Newsticker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch 14.11.2018

 

WWE: UPDATE: Becky Lynch verletzt: Survivor Series Champion vs. Champion Match abgesagt!

Laut mehreren Berichten soll das Survior Series Match zwischen Becky Lynch und Ronda Rousey abgesagt worden sein. Grund dafür seien Verletzungen, die sich Lynch bei RAW zugezogen habe. Demnach soll sie nicht nur ein blaues Auge, sondern auch eine gebrochene Nase und eine Gehirnerschütterung davon getragen haben, weshalb es ihr auch nicht möglich gewesen sein soll, mit dem Rest des SmackDown-Kaders nach St. Louis zu reisen, wo SmackDown heute stattfinden wird. Die Berichte suggerieren auch, dass Lynch die Verletzungen von Nia Jax zugefügt wurden, weshalb diese backstage nun auch Ärger haben soll. Seitens WWE gibt es bislang noch keine offizielle Verlautbarung zu dieser Meldung.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Paige

Paige meldete sich über Twitter zu Berichten, laut denen sie die ärztliche Freigabe für eine Rückkehr in den Ring bekommen habe. Sie schrieb, dass dies nicht der Fall sei. Ein Schlag mehr auf ihr Genick könne zu einer Lähmung führen. Man solle keine "Fakten" im Internet lesen. So sehr sie sich es auch wünsche, die Gerüchte seien nicht wahr.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Vorverkauf gestartet: Tickets für die WWE Live Tour im Mai 2019 in Magedeburg, Hamburg, Berlin, Erfurt und der Schweiz

Der offizielle Ticketverkauf für die WWE SmackDown Live Houseshow Events im Mai 2019 in Magedeburg, Hamburg, Berlin, Erfurt und der Schweiz ist inzwischen gestartet.

Die Tourtermine im Überblick:

• Mi, 15. Mai 2019: - GETEC Arena in Magdeburg
• Do, 16. Mai 2019 - Barclaycard Arena in Hamburg
• Fr, 17. Mai 2019 - Mercedes Benz Arena in Berlin
• Sa, 18. Mai 2019 - Messehalle in Erfurt
• So, 19. Mai 2019 - St. Jakobshalle in Basel (Schweiz)

Die Shows beginnen jeweils um 19:30 Uhr.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 13.11.2018

 

WWE: WrestleMania lohnt sich

Dass es sich für eine Stadt durchaus lohnen kann, Gastgeber für WrestleMania zu sein, belegen die jüngst veröffentlichten Zahlen zu WrestleMania 34. Die größte Wrestling-Veranstaltung der Welt generierte einen Umsatz von 175 Millionen US-Dollar. Vier Jahre zuvor, als WrestleMania ebenfalls in New Orleans ausgetragen wurde, gab es "nur" einen Umsatz von 142 Millionen Dollar. Damit konnte zum siebten Mal in Folge die 100-Millionen-Grenze überschritten werden und insgesamt wurde in den letzten zwölf Jahren ein Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar generiert. WrestleMania 34, bei der Fans aus allen 50 US-Staaten und 67 weiteren Staaten zu Gast waren, generierte 23,7 Millionen Dollar an Steuern. 77% aller Fans kamen von außerhalb der Region und verbrachten im Schnitt vier Nächte in Hotels, was diesen einen Umsatz von 22 Millionen Dollar einbrachte. Der wirtschaftliche Impact wurde in dem Bericht verglichen mit der Erschaffung von 1.583 Vollzeitstellen. Die Restaurants verdienten insgesamt 9,9 Millionen Dollar. Im nächsten April darf sich die Region um East Rutherford, New Jersey, auf WrestleMania freuen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Cody nicht zurück zu WWE

