Newsticker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag 23.03.2019

 

WWE: Ratings: Raw (18.03.2019) & SmackDown Live (19.03.2019)

Raw erreichte bei der Ausstrahlung am Montag, den 18. März 2019 ein 1,94 Punkte Rating (Vorwoche: 1,97 Punkte). Die Ausgabe wurde von 2,695 Mio. Zuschauer verfolgt (Vorwoche: 2,819 Mio.)

Die Stundenwerte betrugen:

1. Stunde = 2,810 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 3,065 Mio. Zuschauer)
2. Stunde = 2,717 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,798 Mio. Zuschauer)
3. Stunde = 2,559 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,485 Mio. Zuschauer)

SmackDown Live kam bei der Ausstrahlung am Dienstag, den 19. März 2019 auf ein 1,65 Punkte Rating (Vorwoche: 1,60 Punkte). Die Ausgabe wurde von 2,208 Mio. Zuschauer verfolgt (Vorwoche: 2,198 Mio.)

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hulk Hogan & "Stone Cold" Steve Austin bei WrestleMania?

WWE hat dem PWInsider zufolge Hulk Hogan für das diesjährige WrestleMania Wochenenende verpflichtet. Ob der Hulkster ausschließlich für Promo-Zwecke der Fan-Veranstaltung vor Ort eingesetzt wird oder auch eine Rolle bei WrestleMania 35 spielen wird, bleibt abzuwarten. Außerdem soll WWE derzeit in Verhandlungen mit "Stone Cold" Steve Austin stehen. WWE würde die texanische Klapperschlange gern für Auftritte am WrestleMania Wochenende einsetzen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Jim Ross bestätigt Verhandlungen mit AEW

Jim Ross gab am Donnerstag während eines Interviews mit ESPN bekannt, dass er sich in Gesprächen mit All Elite Wrestling befindet und es in Kürze wohl zu einer Vertragsunterzeichnung kommen wird. Der 67-Jährige hätte sich gern länger von WWE verpflichten lassen, doch dafür zeigt er kein Interesse mehr, weil ihn die Company zu selten eingesetzt habe. Der WWE Hall of Famer möchte auch weiterhin seiner Leidenschaft nachgehen und noch einige Jahre kommentieren.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 22.03.2019

 

AEW: 2 Neuverpflichtungen bei AEW

Zwei Neuverpflichtungen gibt es von All Elite Wrestling zu vermelden. Neben Allie (wir berichteten) hat auch Sadie Gibbs bei der neuen Promotion unterschrieben. Gibbs, die zu Beginn des Jahres bei einer Tour von STARDOM beim japanischen Publikum sehr gut ankam, hatte 2017 ein Tryout bei WWE absolviert. Allie äußerte sich inzwischen zu ihrer Verpflichtung. Sie wolle einen Eindruck in AEW hinterlassen und den Leuten zeigen, was sie drauf habe, so die ehemalige Cherry Bomb. Sie sei „super überrascht“ gewesen, dass sie einen Vertrag mit AEW bekommen habe. Als sie die Nachricht bekommen habe, habe sie das Telefon aufgelegt und vor Freude zu weinen begonnen, gab sie an. Sie wollte wirklich bei AEW dabei sein, habe aber nicht gedacht, dass sie die Chance bekommen würde.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Undertaker kehrt zurück!

Dave Meltzer teilt im aktuellen Wrestling Observer Newsletter mit, dass der Undertaker an der nächsten WWE Veranstaltung in Saudi Arabien am Freitag, den 03. Mai 2019 teilnehmen wird. Wie der 53-Jährige dort eingesetzt wird, ist noch unklar, allerdings kann davon ausgegangen werden, dass der Deadman ein weiteres Match bestreiten wird. Im vergangenen Jahr kassierte der Undertaker für seinen Auftritt im Wüstenstaat über eine Million US-Dollar.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Neuer Gegner für Angle?

Seit Baron Corbin als Abschiedsgegner von Kurt Angle angekündigt wurde, mehrt sich die Kritik an dieser Ansetzung. Viele Beobachter halten Corbin für eine schlechte Wahl und Berichten zufolge soll auch Angle selbst mit der Wahl unzufrieden sein. Laut „WrestleVotes“, einem Twitter-Account, der in der Vergangenheit einige Stories als Erstes brachte, scheinen die überwiegend negativen Reaktionen der Fans auf die Ankündigung zu einem Umdenken zu führen. Zumindest wurde angedeutet, dass WWE über eine Änderung nachdenkt. Seitens WWE gibt es bislang weder einen Kommentar dazu, ob man tatsächlich eine Änderung plant und wenn, wer Corbin ersetzen soll. Bis zu Bekanntgabe von Corbin als Gegner stand der Name John Cena im Raum.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hogan und Austin bei WM?

„Hulkamania“ bei Wrestlemania? Wie der PWInsider meldet, wird Hulk Hogan zum ersten Mal seit Wrestlemania 31 wieder für ein Wrestlemania-Wochenende von WWE gebookt. Ob der Hulkster tatsächlich bei Wrestlemania eine Rolle spielen wird, ist bislang aber noch unklar. Gerüchte besagen, dass der Hulkster auch als Laudator bei der Hall of Fame Einführung seines Kumpels Brutus Beefcake fungieren könnte, allerdings ist die Aufnahme des Frisörs bislang nicht bestätigt. Zudem soll WWE in Verhandlungen mit „Stone Cold“ Steve Austin stehen, um die Rattlesnake ebenfalls während des Wrestlemania-Wochenendes einzusetzen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 21.03.2019

 

WWE: Wird WrestleMania 35 die längste WWE Großveranstaltung aller Zeiten?

Mehrere US-Medien gehen davon aus, dass WrestleMania 35 die längste WWE Großveranstaltung in der Geschichte des Unternehmens wird. Der Wrestling Marktführer möchte so viele Superstars wie möglich an dem Event teilnehmen lassen, um die Moral im Roster möglichst hoch zu halten, gerade auch hinsichtlich der neuen Konkurrenz (AEW). Demnach könnten es bis zu 17 Matches auf die diesjährige Matchcard schaffen. WrestleMania 35 wird am Sonntag, den 07. April 2019 um 23 Uhr (deutscher Zeit) mit der zweistündigen Kick-Off Show auf Sendung gehen. Die Main Show beginnt um 01 Uhr und hat eine offizielle Laufzeit von insgesamt sechs Stunden - mögliches Ende um 07 Uhr Morgens. Die Kick-Off Show und WrestleMania könnten somit eine Gesamtlaufzeit von 8 Stunden haben.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: Cody Rhodes sichert Trademarks für AEW

Cody Rhodes hat sich einige Trademarks für AEW rechtlich schützen lassen. Er sicherte sich mit Bash at the Beach und Battlebowl zwei PPV Namen der damaligen WCW sowie Bunkhouse Stampede. Bei letzterem handelt es sich um einen Eventnamen eines professionelles Wrestling-Turniers, welches von 1985 bis 1988 von der damaligen Wrestling Promotion Jim Crockett veranstaltet wurde. Außerdem sicherte sich Rhodes die Bezeichnung Prince of Wrestling.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE zieht bald um

In einer Pressemitteilung teilt WWE mit, dass das Unternehmen voraussichtlich schon Anfang 2021 ein neues und größeres Bürokomplex in Stamford, Connecticut beziehen wird. Dieser Schritt ermöglicht es dem Wrestling Marktführer alle Aktivitäten, einschließlich der Produktionsstudios und Firmenbüros am neuen Standort zusammenzuführen und stellt damit einen wichtigen Schritt zur Umsetzung der langfristigen Wachstumsstrategie der Company dar. WWE wird die Fläche für eine anfängliche Laufzeit von rund 16,5 Jahren ab dem 01. Juli 2019 mieten und ihr gegenwärtiges Hauptquartier, welches im Jahr 1981 erbaut wurde, demnächst verkaufen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 20.03.2019

 

WWE: Gallows & Anderson weg?

Die ehemaligen Träger der WWE RAW Tag Team Titles, Luke Gallows und Karl Anderson, wurden, Berichten zufolge, von den Cards aller zukünftigen WWE-Live-Shows entfernt. Die Entscheidung für diese Maßnahme sei gefallen, nachdem Gallows und Anderson einer Verlängerung ihrer Verträge um weitere fünf Jahre abgelehnt hatten. Laut dem PWInsider sollen die Verhandlungen trotzdem weiter gehen, bis auf weiteres würden die beiden aber nur noch bei TV-Shows und PPVs eingesetzt. Bereits anfangs dieses Monats machten Gerüchte die Runde, dass Gallows und Anderson ein Angebot über mehrere Millionen Dollar für einen neuen Vertrag ausgeschlagen hätten. Als Grund dafür wurde angegeben, dass die beiden unzufrieden damit seien, wie sie in der Vergangenheit eingesetzt wurden. Sollten Gallows und Anderson tatsächlich WWE verlassen, wären sie sicherlich bei vielen anderen Promotions sehr gefragt. Beide verbindet eine sehr erfolgreiche Vergangenheit mit NJPW und natürlich wäre auch AEW eine mögliche Zieladresse für die beiden ehemaligen Mitglieder des BULLET CLUB. Doch auch ROH und Impact Wrestling haben bewiesen, dass sie, zumindest finanziell, in der Lage wären, Neuverpflichtungen in dieser Größenordnung zu schultern.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: ProSiebenMAXX WWE Raw *SPOILER:* Kurt Angles WrestleMania Gegner enttäuscht

Achtung! Die folgenden Meldungen beinhalten Spoiler zur Handlung der Raw vom 18. März 2019, welche der TV-Sender ProSieben MAXX am Mittwoch, den 20. März 2019 ab 22 Uhr ausstrahlen wird. Wer nicht gespoilert werden möchte, sollte nicht weiterlesen.

Am Montag kündigte Kurt Angle bei Raw an, gegen welchen Superstar er in seinem letzten WWE Match bei WrestleMania antreten wird. Das es sich hierbei um Baron Corbin handelt, verärgerte sehr viele Fans, welche derzeit ihren Unmut in den sozialen Netzwerken zum Ausdruck bringen. Auch das YouTube Video der Ankündigung von Kurt Angle wird in der Kommentarsektion mit negativem Feedback überhäuft und erzielt eindeutig mehr Dislikes. Selbst die Ehefrau von Kurt Angle zeigte bei Twitter ihre Enttäuschung darüber, doch ihre Tweets wurden mittlerweile allesamt gelöscht. Dem PWInsider zufolge soll es keinen Plan B gegeben haben. Demzufolge hat Vince McMahon & das WWE Writing-Team von Anfang an Baron Corbin als WrestleMania Gegner von Angle bestimmt. Das Publikum bei Raw aus Chicago hätte sich John Cena als Gegner von Angle gewünscht. Da das WWE Universum diese Entscheidung verurteilt, könnte es möglicherweise doch noch zu einer Änderung kommen, schließlich haben die McMahons mehrfach behauptet, man richte sich gern nach den Wünschen der Fans.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 19.03.2019

 

WWE: AJ Styles bleibt, Sin Cara auch

Schon seit längerem ist bekannt, dass der Vertrag zwischen AJ Styles und WWE kurz vor dem Ende stand. Je länger es keine Nachrichten über einen neuen Vertrag gab, desto lauter wurden die Gerüchte über einen möglichen Abgang des 41-Jährigen. Als mögliche Ziele wurden NJPW und natürlich AEW gehandelt. All diese Gerüchte können nun zu den Akten gelegt werden, denn Styles gab heute via Twitter bekannt, dass er einen neuen Vertrag beim Marktführer unterschrieben hat. Bereits gestern hatten einige Medien angedeutet, dass sich Styles und WWE geeinigt haben könnten. Genaue Vertragsdetails sind bislang nicht bekannt, es wird aber davon ausgegangen, dass WWE Styles mit mehr Geld für einen leichteren Terminplan entgegengekommen ist. Ebenfalls bei WWE bleibt Sin Cara. Mehreren Berichten zufolge hat dieser sich schon vor einigen Wochen mit WWE auf einen neuen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren geeinigt. Sin Cara trainiert aktuell, nach einer längeren Verletzungspause, im WWE Performance Center. Seine Rückkehr in den Ring soll nach Wrestlemania 35, im Zuge des geplanten Pushs der Tag Team Division, stattfinden.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Adam Rose mit Rücktritt

Der ehemalige WWE-Wrestler Adam Rose gab via Instagram relativ überraschend sein Karriereende bekannt. Er wolle die Independent-Bookings, die er angenommen habe, noch erfüllen, werde aber keine weiteren mehr annehmen, so Rose. Stattdessen werde er komplett von der „wunderbaren Welt des Professional Wrestling“ dauerhaft zurücktreten. Er bedankte sich bei den Fans und den Promotern, die ihn gebookt haben. Vor allem dankte er WWE dafür, es einem 9-jährigem Jungen aus Südafrika ermöglicht zu haben, seinen Traum zu leben.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Dana Warrior

Wie wir berichteten, stieß die Witwe des Ultimate Warrior, Dana Warrior, kürzlich als Beraterin zum Kreativteam vom WWE dazu, um eine weibliche Perspektive zu liefern. Offenbar kam sie in dieser Tätigkeit gut an, denn, wie heute bekannt wurde, wurde Dana Warrior nun in Vollzeit zum Kreativteam hinzugefügt.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 18.03.2019

 

WWE: Großartige Aktion: Becky Lynch eilt Fan zur Hilfe

Mehrere WWE Fans berichten derzeit in den sozialen Netzwerken mit voller Begeisterung über eine großartige Aktion von Becky Lynch bei einer kürzlich erfolgten Autogrammstunde. Hier die ganze Geschichte: Während "The Man" dabei war fleißig Autogramme zu unterzeichnen, erlitt ein Mädchen in der Schlange einen Anfall, sie fing an sich unkontrolliert zu bewegen und zitterte sehr stark. Becky bekam es mit, erhob sich und umarmte den jungen Fan für etwa fünf Minuten. Als sich das Mädchen beruhigte, unterzeichnete Becky das mitgebrachte Bild des Mädchens und bekam großen Beifall von den Fans vor Ort.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zur OP von Ric Flair

Viele Kollegen und nahestehende Freunde von Ric Flair bestätigten, dass "The Nature Boy" den kürzlich erfolgten operativen Eingriff gut überstanden hat, allerdings ist immer noch unklar, weshalb "The Nature Boy" operiert wurde.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 17.03.2019

 

WWE: Angle über Pläne

Im Zuge seines wöchentlichen Q&As auf seinem Facebook-Account beantwortete Kurt Angle einige Fragen zu seinem bevorstehenden Rücktritt und seinem Retirement-Match bei Wrestlemania. Auf die Frage, welchen Gegner er sich für dieses wünsche, antwortete Angle, dass es nicht wichtig sei, wer sein Gegner sein werde. Ein Teil von ihm wolle eine Legende, wie John Cena, ein anderer Teil von ihm wolle ein junges, aufstrebendes Talent als Gegner. Er sei immer besonders stolz darauf gewesen jüngere Wrestler over zu bringen. Zu seinen Plänen nach Wrestlemania 35 befragt, meinte Angle, dass er noch nicht wisse, was er machen werde. Er könnte eine Rolle hinter den Kulissen bei WWE einnehmen oder jüngere Wrestler managen. In jedem Fall werde er in der ein oder anderen Form dem Business erhalten bleiben.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Bischoff über WM-Main Event

Eric Bischoff äußerte sich in „After 83 Weeks“ zu Wrestlemania 35, vor allem dazu, dass Wrestlemania dieses Jahr zum ersten Mal von Frauen geheadlined werden könnte. Er selbst, so Bischoff, wünsche sich, dass das Match um den WWE RAW Women’s Title den Main Event von Wrestlemania darstellen würde. Jeder, der ihn kenne wisse, dass er eine einfache Formel bevorzuge: Eine gute Frau und eine böse Frau. Ein Protagonist und ein Antagonist. Eine fesselnde Story und Einsätze, die auf dem Spiel stehen. So sehe eine gute Story aus. Dadurch, dass man ein Triple Threat Match daraus gemacht habe, falle es schwerer, sich in die Story hineinzuversetzen. Das In-Ring-Produkt könnte dadurch zwar besser werden, allerdings litten die Story und der Einsatz darunter. Bischoff meinte, er würde lieber einen Main Event sehen, der nur zwischen Ronda Rousey und Becky Lynch stattfindet. Wenn man aber unbedingt ein Triple Threat Match haben wolle, dann gebe es dafür keine besser Wahl, als Charlotte Flair.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Anderson

Arn Anderson gab Justin Barrasso von „Sports Illustrated“ das erste Interview seit seiner Entlassung von WWE. Anderson sagte, er habe das Glück gehabt, 18 Jahre lang für WWE arbeiten zu dürfen. Dies habe ihm und seiner Familie ein gutes Leben ermöglicht und er bereue nichts. Einige seiner besten Freunde arbeiteten noch immer dort. Anderson schloss damit, dass alles ein Ende habe und seine Zeit bei WWE wohl einfach abgelaufen gewesen sei. Anderson wird seinen ersten Auftritt außerhalb von WWE bei „Starrcast II“ im Mai dieses Jahres in Las Vegas absolvieren. Am selben Wochenende findet AEWs „Double or Nothing“ in derselben Stadt satt, was bereits zu Gerüchten führte, dass AEW an Anderson interessiert sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Acht mögliche Gegner für Kurt Angles Abschiedsmatch bei WrestleMania

Nachdem Kurt Angle am vergangenen Montag bekannt gab, dass er bei WrestleMania für sein Abschiedsmatch antritt, spekuliert die ganze Wrestlingwelt, welcher Superstar sein letzter Gegner sein wird. In einer neuen WWE.com Website Rubrik stellt der Wrestling Marktführer folgende acht potentielle Gegner für den WWE Hall of Famer in Aussicht: John Cena, Shelton Benjamin, Samoa Joe, Chad Gable, The Undertaker, Rey Mysterio, Roman Reigns oder Drew McIntyre. Übrigens, zwischenzeitlich äußerte sich Angle auf seinem Facebook-Account auf die Frage, welchen Gegner er sich für sein letztes WWE Match wünschen würde: "Es ist wirklich egal, wer es ist. Ein Teil von mir möchte eine Legende wie Cena und ein anderer Teil will ein Nachwuchstalent als Gegner, ich bin immer stolz darauf, junge Talente in diesem Business over zu bringen. Doch letztendlich bin ich froh, bei WrestleMania auftreten zu können", antwortete Angle.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 16.03.2019

 

WWE: Unkreatives WWE Writing Team: Wie lange wird es noch dauern bis Bray Wyatt und Luke Harper zurückkehren?

Mittlerweile breitet sich erneut großer Unmut bei WWE aus, denn Superstars wie Bray Wyatt und Luke Harper haben keine gesundheitliche Einschränkungen mehr und beiden wurde auch schon die In-Ring Freigabe erteilt, demnach wäre eine Rückkehr in den TV-Shows des Marktführers jederzeit möglich, doch das WWE Writing Team hat einfach keine Ideen. Doc hnicht nur Rückkehrer haben es schwer, denn ein weiteres Opfer der ideenlosen WWE Schreiberlinige ist EC3 - während der 35-Jährige zu jener Zeit eine große Rolle im Main Event von IMPACT Wrestling einnahm, wird er bei WWE nur temporär für einige wenige unbedeutende Promos sowie Matches (ausgenommen sein einmaliger Sieg über Dean Ambrose bei Raw) eingesetzt. Weiterer Tiefpunkt: Sein letztes Match bestritt EC3 vor zwei Wochen gegen Apollo Crews und zwar in der B-Show "WWE Main Event".

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Hall of Famer wurde operiert

Dem PWInsider zufolge wird sich "The Nature Boy" Ric Flair noch am gestrigen Freitag, den 15. März 2019 einer Operation unterziehen. Derzeit ist nicht bekannt, um welche OP es sich handelt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 14.03.2019

 

WWE: Eminem-Gerücht

Gestern tauchte auf fightful.com ein Bericht auf, nach dem sich WWE mit dem Rapper Eminem darauf geeinigt habe, dass dieser am Soundtrack des in diesem Jahr erscheinenden Videospiels „WWE 2k20“ mitarbeiten und im Herbst dieses Jahres bei einer Ausgabe von SmackDown Live einen Auftritt absolvieren würde. „ProWrestling Sheet“ fragte daher bei Eminems Sprecher, Dennis Dennehy, nach und dieser bestritt den Bericht vollumfänglich. Laut Dennehy habe es kurze Vorgespräche zwischen einer dritten Partei und 2kSports gegeben, aber nicht mit Eminems Team. Bisher sei man über diese Vorgespräche auch nicht hinaus gekommen und alle weitergehenden Berichte seien falsch. Aktuell gebe es auch keine Pläne, die Idee weiterzuverfolgen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 12.03.2019

 

IMPACT Wrestling: RVD im Anflug

Am 04. April, im Zuge des Wrestlemaina-Weekends, wird Impact Wrestling den iPPV „United We Stand“ abhalten, bei dem auch einige Stars von MLW auf der Card stehen werden. Zudem wurden Rob Van Dam und Sabu für den Main Event angekündigt, wo sie es mit den Lucha Bros. in einem „Extreme Death Match“ zu tun bekommen werden. In einem Interview mit dem „TV Insider“ kündigte Rob Van Dam nun an, dass er auch nach dieser Veranstaltung weitere Auftritte bei IW absolvieren werde. Nicht nur bei All Elite Wrestling sei man bereit, Geld auszugeben, denn IW habe ihm „RVD-money“ geboten.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Storm als Agent

Und eine weitere Neuverpflichtung, in diesem Fall aber für einen Job hinter den Kulissen, kann vermeldet werden. Wie Lance Storm bei „Figure Four Daily“ verlautbarte, wird er noch im Laufe dieses Monats bei Impact Wrestling als Agent/Producer beginnen. Diesen Posten werde er zum ersten Mal bei in Ontario anstehenden Tapings einnehmen. Er fügte hinzu, dass es sich nicht um ein dauerhaftes Engagement handle, sondern um eine Versuchsphase. In dieser wolle er ausloten, ob ihm so eine Tätigkeit gefalle und IW könne seine Arbeit testen. Sollten beide Seiten danach keine Einwände haben, könnte es sich aber in ein dauerhaftes Engagement verwandeln, so Storm, da der Tapingplan von Impact sehr gut zu seinem sonstigen Terminplan passe.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 11.03.2019

 

WWE: Interview Kommentare von Roman Reigns, The Undertaker, Nia Jax & Kurt Angle

Roman Reigns über seine In-Ring Rückkehr:

"Es fühlte sich fantastisch an. Die Reaktionen, welche man nicht wirklich vorhersagen kann. Ich war unsicher, wie die Menschen (auf meine Rückkehr) reagieren würden, und es gibt offensichtlich eine sehr bestimmte und spezifische Sichtweise darauf, wie Menschen mit Krebs und Leukämie aussehen, sich Verhalten und erholen, also hatte ich so meine Bedenken, wie sich diese Geschichte entwickeln würde und wie die Leute meine reale Lebenssituation annehmen, genauer genommen, wie sie Joe annehmen würden...Die Tatsache, dass (das WWE Universum) im wirklichen Leben für mich da war, spricht Bände für unsere Fans und die Menschen dieser Welt...dafür bin ich dankbar und jeder kann auf Roman so viel oder so wenig reagieren, wie er möchte. Ich bin einfach extrem stolz und extrem dankbar für die Art und Weise, wie sie auf Joe reagiert haben und für die herzliche Liebe und Umarmung, welche sie mir und meiner Familie entgegengebracht haben. Uns zu beschützen und uns wissen zu lassen, dass wir nicht allein sind - das ist das Einzige, was mir wirklich wichtig war."

The Undertaker über Vince McMahon: 

"Er ist fantastisch. Du kannst ihn im Fernsehen sehen und denkst: "Ich mag diesen Kerl nicht", doch er ist fantastisch. Er würde nie jemanden bitten, etwas zu tun, was er nicht tun möchte und er hat ein Imperium aus harter Arbeit, Hingabe und Energie aufgebaut. Er ist ein wirklich großartiger Anführer - ich bezeichne ihn als "Boss", aber ich denke, wir stehen heutzutage eher in einem freundschaftlichen Verhältnis.

Nia Jax über die Kritik eines Fans via Twitter zu ihrem Übergewicht:

"Nicht jeder hat die gleiche DNA. Ja, ich kämpfe mit meinem Gewicht, doch ich trainiere ständig, gehe zum Arzt für regelmäßige Untersuchungen und bin eine SEHR gesunde Athletin. Mein Job verlangt von mir, dass ich es bin! Menschen haben ihren ganz eigenen gesundheitlichen Weg, urteile nicht!"

Kurt Angle über unzufriedene WWE Superstars:

"WWE hat so viele talentierte Superstars, allerdings gibt es nur einen Main Event pro Pay-per-View. Die Company versucht, jeden Star so gut wie möglich einzusetzen, doch WWE wird nicht jedem gefallen, weil die meisten dieser Superstars es nicht bis zum Main Event Level schaffen werden und jede Show hat nur begrenzten Platz. Ich denke wirklich, dass das Talentlevel so hoch, wie nie zuvor ist. Und deshalb wird es einige unglückliche Superstars geben, die um ihre Entlassung bitten."

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 10.03.2019

 

WWE: SmackDown Superstar kehrte bei WWE Live Event zurück

Luke Harper feierte am gestrigen Samstag, den 09. März 2019 beim WWE Live Event in Rochester, New York seine In-Ring Rückkehr. Harper konnte im zweiten Match des Abends Mojo Rawley besiegen. Wann Luke Harper ins WWE-TV zurückkehren wird, bleibt abzuwarten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Höhere Gehälter für WWE Talente

Wie vor wenigen Wochen berichtet ist WWE angesichts des aktuellen Finanz- und Wettbewerbsklimas bereit dafür, jedem aktiven Wrestler und ihren Legenden signifikante Gehaltserhöhungen in Aussicht zu stellen. Einige Superstars können demnach ihr Gehalt verdoppeln, wenn das jeweilige Vertragsangebot direkt vor Ort unterzeichnet wird. Wie zwischenzeitlich bekannt wurde, haben die meisten Legendenverträge der WWE eine gewöhnliche Laufzeit von zwei Jahren mit der Option einer Verlängerung um ein oder zwei weitere Jahre. WWE möchte pro Jahr nicht mehr als 12 Legenden verpflichten und ähnlich wie bei den aktiven Talenten, dürfen auch WWE Legenden nicht direkt nach Ablauf ihrer Verträge für andere Wrestling Unternehmen antreten, dies wird ihnen wegen der Non-Compete Klausel erst nach 90 Tagen ermöglicht.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nachtrag zu den Multi Millionen Dollar Deals für Luke Gallows & Karl Anderson

Der PWInsider konnte weiteres zu den offerierten "Multi Millionen Dollar Deals" für Luke Gallows und Karl Anderson in Erfahrung bringen. Demzufolge wollte WWE das SmackDown Tag Team für fünf weitere Jahre verpflichten, doch beide lehnten ab.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 09.03.2019

 

WWE: Backstage-Info zur Rivalität zwischen Ronda Rousey, Becky Lynch und Charlotte Flair

Da sich WWE eine echt wirkende Rivalität zwischen Ronda Rousey, Becky Lynch und Charlotte wünscht, hat man der amtierenden Raw Womens Championesse ermöglicht mit ihren Gegnerinnen so zu agieren, als ob es sich um einen echten Fight handelt. Demnach darf Ronda jegliche Moves ausführen, ausgenommen Tritte und Schläge ins Gesicht.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: AEW zeigt großes Interesse an Jim Ross

Einige Insider Quellen sollen erfahren haben, dass AEW sehr großes Interesse an Jim Ross zeigt. Man würde den WWE Hall of Famer sehr gern für mehrere Jahre als Kommentator verpflichten. Wie bereits berichtet läuft der WWE Vertrag von Jim Ross am 29. März 2019 aus.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ratings: Raw (04.03.2019) & SmackDown Live (05.03.2019)

Leichter Zuschauerverlust: Raw erreichte bei der Ausstrahlung am Montag, den 04. März 2019 ein 1,98 Punkte Rating (Vorwoche: 2,05 Punkte). Die Ausgabe wurde von 2,783 Mio. Zuschauer verfolgt (Vorwoche: 2,922 Mio.)

Die Stundenwerte betrugen:

1. Stunde = 3,065 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 3,167 Mio. Zuschauer)
2. Stunde = 2,798 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,952 Mio. Zuschauer)
3. Stunde = 2,485 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,648 Mio. Zuschauer)

Leichter Zuschaueranstieg: SmackDown Live kam bei der Ausstrahlung am Dienstag, den 05. März 2019 auf ein 1,60 Punkte Rating (Vorwoche: 1,57 Punkte). Die Ausgabe wurde von 2,155 Mio. Zuschauer verfolgt (Vorwoche: 2,150 Mio.)

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Roman Reigns über den bevorstehenden WWE Weggang von Dean Ambrose & The Usos

In einem Interview mit Talk Sport bestätigte Roman Reigns das Dean Ambrose und The Usos nach Ablauf ihrer Verträge WWE verlassen möchten. Doch dies sei für den Big Dog alles andere als leicht, schließlich gehören The Usos zu seiner Familie und auch Dean Ambrose wurde inzwischen als einer seiner besten Freunde ein Teil davon. Doch The Lunatic Fringe möchte künftig seinen eigenen Weg bestreiten und schlussendlich nur eines: "Glücklich sein", sagte Reigns.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Raw Tag Team ebenfalls vor WWE-Abgang?

Laut dem PWInsider sollen auch Luke Gallows und Karl Anderson kein Interesse mehr für WWE aufbringen. Dem Bericht zufolge lehnte das Raw Tag-Team jeweils einen Multi-Millionen-Dollar-Deal von WWE ab und das Wort, welches im Augenblick herumgeht, ist, dass das Duo plant, WWE zu verlassen, wenn ihre derzeitigen Verträge mit dem Unternehmen im Laufe des Jahres auslaufen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Tommaso Ciampa erfolgreich operiert

Tommaso Ciampa wurde zwischenzeitlich erfolgreich am Nacken operiert.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 08.03.2019

 

WWE: Gehälter von Vince, Shane, Stephanie McMahon, Triple H und weiteren WWE Offiziellen

Neue veröffentlichte Dokumente offenbaren die Gehälter von Triple H, Vince, Shane, Stephanie McMahon, Michelle Wilson, George Barrios und Kevin Dunn.

Nachfolgend eine Vergleichsübersicht der Grundgehälter:

Vince McMahon
2019: 1,4 Mio. US-Dollar
2018: 1,4 Mio.
US-Dollar
2017: 1,4 Mio. US-Dollar

Triple H (Executive Vice President of Talent, Live Events & Creative)
2019: 710.000 US-Dollar
2018: 684.125 US-Dollar
2017: 650.000 US-Dollar

Kevin Dunn (Executive Producer & Chief of Global Television Production)
2019: 950.000 US-Dollar
2018: 925.000 US-Dollar
2017: 909.560 US-Dollar

George Barrios (Co-President)
2019: 932.250 US-Dollar
2018: 870.000 US-Dollar
2017: 783.510 US-Dollar

Michelle Wilson (Co-President)
2019: 935.250 US-Dollar
2018: 870.000 US-Dollar
2017: 791.044 US-Dollar

Und hier eine Vergleichsübersicht der Gesamtgehälter inkl. aller Bonus/Aktienzahlungen und sonstigen Bezügen:

Vince McMahon
2018: 5.658.238 US-Dollar
2017: 3.087.537 US-Dollar
2016: 3.071.600 US-Dollar

Triple H
2018: 5.031.459 US-Dollar
2017: 3.223.716 US-Dollar
2016: 3.993.417 US-Dollar

Von der Gesamtsumme verdiente Triple H 3.069.667 US-Dollar für seine On-Air Rolle (2017 waren es 1.493.640 US-Dollar und 2016: 2.471.961 US-Dollar).

