem Jahr gescheitert sei. Also sei er dann selbst independent angetreten. Dort habe er freitags, samstags und sonntags im Ring gestanden, was ausreichte, um von diesen Auftritten ganz gut zu leben. Da er aber so unter der Woche nichts zu tun gehabt habe, habe er angefangen, in der Schule als Lehrer auszuhelfen. Dies habe er zwei Jahre lang gemacht, dann sei ihm eine Stelle als Sportlehrer angeboten worden. Dann habe eines zum anderen geführt. Er sei immer erschöpft vom Sportunterricht nach Hause gekommen und er habe ja einen Abschluss in Spanisch gehabt, also habe er diesbezüglich nachgefragt und erfahren, dass es vier offene Stellen gebe. Eine davon habe er dann bekommen, und nun lehre er seit 16 Jahren Spanisch.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Swanns Verhaftung: Polizeibericht und WWEs Reaktion

Im Fall von Rich Swann wurde inzwischen der Polizeibericht des Gainsville Police Departments veröffentlicht. Das Opfer ist demnach Swanns Freundin, Su Yung. Diese hatte gerade eine Show geworkt, von der die beiden nach Hause fuhren. Es kam zu einem Streit zwischen ihr und Swann, weil dieser mit Yungs Leistung nicht zufrieden war. Swann soll ausgesprochen wütend geworden sein, sodass Yung aus dem Auto flüchtete. Swann soll sie daraufhin verfolgt haben, und als sie sich weiterhin weigerte zurück in den Wagen zu kommen, soll er Yung erst am Arm gepackt und dann in einen Headlock genommen haben. In diesem soll er Yung, einer Zeugenaussage zufolge, zum Wagen zurückgeschleppt haben. Dann habe er sie in den Wagen gezwungen und sei mit ihr davon gefahren. Young habe, als der Wagen los fuhr, an die Scheiben geklopft und um Hilfe gerufen. Ein anderer Zeuge gab an, dass er den Wagen später in Schlangenlinien haben fahren sehen. Als der Wagen langsamer wurde, sei Yung herausgesprungen und weg gerannt. Obwohl der Wagen noch langsam weiter fuhr, sei auch Swann aus dem Wagen gesprungen und habe die Verfolgung aufgenommen, was dazu geführt habe, dass der Wagen schlussendlich an einem Telefonmasten zum Stehen kam. Yung habe ausgesagt, dass sie Angst vor Swann gehabt habe, weil dieser manchmal Wutanfälle habe. Sie habe versucht von ihm weg zu kommen, weil sie Angst gehabt habe, dass der Streit in physische Gewalt ausarten könnte. Sie bestätigte die Zeugenaussage, dass Swann sie am Arm gepackt und in zurück in den Wagen gezogen habe, obwohl sie dies nicht gewollt habe. Auch sei er ihrer Aufforderung anzuhalten und sie aussteigen zu lassen nicht nachgekommen, weshalb sie aus dem Wagen gesprungen sei, als sich dieser noch (langsam) bewegte. Swann hingegen sagte aus, dass er Yung nicht gepackt und in den Wagen gezerrt habe. Vielmehr sei sie eigenständig eingestiegen, er habe sie nie angefasst. Er wollte nur nach Hause fahren und Yung habe das Handy mit dem GPS dabei gehabt, weshalb er sie wieder im Wagen haben wollte.

WWE hat inzwischen ein Statement zum Fall veröffentlicht, in dem sie ihre Null-Toleranz-Politik bezüglich häuslicher Gewalt, sexuellen Übergriffen und ähnlichen Taten betonten. Swann sei suspendiert, und für den Fall einer Verurteilung wurde die Kündigung angekündigt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Indy-Worker unter Mordverdacht festgenommen

Jasper Davis, ein Indy-Wrestler aus dem Raum Houston, Texas, wurde gestern wegen Mordverdacht verhaftet. Opfer der Tat ist seine Lebensgefährtin Jennifer Nicole Mamo. Die Behörden behaupten, dass während einer Party ein Streit zwischen den beiden ausbrach, der dazu geführt haben soll, dass Davis Mamo erschoss. Anschließend habe er die Leiche in einem Bach abgelegt. Dabei sei sein Wagen stecken geblieben, was dazu führte, dass er einen Freund anrief und um Hilfe bat. Als dieser eintraf und sah, was passiert war, rief dieser die Polizei. Diese verhaftete Davis und fand später, in Davis Zuhause, die gemeinsame, sieben Monate alte Tochter, alleine vor. In Davis Version der Geschichte gab es einen Streit mit Mamo, der eskalierte. Sie habe versucht nach seiner Waffe zu greifen. Im folgenden Handgemenge habe sich ein Schuss gelöst, der Mamo tötete. Es handle sich demnach um einen Unfall. Davis dürfte am ehesten bekannt für seine Auftritte bei Booker Ts Reality of Wrestling sein, wo er mehrere Titel erringen konnte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Vince Russo Comeback

Aroluxe, den meisten wohl als ehemaliger Teilhaber an Impact Wrestling bekannt, kündigte vor einer Weile die Gründung einer neuen Promotion, "Aro Lucha" an. Die erste Show wird heute in Nashville, Tennessee, stattfinden. Star der Show wird Rey Mysterio sein, allerdings sind auch Penta el 0M, Shane Helms und John Morrison angekündigt. Konnan, der als Head Writer von Aro Lucha fungiert, gab diese Woche bekannt, dass Vince Russo als "Script Consultant", zumindest für die erste Show, tätig sein wird. Gerüchte, dass die erste Show auch als Pilot für einen TV-Deal genutzt werden würde, wurden zwischenzeitlich auf dem Twitter-Account von Aro Lucha bestätigt. Über einen bestehenden TV-Deal ist allerdings noch nichts bekannt. Die Firma Aroluxe wird, unter anderem, von den Harris Boys geleitet, die bekanntermaßen ebenfalls mit Vince Russo befreundet sind.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 05.12.2017

 

IMPACT Wrestling: El Patron über Rücktritt und Trennung von Paige

Gerade war er zurück zu Impact Wrestling gekommen, da spricht er auch schon über sein Karriereende. Die Rede ist von Alberto El Patrón, der bei einer Pressekonferenz angab, dass bereits Pläne für seinen Rücktritt vom aktiven Wrestlinggeschehen habe. Er betonte, dass er nicht müde oder das Wrestling leid sei, jedoch habe er genug von dem, was sich hinter den Kulissen abspiele, dem Drama mit Promotern und Promotions, Backstage-Politik, den "Tastaturkriegern" und dem Verrat, den dunklen Seiten des Wrestling. Deswegen denke er darüber nach, das Business "ziemlich bald" zu verlassen. Auch wolle er sich weiter bei Combate Americas, einer 2011 gegründeten, hispanischen US-MMA-Promotion, engagieren. Er wolle 2018 noch antreten und dann, 2019, eine Art Abschiedstournee geben. Allerdings wies er auch darauf hin, dass er das zwar jetzt sage, sich das aber nächstes Jahr durchaus wieder ändern könnte, je nachdem wie die Dinge liefen. Sollte sich aber alles so ergeben, wie geplant, dann plane er tatsächlich seinen baldigen Ausstieg. Zudem gab El Patron in Konnans Podcast "Keeping It 100" bekannt, dass er und Paige sich im Guten getrennt hätten. Dies sei geschehen, als Paige angefangen habe in Orlando zu trainieren und er sich entschlossen habe, in Texas zu bleiben um näher bei seinen drei Kindern sein zu können. Die Trennung sei das die beste Entscheidung für ihre Karriere und sein Privatleben gewesen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cena vs. Ford

Die Ford Motor Company verklagt WWE-Aushängeschild John Cena, weil dieser einen Ford GT Supersportwagen, im Wert von einer halben Million US-Dollar, weiterverkauft hat. Cena hatte zuvor einen Vertrag unterschrieben, nach dem er den Wagen wenigstens zwei Jahre behalten sollte, um als Markenbotschafter für Ford zu fungieren. Berichten zufolge habe Cena den Wagen aber nach Erhalt schnell zu Geld gemacht, um laufende Kosten zu decken. In einer Pressemitteilung zeigte Cena Verständnis für das Anliegen der Firma, entschuldigte sich und gab an, alles tun wollen um die Sache wiedergutzumachen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Johnston weg

Eine Legende ist nicht mehr bei WWE. Diese Woche wurde bekannt, dass sich WWE von Komponist Jim Johnston getrennt habe. Johnston, der seit mehr als 30 Jahren bei WWE unter Vertrag war, erschuf, unter anderem, die Themes von Steve Austin, The Rock, The Undertaker und Vince McMahon. Anfänglich war die Falschmeldung im Umlauf, dass WWE Johnston gekündigt hätte. Dies ist nicht der Fall. Johnstons auslaufender Vertrag wurde lediglich nicht noch einmal verlängert. Eine Stellungnahme von Jonston selbst liegt bislang nicht vor.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Harper

Luke Harper verpasste am Wochenende zwei Houseshow-Auftritte in Südamerika. Der Grund dafür ist inzwischen bekannt geworden: Seine Frau bekam, früher als geplant, die Wehen, und brachte einen Sohn zur Welt. Harper kam, Berichten zufolge, gerade rechtzeitig, Minuten vor der Geburt, im Krankenhaus an. Das Team von genickbruch.com gratuliert herzlich zur Geburt des kleinen Nolan Rhino Huber!

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 02.12.2017

 

IMPACT Wrestling: Einschneidende Veränderungen bei IW

Es gibt mehrere, einschneidende Veränderungen bei Impact Wrestling zu vermelden. Die erste betrifft den zukünftigen Umgang mit den Gimmicks der Wrestler, die bei Impact unter Vertrag stehen. Wie diese Woche bekanntgegeben wurde, werden alle Verträge, auch rückwirkend, dahingehend geändert, dass die Worker, wenn sie nicht mehr bei Impact unter Vertrag stehen, trotzdem weiterhin den Namen und das Gimmick, das sie bei Impact hatten, verwenden dürfen. Diese Entscheidung soll Berichten zufolge von Anthems Ed Nordholm persönlich getroffen worden sein. Grund dafür soll der Streit mit den Hardy Boyz über die weitere Verwendung des "Broken"-Gimmicks gewesen sein, der Impact/Anthem bei den Fans in einem negativen Licht erscheinen ließ. Die zweite Veränderung ist der endgültige Umzug der Büros von Impact Wrestling von Nashville, Tennessee nach Toronto, Ontario in Kanada, zum Sitz von Anthem Sports. Wie ProWrestling.net berichtet, wurden die Büros in Nashville gestern geschlossen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 24.11.2017

 

WWE: Styles Vertrag

Wie der Wrestling Observer berichtet, endet der aktuelle Vertrag von AJ Styles mit WWE Anfang 2019. Zwar geht bis dahin noch jede Menge Zeit ins Land, allerdings nimmt der Observer diese Feststellung zum Anlass über ein mögliches Karriereende von Styles zu spekulieren, da Styles in der Vergangenheit angegeben habe, mit 42 Jahren in Ruhestand gehen zu wollen. Dieses Alter würde er im Jahr 2019 erreichen. Allerdings weist der Observer auch darauf hin, dass Styles aktuell gut verdiene und dies einen Anreiz darstellen könnte, die Rücktrittspläne zu verschieben. Ebenfalls vorstellbar wäre eine vorläufige Vertragsverlängerung um ein Jahr mit einem reduzierten Schedule, ähnlich dem von Randy Orton. Dies würde Styles die Möglichkeit geben, weiterhin bei WWE zu bleiben und damit gutes Geld zu verdienen und trotzdem mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Erfolg für Reigns

Bei der letzten Ausgabe von RAW gewann bekanntlich Roman Reigns den WWE Intercontinental Title von The Miz. Mit diesem Titelgewinn komplettierte Reigns die Titelsammlung, die nötig ist, um den inoffiziellen Titel "Grand Slam Champion" zu erhalten. Der Grand Slam besteht aus dem Gewinn des WWE United States Title, des WWE Intercontinental Titles, eines Tag Team Titles (egal ob RAW oder SmackDown bzw. frühere Titelvarianten) sowie eines Heavyweight Title (WWE World Heavyweight Title oder WWE Universal Title). Den Grundstein legte Reigns mit dem Gewinn der WWE Tag Team Titles an der Seite von Seth Rollins im Jahr 2013. Diesem Titelgewinn folgten 3 Titelgewinne des WWE World Heavyweight Title im Zeitraum von November 2015 bis Juni 2016. Im September 2016 gewann Reigns dann den United States Title, den er bis Anfang des Jahres 2017 halten konnte. Um diesen Kunststück zu schaffen, benötigte Reigns insgesamt 1646 Tage (von erstem Titelgewinn bis zur Vervollständigung der Sammlung) und ist damit nach Edge, Eddie Guerrero, Kurt Angle, Big Show, Chris Jericho, Daniel Bryan, The Miz und Dean Ambrose der erst 9. WWE Superstar dem dieses Kunststück gelang.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Miz, WWE Hall of Famer Shawn Michaels und Becky Lynch für „The Marine 6: Close Quartersbestätigt