Cody war Ende Oktober Teil von Chris Jerichos "Rock & Wrestling Rager Cruise" und sagte nach seinem Match gegen Ring of Honor Senior Producer Delirious zu den Fans an Bord, dass er keinerlei Pläne verfolge, wieder bei WWE zu unterschreiben und alles in seiner Macht stehende versuchen werde, "All In 2" auf die Beine zu stellen. Seine Ehefrau Brandi Rhodes habe ihm vorher geraten, dies nicht laut auszusprechen, aber da es an Bord kein Internet gab, hätte er es trotzdem gemacht. Er wisse zudem, dass sich Fans eine überraschende Teilnahme am Royal Rumble Match wünschen, aber auch dies würde nicht passieren. Cody verletzte sich am Freitag bei den "NJPW/ROH Global Wars" am Knie. Wie er selbst bekannt gab, seien die Bänder in Ordnung, aber der Meniskus sei in Mitleidenschaft gezogen worden. Er wisse nicht, wie lange er pausieren muss, schrieb aber, dass er sowohl am 14. Dezember am "ROH Final Battle" als auch am 4. Januar beim "Wrestle Kingdom 13" teilnehmen wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Korrigierte Infos zur nächsten Deutschland-Tour

Am Sonntag berichteten wir davon, dass WWE die Daten für die kommende Deutschland-Tour bekannt gegeben hat. Leider hat sich in der Quelle ein kleiner Fehler eingeschlichen und die Daten von Erfurt und Berlin wurden vertauscht. Hier nun die korrekten Daten:

Mittwoch, 15. Mai | Magdeburg, GETEC Arena
Donnerstag, 16. Mai | Hamburg, Barclaycard Arena
Freitag, 17. Mai | Berlin, Mercedes-Benz Arena
Samstag, 18. Mai | Erfurt, Steigerwaldstadion - Arena Erfurt

Dieses Mal werden die SmackDown-Superstars nach Deutschland kommen. Tickets gibt es ab morgen bei Eventim und bei Ticketmaster. Viel Spaß bei der Planung!

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 12.11.2018

 

WWE: Steph will Serena Williams

Triple Hs Ehefrau Stephanie McMahon wurde gefragt, welche Frau sie gern bei WWE sehen würde. Nachdem Ronda Rousey, die übliche Antwort auf diese Frage, bereits bei WWE unter Vertrag steht, lieferte Steph eine neue interessante Antwort: "Serena Williams! Ich will Serena Williams! Sie ist großartig". Steph bewundere sie schon seit langer Zeit und würde es großartig finden, eine der erfolgreichsten Tennisspielerin aller Zeiten zu WWE zu holen. Dabei denke sie aber nicht an ein Match, sondern zum Beispiel an eine besondere Rolle bei WrestleMania. Körperlich und athletisch bringt Serena alles mit für eine erfolgreiche WWE-Karriere, vielleicht hat sie ja ein Interesse daran, nach dem Tennis auch noch das Wrestling aufzumischen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE will NJPW-Stars

Mit Shinsuke Nakamura, Asuka, Akira Tozawa, Hideo Itami , Kairi Sane und Io Shirai stehen bereits sechs Performer aus Japan unter Vertrag, doch WWE hat offensichtlich noch nicht genug. Laut dem Wrestling Observer Newsletter hat WWE die Fühler ausgestreckt und bei drei aktuellen Stars der führenden japanischen Promotion New Japan Pro Wrestling angefragt, ob sie sich einen Wechsel zu WWE vorstellen können. Superstar Tetsuya Naito lehnte sofort ab, nach eigenen Aussagen ohne eine Sekunde darüber nachzudenken. In einem Interview mit "Tokyo Sports" sagte der 36-jährige, dass der NJPW-Ring die größte Bühne der Welt sei und die Fans das auch wüssten. Die Namen der anderen beiden Kandidaten sind nicht bekannt, aber beide hätten sich Zeit erbeten, um über das Angebot nachzudenken und hätten angeblich kein Problem damit, in die USA überzusiedeln. Einer sei "eine riesige Überraschung" und der andere "ein großartiger Worker".