Kevin Dunn
2018: 5.932.114 US-Dollar
2017: 2.306.369 US-Dollar
2016: 4.637.652 US-Dollar

Stephanie McMahon
2018: 2,81 Mio. US-Dollar

Shane McMahon
2018: 955.175 US-Dollar

George Barrios
2018: 9.108.342 US-Dollar
2017: 1.943.808 US-Dollar
2016: 4.311.056 US-Dollar

Michelle Wilson
2018: 9.188.586 US-Dollar
2017: 1.962.637 US-Dollar
2016: 4.317.617 US-Dollar

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zum Gesundheitszustand von Lars Sullivan

Pro Wrestling Sheet berichtet in einem exklusiven Update zu Lars Sullivan, dass es diesem weitaus besser geht, er sich nach wie vor an einem guten Ort befindet und weiter psychologisch betreut wird, nachdem er im Januar 2019 eine Angstattacke erlitt. Wie jetzt bekannt wurde, suchte Sullivan eigenständig um professionelle Hilfe und WWE verhielt sich während der ganzen Zeit sehr kooperativ und räumt ihm die entsprechende Zeit zur vollständigen Genesung ein. Übrigens, Sullivan soll sich sehr über die NXT-Nezugänge im Main Roster gefreut haben. Doch es ist noch völlig unklar, ob er irgendwann wieder zu WWE zurückkehren kann.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weitere Verstärkung für das kreative WWE Team

Weiterer Zuwachs für das kreative WWE Team: Laut dem PWInsider wird Jeff Jarrett nun in einer führenden Position im WWE Writing Team eingesetzt. Double J war nach seiner Rückkehr kurzzeitig im WWE TV zu sehen und arbeitete anschließend als Backstage Producer.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 07.03.2019

 

WWE: Lange Auszeit: Tommaso Ciampa muss operiert werden

Leider gibt es keine gute Nachrichten zur Verletzung von Tommaso Ciampa zu vermelden, denn die Nackenverletzung ist schwerwiegender als zuvor angenommen. Aus diesem Grund muss der amtierende NXT Champion in den nächsten Tagen am Nacken operiert werden und wird für längere Zeit ausfallen. Der amtierende NXT Champion wird demnach bei den anstehenden NXT TV-Tapings aus den Shows geschrieben und kann nicht wie ursprünglich geplant an der NXT TakeOver: New York Show am Wochenende teilnehmen. Erfahrungsgemäß beträgt die Auszeit nach Nackenoperationen 6 bis etwa 12 Monate.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Status von Dean Ambrose

Obwohl WWE schon mehrfach versucht haben soll Dean Ambrose zum Verbleib zu überzeugen, soll dieser auch weiterhin seine Meinung nicht geändert haben. Hierbei handelt es sich auch um kein Work, denn "The Lunatic Fringe" wird WWE zu 100% nach WrestleMania im April 2019 verlassen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: AEW bestätigt weitere Show

AEW kündigte zwischenzeitlich mit "Fight for Fallen" eine weitere Wrestling Show an, welche am Samstag, den 13. Juli 2019 im Dailys Place Amphitheater in Jacksonville, Florida stattfinden wird. Sämtliche Einnahmen dieser Veranstaltung gehen an Überlebende von Schusswaffengewalt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bleibt Brock Lesnar der WWE noch viel länger erhalten?

Brock Lesnars gegenwärtiger WWE Deal soll unmittelbar nach der nächsten Show in Saudi Arabien im kommenden Mai enden. Im Anschluss dürfte erneut ein heftiger Bieterwettkampf zwischen WWE und UFC geführt werden. Der amtierende WWE Universal Champ wird dann wohl erneut alles mögliche unternehmen um das bestmöglichste Angebot zu bekommen. Auch in diesem Jahr dürfte sich selbiges wie aus den Vorjahren abspielen, denn immer wenn die UFC Lesnar ein Angebot gemacht hat, legte er es Vince McMahon vor und fragte diesen, ob er bereit sei, es gegen dieses Angebot aufzunehmen. In den vergangenen Jahren hat sich Vince immer wieder darauf eingelassen und sehr tief in die Tasche gegriffen um "The Beast" auch weiterhin an die Company zu binden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 05.03.2019

 

WWE: Unregelmäßige Arbeitszeiten für die WWE Writer wegen Vince McMahon

Das Storyline-Ideen erst von Vince McMahon abgesegnet werden müssen ist schon länger bekannt, doch das ist nur eine Schwierigkeit für das Personal, denn wie jetzt bekannt wurde, richtet sich das WWE Writing Team auch zeitlich an den WWE Boss. Am vergangenen Donnerstag war ein Meeting (inhaltlich ging es um die Matches/Storylines bei WWE Fastlane) um 17 Uhr angesetzt, doch da sich der WWE Boss verspätete, begann das Treffen um 22 Uhr und endete erst gegen 03 Uhr Nachts. Hierbei handelt es sich definitiv um kein Einzelfall, denn die Schreiberlinge arbeiten häufig bis spät in die Nacht hinein und das nur weil sie auf Vince McMahon warten müssen. Zwar können die Abläufe der Show auch zuvor verfasst werden, doch es ergibt wenig Sinn, wenn nahezu ein komplettes Skript aller Beteiligten über mehrere Stunden angefertigt wurde und dieses dann nach Eintreffen von Vince McMahon verworfen wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Deshalb wurde Arn Anderson entlassen

Inzwischen soll der Grund für die Entlassung von Arn Anderson bekannt sein. Den Berichten zufolge soll Alica Fox bei einer WWE Live Houseshow am 10. Februar 2019 sturzbetrunken aufgekreuzt sein. Dennoch habe ihr Anderson die Erlaubnis erteilt für ihr Match anzutreten. Vince McMahon soll außer sich vor Wut gewesen sein, als er davon erfuhr und Anderson sofort entlassen haben. Welche Strafe Alicia Fox bekam, ist unklar, allerdings trat sie nach diesem Vorfall bei keiner WWE Show mehr auf.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weiblicher Superstar für die WWE Hall of Fame 2019 bestätigt

Torrie Wilson wurde als weiterer Name offiziell von WWE für die Hall of Fame Class 2019 bekannt gegeben. Bisher wurde die D-Generation X: Triple H, Shawn Michaels, X-Pac, Billy Gunn, Jesse James & Chyna und der Honky Tonk Man für die diesjährige WWE Ruhmeshalle bestätigt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Wrestling-Legende King Kong Bundy im Alter von 61 Jahren verstorben

Wieder eine traurige Nachricht aus dem Wrestling-Business. Wie der Promoter David Herro über Twitter bekannt gab, ist King Kong Bundy gestern, im Alter von 61 Jahren, verstorben. Details zur den Umständen oder der Todesursache sind bislang nicht bekannt. Am bekanntesten wurde Bundy einem breiten Publikum durch seine Fehde mit Hulk Hogan, die in einem Steel Cage Match bei Wrestlemania II gipfelte. Bundy war zu dieser Zeit ein wichtiges Mitgleid von The Heenan Family [3] und trat, wenn er nicht gerade Jobber squshte, häufig gegen andere Big Men, wie Big John Studd oder André the Giant an. 1988 verließ Bundy die World Wrestling Federation und legte eine Pause ein, die nur von sehr sporadischen Auftritten bei kleineren Promotions unterbrochen wurde. 1994 kehrte er zur WWF zurück und wurde Teil der Million Dollar Corporation. Er reihte sich bei Wrestlemania XI in die Liste der Gegner, die im Zuge der Wrestlemania-Streak gegen The Undertaker verloren, ein. Danach trat er immer wieder im Independent-Bereich auf. Später eröffnete er eine eigene Wrestlingschule und leitete seine eigene Liga. Unvergessen bleibt auch sein „5-Count“-Gimmick, das ihm von Bill Watts, während seiner Zeit bei Mid-South Wrestling verpasste und das Bundy auch in anderen Promotions weiter verwendete. Dabei forderte er, um seine Dominaz zu unterstreichen, den Referee auf, anstelle des üblichen 3-Counts, bei einem Pin bis fünf durchzuzählen. Bundy war aber auch abseits des Wrestling-Business gefragt. So wurde er häufiger als Schauspieler eingesetzt, vor allem im TV. Spezielle seine Auftritte bei „Married... with Children“ („Eine schrecklich nette Familie“) dürften den meisten noch im Gedächtnis sein. Zudem trat er als Standup-Comedian auf und war zuletzt ein gern gesehener Gast bei diversen Podcasts und Shoot-Interviews.

Das Team von hoppes-wrestling-page.de möchte auf diesem Wege allen Hinterbliebenen und Freunden von King Kong Bundy sein Beileid aussprechen.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Alicia Fox hat offenbar ein Alkoholproblem

Gestern berichteten wir darüber, dass Arn Anderson von WWE entlassen wurde, das ganze geschah, nachdem er Alicia Fox vor wenigen Wochen bei einer WWE Live Houseshow ermöglichte, im betrunkenen Zustand ein Match zu bestreiten. Fightful konnte dazu weiteres in Erfahrung bringen. Da Alicia Fox ein Alkoholproblem haben soll, bot ihr WWE eine Therapie in einer Reha an, damit sie endlich ihr Suchtproblem bekämpfen kann, doch Alica verschwand. Ob immer noch ein Kontakt zwischen WWE und Alicia Fox besteht, ist derzeit nicht bekannt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zum WWE Autorenteam

WWE hat in der letzten Zeit einige wichtige Änderungen an ihrem Autorenteam vorgenommen, insbesondere mit der Verpflichtung von Bruce Prichard und Dana Warrior, doch den Berichten zufolge soll Prichard lediglich in einer Beraterrolle für das WWE Writing-Team tätig sein und nicht wie ursprünglich berichtet als rechte Hand von Vince McMahon fungieren. Übrigens, laut Wrestlevotes nahm auch schon Jason Jordan an mehreren kreativen Meetings teil. Sollte er also wegen seinen gesundheitlichen Problemen nicht mehr als Wrestler zurückkehren können, würde er wohl seinen Job als Produzent fortführen und vielleicht sogar künftig im Writing Team tätig werden. 

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Roman Reigns über seinen Krankheitsverlauf, die Behandlung und mehr

Unmittelbar nach der Raw Show wurde auf dem WWE Network eine neue WWE Chronicle Ausgabe ausgestrahlt, in welcher inhaltlich und sehr ausführlich die Leukämie-Diagnose und Behandlung um Roman Reigns beleuchtet wurde. Nachfolgend ein Auszug einiger Aussagen von The Big Dog: "Ich war bei einer Live-Veranstaltung, ich glaube, es war entweder ein Samstag oder ein Sonntag, und ich erinnere mich nur an einen unserer Ärzte, der mir sagte, dass etwas mit meinen Bluttests nicht okay war. Und sie wollten noch einen machen, weil sie dachten, dass etwas nicht stimmt. Also ging ich rein und machte noch einen," sagte Reigns. Doch dabei blieb es nicht, denn Reigns erfuhr, dass ihn Dr. Amann und das medizinische Personal sehen wollte: "Nun wusste ich, dass etwas nicht stimmt. Doch ich wollte es nicht wirklich wahrhaben und redete mir ein, es wird alles wieder gut. Blah blah blah blah blah blah." Die ganze WWE Crew empfing Reigns und sie übermittelten die Nachricht, dass seine weißen Blutkörperchen offensichtlich erhöht seien. Das was Reigns in dem Moment am meisten traf, war nur der Gedanke, dass er den Titel niederlegen muss. Roman erklärte weiter, dass er während der ersten Monate der Behandlung nicht in der Lage war, sich viel zu bewegen und so nahm er das Training erst wieder auf, nachdem er mental gefestigt war. Reigns enthüllte auch, dass bei ihm die chronische myeloische Leukämie (CML) diagnostiziert wurde, welche auch als chronische Myelose bezeichnet wird. Die chronische myeloische Leukämie, auch als CML bezeichnet, ist eine bösartige Erkrankung des Knochenmarks, bei der zu viele weiße Blutkörperchen gebildet werden. Glücklicherweise wurde diese Erkrankung im Frühstadium diagnostiziert und seine Behandlung sah die Einnahme einer täglichen Pille sowie eine orale Chemotherapie vor. Trotz einiger geringer Nebenwirkungen, zeigte sich Reigns sehr glücklich über den weiteren Verlauf. Zu jenem Zeitpunkt war er jedoch nicht sicher, ob er wegen seines Alters, seines Familienlebens und den Herausforderungen, welche mit dem WWE Reisestress einhergehen, zurückkehren könnte, geschweige denn in einem solchen Zustand. Schlussendlich konnte Reigns jedoch verkünden, dass er in Remission ist und diesbezüglich wieder als Vollzeit-Wrestler zurückkehren.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 04.03.2019

 

WWE: Alle restlichen WWE PPV Termine 2019

Nachfolgend alle bestätigten und voraussichtlichen WWE PPV Event Termine des Jahres:

Fastlane
10.
März 2019 - Cleveland, Ohio
WrestleMania 35
07. April 2019 - East Rutherford, New Jersey
"International PPV"
03. Mai 2019 - Saudi Arabien
Money in the Bank
19. Mai 2019 - Hartford, Conneticut
Backlash
16. Juni 2019 - San Diego, Kalifornien
Extreme Rules
14. Juli - Philadelphia, Pennsylvania
SummerSlam
11. August 2019 - Toronto, Ontario, Kanada
Hell in a Cell
15. September 2019 - Atlanta, Georgia
Clash of Champions
06. Oktober 2019 - Sacramento, Kalifornien
"International PPV"
01. November 2019 - Saudi Arabien
Survivor Series
24. November 2019 - Chicago, Illinois
Tables, Ladders & Chairs
15.
Dezember 2019 - Minneapolis, Minnesota

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 03.03.2019

 

WWE: Dana Warrior zum Kreativteam

Nicht nur Bruce Prichard wurde als Berater für das WWE-Kreativteam geholt, auch die Witwe des 2014 verstorbenen Ultimate Warrior, Dana Warrior, wurde dem Team als Beraterin zur Seite gestellt. Dana Warrior soll eine „weibliche Perspektive“ einbringen und sollte dies von Erfolg gekrönt sein, soll, Berichten zufolge, eine Vollzeitstelle im Kreativteam nicht ausgeschlossen sein.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Batista

Die Rückkehr von Batista zu WWE scheint mehr Interesse zu generieren, als viele angenommen haben. Zumindest wenn man Klickzahlen bei YouTube als Grundlage heranzieht. Das Segment, in dem The Animal seinem ehemaligen Partner bei Evolution, Ric Flair, die Geburtstagsfeier versaute und ihn attackierte, wurde bislang mehr als 7 Millionen mal angeklickt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Undertaker-Podcast?

Es verdichten sich die Anzeichen, dass es bald eine Podcast mit The Undertaker geben könnte. Aber der Reihe nach. Wie wir bereits berichteten, wird der Deadman bei „Starrcast II“ auftreten. Der Veranstalter von „Starrcast“ ist Conrad Thompson, der mit diversen Podcasts, beispielsweise mit Bruch Pricard, Eric Bischoff und Tony Schiavone Bekanntheit erlangt hat. Inzwischen wurde bekannt, dass „Starrcast LLC“ die Markenrechte an dem Begriff „Dead Man Talking“ beantragt hat. Natürlich könnte sich dieser Begriff rein auf einen einmaligen Auftritt des Deadman bei „Starrcast“ beziehen, jedoch machten die Gerüchte über einen Undertaker-Podcast schnell die Runde. Dieses wurde durch die letzte Ausgabe von „Something To Wrestle With“ mit Thompson und Bruch Prichard erneut angeheizt, da dort an einer Stelle, nachdem „die Antwort auf eine Frage ist immer „nein“, bis die Frage gestellt wird“ gesagt wurde, plötzlich kommentarlos der berühmte Gong, der den Beginn des Themes von The Undertaker markiert, eingespielt wurde. Natürlich werden wir euch über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Twitter-Krieg: Becky Lynch & Ronda Rousey verärgern WWE Offizielle

Viele der WWE Offiziellen zeigen sich schockiert über die aktuelle Twitter-Schlacht zwischen Becky Lynch und Ronda Rousey. Es ist zwar nicht ungewöhnlich, dass Fehden auch Online fortgesetzt werden, da dies sogar gewollt ist, doch "The Man" und "The Baddest Women on Planet" scheinen eine Grenze überschritten zu haben, denn inzwischen wurde es recht persönlich und es entstand bereits der Eindruck, dass sich beide Damen im Verlauf ihrer Online-Rivalität wirklich bekriegen. So kommentierte Ronda den vor einigen Wochen gezeigten Armbar von Becky Lynch und bezeichnete diesen als Fake, zudem wirke der Aufgabegriff aus Rondas Sichtweise so, als würde Becky ein männliches Geschlechtsteil halten, welches "The Man" gern hätte. Eine Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Ronda schrieb: "Es ist mir egal, was das Skript sagt, ich werde dir die Sch**** aus dem Leib prügeln, wenn ich dich das nächste mal sehe." Es wird interessant sein, auf welchem Level beide ihre Online-Fehde fortsetzen werden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Hall of Famer in schlechter Verfassung

Dem WWE Hall of Famer und Ringansager Howard Finkel soll es derzeit sehr schlecht gehen. Der 68-Jährige hat vor einigen Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten und soll sich davon bis heute nicht erholt haben.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 02.03.2019

 

WWE: Dean Ambrose Update

Der WWE Abgang von Dean Ambrose zeichnet sich weiter ab. Schon seit vielen Wochen bewirbt WWE ein Auftritt von "The Lunatic Fringe" für die Raw Show am Montag, den 13. Mai in London, England. Doch jetzt wurde sein Name von der Teilnehmerliste gestrichen. Der gegenwärtige WWE Vertrag von Ambrose läuft im April 2019 ab. WWE versucht bereits seit Monaten Ambrose von einem Verbleib zu überzeugen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Harley Race erkrankt

Ric Flair teilte bei dem "Legends of the Ring" Event in Antlantic City, New Jersey mit, dass der 75-Jährige WWE Hall of Famer Harley Race an unheilbaren Lungenkrebs erkrankt ist.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Details zu Prichards Rolle bei WWE

Als bekannt wurde, dass Bruce Prichard wieder von WWE für die Kreativabteilung angeheuert wurde, überschlugen sich diverse Medien in Behauptungen und Vermutungen, welche Rolle Prichard zukünftig bei WWE genau spielen werde. Es war von einer Top-Position die Rede und es wurden auch dementsprechende Zahlen gehandelt, was die Höhe von Prichards Vertrag betrifft. Bei seinem Podcast „Something To Wrestle With“ ging Prichard diese Woche nun auf die Thematik ein und relativierte die Berichte. Er sei extrem stolz und glücklich wieder zurück in der WWE-Familie zu sein, so der ehemalige Brother Love. Er habe bereits in dieser Woche seinen ersten Einsatz bei TV-Shows gehabt und dabei viel Spaß gehabt. Er gab an, dass er aktuell als Berater für das Team der Schreiber tätig sei. Er wolle nicht schüchtern klingen, aber vieles bezüglich seiner genauen Rolle müsse noch erarbeitet bzw. herausgefunden werden. Er wollte zurückkommen und in den Bereichen helfen, in denen er am meisten von Wert für WWE sei. Deshalb versuchten WWE und er noch herauszufinden, wohin er am besten passe. In den letzten zehn Jahren habe sich viel verändert, weshalb es noch viele Fragen zu beantworten gebe.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cena über Lynchs Aufstieg

John Cena gab „Uproxx“ kürzlich ein Interview. Hier ein paar Highlights: Gefragt, ob die Women's Division in diesem Jahr den Main Event von Wrestlemania stellen könnte, antwortete Cena, dass WWE im Entertainment Business tätig sei. Was auch immer der Konsument am unterhaltsamsten finde, völlig unabhängig von Geschlecht, Rasse, Herkunft, Hautfarbe oder Religion, das werde WWE ihm geben. Daniel Bryan im Main Event von Wrestlemania vor einigen Jahren sei das beste Beispiel hierfür, so Cena. Er denke, dass die Frauen, die angeblich dieses Jahr im Main Event stehen könnten sich für diese historische und monumentale Gelegenheit aufdrängten. Angesprochen auf den kürzlich erfolgen Aufstieg von Becky Lynch meinte Cena, dass er einer derjenigen sei, die dächten, dass dieser schon viel früher hätte stattfinden sollen. Allerdings sei er stolz darauf, dass das WWE-Publikum inzwischen sehr deutlich mache, was es sehen wolle. Er habe sich sehr gefreut, dass Becky in der Lage gewesen sei, ihren Charakter aus dem Nichts, praktisch schon aus der Not heraus, zu erschaffen und damit Erfolg zu haben. Im Anschluss wurde Lynchs Aufstieg mit dem von Cena verglichen, woraufhin Cena erklärte, dass er WWE schon immer als Land der Möglichkeiten gesehen habe. Er sei von Performern umgeben gewesen, die bequem und negativ geworden seien und nach Ausflüchten gesucht hätten, warum sie es nicht schafften, sei es wegen Personen, oder weil sie „unten gehalten“ würden. Er wisse, dass diese Leute nicht auf ihn hören würden, aber er spreche aus Erfahrung. Seine Situation sei vergleichbar mit der von Becky Lynch gewesen, vergessen und kurz davor gefeuert zu werden. Dann habe er sich entschlossen seinen Charakter zu verändern und es habe funktioniert und er habe nie damit aufgehört. Er sei nicht die erste, nicht die zweite, dritte, vierte, fünfte oder sechste Wahl des WWE-Hauptquartiers gewesen, aber das Publikum habe für ihn Krach gemacht. Und der Rest sei Geschichte.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 28.02.2018

 

WWE: RAW-Rating

Wie es scheint, haben sich die Rückkehr von Roman Reigns und die vermeintliche Geburtstagsfeier für Ric Flair positiv auf die Ratings von RAW ausgewirkt. Durchschnittlich schalteten 2.9 Millionen Zuschauer am Montagabend ein, was seit dem 20. August 2018 der beste Wert der letzten sechs Monate ist. In der ersten Stunde waren es noch knapp 3.1 Millionen, in der zweiten Stunde dann 2.9 Millionen und in der dritten Stunde dann immerhin noch 2.6. Millionen Fans die eingeschaltet haben.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Honky Tonk Man für die WWE Hall of Fame 2019 angekündigt

Derweil bestätigte WWE mit "The Honky Tonk Man" einen weiteren Wrestler für die diesjährige WWE Hall of Fame 2019 Class. Der ehemalige WWE Superstar ist mit einer Dauer von 454 Tagen der WWF Intercontinental Champion mit der längsten Regentschaft in der gesamten Geschichte des Unternehmens. Die diesjährige Hall of Fame Zeremonie findet am Samstag, den 06. April 2019, ein Tag vor WrestleMania im Barclays Center in New York statt.

(Quellen: wrestling-point.de, wrestlingcorner.de, genickbruch.com)                                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Verträge von Matt & Jeff Hardy verlängert

Eigentlich war in der aktuellen SmackDown Ausgabe ein Singles Match zwischen Cesaro und Johnny Gargano vorgesehen, doch WWE änderte kurzfristig die Planung und so kam es zur Reunion der Hardy Boyz. Infolgedessen bestritten Matt und Jeff Hardy ein Tag Team Match gegen Sheamus & Cesaro. Der PWInsider teilte mit, dass WWE den Vertrag der Hardyz um ein Jahr verlängert hat. Zu Gesprächen bzgl. einer Verlängerung kam es nicht, denn die Verträge der Hardyz enthielten eine Klausel, welche es WWE ermöglichte die Brüder für ein weiteres Jahr bis April 2020 zu verpflichten. WWE wollte die Hardys nicht gehen lassen, da man weiß, wie populär und gefragt die beiden Superstars sind und weil man sich bewusst ist, dass sie nach einem Abgang zahlreiche Angebote von anderen Wrestling Ligen u.a. auch AEW erhalten würden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ronda Rousey vor Auszeit?

Da WWE interessanterweise keine Houseshow mit Ronda Rousey nach WrestleMania bewirbt, kann davon ausgegangen werden, dass die amtierende Raw Womens Championesse unmittelbar nach der Großveranstaltung eine Auszeit beanspruchen wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 27.02.2019

 

WWE: WWE-Hammer - Roman Reigns nach Leukämie-Erkrankung zurück

Monate nach Schock-Nachricht  

Die Nachricht von der Leukämie-Erkrankung des Wrestling-Stars schockte die Fans im letzten Jahr. Nun verkündet der 33-Jährige positive Neuigkeiten – und heizt damit Spekulationen wieder an.

Es war DER Hammer zu Beginn der wöchentlichen Wrestling-Show "Monday Night Raw" des weltgrößten Veranstalters World Wrestling Entertainment (WWE): Roman Reigns hat seine Leukämie-Erkrankung ein zweites Mal zurückschlagen können. Dies gab der 33-Jährige unter dem Jubel der Fans in der State Farm Arena in Atlanta bekannt. Die Krankheit befinde sich in "Remission" – der medizinische Begriff dafür, dass die Leukämiezellen in Blut und Knochenmark auch mikroskopisch nicht mehr nachweisbar sind. Reigns hatte Ende Oktober 2018 während einer Rede im Ring erklärt, dass er schon seit über zehn Jahren mit der Krankheit lebe und diese nun zurückgekehrt sei – einer der seltenen Momente, in denen ein Wrestler aus seiner "Rolle" im Ring heraustrat und als Privatperson sprach.

Reigns: "Wollte diese Nachricht mit den Fans teilen"

Seitdem hatte er sich aus dem aktiven Geschehen zurückgezogen, um sich ganz auf den Kampf gegen die Erkrankung zu konzentrieren. Mit Erfolg. Allerdings: "Remission" bedeutet nicht gleichzeitig auch die vollständige Heilung. "Die Fans haben mir so viel Liebe und Unterstützung zukommen lassen", erklärte Reigns, der mit wirklichem Namen Joe Anoa'i heißt, am Dienstag in der US-Show "Good Morning America", "da wollte ich diese Nachricht unbedingt mit ihnen teilen." Er wolle sich nun auch dem Kampf gegen die Krankheit verschreiben: "Jedes Mal, wenn ich jetzt wieder in den Ring steige, wird ein Zeichen der Hoffnung sein. Aber wir werden nicht nur darüber sprechen. Wir sind dabei, Spenden zu sammeln und Stiftungen ins Leben zu rufen, um zu helfen. Wir wollen unsere Ärmel hochkrempeln und helfen." Wann Reigns wieder im Ring stehen wird, ist noch unklar – Insider und Experten spekulieren bereits über einen möglichen Auftritt bei der WWE-Großveranstaltung "Fastlane" am 10. März. Möglich scheint nun auch wieder, dass Reigns sogar bei "WrestleMania" im April, der jährlich größten Show der Wrestlingwelt, dabei sein kann. Bis dahin durfte er schon am Montag in einer kleinen EInlage zeigen, dass er in den Monaten krankheitsbedingter Pause nichts von seinem Können im Ring verlernt hat.

(Quelle: T-Online.de)                                                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Trotz Zweifel: Leukämie-Erkrankung von Roman Reigns kein Work

Roman Reigns kehrte am Montag bei Raw in Atlanta zu WWE zurück und gab bekannt, dass seine Leukämie in Remission ist. Eigentlich eine großartige Nachticht die jeden erfreuen sollte, doch diese Meldung löste ganz unterschiedliche Reaktionen unter den WWE Fans aus. Während seine größten Anhänger sich freuten, warfen Skeptiker dem Big Dog/der WWE vor, dass dessen Leukämie-Erkrankung lediglich Work sei. Die meisten Kritiker führten an, dass Reigns unverändert aussehe und keineswegs schon nach wenigen Monaten krebsfrei sei könnte.

Kris Griffin, der selbst ein Leukämiepatient und Treuhänder von Leukämie Care ist und eine ähnliche Form von Blutkrebs wie Reigns hat, verfolgte diese rege weltweite Diskussion und äußerte sich dazu wie folgt:

"Romans Remission scheint zu gut zu um wahr zu sein. Fünf Monate nach der Diagnose sieht er mit seinem ganzen Haar großartig aus und passt nicht in die traditionelle Geschichte eines Blutkrebspatienten. Krebs funktioniert nicht so, oder? Eigentlich, ja, einige Blutkrebse tun es. Ich habe seit 11 Jahren eine ähnliche Blutkrebsart wie Roman die als chronisch-myeloische Leukämie (CML) bezeichnet wird. Ich nehme jeden Morgen eine kleine weiße Tablette, die als Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) bezeichnet wird und sie bringt meine Leukämie auf molekularer Ebene wieder in Ordnung. Ich hatte schlechte Tage, an welchen ich mich müde oder ein wenig krank fühlte, aber ich habe weitergemacht. Ich arbeite in der Ausbildung in Vollzeit und habe keinen freien Tag im Zusammenhang mit der Leukämie-Erkrankung bekommen. Es dauerte etwa 9 Monate bis ich ein hämatologisches Niveau der Remission erreicht hatte, da mein Blut in Ordnung aussah. Es dauerte 6 Jahre, um auf eine molekulare Ebene der Remission zu gelangen und jetzt ist meine Leukämie kaum noch nachzuweisen. Ich habe nie meine Haare verloren und hatte nie eine traditionelle Chemotherapie." "Seht ihr, worauf ich hinaus möchte? Roman ist ein Spitzensportler und es könnte euch überraschen, dass ich es nicht bin. Wir haben beide unsere Leukämie auf unsere ganz eigene Weise und in unserem eigenen Zeitrahmen bekämpft. Aber es gibt eine Sache, die jeden Leukämiepatienten, der sich in Remission befindet, verärgern wird, nämlich dass jemand sagt: Nun, du siehst nicht krank aus! Im Moment geschieht das Online. Doch sollten wir nicht feiern, dass Roman groß und glücklich aussieht oder würden wir es vorziehen, wenn er an einem Tropf angeschlossen und im Rollstuhl heraus geschoben würde? Das ist unsere traditionelle Sichtweise der Krebserkrankung, doch wenn diese verändert werden würde, wäre es keine Lüge." "Die Behandlung, die Roman und mir unser Leben zurückgegeben hat, wurde 2001 vom Time Magazine als die Wunderwaffe gegen Krebs gefeiert. Die Zeiten ändern sich, wir sind die Wegbereiter und Millionen von Menschen leben jetzt wegen dieser kleinen weißen Tablette. Sie haben keine verheerenden Auswirkungen wie die Chemotherapie und in den meisten Fällen ist man nach der Einnahme der Tablette in der Lage zur Arbeit zu gehen oder es ist möglich jemanden in einem Ring zu besiegen. Es ist immer noch nicht perfekt, denn einige Leute bekommen Nebenwirkungen von den Medikamenten, aber wenn sich die Behandlung verbessert, wird es auch die Lebensqualität verbessern." "Aber vergessen wir nicht und Roman weiß das nur zu gut, dass Leukämie zurückkehren kann. Wir die Betroffenen leben von Tag zu Tag auf Messers Schneide."