Wie WWE.com heute offiziell verkündet, werden The Miz, Becky Lynch und WWE Hall of Famer Shawn Michaels teil des neuen Actionfilms „The Marine 6: Close Quarters“ sein. In der Geschichte geht es darum, wie Jake Carter (The Miz) und sein Kollege Marine Luke Trapper (Shawn Michaels) versuchen, ein Mädchen zu retten, welches von einer gefährlichen Bande internationaler Krimineller gekidnappt wurde und sich bei den Entführern zu rechen. Doch dabei geraten sie selber ins Fadenkreuz. Michael Luisi (Präsident der WWE Studios) sagt über den neuen Teil: „The Marine series continues to deliver action-packed entertainment to our fans, and we are excited to partner again with Sony Pictures Worldwide Acquisitions and director James Nunn to bring ‘The Marine 6: Close Quarters’ to a global audience! The motion picture debut of the talented Becky Lynch and the addition of Shawn Michaels to the series, alongside The Miz, is sure to bring the excitement and action to the next level.“ Die Produktion wird erneut eine Kooperation zwischen WWE Studios und Sony Pictures Worldwide Acquisitions sein. Die Dreharbeiten beginnen am kommenden Montag, den 27.11.2017, in London. Dies könnte auch den Verlust des Intercontinental Championships für The Miz, sowie den Call-Up für Ruby Riot, Liv Morgan & Sarah Logan für Becky Lynch erklären.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 23.11.2017

 

WWE: PPV-Pläne 2018

Vor etwa zwei Wochen berichteten wir darüber, dass WWE für das kommende Jahr mit weniger PPVs plant. Waren es dieses Jahr ganze 16, wurde nun bekannt, dass es im Jahr 2018 14 Großveranstaltungen geben soll, von denen fünf RAW-exklusiv und vier SmackDown-exklusiv sein sollen. Erstmals seit dem neuen Brand-split vom Juli 2015 soll es neben dem Royal Rumble, WrestleMania, SummerSlam und Survivor Series einen fünften gemeinsamen PPV geben: Money in the Bank! Hier eine Übersicht der geplanten Verantsaltungen für 2018:

28. Januar, Royal Rumble, Philadelphia
25.
Februar, Elimination Chamber (RAW), Las Vegas
11. März, Fast Lane (SD), Columbus
8. April, WrestleMania, New Orleans
6. Mai, Backlash (RAW), Newark
27. Mai, Payback (SD), Baltimore
17. Juni, Money in the Bank, Chicago
15 Juli, Battleground (RAW), Pittsburgh
19. August, SummerSlam, Brooklyn
16. September, Extreme Rules (RAW), San Antonio
30. September, Hell in a Cell (SD), Nashville
21. Oktober, TLC: Tables, Ladders & Chairs (RAW), Boston
18. November, Survivor Series, Los Angeles
16.
Dezember, Clash of Champions (SD), San Jose

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: McIntyre schwer verletzt

Drew McIntyre verletzte sich am vergangenen Samstag während seines NXT Title Matches gegen Andrade Almas an der Schulter, als er sich am Top Rope festhielt und einen DDT kassierte. Noch ist keine endgültige Diagnose bekannt geworden, doch laut Triple H gilt es als wahrscheinlich, dass er sich einen Bizepsriss zugezogen hat und sich noch in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen muss. Sollte es etwas neues zu dieser Verletzung geben, erfahrt ihr es an dieser Stelle.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 22.11.2017

 

Sonstige: Kamala im Krankenhaus

Um Kamalas Gesundheit stand es schon längere Zeit nicht besonders gut. Jetzt scheint sich die Situation allerdings dramatisch verschlechtert zu haben. So wurde der 67-Jährige am Montag ins Krankenhaus gebracht um sich dort sofort einer Notoperation zu unterziehen. Danach musste er, Berichten zufolge, an einem Beatmungsgerät angeschlossen werden. Einige Berichte sprechen von Komplikationen mit Kamalas Diabetes, der auch der Grund dafür war, dass ihm in der Vergangenheit beide Beine abgenommen werden mussten, die zu dieser Verschlechterung geführt hätten. Heute meldete sich Kamalas Stieftochter mit einem Update: Demnach sei er inzwischen vom Beatmungsgerät genommen worden und es gehe ihm deutlich besser. Das Team von genickbruch.com wünscht Jim Harris auf diesem Wege gute und baldige Genesung!

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 13.11.2017

 

Sonstige: Comeback von Hulk Hogan?

Sag niemals nie. Gerade bei WWE trifft dieses Sprichwort zu, haben doch in der Vergangenheit Leute wie Bret Hart oder auch der Ultimate Warrior ihr Comeback gefeiert, nachdem sie sich mit Vince McMahon komplett überworfen haben und quasi jeder davon ausging, man würde sie nie wieder in einem WWE-Ring sehen. Nach dem Sex- und Rassismus-Skandal musste man auch bei Hulk Hogan davon ausgehen, dass seine WWE-Tage gezählt sind. Doch dieser Vorfall ist nun über zwei Jahre her und laut den Kollegen von rajah würde es intern bereits wieder Überlegungen geben, den Hulkster zurück zu holen. Allerdings müsse zunächst geklärt werden, ob die Sponsoren damit einverstanden wären und ob ein Comeback der Wrestling-Legende eventuell ein großes negatives Medienecho zur Folge hätte. Wenn man bedenke, dass WWE sogar eine Auszeichnung nach dem Warrior, der deutlich schlimmere Dinge als Hogan gesagt hätte, benannt wurde und man zusätzlich bedenke, dass Hogan der weitaus größere Star von beiden war, erscheint eine Rückkehr nun nicht mehr im Bereich des Unmöglichen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Twitter-Fight mit Brutus Beefcake

Apropos Hogan. Als er im Dezember 1994 gemeinsam mit Brutus Beefcake im Main Event von WCW Starrcade stand, galten die beiden als beste Freunde. Wenn man sich nun anschaut, was die beiden sich seit einigen Wochen auf Twitter um die Ohren hauen, scheint davon nicht mehr viel übrig zu sein. Vor kurzem wurde bekannt, dass Edward Harrison Leslie, wie "The Barber" mit bürgerlichem Namen heißt, demnächst eine Biographie auf den Markt bringen wird. Leslie verkündete, dass er ALLES erzählen wird und dass auch "das Märchen" seiner Freundschaft zum Hulkster Thema des Buches wird. Vor ein paar Tagen veröffentlichte Leslie via Twitter ein Foto, dass Hogan mit Leslies Exfrau zeigt und wirft ihm vor, sich nun an seine Tochter ranzumachen und damit den Bro Code verletzt zu haben. Ebenfalls veröffentlichte er Ausschnitte eines Briefes von Hogans Anwalt, der die klare Anweisung enthält, dass Leslie keine Unwahrheiten verbreiten sollte, die Hogan und seine Marke in ein schlechtes Licht rücken. Hogan selbst twitterte einige Male, dass sich jemand auf einen Rechtsstreit vorbereiten sollte, nun wissen wir, wer damit gemeint war. Die beiden waren Kindheitsfreunde, starteten Seite an Seite ihre Wrestling-Karrieren und Zeitzeugen zufolge seien die beiden in den 90er Jahren untrennbar gewesen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Paige wieder Single?

Neues aus der Seifenoper "Paige & Alberto". Die 25-jährige bestritt ihr letztes Match im Juni 2016 und ist seitdem damit beschäftigt, Verletzungen auszukurieren, Sperren aufgrund von Verstößen gegen die WWE Wellness Policy abzusitzen, einen Film über ihr Leben zu drehen, in handfeste und öffentliche Auseinandersetzungen mit Alberto El Patrón zu geraten oder auch mit Pornofilmen von sich reden zu machen. In letzter Zeit wurde sie allerdings häufiger im Performance Center in Orlando gesichtet, wo sie sich auf ein Comeback vorbereitet. Am Sonntag Abend wurde sie sogar in Atlanta gesichtet, wo am Montag die nächste Folge RAW stattfinden wird. Am Donnerstag wurde nun von einem Fan ein Video auf Twitter veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie Paige auf ein knutschendes Pärchen zeigt und sinngemäß sagt: "Das ist der Grund, warum ich Single bin." Ob sie sich einen Scherz erlaubte oder ob sie und der gerade zu Impact Wrestling zurück gekehrte Alberto sich mal wieder getrennt haben, ist aktuell noch nicht bekannt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Network-Neuheiten

Zum Schluss noch ein Hinweis für alle Network-Abonnenten. Ab Dienstag früh, gleich im Anschluss von RAW, wird die neueste Folge der beliebten Dokumentationsreihe "WWE 24" ausgestrahlt, in der es diesmal um das Comeback von Goldberg geht. Die nächste Folge ist ebenfalls schon in der Produktion und wird die Hardy Boyz zum Thema haben. Direkt nach der Survivor Series wird dann die Debüt-Folge der Reihe "WWE 365" zu sehen sein, die Kevin Owens ein Jahr mit Kameras begleitete. Owens gewann in dieser Zeit den WWE Universal Title sowie zweimal den WWE United States Title.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Fortsetzung von Lucha Underground offiziell / Staffel 4 erscheint 2018

Wie wir bereits berichteten, war die Zukunft der Erfolgsserie „Lucha Underground“ aus Los Angeles, Kalifornien bis zur letzten Ausgabe der dritten Staffel sehr unsicher. Doch jetzt ist es offiziell und die Fans des Tempels können sich freuen. Lucha Underground kehrt 2018 auf dem El Rey Network zurück. Nachdem einige Superstars sehr wahrscheinlich in der kommenden Staffel nicht dabei sein werden (wie zum Beispiel Prince Puma aka Ricochet), wurde in einem kurzen Hypeclip die Teilnahme von dem ehemaligen Lucha Underground Champion Johnny Mundo bestätigt. Die TV Tapings sollen Anfang des nächsten Jahres beginnen.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                                             (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Samstag 11.11.2017

 

IMPACT Wrestling: Ex-Champion weg

Wie heute bekannt wurde, ist ein absolutes Urgestein kein Teil von Impact Wrestling mehr. Die Rede ist von "Cowboy" James Storm, der seine Abgang heute per Twitter verlauten ließ. Bei den gestrigen Tapings hatte er ein "Career vs. Career Match" gegen Dan Lambert verloren. Über die Hintergründe ist bislang nichts bekannt geworden, allerdings passt Storms Abgang zu einer Meldung, die kurz nach "Bound for Glory" auftauchte, nach der nicht nur den Referees schlechtere Verträge angeboten wurden, sondern auch einigen Wrestlern, darunter auch welche, die sich weiter oben in der Card befänden. Zudem wäre Storms Vertrag im Januar ausgelaufen, was darauf schließen lässt, dass der neue Vertrag, wenn es ein Angebot gab, nicht seinen Vorstellungen entsprach. Da Anthem Sports weiter versuchen wird, Einsparungen vorzunehmen, könnte Storm nicht der letzte Worker sein, der hier seinen Hut nimmt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Mittwoch 08.11.2017

 

WWE: Sin Cara verletzt

Die Superstars von SmackDown Live touren momentan durch Europa – so unter anderem auch Sin Cara. Den Trip über den Atlantischen Ozean wird der 40-Jährige aber wohl in schmerzhafter Erinnerung behalten. Denn bei einer House Show in Spanien hat sich Sin Cara am Sonntag an seinem Knie verletzt, was dazu führte, dass er am Montag nicht bei einer House Show in Lissabon an- und auftreten konnte. Dafür entschuldigte er sich per Twitter bei seinen portugiesischen Fans. Wie lange Sin Cara nungenau pausieren muss, ist aktuell noch nicht bekannt. Erst kürzlich hatte er seinen Vertrag bei WWE verlängert, weshalb er – eigentlich – eine etwas prominentere Rolle in den Shows spielen soll – oder sollte, falls ihn die Verletzung nun länger aus der Bahn wirft.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Bram gekündigt

Und wieder gibt es einen Abgang zu vermelden: Bram hat per Twitter bekanntgegeben, dass er auf eigenen Wunsch von Impact Wrestling entlassen wurde. Die Entlassung kommt nicht besonders überraschend, da Bram seit März nicht mehr wirklich eingesetzt wurde.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Update zu Referees

Zwischenzeitlich ist bekannt geworden, weshalb in der letzten Zeit so viele Referees um ihre Entlassung gebeten oder gekündigt haben. So soll dies zum einen tatsächlich eine Reaktion auf die Entscheidung von Impact Wrestling, sowohl bei "Bound for Glory", als auch bei den anschließenden Tapings auf Referees aus Kanada zurückzugreifen, zurückzuführen sein, zum anderen nimmt Impact offenbar aktuell Einsparungsmaßnahmen vor, was mehreren Berichten zufolge dazu geführt haben soll, dass allen Referees neue, schlechter bezahlte Verträge angeboten wurden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Montag 06.11.2017

 