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bliss

Alexa Bliss, die ihr letztes TV-Match am 16. September bei "Hell in a Cell" bestritt, als sie ein WWE RAW Women’s Title Match gegen Championesse Ronda Rousey verlor, sah sich in den letzten Tagen Gerüchten ausgesetzt, ihre In-Ring-Karriere sei womöglich am Ende. Aufgrund einer Gehirnerschütterung konnte sie bei "Evolution" kein Match bestreiten und auch für die Survivor Series ist für sie nur eine Rolle als passiver Team-Captain vorgesehen. Wie nun bekannt wurde, hatte sie nicht nur mit einer, sondern gleich mit mehreren Gehirnerschütterungen binnen kurzer Zeit zu kämpfen, was der Grund dafür sein dürfte, dass WWE lieber auf Nummer Sicher geht und die fünffache Championesse etwas länger aus dem Ring fern hält. Daraufhin befürchteten Fans, dass sie das gleiche Schicksal erleiden muss wie Corey Graves, der Anfang 2014 aufgrund von multiplen Gehirnerschütterungen seine Karriere beenden musste. Via Twitter meldete sie sich nun zu Wort, schrieb, dass sie nirgendwo hingehen werde und postete dazu ein Foto vom Terminator: "I'll be back!"

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 11.11.2018

 

IMPACT Wrestling: Wachsende Ratings

Wie wir bereits berichteten, fielen die Zuschauerzahlen von IMPACT massiv ab, nachdem POP TV die Show auf einen späteren Timeslot verschoben hatte. Positiv ist allerdings, dass seitdem die Zahlen einen klaren Trend nach oben aufweisen. Zwar ist man mit aktuell 129.000 zugeschalteten Haushalten noch ein gutes Stück von den 189.000, die zuvor, zur besten Sendezeit, erreicht wurden, entfernt, jedoch hat man sich auch deutlich gegenüber der ersten Sendung auf dem neuen Sendeplatz, die nur 98.000 Haushalte erreichte, verbessert.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: neuer TV-Deal?

Trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen, suchen die Offiziellen von Impact Wrestling, Berichten zufolge, nach einem neuen Partner für einen TV-Deal. Impacts aktueller Vertrag mit POP TV läuft zum Ende des Jahres aus und wie es aktuell aussieht, könnte IMPACT ab Januar auf keinem US-Sender mehr vertreten sein, zumindest wenn man die Degradierung auf einen späteren und daher auch schlechteren Sendeplatz als Zeichen werten möchte, dass POP TV das Interesse an der Show verloren hat. Umgekehrt dürften auch die Offiziellen von Impact Wrestling nur wenig begeistert sein, dass diese Maßnahme, trotz vergleichbar guter Ratings, erfolgte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Homicide zu WWE?

Mike Johnson vom PWInsider spekulierte kürzlich über The OGz, bestehend aus Homicide und Hernandez. Ähnlich wie Johnson werden regelmäßige Beobachter von IMPACT bemerkt haben, dass die beiden, nach einer Fehde, die dazu diente Ortiz und Santana over zu bringen und einer weitere, die die Lucha Bros. pushen sollte, keinen Platz mehr in der Sendung zu haben. Johnson meinte dazu, dass er nicht verstehe, warum IW die beiden Veteranen nicht weiter prominent einsetze. Zudem wies er darauf hin, dass World Wrestling Entertainment Interesse an Homicide haben könnte, und zwar als Coach im WWE Performance Center. Da er fließend spanisch spreche, könnte er WWE dabei helfen junge, mexikanische Talente auszubilden, vor allem wenn WWE plane in den lateinamerikanischen Markt zu expandieren.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wann kehrt Triple H wieder zurück?

WWE hat bisher keine Angabe zur Rückkehr von Triple H gemacht, nachdem er in der letzten Woche erfolgreich am rechten Brustmuskel operiert wurde. Es heißt, dass Hunter wohl sechs bis acht Monate lang außer Gefecht bleibt und damit wohl auch WrestleMania 35 verpassen wird. Übrigens, John Cena erlitt im Oktober 2017 auch einen Brustmuskelriss und konnte nach dem operativen Eingriff schon nach drei Monaten zurückkehren. Allerdings war Cena zu jener Zeit deutlich jünger und er kurierte sich von seinen Verletzungen schon immer sehr schnell aus.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Comeback von Shawn Michaels für "One More Match"?