Auch Leukämie Care ging auf das Thema ein und sorgte für Aufklärungsarbeit. So erwähnte die Krebsgesellschaft, dass verschiedene Arten von Leukämie existieren. Bei akuten Fällen, müsse eine aggressive Behandlung erfolgen und chronische Leukämien sind unheilbar. Die Krebserkrankung kann unterschiedliche Symptome hervorrufen. So kann der Betroffene seine Haare verlieren oder auch nicht. Leukämie kann auch zur Reduktion des Körpergewichts führen. Schlussendlich gibt es heute nicht mehr den typischen Krebspatienten, da man vielen ihre Erkrankung gar nicht mehr ansehen kann, teilte Leukämie Care mit. Abschließend sollte bei der ganzen Diskussion nicht vergessen werden, welchen Imageverlust WWE erleiden würde, sollte sich die Erkrankung von Roman Reigns als Fake erweisen. WWE würde den größten Teil ihrer Geschäftspartner verlieren und sich von der negativen Berichterstattung wohl nie wieder erholen. Ein Risiko, welches kein Unternehmen tragen würde. Zusätzlich berichten zahlreiche US-Wrestling Quellen über die Echtheit der Leukämie-Erkrankung von Reigns. Auch hier hätte einer der zahlreichen Informanten schon längst etwas herausgefunden und/oder bei dem geringsten Zweifel darüber berichtet.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 26.02.2019

 

WWE: WWE stellt sich neu auf

WWE stellt sich im kreativen Bereich neu auf und verpflichtet gleich mehrere neue Produzenten und Writer. Einer von ihnen hat eine langjährige WWE-Vergangenheit und ist jetzt zurück an seiner alten Wirkungsstätte. Wie der PWInsider berichtet, werde sich Bruce Prichard WWE anschließen und eine Top-Position im Creative Team einnehmen. Er sei schon in Atlanta, wo RAW diese Woche stattfindet und nehme noch heute die Arbeit auf. Vor der Kamera machte sich der 55-Jährige unter anderem als "Brother Love" einen Namen, arbeitete allerdings die meiste Zeit hinter den Kameras, bevor er 2008 entlassen wurde. Er habe schon früher eng mit Vince McMahon zusammengarbeitet und auch in seiner neuen Position habe er wieder eine sehr hohe Stellung inne. Demnach arbeite er direkt mit Vince McMahon an allen kreativen Entscheidungen bei WWE. Des Weiteren wechselt der bisherige NXT-Coach Steve Corino das Fach und arbeitet nun als Produzent. Laut dem PWInsider übernehme er den Posten von Jamie Noble, der frei wurde, da Noble sich auf andere Aufgaben bei WWE konzentrieren wolle. Außerdem schließt sich Dave Schilling, der für verschiedene Zeitungen und Magazine tätig war, dem Creative Team von WWE an.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Sunny verhaftet

Wie der PWInsider berichtet wurde WWE-Hall-of-Famerin Tammy Lynn Sytch wieder einmal verhaftet. Demnach befinde sich die 46-Jährige derzeit in einem Gefängnis in New Jersey. Nähere Details seien noch nicht bekannt. In den vergangenen Jahren wurde Sunny bereits mehrfach wegen zahlreicher Delikte verhaftet und verbrachte mehrere Monate im Gefängnis.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hintergründe zur Entlassung von TJP, Tye Dillinger und Arn Anderson

Dave Meltzer teilte im Wrestling Observer Radio mit, dass die Entlassung von TJP auf disziplinarische Probleme zurückzuführen sei. Der genaue Grund der zur Entlassung führte, ist zwar nicht bekannt, doch viele WWE Mitarbeiter und Wrestler behaupten, dass es sehr schwierig war mit ihm zu arbeiten, da er kein einfacher Kerl sei. Obwohl WWE derzeit keine Wrestler wegen der neuen Konkurrenz All Elite Wrestling gehen lassen möchte, gibt es dennoch Ausnahmen. Wie schon berichtet bat Tye Dillinger um eine frühzeitige Entlassung und WWE erfüllte recht zeitnah den Wunsch von "The Perfect Ten". Der Grund, weshalb WWE ihn gehen ließ, ist einfach erklärt, denn bei WWE ging niemand davon aus, dass der 38-Jährige jeweils die Fähigkeiten dazu bane wird ein großartiger Wrestler zu werden und da es auch keine langfristigen Pläne für ihn gab, kam es zur Trennung. Tye Dillinger muss nun lediglich die vertraglich festgesetzte Non-Compete Klausel von 90 Tagen einhalten, bevor er für eine andere Wrestling Promotion antreten kann. Derzeit wurde weiteres zur Entlassung von Arn Anderson bekannt, denn wie inzwischen zu erfahren ist, soll das geschäftliche Verhältnis zwischen Vince McMahon und dem 60-Jährigen alles andere als gut gewesen sein. Anderson soll besonders bei den Talenten, Triple H und John Cena beliebt gewesen sein. Da er allerdings immer wieder kreative Entscheidungen in Frage stellte und den Superstars zustimmte, wenn diese mal wieder etwas völlig sinnfreies machen sollten, brachte Vince auf Dauer zur Weißglut. Doch ausschlaggebend für die Entlassung von Anderson soll ein Vorfall bei einer WWE Houseshow gewesen sein. Nachdem Anderson die volle Verantwortung für ein größeres Missgeschick übernahm, wurde er fristlos von WWE entlassen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Backstage-Infos zur Rückkehr von Roman Reigns

Roman Reigns soll sich laut einem Bericht von Fightful.com in der letzten Woche bei Vince McMahon gemeldet und dem WWE Boss mitgeteilt haben, dass er zur Zeit krebsfrei ist. Außerdem soll der Big Dog selbst vorgeschlagen haben am Montag bei Raw zurückzukehren um seine In-Ring Rückkehr zu verkünden. Bis Montagmorgen waren ausschließlich Vince, Stephanie McMahon, Triple H, Kevin Dunn und Michelle Wilson über die Details seiner Rede eingeweiht. Übrigens, Dean Ambrose soll äußerst emotional auf die Rückkehr von Roman Reigns im Backstagebereich reagiert haben. Trotz allem lehnte "The Lunatic Fringe" einen gemeinsamen Auftritt mit Seth Rollins und Roman Reigns noch während der Show auf der Stage ab.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 25.02.2019

 

AEW: Omegas Vertrag

Zudem wurden Details über den Vertrag zwischen AEW und Kenny Omega bekannt. Laut den Kollegen von rajah.com handele es sich um einen Vertrag mit einer Laufzeit von vier Jahren. Es soll sich um den höchstdotierten Vertrag in der Karriere von Kenny Omega handeln. Trotzdem soll ihm der Vertrag ermöglichen auch außerhalb von AEW Projekten nachzugehen, was auch Chancen für eine Cross-Promotion mit NJPW eröffnen könnte. Omega habe außerdem erwähnt, dass die Vertragsverhandlungen mit WWE deutlich angenehmer gewesen seien, als andere ihn hätten glauben lassen. Apropos WWE: Laut dem Wrestling Observer News Radio soll WWE Cody, den Young Bucks und Kenny Omega bei den jeweiligen Vertragsverhandlungen eine Art „Invasion“-Storyline, die auf Wrestlemania hin ausgerichtet war, vorgeschlagen haben. Offenbar wollte man die Gruppierung hoch auf den Cards positionieren.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Nash über AEW

In einem Interview mit dem „CatchClub“ wurde Kevin Nash nach seiner Meinung zu AEW gefragt. Unter Bezugnahme auf seinen Sprung zu WCW wurde er gefragt, was er Wrestlern rate, die überlegten, zu AEW zu wechseln. Nash stellte zuerst fest, dass WWE eine „Multimedia Corporation“ sei, die an der Börse gehandelt werde, während AEW eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung sei, die gerade erst gegründet wurde. Er habe gehört sie verfügten über 100 Millionen Dollar an Startkapital. Allerdings finde er AEW interessant. Er habe bei TNAW mit den Young Bucks zusammengearbeitet und sie seien großartige Jungs. Mit Chris Jericho sei er gut befreundet. Omega kenne er nicht besonders gut, aber er habe dessen Arbeit gesehen und gemocht. Auch über Cody hatte er nur Gutes zu sagen. Nash folgerte, dass AEW damit einen guten Kern an Leuten habe. Zudem hätten sie es geschafft, die Wrestling Community auf sich aufmerksam zu machen. Nun hänge es davon ab, ob sie sich auch die 8- bis 12-Jährigen schnappen könnten. Wenn man jemanden bekäme, der 25 sei, dann fahre der einfach alleine zur Show. Die 8- bis 12-Jährigen hingegen würden ihre Eltern zur Show schleppen und dann bekäme jeder noch ein Cena-Cap, ein Cena-T-Shirt und ein Armband. Irgendwann käme eine Familie dann da raus und habe tausend Dollar ausgegeben. Deswegen garantiere er auch, dass Vince McMahon wegen AEW aktuell noch keine schlaflosen Nächte habe.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Interview Kommentare von Dean Ambrose, Dolph Ziggler, Charlotte Flair & Sheamus

Dean Ambrose über seinen Start bei WWE und Superstars mit anderen Absichten:

"Es ist trivial. Wenn du es zum ersten Mal nach WWE schaffst, findest du es toll zu wissen, dass du in einem Videospiel sein wirst und von dir eine Action-Figur erstellt wird und vieles mehr. Es ist einfach Whoa! Einfach sehr cool. Manchmal fühlt es sich immer noch unreal an, also hier bei WWE zu sein, denn du bist es gewohnt beim herumlaufen Vince McMahon und Triple H zu sehen und ich bin es auch gewohnt Gespräche mit Vince zu führen. Es ist schwer, sich an die Vergangenheit zu erinnern, in der Zeit als ich noch ein Kind war und die WWE im Fernsehen verfolgt habe. Es ist einfach nur Whoa! Ihr seid alle wie ich, doch es gibt hier auch viele Leute, die ausschließlich wegen des Geldes da sind. Diese Personen sind nicht mit dem Wrestling aufgewachsen und haben es nicht verfolgt, sie interessieren sich nicht für das, was sie tun und haben auch nicht das Talent, wie wir."

Dolph Ziggler über den bevorstehenden WWE Weggang von Dean Ambrose:

"Es war sehr überraschend für mich. Ich kenne nicht allzu viele Menschen, die ihm nahe stehen, also Personen die irgendeinen Einblick bzgl. seiner Entscheidung haben. Ich würde nichts erraten wollen und habe das nicht kommen sehen. Er hat immer etwas am Laufen und ist stets in einer prominenten Rolle, macht etwas Großartiges und wird von den Fans geliebt. Er könnte einfach weitermachen und ein paar andere Dinge tun. Ich kann das verstehen. Ihn zu lesen, ist manchmal schwer. Doch er ist ein verdammt netter Kerl und liebt das Geschäft. Allerdings zieht er sein eigenes Ding durch und irgendwie befindet er sich auch in seiner eigenen Welt. Ich bin mit seiner Frau (Renee Young) befreundet und wir unterhalten uns sehr oft. Doch Dean und ich unterhalten uns nur, wenn wir ein Match zusammenstellen. Vielleicht will er künftig mehr Dinge machen, worauf er Lust hat."

Warum sich Charlotte Flair grundsätzlich noch einmal ihre Matches anschaut:

"Ich habe mit meinem Vater darüber gesprochen, weil er sich seine Matches nicht noch einmal anschaut. Doch ich tue es, da ich selbst die größte Kritikerin sein kann. Ich denke es kann sogar sehr hilfreich sein. Gerade auch weil das WWE Performance Center über all die Möglichkeiten verfügt, um an sich zu arbeiten, sich zu verbessern - einschließlich die eigenen Promos."

Sheamus über das was der WWE momentan fehlt:

"Heute wird ein ganz anderes Produkt angeboten. Ich glaube uns fehlen ein paar Charaktere. Ja, ich glaube dies fehlt. Ich denke, wir lassen die Entwicklung von Charakteren ein wenig im Stich. Jede wichtige Serie wie Game of Thrones oder The Walking Dead basiert auf ihre Charakteren und dessen Hintergründe. Ich denke, die Athleten und Wrestler, die wir heute im Einsatz haben, sind die Besten in der Geschichte des Unternehmens, obwohl ich wiederum glaube, dass sich das Unternehmen zu dem gewandelt hat, was die Leute sehen wollen. Du siehst einen Finn Bálor mit seinem Alter Ego aus The Demon - es gibt viele Charaktere, aber ich denke, sie sollten etwas stärker dargestellt werden und vielleicht ist einer der beliebtesten Charaktere, die WWE im Moment hat "The Velveteen Dream" von NXT - er ist ein 23-jähriger Star, sehr talentiert und hat einen arroganten Charakter, der dazu bestimmt ist, in Zukunft noch weitaus größere Dinge zu tun. Was ich nicht meine und sehen möchte, sind Charaktere wie The Berzerker oder Papa Shango. Ich möchte keine unrealistischen Charaktere. Wenn ich über Charaktere spreche, will ich eher welche, womit sich die Menschen identifizieren können."

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 24.02.2019

 

WWE: Ratings steigen wieder an: Raw (18.02.2019) & SmackDown (19.02.2019)

Der Versuch die Shows wieder attraktiver zu machen, zeigt erste Erfolge, denn Raw erreichte bei der Ausstrahlung am Montag, den 18. Februar 2019 ein 1,96 Punkte Rating (Vorwoche: 1,74 Punkte). Die Ausgabe wurde von 2,771 Mio. Zuschauer verfolgt (Vorwoche: 2,462 Mio.)

Die Stundenwerte betrugen:

1. Stunde = 3,046 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,689 Mio. Zuschauer)
2. Stunde = 2,840 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,445 Mio. Zuschauer)
3. Stunde = 2,427 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,252 Mio. Zuschauer)

Auch die blaue Show konnte sich verbessern: SmackDown Live kam bei der Ausstrahlung am Dienstag, den 19. Februar 2019 auf ein 1,63 Punkte Rating (Vorwoche: 1,54 Punkte). Die Ausgabe wurde von 2,269 Mio. Zuschauer verfolgt (Vorwoche: 2,034 Mio.)

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Spekulationen um einen Auftritt von The Rock bei Raw

Dwayne "The Rock" Johnson überraschte am Freitagabend viele Kinobesucher, denn er hielt sich zur Vorstellung seines Films "Fighting With My Family" in einem lokalen Film-Theater Atlanta, Georgia auf. Da die anstehende Raw Show auch in Atlanta, Georgia stattfindet, gehen einige Quellen davon aus, dass es zu einem Überraschungsauftritt von The Rock kommen könnte. Johnson könnte innerhalb einer In-Ring Promo Werbung für "Fighting With My Family" machen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zur Rückkehr von Roman Reigns

David Gonyea, der Personal Trainer von Roman Reigns beantwortete Fans weitere Fragen zum Comeback von . Gonyea stellte klar, dass die Leukämie-Erkrankung von Reigns kein Work ist. Der Big Dog habe sich beim Training sehr langsam bewegt und benötigt noch einige Monate um wieder aktiv mitmischen zu können.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bruche Prichard kehrt zu WWE zurück

Bruce Prichard (vielen auch als Brother Love bekannt) wird voraussichtlich schon am Montag als Vollzeit-Mitarbeiter im kreativen WWE Team zurückkehren um dort eine Spitzenposition einzunehmen. Prichards Rückkehr wird als sehr wichtig eingestuft. Es wird erwartet, dass der 56-Jährige wieder direkt mit Vince McMahon am kreativen Prozess arbeiten wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 22.02.2019

 

WWE: WWE gibt nicht auf: The Undertaker soll unbedingt für WrestleMania verpflichtet werden

Obwohl oder gerade weil der Undertaker wie schon mehrfach berichtet an einer Wrestling-Convention am AEW PPV Event Wochenende teilnehmen wird, versucht WWE alles erdenklich mögliche um den Undertaker wieder exklusiv an sich zu binden, damit der Deadman auch künftig ausschließlich mit WWE in Verbindung gebracht wird. Man möchte der Konkurrenz unter keinen Umständen die Möglichkeit geben, den 53-Jährigen zu verpflichten. Es wäre für WWE ein große Schreckensvision, wenn der Taker für eine andere Wrestling Promotion in den Ring steigen würde. Deshalb wird WWE Auch in den kommenden Wochen alles mögliche unternehmen um den Undertaker für ein weiteres Match bei der diesjährigen WrestleMania zu verpflichten und das für sehr viel Geld. Entsprechende Verhandlungen dürften bis kurz vor WrestleMania geführt werden. Ob WWE sich auch mit einem Auftritt des Takers für eine Promo auf der "Grandest Stage of Them All" zufrieden geben würde, ist nicht bekannt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Offiziell bestätigt: Roman Reigns kehrt am Montag zu Raw zurück

WWE informiert derzeit alle Fans via Breaking News über die Rückkehr von Roman Reigns. The Big Dog kehrt in der nächsten Woche zu Raw zurück, um dem WWE Universum ein Update seiner Leukämie-Erkrankung zu geben. Hierbei wird es sich um seinen ersten Auftritt WWE TV-Auftritt seit Oktober 2018 handeln. Am Montag dürfte wohl zu erfahren sein, wie es mit Reigns bei WWE weitergehen wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Status von Matt Hardy

Matt Hardy gab via Twitter bekannt, dass sein derzeitiger WWE Vertrag in 11 Tagen ablaufen wird. Es bleibt abzuwarten, ob Matt und WWE sich auf einen neuen Vertrag einigen können. Matt Hardy teilte zuletzt mit, dass er definitiv bereit sei wieder in den Ring zurückzukehren.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Arn Anderson nicht mehr unter WWE Vertrag

Arn Anderson steht seit dem gestrigen Donnerstag, den 21. Februar 2019 nicht mehr länger unter WWE Vertrag. Weshalb WWE und der 60-Jährige getrennte Wege gehen, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Anderson nahm seine Tätigkeit bei WWE im Jahr 2001 als Road Agent auf und arbeitete zuletzt als Backstage Producer. Im Jahr 2012 wurde Anderson gemeinsam mit den anderen 4 Horsemen in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 21.02.2019

 

WWE: Vince McMahon verzweifelt: Ratings & AEW sorgen für gravierende Änderungen bei Raw & SmackDown

WWE zieht derzeit alle Register um den Fans wieder sehenswerte Shows zu präsentieren. Infolgedessen wurden die Promos bei Raw und SmackDown bewusst kürzer gehalten und die Matches bekamen mehr Zeit, als es sonst der Fall ist. WWE ist sich der ernsten Lage bewusst. Wegen der stagnierenden Einschaltquoten und der neuen Konkurrenz "All Elite Wrestling" bleibt keine Zeit mehr und es muss sofort gehandelt werden. Es heißt sogar, dass Vince McMahon aufgrund der aktuellen Situation am verzweifeln ist, besonders nachdem der WWE Boss erfuhr, dass der Undertaker sich für einen Auftritt bei der Starrcast Wrestling-Convention engagieren ließ, welche auch am Wochenende des AEW PPV Events in Las Vegas Nevada abgehalten wird. Zwar wird der Deadman keinen Auftritt bei AEW "Double or Nothing" haben, dennoch wird seine Anwesenheit dafür sorgen, dass viele Fans, besonders WWE Fans von AEW Kenntnis nehmen werden. Aus diesem Grund feierten mit Tommaso Ciampa, Johnny Gargano, Aleister Black und Ricochet gleich vier absolute NXT Top-Superstars am Montag ihr Raw Debüt. Diese Maßnahme soll übrigens im Alleingang von Vince McMahon angeordnet worden sein, wobei bekanntlich Triple H der Gründer und Senior Producer von NXT ist. Unterschiedliche Vorstellungen hatten beide auch, was den Einsatz von Ricochet betraf. Mr. McMahon sah ein Match zwischen Ricochet und dem amtierenden Intercontinental Champion Finn Bálor bei Raw vor. Doch Hunter lehnte dies ab, denn er wollte weder dem neuen IC-Champ Finn Bálor, noch Ricochet bei dessen WWE Main Roster Debüt eine Niederlage bescheren. Außerdem wollte Hunter kein Match zwischen zwei Babyfaces sehen und eine langfristige Storyline beider Männer war ebenso wenig vorgesehen. Deshalb kam es zum Tag Team Match: Ricochet & Finn Bálor vs. Bobby Lashley & Lio Rush. Aus diesem Grund bildeten Lashley und Rush erneut eine Allianz, wobei ursprünglich eine endgültige Trennung vorgesehen war. Übrigens, ob die vier NXT Superstars auch dauerhaft im Main Roster von Raw und SmackDown verbleiben, ist noch unklar. Ein weiterer Grund, weshalb Raw anders als sonst ausgerichtet wurde, ist auf die ausbleibende In-Ring Freigabe von Seth Rollins zurückzuführen. "The Kingslayer" soll weiterhin geringfügige Probleme mit seinem Rücken haben, weil er allerdings im Fokus der Show stehen sollte, mussten viele seiner geplanten Segmente gestrichen und die Show nahezu komplett umgeschrieben werden. Letztendlich trat Rollins für ein Backstage-Segment vor die Kamera. Das Skript der Show war erst fertig, nachdem Raw schon 30 Minuten auf Sendung war, doch weil Vince McMahon immer noch unzufrieden war, wurden sogar noch innerhalb der zweiten Stunden Änderungen durchgeführt. Diesbezüglich sollte Ronda Rousey der ursprünglichen Planung nach ein viel kürzeres Match bestreiten und zwar nicht erneut gegen Ruby Riott, sondern gegen Alexa Bliss. Doch man traute "Little Miss Bliss" wegen ihrem Gesundheitszustand kein Main Event Match zu.  Auch in den nächsten Wochen sollen Raw und SmackDown viel frischer und mit unerwarteten Überraschungen daherkommen. Vince McMahon erhofft sich endlich eine Kehrtwende.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hulk Hogan Filmbiografie: Chris Hemsworth soll den Hulkster spielen

Der US-Schauspieler Chris Hemsworth (u.a. bekannt als Thor) soll demnächst in einer Filmbiografie den ehemaligen WWE Superstar Hulk Hogan spielen. Eric Bischoff, Michael Sugar, Todd Phillips und Bradley Cooper sollen laut "The Hollywood Reporter" als Produzenten des Films tätig sein. Berichte zufolge soll der Film Terry Bolleas Transformation zum Hulkster zeigen und den Aufstieg von Hulkamania in den 80er Jahren fokussieren. Die Kontroverse über seine rassischen Kommentare und der rechtliche Kampf gegen Gawker um die Freigabe seines Sexbandes soll nicht im Mittelpunkt stehen. Der Deal für den Film soll sich in der Endphase befinden und nach Fertigstellung wohl auf Netflix zu sehen sein.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ross über Taker-Bookings

Jim Ross sprach im „Two Men Power Trip of Wrestling“-Podcast über die aktuelle Situation von The Undertaker und hatte weniger aufgeregte Worte parat. So sei es für ihn keine große Sache und nur logisch, dass der Deadman auch Bookings außerhalb der WWE annehmen würde, wie zum Beispiel jenes für Starrcast. Früher wäre WWE strenger gewesen, was solche Auftritte anging, mittlerweile sei man aber lockerer. Er selbst stehe unter WWE-Vertrag und würde dort auch auftreten. Ebenso Jerry Lawler. Es sei nicht "die Spitze eines Eisbergs" und er würde uns garantieren, dass Mark Calaway niemals bei einer anderen Promotion in den Ring steigen würde. Es gehe nur ums Autogramme schreiben, Bilder mit Fans machen und um die Tatsache, dass er sich für seine Familie etwas dazu verdienen würde. Außerdem sei er sich sicher, dass der Taker die Freigabe von WWE dafür hätte.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 20.02.2019

 

WWE: Scheidung bei Graves

Amy Polinski sorgte letzte Woche für einiges an Aufsehen als sie ihren Mann, WWE-Kommentator Corey Graves, unterstellte, ein Verhältnis mit Carmella zu haben. Sie hätte in den letzten 11 Jahren immer zu ihm gestanden um ihm seinen Traum zu erfüllen und sei nun verletzt und traurig. Allerdings veröffentlichte Pro Wrestling Sheet nun eine etwas andere Darstellung der Geschichte. Demnach würden Graves und Polinski seit 6 Monaten in Scheidung leben und seien kurz davor, mit der Sache abzuschließen. Seit zwei Monaten würden die beiden auch getrennt wohnen. Laut Graves hätte er in dieser Zeit begonnen, eine Beziehung mit Carmella zu führen und hätte dies seine Noch-Frau letzte Woche eröffnet. Diese hätte die Nachricht aber nicht gut aufgenommen und Graves in den sozialen Medien diffamiert. Sie löschte zwar ihren ersten Kommentar, postete aber über den Tag verteilt immer weiter, bis ihr Instagram-Account schließlich offline genommen wurde.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Abyss zu WWE

WWE hat einen neuen Produzenten und er ist kein Unbekannter. Chris Park, den meisten wohl besser bekannt als Impact Hall of Famer Abyss hat seit letzter Woche die Stelle beim aktuellen Marktführer angenommen. Er war von 2002 weg fast durchgehend bei Impact, damals noch TNA, angestellt und, bis auf eine kleine Unterbrechung, durchgehend angestellt. Er arbeitete bereits bei Impact als Produzent und bringt damit schon Erfahrung mit. Beim gestrigen RAW war Chris Park bereits anwesend.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mexiko: Sexy Star

Bevor wir zu den "richtigen" Lucha-Meldungen kommen, sei dieses Mal die fragwürdigste Neuigkeit vorausgeschickt: Sexy Star hat dieser Tage mal wieder von sich reden gemacht. In einem mexikanischen Wrestlingring hat sie nun schon seit anderthalb Jahren nicht mehr überregional für Aufsehen gesorgt, nachdem sie sich bei der AAA-Show "TripleManía XXV" gegegnüber ihrer Gegnerin Rosemary unprofessionell verhalten hatte und gefeuert worden war. Seitdem sah man sie nur noch bei kleineren Independent-Veranstaltungen. Sexy Star hatte jedoch nicht nur im Wrestlingring auf sich aufmerksam gemacht, sie hat auch ein paar Boxkämpfe bestritten und sie allesamt gewonnen, wobei ihre Gegnerinnen - vorsichtig ausgedrückt - nicht auf dem Niveau professioneller Boxerinnen waren. Nun wird Sexy Star den nächsten Bereich der Kampfsportwelt unsicher machen: Im April wird sie in ihrer Heimatstadt Monterrey für "Combate Americas" ihren ersten MMA-Kampf bestreiten. Wie es heißt, hat sie einen Exklusivvertrag für den Veranstalter unterzeichnet, der eine ganze Serie von Kämpfen umfassen soll.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Dillinger vor Abgang

Verlässt Tye Dillinger WWE? Geht es nach ihm selbst steht wohl ein Abschied bevor denn wie er selbst auf Twitter verlautbarte, habe er um die Auflösung seines Vertrages gebeten. In seiner Twitter-Nachricht bedankte er sich bei allen Wrestlern, mit denen er zusammen arbeiten durfte, sowie bei allen Trainern, den Produzenten, der Ringcrew und eigentlich allen, die bei WWE arbeiten für die tolle Zeit. Er hätte wundervolle Dinge gesehen und gemacht. Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, immerhin war er über 5 Jahre bei WWE, aber er denke es wäre das Beste für ihn und WWE. Er hofft als Performer weiter wachsen zu können. Wohin es die „Perfect Ten“ zieht, ist noch nicht bekannt, allerdings wurde noch nicht bestätigt, dass WWE seiner Bitte tatsächlich nachkommt. Eine möglicherweise interessante Information noch zum Schluss: Als Tye Dillinger 2006 noch in der WWE-Development-Liga OVW unter Vertrag stand, damals noch als Shawn Spears, teamte er mit dem aktuellen Vizepräsidenten von AEW: Cody.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Raw Superstar hat mit Backstage-Heat zu kämpfen

Lio Rush ist derzeit alles andere als beliebt beim WWE Management und seinen Kollegen. Der Grund dafür soll sein Verhalten im Backstagebereich sein. Rush wird nachgesagt, dass er Personen gegeneinander aufstachelt und damit für Streitigkeiten unter den Superstars und weiteren WWE Mitarbeitern sorgt. Ob dies Auswirkungen auf seinen gegenwärtigen WWE Status haben wird, bleibt abzuwarten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: Weiteres zum erfolgreichen AEW "Double or Nothing" Ticktvorverkauf

In einer offiziellen Pressemitteilung bedankt sich AEW an die zahlreichen Fans, welche Tickets für den "Double or Nothing" PPV-Event käuflich erworben haben. Die Veranstaltung ist restlos ausverkauft und AEW freut sich schon sehr Fans aus allen 50 US-Staaten und 10 verschiedenen Ländern am 25. Mai 2019 in der MGM Garden Arena in Las Vegas, Nevada eine großartige Show präsentieren zu können.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Chynas Mutter dankt WWE

WWE kündigte bereits an, dass Chyna in diesem Jahr zusammen mit der D-Generation X in die Hall of Fame 2019 Class aufgenommen wird. Chynas Mutter Jan LaQue zeigt sich derzeit überglücklich, schließlich erfüllt sich nun ihr langersehnter Herzenswunsch (siehe auch: Mutter der verstorbenen Chyna richtet einen Appell an die Fans & WWE). Zu Pro Wrestling Sheet sagte sie: "Ich bin absolut begeistert. Und mein Mann auch. Wir wurden zur Zeremonie eingeladen und sind sehr stolz darauf, dort zu sein um diesen großartigen Anlass zu feiern. Ich möchte der WWE danken, dass sie Joanie die Anerkennung geben, die sie verdient".

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 19.02.2019

 

WWE: RR 2020

Wer schon immer einmal an einer Royal Rumble Veranstaltung als Fan teilnehmen möchte, der kann jetzt schon einmal für das kommende Jahr planen. Wie man nun seitens WWE bekanntgegeben hat, wird am 26. Januar 2020 in Houston, Texas gastieren. Damit findet das erste Mal seit 1989 wieder ein "Royal Rumble" in der Heimatstadt von The Undertaker oder Booker T statt. Als Veranstaltungsort hat man sich dabei den "Minute Maid Park" ausgesucht, welches das Baseballstadium der Houston Astros ist. Scheinbar hat nach dem diesjährigen Royal Rumble Geschmack an einer solchen Lokalität gefunden - dieses Jahr gastierte man im Chase Field, was ebenfalls ein Baseballstadium ist.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Booker T vor Gericht

Und wo wir gerade bei Booker T waren, dieser führt derzeit einen Rechtsstreit mit der Videospielfirma "Activision". Streitgrund ist die Figur "David Prophet Wilkes" aus dem Videospiel "Call of Duty: Black Ops 4", welche laut Booker zu sehr auf der Comicfigur "G.I. Bro" basiert - ein Gimmick, welches Booker T in seinen Anfangstagen im Wrestling und später für kurze Zeit auch bei World Championship Wrestling darstellte.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: D-Generation X in die HoF (inkl. Chyna!)

Kaum haben wir die Großveranstaltung "Elimination Chamber 2019" hinter uns gelassen, werfen die kommenden PPVs schon ihre Schatten voraus. In knapp zwei Monaten ist es soweit und die größte Veranstaltung des Jahres "WrestleMania 35" steht auf dem Programm. Neben der eigentlichen Show gehört vor allem auch die jährliche "Hall of Fame" zum Highlight des Wochenendes. Laut einigen Gerüchten sollte die originale Hart Foundation rundum Bret Hart, Jim Neidhart und Jimmy Hart eingeführt werden. Bisher blieb es bei diesen Herrschaften allerdings nur bei Gerüchten, während eine andere Gruppierung nun offiziell bestätigt wurde. Dieses Jahr wird die D-Generation X, höchstwahrscheinlich als Hauptact, in die Hall of Fame eingeführt. Ursprünglich sollte die Truppe schon 2013 eingeführt werden, allerdings entschied man sich doch dagegen, nachdem man Bruno Sammartino für die Ehrenklasse gewinnen konnte. Damit dürfte sich das jahrelange Dafürsprechen von Steve Austin und Mick Foley endlich gelohnt haben, denn Chyna wird neben ihren Kollegen Triple H, Shawn Michaels, Road Dogg, Billy Gunn und X-Pac aufgenommen. Warum dagegen Rick Rude, welcher zur originalen Version der D-Generation X gehörte, nicht Teil der Einführung sein wird ist bisher nicht bekannt.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Überzeugungsarbeit: WWE möchte Dean Ambrose behalten

WWE soll nach wie vor alles unternehmen um Dean Ambrose zum Bleiben zu überzeugen. Auch in den kommenden Wochen wird der Wrestling Marktführer "The Lunatic Fringe" weitere lukrative Vertragsangebote offerieren. Sollte sich Ambrose auf einen neuen WWE Vertrag einlassen, würde er weniger Auftritte absolvieren müssen und würde weitaus mehr Gehalt bekommen. Ob sich der 33-Jährige darauf einlassen wird, bleibt fraglich, denn gegenwärtig ist er sehr unzufrieden mit seiner Rolle bei WWE.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Beendet Michael Cole seine Tätigkeit als WWE Kommentator?

Michael Cole soll noch in diesem Jahr seine Tätigkeit als WWE Kommentator beenden, allerdings soll er der WWE für eine andere Rolle "Hinter den Kulissen" erhalten bleiben. Wer der Nachfolger von Cole werden könnte, ist derzeit noch ungewiss. Neben Michael Cole gehört Tom Phillips zu den wichtigsten Kommentatoren der Liga. Also wäre es gut möglich, dass Phillips seinen Platz als Raw Kommentator bekommt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 17.02.2019

 

WWE: Ratings: Raw (11.02.2019) & SmackDown (12.02.2019)

Raw erreichte bei der Ausstrahlung am Montag, den 11. Februar 2019 ein 1,74 Punkte Rating (Vorwoche: 1,78 Punkte). Die Ausgabe wurde von 2,462 Mio. Zuschauer verfolgt (Vorwoche: 2,510 Mio.)

Die Stundenwerte betrugen:

1. Stunde = 2,689 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,656 Mio. Zuschauer)
2. Stunde = 2,445 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,552 Mio. Zuschauer)
3. Stunde = 2,252 Mio. Zuschauer (Vorwoche: 2,321 Mio. Zuschauer)

SmackDown Live kam bei der Ausstrahlung am Dienstag, den 12. Februar 2019 auf ein 1,54 Punkte Rating (Vorwoche: 1,39 Punkte). Die Ausgabe wurde von 2,034 Mio. Zuschauer verfolgt (Vorwoche: 1,841 Mio.)

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ehefrau von Corey Graves behauptet, ihr Mann hatte eine Affäre mit SmackDown Superstar Carmella

Amy Polinsky, die Frau von WWE Kommentator Corey Graves (Matthew Polinsky) wirft ihrem Ehemann Untreue vor. Sie veröffentlichte Sonntagnacht (Samstagabend in den USA) den folgenden Beitrag bei Instagram: "Das ist vielleicht völlig unter meiner Würde, aber ich bin verletzt. Ich bin traurig. Ich habe 11 Jahre lang einen Mann unterstützt, um seinen Traum zu verwirklichen, nur damit er mir in den Bauch schlägt! Ich habe Selbstmordversuche, Alkoholismus und vieles mehr mit ihm durchgemacht und bin an seiner Seite geblieben." Doch damit nicht genug, denn Amy Polinsky fand heraus, dass ihr Ehemann die ganze Zeit mit einem Vorbild ihrer Töchter geschlafen hat. Mit dem Satz: "@carmellawwe und @wwegraves ich hoffe, ihr seid glücklich", beendete sie ihr emotionales Posting und veröffentliche einige private Familienfotos sowie einen Ausschnitt einer damaligen Textmitteilung von Corey Graves, in welcher der WWE Kommentator davon sprach sich das Leben nehmen zu wollen. Es dauerte nicht lange bis sich Corey Graves zu Wort meldete. Zur Anschuldigung, schrieb er: "Ich schlage vor diesen Post zu entfernen, weil WWE dich verklagen wird. Ich habe gerade einen Anruf erhalten." Amy Polinsky folgte dieser Anweisung und entfernte die Beiträge und Fotos. Das Thema sorgt derzeit für viel Aufruhr in den sozialen Netzwerken der WWE.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 16.02.2019

 

WWE: WWE Status von The Undertaker

Gestern berichteten wir das The Undertaker am 25. Mai 2019 an der Starrcast II-Wrestling-Convention in Las Vegas teilnehmen wird. Dies sei laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer nur möglich, weil der Deadman nicht mehr bei WWE unter Vertrag steht. Aus diesem Grund wird es in diesem Jahr zu keinem Auftritt von The Undertaker bei WrestleMania 35 kommen. Es bleibt abzuwarten, ob der 53-Jährige an weiteren Meet & Greet Veranstaltungen teilnehmen wird oder sich erneut von WWE verpflichten lässt. Meltzer selbst geht davon aus, dass der Undertaker seine Karriere als Wrestler beendet hat.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 15.02.2019

 

WWE: Konfrontation mit der Polizei: Jimmy Uso verhaftet!