WWE: Entlassungswelle geht weiter

Die aktuelle Entlassungswelle bei WWE ist weiter voll im Gange. Nach Emma, Summer Rae, Darren Young, Sawyer Fulton und Leo Gao erwischte es nun mit Josh Bredl den Gewinner der letzten Ausgabe von Tough Enough. Der 26-jährige Amerikaner konnte sich 2015 unter anderem gegen ZZ Loupe und Patrick Clark durchsetzen. Letzterer ist inzwischen als "The Velveteen Dream" unterwegs und wird am 18. November sein TakeOver-Debüt geben. Bredl bestritt für NXT nur fünf Matches bei House Shows, sein letztes im Juli 2016. Er trainierte schon seit einiger Zeit nicht mehr im Performance Center, angeblich aufgrund von Problemen mit Gehirnerschütterungen. Damit sind nun beide Gewinner der letzten Staffel kein Teil mehr von WWE, nachdem Sara Lee bereits im September 2016 entlassen wurde. Die 25-jährige Amerikanerin hatte sich unter anderem gegen Sonya Deville und Mandy Rose durchgesetzt, die aktuell beide für NXT im Einsatz sind. Ihre Zeit bei WWE hat sich aber trotzdem gelohnt, denn am 1. Mai diesen Jahres kam ihre Tochter Piper zur Welt. Der Vater? NXT-Veteran Wesley Blake.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Ric Flair über Alkohol

Ric Flair sprach kürzlich mit dem "Charlotte Observer", um eine neue ESPN-Dokumentation über sein Leben und seine Karriere zu bewerben. Dort erzählte er von einem Gespräch mit seinem Arzt, der ihn gefragt habe, was er so gemacht hätte. Als Flair antwortete, dass er nur rumgelegen und ein paar Bier getrunken hätte, sei sein Arzt sehr sauer geworden. Flair habe ihm dann gesagt, dass er nur einen Scherz gemacht hat, woraufhin der Arzt geantwortet hätte, dass er ihm bei einem zweiten medizinischen Notfall nicht mehr das Leben retten kann. Flair sagte weiterhin, dass er das Trinken nicht vermisse. Zehn Tage nicht zu wissen, wo man ist und an lebenserhaltenden Maschinen zu hängen, würden sogar einem verantwortungslosen Mann wie ihn zur Vernunft bringen. Er sei nun auf Diät-Cola, Starbucks-Kaffee und Gatorade umgestiegen. Im Krankenhaus habe er Zweifel gehabt, dass er überlebt und er hätte seine Verlobte Wendy täglich gefragt, ob sie glaube, dass er es schaffe. Sie sei stets guter Dinge gewesen und habe ihm gesagt, dass er über 80 und sie überleben wird. Bis zum 14. August habe er das auch gedacht, bis dahin hätte er sich unbesiegbar gefühlt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Sonntag 05.11.2017

 

IMPACT Wrestling: Auch Earl Hebner weg

Und da geht der nächste Referee! Nach Brian Stiffler und Brian Hebner ist nun auch dessen Vater, Referee-Legende Earl Hebner, kein Teil des Rosters von Impact Wrestling mehr. Inzwischen griffen mehrere Medien auf, dass die Kündigungen der ehemaligen Stamm-Referees zeitlich nah an der Ankündigung von Impact Wrestling, sowohl bei "Bound for Glory", als auch bei den darauf folgenden Tapings nur auf lokale Referees aus Kanada zurückgreifen zu wollen. Dabei wird auch erneut die Spekulation aufgegriffen, dass Impact Wrestling seinen Sitz komplett nach Kanada verlegen könnte.

(Quelle: genickbruch.com)                                                             (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Kim über Erbe

Gail Kim war kürzlich beim "Main Event Radio" zu einem Interview eingeladen. In diesem wurde sie nach dem Erbe gefragt, das sie der Wrestlingwelt hinterlassen würde. Kim gab an, dass sie, wenn sie auf ihre Karriere zurückblicke, mit dem was sie erreicht habe, sehr zufrieden sei. Sie habe dabei geholfen, die Women's Division bei Impact Wrestling/TNA aufzubauen und das zu einer Zeit, wo sogar weibliche Verantwortliche zu ihr gesagt hätten, sie wollten kein Frauenwrestling sehen, denn das sei nur eine "Klopause". Dann hätten sie aber eine großartige Gruppe an Frauen in die Company gebracht und es sei ein großer Erfolg geworden. Es sei eine große Genugtuung für sie zu sehen, dass Frauen genauso gut wie Männer sein könnten. Sie könne dem Wrestling den Rücken kehren, in dem Wissen, dass sie etwas Bedeutendes geschafft habe.

(Quelle: genickbruch.com)                                                             (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Umzug

Neuigkeiten gibt es bezüglich des Gerüchts über einen Umzug von Impact Wrestling nach Kanada. Inzwischen verdichten sich die Anzeichen, dass man zumindest den Geschäftssitz nach Kanada verlegen wird. So soll, laut dem PWInsider, Ed Nordholm eine E-Mail an alle Mitarbeiter der Impact-Büros in Nashville geschickt haben, in der angekündigt wurde, dass man die Geschäftsräume von Impact Wrestling mit denen von Anthem Sports in Toronto, Kanada zusammenlegen wolle. Allerdings gebe noch keinen konkreten zeitlichen Fahrplan für die Zusammenlegung. Eine interne Quelle soll gegenüber dem PWInsider geäußert haben, dass der Plan vorsehe, zwar den Geschäftssitz nach Toronto zu verlegen, allerdings solle alles, was die Produktion betrifft, weiterhin in Nashville angesiedelt bleiben.

(Quelle: genickbruch.com)                                                             (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Samstag 04.11.2017

 

WWE: Weitere Entlassung

Nach den Entlassungen von Emma, Summer Rae und Darren Young hat es mit Sawyer Fulton nun einen NXT-Worker getroffen. Wie Fulton, der seit 2012 bei NXT unter Vertrag war, heute per Twitter bekannt gab, ist er von WWE entlassen worden. Er habe bei WWE eine tolle Zeit gehabt, schrieb Fulton auf Twitter, und nach seiner Verletzung habe er so hart wie möglich gearbeitet um zurückkehren zu können, doch das habe nicht geklappt. Er schäme sich nicht dafür entlassen worden zu sein, denn er habe alles gegeben und sei happy die Company erhobenen Hauptes verlassen zu können. Fulton bedankte sich bei WWE und NXT für alles, was sie für ihn getan hätten.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Gründe für Emmas Kündigung

Ein Bericht von Sports Illustrated beleuchtet noch einmal die anderen drei Entlassungen. So sei die Entscheidung Emma, Young und Summer Rae zu entlassen bereits letzten Freitag gefallen. Vince McMahon persönlich habe sie in einem Routine-Meeting, in dem über Budgets gesprochen wurde, getroffen. Emmas Entlassung, die für viele Beobachter überraschend kam, da sie kurz zuvor noch für das Debüt von Asuka eingesetzt worden war, habe sich dem Bericht zufolge schon länger abgezeichnet, da Emma "Heat" mit dem Kreativteam gehabt habe. Zudem hätten sich einige Verantwortliche an ihren Meinungsäußerungen via Twitter gestört. Angeblich wollte man mit Emmas Entlassung ein Zeichen setzen, allerdings stehe ihr die Möglichkeit einer späteren Rückkehr weiterhin offen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Weitere Abgänge

Es gibt weitere Abgänge von Impact Wrestling zu vermelden. Nachdem bereits gestern, mit Brian Hebner und Robert Moore, zwei Referees ihre Trennung von Impact bekannt gaben, folgte kurz darauf mit Brian Stiffler ein weiterer. Inzwischen gibt es Gerüchte, die besagen, dass dies mit Impacts Entscheidung, bei den kommenden Tapings auf lokale Referees aus Kanada zurückzugreifen, in Zusammenhang stehe. Damit aber nicht genug, denn wie der PWInsider vermeldete, wurde Rockstar Spud bereits vor zwei oder drei Wochen von Impact Wrestling entlassen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Noch eine NXT-Entlassung

Eine Entlassung kommt selten allein. Nachdem wir gestern darüber berichtet hatten, dass Sawyer Fulton seine Papiere erhalten hatte, wurde bekannt, dass auch Leo Gao entlassen wurde. Ähnlich wie bei Fulton scheint bei Gao eine Verletzung eine wichtige Rolle bei der Entscheidung gespielt zu haben. Gao, der es bislang noch nicht in die TV-Show geschafft hatte, hatte sich im August im Training eine schwere Nackenverletzung zugezogen. Überraschend ist die Entlassung dennoch, galt Gao doch als einer der "Favoriten" im Performance Center und als große Hoffnung, vor allem für den chinesischen Markt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 30.10.2017

 

WWE: Emma, Darren Young und Summer Rae von der WWE entlassen

Gerade war sie noch Teil des Debüts von Asuka, schon ist sie selbst kein Teil des WWE-Universums mehr: Wie WWE vor kurzem offiziell bekannt gab, hat man sich von Emma getrennt. Details über die Entlassung sind bislang noch nicht bekannt, allerdings hatte es Emma bei WWE auch nie wirklich einfach. Nach einem recht erfolgreichen NXT-Run wurde sie ins Hauptroster geholt und Santino Marella an die Seite gestellt. Ein Jahr danach wurde sie wieder zurück zu NXT geschickt, um dann, 2016 wieder zurück ins Hauptroster gebracht zu werden, allerdings ohne einen größeren Push zu erhalten. Nachdem dieses Jahr das länger geplante Emmalina-Gimmick zu einem Rohrkrpierer wurde, schien man für Emma auch keine besonderen Pläne mehr zu haben. Kurz nach der Bekanntgabe dieser Entlassung fügte WWE noch hinzu, dass man auch Darren Young und Summer Rae entlassen habe. Ob dies der Beginn einer größeren Entlassungswelle ist, bleibt abzuwarten.

(Quellen:genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Flairs Gesundheit

Im August hatte Ric Flair mit ernsthaften Gesundheitsproblemen zu kämpfen, zu denen er sich in einem Interview mit „Busted Open Radio“ offen und ausführlich äußerte. Der Nature Boy offenbarte dabei, dass ihm die Ärzte lediglich eine 20-prozentige Überlebenschance gegeben hatten und er zehn Tage lang auf lebenserhaltende Maßnahmen angewiesen war. Flair sagte in diesem Zusammenhang, dass er einfach nur glücklich sei, noch hier zu sein, und seitdem nichts mehr als selbstverständlich ansehe. Während seiner Zeit im Krankenhaus habe er fast 20 Kilogramm (43 Pfund) abgenommen und danach weder aus eigener Kraft laufen noch den Deckel einer Limo-Flasche aufdrehen können. Zwar habe er noch selbstständig stehen können, doch im Rahmen einer Reha musste er das Gehen erst wieder erlernen. In dem Interview beteuerte der zweifache Hall of Famer zudem, keinen Alkohol mehr anzurühren, denn sein Arzt habe ihm prophezeit, dass er eine ähnliche Situation nicht überstehen würde, wenn er weiterhin trinken sollte.

(Quelle:genickbruch.com)                                                               (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Orton vs. Owens

Heutzutage ist es gang und gäbe, seine Mahlzeit vor dem Essen zu fotografieren und das in der Regel mit zahlreichen Filtern aufgehübschte Bild bei Instagram zu posten. Auch Randy Orton teilte kürzlich ein kulinarisches Foto mit seinen Social Media-Followern. Statt Sterne-Küche oder irgendwelchen Superfood-Kreationen präsentierte er allerdings lediglich ein Menü einer bekannten Fast Food-Kette. Unter dem Bild rechtfertigte Orton seine Nahrungswahl damit, dass er sich so auf eine mögliche Auseinandersetzung mit Kevin Owens vorbereiten würde. Dies war offenkundig eine Anspielung auf das Gewicht des Kanadiers und wurde von diesem bereits schlagfertig beantwortet. So schrieb Owens, dass er sich auch auf einen Konflikt mit Orton vorbereitet habe – indem er Farbe beim Trocknen zugesehen hat und nun alles nötige über ihn wisse.

(Quelle:genickbruch.com)                                                               (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Triple H

Apropos Owens: Dieser verließ kürzlich aus persönlichen Gründen die Südamerika-Tour von WWE vorzeitig, was dazu führte, dass Triple H kurzfristig als Ersatz einsprang und sein Comeback gab. Wie der Wrestling Observer berichtet, soll Hunter die Gage, die er dafür bekommen hat, allerdings nicht in seine eigene Tasche gesteckt, sondern an Owens weitergegeben haben.