Auch wenn Shawn Michaels öffentlich sagte, er sei nicht mehr daran interessiert für weitere Matches in den Ring zu steigen, gehen viele Insider davon aus, dass er für mindestens ein letztes großes Match zurückkehren wird um seine Karriere mit einem großen Kampf zu beenden, denn sein letzter Fight soll definitiv denkwürdiger werden als das Tag Team Match bei WWE Crown Jewel.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Crown Jewel Besucherzahl

Insgesamt befanden sich etwa 16.000 Fans im King Saud University Stadion bei WWE Crown Jewel und die meisten Tickets waren recht günstig und bereits ab 6,50 US-Dollar zu bekommen, daher war die Veranstaltung auch innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Klarstellung zur Braun Strowman Meldung

Wir berichteten über die Information vom PWInsider bzgl. der Backstage Moral von Braun Strowman. Nun meldete sich Mike Johnson vom PWInsider erneut zum Thema zu Wort und drückte sich klarer aus, denn die aufgeführten Probleme zwischen Strowman und der WWE fanden allesamt in der Vergangenheit statt und Johnson wollte zur keiner Zeit damit andeuten, dass sich "The Monster Among Men" im WWE Doghouse befindet oder er irgendeine Art von Backstage-Heat mit WWE oder Vince McMahon hat. Es ist lediglich die Erklärung dafür, weshalb sich WWE damals häufig von Strowman abgewandt hat. Doch jetzt ist es anders und deshalb wird Strowman auch weiterhin im Main Event verbleiben.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Chris Jerichos Verdienst für seinen Auftritt beim Greatest Royal Rumble

Einem Bericht vom Wrestling Observer Newsletter zufolgte kassierte Chris Jericho 100.000 Dollar für seine Teilnahme am 50-Man Royal Rumble Elimination Match bei WWE Greatest Royal Rumble im April 2018 in Jeddah, Saudi Arabien.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 09.11.2018

 

WWE: Nachtrag zum Deal zwischen Brock Lesnar und WWE; Weiterer Grund gegen Braun Strowman als WWE Universal Champion

Wie jetzt bekannt wurde sollte Brock Lesnar sein vorerst letztes WWE Match tatsächlich bei WWE Crown Jewel bestreiten, doch aufgrund der Erkrankung von Roman Reigns wandte sich WWE unverzüglich an "The Beast" zwecks einer Vertragsverlängerung. Lesnar sollte urspürnglich nicht erneut WWE Universal Champion werden. Wie schon berichtet wird Lesnar noch für zwei weitere WWE Matches in den Ring steigen, allerdings nicht mehr in diesem Jahr. Somit wird Lesnar die WWE Universal Championship wohl erst wieder beim Royal Rumble 2019 verteidigen müssen. Wir berichteten bereits über die Gründe, weshalb Braun Strowman nicht den Titel gewinnen durfte. Allerdings ist nicht nur sein Backstage-Verhalten der Auslöser dafür, sondern auch seine angeschlagenen Knie. Es ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht abzusehen, wie lange "The Monster Among Men" noch durchhält und ob er möglicherweise eine Operation benötigt. Und genau aus diesem Grund wollte WWE auf Nummer sichergehen und entschied sich erneut für Lesnar als Champion, da "The Beast" nach wie vor kerngesund und topfit ist.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Roman Reigns Leukämie-Behandlung begonnen

Laut dem Wrestling Observer hat der ehemalige WWE Universal Champion Roman Reigns mit der Behandlung gegen seine Leukämie-Erkrankung begonnen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht abzusehen, wann und ob der "Big Dog" überhaupt wieder zurückkehren kann. Wir wünschen Reigns und seiner Familie alles Gute auf dem Weg zur Genesung.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 08.11.2018

 

WWE: Weiteres zum Deal zwischen Brock Lesnar & WWE

Inzwischen berichtet auch MMA Fighting über den neuen Deal zwischen Brock Lesnar und WWE. "The Beast" soll noch mindestens zwei Matches für den Wrestling Marktführer bis April 2019 bestreiten, sein vorerst letztes WWE Match dürfte dann wohl bei WrestleMania 35 stattfinden. Übrigens, sein gegenwärtiger WWE Vertag ist nicht exklusiv, somit könnte Lesnar auch jederzeit für UFC antreten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: In-Ring Freigabe für Alexa Bliss zurückgezogen