Jimmy Uso (Jonathan Fatu) wurden mehreren US-Quellen zufolge von der Polizei in Detroit verhaftet. Das ganze ereignete sich, nachdem der SmackDown Superstar mit seiner Frau Naomi falsch in eine Einbahnstraße fuhr. Während die Polizisten das Fahrzeug stoppten, baten die Beamten Naomi das Auto zu verlassen, da diese unter Alkoholeinfluss stand. Während der Maßnahme stieg Jimmy Uso unaufgefordert aus dem Wagen, er zog seine Jacke und Shirt aus und konfrontierte die Polizisten. Einer der Polizisten sah sich sogar gezwungen Jimmy mit einem Taser auf Abstand zu halten. Doch im Laufe der Konversation beruhigte sich Jimmy, wurde aber dennoch festgenommen, da er sich zunächst weigerte den Anweisungen der Beamten Folge zu leisten. Jimmy konnte das örtliche Gefängnis gegen die Zahlung einer Kaution wieder verlassen. Übrigens ist dies nicht der erste Vorfall, denn Jimmy wurde bereits im März 2013 verhaftet, damals wegen Trunkenheit am Steuer  und im Januar 2018 ereignete sich ein Vorfall mit Jey Uso, dieser wurde verhaftet, da er ebenfalls betrunken Auto fuhr. WWE gab der Presse auf Anfrage zum aktuellen Vorfall folgendes Statement: "Jonathan Fatu ist für sein persönliches Handeln selbst verantwortlich."

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Joe über Ambrose

Samoa Joe gab kürzlich dem „Tacoma News Tribune“ ein Interview. Darin wurde er zum bevorstehenden Abgang von Dean Ambrose nach Wrestlemania 35 gefragt. Joe stellte zuerst fest, dass er Ambrose für einen großartigen Performer halte. Allerdings sei Ambrose auch jemand, der gerne Dinge macht, auf die er stehe. Wenn er also an etwas keine Freude mehr hätte, dann sei Ambrose der Typ, der dann auch kein Problem damit habe, etwas anderes zu machen. Wenn das (bei Ambroses Angang) der Fall sei, dann wäre das auch in Ordnung. Manche Leute seien so sehr darauf fixiert, WWE-Superstars zu werden, dass sie vergäßen, dass es noch andere Ziele zu erreichen gebe. Ambrose sei sehr zielorientiert und wenn er sich ein Ziel in den Kopf gesetzt habe, werde er dies auch erreichen. Er werde aber bei WWE vermisst werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Undertaker nimmt an einer Wrestling-Convention am AEW "Double or Nothing" Wochenende in Las Vegas teil

Der Undertaker hat einen Vertrag zur Teilname an der Starrcast II-Wrestling-Convention in Las Vegas unterzeichnet, welche am 25. Mai 2019 in Las Vegas stattfinden wird. Am gleichen Tag findet auch der "Double or Nothing" PPV Event statt, jedoch soll der Deadman nicht bei der AEW Veranstaltung auftreten. Starrcast Event-Leiter Conrad Thompson, äußerte sich wie folgt zum Auftritt von The Undertaker:  "Ich weiß, dass die Leute davon ausgehen könnten, dass dies eine AEW-Veranstaltung ist, aber das stimmt nicht. Wir haben Wrestler, die bei jeder Promotion auf der ganzen Welt auftreten und Starrcast ist nicht nur für All Elite Wrestling-Fans, sondern für alle Wrestling-Fans. Der Undertaker steht für Wrestling und Generationen - Wrestling-Fans sind mit The Undertaker aufgewachsen. Wir wollten etwas Einzigartiges nach Las Vegas bringen und es gibt niemanden, der in dieser Branche so Besonderes ist wie The Undertaker."

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 14.02.2019

 

WWE: Vertragslaufzeit von Daniel Bryan

Daniel Bryan teilte in der aktuellen "Total Bellas" Episode mit, dass er im September 2018 einen mehrjährigen WWE Vertrag unterzeichnete und dieser im Herbst 2021 auslaufen wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Dean Ambrose ignorierte das Skript: Hintergründe zum In-Ring Segment bei Raw

Bevor Dean Ambrose am Montag ein weiteres Match gegen EC3 bestritt, kam es zu einer kurzen Begegnung zwischen "The Lunatic Fringe" und Seth Rollins im Ring. Während der Konfrontation meinte Ambrose zu Rollins: "Ich habe nur eine Sache zu sagen..."Slay the Beast!" Diese Ansage wirkte doch recht merkwürdig, schließlich sind beide in der gegenwärtigen Storyline keine Freunde mehr. Doch jetzt wurde bekannt, dass ursprünglich eine längere Rede von Ambrose geplant war. So sollte er auch noch über seine persönlichen Eindrücke mit Rollins und Reigns bei "The Shield" sprechen. Offenbar sollte die Promo sogar dazu dienen, dass Ambrose erneut zum Babyface turnt, doch schlussendlich hat "The Lunatic Fringe" nur diese zwei Sätze ausgesprochen, warum auch immer.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 13.02.2019

 

Sonstige: Pedro Morales verstorben

WWE Hall of Famer Pedro Morales ist heute im Alter von 76 Jahren verstorben. WWE veröffentlichte ein dazu passendes Statement auf ihrer Homepage. Der gebürtige Puerto-Ricaner wuchs in Brooklyn, New York auf und feierte mit bereits 16 Jahren sein Wrestlingdebüt. Morales war der erste „Triple Crown Champion“ von WWE. 1971 gewann er den WWWF World Heavyweight Title von Ivan Koloff, die WWF World Tag Team Titles sicherte er sich an der Seite von Bob Backlund 1980 und im selben Jahr nahm er Ken Patera den WWF Intercontinental Title ab, um so als erster alle drei Titel gehalten zu haben. Morales beendete 1987 seine aktive Karriere, war aber später noch als Kommentator tätig.

“WWE is saddened to learn WWE Hall of Famer Pedro Morales has passed away. A native of Culebra Island, Puerto Rico, Morales moved to New York in his youth and debuted in the ring in 1959 at age 17. After establishing his reputation as a fiery competitor in WWE on the east coast, Morales traveled west to territories in Texas and California, where he competed for much of the 1960s. In California, he battled The Destroyer in a famous rivalry, and formed a popular tag team with Pepper Gomez. Morales returned to WWE in 1970, and in less than a year, he captured the WWE Championship from Ivan Koloff inside Madison Square Garden. During his nearly three years on top, Morales developed a passionate following in the northeast, particularly among New York City’s growing Hispanic population. More than 22,000 fans turned out to Shea Stadium in 1972 to watch him battle close friend and former champion Bruno Sammartino in the main event of the inaugural Showdown at Shea supercard. After 75 minutes of action, the bout was ruled a draw in accordance with the state athletic commission’s strict 11 p.m. curfew.His WWE Championship reign ended at the hands of Stan Stasiak in December 1973, but Morales achieved history again in 1980, winning the World Tag Team Titles with Bob Backlund and, later that year, the Intercontinental Title to become the first “Triple Crown” Champion in WWE history. Morales hung up his boots in 1987 but continued on as an ambassador for sports-entertainment. He later became a commentator for both WCW and WWE’s Spanish announce teams, and in 1995, he was inducted into the WWE Hall of Fame.

Das Team von Hoppes-Wrestling-Page.de möchte den Hinterbliebenen von Pedro Morales sein Mitgefühl ausdrücken.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE:  Treffen mit Batista

Wie wir bereits berichteten, ist WWE aktuell dabei, mit Batista über eine mögliche Rückkehr zu verhandeln. Wie der PWInsider heute meldete, habe bereits vergangenen Donnerstag ein Treffen zwischen den beiden Parteien in Connecticut stattgefunden. Die Idee soll weiterhin ein Match zwischen ihm und Triple H sein, am wahrscheinlichsten bei Wrestlemania. Sollte Batista allerdings tatsächlich ein Angebot von AEW in Erwägung ziehen, könnte man sich bei WWE unter Umständen dazu entscheiden, ihn für ein längeres Programm zu verpflichten, um ein anderweitiges Engagement zu verhindern.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Diensrag 12.02.2019

 

AEW: AEW-Angebot an Batista

Nachdem All Elite Wrestling sich mit Kenny Omega den heißesten Free Agent auf dem Markt sichern konnten, scheint man nun an einem weiteren, hochkarätigen Namen dran zu sein. Wie „Pro Wrestling Sheet“ berichtet, verhandelt Batista mit WWE über eine Rückkehr für ein Match bei Wrestlemania. Allerdings stehe er auch in Kontakt mit AEW, die mit ihm über eine Zusammenarbeit, später in diesem Jahr, verhandeln wollen. Batista stehe allen Angeboten offen gegenüber, so der Bericht.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Tye Dillinger unzufrieden

Offenbar ist auch Tye Dillinger unzufrieden mit seiner Rolle im WWE Main Roster, denn "The Perfect Ten" soll sich an mehrere WWE Offizielle gewandt und den Wunsch geäußert haben, wieder bei NXT zurückzukehren. Doch sein Wunsch soll abgelehnt worden sein.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Netflix kooperiert mit den WWE Studios

WWE kooperiert mit Netflix. Laut Mike Johnson vom PWInsider wird WWE Studios familienfreundliche Filme für den Streaming-Anbieter produzieren. Die Produktion des ersten Films "The Main Event" soll im Sommer 2019 beginnen. In "The Main Event" geht es um einen jungen Mann der gemobbt wird und davon träumt, eines Tages ein WWE-Superstar zu werden. Möglicherweise werden John Cena, The Miz und Bray Wyatt Gast-Auftritte im Film haben.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE & AEW verhandeln mit Batista

Batista befindet sich aktuell in Gesprächen mit WWE und AEW. Wie schon berichtet  dürfte ein Match zwischen Batista und Triple H bei WrestleMania 35 wegen der Verletzung von Hunter recht unwahrscheinlich sein, dennoch möchte der Wrestling Marktführer auf "The Animal" zurückgreifen, denn aktuell mangelt es WWE an Stars für "The Grandest Stage of Them All". Bei einer Verpflichtung könnte Batista bei WrestleMania 35 auf einen Top-Superstar von Raw oder SmackDown treffen. Es wird sich zeigen, welche der beiden Unternehmen Batista das bessere Angebot unterbreiten wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Montag 11.02.2019

 

WWE: Network-Zahlen

Interessante Fakten gibt es zum hauseigenen "WWE Network" zu verkündigen, nachdem vor wenigen Tagen die aktuellen Nutzerzahlen bekanntgegeben wurden. So habe man zum Ende des letzten Jahres rund 1.5 Millionen zahlende User zu verzeichnen, was im Vergleich zum Ende des dritten Quartals 2018 einen Rückgang von 100.000 Fans bedeutet. Dennoch kann man dies als einen Fortschritt ansehen, denn zum Jahresende 2017 waren es knapp 1.47 Millionen User (-50.000 zum Vergleich Jahresende 2018) die das WWE Network abonniert haben.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 10.02.2019

 

WWE: NXT Japan?

NXT ist inzwischen nicht nur in den Vereinigten Staaten mit ihrem "Performance Center" beheimatet, sondern seit einigen Monaten auch im Vereinigten Königreich. Wie wir vor wenigen Tagen berichteten, plant man weitere Center in verschiedenen Standorten. So erzählte Triple H über die Möglichkeiten in Indien, Lateinamerika oder im Nahen Osten. Etwas genauer werden die Pläne dagegen im "Land der aufgehenden Sonne", Japan. Dorthin wurden nun einige WWE-Offizielle geschickt, um mit verschiedenen Firmen über eine Businesspartnerschaft zu sprechen. Sollte dies fruchten, so könnte "NXT Japan" der nächste Ableger im Hause WWE werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Eva Marie

Zum Abschluss noch eine kleine News im Rahmen von "Where are they now?". Nach ihrem Abgang versucht Eva Marie ihr Glück als Schauspielerin, wobei sie bisher in zwei Filmen mitspielte. Zuletzt war sie bei "Celebrity Big Brother" zu sehen, wobei sie dort nach 24 Tagen von ihren Mitbewohnern rausgewählt wurde. Über ihre Zukunft sprach Eva Marie ebenfalls und erzählte, dass sie immer noch eine gute Beziehung zu Vince McMahon, Triple H und Stephanie McMahon pflege. Sie konzentriere sich derzeit zwar auf ihre Schauspielkarriere, allerdings sollte man niemals nie sagen und so könnte sie sich ein Wrestling-Comeback durchaus vorstellen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mexiko: Promoter ermordet

Für die einzelnen TV-Tapings und Spot Shows der AAA in den unterschiedlichen Bundesstaaten Mexikos sind unterschiedliche Promoter verantwortlich. In Aguascalientes, einer Stadt im Herzen des Landes mit beinahe einer Million Einwohnern, war dies in den vergangenen Jahren ein Mann namens Óscar Navarro. Im Laufe des Jahres 2018 war er für zwei TV-Tapings der Liga und den "Guerra de Titanes" im Dezember verantwortlich. Am Mittwoch wurde er nun erschossen. Er wollte am Abend nach Hause fahren, und als er in sein Auto einstieg, rannte ein Mann von hinten an ihn heran, schoss acht Mal auf ihn und stürmte sofort wieder davon. Navarro starb sofort am Tatort. Mexikanische Medien haben ein Video der Tat bei Youtube hochgeladen, das von einer Überwachungskamera aufgenommen wurde. Dort ist es nach wie vor nicht gelöscht worden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Netflix-Film

Unter dem Label "WWE Studios" brachte man seitens World Wrestling Entertainment seit 2002 schon einige Filme heraus. So spielte The Miz in "The Marine 3: Homefront" eine Hauptrolle, ebenso wie Kane in den "See No Evil"-Filmen oder Dean Ambrose in "12 Rounds 3: Lockdown". Nun hat man bekanntgegeben, dass man zusammen mit dem Streamingdienst "Netflix" ein einem gemeinsamen Projekt arbeiten wird. Der Film wird den Titel "The Main Event" tragen und um einen kleinen Jungen spielen, welcher durch geheime Superkräfte in seinem Frühstückscerealien zum Superheld "The Spaghetti Kid" wird. Neben The Miz werden dabei auch John Cena, Sheamus und Bray Wyatt in kleinen Rollen zu sehen sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Apollo mit Pause

Für die Fans, die sich gefragt haben, wo Apollo Crews in den letzten Tagen war gibt es eine gute Nachricht. Nachdem er zuletzt beim Royal Rumble einen Auftritt hatte und danach nur noch zwei House Shows mitmachte, gab es eine kleine Verschnaufpause für den ehemaligen "Uhaa Nation". Grund dafür ist der neueste Familienzuwachs im Hause Crews. Nachdem seine Frau am 22. Juni 2017 eine Tochter namens "Sade Sofiya" auf die Welt brachte, erblickte nun ein Junge namens "Kai Isaac" das Licht dieser Welt. Neben seinem Arbeitgeber WWE wollen auch wir von genickbruch der Familie alles Gute wünschen!

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Angle Q&A

Fast wöchentlich stellt sich Kurt Angle auf seiner Facebook-Seite den Fragen der Fans, welche wir euch an dieser Stelle nicht vorenthalten möchten. So war seine längste Tour in seiner Karriere im Jahr 2004, als er 23 Tage lang unterwegs war. Dabei bestritt er an 16 Tagen jeweils ein Match, war dann noch an fünf Autogrammsessions beteiligt und war dann noch zwei Tage unterwegs, um wieder nach Hause zu kommen. Der schlimmste Submission-Move für ihn wäre die "Armbar", da Arme kürzer sind und dadurch schneller reißen könnten. Ein wollte wissen, was Angle bei seinem Debüt bei World Wrestling Entertainment durch den Kopf gegangen sei und Angle meinte nur, dass er keine Ahnung hatte, was er machen soll. Er hat einfach das getan, was man ihm gesagt hätte. Laut eigener Aussage müsse man zunächst als Zuhörer in diesem Business unterwegs sein und Ratschlägen folgen, ehe man selbst zu einem Leader werden kann. Als sein anstrengendsten Fight bezeichnete er ein "Iron Man Match" mit Brock Lesnar. Neben dem Kampf selbst musste Angle zu dieser Zeit auch mit dem Verlust seiner Schwester kämpfen, welche eine Nacht vor dem Aufeinandertreffen verstarb.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Raw & SmackDown müssen attraktiver werden

Weitere inhaltliche Veränderungen bei Raw und SmackDown sollen wie Mike Johnson vom PWInsider vermutet, in Kürze anstehen, denn die wöchentlichen TV-Ratings bleiben nach wie vor im unteren Bereich von USA Network und sind daher keineswegs zufriedenstellend. Sollte WWE es nicht schaffen, bessere Ratings zu erreichen, wäre der 5-Jahres-Deal mit Fox in Gefahr - wir berichteten über die Ausstiegsklausel. Aus diesem Grund kann davon ausgegangen werden, dass das SmackDown Roster beim kommenden WWE Superstar Shake-Up sehr viele Top-Wrestler von Raw bekommen wird, damit auch die blaue Show künftig als A-Show betrachtet wird. Aber auch weitere inhaltliche Veränderungen sollen bei Raw und SmackDown erfolgen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Fox Sports bekommt mehr als nur SmackDown Live

Der CEO Charlie Collier von Fox Entertainment gab nun bekannt, dass Fox Sports nicht nur SmackDown Live im Programm haben wird, da auch andere WWE Shows Teil des Deals sein werden. Doch Raw wird laut Collier auch weiterhin beim USA Network verbleiben. Ob nun neue WWE Wrestling-Formate oder bestehende Shows wie 205 Live oder NXT ihren Weg in das US-TV bei Fox finden, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 09.02.2019

 

WWE: Kofi über New Day Anfänge

The New Day-Mitglied Kofi Kingston sprach mit The Canton Repository über die Anfänge des Stables, Vinces Vision und über die Zusammenarbeit mit Xavier Woods und Big E. Die Chemie zwischen den drei Mitgliedern sei unglaublich. Sie würden nicht raus gehen und eine Rolle spielen, sondern einfach nur Spaß haben. Die Leute würden diese Energie fühlen und wollten ein Teil davon sein. Sie würden schon seit 5 Jahren gemeinsam unterwegs sein, da sie auch dieselben Interessen und Hobbys hätten, und hätten in all den Jahren noch nie einen Streit gehabt. Als sie damals zu Vince McMahon gingen, um ihre Idee eines gemeinsamen Stables vorzustellen, sagten sie ihm, es wäre egal, was er ihnen gäbe, sie würden es wegen ihrer großartigen Chemie zum Laufen bringen. Allerdings hatten beide Parteien unterschiedliche Vorstellungen und die drei dachten bei sich, er würde sie aufgrund ihrer Versprechungen wohl testen wollen. Deshalb haben sie mit der ursprünglichen Version gearbeitet und bekamen Reaktionen von den Fans, und Kofi bestand darauf, dass es nur darum ging, irgendwelche Reaktionen zu erhalten. Schlussendlich durften sie dann doch tun, was sie von vornherein wollten und über die Zeit wurde es zu dem, was es jetzt sei. Auf seine Zukunft angesprochen meinte er nur, er hätte immer gedacht, in den ersten sechs Jahren schon eine Menge Spaß gehabt zu haben doch dann sei er auf den New Day gestoßen. Er wisse nicht was die Zukunft bringt, er könne uns nur eins sagen: Sie würde spaßig.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Mickie James über Becky und Rückkehr

Mickie James sagte in einem Interview mit WSVN-TV, dass sie Becky Lynchs „The Man“-Gimmick nicht so großartig finden würde. Sie fand schon immer, dass Frauen das dominante Geschlecht wären und wenn Becky jetzt „I’m the Man“ sagen müsse, was schon 2010 out war, wäre das okay. Aber sie, Mickie, wäre eine erwachsene Frau. Sie sagte noch, dass sie Becky respektieren würde und dass sie unglaublich talentiert wäre. Mickie wäre nur besser. Zu ihrer Rückkehr zu WWE sagte sie, dass sie überrascht über die Anfrage seitens der WWE gewesen wäre, gegen Asuka anzutreten. Als sie noch bei TNA gewesen wäre, hätte WWE einmal angerufen, aber da sie eben schon einen Vertrag hatte, wäre das Gespräch eher kurz gewesen und bis auf ein paar Freunde, die sie noch bei der Company hatte, hätte sie auch nichts mehr von WWE gehört. Sie hätte nach TNA mit dem Thema eigentlich abgeschlossen gehabt. Dann kam der Anruf und sie sei sich sicher, WWE wusste, dass ihr jeglicher Mist von damals Leid tat. Sie bejahte die Frage, ob sie noch einen Titlerun verdienen würde und fügte hinzu, dass sie auch einen Tag Team Titlerun hinzufügen würde, sie hätte ja mit Alicia Fox ihre Partnerin schon. Für AEW hatte sie, wie so viele, nur positive Worte übrig, denn Konkurrenz wäre großartig, sie fügte allerdings an, dass sie noch nicht wirklich etwas gesehen hätte, außer Gerede.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Undertaker nimmt Bookings entgegen

The Undertaker ist aktuell in aller Munde. Wer die Berichte im Internet aufmerksam verfolgt hat, wird die Berichte bemerkt haben, dass der Deadman angeblich seine WWE-Verbindungen auf seinen Social Media Kanälen entfernt hätte und nun Bookings entgegennehmen würde. Zu ersterem sei mal gesagt, dass er auf seinem Twitter-Account noch Seiten folgt wie „WWE“, „Vince McMahon“ und „Stephanie McMahon“. Es wurden also nicht alle Verbindungen gekappt. Ebenso ist er noch auf der Superstars-Seite der WWE-Homepage zu finden. Dennoch gaben die letzten Aktivitäten einigen Raum für Spekulationen, unter anderem, ob die WWE-Legende einen hoch dotierten Vertrag bei AEW unterschrieben hätte. Mike Johnson vom PWInsider glaubt jedoch die Antwort zu wissen und die ist nicht so atemberaubend und schockierend wie man sich es vielleicht erhofft hätte. Wenn man ihm glauben mag, wäre an all den Gerüchten nichts dran. Er sagt, der Taker würde einfach nur Bookings für Autogrammstunden und Q&A-Veranstaltungen ohne direkten WWE-Bezug entgegennehmen. Ob dies schon der kompletten Wahrheit entspricht, oder ob mehr hinter seinen Aktivitäten auf Twitter und Co. steckt: Wir bleiben für euch dran.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Gallows & Anderson Interview

Luke Gallows und Karl Anderson wurden von WSVN-TV über das Ende von The Club befragt und blieben bei ihren Antworten recht kurz und direkt. Frage nach dem Zeitpunkt: AJ Styles Draft zu SmackDown. Dadurch wäre die Story mit quietschenden Reifen gestoppt worden. Sie hätten ja mit der Geschichte trotzdem weiter machen können, aber dazu hätte es eben Screentime gebraucht. Das Ende des Clubs war allerdings nicht das einzige Thema sondern, natürlich, auch AEW. Wie nicht anders zu erwarten, würden sich die beiden für ihre alten Freunde von NJPW freuen und hoffen, dass sie mit der Liga Erfolg haben würden. Sie hätten ihre Kumpel gerne bei sich, aber sie wünschen ihnen das Beste für ihr neues Bestreben („endeavor“). Außerdem würde es sie für die gesamte Wrestlingindustrie freuen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Brock Lesnar mit nur einem WWE TV-Auftritt auf der Road to WrestleMania?

Der nächste WWE TV-Auftritt von Brock Lesnar wurde für die Raw Show am
18. März 2019 in Rosemont, Illinois angekündigt. Zuvor sollte der amtierende WWE Universal Champion auch bei den Raw Shows am 18. Februar 2019 in Lafayette, Louisiana (einen Tag nach WWE Elimination Chamber) und am 25. Februar 2019 in Atlanta, Georgia auftreten, doch WWE entfernte die Ankündigung eines Auftritts von "The Beast" für die beiden Raw Shows im Februar 2019.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: Deshalb lehnte Kenny Omega das WWE Vertragsangebot ab

Kenny Omega sprach im Interview mit F4WOnline über das WWE Vertragsangebot und weshalb er sich dagegen entschieden hat um schlussendlich einen Vierjahresvertrag bei All Elite Wrestling zu unterzeichnen: "Das Angebot von WWE war natürlich fantastisch. Sie sind sehr professionell und höflich vorgegangen, diese Leute waren im Umgang mit mir sehr professionell, doch am Ende des Tages hat mir AEW gezeigt, das sie einfach nicht zu toppen sind," sagte Omega und begründete, weshalb er sich gegen das lukrative WWE Angebot entschied: "Ich bin mit meinen besten Freunden in diesem Business und habe (bei AEW) ein wenig Kontrolle über meine kreative Ausrichtung, was immer wichtig ist. Und ich habe das Gefühl, dass es dort die richtige Plattform für mich ist". Omega wurde sogar noch deutlicher und sagte, dass er nicht einfach sein Gehirn ausschalten wollte um den Anweisungen kreativer (WWE) Writer blindlinks zu folgen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Roman Reigns erneut vor der Kamera

Erst kürzlich berichteten wir von den Dreharbeiten auf Hawaii zum Fast & Furious Spin-Off "Hobbs And Shaw" mit The Rock und Roman Reigns. Nun wurde bekannt, dass der an Leukämie erkrankte Roman Reigns auch in einer Gastrolle der Nickeloden Comedy-Serie "Cousins For Life" zu sehen sein wird. Die entsprechende Folge wird am 02. März 2019 in den USA ausgestrahlt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Freitag 08.02.2019

 

AEW: Kenny Omega und viele weitere Wrestler/Innen verpflichtet

AEW stellte während der 75. Minuten langen "„Double or Nothing"-Pre-Show in Las Vegas weitere Wrestler und Matches für die Veranstaltung am 25. Mai 2019 im MGM Grand Garden vor. Nachdem der Executive Vice Präsident Cody Rhodes über die Partnerschaft mit AAA sprach wurden im Laufe des Abends weitere Neuverpflichtungen vorgestellt. Darunter befindet sich der amtierende AAA Cruiserweight Champion Sammy Guevara, Sonny Kiss (auch bekannt als Xo Lishus von Lucha Underground), die Best Friends: Chuckie T & Beretta und die weiblichen Talente: Yuka Sakazaki (von Tokyo Joshi Pro), Aja Kong, Kylie Rae und Nyla Rose.  Der Auftritt von Adam Page wurde durch eine Videobotschaft von Pac unterbrochen. Der ehemalige WWE Superstar forderte Hangman Page zu einem Match bei "Double or Nothing" heraus.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: Infos zum Ticket-Vorverkauf

Der Pre-Ticket-Vorverkauf startet am Montag, den 11. Februar 2019 und am Mittwoch, den 13. Februar 2019 gehen die Karten in den regulären Vorverkauf. Da nach der Show schon 12.000 Pre-Sale Codes über die Website angefordert worden, kann mit einem Ausverkauf des MGM Garden (mit einer Kapazität von 12.000 Plätzen) gerechnet werden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Vince McMahon liefert eine Erklärung zu den gesunkenen TV Ratings

Am gestrigen Mittwoch veröffentlichte WWE die Geschäftszahlen für das 4. Quartal 2018. Der internationale Umsatz stieg zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens auf über 300 Millionen US-Dollar und WWE ist durch den TV-Deal mit Fox und den 10-Jahresvertrag mit Saudi-Arabien weiterhin auf Erfolgskurs. Die interaktive WWE Show "Mixed Match Challenge" und der All-Womens PPV "Evolution" sollen fortgesetzt werden und für weitere Veränderungen sorgen. Außerdem sollen auch neue Folgen der Reality-TV Shows Total Divas und Total Bellas produziert werden. Vince McMahon thematisierte auch die Einsätze der WWE Superstars in den Shows. Man habe sich bei WWE sehr gehofft, John Cena wieder stärker zu involvieren, doch die Pläne änderten sich, wegen der von Cena angestrebten Filmkarriere in Hollywood, doch das war bekannt, was aber laut dem WWE Boss nicht absehbar war, sind die Ausfälle diverser Superstars. WWE musste in kurzer Zeit mit Roman Reigns auf einem absoluten Main Eventer verzichten, doch auch weitere Superstars wie Kevin Owens, Sami Zayn, Bray Wyatt, Charlotte Flair, Alexa Bliss, Braun Strowman, Dean Ambrose, Ember Moon, Samoa Joe, Akam, Jason Jordan, Fandango und Seth Rollins waren oder sind gegenwärtig verletzt, was es WWE alles andere als leicht mache und so lieferte Vince McMahon zu dieser Problematik, die folgende Erklärung:  "Stellen Sie sich vor, sie schreiben eine Seifenoper und plötzlich ist ihr Hauptdarsteller nicht mehr da. Sie befinden sich mitten in der Produktion, was machen Sie? Sie ändern sehr flink die Handlung, aber sie ist nicht so gut, wie die ursprüngliche. Doch manchmal ist die neue Handlung auch besser, weil wir ziemlich gut darin sind, doch das sind die Sachen, mit denen wir konfrontiert werden und einer der Gründe, warum die TV-Ratings gesunken sind. Gleiches betrifft die WWE Live Events, denn wenn die Fans ihre Favoriten nicht im TV sehen, können Sie diese natürlich auch nicht bei einer Live-Veranstaltung erleben." Doch Vince versprach WWE mit neuen Talenten wieder attraktiver zu machen und dies sei bereits mit der Verpflichtung von Ronda Rousey gelungen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hat The Undertaker bereits seine Wrestling-Karriere beendet?

Inzwischen wurde der "WWE Superstar" Status auf dem offiziellen Instagram und Twitter-Account von The Undertaker entfernt und mit einer Kontaktadresse ersetzt. In der aktuellen Ausgabe vom Wrestling Observer Newsletter wird berichtet, dass der Undertaker sich für 25.000 US-Dollar pro Stunde für Veranstaltungen wie z.B. Autogrammstunden buchen lässt. Dies ist recht ungewöhnlich, denn der Deadman nahm in der Vergangenheit an sehr wenigen und ausgewählten Events teil und die Statusentfernung könnte sogar auf ein Ende seiner  Wrestling-Karriere deuten. Übrigens, laut Meltzer wird der Undertaker neben WrestleMania 35 auch nicht an der nächsten WWE Show im Mai 2019 in Saudi Arabien teilnehmen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Donnerstag 07.02.2019

 

WWE: Goldust über AEW

Goldust sprach vor kurzem mit Sports Illustrated über seine Anfänge, seine Vergangenheit und über die neue Promotion seines Bruders Cody. So berichtete er von der Reaktion seines Vaters auf sein Debüt und beschrieb es als „deer-in-the-headlights-Look“ und dass er wohl dachte: „Was zum Teufel tut mein Sohn da.“ Somit hätte er die Aufmerksamkeit seines Vaters und die der ganzen Welt erhalten und in weiterer Folge versucht, den Charakter immer weiter zu entwickeln. Goldust sagte, man hätte den Charakter anfangs gehasst, dann mit ihm gelacht und nun, 24 Jahre später, könnte er der gemeinste Heel im Business sein und die Fans würden ihn trotzdem lieben. Generell hätte sich die Landschaft sehr verändert und es wäre schwer, heutzutage als Heel akzeptiert zu werden. Goldust könne heutzutage keine Heat mehr ziehen, dafür würde man ihn zu sehr lieben. Er erzählte auch von Konversationen mit seinem Vater, der schlussendlich sehr stolz auf ihn und den Goldust Charakter gewesen wäre, sowie auch auf Cody und seine Schwestern. Er fühle sich geehrt in dieser Familie zu sein und er und sein Bruder würden alles dafür tun, einen bleibenden Eindruck im Business zu hinterlassen. Auf AEW angesprochen meinte er, dass alleine die Pyros in Jacksonville schon sehr sehenswert gewesen wären. Cody und die Young Bucks würden alles sehr professionell aufziehen und er wäre sehr neugierig zu sehen, was daraus wird. Er selbst hoffe, dass es richtig aufgeht und großartig wird, sowohl für seinen Bruder, der sich alles was er hat erkämpft hätte, als auch für WWE, denn Konkurrenz wäre das Beste was der Company passieren könne.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hat AEW Interesse an Randy Orton?