(Quelle:genickbruch.com)                                                               (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

 

Donnerstag 26.10.2017

 

IMPACT Wrestling: Jarrett-Skandal bei Indy-Promotion & Statement zur Entlassung

Keine besonders gute Woche liegt hinter dem ehemaligen Träger des WCW World Heavyweight Titles, Jeff Jarrett. Dabei scheint die Trennung von Impact Wrestling nur ein Teil des sich abspielenden Dramas zu sein. Wir versuchen hier die Ereignisse in der entsprechenden Reihenfolge wiederzugeben:  Begonnen hat alles, als Jarrett von Anthem Sports Anfang September auf unbestimmte Zeit beurlaubt wurde. Einer der Gründe, die für diese Maßnahme angeführt wurden war, dass Jarrett zuvor bei AAA Triplemania völlig außer Form gewesen sei. Auch machten bereits dort Gerüchte die Runde, er habe in zumindest angetrunkenem Zustand gewrestlet. Seit dieser Beurlaubung trat Jarrett immer mal wieder independent auf, hielt sich aber ansonsten, vor allem bezüglich der gemeinsamen Zukunft von Impact Wrestling und seiner Marke Global Force Wrestling, ausgesprochen bedeckt. Vergangenes Wochenende sollte Jarrett erneut Auftritte, diesmal für Real Canadian Wrestling absolvieren. Geplant waren zwei Shows, eine am 20. und eine am 21. Oktober. Laut RCW-Promotor Steven Ewaschuk sei Jarrett am 20. sehr spät aufgetaucht und habe bereits angetrunken gewirkt. Jarrett hingegen behauptet, er habe Probleme an der Grenze gehabt. Er sei deswegen zu spät gekommen und müsse nach der Show auch wieder dahin zurück um einiges abzuklären. Ewaschuk behauptet weiter, Jarrett habe sich im Lockerroom weiter voll laufen lassen, bis er eingeschlafen sei. Zur Pause habe er geweckt werden müssen, um einem Fotoshoottermin mit Fans nachzukommen. Obwohl Jarrett nicht in der Verfassung gewesen sei, habe er dann darauf bestanden, den Main Event zu bestreiten, der 20 Minuten dauern sollte. Als dann aber sein Theme erklang, kam Jarrett erst mal nicht zum Ring, was seinen Gegner dazu veranlasste eine Promo zu halten, in der er sagte, dass Jeff sich backstage betrinken würde. Kurz darauf kam Jarrett dann doch zum Ring, hielt eine Promo und beide Worker versuchten offensichtlich Zeit zu kaufen, so dass das Match am Ende nur 10 anstelle der geplanten 20 Minuten dauerte. Nach der Show habe Ewaschuk Jarrett bezahlt und ihm gesagt, dass er mit der Leistung nicht zufrieden sei. Jarrett habe ihm zugesagt, dass er ihn über den Stand der Dinge an der Grenze informieren werde, was aber nicht geschah. Stattdessen nahm Double J den Flieger nach Hause und kam nicht, wie vereinbart, zur zweiten Show am 21. Oktober. Am 23. Oktober verkündete schließlich Impact Wrestling die endgültige Trennung von Jarrett und GFW. Diese Entscheidung soll nichts mit den Vorfällen bei RCW zu tun haben.Die Kollegen von Pro Wrestling Sheet konnten Jarrett zu einer Stellungnahme erreichen. Ihnen gegenüber soll er Steven Ewaschuk als "Amateur" bezeichnet und bestritten haben, im Lockerroom eingeschlafen zu sein. Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass bei allen Berichterstattern Einigkeit darüber besteht, dass auch Jarretts Verhalten nichts mit der Ankündigung seitens Impact Wrestling zu tun gehabt habe. Zu Impact hat sich Jarrett inzwischen gegenüber den Kollegen von WrestleZone geäußert und zwar mit der Behauptung, dass Anthem einfach kein Geld mehr habe. Impact Wrestling habe diese Aussage, auf Nachfrage der Kollegen, als falsch bezeichnet.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: So wertvoll ist WrestleMania

Jedes Jahr ist WrestleMania das Highlight des gesamten WWE-Jahres. Die Großveranstaltung hat mittlerweile mehr als 32 Jahre auf dem Buckel und war Schauplatz zahlreicher legendärer Wrestling-Matches und -Momente. Wie wertvoll der Event für WWE ist, zeigt nun eine Liste des Wirtschaftsmagazins Forbes. Deren Journalisten haben die 40 wertvollsten Marken im Sport-Business aufgelistet und den „Granddaddy of ‘em all“ dabei an sechster Stelle platziert – noch vor bekannten Ereignissen wie der UEFA Champions League. Forbes beziffert den Wert der Marke „WrestleMania“ mit 195 Millionen und sieht nur fünf Events, die noch wertvoller sind: die NCAA Final Four (Basketball, Platz 5), die FIFA-Weltmeisterschaft (Fußball, Platz 4), die Olympischen Winterspiele (Platz 3), die Olympischen Sommerspiele (Platz 2) und den NFL Super Bowl (Football, Platz 1). WrestleMania ist bereits seit 2014 Teil der Forbes-Liste, konnte ihren Wert aber im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um 8,3 Prozent steigern.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: John Cena hilft

Dass John Cena gerne etwas Gutes tut, ist durch seine zahlreichen Auftritte für die Make a Wish-Foundation bekannt. Nun unterstützt der 40-Jährige auch die Stiftung von Bill und Melinda Gates in ihrem Kampf gegen Kinderlähmung. Dazu teilte er auf seinem Twitter-Account ein Video, in dem er sich von einem Experten erklären ließ, wie man die auch als Polio bezeichnete Krankheit mithilfe von Impfungen erfolgreich zurückdrängen kann.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Kaitlyn

Anfang 2014 verließ Kaitlyn überraschend WWE – und seitdem war es ziemlich ruhig um die ehemalige Trägerin des WWE Divas Title. Das mag auch daran gelegen haben, dass die 31-Jährige in der Vergangenheit mit privaten Problemen zu kämpfen hatte. Auf ihrem Instagram-Profil offenbarte sie nun, dass sie sich vor einem Jahr in den Drogen-Entzug begeben hat. Zuvor sei sie abhängig und in einer unglücklichen Ehe gewesen, während sie zeitgleich versucht habe, für ihre Social Media-Kanäle ein glückliches und erfolgreiches Leben vorzutäuschen. Es habe lange gedauert, bis sie sich eingestehen konnte, dass sie ein Problem hat. Während des Entzugs habe sie sich zudem sehr elend gefühlt und wäre am liebsten gestorben. Doch heute gehe es ihr besser, und sie gab ihren Fans mit auf den Weg, dass es keine Schande sei, um Hilfe zu fragen, wenn es einem schlecht geht.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kevin Owens-Update

Wie wir vor wenigen Tagen berichteten, hat Kevin Owens eine WWE-Tour kurzfristig verlassen, um daheim Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Auf ihrem Instagram-Profil dankte ihm das seine Ehefrau Karina mit folgenden Worten: „Es war eine der schwierigsten Wochen unseres Lebens, aber jetzt ist es wieder okay. Dieser Kerl ist um die halbe Welt gereist, um bei uns zu sein, und ich weiß nicht, was ich ohne ihn gemacht hätte. Bester Ehemann und bester Vater den man sich wünschen kann.“ Wie Sports Illustrated berichtet, soll es hinter den Kulissen von WWE auch keinen Unmut darüber geben, dass Owens die Tour aus familiären Gründen frühzeitig abgebrochen hat. Dementsprechend soll es für den Kanadier auch keine irgendwie geartete Strafe oder Konsequenz geben.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

GFW: Jarrett in Entzugsklinik!

Es gibt mehrere Updates zum Thema Jeff Jarrett. Wie wir gestern berichteten, war Jarrett vergangenes Wochenende bei einer Show in Kanada betrunken aufgetreten und sorgte so für einen Eklat. Am darauf folgenden Montag hatte Impact Wrestling bekannt gegeben, dass man sich, mit sofortiger Wirkung sowohl von Jarrett, als auch seiner Marke "Global Force Entertainment" trenne. Auch wenn diese beiden Vorfälle keinen direkten Zusammenhang aufweisen, spätestens seit Jarretts Auftritt bei AAAs Triplemania, bei dem er ebenfalls alkoholisiert gewesen sein soll, vermehrten sich die Gerüchte über Jarretts Alkoholproblem. Offenbar hat Jarrett nun darauf reagiert, denn, wie heute bekannt wurde hat sich Double J gestern in eine Entzugsklinik begeben. Es wird angenommen, dass er sich dort sowohl bezüglich seiner Alkohol- als auch wegen Drogenproblemen behandeln lassen will. Laut einer Quelle soll es sich hierbei um einen von WWE finanzierten Entzug handeln. Bereits in der Vergangenheit hat WWE die Behandlung von Suchtproblemen ihrer ehemaligen Mitarbeiter bezahlt. Wie lange die Behandlung dauern wird ist bisher noch nicht bekannt. Das Team von genickbruch.com wünscht Jeff Jarret auf diesem Weg eine erfolgreiche Behandlung und alles Gute für die Zukunft.  Das zweite Update zu Jarrett stammt noch vom Dienstag. Dort wurde er gefragt, was seine Pläne für die Zukunft seien, jetzt wo der Deal mit Impact Wrestling geplatzt sei. Jarrett erwiderte, dass er seit 31 Jahren im Wrestling Business sei, und dass er nicht daran denke, etwas anderes zu machen. Es bleibt zu hoffen, dass der Entzug ihm dabei hilft, dieses Ziel zu erreichen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

 

 

Dienstag 24.10.2017

 

IMPACT Wrestling: Impact trennt sich von Jeff Jarrett und GFW!

Wie Impact Wrestling heute via Twitter bekannt gab, trennt sich die Company, die zu Anthem Sports & Entertainment gehört, mit sofortiger Wirkung komplett von Jeff Jarrett und ebenso von dessen Marke "Global Force Wrestling" bzw. Global Force Entertainment Inc.. Damit wird die Promotion, die einst als "Total Nonstop Action Wrestling" bekannt war, in Zukunft wieder nur "Impact Wrestling" heißen. Jeff Jarrett, der seit etwa zwei Monaten von der Promotion freigestellt ist, hat diesen Sachverhalt bisher nicht öffentlich kommentiert. Keinen Einfluss hat diese Entscheidung allerdings auf die Ausstrahlung der "GFW Amped" PPV-Serie. Diese soll wie geplant gesendet werden. Die Verantwortlichen bei Impact Wrestling weigerten sich auf Nachfrage verschiedener Medien einen Kommentar abzugeben. Außerdem betonten sie, dass sie auch zukünftig nichts zu diesem Thema sagen würden. Auch über den weiteren Verbleib von Karen Jarrett bei Impact Wrestling war kein Kommentar zu erhalten. Dafür reagierte Ethan Carter III. mit Humor auf die Ankündigung. Auf Twitter meinte er, er sei froh, dass er sich doch kein "GFW-Tattoo" auf die Brust habe stechen lassen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                     (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 22.10.2017

 

WWE: Verkaufsstart der WM Travel Packages

Wer möchte zu WrestleMania 34??? Ab dem 30. Oktober gibt es die begehrten "Travel Packages" zu kaufen. Zum Beispiel das "Once in a Lifetime Package", das einem einen Sitzplatz in den ersten fünf Reihen garantiert. Doch nicht nur das. Man wird aus New York mit einer Chartermaschine nach New Orleans eingeflogen und mit an Bord werden diverse WWE-Legenden sein. Vor der Veranstaltung wird man von weiteren Legenden in Empfang genommen und bekommt Essen und Trinken. Im Paket ist außerdem ein Ticket für "NXT TakeOver: New Orleans" enthalten, ebenfalls in den ersten fünf Reihen. Vorher nimmt man gemeinsam mit aktuellen WWE-Stars an einer exklusiven Tour teil, die einen hinter die Kulissen von NXT führt. Ebenfalls enthalten sind zwei Nächte im Hotel. Das Paket kostet schlappe 9.175 USD. Wenn man zu zweit bucht, allerdings nur noch günstige 8.525 USD pro Person. Neben dem "Once in a Lifetime Package" werden noch das "Mardi Gras Package", das "VIP Package", das "Platinum Package", das "Gold Package" sowie das "Silver Package" angeboten, die je nach Variante auch Tickets zur Hall of Fame Zeremonie, RAW und SmackDown garantieren.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 21.10.2017

 

WWE: Update zu Roman Reigns, Bray Wyatt und Bo Dallas

Wie wir bereits berichteten, wurden Bo Dallas, Bray Wyatt und inzwischen auch dessen Freundin und Ringsprecherin JoJo für sämtliche Shows gestrichen. Bis gestern Abend ging man noch davon aus, dass Wyatt am Sonntag trotzdem sein Match gegen Finn Bálor bestreiten wird. Inzwischen wissen wir, dass Wyatt auch von dieser Show gestrichen ist und dafür AJ Styles seinen Platz einnehmen wird. Laut einem Bericht vom PWInsider soll dafür eine nicht näher benannte ansteckende Krankheit seines Bruders Bo verantwortlich sein. Justin LaBar vom "Pittsburgh Tribune" schrieb am Mittwoch bei Twitter, dass es sich um eine Meningitis handeln soll. Bereits bei der vorletzten Ausgabe von RAW wünschte The Miz seinem Buddy eine gute Besserung. Wyatt und Jojo sollen vorsichtshalber aus den Shows genommen worden sein für den Fall, dass sie sich bereits angesteckt haben. Am Freitag soll WWE seine Worker umfassend getestet haben, dies soll auch der Grund sein, warum neben Wyatt auch Roman Reigns aus der Show genommen und durch Kurt Angle ersetzt wurde. Es ist nicht auszuschließen, dass noch weitere Wrestler kurzfristig von der Card genommen werden müssen. Zumindest bei Jojo soll es inzwischen Entwarnung gegeben haben, sie wird trotzdem vorsichtshalber noch nicht zurück kehren. Sollten sich diese Gerüchte bewahrheiten, wünscht das Team von Genickbruch allen Betroffenen natürlich eine schnelle Genesung. Update: Inzwischen veröffentlichte WWE per Pressemitteilung, dass drei ihrer Worker an einer Virusinfektion erkrankt sind und sämtliches Personal getestet und geimpft wird, wie es medizinische Richtlinien empfehlen. Bei den drei Workern soll es sich in der Tat um Dallas, seinen Bruder Wyatt und Reigns handeln, der gut mit den beiden befreundet ist und oft mit ihnen zu den Shows reist. Die Performer werden angeblich auf Meningitis und Mumps getestet.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                     (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Dividende

Für alle Inhaber von WWE-Aktien ist mal wieder Zahltag. Am Donnerstag veröffentlichte das Board of Directors die aktuelle vierteljährliche Dividende von 0,12 USD pro Aktie der Klassen A und B. Die Auszahlung erfolgt am 26. Dezember 2017.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Tom Phillips heiratet

Falls es jemandem aufgefallen sein sollte: Am Dienstag bei "SmackDown Live" saß nicht wie gewöhnlich Tom Phillips in der Mitte des Kommentatorenpults, sondern Michael Cole, der sonst ausschließlich RAW kommentiert. Der Grund ist aber ein erfreulicher, denn Tim, wie Chris Jericho den Kommentator gerne nannte, hat am vergangenen Wochenende geheiratet und eine Woche Urlaub für die Flitterwochen bekommen. Am nächsten Dienstag wird er wieder seinen angestammten Platz einnehmen. Das Team von Genickbruch wünscht den frisch Vermählten alles Gute!