Alexa Bliss wird bei der diesjährigen Survivor Series lediglich als Team Kapitän für das Womens Raw Survivor Series Team agieren, da ihr die In-Ringfreigabe von den WWE Ärzten entzogen wurde. Zwar wurde sie bereits am vergangenen Wochenende für ein Match bei einem WWE Live Event eingesetzt, doch im Anschluss ging es ihr nicht gut. Es sollen sich bei Little Miss Bliss auch weiterhin Symptome einer Gehirnerschütterung aufzeigen, allerdings nur im geringfügigen Ausmaß. Aus diesem Grund räumt WWE ihr als reine Vorsichtsmaßnahme eine längere Auszeit ein.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wer hat das Zeug zum deutschen WWE-Superstar? Exklusive ProSieben MAXX-Doku begleitet deutsche Athleten auf dem Weg ins WWE-Rampenlicht (Pressemitteilung)

Wanted: The next big WWE Superstar! Mit internationalen Namen wie Sheamus aus Irland, Cesaro aus der Schweiz und Kalisto aus Mexiko setzt die WWE auf Stars aus der ganzen Welt. Jetzt ist die US-amerikanische Sports Entertainment-Marke ("SmackDown", "RAW") auf der Suche nach neuen globalen Talenten - und lädt in diesen Tagen zum ersten offiziellen "Tryout" in Deutschland . Auf dem Rekrutierungsworkshop in Köln haben bis zu 40 Athleten aus Deutschland und Europa die Chance, sich auf die Spuren von Alexander Wolfe, dem ersten deutschen WWE-Superstar aus Dresden, zu begeben und ihren Traum vom WWE-Superstar zu verwirklichen. ProSieben MAXX begleitet die hoffnungsvollen Sportler aus Deutschland auf ihrem Weg auf die WWE-Bühne mit der Kamera und dokumentiert das Auswahlverfahren vor Ort und den weiteren Verlauf - vom medizinischen Check-up über das knallharte Training bis hin zu den nötigen Präsentations-Skills. Welcher deutsche Athlet übersteht das anspruchsvolle Auswahlverfahren? Wer darf sein Training im hochmodernen WWE Performance Center in Orlando, Florida aufnehmen? ProSieben MAXX ist offizieller TV-Partner der WWE und zeigt mit "RAW" (mittwochs, 22:00 Uhr) und "SmackDown" (donnerstags, 22:00 Uhr) die beiden großen WWE-Erfolgsformate exklusiv im deutschen Free-TV. Die TV-Doku über den ersten WWE-Tryout in Deutschland und seine Ergebnisse zeigt der Männersender im Frühjahr 2019.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Fehlverhalten: Steht Braun Strowman sich selbst im Weg?

Das Braun Strowman den WWE Universal Champion Titel am vergangenen Sonntag bei WWE Crown Jewel nicht gewinnen konnte, scheint gleich zwei Gründe zu haben. Einerseits möchte WWE den richtigen Zeitpunkt abwarten und andererseits muss sich zwingend das Verhalten von Braun Strowman verbessern. Zwar sind die Offiziellen mit seinen Leistungen am Mikro und im Ring sehr zufrieden und betrachten ihn bereits als würdigen Champion-Nachfolger von Roman Reigns, doch Hinter den Kulissen soll "The Monster Among Men" viele Leute verärgern, da er sich nicht an die Backstage-Etikette hält. Den Informationen zufolge soll er immer wieder anecken. Hinzu kommt das er immer recht spät bei den Shows eintrifft und diese auch zu frühzeitig verlässt. WWE ist es aber sehr wichtig, dass die Champions auch abseits des Rings als Vorbilder und Führungspersonen auftreten, schließlich repräsentieren sie die Company.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Backstage-Infos zum Raw Match zwischen Kurt Angle & Drew McIntyre