Bereits gestern tauchte eine Meldung auf, der zufolge All Elite Wrestling einem aktuellen Top-Star von WWE ein extrem großzügiges Angebot unterbreitet haben soll. Die Rede war von einem Vertragsangebot, das eigentlich zu gut sei, um es abzulehnen. Seit heute kursiert zu dieser Meldung der Name Randy Orton. Es ist bei dieser Meldung jedoch wichtig, auf zwei Punkte hinzuweisen. Zum einen hatten die Verantwortlichen von AEW stets beteuert, nicht an Wrestler mit laufenden Verträgen heranzutreten, um diesen von anderen Promotions abzuwerben. Zum anderen könnte es sich hier auch um einen taktischen Schachzug von Ortons Manager handeln, um in Vertragsverhandlungen mit WWE über einen stärkeren Hebel zu verfügen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass diese Gerüchte in Umlauf gebracht wurden, ohne dass ein Angebot seitens AEW vorliegt. Unabhängig von diesen Möglichkeiten kocht die Gerüchteküche nun die Sache natürlich massiv hoch. Je nach Medium kann man aktuell zwischen einigen Versionen wählen. Einmal soll Orton tatsächlich bereit sein mit AEW „ernsthaft zu verhandeln“, dann sollen bereits Gespräche zwischen AEW und Ortons Manager stattgefunden haben und schlussendlich wird andernorts gemeldet, dass es sich hier um eine Ente handle und das Angebot vielmehr Finn Bálor erhalten haben soll. Wie die Sache auch immer ausgeht, wir werden euch auf dem Laufenden halten.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 06.02.2019

 

WWE: Update zur Verletzung von AJ Styles

Nun wurde bekannt, weshalb AJ Styles bei den WWE Live Houseshows am Wochenende nicht anwesend war, denn er soll sich in der letzten Woche einen Leistenbruch zugezogen haben. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist unklar, wann der operative Eingriff erfolgt, denn wenn sich "The Phenomenal One" schon jetzt unters Messer legen würde, wäre ein Match bei WrestleMania 35 nicht mehr möglich. Aus diesem Grund könnte Styles die OP aufschieben.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wann WWE nach Saudi-Arabien zurückkehrt

WWE soll die nächste Großveranstaltung in Saudi-Arabien am Freitag, den 03. Mai 2019 stattfinden lassen und wohl wie üblich auch Live über das WWE Network ausstrahlen. WWEs zehnjähriger Vertrag mit der Saudi General Sports Authority begann mit dem Greatest Royal Rumble im April 2018.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Welche Verletzung Seth Rollins erlitt

Dem Wrestling Observer und PWinsider zufolge soll Seth Rollins in der Vorwoche bei Raw nach einem der F5 Finisher von Brock Lesnar eine Rückenverletzung erlitten haben. Aus diesem Grund fehlte Rollins am Montag bei Raw und könnte er wieder in vier Wochen zurückkehren. WWE möchte "The Kingslayer" in den nächsten Wochen schonen und keineswegs dessen Match gegen Brock Lesnar bei WrestleMania 35 gefährden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WrestleMania 35: Status von The Undertaker & John Cena

Mike Johnson geht nicht mehr davon aus, dass der Undertaker für ein Match bei der diesjährigen WrestleMania zurückkehren wird, dennoch könnte der Deadman in irgendeiner anderen Rolle für die Großveranstaltung eingesetzt werden. Möglich wäre ein kurzer Auftritt z.B. für ein Segment im Backstagebereich oder im Ring. Bzgl. John Cena hat Mike Johnson vom PWInsider keine aktuellen Informationen eines geplanten Matches gegen Lars Sullivan. Der Wrestling Journalist sagte: "Die Dreharbeiten für Cenas neuen Film enden am 01. April 2019 in Vancouver, British Columbia. Somit hat er sechs Tage Zeit, um ein Match für WrestleMania zu bekommen. Es ist möglich, dass er dort sein wird. Ich wäre schockiert, wenn er nicht dabei sein würde, ich habe aber nicht erfahren können, ob er für ein Match eingeplant wurde."

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Jarrett mit Rekord

Jeff Jarrett gastierte nicht nur beim Royal Rumble als Nummer 2 und kam sich dabei mit Elias in die Haare, er trat auch beim darauf folgenden RAW auf und bestritt sogar ein Match gegen die Nummer 1 des 2019er Royal Rumbles. Dies bescherte dem 51-jährigen übrigens einen Rekord. Jeff Jarrett ist nun der Wrestler mit dem längsten Abstand zwischen zwei Matches bei WWEs Flaggschiffshow. Sein letzter Kampf bei WWE (bzw.WWF) fand am 27.September 1999 statt und war ein Tag Team Match mit Tom Prichard gegen Chyna und Debra. Insgesamt beträgt der Abstand zwischen seinem vorletzten und letzten Match exakt 19 Jahre, 4 Monate und 8 Tage. Damit löste er in dieser Statistik Zeb Colter ab der es auf immerhin 16 Jahre, 3 Monate und 23 Tage brachte.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 05.02.2019

 

WWE: Finn Bálor über seine Zeit bei New Japan und die Anfänge bei NXT

Finn Bálor war beim "Edge & Christian's Pod of Awesomeness"-Podcast zu Gast und sprach dort unter anderem über seine Vergangenheit bei New Japan Pro Wrestling. So habe er damals nie an WWE gedacht, sondern sich aus der ersten Reihe Legenden wie Yuji Nagata, Hiroyoshi Tenzan und Hiroshi Tanahashi angesehen, von ihnen gelernt und sich das Ziel gesetzt, es bei New Japan in den Main Event zu schaffen. Nach etwa zweieinhalb Jahren bei NJPW habe er einen Anruf von John Laurinaitis erhalten, der damals Talente für WWEs Nachwuchsliga Florida Championship Wrestling rekrutierte, doch es sei nicht der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel gewesen, da er gerade den Stil von New Japan verinnerlicht habe und gerade dabei gewesen sei, einen guten Run hinzulegen. Über die Jahre habe WWE immer wieder mal angerufen, aber er habe auf den richtigen Moment warten wollen. Sogar als sein Wechsel fest stand, habe er Zweifel gehabt, ob es der richtige Zeitpunkt ist, doch langsam sei ihm die Zeit davon gelaufen und er musste davon ausgehen, dass die Chance vielleicht nie wieder kommt. Einer der Hauptgründe für seinen Wechsel sei also sein Alter gewesen. Vorher habe Chefbooker Gedo ihm die perfekte Ausrede geliefert, nicht zu WWE zu wechseln, als er ihm anbot, Heel zu turnen und den BULLET CLUB anzuführen. Als er 33 Jahre alt war, sei ihm von NJPW ein Zweijahresvertrag angeboten worden. Um seine Zukunft abzusichern, habe er nach einem Vertrag über zehn Jahre gefragt, doch sie hätten ihm maximal fünf Jahre anbieten können. Er habe dann überlegt, dass er nach zwei Jahren vielleicht nicht mehr das ist, wonach WWE suche und nach fünf Jahren sei er 38 und habe dann auch bei New Japan schlechte Karten für einen Anschlussvertrag. Also habe er sich entschieden, den Schritt zu WWE zu wagen. William Regal sei von Anfang an für ihn da gewesen und hätte ihm auch mitgeteilt, dass er bei NXT einsteigen, im Performance Center trainieren und später, falls alles gut läuft, auch befördert wird. Bálor sei damals ebenfalls der Meinung gewesen, dass er ganz unten anfangen sollte, denn er habe gewusst, dass er sich anpassen muss, weil er sich in einem anderen Land in einer anderen Company in einem anderen Ring an einen anderen Stil vor einem anderen Publikum gewöhnen muss. Aus diesen Gründen sei er sogar froh gewesen, nicht direkt bei RAW zu debütieren. Erstes Selbstvertrauen habe er in den Matches gegen Neville gewonnen, weil er gemerkt habe, dass er seinen japanischen Stil nicht komplett verändern muss, um bei WWE zu bestehen. Sein Durchbruch sei dann die Fehde mit Samoa Joe gewesen. Während dieser Zeit habe er das Gefühl bekommen, dass er die von WWE geforderten Anpassungen umsetzen kann und er habe sich im Ring immer wohler gefühlt. Die lange Fehde mit Joe habe ihm sehr dabei geholfen, aus Prince Devitt Finn Bálor zu werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Drei Legenden für die Hall of Fame Class of 2019 bekannt!

Wie jedes Jahr werden kurz vor WrestleMania einige ehemalige Wrestler die Ehre haben, in die WWE Hall of Fame eingeführt zu werden. Wie mehrere Quellen vom Pro Wrestling Insider bestätigten, wird am 5. April mit Bret Hart, Jim Neidhart und Jimmy Hart die Originalbesetzung der Hart Foundation eingeführt! Danny Davis, der später zum Stable stieß und bei WrestleMania III an der Seite von Bret Hart und Neidhart Tito Santana, Davey Boy Smith und Dynamite Kid besiegte, wird allem Anschein nach leer ausgehen. Auch Owen Hart, Brian Pillman und Davey Boy Smith, Mitglieder der Version von 1997, werden vorerst kein Teil der Hall of Fame. Damit wird Bret Hart nach Ric Flair der erst zweite Wrestler, der zum zweiten Mal in die Hall of Fame eingeführt wird, nachdem er seit 2006 bereits als Singles Wrestler Teil der Ruhmeshalle ist. Ric Flair wurde 2008 als Singles Wrestler und 2012 als Teil der Four Horsemen eingeführt. Die Hart Foundation debütierte 1985, nachdem Vince McMahon 1984 Stampede Wrestling von Stu Hart aufkaufte. Bret wurde mit seinem Schwager Jim in ein Tag Team gesteckt, während der nicht verwandte und von Jerry Lawler entdeckte Jimmy Hart, frisch von Memphis Wrestling verpflichtet, Manager des Teams wurde. Das offizielle Debüt wurde am 20. April 1985 mit einem Sieg gegen Mario Mancini und S.D. Jones gefeiert und es dauerte nicht lange, bis sich das neue Team als Eckpfeiler der Tag Division etablierte. Der bunte Mix aus Jimmys Trash Talk, Brets technischer Finesse und Jims unmenschlicher Kraft kam bei den Fans gut an und bereits im Januar 1987 gewann das Duo erstmals die WWF World Tag Team Titles. Die Hart Foundation liefert sich mit den British Bulldogs und mit Demolition erinnerungswürdige Fehden. Nach dem Face Turn gewannen sie 1990 zwei weitere Male die Tag Titles, bevor das Team aufgelöst wurde und Brets Karriere als Singles Wrestler bei WrestleMania IV begann. Der heute 61-jährige wurde zu einem der größten Stars der 90er, gewann zweimal den WWF Intercontinental Title, fünfmal den WWF Title und stand mehrfach im Main Event von WrestleMania. 1997 wechselte er nach dem Montreal Screwjob zu World Championship Wrestling, wo er nie den Status aus alten WWF-Tagen erreichte, aber trotzdem noch zahlreiche Titel, unter anderem auch zweimal den WCW World Heavyweight Title, gewann. Nach einem harten Kick von Bill Goldberg gegen seinen Kopf beendete Bret Hart 1999 nach multiplen Gehirnerschütterungen seine Karriere. Obwohl er aufgrund des Montreal Screwjobs jahrelang im Klinch mit WWE lag, stimmte er 2006 zu, sich von seinem alten Rivalen Steve Austin in die Hall of Fame einführen zu lassen. 2010 kehrte er sogar in den Ring zurück, trat bei WrestleMania gegen seinen alten Feind Vince McMahon an und gewann einen Monat später gegen The Miz den WWE United States Title, was seinen letzten Titelgewinn darstellen sollte. Sein letztes Match bestritt Hart im September 2011, als er bei RAW an der Seite von John Cena Alberto del Río und Ricardo Rodríguez besiegte. Später errang er zwei weitere große, persönliche Siege, als er erst einen Schlaganfall überstand und dann den Prostatakrebs besiegte. Während Bret ein absoluter Superstar wurde, blieb Jim Neidhart zunächst mit Owen Hart dem Tag Team Wrestling treu, arbeitete später aber auch als Color Commentator, bevor er Bret zu WCW folgte. In den letzten Jahren legte er einige Überraschungsauftritte bei Jubiläumsshows von WWE hin und war auch Teil der Reality TV Show "Total Divas", in der seine Tochter Natalya eine Hauptrolle einnahm. Im vergangenen Jahr starb Jim Neidhart im Alter von 63 Jahren. Jimmy Hart, inzwischen 76 Jahre alt und einer der besten Mic-Worker der Geschichte, managte als Heel zahlreiche weitere Wrestler, bevor er 1993 Face turnte und Manager von Hulk Hogan wurde. Jimmy und Hogan verbindet bis heute eine enge Freundschaft. Später arbeitete Jimmy als Manager und Producer für WCW und zeichnete bis zum Ende der Company verantwortlich für "WCW Saturday Night". Anschließend gründete er die X Wrestling Federation und hatte Auftritte bei Impact Wrestling und bei Hogans Celebrity Championship Wrestling. Inzwischen leitet er in Daytona, Florida, das "Jimmy Hart's Hall of Fame Bar and Tiki Deck" und ist noch regelmäßig bei Wrestling Conventions oder Independent Shows zu Gast, wobei er natürlich nie sein legendäres Megafon vergisst. Nachdem Jimmy bereits 2005 von Lawler in die WWE Hall of Fame eingeführt wurde, wird er nun der erste Manager, der zum zweiten Mal diese Ehre erhält.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ric Flair wird 70

Ric Flair wird 70! Da sein Geburtstag genau auf den 25.2.2019 fällt und dieser, wie es der Zufall so will, auch noch ein Montag ist, wird sich diese Episode ganz um den 2-fachen Hall of Famer drehen. WWE.com kündigt ein großes Fest an: Partys des Nature Boys seien nie bescheiden, man könne sich also nur ausmalen, welche aufwändige Festivität geplant sei, und welche Legenden wohl vorbei schauen würden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 04.02.2019

 

WWE: Baron Corbin will Kopf-Tattoo

Baron Corbin traf sich am Rumble-Wochenende mit Interview-Maschine Chris Van Vliet und sprach dort über seine Pläne, sich ein Tattoo auf dem Kopf stechen zu lassen. So sei Bam Bam Bigelow einer seiner absoluten Lieblingswrestler und er wolle ebenfalls ein Tattoo auf dem Kopf, wenn auch keine Flammen wie sein Vorbild. Seine Mutter werde ihn vermutlich umbringen, darum würde er nichts überhasten und es langsam angehen lassen. Der erste Schritt sei gewesen, seine Haare loszuwerden und das sei nicht sehr leicht gewesen. Er habe Vince McMahon darum gebeten, seinen Kopf rasieren zu dürfen, doch es habe acht Monate gedauert, bis er die Erlaubnis bekam. Er vermute, dass rechtliche Gründe dahinter stecken, weil es Action-Figuren von ihm mit langen Haaren gibt und er mit dieser Frisur auch Teil von Videospielen ist. Hätte er einfach seinen Kopf rasiert, wäre er womöglich gefeuert worden. Auf die Frage, ob er gern einen Heel verkörpere, sagte er, dass er es liebe, ausgebuht zu werden. Es sei schon immer so gewesen, dass die Leute ihn nicht wirklich mögen und er habe als Kind die Menschen schon irritiert. Der Heel sei Teil seiner Natur und bei WWE könne er einen Vorteil daraus schlagen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Paige

Van Vliet bekam in Phoenix auch Paige zu fassen und sprach mit ihr über das Ende ihrer In-Ring-Karriere. Angesprochen auf Daniel Bryan, der wie sie eine Retirement Speech hielt und nun wieder WWE Champion ist, sagte sie, dass so ein Comeback für sie nicht infrage komme, da sie ähnlich wie Steve Austin und Edge unter einer spinalen Stenose leide und das Risiko, im Rollstuhl zu landen, einfach zu groß sei. Paige bestritt ihr letztes TV-Match am 25. Dezember 2017 bei RAW, als sie an der Seite von Mandy Rose und Sonya Deville einen Sieg gegen Sasha Banks, Bayley und Mickie James einfuhr. Im April 2018 beendete Paige offiziell ihre Karriere. WWE wird sie nie wieder in einen Ring lassen, sie könnte frühestens nach ihrem Vertragsende in vier Jahren auf eigene Gefahr für eine andere Promotion antreten.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cenas neuer Film

John Cena wird in den nächsten Wochen wohl abseits des Wrestlings genug zu tun haben. Sein nächster Film „Playing with Fire“ startet nämlich heute in Vancouver mit dem Dreh. Cena spielt darin einen Smokejumper (Feuerspringer), eine Einheit zur Bekämpfung von Waldbränden in den USA, die sich per Fallschirm in schwer erreichbare Waldgebiete wagen, um dort das Feuer zu bekämpfen. Die Dreharbeiten sind bis 1. April geplant, was zumindest theoretisch die Möglichkeit eines Auftritts bei Wrestlemania 35 am 7. April offenhält.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 03.02.2019

 

WWE: Triple H über NXT und Rob Gronkowski

WWE Chief Operating Officer Triple H sprach mit der Sports Illustrated, um Werbung für das Comeback des "Halftime Heat"-Specials zu machen, das in der Nacht zum Montag während der Halbzeit des Super Bowls bei YouTube, Facebook, Twitter, WWE.com, in der WWE App sowie auf dem Network live ausgestrahlt wird. Er freue sich, den Zuschauern des Bowls eine Alternative zur traditionellen NFL Halftime Show bieten zu können und gleichzeitig seinen NXT-Talenten die Möglichkeit geben zu können, für womöglich etliche Zuschauer zu performen. Vince McMahon sei es wichtig, die Zukunft zu pushen, daher sei entschieden worden, nicht RAW oder SmackDown, sondern NXT ran zu lassen und er sei davon überzeugt, dass Adam Cole, Tommaso Ciampa, Johnny Gargano, Velveteen Dream, Ricochet und Aleister Black die Hütte abreißen werden. Da sie eh gerade beim Thema Super Bowl waren, wurde Triple H natürlich auch auf Rob Gronkowski, Tight End der New England Patriots, angesprochen, der bereits bei WrestleMania 33 einen Auftritt hatte, als er seinem Kumpel Mojo Rawley zum Sieg in der André the Giant Memorial Battle Royal verhalf. Triple H hätte ihn schon einige Male getroffen und Gronk, seit langer Zeit großer Wrestling-Fan, sei sogar schon im Performance Center in Orlando zu Gast gewesen. Er hätte stets ein Auge auf ihn, was hauptsächlich daran liegen würde, dass seine Ehefrau Stephanie McMahon großer Patriots-Fan sei. Trips wisse nicht, wie ernst Gronk es meine, aber er hätte zu verstehen gegeben, dass er Spaß daran hätte, nach seiner Football-Karriere mit WWE zu arbeiten. Die Tür bei WWE sei für ihn stets offen und schließlich habe auch mit Ronda Rousey alles so angefangen...

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ronda Rousey vs. Fans

Apropos Ronda. Nachdem sie am Ende ihrer UFC-Karriere in den Social Media zerrissen wurde und Ronda am Ende mit vielen MMA-Fans im Schlechten auseinander ging, war WWE für sie zu Beginn das gelobte Land, denn von Anfang an wurde sie in jeder Halle bejubelt und bekam nach ihrem ersten Match bei WrestleMania 34 durchweg gute Kritiken. Nun steckt sie allerdings mitten in einer Fehde mit Becky Lynch, die gerade den größten Hype seit Daniel Bryans Yes-Movement vor inzwischen fünf Jahren erlebt. Ronda wird damit automatisch in eine Heel-Rolle gedrängt und wie man bei RAW sehen konnte, hat Ronda entweder nicht mit den negativen Reaktionen gerechnet oder sie war schlecht darauf vorbereitet, denn die Fans brachten sie derart aus der Fassung, dass sie Teile ihrer Promo vergaß und Bayley von den Offiziellen deutlich früher als ursprünglich geplant in die Halle geschickt werden musste, um die Situation zu retten. Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer sei Ronda auch abseits der Kameras noch wütend gewesen und die negativen Reaktionen könnten dazu führen, dass ihre Liebe zu den WWE-Fans schwindet.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: Lucha Bros. kommen & weitere Neuverpflichtungen

All Elite Wrestling macht weiter Schlagzeilen. Gestern waren Cody, die Young Bucks, Hangman Page und So-Cal Uncensoreds Christopher Daniels und Frankie Kazarian bei einer Show von McAloon Productions zugegen. Im Main Event kam es zu einem Match zwischen So-Cal Uncensored und den Lucha Bros. . Nach dem Match bedankten sich die Young Bucks dafür, dass die Lucha Bros. das Tag Team Wrestling am Laufen gehalten hätten und boten ihnen an, doch zu AEW zu kommen. Während nach der Show noch an vielen Stellen von einem Work und einem einmaligen Erscheinen der Lucha Bros. bei „Double or Nothing“ die Rede war, scheint es nun so, als hätten Pentagón Jr. und Fénix tatsächlich exklusiv bei AEW unterschrieben. Als Chris Jericho genau dies in einem Tweet schrieb, kam das für viele überraschend, schließlich hatten die Lucha Bros. erst kürzlich ein Angebot von WWE abgelehnt. Aktuell spielen die Lucha Bros. vor allem bei Impact Wrestling und Major League Wrestling größere Rollen, bei IW sind sie gar die aktuellen Tag Team Champions. Zudem konnte sich die neue Promotion bereits in der letzten Woche die Dienste von Jungle Boy sichern. Der 21-jährige Sohn des Schauspielers Luke Perry gilt als Rohdiamant in der US-Independent Szene. Weitere Wrestler, die mit AEW in Verbindung gebracht werden, sind Sammy Guevara, Kylie Rae, Chuck Taylor und Baretta. Guervara hat bereits sein Engagement bei MLW beendet. Laut dem Wrestling Observer sollen er und Kylie Rae sehr bald bei AEW unterschreiben. Die Best Friends sollen an diesem Wochenende ihre letzten Verpflichtungen bei NJPW und ROH erfüllen. Wohin es sie dann ziehen wird, ist bislang nicht gesichert, allerdings gilt AEW hier als das wahrscheinlichste Ziel. Unklar ist weiterhin, ob Kenny Omega zu AEW kommen wird, allerdings wurde für den 7. Februar, an dem eine „Double or Nothing“-Party im MGM Grad Hotel & Casino in Las Vegas stattfinden wird, ein „Überraschungsgast“ angekündigt. Da Omega nicht beim Royal Rumble war, vermuten nun viele, dass er dieser Gast sein wird.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Update zu AEW/Lucha Bros.

Nachdem Chris Jericho gestern via Twitter davon sprach, dass die Lucha Bros. einen Exklusivvertrag bei All Elite Wrestling unterschrieben hätten, meldete „Lucha Central“ dass dies nicht der Fall sei. Tatsächlich hätten Pentagón Jr. und Fénix eine Übereinkunft mit AEW, allerdings sei diese keineswegs exklusiv. Demnach werden die beiden zwar einige AEW-Shows (als sicher gilt hierbei ein Auftritt bei „Double Or Nothing“) absolvieren, allerdings werden beide auch weiterhin bei anderen Ligen, sowohl in den USA als auch in Mexiko antreten. Diese Meldung erscheint deutlich wahrscheinlicher, als die Behauptung von Jericho gestern, da die Lucha Bros., diversen Meldungen zufolge, noch vertraglich an Major League Wrestling, Impact Wrestling und Lucha Underground gebunden sind und es als sehr unwahrscheinlich erschien, dass all diese Verträge noch vor ihrem Engagement bei AEW auslaufen würden. Dass die Lucha Bros. gestern bei MLWs „Superfight“ ihre Titel verloren und danach „aus der Halle gestürmt“ sein sollen, sollte demnach auch weniger als Bestätigung von Jerichos Behauptung, sondern mehr als Storyline von MLW gewertet werden. MLW versucht stets, Meldungen aus dem Wrestling Business und reale Geschehnisse in ihren Storylines zu verarbeiten. Die Ergebnisse von MLW Superfight können hier eingesehen werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: AJ Styles dementiert Vertragsverlängerung bei WWE

Die US-Quelle Wrestling News World will erfahren haben, dass sich AJ Styles und WWE auf einen neuen Vertrag geeinigt haben. Zur Vertragslaufzeit wurde keine Angabe gemacht. Styles dementiert diese Behauptung. "The Phenomenal One" richtet seinen aktuellen Tweet direkt an den Journalisten von Wrestling News World. Er schreibt: "Was sollte das? Bist du sicher? Bitte lasse mich mehr erfahren, weil ich nichts davon weiß."

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: SAnitY frustriert

SAnitY scheinen sehr unzufrieden mit ihrem gegenwärtigen WWE Status zu sein. Alexander Wolfe und Killian Dain veröffentlichten zwei frustrierende Beiträge auf Twitter um auf ihr Fehlen in den Shows aufmerksam zu machen. Wie und ob es überhaupt mit SAnitY bei SmackDown Live weitergeht, wird die nächste Zeit zeigen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kurt Angle über Steve Austin

WWE Hall of Famer Kurt Angle stand seinen Fans bei Facebook mal wieder Rede und Antwort, auch wenn er sich dort nicht darüber äußerte, ob er morgen bei RAW vom aktiven Wrestling zurück treten wird. Auf die Frage nach seinem Lieblings-Royal-Rumble-Match schrieb er, dass er dort nie besonders gut abgeschnitten habe. Seine größten Erfolge bei diesem PPV seien eher Siege in Singles Matches. So habe er beim Rumble seine World Titles erfolgreich gegen Triple H, Chris Benoit sowie Mark Henry verteidigen können. Über die aktuelle Diskussion über Intergender Wrestling schrieb er, dass er es lieben und dass es funktionieren würde, solang die Männer nicht zutreten oder zuschlagen würden. Ein Fan fragte nach dem größten Fehler seiner Karriere, der sich am Ende doch als hilfreich heraus stellte. Er nannte ein Match gegen Taz beim Royal Rumble 2000, als er "bewusstlos gewürgt" wurde. Dies sei ein großer Fehler gewesen, aber er hätte hinterher behauptet, dass es ein illegaler Move gewesen und er darum immer noch ungeschlagen sei. Er konnte diese Situation also dazu nutzen, noch mehr Heat zu ziehen. Über die Arbeit mit Steve Austin schrieb Angle, dass sie beide stiff zu Werke gegangen seien und Angle alles hätte geben müssen, um mit Austins Intensität mithalten zu können. Ähnlich sei es auch mit Benoit gewesen. Gefragt nach den Unterschieden zwischen dem Angle der 90er und dem Angle von heute antwortete er, dass er damals vielseitiger gewesen sei, sein Charakter mehr Persönlichkeit und Tiefe besessen hätte und er dies vermisse. Er könnte diesen Status wieder erreichen, aber dazu bräuchte er ein paar gute Storylines. Sein Lieblingsmoment als Heel sei gewesen, als Rey Mysterio ihn besiegte und er daraufhin sagte, dass er nicht glauben könne, gerade gegen einen 12-jährigen verloren zu haben. Diese Art von Segmenten hätte er geliebt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 02.02.2019

 

WWE: XFL-Updates: Gehälter, Dopingtests, Sender und Konkurrenz

Immer mehr Details werden zu Vince McMahons neuem Baby, der XFL, bekannt. Passend zum bevorstehenden Super Bowl der NFL lohnt es sich einen genaueren Blick auf die Pläne und bisher bekannten Fakten über die neue Football-Alternative, die 2020 an den Start gehen wird, zu werfen. Oliver Luck, Vater des aktuellen Quarterbacks der Indianapolis Colts, Andrew Luck, war kürzlich WFAN zu Gast und enthüllte einige neue Details zur XFL. Dabei wurde bekannt, dass Vince McMahon Anteile am Wettanbieter „Draft Kings“ hält und dass dort Wetten auf die XFL und Fantasy Football in Bezug auf die XFL angeboten werden sollen. Oliver Luck wir als Commissioner der neuen Liga fungieren. Dabei gab er an, werde er versuchen Dinge, wie den „He Hate Me“-Schriftzug auf der Jerseys der Spieler oder andere „Gimmicks“ zu verhindern. Für die Spieler seien Tests auf leistungssteigernde Mittel vorgesehen. Interessantes kam von Luck auch bezüglich der Gehälter in der XFL. So sollen die Coaches aller Teams dasselbe Gehalt bekommen, nämlich 500.000 US-Dollar pro Jahr. Top-Spieler sollen bis zu 250.000 US-Dollar pro Jahr als Grundgehalt bekommen. Dazu solle es Boni für gewonnene Spiele geben. Den TV-Deal für die XFL möchte man in der kommenden Woche bekanntgeben. Die Coaches sollen noch im Lauf des Frühjahrs bekanntgegeben werden. Als heiße Kandidaten für die Übertragungsrechte gelten der Streamingservice ESPN+ und natürlich FOX. Insgesamt sind sich Fachleute und Beobachter einig, dass diese Neuauflage der XFL deutlich professioneller sei wird. Offenbar wurde aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Trotzdem bleibt abzuwarten, inwiefern man sich auf dem Markt, zwischen NFL und College Football positionieren können wird. Die Höhe der angebotenen Gehälter macht es extrem unwahrscheinlich, dass Spieler oder Coaches für die XFL auf einen Vertrag bei der NFL verzichten könnten. Zudem bekommt die XFL noch Konkurrenz von der, ebenfalls neugegründeten „Alliance Of American Football“, die nach dem diesjährigen Super Bowl der NFL starten wird, und die bereits einige ehemalige Coaches und Spieler der NFL verpflichten konnte.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: PETA liebt Daniel Bryan, Mask vs. Hair

Nachdem The New Daniel Bryan am Sonntag beim Royal Rumble seinen WWE Title ein weiteres Mal erfolgreich gegen AJ Styles verteidigen konnte, präsentierte er uns zwei Tage später bei "SmackDown Live" einen neuen, veganen, umweltfreundlichen Titelgürtel aus Hanf, während er den herkömmlichen Ledergürtel in den Müll warf, weil die freundliche Kuh Daisy ihr Leben dafür hergeben musste. Dieser Umstand war sogar der Tierrechtsorganisation PETA eine Meldung wert. PETA freut sich darüber, dass der vegane Wrestler und Amateur-Umweltschützer Bryan darauf aufmerksam macht, wie unnötig und falsch es ist, aus der Haut intelligenter Kühe Gürtel zu machen. Jeder könne ein "Champion for the Animals" sein, man müsse nur Bryans Beispiel folgen. Apropos Bryan. Der Planet's Champion sprach kürzlich mit den Kollegen von "Yahoo! Sports" über die Cruiserweight-Show "205 Live". Er würde gern stets gegen die besten Wrestler der Welt antreten und einige davon seien bei 205. Mit Gran Metalik hätte WWE einen der besten Luchadors der Welt unter Vertrag und am liebsten würde er mit ihm ein traditionelles Mask vs. Hair Match bestreiten. Sowieso seien kleinere Wrestler unterhaltsamer als sogenannte Monster. Rey Mysterio, Dean Malenko und Eddie Guerrero hätten in den 90ern den Grundstein gelegt und inzwischen seien die kleineren Wrestler dafür verantwortlich, dass die Fans Woche für Woche einschalten. Jede Woche müsste WWE fünf Stunden Live-TV füllen und das beste sei, den Großteil dieser fünf Stunden mit den Performern zu füllen, die am besten und am unterhaltsamsten wrestlen können.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Status von Dolph Ziggler & Kurt Angle

Kurt Angle soll wohl keine größere Rolle mehr bei WWE spielen und das obwohl er erst kürzlich im Royal Rumble 2019 Elimination Match eingesetzt wurde und einen Abend später bei Raw ein Match gegen Baron Corbin bestritt, welches er verlor. Angle soll wie ein The Big Show nur noch temporär für Matches eingesetzt werden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 01.02.2019

 

WWE: Reaktionen auf Jerichos AEW-Vertrag

Passend dazu wurde in derselben Sendung darüber gesprochen, wie die WWE-Stars backstage auf den Vertrag, den Chris Jericho bei AEW unterschrieben hat, reagierten. Demnach sollen die Wrestler „schockiert“ und „erschüttert“ über die Höher der Vertragssumme gewesen sein. Die Summe sei zwar nicht so hoch, wie bei den Verträgen von John Cena oder Brock Lesnar, aber im Vergleich würde es sich trotzdem um einen der größten Verträge bei WWE handeln. Dave Meltzer spekulierte anschließend darüber, dass AEW eventuell auch an Brock Lesnar herantreten könnte, da Jericho gerne gegen Lesnar kämpfen würde. Ein Erfolg sei aber unwahrscheinlich, da Vince McMahon Lesnar so ziemlich jede Summe anbieten würde, um ihn zu halten, vor allem dann, wenn die Alternative sei, ihn an einen Konkurrenten zu verlieren.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Rey Mysterio zum ersten Mal am Grab von Eddie Guerrero

Rey Mysterio teilte über Twitter mit, dass er feig war, denn er habe es stets abgelehnt, dass Grab von Eddie Guerrero zu besuchen, denn die Schmerzen und Erinnerungen an seinen tragischen Tod waren einfach viel zu intensiv. Doch nun nach 13 Jahren brachte der mexikanische Wrestler endlich den Mut auf und es geschah das, was er annahm, denn als Rey vor dem Grab seines Latino Freundes stand, blitzten unzählige Erinnerungen durch seinen Kopf und Eddie war ihm plötzlich wieder ganz nah. Rey schrieb außerdem: "Nach meinem Gespräch und meiner Verbindung zu ihm ging ich mit einem riesigen inneren Lächeln fort und fühlte inneren Frieden ♥! Eddie war eine solche Inspiration und das nicht nur für mich, sondern für viele und wird dies auch immer bleiben. Ich sah an diesem Tag, dass zukünftige Wrestler, welche nie die Gelegenheit hatten, ihn zu treffen, sich die Zeit nahmen, um vorbeizukommen und ihren Respekt zu zollen, indem sie wünschten, sie hätten die Ehre und das Privileg gehabt, ihn treffen zu können, so wie es vielen von uns möglich war! Ich vermisse dich wirklich, WeeWeeto!"

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Status von Brock Lesnar: Verhandelt "The Beast" in Kürze mit AEW?