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                     (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: HHH Interview

Apropos Triple H. Dieser war kürzlich bei einem "Facebook Live"-Interview, um die Indien-Tour im Dezember zu promoten und wurde nach seinem Lieblingsperformer der "modern era" und aller Zeiten befragt. Als seinen Lieblingsgegner nannte er Shawn Michaels, weil er einer seiner besten Freunde sei und zudem einer der größten Performer aller Zeiten. Wenn er DEN größten aller Zeiten nennen müsste, würde er sich für Ric Flair entscheiden. Er wurde auch gefragt, wer seiner Meinung nach der schlechteste Performer aller Zeiten ist und man hätte jetzt eventuell mit dem Ultimate Warrior gerechnet, den er einst als unprofessionell bezeichnete, doch Trips sagte, dass er hier niemanden nennen könnte, denn jeder, der zwischen die Seile steigt, würde Respekt verdienen. Als weitere Lieblingsgegner abgesehen von Michaels nannte er neben Mick Foley insbesondere den Undertaker. Dieser sei eine Legende und es wenn es darum geht, mit jemandem bei großen Veranstaltungen in den Ring zu steigen, gebe es keinen besseren. Das Match bei Mania mit Shawn als Referee sei eines der wichtigsten Matches seiner Karriere und es sei wirklich das "End of an Era" gewesen. Der Moment, als alle drei nach dem Match gemeinsam auf der Rampe standen, sei sehr bedeutungsvoll gewesen, er habe in seinem Büro sogar ein Foto dieser Szene und habe für alle drei eine Platte mit dem Foto und den Daten anfertigen lassen, weil es für alle ein wichtiger Moment gewesen sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Global Force Wrestling: GWN

Zwischenzeitlich wurde das angekündigte Global Wrestling Network tatsächlich gestartet. Im aktuellen Angebot kann man die aktuellen Shows (IMPACT und Xplosion) frühstens 10 Tage nach deren Ausstrahlung gratis sehen. Das Premium-Programm, das diese beiden Shows ohne Werbung verspricht und zusätzlich den Zugriff auf einen großen Teil der Videoarchive von TNA/Impact/GFW ermöglicht, kostet, nach einem kostenfreien Probemonat, aktuell 7,99 US-Dollar.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 17.10.2017

 

WWE: Graham vs. Shane

Dass im Wrestling-Business mitunter ein rauher Umgangston herrscht, ist keine Neuigkeit. Diesmal erwischte es Shane McMahon, der von "Superstar" Billy Graham die Meinung gegeigt bekam. Auf seiner Facebook-Seite postete Graham ein Bild von Shanes letztem Match bei "Hell in a Cell 2017" und schrieb dazu, dass WWE uns wie immer anlügen und erst die Wahrheit sagen würde, wenn WWE ertappt werde. Das Bild trug die Überschrift "Shane 'Idiot' McMahon" und er schrieb weiter, dass Shane nur ein dummer Sohn eines Reichen wäre. Dann regte er sich darüber auf, dass WWE nach dem Match erst ein Statement veröffentlichte, nach dem Shane in Ordnung sei, nur um kurz darauf zu verkünden, dass er sich schwere Verletzungen zugezogen habe. Er habe keinerlei Sympathien für dieses "verzogene Gör" und vielleicht wäre es ja besser, wenn Shane in Zukunft darauf verzichte, der Schwerkraft zu trotzen für einen nutzlosen und dummen cheap pop.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Lilián García

Lilián García, ehemalige langjährige Ringsprecherin bei WWE, hatte am Sonntag erneut die Ehre, bei einem NFL-Heimspiel der New York Jets im MetLife Stadium die Nationalhymne zu singen. Kurz darauf postete sie bei Instagram ein Foto und schrieb dazu, dass sie sehr stolz sei, dass sie nun den Rekord halten würde, denn es sei bereits das zwölfte Mal gewesen, dass sie für die Jets singen durfte und niemand hätte dies öfter getan. Die Energie im Stadion wäre unwirklich gewesen und sie sei unfassbar stolz auf die tapferen Männer und Frauen des US-Militärs. Es sei ihr eine Freude, die Hymne zu singen, um Danke zu sagen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Lesnar vor Verlängerung

Kürzlich berichteten wir davon, dass UFC-Präsident Dana White bei der "The Dan Le Batard Show" ausplauderte, dass der aktuelle Vertrag von Brock Lesnar erst im August 2018 auslaufe. Dies ist allerdings nicht ganz korrekt, denn wie zuvor bereits angenommen, endet der Vertrag entweder am 8. oder 9. April, also am Tag von WrestleMania 34 oder einen Tag später, wenn Post-Mania-RAW über die Bühne geht. Lesnar hat allerdings die WWE-übliche Klausel im Vertrag, dass er nach Vertragsende einige Monate nicht für andere Promotions antreten darf. So ist auch zu erklären, warum Dana White sagte, dass Lesnar frühestens im August wieder einen Kampf für UFC bestreiten dürfte. Der Vertrag beinhaltet allerdings auch eine Option auf Verlängerung und wie es aktuell aussieht, tendieren beide Parteien dazu, die Option zu ziehen. Vor ein paar Wochen ging noch das Gerücht um, Lesnar würde seinen Vertrag auslaufen lassen, damit er erst im Octagon gegen Jon Jones kämpfen kann, bevor er wieder zu WWE zurück kehrt. Da Jones allerdings im September des Dopings überführt wurde und wohl eine längere Zeit gesperrt werden wird, wird nun davon ausgegangen, dass Lesnar seinen Vertrag bei WWE direkt verlängert.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cenas Gebrauchtwagen

John Cena gilt als Vorzeigeathlet, als Saubermann, als ewiges Babyface – aber ist der 40-Jährige auch vertrauenswürdig genug, um von ihm einen Gebrauchtwagen zu kaufen? Diese Frage stellt sich nun jedem von uns, der mal eben schlappe 145.988 US-Dollar (ca. 124.160 Euro) im Sparschwein hat und diese in ein neues Automobil investieren möchte. Für die stolze Summe verkauft John Cena seinen Lamborghini Gallardo LP560-4. Es handelt sich dabei um das einzige Auto dieses Typs in der Verde Scandal-Ausführung mit passender Innenausstattung – und wird deshalb von Cena auch als „Lamborgreeni“ bezeichnet. Der Flitzer wurde im Jahr 2009 produziert und hat 560 Pferdestärken unter der Motorhaube. Sehr oft hat Cena diese PS allerdings nicht auf die Straße gebracht, denn bisher hat der Lamborghini erst 4.236 Meilen (ca. 6.800 Kilometer) auf dem Buckel. Wer will in Zukunft mit dem Gefährt des 16-fachen World Champions durch die Gegend zu cruisen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Was erlaubt die Wellness Policy?

Der ehemalige Bodybuilder und heutige Ernährungsberater Dave Palumbo, der unter anderem mit Triple H und Stephanie McMahon zusammenarbeitet, war gestern bei der Matt Riviera Show zu Gast und hat dort delikate Aussagen über die Wellness Policy von WWE getätigt. Als darüber diskutiert wurde, wie Triple H für WrestleMania in so gute Form kommen konnte, erzählte Palumbo, dass es Athleten erlaubt sei, Wachstumshormone und Testosteron-Ersatzmittel zu sich zu nehmen – ohne dabei explizit zu erwähnen, dass Hunter dies getan habe. Allerdings sagte Palumbo, dass viele Wrestler zu diesen Hilfsmittelchen greifen würden. WWE sah sich daraufhin zu einer Stellungnahme gezwungen, in der festgestellt wurde, dass Wachstumshormone und Testosteron-Ersatzpräparate auf der Liste der verbotenen Substanzen stehen. Allerdings gibt es aus medizinischen Gründen für etwa sieben Prozent der unter Vertrag stehenden Athleten eine Ausnahme.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 13.10.2017

 

WWE: John Cena mit neuem Film

John Cena war mal wieder fleißig vor der Kamera. Gestern wurde ein erster Trailer seines neuen Films "Blockers" veröffentlicht. In der Komödie spielt er einen Familienvater, der gemeinsam mit anderen Eltern zu verhindern versucht, dass ihre drei Töchter beim Abschlussball ihre Jungfräulichkeit verlieren. Der Film soll am 8. April 2018 in die Kinos kommen. Ob es Zufall oder eine bewusste Entscheidung ist, dafür den Tag von WrestleMania 34 auszusuchen, kann nur spekuliert werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Steph über Einfluss der Fans

Stephanie McMahon war am Mittwoch beim "Fortune Most Powerful Women Summit" in Washington D.C. zu Gast und sprach dabei über den Einfluss des WWE Universe auf das Booking. Laut Steph höre das Unternehmen auf seine Fans und würde Entwicklungen von Storylines davon abhängig machen, wie das Publikum darauf reagiert. So hätten die Fans auch jedes Jahr großen Einfluss auf WrestleMania. Das Publikum würde jederzeit zeigen, was es mag, nicht mag oder am schlimmsten: was ihm völlig egal ist. WWE würde Storylines ein Jahr im Voraus planen mit dem großen Ziel WrestleMania, aber es könne jederzeit was dazwischen kommen. Ein Wrestler könnte sich verletzen oder die Fans könnten einen Star nicht so annehmen wie vom Creative Team erwartet und darum sei es wichtig, flexibel zu bleiben. Bei NXT würde das Publikum durch seine Reaktionen sogar bestimmen, wer den Sprung in die Hauptshows schafft und die Fans wüssten, dass sie Teil des Erfolgs der Wrestler sind.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 09.10.2017

 

WWE: Lesnars Vertrag

UFC-Präsident Dana White war kürzlich bei der "The Dan Le Batard Show" zu Gast und plauderte ein interessantes Detail bezüglich Brock Lesnars Vertrag bei WWE aus. So würde der Vertrag nicht wie allgemein angenommen im April direkt nach WrestleMania 34 auslaufen, sondern erst im August 2018. White erzählte auch, dass WWE Lesnar während dieser Vertragslaufzeit nicht noch einmal bei UFC antreten lassen wird, weil sein letzter Auftritt für keine beteiligten Parteien gut ausgegangen sei. Zur Erinnerung: Lesnar gewann im Juli 2016 einen UFC-Fight gegen Mark Hunt, wurde aber hinterher des Dopings überführt, ein Jahr gesperrt und musste 250.000 US-Dollar Strafe zahlen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 05.10.2017

 

WWE: Shane & Marihuana

Shane McMahon hat gerade nicht nur mit Kevin Owens zu tun, sondern auch mit einer Marihuana-Firma. Die "New York Daily News" berichtete am Montag, dass Shane eine halbe Million US-Dollar in die Firma "EnviroGrow" investierte, die in den Bundesstaaten Bauteile zur Produktion für Marihuana verkauft, in denen der Marihuana-Konsum aus medizinischen Gründen legal ist. Nach seinem Investment reiste er nach Connecticut, um das Firmengelände zu inspizieren, musste aber feststellen, dass dieses nicht existent ist. Shane forderte daraufihn sein Geld zurück, was allerdings abgelehnt wurde, woraufhin er die Firma verklagte mit der Aussage, betrogen worden zu sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Ric Flair wieder da

Ric Flair wird im November nach schwerer Krankheit den nächsten Schritt auf dem Weg zurück zur Normalität gehen. Am 18. November findet in Atlanta das "Heroes & Villains Fan Fest" statt und der Nature Boy wird für Fotos und Autogramme bereit stehen. Dies wird der erste öffentliche Auftritt von Flair seit seinem Krankenhausaufenthalt im August werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 04.10.2017