Das Kurt Angle am Montag bei Raw eine Niederlage gegen Drew McIntyre einstecken musste, war schon länger in Planung. So wandte sich Kurt Angle selbst an das kreative Team und erstellte gemeinsam mit Vince McMahon die Story zu Match. Die Geschichte, die Angle dazu vermitteln wollte war, dass er als etablierter Superstar dem jüngeren Drew McIntyre aufzeigen wollte, als erfahrener Wrestler in der besseren Position zu stehen, schlussendlich aber falsch lag und vom brutalen und rücksichtslosen Drew McIntyre abgefertigt wird und aufgibt - dies sogar in seinem eigenen Finisher, dem Ankle Lock. Demzufolge hat Kurt Angle "selbstlos" gehandelt um den Push von Drew McIntyre voranzutreiben. Der große Push für Drew McIntyre startete bereits am Montagabend bei Raw. Vince McMahon und Triple H zeigen sich sehr beeindruckt von Drews Fähigkeiten und wollen ihn über die nächsten Wochen und Monate zum absoluten Top-Heel der Company aufbauen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE kommt mit “SmackDown Live” nach Magdeburg, Hamburg, Berlin & Erfurt

WWE befindet sich aktuell auf Europa-Tour und war gestern mit den Superstars von RAW in Köln zu Gast. Heute Abend folgt Frankfurt! Auf dem offiziellem Facebook-Kanal wurde nun die nächste Tour durch Deutschland bestätigt.

Die Superstars von “SmackDown Live” kommen im Mai für vier Termine in folgende Städte:

15.05.2018 – Magdeburg
16.05.2018 – Hamburg
17.05.2018 – Berlin
18.05.2018 – Erfurt

WWE Live kommt auch 2019 nach Deutschland! Die Superstars von WWE SmackDown Live kommen im Mai nach Magdeburg Hamburg Berlin und Erfurt! #WWELive

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 07.11.2018

 

WWE: Braun Strowman und Jinder Mahal offenbar verletzt

Laut Dave Meltzer soll neben Bobby Lashley auch Jinder Mahal mit einer angeschlagenen Schulter zu kämpfen haben. Und Braun Strowman hat unübersehbare Probleme beim Laufen, da seine zwei Knie stark angeschlagen sind. Eigentlich benötigt "The Monster Among Men" eine Auszeit, doch da mit Roman Reigns bereits ein Top-Superstar im Main Event ausgefallen ist, Lesnar nur als Teilzeit-Wrestler aktiv ist, kann WWE nicht auch noch auf Strowman verzichten. Die Frage ist allerdings, ob Braun in diesem Zustand noch lange durchhalten kann. Laut Meltzer soll Braun Strowman starke Schmerzen während seiner Matches verspüren.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Shawn Michaels Mentor verstorben

José Lothario ist im Alter von 83 Jahren verstorben. Vielen Langzeit-Wrestlingfans dürfte Guadalupe Robledo (so sein bürgerlicher Name) noch als Trainer und Manager von Shawn Michaels bekannt sein. Robledo war selbst als Wrestler in Mexiko und den USA aktiv und trainierte Michaels in den 80er Jahren, bevor er gemeinsam mit dem Heartbreak Kid Mitte der 90er Jahre vor die WWE Kameras trat. Über dessen Todesursache ist zum jetzigen Zeitpunkt nichts bekannt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Grund für die Abwesenheit von Zelina Vega

Mike Johnson vom PWInsider berichtet über den möglichen Grund der derzeitigen Abwesenheit von Zelina Vega. So habe er über seine Quelle erfahren, dass die 27-Jährige nach einem Sturz aus dem Ring (während der Womens Battle Royal bei WWE Evolution) eine Gehirnerschütterung erlitten haben könnte. Zelina Vega sollte aber schon in 1 bis 2 Wochen an der Seite von Andrade "Cien" Almas zurückkehren.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 05.11.2018

 

WWE: Hochzeit


Bei WWE läuteten mal wieder die Hochzeitsglocken! Vor ein paar Tagen gaben sich Ember Moon und der Independent-Wrestler Matthew Palmer in Las Vegas das Jawort. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, war die Zeremonie eine Mischung aus Game of Thrones und Harry Potter. Natalya wünschte ihrer Kollegin via Twitter bereits alles Gute und auch das Team von Genickbruch möchte sich anschließen und dem jungen Ehepaar eine tolle, gemeinsame Zukunft wünschen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Pläne mit Brock Lesnar