Dave Meltzer thematisiert in der aktuellen Ausgabe vom Wrestling Observer den WWE Status von Brock Lesnar. Im letzten Jahr wollte Lesnar WWE für einen weiteren Fight bei UFC verlassen, doch dazu kam es nicht, da sich "The Beast" nach mehreren Verhandlungen mit WWE auf einen neuen lukrativen Vertrag einigen konnte. Viele Insider gehen jedoch davon aus, dass Lesnar in Wirklichkeit nicht mehr zur UFC zurückkehren möchte, zwar soll sein derzeitiger WWE Vertrag ihm einen weiteren Fight in der MMA-Liga erlauben, allerdings befindet sich der 41-Jährige immer noch im Dopingtest-Pool der USADA und scheint überhaupt kein Interesse zu haben, dies zu ändern. Nicht wenige glauben, dass Lesnar seinen künftigen WWE Abgang nur vorspielt, um noch mehr Gehalt von WWE zu kassieren. Es wird sogar vermutet, dass Lesnar zum Ende seines jetzigen Vertrages sogar mit AEW verhandelt und WWE davon wissen lässt. Somit dürfte dem amtierenden WWE Universal Champion noch sehr viel mehr Geld angeboten werden, damit er dem Wrestling Marktführer erhalten bleibt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 31.01.2019

 

WWE: Wann Brock Lesnar sein nächstes Match bestreitet

Der amtierende WWE Universal Champion Brock Lesnar wird seinen Titel nicht bei WWE Elimination Chamber aufs Spiel setzen. Auch bei WWE Fastlane soll "The Beast" nicht antreten. Sein nächstes Match soll erst am 07. April 2019 bei WrestleMania 35 stattfinden. Wie schon mehrfach berichtet wird "The Beast" als Teilzeit-Wrestler eingesetzt und bekommt für seine limitierten Auftritte sehr viel Geld vom Wrestling Marktführer. Laut Fox soll Lesnar etwa 127.000 US-Dollar pro TV-Auftritt und 637.000 US-Dollar pro Match kassieren.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Abschied von Dean Ambrose kein Work

Viele Fans und sogar WWE Wrestler nahmen an, dass der bevorstehende WWE Abgang von Dean Ambrose nur inszeniert wurde und Teil einer Storyline sein könnte, denn zum ersten Mal überhaupt informierte WWE über einen künftigen Weggang auf ihrer Website. Doch alle großen US-Wrestling Newsquellen bestätigen, dass es definitiv kein Work ist und Ambrose WWE tatsächlich verlassen wird. Auch viele WWE Mitarbeiter zeigten sich sehr überrascht, doch das kreative Team war bereits im Vorfeld informiert.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Sorge um den Verlust weiterer Superstars

WWE ist übrigens seitdem in großer Aufruhr und befürchtet das jetzt weitere Superstars die Company verlassen werden. Aus diesem Grund wurden vor und nach der jüngsten SmackDown Live Gespräche mit Superstars geführt, deren Verträge im Laufe der kommenden Monate und nächsten zwei Jahren ablaufen. WWE möchte möglichst alle Talente unter Vertrag behalten und bietet ihnen lukrative Verlängerungen an. Hintergrund dessen soll natürlich die neue Wrestling Konkurrenz AEW sein, welche laut dem Wrestling Observer großes Interesse an Dean Ambrose bekundet.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Intergender Wrestling in Planung?

WWE kündigte vor mehreren Wochen, bedingt durch die Quotenkrise eine Neuausrichtung an und setzte auch schon einige Änderungen um. So wurden erste NXT Superstars in das Main Roster befördert und gleichzeitig erhöhte sich auch das Tempo der Shows. Als nächstes könnte das Intergender Wrestling seine Premiere feiern - Rivalitäten zwischen männlichen und weiblichen Superstars. Einen ersten Vorgeschmack gab es beim Royal Rumble als Nia Jax am Mens Royal Rumble teilnahm und sich dort gegen mehrere männliche WWE Superstars behauptete. Doch damit nicht genug, denn einen Abend später legte sich Nia Jax mit Dean Ambrose an. Ob WWE auch die Einführung von Intergender Matches plant, bleibt abzuwarten und würde nur dann umgesetzt werden, wenn die WWE Fans so etwas auch tatsächlich sehen möchten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: Chris Jericho Update

Trotz der Verpflichtung bei AEW wird Chris Jericho noch in diesem Jahr für mindestens zwei Matches bei New Japan Pro Wrestling zurückkehren. Wie berichtet gewährt AEW dem Kanadier diverse Freiheiten, demzufolge kann Y2J seinen Projekten nachgehen und darf ebenfalls für die japanische Promotion antreten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weiterer Producer verpflichtet

WWE hat nun auch den ehemaligen WWE Superstar Shawn Daivari als Producer eingestellt. Sein Bruder Ariya Daivari ist derzeit als Wrestler bei WWE 205 Live aktiv.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 30.01.2019

 

WWE: Schock: Dean Ambrose möchte WWE verlassen

Dean Ambrose, seit seinem Mainroster-Debüt 2012 wichtiger Bestandteil von RAW und SmackDown, ehemaliger WWE Champion und dreifacher Intercontinental Champion, hat laut einem Bericht von PW Torch den WWE-Offiziellen mitgeteilt, dass er WWE Ende April mit Ablauf seines aktuellen Vertrages verlassen wird. Nachdem er dies am Wochenende dem Management mitteilte, habe es sogar ein Vieraugengespräch mit Vince McMahon gegeben. Angeblich habe Ambrose vor ein paar Wochen schon einen neuen Fünfjahresvertrag inklusive siebenstelligem Jahresgehalt abgelehnt, weil er schon lange nicht mehr mit der Darstellung seines Charakters zufrieden ist. Er habe Vince auch mitgeteilt, dass dies keine Taktik ist, um noch mehr Gehalt rauszuschlagen, sondern er im Gegenteil überhaupt nicht mehr verhandeln möchte. Dies könnte auch seinen unspektakulären Auftritt im Rumble Match, die cleane Niederlage gegen Seth Rollins einen Tag später bei RAW sowie die Tatsache, dass er sich bei RAW von Nia Jax aus dem Ring werfen lassen musste, erklären. Ebenso bemerkenswert war sein Overselling von Rollins' Finisher, was Erinnerungen an Shawn Michaels vs. Hulk Hogan vom SummerSlam 2005 wach werden ließ. Ob WWE nun noch eine WrestleMania-Fehde mit Ambrose plant oder ihn jetzt schon langsam aus den Shows schreiben wird, bleibt abzuwarten. Sollte sich diese Geschichte bewahrheiten, wäre der 33-jährige sicher der heißeste Free Agent auf dem Markt und könnte sich seinen neuen Arbeitgeber quasi aussuchen. Sollte er am Ende bei All Elite Wrestling landen oder durch die Indys tingeln, könnte er vielleicht sogar noch mehr verdienen, als WWE ihm anbot.

(Quellen: genickbruch.com, wrestlingcorner.de, wrestling-point.de)                                                         (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Offizielles Statement von WWE zur Zukunft von Dean Ambrose , auch Hideo Itami weg!

WWE gab dem Wrestling Observer Newsletter auf Anfrage die folgende Auskunft zur aktuellen Situation um Dean Ambrose: "Dean Ambrose (Jonathan Good) wird seinen Vertrag mit WWE nicht verlängern, wenn dieser im April ausläuft. Wir haben Verständnis und sind dankbar für alles, was Dean WWE und unseren Fans gegeben hat. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen das Dean eines Tages wieder zu WWE zurückkehren wird." Ebenfalls WWE verlassen wird Hideo Itami. Der Japaner stand seit 2014 unter WWE-Vertrag und debütierte offiziell im September des gleichen Jahres bei NXT TakeOver: Fatal 4-Way. Die Zeit von Itami bei WWE wurde überschattet durch zwei schwere Verletzungen, so fiel er von Mai 2015 bis Juni 2016 mit einer schweren Schulterverletzung aus und von Oktober 2016 bis April 2017 mit einer Nackenverletzung nach einem missglückten Powerslam. Im November 2017 wechselte Itami von NXT zu 205 Live und war dort in mehrere Storylines involviert, kratzte aber nur am Thron ohne diesen zu erreichen, wie zuletzt beim Royal Rumble, als er um den WWE Cruiserweight Title antrat. Sein letztes Match bestritt Itami nun bei 205 Live gegen seinen Landsmann Akira Tozawa, fragte im gleichen Rahmen nach seiner Entlassung und diese wurde ihm gewährt. Es ist stark zu erwarten, dass Itami zurück nach Japan reist um wieder ein fester Teil seiner Heimat-Promotion NOAH zu werden. Hier trat er zuletzt im September 2018 gegen seinen langjährigen Weggefährten Naomichi Marufuji anlässlich seines 20. Jubiläums an.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weitere Hintergründe zum bevorstehenden WWE Abgang von Dean Ambrose, 205 Live Superstar bittet aus Frust um Entlassung

Gestern erfuhr die Wrestlingwelt das Dean Ambrose in wenigen Monaten WWE verlassen wird. Hierbei soll es sich wie schon berichtet um keine spontane Entscheidung handeln, denn Ambrose möchte nicht mehr länger mit einem albernen Charakter dargestellt werden. Der 33-Jährige und das Writing-Team haben unterschiedliche Vorstellungen, was seine Präsenz in den WWE Shows betrifft. Übrigens, Ambrose war schon immer so eingestellt, dass er das macht, was er machen möchte und da er trotz hohem Einkommen über die letzten Jahre recht sparsam lebt, verfügt er über ein dickes finanzielles Polster. Dem PWInsider wurde zugetragen, dass Ambrose sich in den letzten Tagen mit verschiedenen Mitgliedern des WWE-Managements traf und ihnen allen klar und deutlich machte, nachdem er am Montag mit seinem letzten Meeting bei Monday Night Raw fertig war, dass er keineswegs die Absicht habe, einen neuen WWE Vertrag zu unterzeichnen, da er definitiv gehen möchte. Neben Dean Ambrose bat auch Hideo Itami wegen Unzufriedenheit um seine Entlassung und so wie es aussieht, wird sich WWE darauf einlassen. Der 205 Live Superstar muss lediglich die vereinbarte 90-tägige Non-Compete Klausel berücksichtigen - Itami darf also für den Zeitraum von drei Monaten für keine andere Wrestling Promotion antreten. WWE dürfte die Entscheidung nicht schwer gefallen sein, denn der Japaner fiel sehr oft verletzungsbedingt aus und die Writer hatten keine langfristigen Pläne für ihn.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 29.01.2019

 

WWE: Keine Einschränkungen für Rey Mysterio

Eigentlich dürfen die Superstars nur Aktionen ausführen, welche ihnen zuvor gestattet werden, denn damit möchte WWE das Verletzungsrisiko einschränken, doch Rey Mysterio soll keinen Restriktionen unterliegen und darf die Matches ganz nach seinen eigenen Vorstellungen bestreiten. Ob auch weitere Superstars einen Freifahrtschein bekommen, bleibt abzuwarten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ember Moon verletzt

Ember Moon zog sich eine Verletzung am Ellenbogen zu, wie WWE derzeit berichtet. Sie muss unverzüglich operiert werden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: Chris Jericho shootet gegen Brock Lesnar

Auch Chris Jericho verfolgte den Royal Rumble und zeigte sich über den Verlauf der Veranstaltung wenig beeindruckt. Er hatte auch keine Scheu und zog über Brock Lesnar her. Y2J setzte folgenden Tweet ab: "Seien wir ehrlich, @BrockLesnar muss seine Hose hochziehen und den Bauch verlieren…der Traum ist vorbei, Alter. Ich spiele nicht nach dem Skript…@wwe @AEWrestling"

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE verpflichtet Jeff Jarrett als Producer & Writer

Sonntag Abend kehrte er überrascht zurück und startete als Nummer 2 im Royal Rumble Match. Nun wird von verschiedenen US-Quellen (u.a. Dave Meltzer) bestätigt, dass der WWE Hall of Famer Jeff Jarrett als Produzent und Schreiber für “Monday Night RAW” eingestellt wurde. So wird er eine ähnliche Rolle wie Brian “Road Dogg” James für “SmackDown Live” ausführen und u.a. mit Sonjay Dutt und Shane “Hurricane” Helms, die ebenfalls frisch unterzeichnet haben, zusammenarbeiten. Für Jarrett war es damit ein langer Weg zurück zur WWE. Nachdem der 51-Jährige das Unternehmen 1999 verlassen hatte, zu World Championship Wrestling wechselte (bis diese von WWE aufgekauft wurde), er sich im Anschluss dazu entschloss 2002 mit seinem Vater Total Nonstop Action (später IMPACT Wrestling), bzw. 2014 Global Force Wrestling zu gründen, kehrte er erstmals im Februar 2018 zur WWE zurück, um in die Hall of Fame aufgenommen zu werden.

 (Quellen: wrestlingcorner.de,  wrestling-point.de)                                                 (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 27.01.2019

 

WWE: Infos zu Vertragsverlängerungen

Mit der finanzstarken AEW als möglicher Konkurrenz, versucht WWE offenbar alles, um möglichst keinen ihrer Top-Stars an die neue Promotion zu verlieren. Berichten zufolge werden Wrestlern, deren Verträge bald auslaufen, neue Verträge angeboten, die deutlich leichtere Terminpläne und signifikant höhere Bezüge beinhalten. Kürzlich berichtete der Wrestling Observer gar, dass WWE willens sei, die Bezahlung jedes Wrestlers zu verdoppeln, wenn die Unterschrift direkt erfolge. Zudem berichtete rajah.com, dass WWE Legenden und Non-Wrestlern 50% mehr bei einer Vertragsverlängerung anbietet. In der besten Verhandlungsposition befinden sich all die Talente, deren Verträge noch in diesem Jahr auslaufen. Die alleinige Existenz von AEW schafft für sie einen mächtigen Hebel in den Verhandlungen, den sie zuvor nicht hatten. Ganz besondere Zugeständnisse seitens WWE wird vermutlich AJ Styles verlangen können, schließlich dürften viele Promotions an ihm interessiert sein. Neben AEW wären NJPW und ROH weitere, mögliche Kandidaten.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ziggler über seinen Status/AEW

Ein weiterer Wrestler, der gerne mit AEW in Verbindung gebracht wird, ist Dolph Ziggler. Dieser gab WSVN-TV ein Interview, in dem er natürlich auch nach seinem aktuellen Status mit WWE gefragt wurde. Ziggler antwortete, dass er sich gerade in einer Auszeit befände. Es habe zehn Jahre gedauert, bis er sich einmal ein freies Wochenende habe nehmen können und das sei es jetzt. Er habe eine Nebenabsprache, die mit einem Handschlag besiegelt wurde, die anderes besage als sein Vertrag. Er habe bisher alles gegeben und man werde sehen, ob es noch mehr zu geben gebe. Sollte dies der Fall sein, wäre er gerne wieder dabei. Über die Gerüchte, dass WWE ihn als Producer verpflichten wolle, sagte Ziggler, dass, wenn WWE ihn wolle, es für eine Rolle im Ring sei. Er könne sich die Rolle als Produzent allerdings für so in zehn Jahren vorstellen. Aber sehe nicht ein, warum er bis dahin nicht andere Dinge machen solle. Irgendwann wäre das sicher die perfekte Rolle für ihn, aber aktuell sei er „unheimlich nicht interessiert“ an dieser Rolle. Über eine Unterschrift bei AEW meinte Ziggler, dass er, wenn es passiere, wohl die nächste „große“ Neuverpflichtung wäre. Er habe zwar andere Vorhaben, aber gerade für jemanden, der so lange im Geschäft sei, wie er, sollte es immer eine Option sein. Er denke er würde großartig zu einer Promotion passen, die das Richtige für „echte Wrestler“, die den Sport und das Business liebten.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Rousey über Gerüchte

Kurz nachdem die Gerüchte über ein mögliches Ende der In-Ring-Karriere von Ronda Rousey (wir bereichteten) nach der diesjährigen Ausgabe von „Wrestlemania“ mit dem Ziel eine Familie zu günden, äußerte sich Rousey selbst in einem Interview mit ESPN zu diesem Thema. Sie verstehe nicht, warum alle dächten, sich irgendwie über die Pläne für ihren Uterus äußern zu müssen. Wenn sie sich jedes Mal, wenn die Welt über ihre Gebärmutter spekuliere, dazu äußern müsste, hätte sie keinen freien Moment mehr. Es sei ihre Vagina, ihr Leben und die Leute sollten ihre Spekulationen für sich behalten. In der Folge gab Rousey an, dass sie sich tatsächlich eine Familie wünsche, aber noch keine genauen Pläne diesbezüglich gefasst habe.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 26.01.2019

 

WWE: Kehrt The Undertaker für "One More Match" bei WrestleMania 35 zurück?

Gegenwärtig ist der Undertaker für kein Match am Sonntag, den 07. April 2019 bei WrestleMania 35 eingeplant. Ob derzeit Gespräche mit dem Deadman geführt werden, ist nicht bekannt. Es besteht jedoch nach wie vor die Möglichkeit, dass WWE den 53-Jährigen für ein weiteres großes Match überredet. Der Undertaker nimmt bereits seit 1991 an jeder WrestleMania (mit Ausnahme der Jahre 1994 & 2000) teil. Er bestritt auf der größten Showbühne 26 Matches, davon gewann er 24 Auseinandersetzungen und kassierte lediglich 2 Niederlagen. Brock Lesnar gelang es die traditionelle "Undefeated Streak" des Undertakers am 06. April 2014 bei WrestleMania XXX zu beenden. Drei Jahre später verlor "The Phenom" ein weiteres Match bei WrestleMania 33 gegen Roman Reigns.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Vertragsstatus von Matt & Jeff Hardy

Dave Meltzer berichtet, dass die Zweijahresverträge von Matt und Jeff Hardy im April 2019 auslaufen werden. Allerdings beinhalten die Verträge eine Klausel, welche es WWE ermöglicht die Verträge der Hardyz für ein weiteres Jahr zu verlängern. WWE möchte die Hardys keineswegs gehen lassen, denn man weiß, wie populär und gefragt die Brüder sind und ist sich bewusst, dass beide nach einem Abgang zahlreiche Angebote von anderen Wrestling Ligen u.a. auch AEW bekommen würden. Somit werden Matt und Jeff Hardy der WWE vorerst erhalten bleiben und bekommen für das dritte Jahr in Folge eine beträchtliche Gehaltserhöhung.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weiteres großes Update zu Roman Reigns

Roman Reigns bedankt sich in einem Post bei Instagram für die großartige Unterstützung seiner Freunde und Fans. Der Big Dog befindet sich zur Zeit noch immer auf Hawaii bei seiner Familie, außerdem stand er dort gemeinsam mit seinem Cousin "The Rock" Johnson für Dreharbeiten zum neuen "Fast & The Furious" Spinoff Film: "Hobbs and Shaw" vor den Kameras. Reigns möchte laut eigener Angabe so schnell wie möglich in den Ring zurückkehren. Ein Auftritt von Reigns beim diesjährigen Rumble soll nichts weiter als eine Spekulation gewesen sein, denn mehrere WWE Quellen teilten Mike Johnson vom PWInsider mit, dass WWE nie geplant habe, Reigns bereits am Sonntag zurückzubringen. Reigns soll noch mehrere Tage auf Hawaii verbleiben und dann an zwei Meet & Greets Veranstaltungen der World of Wheels am 08. Februar in Pittsburgh, Pennsylvania, und am 10. Februar 2019 in Indianapolis, Indiana teilnehmen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ronda Rousey vergisst ihren Champion Titel

Ronda Rousey kam am vergangen Montag ohne ihren Titel bei Raw in Oklahoma City, Oklahoma an. Der Grund: Sie hatte einfach vergessen den Belt mitzunehmen. Deshalb trat sie innerhalb der Show mit einem Replica-Titel auf. Solche Replica-Titel hat WWE stets dabei und sie werden ansonsten nur für Houseshow Events eingesetzt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 25.01.2019

 

WWE: WWE macht sich Sorgen um The New Day

Derzeit zeigt man sich bei WWE sehr besorgt um The New Day, denn Big E, Kofi Kingston & Xavier Woods verbindet eine große Freundschaft mit The Elite, bestehend aus Kenny Omega, The Young Bucks, Cody, Marty Scurll und Adam Page. Man befürchtet das The Elite neben The New Day auch noch einige weitere WWE Tag Teams bzgl. einer künftigen Verpflichtung für AEW kontaktiert. Der plötzliche Sinneswandel seitens WWE die Tag Team Division wieder in den Fokus zu rücken, könnte daher auch nur erfolgen, weil AEW dabei ist eine starke Tag Team Division aufzubauen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Chris Jerichos Verdienst beim WWE Greatest Royal Rumble & New Japan Pro Wrestling

Chris Jericho soll für seinen drei minütigen Auftritt beim Greatest Royal Rumble 100.000 US-Doller von WWE bekommen haben. Die gleiche Geldleistung soll Y2J auch pro Match bei New Japan Pro Wrestling bekommen haben. 

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Deshalb bewarb WWE den Royal Rumble mit John Cena & Braun Strowman

Derzeit listet WWE John Cena weiterhin als Teilnehmer für das Royal Rumble Elimination Match auf und das obwohl er vermutlich gar nicht dabei ist. WWE soll Cenas Rumble Teilnahme und das ursprünglich geplante Match zwischen Braun Strowman (jetzt Finn Bálor) und Brock Lesnar nur beworben haben, um ausreichend Tickets zu verkaufen. Das Chase Field Stadion ist für etwa 49.000 Zuschauer ausgelegt - WWE erhofft sich am Sonntag 25.000 bis 30.000 zahlende Besucher.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bleibt Ronda Rousey der WWE noch viel länger erhalten?

Dave Meltzer berichtet in der jüngsten Wrestling Observer Newsletter Ausgabe, dass Ronda Rousey die WWE nach WrestleMania 35 verlassen will, da sie eine Familie gründen möchte und ihr Vertrag passenderweise im April 2019 endet. Wrestling Journalist Ryan Satin von Pro Wrestling Sheet liegen allerdings andere Informationen vor, demzufolge wird der WWE Vertrag von Ronda Rousey erst am 10. April 2021 auslaufen. Doch WWE und Ronda haben eine Vereinbarung getroffen und so kann die ehemalige UFC-Fighterin im laufenden Vertrag eine Pause zur Familienplanung beanspruchen. Ronda teilte WWE schon bei der Survivor Series 2018 mit, dass sie voraussichtlich nach WrestleMania 35 eine Auszeit einlegen möchte, ob es aber wirklich dazu kommen wird, bleibt abzuwarten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wie WWE Abyss und Sonjay Dutt einsetzen möchte

In einem Update vermeldet Dave Meltzer, dass WWE Abyss und Sonjay Dutt nicht als Wrestler, sondern als Producer für NXT verpflichten möchte. Abyss und Dutt sollen künftig mit ihrem ehemaligen Kollegen Jeremy Borash zusammenarbeiten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 24.01.2019

 

WWE: Hogans Jubiläum

Gestern vor 35 Jahren schrieb dieser Mann Geschichte: Die Rede ist natürlich von Hulk Hogan, der an diesem geschichtsträchtigen Abend im Madison Square Garden The Iron Sheik besiegen und sich erstmals den WWF Title sichern konnte. Hogan konnte den Titel anschließend über vier (!) Jahre am Stück halten und verteidigte ihn auch bei den ersten zwei von drei WrestleManias - gegen King Kong Bundy bei WrestleMania II und gegen seinen Freund André the Giant bei WrestleMania III. Hogan reflektierte in einem Video seinen Titel gewinn und sagte, dass die Fans in New York City voller Ekstase waren. Sie standen auf ihren Füßen und jubelten dem Hulkster zu. Der Titelgewinn läutete eine neue Ära ein und war sinnbildlich für die Fackelübergabe von Vincent James McMahon zu seinem Sohn Vincent Kennedy McMahon. McMahon Sr. verkaufte die damalige WWWF an seinen Sohn schon zwei Jahre zuvor, 1983 wandte man sich von der NWA ab und McMahon Jr. wollte die WWF expandieren lassen. Dazu brauchte er einen großen Star - und den fand er in Hulk Hogan. Hogan wechselte erst knapp einen Monat zuvor von der AWA zur WWF und sicherte sich den Titel dank des gewaltigen Leg Drops. Backstage feierte er mit Gene Okerlund und André ausgiebig seinen Titelerfolg und merkte erst dann, wie sehr Champagner in den Augen brennt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Offenbar wegen WWE: Abyss & Sonjay Dutt verlassen IMPACT Wrestling

Kaum waren Wrestler so begehrt wie im Moment - und es scheint, dass WWE tatsächlich jetzt zwei Namen bekommen würde, die sie schon lange haben wollten. Die Rede ist - tatsächlich - von Sonjay Dutt und Abyss. Die beiden sehr loyalen Impact Wrestling-Superstars hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Vertragsangebote vorliegen. Dutt beispielsweise 2017, WWE wollte ihn als Trainer engagieren, doch Dutt glaubte an die Pläne von Jeff Jarrett, der damals noch bei Impact Wrestling war und unterschrieb einen neuen Vertrag. Abyss - der seit 2002 bei dort war - war besonders zur Anfangszeit von TNA sehr interessant für WWE, schlug aber jedes Vertragsangebot aus und mauserte sich nicht nur zu einem wertvollen Worker vor den Kameras, sondern unterstützte auch viel im Backstage Bereich. Ed Nordholm von Anthem, der Firma hinter Impact Wrestling, bestätigte nun, dass man sich mit Sonjay Dutt und Abyss geeinigt habe und man ihnen keine Steine in den Weg legen werde. Beide haben viel zum Erfolg von Impact beigetragen und waren in der letzten Zeit als Producer tätig. Sie werden nun von Konnan und Tommy Dreamer ersetzt, die gemeinsam mehr als 50 Jahre Erfahrung im Wrestling haben und zum Creative Team stoßen werden.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: XFL-Präsident

Die XFL nimmt immer mehr Formen an. Nachdem der ehemalige Football Quarterback Oliver Luck, der nach seiner aktiven Karriere u.a. als Funktionär bei der NCAA tätig war, zum Commissioner und CEO ernannt wurde, konnte man Jeffrey Pollack als COO und Präsidenten der XFL gewinnen. Pollack ist ein Berater und war bereits in verschiedenen Funktionen bei der NBA und NASCAR tätig, bevor er zum Vizepräsidenten des Marketings bei der World Series of Poker ernannt wurde und durch seine gute Arbeit später zum Commissioner ernannt wurde. Vince McMahon ist sich sicher, dass Luck und Pollack gemeinsam die XFL zum Erfolg führen können. Beide werden die Vision für die Fans zum Leben erwecken.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Triple H über Velveteen Dream, Sullivan, AEW & The Rocks Tochter

Bevor es am Samstag zur nächsten NXT TakeOver-Show kommt, hat sich Triple H den Journalisten mal wieder einer Telefonkonferenz gestellt, um sie auf den aktuellsten Stand der Entwicklungen zu bringen. Zu Beginn lobte Hunter noch einmal den Arbeitseifer der Jungs in Großbritannien. NXT UK TakeOver sei ein voller Erfolg gewesen und man habe es geschafft, trotz der Konkurrenz der NFL, auf Twitter ein Trending Topic zu werden. Anschließend gab es das Frage- und Antwort-Spiel mit den Zuhörern. Die erste Frage drehte sich um Velveteen Dream, der auf Twitter sagte, erst wieder aufzutauchen, wenn man sich über seinen Wert einig geworden ist. Triple H antwortete, dass er bisher noch nicht mit ihm gesprochen hat, er ihn aber für sehr talentiert hält und Velveteen Dream weiß, wie man die Leute zum Reden bekommt. Das sei eine tolle Sache. Der Anrufer ging darauf ein und fragte, ob es eine Linie gibt, die Worker auf den sozialen Medien nicht übertreten sollten und Triple H sagte, dass es einen regelrechten Kampf um diese Linie gibt, da jeder sie anders auslegen würde. Man sollte keine Dinge verraten, vorwegnehmen. Bei einer Zaubershow würden sich die Leute auch unterhalten lassen ohne zu wissen, wie die Tricks gehen und das sei beim Wrestling nicht anders. Der nächste Anrufer fragte, warum die Hall of Fame-Zeremonie und NXT TakeOver beim WrestleMania-Wochenende von den Tagen her vertauscht worden sind. TakeOver findet nun am Freitag statt, während die Hall of Fame-Zeremonie auf Samstag verlegt wurde. Hunter antwortete knapp, dass dies eine Entscheidung für die Fans war und man sie nicht dazu zwingen wollte, sich entscheiden zu müssen, wohin sie gehen. Ohne, dass er es aussprach, spielte Triple H hier wahrscheinlich auf die G1 Supercard von Ring of Honor und NJPW an, die am Samstag, den 6. April stattfinden wird. Angesprochen auf All Elite Wrestling sagte Triple H, dass sie natürlich genau schauen werden, was die Liga tun wird. Er glaube aber, dass AEW tun werden, was sie besonders für ihr Geschäft als richtig erachten. Und natürlich seien sie Konkurrenz, aber das wären alle Dinge, die Inhalte liefern. WWE will natürlich, dass alle Leute soviel WWE schauen wie möglich, deswegen würden sie mit nahezu allen Dingen in Konkurrenz stehen. Zum Status von Lars Sullivan äußerte sich Triple H auch, er sagte, dass es stets Spekulationen und erfundene Gespräche geben würde. Lars würde es gut gehen und eigentlich habe sich nichts geändert. Das werde man schon bald erfahren. Hunter lobte die War Raiders und sagte, dass sie einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben. Er sprach Matt Riddle ein unglaubliches Charisma zu und sagte, dass sich Bianca BelAir sehr gut entwickelt habe. Besonders beeindruckt sei er von Shayna Baszler, die zu Beginn noch recht unerfahren wirkte, nun aber der Grundstein der Division ist. Alle bei NXT würden sich phänomenal entwickeln und könnten auf diese Basis aufbauen und enormen Erfolg haben. Und hinter ihnen würde schon die nächste Garde warten, wie etwa Punishment Martinez. Auch über die Matches zwischen Andrade und Rey Mysterio hatte Hunter nur positive Worte. Er wusste schon immer, dass Andrade ein exzellenter Worker sei, nun würde er sich endlich auch bei SmackDown sehr selbstbewusst präsentieren. Hunter glaubt, dass Andrade noch eine großartige Zukunft vor sich hat. Triple H wurde auch nach seinem Gesundheitszustand befragt, da er sich schließlich beim Crown Jewel verletzte. Hunter sagte, dass er die Freigabe erhalten habe, wieder zu trainieren. Er habe vor einer Woche wieder damit begonnen und seine Muskeln würden vom intensiven Training noch etwas schmerzen. Auf die Frage, ob nach dem Performance Center in London noch weitere in der Welt folgen würden sagte Triple H, dass er sich dies gut vorstellen kann. Es war allerdings recht einfach, dieses Center in England aufzubauen, in anderen Gegenden ist es nicht ganz so leicht. Ein Anrufer bemerkte, dass The Rocks Tochter Simone sich im Performance Center aufhält und dort trainieren würde. Er fragte, ob Hunter etwas dazu sagen könne, doch HHH erwiderte, dass The Rock dies wohl besser beantworten könnte. Er weiß aber, dass sie das Business lieben würde und diese Leidenschaft wohl von ihrem Vater geerbt hat. Ihre Großmutter Ata würde es auch lieben. Wer weiß, vielleicht ist Simone ja bald ein Superstar der vierten Generation? Zuletzt beantwortete Triple H noch eine Frage zum Prozess eines Call-Ups. Ob beispielsweise ein Wrestler von NXT UK erst zu NXT müsste, bevor er ins Main Roster aufsteigen kann. Hunter antwortete, dass dies absolut vom Talent des Wrestlers abhängig sei. Jeder kann zu jederzeit zu jedem Roster hinzustoßen, es ist einfach nur von den Fähigkeiten abhängig. Die Fans würden nur die Sachen im Ring sehen oder die bei den Shows passieren, aber es gehört noch eine ganze Menge mehr dazu. Und sie versuchen sie so gut wie möglich für die große Bühne vorzubereiten. Schlussendlich lobte Hunter auch noch The Rocks Tochter, die zur Zeit fleißig im WWE Performance Center in Orlando, Florida trainiert um WWE Wrestlerin zu werden. Er lobte Simone Johnson in den höchsten Tönen und ist überzeugt davon, dass sie in die Fußstapfen ihres Vaters treten werde.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Mike und Maria Kanellis im Doghouse?