 

WWE: Enzo Amore fällt erneut negativ auf

Der aktuelle WWE Cruiserweight Champion, Enzo Amore, ist wieder einmal negativ aufgefallen. Bereits in der Vergangenheit machte er immer wieder durch sein Benehmen auf sich aufmerksam. Vor ein paar Monaten wurde er aufgrund seines Verhaltens sogar von den WWE Superstars aus dem Tourbus geschmissen. Die neueste Eskapade leistete sich Enzo Amore diesmal über Twitter. Corey Graves scherzte dort, dass Amore als Vater versagt habe, da sein Sohn bei einem Baseballspiel einen erfolgreichen Lauf feierte, indem er wie Enzo Amore tanzte. Auf diese Tweet antwortete Amore ziemlich spitz. Er meinte, Graves habe nicht als Vater versagt, sondern als Wrestler. Dies sei auch der Grund, wieso er im Anzug am Kommentatorenpult sitzt. Der wahre Grund dafür liegt natürlich darin, dass Corey Graves seine Karriere aufgrund schwerer Gehirnerschütterungen beenden musste. Bisher äußerte sich Graves nicht zu Amore’s Kommentar.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Jeff Hardy Update / Schulter-OP erfolgreich überstanden

Wie wir berichteten, hat sich Jeff Hardy vor etwas über einer Woche an der Schulter verletzt. Am gestrigen Dienstag hat sich der mehrfache World Tag Team Champion aus North Carolina einer Operation unterzogen. In dieser konnte die gerissene Rotatorenmanschette erfolgreich zusammengeflickt werden. Wie lange Hardy ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass er nicht vor Mai 2018 zurückkehren kann. Damit er wird sehr wahrscheinlich auch „WrestleMania 34“ verpassen.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: „Mae Young Classic“ Finalistin Shayna Baszler unterschreibt WWE-Vertrag

Wie WWE heute auf ihrer offiziellen Homepage verkündet, hat „Mae Young Classic“ Finalistin Shayna Baszler einen Vertrag bei dem Marktführer unterschrieben und ihr Training im Performance Center begonnen hat. Die 37-jährige ehemalige UFC Fighterin begann im Jahr 2015 ihre Karriere im professionellen Wrestling und verlor am 12.09.2017 nur knapp im Finale des ersten Women’s Tournament von WWE (gegen Kairi Sane). Baszler war bereits bei den letzten NXT Tapings anwesend. Hatte jedoch noch keinen Auftritt. Morgen finden erneut NXT Tapings in der Full Sail University statt, wo die finalen Teilnehmer des Fatal 4 Way Matches um die NXT Women’s Championship bei „TakeOver: Houston“ ermitteln/bestätigt werden.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 02.10.2017

 

WWE: Mehr Trouble für Enzo?

Der aktuelle Träger des WWE Cruiserweight Titles, Enzo Amore, hat offenbar ein spezielles Talent, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Wie wir bereits berichteten, wurde er in der Vergangenheit aufgrund seines Betragens aus einem WWE-Tour-Bus geworfen und auch der Shark Cage, in dem Enzo beim SummerSlam über dem Ring hing, war eine Bestrafung für sein Benehmen. Nun ist es ein Tweet, der Enzo weiter in Schwierigkeiten bringen könnte. Alles begann mit einem Tweet von Corey Graves in dem er scherzte er habe als Vater versagt, da sein Sohn, als dieser bei einem Baseballspiel die zweite Base erlaufen hatte, diesen Run gefeiert hatte, indem er wie Enzo Amore tanzte. Enzo antwortete natürlich auf diesen Tweet. Graves habe nicht als Vater, sondern als Wrestler versagt. Das sei auch der Grund, warum man ihm einen Anzug angezogen und ihn ans Kommentatorenpult gesetzt habe. Graves wurde übrigens wegen mehreren Gehirnerschütterungen nicht mehr als Wrestler eingesetzt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Swagger über Rückkehr

Jack Swagger wurde in einem Podcast zu einer möglichen Rückkehr zu WWE befragt. Swagger antwortete, dass sich die Frage aktuell nicht stelle, da er erst kürzlich gegangen sei. Er wolle sich nun darauf konzentrieren in anderen Märkten zu wrestlen, andere Stile und Crowds kennenzulernen und sich dabei als Wrestler zu verbessern. Er habe das Glück gehabt, direkt bei WWE anfangen zu können, also sei das auch der einzige Stil, der er beherrsche. Allerdings gebe es da draußen viele verschiedene Stile und er wolle gerne Teil davon werden und sich anpassen. Er habe, am Ende seines WWE-Runs, aufgehört zu versuchen etwas dazuzulernen und er sei über Dinge frustriert gewesen, auf die er sich eigentlich nicht hätte konzentrieren sollen. Jetzt wolle er sich beweisen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cooper als Vince?

Der geplante Film über das Leben von Vince McMahon nimmt weiter Gestalt an. Neusten Berichten zufolge wurde Bradley Cooper (bekannt aus "American Sniper" und den "Hangover"-Filmen) die Hauptrolle in "Pandemonium" (so der bisher kolportierte Titel) angeboten. Eine Antwort steht allerdings noch aus.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 30.09.2017

 

GFW: Wird GFW wieder Impact Wrestling?, Mathews über Gerüchte

Nachdem Jeff Jarrett beurlaubt wurde, scheint GFW wieder zu "Imapct Wrestling" zu werden. Grund dafür ist, dass Jarrett die Rechte an der Marke "Global Force Wrestling" besitzt und der Zusammenschluss von GFW und Impact Wrestling, verschiedenen Berichten zufolge, zumindest juristisch noch nicht vollzogen wurde. Bereits in den vergangenen Wochen wurden die Initialen "GFW" weniger beworben und verwendet, was als Anzeichen dafür gewertet werden kann, dass sich Anthem Sports wieder auf Impact Wrestling als Markennamen konzentrieren wird.  Josh Mathews äußerte sich in einem Interview mit "The Sporting News" auch zu diesem Thema. Dort gab er an, dass zumindest "Bound for Glory" und die anstehenden Tapings in Ottawa, Kanada unter der Marke "Impact Wrestling" laufen würden. Was danach passieren werde, wisse er jedoch nicht. Mathews wurde auch zu den Gerüchten befragt, dass Anthem Sports an einem Verkauf von GFW/Impact Wrestling interessiert sei. Seiner Meinung nach sei diese Meldung so weit von der Wahrheit entfernt, wie nur möglich. Anthem sei sehr engagiert. Den betreffenden Artikel von Sports Illustrated bezeichnete Mathews als "schlechten Journalismus", der sie zurückgeworfen habe.  Spekuliert wurde auch über einen dauerhaften Ortswechsel, spätestens seit der Wrestling Observer von einem Umzug des Hauptsitzes von Nashville nach Toronto berichtete. Sicher scheint bislang aber nur, dass die nächsten Tapings und "Bound for Glory" in Kanada stattfinden. Wann Impact aber als Show wieder nach Florida zurückkehrt ist, laut dem PWInsider, noch offen. Demnach plane Anthem damit, mehrere Märkte mit ihren Tapings zu bedienen, was dazu führen soll, dass Toronto, New York City und Chicago als Veranstaltungsorte für kommende Tapings bereits feststünden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Shop bringt Unterwäsche heraus

Der WWE Shop hat ab sofort Unterwäsche in seinem Sortiment und zwar zu folgenden ehemaligen und aktuellen Superstars: Ultimate Warrior, AJ Styles, „Stone Cold“ Steve Austin, John Cena, Seth Rollins, The New Day, Roman Reigns & Dean Ambrose.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 26.09.2017

 

Sonstige: Gehalt von Heenan und co.

Wer schon immer wissen wollte, was ein WWF-Kommentator Ende der 80er Jahre verdient hat, der kann nun erleuchtet werden. Im Zuge eines Rechtsstreits zwischen Jesse Ventura und WWE wurden einige Gehälter offen gelegt:

Ventura selber verdiente:
1987: 133.317 USD
1988: 142.902 UDS
1989: 181.914 USD
1990: 128.468 USD

Nach seinem Wechsel zu WCW verdiente er satte 300.000 USD pro Jahr.

Gorilla Monsoon:
1987: 262.712 USD
1988: 228.800 USD
1989: 231.611 USD
1990: 231.611 USD

Bobby Heenan:
1987: 195.864 USD
1988: 206.590 USD
1989: 235.755 USD
1990: 240.000 USD
ab 1991: 275.000 USD (als Kommentator und Manager)

Gene Okerlund:
1987: 367.923 USD
1988: 324.975 USD
1989: 309.639 USD
1990: 330.539 USD

"Mean Gene" verdiente am meisten, da er eine höhere Garantiesumme bekam als seine Kollegen und zudem häufiger on the road war.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE-Nachwuchs

Nachdem wie kürzlich berichtet Konnor und seine Ehefrau ihr erstes Kind auf der Welt begrüßen durften und The Miz und seine Frau Maryse ihren ersten Nachwuchs erwarten, ziehen nun auch Maria Kanellis und ihr Ehemann Mike Kanellis nach. Bei Instagram veröffentlichte die 35-jährige ein Ultraschallfoto, sie befindet sich bereits in der 13. Schwangerschaftswoche. Das Team von Genickbruch wünscht allen jungen Familien dieser Welt viel Gesundheit und alles Gute!

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Batista mit Stallone

Im ersten Teil der Filmreihe "Escape Plan" hießen die Stars Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone und 50 Cent. Im zweiten Teil "Escape Plan 2: Hades", auf den die Kinos noch warten müssen, konnte dann der ehemalige WWE World Heavyweight Champion Batista eine Rolle ergattern. Und auch der dritte Teil "Escape Plan 3: Devil's Station" befindet sich bereits in Planung und auch hier wird Batista an der Seite von Hollywood-Legende Stallone spielen. Es scheint, als hätte der inzwischen 48-jährige Amerikaner sich in der Schauspielwelt festgebissen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cesaro verletzt

Wie jeder sehen konnte, verletzte sich Cesaro in seinem WWE RAW Tag Team Titles Match gegen Seth Rollins und Dean Ambrose am Sonntag bei "No Mercy", als er nach einem Slingshot mit dem Gesicht auf den Ringpfosten knallte und sich dabei einige Zähne brach, ausschlug und/oder in sein Zahnfleisch rammte. Nachdem er sofort nach dem Match genäht wurde, um die Wunde zu schließen, musste sich der Schweizer noch am Abend einer Zahnoperation unterziehen. Cesaro verletzte sich bereits nach fünf Minuten, was ihn aber nicht davon abhielt, die weiteren elf Minuten zu worken, als sei nichts gewesen. Wie der ehemalige WWE-Superstar Matt Morgan beim "Wrestling Inc Podcast" verriet, brachte ihm diese Arbeitseinstellung standing ovations von seinen Kollegen ein, als er nach dem Match in den Backstage-Bereich kam.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                     (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Hulk Hogan über Gawker-Skandal

Wrestling-Legende Hulk Hogan war am Sonntag bei FOX News in der Show "OBJECTified" zu Gast und sprach dort über den Rechtsstreit mit Gawker. Als er das erste Mal davon hörte, dass im Internet eine Aufzeichnung eines Telefonats des Hulksters kursiert, in dem er das "N-word" benutzte, hätte er sofort seinen Arbeitgeber WWE angerufen. Am nächsten Morgen schon wäre er zurück gerufen und gefeuert worden. Dies habe ihn sehr unerwartet getroffen, denn WWE kenne ihn und wüsste, dass er nicht die Person sei, für die er nach diesem Skandal gehalten wurde. Er habe seitdem alles dafür getan, dieses Wort aus seinem Wortschatz zu verbannen, denn er wisse um die Macht der Wörter. Er sei in South Tampa, Florida, aufgewachsen und vor 45 Jahren sei es völlig normal gewesen, dieses Wort zu benutzen und auch die schwarze Bevölkerung hätte nichts dagegen gehabt. Auf den Baseball- und Basketballplätzen hätte jeder dieses Wort benutzt. Aber die Zeiten hätten sich geändert und das würde er respektieren.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Jeff Hardy schwer verletzt

Jeff Hardy verletzte sich am Montag vergangener Woche bei RAW während des #1-Contender 6-Way Matches schwer an der Schulter und wird sich am 3. Oktober einer Operation unterziehen müssen. Der 40-jährige zog sich einen Rotatorenmanschettenriss sowie einen Riss des Labrums zu und wird etwa vier bis sechs Monate ausfallen, womit sogar seine Teilnahme an der kommenden WrestleMania am 8. April 2018 in Gefahr ist. Wie schwer die Verletzung genau ist, wird sich laut WWE-Arzt Dr. Stephen Daquino erst während der Operation zeigen. Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter habe sich Hardy bereits im Juli beim Iron Man Tag Team Match bei "Great Balls of Fire" an der Schulter verletzt und dann mehrere Monate mit kaputter Schulter geworked. Hardy zeigte sich über den Zeitpunkt der Verletzung sehr enttäuscht und sagte: "Erst sobald sie in der Schulter sind, werden sie heraus finden, was genau alles repariert werden muss. Klar, die Rotatorenmanschette muss gemacht werden und bei der Gelegenheit schauen sie sich auch das Labrum an." Das Team von Genickbruch wünscht dem Charismatic Enigma eine schnelle Genesung.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Samstag 23.09.2017