Bei der aktuellen Ausgabe vom "Wrestling Observer Radio" wurde über die einzigartige Situation von Brock Lesnar gesprochen, der nun WWE Universal Champion ist und gleichzeitig kurz davor steht, UFC Heavyweight Champion Daniel Cormier heraus zu fordern. Grundsätzlich sei WWE daran interessiert, dass Lesnar den WWE Universal Title bis WrestleMania 35 hält, allerdings ist es möglich, dass Lesnar bereits einen Monat vorher bei "UFC 235" auf Cormier treffen wird. Dies stellt für WWE ein Risiko dar, denn sollte sich Lesnar bei UFC verletzen, würde der WrestleMania Main Event platzen. Darum sei es auch möglich, dass Lesnar den Titel bereits Ende Januar beim Royal Rumble verliert. Sein aktueller WWE-Vertrag ist übrigens nicht-exklusiv, was bedeutet, dass er jederzeit für andere Promotions arbeiten kann. Nach der Leukämie-Erkrankung von Roman Reigns habe sich Vince McMahon unter Zugzwang gesehen, die Lücke mit Lesnar zu schließen. Eigentlich sei vorgesehen gewesen, dass Reigns das 3-Way Match gegen Lesnar und Braun Strowman gewinnt und Lesnar dann vorerst nicht mehr bei WWE auftreten wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 03.11.2018

 

WWE: WWE Autogrammstunden in Köln und Frankfurt bei Toys ''R'' Us

Hol dir ein Autogramm von deinem WWE-Superstar!

Die WWE-Superstars ZACK RYDER und BOBBY ROODE kommen in deinen Toys“R“Us Markt!

Triff ZACK RYDER am 07.11.2018 in Köln-Holweide und
BOBBY ROODE am 08.11.2018 in Frankfurt am Main!

Um an der Autogrammstunde teilnehmen zu können, benötigst du ein VIP-Armbändchen*, welches du dir vorab jeweils in einem der beiden Märkte abholen kannst!

Termine:
07.11.2018 in Köln-Holweide // ZACK RYDER
08.11.2018 in Frankfurt // BOBBY ROODE

Zeiten jeweils von 14:30 - 16:30 Uhr

*Das VIP-Bändchen für Köln gilt nur für Köln und das für Frankfurt entsprechend nur für Frankfurt. Um einen Ansturm zu vermeiden, ist die Anzahl der Armbänder/Autogrammkarten limitiert.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Crown Jewel-Nachlese: Verletzungen

Triple H zog sich wie WWE.com berichtet einen Brustmuskelriss während des Tag Team Matches mit Shawn Michaels gegen The Brothers of Destruction am Freitag bei WWE Crown Jewel zu. Hierbei handelt es sich laut dem Wrestling Observer um eine reale Verletzung. Laut Dave Meltzer erklärt dies auch, weshalb das Match nicht von hoher Qualität war und viele Aktionen unsauber ausgeführt wurden - u.a. auch der Pedigree von Hunter gegen Kane zum Ende des Matches. Nachfolgend die Orignalmeldung von WWE.com: During the epic showdown between D-Generation X and The Brothers of Destruction at WWE Crown Jewel, Triple H sustained what appears to be a torn pectoral muscle, WWE.com has learned. Triple H wird daher nicht wie ursprünglich geplant an der WWE Europa teilnehmen können. Sein nächstes Ziel lautet Birmingham, Alabama. Dort wird er sich medizinisch untersuchen lassen um das Ausmaß der Verletzung zu bestimmen und falls erforderlich, sich sofort operieren lassen. Abhängig von der Prognose wird er wahrscheinlich mehrere Monate außer Gefecht sein, wodurch ein potenzielles Match bei WrestleMania 35 gefährdet sein könnte - wie berichtet war ein Match zwischen Triple H und Batista bei dem größten WWE Event im kommenden Jahr in Planung. Wir halten euch auf dem Laufenden.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Shawn Michaels angeschlagen; HBK zeigt kein Interesse für weitere Matches