Mike und Maria Kanellis werden in dieser Woche an keinen WWE Houseshows teilnehmen, was recht ungewöhnlich ist, da in dieser Woche sämtliche WWE Superstars wegen dem anstehenden Royal Rumble Wochenende unterwegs sind. Außerdem strich WWE ohne Begründung das geplante "Power of Love Collection" Special, welches von Mike und Maria am Valentinstag auf dem WWE Network präsentiert werden sollte. Ob sich beide im Doghouse befinden, konnte nicht bestätigt werden. Rückblick: Angeblich sollen beide kürzlich um ihre WWE Entlassung gebeten haben, doch Maria dementierte dies. Jedoch bestätigte auch Dave Meltzer die Story von Ryan Satin.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 23.01.2019

 

WWE: Aiden English ist zurück

Eine neue Stimme wird es am Kommentatorenpult von 205 Live geben, denn Aiden English wird das Team zumindest bis WrestleMania unterstützen. WWE berichtete allerdings auch, dass English seine Stiefel nicht an den Nagel hängen wird, sondern auch weiterhin aktiv in den Ring steigt. Man habe ihn allerdings auch als Kommentator im Performance Center getestet und besonders Michael Cole war so begeistert davon, dass man das Experiment nun im TV wagen würde. English wird die Show an der Seite von Vic Joseph und Nigel McGuinness kommentieren.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: 3.0 zu WWE

Während Trevor Lee sein WWE-Engagement auch auf seinem Facebook-Profil bestätigte und ab Februar gemeinsam unter anderem mit ACH im Performance Center starten soll, hat die kanadische IWS zwei weitere Namen bestätigt. Shane Matthews und Scott Parker, die seit Jahren gemeinsam als Tag Team antreten und bei der IWS auch als Trainer beschäftigt waren, haben ebenfalls einen Entwicklungsvertrag unterschrieben. Die Beiden bestritten ihre ersten Teamkämpfe vor über 16 Jahren und durften auch bei WWE schon einige Kämpfe gegen Superstars bestreiten. Durch ihre Arbeitsethik scheinen sie sich nun die beliebten Verträge gesichert zu haben. Außerdem im Performance Center einsteigen sollen angeblich Jonah Rock, Elliot Sexton und Monster Factory-Trainee Nick Comoroto, sowie Karen Q und Rachael Ellering, die Beide Teil des 2018 WWE Mae Young Classic waren.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Interview mit Becky Lynch

The Man Becky Lynch sprach mit den Kollegen von "AZ Central" über ihr überaus erfolgreiches Jahr 2018 und sagte, dass in der zweiten Jahreshälfte genau das eingetreten sei, was sie immer gewollt habe. Die Fans hätten sie zum Main Event gemacht und sie habe auch weiterhin vor, die Show zu stehlen. Auf Vorwürfe, sie sei überschätzt, antwortete sie, dass sie gar nicht wisse, was das genau heißen soll. Bedeute es, dass sie nicht die Person ist, die sie in den Augen anderer sein sollte? Sie würde sich den Arsch aufreißen, stets abliefern, was sie verspreche und sie würde jedes Mal Reaktionen erzeugen. Auf die Frage, wie sie sich vor ihren Matches selbst hypen würde, sagte sie, dass sie einfach nur mit natürlichem Adrenalin vollgepumpt sei. Sie müsse nur daran denken, was gleich geschehen wird, dann sei sie schon on fire. Im Gegensatz zu anderen würde sie vor einem Match keine Musik hören, sondern sich einfach auf ihr Match und die Reaktion der Fans konzentrieren.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Interview mit Booker T

Apropos Women's Division. WWE Hall of Famer Booker T sprach in seinem "Heated Conversations"-Podcast über selbige und freute sich über das am Sonntag anstehende WWE RAW Women’s Title Match zwischen Ronda Rousey und Sasha Banks. Seiner Meinung nach könnte es das bisher beste Women's Match überhaupt werden. Banks sei eine der besten Wrestlerinnen, auch wenn sie sich manchmal in Situationen begibt, die ihm Angst machen würden. Sie würde jederzeit alles geben und dies sei genau das, was die Fans lieben würden, denn es sei nun mal kein Ballett. Rondas Kondition würde vor einer großen Prüfung stehen, denn Banks könne die ganze Nacht im Ring stehen. Angesprochen auf die neuen WWE Women's Tag Team Titles, die am 17. Februar in der Elimination Chamber ausgefochten werden, sagte Booker, dass es großartig werden würde, weil die Frauen dort für etwas kämpfen würden, worauf sie seit vielen Jahren warten mussten. Die Tatsache, dass die Titles brandübergreifend verteidigt werden, mache die Sache noch interessanter und die Titles auch wertvoller.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Goldust über Cody

Während sein Bruder Cody Rhodes in aller Munde ist, ist es in der letzten Zeit um Goldust etwas ruhiger geworden. Dies liegt daran, dass der mehrfache WWE Intercontinental Champion sich im Sommer unter das Messer legen und an beiden Knien operieren lassen musste. In einem Interview hat sich der WWE-Superstar zu einigen Themen geäußert, beispielsweise glaube er, dass Velveteen Dream eine Person ist, die man in den nächsten Jahren im Auge haben sollte. Er sei ein Komplettpaket, der einfach als Charakter sehr gewachsen sein. Solange er diese Rolle ausfüllen darf und solange sein Charakter weiter wachsen würde, würde er es bis ganz nach oben schaffen. Natürlich wurde Goldust auch auf All Elite Wrestling angesprochen und er sei sehr, sehr stolz auf seinen Bruder. Ihr verstorbener Vater Dusty Rhodes würde aus dem Himmel mit einem breiten Lächeln nach unten schauen und wäre ebenso stolz. Cody habe viel von seinem Vater vererbt bekommen, was den Sinn für das Geschäft betrifft. Cody habe genau das gleiche Talent, was Dusty auch hatte und würde nun die letzten Tricks und Kniffe lernen. Er würde auch lernen, dass er jetzt noch einer der Jungs sei und alle ihn leiden können, doch sobald er für das Booking verantwortlich sei, würde er einige Freunde verlieren. So ist es eben, da man nicht alle glücklich machen kann. Solange er von Dustys Fehlern lernen kann, würde er aber seinen Weg gehen. Er sei sich sicher, dass All Elite ein voller Erfolg werden wird. Natürlich sei es ein bisschen schade, dass die Beiden nicht ihren WrestleMania-Moment, also ein Match gegeneinander bei der großen Show hatte. Aber Goldust hatte dennoch eine erfüllte Karriere und einen eigenen, tollen WrestleMania-Moment mit Roddy Piper. Sie hätten zusammen die Hütte abbrennen können, doch nun ist Cody woanders und die aktive Karriere von Goldust nahe dem Ende. Klar könne er noch rausgehen und ein tolles Match zeigen, doch es sei an der Zeit, der jungen Generation Platz zu machen. Hier und da könne er aber noch eine kleine Attraktion sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Kanellis

Als Update zur (angeblichen) Unzufriedenheit von Maria und Mike Kanellis wird von Mike Johnson vom PWInsider berichtet, dass Beide in dieser Woche nicht bei den House Shows von WWE dabei sein werden, was merkwürdig ist. Denn eigentlich sind in der Woche vor so einer großen Show wie dem Royal Rumble ALLE auf Touren. Zudem sollte in den Tagen vor dem Valentinstag am 14. Februar ein Special auf dem WWE Network laufen, doch die „Power of Love Collection“, die von Mike und Maria gehostet hätte werden sollen, wurde von WWE komplett gestrichen. So unwahr scheinen die Berichte über die angefragte Freistellung also nicht gewesen zu sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Vickie für Trump

In heutigen Zeiten gibt es wenig Menschen, die ihre politische Meinung so deutlich zur Schau tragen, wie es Vickie Guerrero auf Twitter getan hat. Die ehemalige General Managerin sprach darüber, dass sie in ein Flugzeug gestiegen ist und in diesem Flugzeug zehn illegale Emigranten auf dem Weg nach Houston, Texas waren. In Handschellen wurden sie auf dem Weg in ihr Heimatland gebracht. Nach einem Gespräch mit dem Zollagenten erfuhr Vickie, dass die amerikanischen Steuerzahler finanziell für die Rückführung aufkommen müssen. Dies animierte sie zu dem Hashtag: #ivoteforwall
Sie diskutierte anschließend noch mit einigen Fans darüber, dass die Tatsache, dass sie mit einem Mexican-American verheiratet war, sie dennoch als Person nicht definiert und sie nicht für ihre eigenen Steuern und die illegalen Immigranten aufkommen kann. Und einen Status eines anderen Users, der sich darüber beschwerte, dass die Amerikaner für das Gesundheitswesen, das Essen, für das Dach über dem Kopf der Immigranten etc. aufkommen würde, würden diese illegal einwandern, keine Steuern zahlen und sich auf den Steuerzahlern ausruhen, kommentierte Vickie passioniert mit „Genau!!“. Ob sich Vickie bereits mit WWE-Hall of Famer Donald Trump über dessen Mauer unterhalten hat?

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: XFL

Wie wir kürzlich berichteten, wirbt Vince McMahons XFL aktuell um "Star-Quarterbacks" mit einem Salär von ca. 300.000 US-Dollar pro Saison, also weniger als dem Mindestverdienst für Rookies in der NFL. Neben Spieler und Coaches bemüht sich die XFl natürlich auch um die Vermarktung ihres Produkts und damit aktuell vor allem um einen TV-Deal. Wie "The Sports Business Journal" meldete, befinde sich die XFL diesbezüglich in tiefgehenden Verhandlungen mit FOX und ESPN. Man erwarte eine Bekanntgabe über die Vergabe der Übertragungsrechte in der kommenden Woche.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Gerücht: Kehrt Roman Reigns bereits beim Royal Rumble zurück?

In der aktuellen Wrestling Observer Radio Ausgabe sprachen Dave Meltzer und Bryan Alvarez über einen möglichen Überraschungsauftritt von Roman Reigns beim diesjährigen Royal Rumble. Dave Meltzer konnte nicht bestätigen, ob dies in Planung sein, allerdings wäre es vorstellbar, denn Reigns hielt sich zuletzt auf Hawaii auf, um seine Familie zu besuchen und um zu trainieren. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es keinen offiziellen Zeitplan für eine Rückkehr von Reigns, doch wenn WWE den "Big Dog" für ein Match bei WrestleMania 35 einsetzen möchte, müsste er bereits in Kürze zurückgebracht werden, sofern dessen gesundheitlicher Zustand es natürlich zulässt.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 21.01.2019

 

WWE: John Cena und Nikki Bella

Das People-Magazin hatte kürzlich die Bella Twins zu Gast und das heißeste Thema ist offensichtlich immer noch das Ende von Nikki Bellas Beziehung zu John Cena. Sie würde ihm bis heute alles erzählen und ihn stets auf dem aktuellen Stand ihres Liebeslebens halten. So wisse er sogar über jedes Date bescheid. Sie hätte unglaublichen Respekt vor ihm und vor ihrer Trennung, denn es sei ohne Drama vonstatten gegangen und niemand hätte dem anderen etwas Böses angetan. Cena pflege noch guten Kontakt zu ihrer Familie und sie erzähle ihm alles selbst, damit er Dinge nicht zuerst aus der Presse erfährt, denn sie möchte nicht, dass er schockiert oder verletzt wird. Sie wisse, dass sie dies nicht tun muss, aber so sei sie nun mal. Cena sei nie eifersüchtig gewesen, was sie als sehr seltene Eigenschaft bezeichnete. Sie habe sich eingestehen müssen, dass sie eine eifersüchtige Person sei, aber dank einer Therapie hätte sie das Problem über die Jahre in den Griff gekriegt. Im Gegensatz dazu erzähle Cena niemandem irgendwas und versuche, sein Privat- und Date-Leben, sofern er überhaupt eins hat, aus der Öffentlichkeit fern zu halten.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: XFL-News

Vince McMahons Football-Projekt XFL soll im nächsten Jahr an den Start gehen, doch die wichtigen Vertragsgespräche finden bereits statt. So verhandelt die XFL mit potentiellen Führungsköpfen der geplanten acht Franchises, sowohl Manager als auch Trainer werden aktuell interviewt. Außerdem ist XFL auf der Suche nach dem ein oder anderen "Star-Quarterback", wobei pro Spieler angeblich bis zu 300.000 US-Dollar locker gemacht werden sollen. Ziel ist es, bereits ab März mit den Trainern und Quarterbacks der acht Teams für die XFL werben zu können.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Harper-Update

Nachdem es die ein oder anderen Berichte gab, dass Harper nach seiner Hand-OP kurz vor seinem Comeback steht, schreibt der Wrestling Observer nun, dass die Ärzte ihm immer noch kein grünes Licht gegeben haben. In dem Bericht wurde außerdem erwähnt, dass WWE die Verträge der Performer während einer Verletzungspause einfriert. Sie bekommen in dieser Zeit also kein Gehalt, allerdings werden die Verträge automatisch um die jeweilige Ausfallzeit verlängert.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Undertaker in die HoF?

Könnte The Undertaker der erste Name für die WWE Hall of Fame 2019 sein? Zumindest versandte man - eventuell versehentlich - einen Newsletter an die Abonnenten des WWE Networks und verkündete, dass man ab sofort 25 Stunden der Show WWE Superstars mit Ausgaben vor der Entstehung von Monday Night Raw anschauen dann. Das pikante Detail: In der Ankündigung sprach man auch davon, Hall of Famer wie Shawn Michaels, Ric Flair oder den Undertaker in der Sendung sehen zu können. Bisher ist der Deadman allerdings noch kein Teil der Hall of Fame!
Traditionell enthüllt WWE das erste Mitglied in dem jeweiligen Jahr tatsächlich vor dem Royal Rumble - da heute Nacht die letzte RAW-Ausgabe vor dem Rumble ansteht, ist es also nicht unwahrscheinlich, dass wir heute den ersten Namen für die Class of 2019 erfahren. Und vielleicht ist es tatsächlich The Undertaker?

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Braun Strowman über den gegenwärtigen Gesundheitszustand von Roman Reigns

In einem Interview mit Wrestling News äußerte sich Braun Strowman über seinen Freund Roman Reigns und dessen Leukämie-Erkrankung: "Ich habe mit Roman gesprochen. Es geht ihm wirklich gut. Ich glaube, er ist auf Hawaii und macht Urlaub, um dort einige seiner Familienmitglieder zu sehen. Also läuft alles gut mit ihm. Ich weiß, dass er seine Behandlungen von zu Hause aus durchführen lasst und wenn ich mit ihm spreche, hört er sich gut an. Er sagte auch, dass er sich gut fühle", sagte The Monster Among Men.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weiteres zur Verletzung von Akam

Bryan Alvarez gab inzwischen ein Update zur Verletzung von Akam. Bei dessen Knieverletzung soll es sich um einen Meniskusriss handeln. Der operative Eingriff erfolgte bereits in der vergangenen Woche. Akam wird für etwa zwei Monate ausfallen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: John Cena angeblich verletzt

Laut WWE.com hat sich John Cena im Fatal-Four Way Match der vergangenen Woche bei Raw eine Verletzung am Knöchel zugezogen. Aus diesem Grund wird seine geplante Teilnahme am 30-Mens Royal Rumble Elimination Match in Frage gestellt. Hierbei dürfte es sich um eine Storyline-Verletzung handeln. Möglicherweise wird WWE damit die "Nicht-Teilnahme" von Cena am diesjährigen Royal Rumble Match erklären, da bereits in dieser Woche die Dreharbeiten für einen seiner neuen Filme beginnen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 21.01.2019

 

WWE: Raw Tag Team Wrestler verletzt

Schon seit einiger Zeit waren Akam und Rezar nicht mehr im WWE-TV zu sehen. Bevor nun wieder Gerüchte aufkommen, dass auch die Beiden unzufrieden sind, für den hat Dave Meltzer ein Update parat. Der Sternverteiler vermeldet nämlich, dass Akam sich vor Kurzem verletzt hat und möglicherweise sogar mehrere Monate ausfallen könnte. Die Verletzung hat das Kreativteam entschlossen, das ganze Team nicht mehr auftreten zu lassen, Drake Maverick hingegen konzentriert sich nun vollends wieder auf 205 Live. Sein letztes Match bisher bestritt Akam am 06. Januar bei einer House Show in Florida, zuletzt im TV zu sehen waren AoP Mitte Dezember in einem 4-Way Match.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Matt Hardy kündigt Rückkehr in den Ring an

Auf Twitter meldete sich Matt Hardy zu Wort, der in den letzten Monaten in eine Produzenten-Rolle bei WWE eingearbeitet wurde. Der mehrfache Tag Team Champion teilte das Bild einer neuen Actionfigur von sich und sagte dazu, dass die „neueste Version von Matt Hardy“ schon bald wieder im Ring stehen würde und noch neuere Figuren hergestellt werden müssen. Als ein Fan dann genauer nachhakte, ob Hardy seine Karriere wirklich nicht beendet hatte, antwortete er, dass er nicht zurückgetreten ist und dies auch in naher Zukunft nicht plane. Er hat an seiner Genesung gearbeitet, habe grünes Licht dafür bekommen, wieder in den Ring zu steigen, sein Körper sei in der besten Verfassung seines Lebens und er sei so leicht wie seit 20 Jahren nicht mehr. Vielleicht ein weiterer Kandidat für eine Überraschung im Royal Rumble?

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Damien Sandow

Dort sehen werden wir höchstwahrscheinlich nicht Damien Sandow. Der Intellectual Savior of the Masses verließ im Mai 2016 und war anschließend noch kurz bei Impact Wrestling zu sehen, schlug aber sonst keine großen Wellen im Independent-Bereich und versucht sich seitdem als Schauspieler. In einem Interview mit dem „Two Man Power Trip of Wrestling“-Podcast sprach Sandow nun über mehrere Themen, wie zum Beispiel dem Zeitpunkt, an dem er wusste, dass er und WWE getrennte Wege gehen würden. Er sagte WWE, dass er die Entlassung schon erwarten würde und WWE sagte ihm, dass sie sich etwas Neues für ihn einfallen lassen würde, nachdem das Gimmick des „The Miz“-Kopierers sich nach WWE-Meinung totgelaufen hatte. Allerdings passierte dies nicht. Seine Erkenntnis kam bei WrestleMania 31, als er in der Andre the Giant Memorial Battle Royal sich endlich von The Miz lossagte. Das ganze Stadion schaute gespannt zu und war voller Extase, als er und The Miz ihr Ding durchzogen, 80.000 Leute jubelten ihm zu, doch man machte nichts daraus (stattdessen wurde Sandow in ein Tag Team mit Curtis Axel gesteckt mit einer Randy Savage- und Hulk Hogan-Parodie, bis WWE und Hogan aufgrund dessen kontroversen Aussagen getrennte Wege gehen mussten und nur ein Jahr später flog Sandow als erste Person aus der Battle Royal). Sandow erkannte, dass es mehr im Leben gab, als sich darum zu kümmern, wer welchen World Title gewinnt oder wer ein Top Guy ist und wollte selbst auch gehen. Er fand inneren Frieden auch ohne ein Stück Leder zu halten.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: News zum Biopic über Vince McMahon

Ein kleines Update zu dem geplanten Kinofilm über das Leben des Vince McMahon. Das Projekt "Pandemonium" ist erneut überarbeitet worden und die Offiziellen von WWE haben seit Dezember die aktuelle Version des Skripts vorliegen. Im vergangenen Jahr berichteten wir, dass Hollywood-Star Bradley Cooper der heißeste Kandidat für die Hauptrolle ist. Cooper möchte jedoch ebenfalls einen Blick auf das überarbeitete Screenplay werfen, bevor er eine endgültige Entscheidung trifft. Die erste Version des Drehbuchs wurde bereits 2015 verfasst, doch seit die WWE Studios an dem Projekt beteiligt sind, musste das Drehbuch radikal umgeschrieben werden, um Szenen zu entfernen, mit denen die McMahon-Familie nicht einverstanden ist. Regie führen werden aller Voraussicht nach Glenn Ficarra und John Requa, die 2016 für den Kriegsfilm "Whiskey Tango Foxtrot" verantwortlich waren. Ursprünglich sollten die Dreharbeiten im Frühling 2018 beginnen, was aus den oben genannten Gründen jedoch nicht möglich war. Sollten Vince und co. das Skript endlich absegnen, wird vermutlich dieses Jahr noch gedreht.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Pete Dunne im Interview

Pete Dunne, seit über 600 Tagen WWE United Kingdom Champion, war kürzlich beim "Edge & Christian's Pod of Awesomeness" zu Gast und sprach dort über die Eigenheiten von NXT UK. So sei es eine einzigartige Gelegenheit, ein neues Brand aufzubauen, British Strongstyle nach vielen Jahren wieder ins TV zu bringen und nebenbei noch die Chance zu erhalten, eines Tages in das Mainroster aufzusteigen. RAW und SmackDown seien aber nicht die Priorität, denn die Performer hätten zunächst die Verantwortung, auch für zukünftige Talente das Feld im Vereinigten Königreich zu bestellen und mit NXT UK etwas Neues zu erschaffen. Triple H und William Regal hätten von Anfang an versprochen, dass NXT UK eines Tages eine wöchentliche Show auf dem Network bekommen werde und dass es nur eine Frage der Zeit sei. Dunne glaube, dass sein TakeOver-Match gegen Tyler Bate ein wichtiger Schritt auf dem Weg war, NXT UK zu etablieren und auch Fans außerhalb des Königreichs auf den British Strongstyle aufmerksam zu machen. Die verschiedenen WWE-Brands würden Möglichkeiten eröffnen, die es so nie zuvor gegeben hätte, weil Worker des einen Brands jederzeit beim anderen auftauchen könnten. Früher hätte es nur in Japan und den Indys die Möglichkeit gegeben, sich einen Namen zu machen, inzwischen kann man das innerhalb der Company, wie am Beispiel von Mustafa Ali zu sehen sei, der gerade eine Karriere hinlegt, wie sie ein AJ Styles oder ein Samoa Joe in den Indys erlebt hätten. Die obligatorische Frage nach dem persönlichen Dream Match beantwortete der erst 25-jährige wie viele Wrestler mit Brock Lesnar. In einem solchen Match würde es einen spannenden Stil-Mix geben und da er selbst einen für seine Körpergröße eher untypischen Stil habe, würde es die Fans bestimmt auch interessieren. Nachdem er auch AJ Styles und Rey Mysterio als Traumgegner bezeichnete, sagte er, dass er bei NXT gern mit Matt Riddle fehden würde, mit dem er in den Indys bereits zweimal im Ring stand.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Deshalb fordern The Revival ihre Entlassung

Wie schon berichtet haben Scott Dawson & Dash Wilder in der letzten Woche um ihre Entlassung gebeten. Wie jetzt bekannt wurde, gibt es mehrere Gründe für ihre Unzufriedenheit. Nicht nur ihre Rollen innerhalb der Shows lösen bei den zwei Frustrationen aus, viel mehr geht es beiden darum wie WWE die Tag Team Division darstellt. Wie schon vor geraumer Zeit, spielen die Tag Teams in den WWE Shows eher eine untergeordnete Rolle. Hinsichtlich der jüngsten Raw gab es keine Promos oder Segmente von den Tag Teams. Ein weiterer Kritikpunkt sind die immer wiederkehrenden Matches in leicht veränderter Reihenfolge und ebenfalls verzichtete WWE am letzten Montag auf den Einsatz der amtierenden Raw Tag Team Champions Bobby Roode und Chad Gable. Doch auch Tag Teams mit viel Potenzial werden kaum oder sehr schlecht eingesetzt. Übrigens, ihr Entlassungswunsch wurde von WWE abgelehnt - der WWE Vertrag von The Revival endet erst im April 2020.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Rey Mysterio soll geschont werden

WWE wird Rey Mysterio auch in den nächsten Wochen vermehrt für Top-Matches bei SmackDown Live antreten lassen. Der 44-Jährige wird am Dienstag in einem 2-out-of-3 Falls Match gegen Andrade antreten. Allerdings sollen seine PPV Matches nicht mehr von sehr langer Dauer sein, da er zur älteren Generation der Superstars angehört, deshalb möchte WWE ihn ein wenig schonen. Gleichzeitig könnte der mexikanische Superstar vermehrt für Tag Team Matches eingesetzt werden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 20.01.2019

 

WWE: Lesnar wollte Bálor

Nachdem die Wrestling-Welt wochenlang davon ausging, dass Brock Lesnar seinen WWE Universal Title beim Royal Rumble gegen Braun Strowman verteidigen wird, wurde Braun am Montag bei RAW überraschend aus dem Match geschrieben und durch Finn Bálor ersetzt. Noch immer ist nicht klar, ob Braun nach seiner Ellbogen-OP einfach noch nicht wieder fit ist oder ob ihm das Match genommen wurde, weil Vince McMahon Braun nicht erneut gegen Lesnar verlieren sehen, aber unbedingt mit Lesnar als Champion auf die Road to WrestleMania gehen wollte, wo dieser dann nach heutigem Stand wohl auf Seth Rollins treffen wird. Wer sich nun fragt, warum der zuletzt wenig beachtete Bálor plötzlich ein Money Match beim Royal Rumble erhält, für den haben wir die Antwort. Laut dem Wrestling Observer sei es Lesnar höchstpersönlich gewesen, der sich Bálor als Gegner wünschte, nachdem klar war, dass Strowman nicht antreten wird. Angeblich hat Lesnar dieses Match schon vor einem Jahr gefordert, aber Vince habe sich dagegen entschieden, weil er Bálor noch nicht als Main-Eventer ansah. Dem Bericht zufolge habe Lesnar sich für Bálor entschieden, weil seine Matches mit "kleineren" Gegnern wie zum Beispiel CM Punk oder auch AJ Styles von höherer Qualität waren als Matches gegen Leute wie John Cena, Goldberg oder eben Strowman.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weitere Chance für Lars Sullivan

Wie wir berichteten, sollte Lars Sullivan kürzlich bei RAW sein Debüt feiern, litt jedoch unter Panikattacken und verließ vorzeitig die Halle. Nachdem WWE wochenlang sowohl bei RAW als auch bei SmackDown mit kurzen Videos mit seinem anstehenden Debüt warb, wurde er in der vergangenen Woche nicht mehr erwähnt. Laut dem Wrestling Observer gehe WWE professionell mit der Situation um und Sullivan sei jegliche Unterstützung zugesagt worden. Angeblich wurde ihm mitgeteilt, dass er eine weitere Chance erhalten wird, sobald er bereit ist.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Zeitsprung: Kane über den Beginn seiner Karriere als Dr. Yankem

Glenn Jacobs, Bürgermeister von Knox County in Tennessee, den meisten besser bekannt als Kane, war bei Steve Austins Podcast zu Gast und plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen. Über den Beginn seiner WWE-Karriere sagte er, dass er sehr viel Jim Ross zu verdanken hätte, denn der hätte ihm damals das Tryout besorgt. Er habe sein Tryout Match mit Reno Riggins absolviert und nur wenige Tage später habe Jim Cornette, damals Teil des Creative Teams, ihm gesagt, dass sie ihm ein Angebot machen werden. Er habe sich also auf den Weg nach Stamford, Connecticut, gemacht und sich dort mit J.J. Dillon getroffen, damals Head of Talent Relations. Plötzlich sei Vince McMahon ins Büro gekommen und er habe sofort daran gedacht, was man sich über Vince so erzähle. Dass er ein teuflisches Genie sei, in die Köpfe anderer eindringe und heraus finden würde, was man denkt. Nach ein wenig Small Talk habe Vince ihn dann gefragt, ob er sich vor dem Zahnarzt fürchten würde. Kane habe gedacht, dass dies ein psychologischer Test ist und habe mit "No, Sir." geantwortet. Vince habe ihm dann erzählt, dass er schon lange die Idee des Wrestling-Zahnarztes Isaac Yankem verfolgen würde. Dann sei er Zeuge von Vince' berühmtem Lachen geworden und dann sei Vince direkt wieder verschwunden, nachdem er ihm gesagt hätte, dass er super für diese Rolle geeignet sei.
Dieses Gespräch sei eine Gefühlsachterbahn gewesen, denn einerseits fühlte er sich am Ziel angekommen, andererseits sei er sofort überfordert gewesen, denn er habe keine Idee gehabt, wie er einen Wrestling-Zahnarzt darstellen soll. Cornette hätte ihn beruhigt und ihm gesagt, dass alles gut gehen werde, dies nur eine erste Idee von Vince sei und sie sich bestimmt was cooleres für ihn ausdenken würden. Zwei Monate später habe Cornette ihm dann die gute Nachricht überbracht, dass er kurz vor seinem Debüt steht, allerdings flankiert von der schlechten Nachricht, dass er tatsächlich den Zahnarzt spielen wird. Er habe sich also seine Zähne braun angemalt und sich damit abgefunden, dass alle anderen mit cooler Musik zum Ring kommen, während er zum Geräusch eines Bohrers in die Halle musste. Damals hätte jeder Wrestler nur auf sich selbst geachtet, der einzige, der sich damals schon um ihn gekümmert hätte, sei The Undertaker gewesen. Dies sei sicher nicht die beste Zeit seiner Karriere gewesen, aber er habe sich damit abgefunden, dass er dieses Gimmick nie loswerden wird, werden doch inzwischen sogar schon Action-Figuren von Dr. Yankem verkauft.
1996 seien sie in Kuwait und Südafrika gewesen, als Gerald Brisco ihm mitgeteilt hätte, dass Vince mit ihm sprechen möchte, sobald er zurück in den USA ist. Vince habe mit ihm dann über den Abgang von Kevin Nash und Scott Hall zu WCW gesprochen und ihm dann erzählt, dass er nicht länger ein Zahnarzt, sondern ab sofort Fake Diesel sei. Das Konzept der Storyline sei gar nicht so übel gewesen, aber die Fans hätten sie nicht angenommen und darum sei auch diese Idee gefloppt. Nun habe er als Fake Diesel mit Fake Razor Ramon arbeiten müssen, aber er habe sich gefreut, wenigstens kein Zahnarzt mehr zu sein. Im Oktober 1997 war seine Leidenszeit dann vorbei und als Kane verbreitete er über 20 Jahre lang Angst und Schrecken, gewann zwei World Titles, zweimal den WWE Intercontinental Title, je einmal den ECW Title und WWF Hardcore Title, sowie insgesamt zwölfmal Tag Team Titles an der Seite von Mankind, X-Pac, The Undertaker, The Hurricane, Rob Van Dam, Big Show und Daniel Bryan. Im August letzten Jahres wurde er im Knox County zum Bürgermeister gewählt. Sein vorerst letztes Match bestritt er am 2. November bei "Crown Jewel" an der Seite vom Undertaker gegen Triple H und Shawn Michaels.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Crown Jewel darf nicht mehr erwähnt werden

Immer wieder bekommen die Kommentatoren und das Produktionsteam Listen verbotener Wörter, welche künftig nicht mehr ausgesprochen werden dürfen. Aktuell darf nicht mehr "Crown Jewel" erwähnt werden, denn mit dieser Veranstaltung geriet WWE in negative Schlagzeilen. Wenn die Kommentatoren über "Crown Jewel" sprechen möchten, werden sie den Event nun als "World Cup" betiteln.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 19.01.2019

 

WWE: Vince McMahon lässt niemanden gehen

Wie wir bereits berichteten, sind Scott Dawson und Dash Wilder alles andere als zufrieden damit, wie sie derzeit bei World Wrestling Entertainment eingesetzt werden. Obwohl sie (angeblich aufgrund ihrer Beschwerde) zuletzt wieder mehr Air-Time bei RAW bekamen, will der Wrestling Observer wissen, dass sie am Montag nach ihrem Sieg gegen Kalisto und Gran Metalik noch in Wrestling-Klamotten erneut um ihre Entlassung gebeten haben. Wie zu hören ist, denke WWE aber gar nicht daran, Wrestler ziehen zu lassen, sondern versucht im Gegenteil, sie mit Vertragsverlängerungen und teilweise auch Gehaltserhöhungen noch länger zu binden. Angeblich habe WWE schon einigen Wrestlern mitgeteilt, dass sie jedes Angebot matchen werden, sofern es schriftlich vorliegt. WWE sei sogar bereit, das gebotene Gehalt zu verdoppeln, sollte der Wrestler sofort unterschreiben. Vince McMahon wolle unbedingt verhindern, dass Wrestler nur des Geldes wegen woanders unterschreiben und da WWE die nächsten Jahre fette Gewinne einfahren wird, sei dies problemlos möglich. Ebenso kann WWE es sich leisten, Wrestler mit Verträgen auszustatten, für die sie gar keine Verwendung haben.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kurt Angles Nichte entführt

Die Familie von WWE Hall of Famer Kurt Angle erlebte in den vergangenen Tagen einen wahren Alptraum. Mittwoch Abend wurde seine 16-jährige Nichte Marjani entführt. Angle bat sogar selbst über Social Media um Hilfe bei der Suche. Schnell war klar, dass es sich bei dem Täter um den 19-jährigen Jermaine Rodgers handelte, der der Polizei aufgrund von diversen Entführungen und Einbrüchen schon bekannt war. Rodgers verschaffte sich Zutritt von Marjanis Wohnung und zwang sie, in sein Auto zu steigen. Wenig später übertrug ein Passant ein Video der beiden live bei Facebook und benachrichtigte die Polizei, die daraufhin den Aufenthaltsort von Rodgers ermitteln und ihn mithilfe eines SWAT-Teams verhaften konnte. Neben der im Gesicht verletzten Nichte Angles fanden die Einsatzkräfte ein weiteres vermisstes Mädchen in dem Haus. Angle bedankte sich via Facebook bei seinen Fans für die Gebete und die Hilfe.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE bot Cody und Bucks ein Vermögen

Wie kürzlich bekannt wurde, versuchte WWE alles, die neue Promotion All Elite Wrestling zu verhindern. Laut dem Wrestling Observer seien Cody und den Young Bucks äußerst lukrative Verträge angeboten worden. Während Adam Page ein Gehalt auf Mainroster-Niveau angeboten wurde inklusive Main Event Run bei NXT, wurden den Bucks Gehälter auf AJ Styles-Niveau angeboten inklusive der Möglichkeit, deren Webshow "Being the Elite" wöchentlich auf dem Network auszustrahlen. Angeblich lag sogar das noch nie gemachte Angebot auf dem Tisch, dass die Bucks nach sechs Monaten aus dem Vertrag aussteigen können, sollten sie mit ihrer Darstellung nicht zufrieden sein. WWE-Offizielle, die von diesen Angeboten wussten, seien fest davon ausgegangen, dass Cody und die Bucks beim Royal Rumble auftauchen und große WrestleMania-Storylines starten würden. Nachdem Triple H über zwölf Stunden mit Cody und co. verhandelte und später sämtliche Angebote abgelehnt wurden, seien die Offiziellen schockiert gewesen, weil Verträge in dieser Größenordnung noch nie abgelehnt worden seien.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hulk Hogan im Interview über ein finales Match & den Tod von "Mean" Gene Okerlund