 

Sonstige: Ric Flair über Alkohol

Wrestling-Legende Ric Flair, kürzlich dem Tod nach einigen Operationen knapp von der Schippe gesprungen, war bei der "Dan LeBatard Show" zu Gast und äußerte sich dort über seinen Umgang mit Alkohol in den vergangenen Jahren. Trinken sei für ihn ein Lebensstil gewesen und er habe einfach zu viel gesoffen. Alkohol wäre Teil des Business gewesen, als er mit dem Wrestling begann. Er habe nie vor Matches getrunken, auch nicht, wenn er zwei Matches an einem Abend bestreiten musste, aber nach der Show wäre es hart zur Sache gegangen. Er habe täglich 4.000 Kilokalorien Alkohol zu sich genommen, was etwa 20 Drinks entsprechen würde. Er würde sowas jedoch nie wieder erleben wollen und darum würde er nie wieder trinken. Die nächsten sechs Monate müsse er einen Kolostomiebeutel benutzen, aber er habe das Reha-Zentrum verlassen und sei wieder zu Hause.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: RVD über Comeback

Der ehemalige WWE-Superstar Rob Van Dam gab der Sports Illustrated ein Interview und sprach dort über ein mögliches Comeback. Er habe kürzlich Kontakt zu WWE gehabt und es sei nur um das neue Videospiel "WWE 2k18" gegangen, allerdings sei ein Comeback jederzeit möglich, sobald WWE dafür bereit sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Jerichos Karrieretipps

Auch Chris Jericho war mal wieder vor den Mikrofonen unterwegs, dieses Mal gab er bei Monster.com Karrieretipps und sprach über sein Verhältnis zu Vince McMahon. So gab er jungen Leuten den Rat, sich nicht darum zu kümmern, was andere denken. Wenn man sich auf sich selbst konzentriere und darauf, was man zu leisten im Stande ist, würde es einem leichter fallen, vorwärts zu kommen. Jedes Mal, wenn man ein "nein" höre, würde es trotzdem einen Weg geben, dafür sei er der lebende Beweis. Immer, wenn er etwas Neues begann, hätte er Probleme gehabt und darum kämpfen müssen, sein Selbstvertrauen zurück zu bekommen. Aber wenn man um seine Fähigkeiten wüsste, sollte man dran bleiben und sich nicht zu sehr um seine Fehler kümmern, denn die würde jeder machen. Stattdessen solle man sich auf seine Erfolge konzentrieren. Zum Umgang mit einem fordernden Boss sagte er, dass es unmöglich sei, über Nacht Vertrauen zu gewinnen. So habe seine heutige freundschaftliche Beziehung zu Vince Jahre gebraucht, um sich zu entwickeln.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Goldberg über erneutes Comeback

20 Jahre ist es bereits her, dass ein Phänomen namens Goldberg bei WCW debütierte und alles aus dem Weg räumte, was ihm vor die Nase gesetzt wurde. Zum Jubiläum veröffentlichte WWE auf der eigenen Homepage ein Interview mit dem 50-jährigen, dessen Highlights wir euch nicht vorenthalten wollen. Goldberg zeigte sich sehr geehrt, dass er 2016/17 die Möglichkeit hatte, erneut Goldberg sein zu dürfen. Wenn er daran denke, dass sein Debüt bereits 20 Jahre her ist, würde er sich plötzlich sehr alt fühlen. Er sei aber einer der glücklichsten Menschen der Welt und er könne nun gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn auf seine Karriere zurück blicken. Auf die Frage, ob wir ihn bald wiedersehen werden, antwortete er, dass man dazu den Boss fragen müsse und spielte damit auf Vince McMahon an. Man solle niemals nie sagen und es wären schon verrücktere Dinge geschehen. Dieses Mal würde seine Pause nicht 13 Jahre andauern, also wäre er auch deutlich schneller wieder in Form...

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Konnor ist Vater

Frohe Nachrichten aus der Nachwuchsabteilung. WWE-Superstar Konnor, mit seinem Tag Team The Ascension gerade im Doghouse unterwegs, und seine Ehefrau Kristin Eubanks, die bei WWE mal als Krissy Vaine ihr Unwesen trieb, wurden am gestrigen Freitag stolze Eltern eines Sohnes. Der kleine Elijah ist das erste Kind der beiden und wohlauf. Das Team von Genickbruch wünscht der jungen Familie alles Gute für die Zukunft!

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Jeff Hardy an der Schulter verletzt

Wie einigen vielleicht aufgefallen ist, konnte Jeff Hardy bei dem gestrigen „RAW Live Event“ nicht aktiv antreten. Wie der Pro Wrestling Sheet nun berichtet, soll Hardy an einer schweren Schulterverletzung leiden! Aus diesem Grund traten die Hardy Boyz bei dem besagten Live Event auch nicht als Tag Team an. Wann die Verletzung genau entstanden ist, ist nicht bekannt. Doch Hardy schien bereits bei der dieswöchigen Ausgabe von „Monday

 Night RAW

“ unter Schmerzen den Main Event bestritten zu haben. Möglicherweise wird sich Jeff einer Operation unterziehen müssen. Hierzu liegen uns zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch keine weiteren Informationen vor.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

Donnerstag 21.09.2017

WWE: Paige im Performance Center

Bereits seit mehreren Tagen befindet sich Paige im WWE-Peformance Center und scheint dort auf eine Rückkehr in den Ring hin untersucht und trainiert zu werden. Folgt man ihren Aussagen in den sozialen Medien, scheint dies gut zu verlaufen und Paige selbst scheint zuversichtlich bezüglich eines Comebacks zu sein. Dies kommt insofern überraschend, als nach den Vorfällen um sie und Alberto El Patrón viele Beobachter davon ausgegangen waren, dass WWE Paige nicht mehr zurück holen würde. Im Wrestling Observer findet sich inzwischen die Vermutung, dass Paige, sofern alles weiter gut verläuft, zum Roster von SmackDown hinzugefügt wird. Als Grund dafür wird angegeben, dass Asuka auf dem Weg zu RAW ist.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

Sonstige: Heenan

Jessica Solt, die Tochter der kürzlich verstorbenen Manager-Legende Bobby Heenan hat sich zur Todesursache von "The Brain" geäußert. Demnach sei Heenan an Organversagen gestorben, das mit seinem Kampf gegen den Krebs in Zusammenhang stand. Auch Jerry Lawler meldete sich bei seinem Podcast zum Thema Heenan zu Wort. Er begann mit der Feststellung, dass man im Wrestling-Business nur wenige Freunde habe, sondern eher Bekannte. Allerdings habe er immer gefühlt, dass er und Bobby Heenan wirkliche Freunde gewesen seien. Dann sprach er Heenans Vermächtnis an: Er sei DER Color-Kommentator gewesen. Wahrscheinlich gab und werde es auch nie jemanden geben, der es mit Heenans Fähigkeiten am Mikrofon aufnehmen könne. Heenan und Gorilla Monsoon seien das beste Kommentatorenteam gewesen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

GFW: GFW ab sofort mit neuer Philosophie

Impact Präsident Ed Nordholm wurde vor kurzem von OttawaCitizen.com interviewt, um den PPV Bound for Glory etwas zu pushen, welcher am 5. November in Aberdeen Pavillon in Ottawa, Ontario, Kanada stattfinden wird. Während des Interviews wurde er gefragt, warum das Unternehmen nicht beschlossen hat, die Veranstaltung in einer viel größeren Arena als in der Aberdeen Pavillion abzuhalten: Daraufhin Nordholm:“Wir sind Vermächtnisleute. “ Es ist eine großartige Anlage mit einer reichen Geschichte. Eine Arena wäre ein großer Platz für uns zu verkaufen. Aber wir wollen einen Ort, wo wir Intimität mit der Menge haben. Es ist genau die richtige Größe, es wird sichergestellt, dass wir Menschen zu den Ständen bringen können, wo sie eine Verbindung mit unseren Wrestlern und umgekehrt haben werden. “ Nordholm sagte auch das Impact nun eine neue „Philosophie“ anstrebt. „Unsere neue Philosophie ist weniger Diskussion mehr Action. Es ist ein Stil, der sich mehr auf die Action im Ring konzentriert als auf die Storylines. Um nichts von WWE wegzunehmen, das ist ihr Produkt und sie machen offensichtlich einen spektakulären Job. Aber wir haben eine sehr gute Show mit talentierten Wrestlern, athletischen Wrestlern. “ Zusammengefasst sei gesagt, dass nun GFW sich mehr auf die In-Ring Action konzentrieren wird, als auf die Storylines. In wie weit dies umgesetzt wird werden wir in den nächsten Shows sehen.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

WWE: „SmackDown Live“ ebenfalls mit leeren Plätzen – 1/3 der Arena ohne Zuschauer / Mögliche Ursache

Bereits letzte Woche sorgte „Monday Night RAW“ für Schlagzeilen, da immer wieder vereinzelt Fotos und Videos auftauchten, welche viele leere Plätze in der Arena belegten. Diesen Woche ist die Zuschauerzahl von „SmackDown Live“ noch etwas drastischer. Denn nahezu der gesamte Tribünenbereich auf westlichen Seite (mit Blick auf die Stage) scheint leer gewesen zu sein. Dies wird in der TV-Ausstrahlung nicht weiter auffallen, da diese Seite bekanntlich die Kameraseite ist. Lediglich die Ringside-Plätze wurden belegt um somit sicherzustellen, dass der Fan vorm Fernseher nichts davon mitbekommt. Wir haben ein wenig für Euch recherchiert, da uns die Wrestling-Newsseiten aus den Staaten dafür keine hinreichenden Begründungen lieferten und wir uns nur schwer vorstellen konnten, dass dies am aktuellen Produkt von World Wrestling Entertainment liegt. Natürlich möchten wir jedoch darauf hinweisen, dass dies lediglich eine These unserseits ist und wir nicht einschätzen können, inwiefern dies Einfluss auf die Zuschauerzahlen hatte. Bei der Recherche ist uns zunächst aufgefallen, dass sowohl die letzte Episode von „Monday Night RAW“, als auch die dieswöchige Ausgabe von „SmackDown Live“ im US-Bundesstaat Kalifornien stattgefunden haben. Anaheim (RAW) liegt südöstlich von Los Angeles und somit im Süden von Kalifornien – Oakland (SmackDown) östlich von San Francisco und damit im Norden Kaliforniens. Allerdings ist es in diesem (Spät-)Sommer an der gesamten Westküste Kaliforniens erneut zu riesigen, anhaltenden Waldbränden, aufgrund einer langen Trockenheit/Dürreperiode gekommen. An 15 Stellen haben sich die Brände ausgebreitet und halten die Feuerwehren in Schacht. Zwischenzeitlich mussten Menschen aus ihren Häusern evakuiert werden und Anfang September (am 04.09.2017) wurde vom hiesigen Gouverneur in zwei Regionen sogar der Notstand ausgerufen, um u.a. Geld und Hilfsgüter aus Washington zu erhalten. Mittlerweile konnten die Brände durch die tausenden Feuerwehrleute und mithilfe eines Regenschauers eingedämmt werden.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                                                (eingetragen: ExperteAndreas)

Montag 18.09.2017

Sonstige: Bobby "The Brain" Heenan verstorben!

Erneut traurige Nachrichten für alle Wrestlingfans: Mit Bobby Heenan ist vergangene Nacht eine Legende, im Alter von 72 Jahren, verstorben. Die genaue Todesursache ist bislang noch unklar, allerdings hatte "The Brain" seit seiner schweren Kehlkopfkrebserkrankung und den 2007 erfolgten Operationen immer wieder mit diversen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Heenan gilt vielen als der beste Manager aller Zeiten. Seine Karriere begann allerdings 1965 als Wrestler. Erst nach einem Nackenbruch entschied sich Heenan als Manager aufzutreten und wurde so zu "The Brain" und kam schließlich 1984 zur World Wrestling Federation. Als Manager der legendären The Heenan Family (eine Stablekonzept, dass Heenan zuvor schon bei der AWA erfolgreich gemacht hatte) managte er über Jahre die meisten Heels, die gegen Hulk Hogans "Hulkamania" ins Feld geschickt wurden. In diesem Zusammenhang workte Heenan auch die Main Events von Wrestlemania 2 und 3 als Manager von King Kong Bundy und André the Giant. Später bildete er mit Gorilla Monsoon das wohl legendärste Kommentatorenduo der WWE. Heenan fungierte hierbei als Heelkommentator und war berüchtigt für seinen Witz und seine scharfe Zunge. In den 90er Jahren wechselte er, wie so viele, zu WCW, wo er, unter anderem an der Seite von Tony Schiavone, Teil des Kommentatorenteams wurde. 2004 wurde "The Brain" in die WWE Hall of Fame eingeführt. Die Nachricht über Heenans Tod ging bereits wie eine Schockwelle durch die Wrestlingwelt. Zahlreiche Weggefährten, wie Jim Ross, Ric Flair, Hulk Hogan, Triple H und viele, viele mehr drücken in den sozialen Medien ihr Bedauern und ihre Anteilnahme aus und teilten dabei auch eine Menge Erinnerungen, die sie mit "The Brain" verbanden. Das Team von genickbruch.com möchte auf diesem Wege allen Angehörigen, Freunden und Weggefährten von Bobby Heenan sein tief empfundenes Beileid aussprechen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                     (eingetragen: ExperteAndreas)

Freitag 15.09.2017

Europa: "Big" Otto Wanz verstorben!

Traurige Nachrichten erreichten die Wrestlingwelt gestern aus Österreich, "Big" Otto Wanz ist im Alter von 74 Jahren, nach kurzer, schwerer Krankheit am Donnerstag verstorben. Der gebürtige Grazer war ein Pionier für das Wrestling, nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa. Wanz begann seine Karriere bereits mit 14 Jahren als Boxer, wurde fünfmal steirischer und einmal österreichischer Meister und wurde 1960 in die Olympia-Auswahl berufen. Über das Ringen kam er dann zum Wrestling. Er schaffte es als erster Europäer den AWA World Heavyweight Title zu gewinnen und verhalf, sowohl als "Catcher", als auch als Promoter bei der CWA, dem Wrestling zu großer Beliebtheit. Wanz veranstaltete auch zahlreiche Strongman-Wettbewerbe und stach selbst beim Zerreißen von Telefonbüchern hervor. Er betätigte sich auch als Cafetier, Schauspieler und Sänger. Mit "Young, strong & healthy" war er 1989 sogar in den Top der Ö3-Charts vertreten.

Das Team von hoppes-wrestling-page.de möchte auf diesem Wege allen Angehörigen, Freunden und Weggefährten von Otto Wanz sein tief empfundenes Beileid aussprechen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

GFW: Albertos Rückkehr

Lange wurde gerätselt, ob Alberto El Patrón zu Global Force Wrestling zurückkehren würde. Seit einer Pressekonferenz in dieser Woche ist klar, dass dies der Fall sein wird. Laut John Gaburick werde El Patron bei den Tapings im November seine Rückkehr feiern. Berichten zufolge war ursprünglich geplant, auf ein Match von El Patron gegen Jeff Jarrett hin zu arbeiten. Da Jarrett beurlaubt ist, wird das sicherlich nicht der Angle sein, mit dem El Patron zurückkehrt. Trotzdem wird weiter angenommen, dass bei seiner Rückkehr seine Suspendierung und die damit verbundene Aberkennung des Impact Wrestling World Heavyweight Titles thematisiert werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

GFW: Network-Panne

"Was war da denn los?", fragten sich wohl viele Wrestlingfans, als diese Woche vermeldet wurde, dass das von GFW angekündigte Global Wrestling Network gestartet worden war, dieses aber nur kurze Zeit später wieder offline ging. Inzwischen ist bekannt, was vorgefallen ist. Die Betreiber der Seite hatten Funktionen getestet, dabei aber nicht darauf geachtet, dass diese Tests im Verborgenen durchgeführt werden hätten sollen. So sah so aus, als wäre das Network live gegangen, was zu den entsprechenden Berichten führte, die sich natürlich blitzschnell im Internet verbreiteten. Die Betreiber bemerkten ihren Fehler, weshalb das Network dann wieder offline ging, ohne je wirklich offiziell gestartet worden zu sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

Dienstag 12.09.2017

WWE: Sasha Banks mit scharfer Kritik an WWE

Die vierfache Women's Championesse Sasha Banks war kürzlich beim "Sam Roberts Wrestling Podcast" zu Gast und äußerte sich dort über die größten Unterschiede zwischen der Arbeit bei NXT und im Main Roster. So habe sie bei NXT jederzeit gewusst, wo die Reise storylinetechnisch hingeht, was ihr bei der Vorbereitung sehr geholfen habe. Bei RAW hätte sie im Grunde keine Ahnung, was abgeht und so hätte sie keine Möglichkeit, sich vorzubereiten. Ihr würde ein Zettel gereicht oder etwas erzählt werden und dann hätte sie noch eine Stunde Zeit, sich bereit zu machen für den Auftritt. Sie würde sich wünschen, dass sie wieder wüsste, was in den nächsten Monaten passieren wird nach dem Motto: "Hey, wir haben für dich und Alexa Bliss eine Story geplant und die wird da und da hinführen." Stattdessen kämen Aussagen wie: "Mh. Vielleicht hast du heute ein Tag Match", "Vielleicht hast du heute nur ne Promo", "Vielleicht hast du heute dieses random Match, das einfach mal gar keinen Sinn macht" oder "Vielleicht sitzt du heute den ganzen Abend beim Catering". Sie denke, dies gelte für sämtliche Superstars. Keiner wüsste, was abgeht. Man könne sogar beobachten, wie überrascht alle seien, wenn man sich RAW mal genau ansehen würde. Manchmal seien sie nicht nur überrascht, sondern regelrecht verwirrt. Und dann würde es nerven, dass manchmal eine Storyline ohne Gründe einfach mittendrin abgebrochen wird. Auf die Frage, ob sie es besser finden würde, wenn alle Frauen unter einem Brand antreten würden, sagte sie, dass dann sicher nicht alle Frauen eingesetzt werden würden und so, wie es jetzt läuft, hätten sie zwei Champions, was wirklich großartig wäre. Über die aktuelle Women's Division bei NXT zeigte sich Banks enttäuscht. Sie würde nicht so durch die Decke gehen, wie sie es erwartet hätte. Sie würde auch nicht wissen, warum Asuka so lange Championesse geblieben ist, denn bei NXT wären so viele unglaubliche Talente und sie würde sich wünschen, dass diese auch entsprechend eingesetzt werden. Das Team von Genickbruch wünscht Sasha Banks nach diesem Interview alles Gute für die Zukunft.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

Sonstige: Mick Foley vor Operation

Der WWE Hall of Famer Mick Foley musste im vergangenen Jahr enorme körperliche Strapazen auf sich nehmen, um die Rolle als RAW General Manager, mit samt der viele Reisen und Flughafenaufenthalte, erfüllen zu können. Dies fand im März 2017 ein Ende, als er von Stephanie McMahon „gefeuert“ wurde und Kurt Angle seine Position einnahm. Im Folgemonat bekam die Hardcore Legende ein künstliches Hüftgelenk. Heute muss sich der erste Hardcore Champion in der Geschichte von World Wrestling Entertainment einer weiteren Operation unterziehen. Dies kündigte er zuvor auf seinem Twitter-Account an. Dort schrieb er: „Ich bekomme in etwa 5 Minuten ein künstliches Kniegelenk! Ich melde mich wieder, sobald ich aus der Narkose aufgewacht bin!“ Das Team von Genickbruch wünscht dem alten Haudegen alles Gute und eine schnelle Genesung.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                     (eingetragen: ExperteAndreas)

WWE: Roode über TNA und NXT

Der ehemalige NXT Champion Bobby Roode, kürzlich zu "SmackDown Live" gedrafted, gab dem "Peter Borough Examiner" ein Interview, dessen Highlights wir euch nicht vorenthalten wollen. Über seine letzten Monate bei TNA (Inzwischen GFW) sagte er, dass er die Leidenschaft verloren habe. Dies wäre sehr ungewohnt für ihn gewesen, weil er das Wrestling Business immer geliebt habe und immer mit Leidenschaft dabei gewesen wäre. Seine letzten Gedanken am Abend und seine ersten Gedanken am Morgen galten dem Wrestling, diese Passion sei ihm bei TNA aber verloren gegangen. Dann zu beobachten, wie sein Freund und langjähriger Weggefährte Samoa Joe große Erfolge bei NXT feiert, sei für Roode faszinierend gewesen. Der 40-jährige habe nie etwas anderes mit seinem Leben machen wollen und er habe gefühlt, dass er noch einige gute Jahre in sich trägt. Darum sei er sehr aufgeregt gewesen, als ihm die Möglichkeit gegeben wurde, bei NXT einzusteigen. Auf die Frage, welcher seiner bisherigen Entrances ihm am meisten Spaß bereitet habe, nannte Roode den bei "NXT TakeOver: Toronto". Über 80 Leute hätten in einem Chor für ihn gesungen und das auch noch in seiner Heimat in Kanada. Für ihn bisher der glorreichste Entrance.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

WWE: Hochzeitsglocken

Labimmel labammel labumm. Bei WWE läuteten mal wieder die Hochzeitsglocken. Gentleman Jack Gallagher postete am Samstag via Instagram ein Foto von sich und seiner frisch gebackenen Ehefrau Clara Sinclare und bedankte sich bei jedem für die Glückwünsche, auch wenn es seltsam wäre, Glückwünsche von völlig Fremden zu erhalten. Das Team von Genickbruch wünscht den frisch Vermählten alles Gute!

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

WWE: Heyman intern umstritten

Paul Heyman, der angeblich bei den Fehden zwischen seinem Klienten Brock Lesnar und Goldberg sowie zwischen Lesnar und Braun Strowman entscheidend seine Finger im Spiel hat(te), bleibt backstage genau darum eine umstrittene Person. Einige WWE-Offizielle aus dem Management und dem Creative Team stören sich angeblich an der Präsenz von Heyman, der es inzwischen geschafft habe, einen solch guten Draht zu Vince McMahon aufzubauen, dass er auf Stoyrlines und Matches Einfluss nehmen kann. Einige würden es bevorzugen, ohne Heyman zu arbeiten, weil die Storylines um Brock Lesnar dann genau so ablaufen würden, wie ursprünglich vom Creative Team geplant.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

WWE: Triple H über UK-Division

Triple H stand für den "World According To Wrestling"-Podcast für ein Interview bereit und äußerte sich dort über die dieses Jahr neu eingeführte UK-Division. So habe das Ende 2016 geplante Comeback von "World of Sports" Einfluss auf den Startschuss der eigenen UK-Division gehabt. "World of Sports" plante, im Vereinten Königreich eine eigene Wrestling-Serie zu starten. Im November 2016 wurde mit unter anderem El Ligero, Sha Samuels und Grado eine Pilotfolge gedreht, für den Mai 2017 wurden Dreharbeiten für zehn Folgen angekündigt. Es sollte zu einer Kooperation mit Jeff Jarretts Impact Wrestling kommen, Wrestler wie Rockstar Spud und Magnus waren bereits angekündigt. Aufgrund von sich verzögernden Vertragsgesprächen wurde das Taping abgesagt und bis heute nicht neu angesetzt. Da WWE der Konkurrenz vorauseilen wollte, habe man laut Triple H den Startschuss der UK-Division um einige Monate nach vorn gezogen. Der Planungsprozess sei aber damals so weit fortgeschritten gewesen, dass man nicht das Gefühl gehabt hätte, voreilig zu handeln.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

Sonntag 10.09.2017

GFW: Nordholm über Zukunft und Network

Ed Nordholm von Anthem Sports sprach mit dem Wrestling Observer über die Zukunft von GFW und Impact Wrestling. Hier sprach er davon, dass das erste Ziel sei, eine schwarze Null in der Bilanz zu haben, allerdings habe man von Anfang an gewusst, dass dies eine Weile dauern würde. Zudem gab er Details zum "Global Wrestling Network" preis, das Berichten zufolge nächste Woche an den Start gehen wird. Das Network werde ein Bezahl- und ein kostenloses Angebot beinhalten. Das kostenlose Angebot werde die aktuellen Folgen von Impact, 10 Tage nach deren Ausstrahlung in Nordamerika, beinhalten. Das Bezahlangebot werde zunächst den Zugriff auf 850 bis 900 Stunden Material (von 3000 vorhandenen) aus der Medienbibliothek gewähren. Es werde einen kostenlosen Probemonat geben, danach soll das Network 7,99 US-Dollar kosten. Zudem sei geplant, dass das Network nicht nur auf GFW beschränkt bleibe, sondern auch Material von anderen Promotions, die eine Partnerschaft mit GFW haben, inkludiert werde. Dabei sprach er AAA und NOAH an, außerdem hoffe er, dass man NJPW überzeugen könne, sich ebenfalls anzuschließen. Einen Verkauf der Video-Library an WWE schloss Nordholm aus, da es für sie keinen Sinn ergebe. Man würde das Material lieber selbst behalten und es im eigenen Network zu Geld machen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

Sonstige: Alberto El Patron vor Rückkehr zu GFW

In einem Interview mit "Sports Illustrated" sprach Alberto El Patrón über die Pläne für seine Rückkehr zu GFW. Er sei weiterhin in Kontakt mit GFW und man arbeite gemeinsam daran, Alberto El Patron zurückzubringen. Man arbeite an etwas, das den Fans gefallen werde. Die Quintessenz des Interviews war, dass der Plan, ihn bei den Tapings im November zurückzubringen offenbar weiterhin steht.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                                     (eingetragen: ExperteAndreas)

Sonstige: Update zu Rey Mysterio<