WWE Hall of Famer Hulk Hogan gab dem People-Magazin ein Interview und sprach dort unter anderem über seine Rückkehr zu WWE und den Vorfall, der dazu führte, dass WWE ihn feuerte. Er sagte, wir alle seien nur Menschen und wir würden Fehler machen. Es sei jedoch wichtig, dass man vergeben, lernen und wachsen kann. Er sei heute definitiv ein anderer Mann als noch vor 13 Jahren. Er hätte damals viele dumme Dinge gesagt, aber inzwischen würde er sich davon distanzieren. Auf ein mögliches In-Ring-Comeback angesprochen sagte der Hulkster, dass er zu alt zum wrestlen sei. Er hätte sich schon oft genug lächerlich gemacht mit seinen langsamen Bewegungen. Er könnte vielleicht ein Match gegen John Cena oder Vince McMahon bestreiten, aber anschließend würde er sofort ins Krankenhaus müssen, also sei das Thema erledigt. Über den Tod seines guten Freundes Gene Okerlund sagte der 65-jährige, dass er Probleme hatte, Luft zu bekommen, als er davon erfuhr. Seine Frau hätte gedacht, er habe einen Herzinfarkt und es hätte ihn sehr hart getroffen, weil er gerade noch mit ihm telefoniert und sich für das Wochenende nach Neujahr mit ihm verabredet hätte.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Charlotte über ihre Anfänge

Charlotte Flair war am vergangenen Wochenende in England, um der Eröffnung des neuen Performance Centers im Vereinigten Königreich beizuwohnen und sprach dort mit den Kollegen der "Sport Bible". Sie erzählte dort, dass sie stets ihre eigenen Matches hinterher anschauen würde, um aus Fehlern zu lernen und besser zu werden. Dies würde ihr sehr helfen und darum finde sie es gut, dass auch den Talenten im Performance Center diese Möglichkeit offen steht. Es überrasche sie selbst, dass ihr dies so wichtig ist, denn normalerweise würde sie immer auf ihren Vater Ric Flair hören und der habe sich nie seine Matches angesehen. Angesprochen auf einen möglichen WWE-PPV im Vereinigten Königreich sagte sie, dass sie sich sicher sei, dass dies nur noch eine Frage der Zeit ist. Es müsse ihrer Meinung nach in der Story des PPVs erklärt werden, aber eines Tages würde es wieder soweit sein. Sie freue sich sehr, bei der Eröffnung des Performance Centers dabei zu sein, weil sie selber den Weg durch diese Schule gegangen sei. Sie sei zwar die Tochter von Ric Flair, aber als sie erstmals zu NXT beziehungsweise zu FCW kam, hätte sie überhaupt nichts über Wrestling gewusst. Sie hätte es nie geguckt, geschweige denn studiert, sie habe auch die Geschichte des Wrestlings nicht gekannt, sie habe nur gewusst, dass sie ihren Vater mag und der Wrestler war. Das Performance Center hätte sie geformt. Jeder hätte ihren Nachnamen gekannt, aber es sei ihr zu Beginn verboten worden, Chops zu verteilen oder Woooo zu rufen, auch hätte sie nicht gewusst, wie der Figur Four funktioniert. Das Performance Center hätte es geschafft, aus dem Nichts eine Wrestlerin zu formen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Maria Kanellis dementiert Entlassungswunsch

Das Mike Kannelis und dessen Ehefrau Maria Kanellis WWE verlassen möchten, soll wohl nicht zutreffen, denn Maria dementiert die Story: "Ich HABE NICHT um meine Entlassung gefragt!", stellt die 36-Jährige derzeit über Instagram klar. Doch der Wrestling-Journalist Ryan Satin von Pro Wrestling Sheet behauptet weiter, dass ihm seine WWE Quellen die Story bestätigt haben und auch andere Wrestling Publikationen davon in Kenntnis gesetzt worden. Außerdem habe Satin das Paar noch vor Veröffentlichung der Meldung kontaktiert, doch Mike & Maria wollten sich dazu nicht äußern.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Freitag 18.01.2019

 

WWE: Einige mögliche Abgänge

Im Zuge der Gründung von „All Elite Wrestling“ ist es wenig verwunderlich, dass einige, vornehmlich unzufriedene, WWE-Wrestler als mögliche Neuzugänge bei der Promotion gehandelt werden. Heute wurde gemeldet, dass WWE befürchte, dass The Revival um ihre Entlassung bitten könnten. Ein anderer Bericht sprach sogar davon, dass genau dies bereits geschehen sei. Ein weiterer relativierte die ganze Geschichte schließlich wieder und gab an, dass die beiden weiter bei WWE unter Vertrag blieben, allerdings die Option, sie bei NXT einzusetzen, geprüft werde, da die beiden dies gewünscht hätten. Anders verhält sich die Sache bei Mike Kanellis und seiner Frau Maria Kanellis. Das Ehepaar gilt schon seit Längerem als extrem unzufrieden damit, wie sie bei WWE eingesetzt werden und soll, mehreren Berichten zufolge bereits vor einiger Zeit um ihre Entlassung gebeten haben. Ob WWE dieser Bitte nachkommt, ist hingegen nicht bekannt. Als weitere Kandidaten für den einen möglichen Wechsel gelten Dolph Ziggler und Goldust. Ziggler soll angeblich tatsächlich fertig mit WWE sein. Bei seinem letzten Auftritt wurde von Drew McIntyre im Stahlkäfig verprügelt. Seitdem war er nicht mehr im WWE-TV zu sehen. Seitdem hat er den Namen „Dolph Ziggler“ von seinen Social-Media Profilen entfernt und wird bald mit einer Comedy-Tour beginnen. Der PWInsider berichtet allerdings unter Bezugnahme auf firmeninterne Quellen, dass Ziggler weiter unter WWE-Vertrag stehe. Ein Angebot Producer bei WWE zu werden, habe er aber abgelehnt. Als Datum für sein Vertragsende wird der 31. Januar gehandelt. Goldust hingegen wird einfach wegen seiner Verwandtschaft mit Cody als potentieller Neuzugang bei AEW gehandelt. Es gibt bislang aber keine belastbaren Indizien dafür, dass er bei WWE aussteigen möchte.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Dakota Kai wird operiert

Schlechte Nachrichten gibt es von Dakota Kai: Sie gab heute auf Twitter bekannt, dass sie sich wegen eines Kreuzbandrisses heute einer Operation unterziehen muss. Die Verletzung hatte sie sich am 7. Dezember bei einer Liveshow von NXT zugezogen. Wie lange die 30-Jährige ausfallen wird, ist bislang nicht bekannt.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE will jedes Angebot der Konkurrenz überbieten

Wie vor kurzem berichtet wurden Cody Rhodes, The Young Bucks und Hangman Page lukrative WWE Verträge angeboten, denn man wollte unbedingt vermeiden, dass diese Wrestler für die Wrestling Promotion AEW antreten, doch der Wrestling Marktführer hatte keinen Erfolg, denn allesamt lehnten ab und zeigten damit ihrer Loyalität gegenüber All Elite Wrestling. Dennoch ist WWE nicht bereit im Kampf gegen AEW und den weiteren Wrestling Ligen den Kürzeren zu ziehen und möchte demzufolge die eigenen Wrestler unter Vertrag halten. WWE hat ihren Superstars schon mitgeteilt, dass sie jedes künftige Angebot überbieten werden. Man sei sogar bereit das doppelte zu zahlen, wenn der/die Wrestler/in nachweisen kann, dass eine andere Promotion Interesse an einer Verpflichtung zeigt. Einziger Haken: Ein neuer WWE Vertrag muss dann sofort unterzeichnet werden. Mit dieser Maßnahme möchte WWE ihren Talenten aufzeigen, dass es finanziell nicht lohnenswert sei, sich einer anderen Promotion anzuschließen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Paar haben geheiratet

Nikki Cross und Killian Dain teilen derzeit über Twitter mit, dass sie geheiratet haben. Beide führen schon seit über 10 Jahren eine Beziehung. Nikki Cross veröffentlichte passenderweise ein Foto, welches beide aus dem Jahr 2008 zeigt - in dem Jahr lernte sich das Paar kennen. Killian Dain ist kaum wiederzuerkennen, denn damals war er um ein vielfaches leichter.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bleibt AJ Styles der WWE auch künftig erhalten?

AJ Styles wird in diesem Jahr eine wegweisende Entscheidung treffen müssen. Entweder bleibt er WWE nach einer Vertragsverlängerung erhalten oder er schließt sich seinen Freunden, Cody Rhodes und den Young Bucks bei All Elite Wrestling an. WWE wird ihm wohl sehr viel Geld und einen attraktiven Arbeitszeitplan bieten, damit er einer Vertragsverlängerung zustimmt. Der WWE Vertrag von "The Phenomenal One" läuft im April 2019 aus.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Vertrags-Status von Dolph Ziggler

Der gegenwärtige WWE Vertrag von Dolph Ziggler soll noch bis zum 31. Januar 2019 laufen und wie der PWInsider berichtet, hatte "The Showoff" einen neuen Deal abgelehnt, da er sich Gedanken über ein Karriereende gemacht haben soll. Deshalb wollte WWE ihn gern als Backstage-Produzent verpflichten. Rückblick: Auch Ziggler gehört zu den Superstars, die ihren Unmut über ihren Rolle und Einsatz bei WWE äußerten. Es bleibt spannend, ob WWE Ziggler noch einmal zu einer Vertragsverlängerung bewegen kann.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Revival unzufrieden

Inzwischen wurde bekannt, weshalb The Revival nach einer längeren Niederlagenserie am Montag bei Raw endlich einen Sieg erzielen konnte, denn Scott Dawson & Dash Wilder sollen sich schon seit geraumer Zeit sehr unzufrieden über ihren Einsatz bei WWE zeigen. Deshalb soll das Tag Team nun einen Push bekommen. Gleiches trifft auch auf Andrade zu. WWE scheint es plötzlich wichtig zu sein, dass die eigenen Talente zufrieden sind und deshalb wurde auch der mexikanische Wrestler erhört und so bestritt er zwei Wochen in Folge sehenswerte Matches bei SmackDown Live und auch in den nächsten Wochen soll Andrade im Fokus der blauen Show stehen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 17.01.2019

 

AEW: Jericho wollte zu Impact Wrestling

Seit vor einem Jahr Don Callis und Scott D'Amore die Geschicke von Impact Wrestling in die Hand genommen hatten, wurde immer wieder über eine mögliche Beteiligung von Chris Jericho bei der Promotion spekuliert. Hintergrund diese Spekulation war, dass Jericho und Callis gut befreundet sind. Inzwischen wissen wir, dass sich Jericho schlussendlich für ein Engagement bei der neugegründeten Promotion „All Elite Wrestling“ entschieden hat. Chris Jericho erzählte nun aber in seinem Podcast, dass er tatsächlich kurz davor stand, bei Impact Wrestling einzusteigen. Jericho sagte, er sei im letzten Jahr schwer von Impact beeindruckt gewesen. Don Callis und Scott D'Amore hätten wirklich die Wende in der Company herbeigeführt. Er habe wirklich lange und intensiv darüber nachgedacht, dort einige Auftritte zu absolvieren. Er erzählte sogar von einem Treffen mit Callis, D'Amore und Ed Nordholm, bei dem ihm ein „großartiges“ Angebot gemacht wurde. Deswegen finde er es auch seltsam, dass immer dann, wenn von Promotions, die um neue Talente wetteiferten, immer von WWE, AEW, NJPW, ROH und MLW die Rede sei, aber nie von Impact Wrestling. Dabei hätten die Geld. Sie wollten Geld für Chris Jericho ausgeben. Jericho gab auch an, dass bereits einige Matches geplant gewesen seien. Als Beispiele nannte er Brian Cage, Johnny Impact, Sami Callihan und Rich Swann. Auf Swann habe er sich ganz besonders gefreut. Dann habe er jedoch das Angebot von Tony Khan erhalten. Dieser habe ihm den am höchsten dotierten Vertrag seiner Karriere angeboten. Der Rest ist Geschichte.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Revival vor Absprung?

Top Guys, Out? Zumindest könnten Scott Dawson und Dash Wilder auf dem Absprung sein, wenn man den Worten von Fightful-Redakteur Sean Ross Sapp glaubt. So berichtet er, dass es innerhalb von WWE große Bedenken gibt, dass sich The Revival dazu entschlossen haben, WWE zu verlassen und ihre Verträge nicht zu verlängern. Sie sollen sehr damit liebäugeln, Teil von AEW zu werden, schließlich liefern sie sich schon seit mehreren Monaten eine kleinere Twitter-Fehde mit den Young Bucks. Noch wisse man nicht, ob Wilder und Dawson tatsächlich auch darum gebeten haben, von WWE entlassen zu werden und oft kommt WWE diesen Bitten auch nicht nach. Besonders jetzt, wo es eine interessante, neue Anlaufstelle gibt, könnte es natürlich sein, dass The Revival für mehrere Monate kalt gestellt werden, so wie es auch einst Neville passierte. Bereits am 03. Dezember 2018 posteten sowohl Wilder, als auch Matt Jackson nahezu zeitgleich einen identischen Tweet, der nun natürlich noch einmal die Spekulationen befeuert. Scott Dawson ist bereits seit 2004 im Wrestling aktiv und unterschrieb seinen WWE-Entwicklungsvertrag im Jahr 2012. Sein Partner Dash Wilder startete seine Wrestlingkarriere 2005 und unterschrieb 2014 mit WWE und wurde direkt in das Tag Team mit Dawson gesteckt, die zurvor nichts miteinander zu tun hatten. The Revival wurden zu einem der populärsten Tag Teams von NXT, gewannen als erstes Team die NXT Tag Team Titles zweimal und lieferten sich unglaubliche Schlachten besonders gegen Johnny Gargano und Tommaso Ciampa. 2017 debütierte das Team bei RAW und musste ein wenig kürzer treten, als sich Dash Wilder den Kiefer brach, doch selbst nach dessen Rückkehr, wurden die Beiden nur sporadisch eingesetzt und sollen seit Längerem unzufrieden mit ihrer Stellung im Roster sein. Ob WWE nun mit einem großen Push reagiert oder überhaupt noch einmal in Dawson und Wilder investiert, bleibt abzuwarten.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kingstons Anfang

In einem Interview sprach Kofi Kingston über seine Anfänge bei WWE und wie es zum Jamaika-Gimmick kam. Er meinte, dass er zu Beginn seiner WWE-Karriere nach Inspiration, nach Charakteren gesucht habe. Schon bevor er von WWE unter Vertrag genommen wurde, war das Album „Welcome to Jamrock“ von Damian Marley eines seiner Lieblingswerke beim Training. Und eines Tages überkam ihn die Idee bei einer so genannten Promo Class, wo die WWE-Neulinge lernen sollen, wie man richtige Interviews und Promos hält oder auch neue Charaktere ausprobieren können, die anstehende Promo mit einem jamaikanischen Akzent zu halten. Die Leute wären ausgerastet. Ab diesem Punkt an spielte er also den Jamaikaner und es ging so lange gut, bis es sich abnutzte. Allerdings war dies ein großartiger Weg, bei WWE einzusteigen, schon bald wurde er bei ECW on Sci Fi eingesetzt und ging seinen Weg. In der langen Geschichte von WWE gab es bis dahin keinen einzigen Jamaikaner, also füllte er eine Rolle aus, die noch nie zuvor ausgefüllt wurde. Es war unterhaltsam und funktionierte einfach. Allerdings flunkerte der mehrfache Titelträger und Spaßkanone von The New Day hier ein wenig - denn das Gimmick des Jamaikaners führte er schon vor WWE aus. Bei Chaotic Wrestling war er unter dem Namen „Kofi Nahaje Kingston“ als Heel unterwegs - einige Monate, bevor er im September 2006 - nur sieben Monate nach seinem Debüt - seinen WWE-Vertrag unterschrieb.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

AEW: Jericho im Talk: AEW statt WWE, Probleme mit Vince, NJPW

Die Newsmeldungen um All Elite Wrestling reißen nicht ab - jetzt hat sich Chris Jericho in einem Podcast „Talk is Jericho“ noch einmal ausführlich dazu geäußert, warum er einen Vertrag mit AEW unterschrieben hat. Die Entscheidung sei ihm natürlich schwer gefallen, denn er hat 19 Jahre lang sehr gut mit WWE zusammen gearbeitet. Er hat sich allerdings versucht in den Chris Jericho im Jahre 1998 hineinzuversetzen, der damals entschied, die sicheren Zelte bei World Championship Wrestling abzubrechen, um bei der damaligen WWF durchzustarten. Er frage sich damals, wie weit er bei WCW noch gehen könne unter den dort herrschenden Zuständen. Er sei damals an eine Grenze gestoßen, die unüberwindbar schien und deswegen gewechselt. Und nun musste er sich die Frage stellen, ob er auch WWE hinter sich lassen könne, um bei AEW noch einmal etwas Großes zu schaffen. Eine brandneue Firma, die noch nicht einmal einen Wrestling-Ring selbst besitzen würde, zumindest soweit er weiß. Und nachdem er lange nach gedacht hat, wusste er: Ja, er kann es. Er habe WWE zuvor auch darüber informiert, dass der Zug so langsam abfährt und habe darauf gewartet ob und was für ein Angebot von WWE eingehen würde. Es wurden sogar kurz vor der Rally von All Elite Gespräche geführt, aber egal was die Dirtsheets sagen, WWE habe ihm nie ein konkretes Angebot gemacht. Die Wahrheit sei auch, dass er bei WWE nur eine Attraktion sei, es würde gar keine Rolle spielen, was er da macht, WWE würde einfach weiter existieren. Jetzt bei All Elite, da müsse er sich anstrengen, er müsse überzeugen um AEW zum Erfolg zu verhelfen, er muss seine 30 Jahre Ringerfahrung einbringen, um diese Sache zum Laufen zu bringen. Dies sei eine große Herausforderung, die aus ihm das Beste herauskitzeln werde. Jericho bestätigte außerdem, dass sein Vertrag nun drei Jahre gültig wäre und es im Moment Gespräche zwischen NJPW und AEW geben würde um sicherzustellen, dass Jericho auch weiterhin in Japan auftreten kann. Zudem erklärte Chris Jericho auch, warum er damals beim Greatest Royal Rumble in Saudi-Arabien aus dem Casket Match mit The Undertaker wieder gestrichen wurde. Jericho war zu der Zeit stetig mit Vince McMahon im Kontakt und wurde von ihm gebeten, am 25. Geburtstag von RAW teilzunehmen, worauf er eigentlich keine Lust hatte. McMahon überredete ihn dennoch und segnete auch ab, dass es ausreicht, wenn Jericho in einem Backstage-Segment zu sein sehen wird, wie es dann mit Elias auch geschah. McMahon bat Jericho auch an der Show in Saudi-Arabien teilnehmen, was der nur tat, weil die Summe dafür einfach unglaublich war. Es war eine der größten Gage für ein einzelnes Match in seiner Karriere. Nachdem Jericho dem Plan zustimmte, gegen den Undertaker anzutreten, unterschrieb er allerdings auch seinen neuen Vertrag mit New Japan über drei weitere Matches. Jericho informierte McMahon darüber und während der noch sehr glücklich und unterstützend war, als Jericho das erste Mal bei NJPW auftrat um gegen Kenny Omega anzutreten, denn die Fans würden ihn als WWE-Star ansehen, der bei New Japan auftaucht, würden drei weitere Matches ein anderes Bild zeichnen. NJPW sei schließlich auf AXS TV in den USA empfangbar und alles, was in den USA über die Bildschirme ausgestrahlt wird, ist irgendwo Konkurrenz für WWE. Drei Stunden nach dem Gespräch bekam Jericho eine Textnachricht von McMahon, die ihm mitteilte, dass Rusev nun wieder gegen den Undertaker antreten wird. Jericho fragte nach, wieso das Match geändert wird und McMahon antwortete, weil der Prinz von Saudi-Arabien dies so wünscht. Jericho verstand aber schnell, dass McMahon ihn nicht ins Rampenlicht stellen werde, wenn er anschließend bei einer anderen Promotion antreten wird. Jericho versuchte anschließend, die Beziehung zu McMahon wieder zu verbessern und schlug für den SummerSlam ein Intercontinental Champion gegen Intercontinental Champion Match vor, bei dem Chris Jericho mit seinem IWGP Intercontinental Title gegen Seth Rollins mit seinem WWE Intercontinental Title antreten würde. Dies würde beiden Promotions zugute kommen, doch McMahon habe nach dem Pitch nie wieder auf die Idee geantwortet. Eine weitere Idee war es, Wrestler aus dem NXT-Brand bei seiner Rock N Rager-Tour auftreten zu lassen, doch ihm wurde mitgeteilt, dass WWE kein Interesse habe. Also habe er Ring of Honor gefragt, die sofort dabei waren. Von McMahon kam abschließend noch eine Frage, ob er beim WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien wieder zur Verfügung stehen würde, doch die Verhandlungen versackten noch bevor es um das Finanzielle ging.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Revival-Update

Als Update zu unserer News, dass Scott Dawson und Dash Wilder möglicherweise WWE verlassen können, hat sich auch Bryan Alvarez vom Observer zum Thema geäußert. Laut seinen Quellen kann er nicht bestätigten, ob The Revival um ihre Entlassung gebeten haben, was er aber weiß ist, dass Beide schon seit einiger Zeit gerne wieder bei NXT antreten wollen. Er wisse nicht, ob dies bedeutet, dass sie wieder Vollzeit bei NXT antreten wollen, aber es gäbe eine Menge tolle Tag Teams bei NXT, die House Shows machen enormen Spaß und offensichtlich hatten Dash und Dawson weitaus mehr Spaß bei NXT, als sie es jetzt haben. Ob sie auch nach ihrer Entlassung gefragt haben, wisse er nicht und er wisse auch nicht, ob sie ihren Willen bekommen - egal welchen von den Beiden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Paar bittet offenbar um Entlassung

Mike Kannelis und dessen Ehefrau Maria Kanellis sollen WWE um ihre Entlassung gebeten haben. Beide können offenbar nicht nachvollziehen, weshalb sie nicht in den Shows eingesetzt werden. Rückblick: WWE setzte beide im letzten Jahr als Liebespaar bei SmackDown ein, jedoch nicht von langer Dauer, denn beiden fielen kurzfristig aus, nachdem Maria ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt brachte und Mike Drogenprobleme hatte und einen Entzug machte. Ob WWE sich auf ihren Wunsch einlässt, bleibt unklar, ggf. müssen beiden abwarten bis ihre WWE Verträge abgelaufen sind.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 16.01.2019

 

AEW: Taz über AEW, den Erfolg und mögliche Wechsel

Bereits seit einigen Jahren verdient der ehemalige WWE- und Impact Wrestling-Kommentator und ECW-Superstar Taz seine Brötchen mit seinem eigenen Podcast und einer Radioshow. In der neuesten Ausgabe von „The Taz Show“ beantwortete Taz etliche Fragen - die meisten zu All Elite Wrestling. Auf die Frage, ob er Interesse habe, als Kommentator für AEW zu arbeiten sagte Taz, dass dies durchaus reizvoll klingt, aber er nicht glaube, dass AEW großes Interesse an ihm habe und bestimmt ein paar andere Kandidaten im Sinn habe. Außerdem sei er mit seiner Radiosendung sehr ausgelastet und da müsste schon einiges zusammen kommen, damit dies ein dauerhaftes Engagement wäre, aber er würde gerne mal Backstage vorbei schauen. Generell versuchte Taz die Erwartungen in All Elite ein wenig zu dämpfen. Klar würde Tony Khan einiges an Geld zur Verfügung haben - vielleicht sogar mehr, als WWE - aber Geld alleine macht noch keine erfolgreiche Promotion. Nicht einmal ein TV-Deal würde dies garantieren, wie WCW bereits im Verlauf der Geschichte bewiesen hat. Viel wichtiger sei es, welche Personen bei AEW arbeiten würden. Billy Gunn als Produzent sei eine großartige Wahl, ein von allen respektierter Pro. Billy wisse Bescheid und vielleicht würde dies auch einige Türen für seinen Sohn Austin Gunn öffnen, der selbst in den Ring steigen würde. Aber man würde noch mehr gute Leute wie Billy Gunn brauchen, um ein gutes Produkt zu kreieren. Die anderen Positionen müssen auch qualitativ hochwertig besetzt sein. Wer wird der Regisseur der Shows sein? Wer die anderen Produzenten? Oder kümmern sich Cody Rhodes und die Young Bucks alleine um das Kreative? Ist sonst noch Jemand involviert? Wer sind die TV-Partner, was für einen Deal gibt es, wie sind die Konditionen? Bevor davon nichts bekannt ist, kann er noch nichts über den möglichen Erfolg von All Elite sagen und vor allem keine Spekulationen darüber anstellen, wer denn alles zu All Elite Wrestling wechseln könnte. Und leider würden viele Fans jetzt schon viel zu euphorisch sein, anstatt das Ganze rational zu betrachten. Natürlich sei die Verpflichtung von Chris Jericho schon ein großes Zeichen, welches beweisen würde, dass AEW auch große Namen unter Vertrag nehmen würde und im letzten Monat wurde berichtet, dass der Vertrag von AJ Styles im April enden würde. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass AJ Styles einen sehr, sehr guten Push von WWE erhalten habe und wenn AEW ihn wirklich verpflichten wolle, müssen sie eine Menge Geld in die Hand nehmen, welches sich AJ Styles in all den Jahren auch wirklich verdient hat. Die erste Show unter dem Banner von All Elite Wrestling namens „Double or Nothing“ wird am 25. Mai 2019 in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas stattfinden.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Omega lehnt Angebot ab

Wie die Kollegen von rajah berichten, soll im Fall Kenny Omega eine erste Entscheidung gefallen sein. Obwohl WWE dem Kanadier angeblich eine sehr große Summe bot, soll er das Angebot bereits abgelehnt haben. Sein aktueller Vertrag bei New Japan Pro Wrestling läuft am 31. Januar aus und der Wrestling Observer geht davon aus, dass er am 1. Februar bei All Elite Wrestling unterschreiben wird, um seine Freunde Cody und die Young Bucks zu unterstützen. Da Omega wie auch Chris Jericho noch immer wichtige Faktoren der langfristigen Pläne der japanischen Promotion sein sollen und beide wohl auch Interesse haben, weiterhin für NJPW anzutreten, wenn auch nur bei den großen Shows, steht eine Zusammenarbeit der beiden um Omega konkurrierenden Promotions unmittelbar bevor. Der Deal sehe vor, dass AEW darauf verzichtet, Shows an den Wochenenden zu veranstalten, an denen wichtige New Japan Shows stattfinden. So soll es Omega und Jericho ermöglicht werden, doch noch Teil von NJPW zu bleiben. Am Ende sieht es so aus, als würde es bis auf WWE nur Gewinner geben. Gleiches gilt übrigens auch für Marty Scurll. WWE soll an ihm interessiert sein, doch soll es schon längst feststehen, dass auch Party Marty zu AEW wechselt, nachdem sein Vertrag mit Ring of Honor Ende des Jahres 2019 ausgelaufen ist.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ehepaar Logan und Rowe

Am 21. Dezember läuteten bei WWE mal wieder die Hochzeitsglocken. Sarah Logan von The Riott Squad und Rowe von den War Raiders gaben sich unter freiem Himmel das Jawort. Für alle, die einen Blick auf die nicht alltägliche Wikinger-Hochzeit werfen möchten, hat WWE am Donnerstag ein Video hochgeladen. Das Team von Genickbruch wünscht dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Quoten steigen

Zum Schluss noch ein paar Infos von der Ratingfront. Nachdem wir in den vergangenen Monaten über jedes neues Rekordtief berichtet haben, wollen wir natürlich jetzt nicht ignorieren, dass die Quoten seit drei Wochen kontinuierlich steigen. Weihnachten lieferte mit durchschnittlich 1,76 Millionen Zuschauern das absolute Rekordtief, Neujahr gab es eine Steigerung auf 1,96 Millionen. Letzte Woche freute WWE sich über durchschnittlich 2,33 Millionen und vorgestern gab es einen gewaltigen Sprung auf 2,72 Millionen. Dies bedeutet die höchste Quote seit Anfang September. Dies ist allerdings nicht nur darauf zurück zu führen, dass plötzlich bessere Shows geboten werden, sondern dass WWE von Anfang September bis Anfang des neuen Jahres jeden Montagabend mit American Football konkurrieren musste.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Roman Reigns erholt sich auf Hawaii

Ein Wrestling-Fan traf zufälligerweise Roman Reigns. Der Big Dog erholt sich zur Zeit auf Kauai, eine Insel im Zentralpazifik, die zur Inselgruppe Hawaii gehört. Wie es um den Gesundheitszustand von Reigns steht, ist derzeit unklar.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 15.01.2019

 

WWE: Rousey über Banks

Nur noch knapp zwei Wochen bis zum Royal Rumble. Die 32. Ausgabe des Events findet in diesem Jahr in Phoenix, Arizona statt und nimmt so langsam Formen an. Fest steht unter anderem der Kampf um den WWE RAW Women’s Title zwischen Titelträgerin Ronda Rousey und Herausforderin Sasha Banks, die zum ersten Mal aufeinander treffen werden. Auf ihrem YouTube-Kanal äußerte sich die ehemalige UFC-Kämpferin nun zum bevorstehenden Duell.  So sei sie vollkommen begeistert und bezeichnete den Kampf als ihre absolute Traumpaarung. Sie glaube, dass es Dinge gibt, die nur sie und Sasha im Ring auf die Beine stellen können. Es gäbe beispielsweise auch einige Dinge, die sie nur mit Nia Jax machen könne, da Nia so viel größer und stärker sei. Sasha hingehen ist unfassbar athletisch und habe ein Wissen an Wrestling wie kaum eine andere Person. Ronda wäre sehr aufgeregt, da sie in diesem Kampf eine Menge lernen werde, sie würde als bessere Wrestlerin aus dem Match gehen, da sie so viel von Sasha aufnehmen werde. Ein bisschen hofft Rousey auch, dass die Four Horsewoman zur Sprache kommen werden, wenn auf das Match hingearbeitet wird, weil dies bisher gar nicht der Fall sei. Shayna Baszler, Jessamyn Duke und Marina Shafir seien allesamt bei NXT, während Banks, Charlotte Flair, Becky Lynch und Bayley alle im Main Roster seien. Es sei so langsam an der Zeit, etwas darauf aufzubauen.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Shawn Michaels' Zukunft

Sag niemals nie - selbst Shawn Michaels musste nach acht Jahren nachgeben und stieg im vergangenen Jahr in Saudi-Arabien wieder in den Ring. In einem Interview mit SkySports äußerte sich das mittlerweile kahle Heartbreak Kid zum Match und zu eventuellen Ambitionen erneut in den Ring zu steigen. Shawn Michaels behauptete im Scherz, dass WWE ihn gezwungen habe, wieder anzutreten, stellte aber dann klar, dass dies eine spezielle Angelegenheit war und er den Kampf mit Triple H an seiner Seite gegen Kane und The Undertaker noch lange danach in den Knochen spürte. Er sei zufrieden mit dem, was er getan habe, aber er habe keinerlei Interesse daran, noch einmal in den Ring zu steigen. Er wolle es einfach nicht mehr tun.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Mike Kanellis

Nach einiger Abwesenheit feierte Mike Kanellis im Oktober 2018 sein Comeback und wechselte ins 205 Live-Roster. Auf Twitter postete er nun ein Bild von den Veränderungen seines Körpers, denn er habe sein Training und seine Ernährung komplett umgestellt und präsentierte sich wesentlich austrainierter. Dies rief natürlich einige Keyboard-Krieger auf den Plan, die Kanellis unterstellten, diese Wandlung nur mittels Steroiden hinbekommen zu haben, da der Körper schließlich auch ein Limit habe und man so keinesfalls natürlich aussehen könne. Kanellis antwortete, dass solche Limits nur im Kopf entstehen, Leute würden solche „Limits“ setzen, damit sie ihre eigenen Mängel erklären können. Seine Ernährung und seine Beständigkeit im Fitnessstudio seien für diesen Körper verantwortlich, außerdem wurde er im letzten Jahr dreimal auf Steroide getestet.

(Quelle: genickbruch.com)                                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Zukunft von Lars Sullivan ungewiss, Vince sauer

Wie wir bereits berichteten, soll Lars Sullivan die Veranstaltungen von RAW und SmackDown in der vergangenen Woche aufgrund von Panikattacken verpasst haben. Rajah.com meldete heute, unter Bezugnahme auf eine WWE-interne Quelle, dass dies tatsächlich so passiert sei. WWE stehe mit Sullivan in Kontakt, um ihm mit seinen Problemen zu helfen. Trotzdem habe Sullivan am Wochenende weitere Events verpasst und sich seitdem auch nicht mehr bei den Offiziellen von WWE gemeldet. WWEs Plan sei, Sullivans D