Auch Shawn Michaels erlitt eine kleine Verletzung im Tag Team Match bei WWE Crown Jewel. Nach einem Moonsault verletzte sich HBK an der Nase und zog sich einen Cut über dem linken Auge zu. Shawn Michaels teilte WWE in einem Interview unmittelbar nach dem Match folgendes mit: "Ich werde es noch über die nächsten paar Tage fühlen und es wird eine sehr gute Erinnerung daran sein, warum ich es 8 Jahre lang nicht gemacht habe und warum ich es nicht noch einmal machen werde, außer wenn ich möglicherweise helfen kann." Am Montag wird Shawn Michaels im WWE Performance Center zurückkehren um dort wieder als Trainer zu arbeiten. Abschließend zum Tag Team Match gegen The Brothers of Destruction sagte HBK: "Es hat viel Spaß gemacht, aber ich bin froh, dass es vorbei ist."

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Möglicher Grund für den WWE World Cup Sieg von Shane McMahon

Bryan Alvarez vom Wrestling Observer hat eine mögliche Erklärung, weshalb Shane McMahon den WWE World Cup gewann. Hierbei handelte es sich seiner Meinung nach um keine kurzfristige Entscheidung: "Die Idee war Shane zum Heel turnen zu lassen - The Miz hat sich nicht wirklich verletzt. Dies wurde alles so gebookt: Es ist der Anfang des Heel Turns von Shane McMahon. Ich denke es ist die (WWE) Antwort darauf, aufgrund der kontinuierlich sinkenden Ratings von SmackDown." Außerdem könnte dessen Heelturn für eine erneute SmackDown vs. Raw Rivalität nun passend zur diesjährigen Survivor Series genutzt werden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weitere Backstage-Infos zu WWE Crown Jewel

Interessanterweise wurde die Kickoff Show zu WWE Crown Jewel nicht aus dem King Saud University Stadium sondern direkt aus dem WWE Studio im WWE Hauptquartier in Stamford, Connecticut übertragen. WWE wollte mit dieser Maßnahme wohl sicherstellen, dass keine Propaganda während der Live-Übertragung betrieben werden kann. Auch während der ganzen Veranstaltung erwähnte keiner der Kommentatoren die Worte Saudi-Arabien und ebenfalls wurde auch kein Propaganda Video, wie zuletzt beim Greatest Royal Rumble ausgestrahlt. WWE bemühte sich während der Live-Übertragung immer wieder Frauen und Kinder in Großaufnahmen über die Kameras einzufangen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Dean Ambrose befand sich ebenfalls vor Ort

Dean Ambrose befand sich ebenfalls in Saudi-Arabien und hielt sich während der ganzen Veranstaltung im Backstagebereich auf. Ein Einsatz vor den Kameras schien nicht geplant gewesen zu sein. Ambrose war vor Ort gewesen um seine Frau Renee Young zu begleiten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 02.11.2018

 

WWE: Randy Orton begründet seinen Auftritt im Wüstenstaat

Ein Reporter von TMZ sprach Randy Orton auf WWE Crown Jewel an und wollte von ihm wissen, wie er es findet, dass sein Kollege John Cena einen Auftritt in Saudi-Arabien ablehnt. "The Viper" stellte daraufhin die Gegenfrage, ob Cena überhaupt noch wrestlen würde und sagte außerdem: "Ich habe fünf Kinder. Ich muss diese Dollar verdienen und wenn sie (WWE) mich in Saudi haben wollen, gehe ich nach Saudi."

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Vince McMahon wollte WWE Crown Jewel zu 100% in Saudi-Arabien veranstalten

Vince McMahon benötigte keine Bedenkzeit, denn nachdem die US-Regierung der WWE am Mittwoch, den 24. Oktober 2018 mitteilte, dass der WWE Boss selbst entscheiden kann, ob WWE Crown Jewel tatsächlich in Saudi-Arabien veranstaltet werden soll. Da Vince McMahon den Event von Anfang an nicht absagen wollten, dauerte es auch nicht mehr als 24 Stunden bis zur Info, dass WWE die Veranstaltung wie geplant stattfinden lässt und die Tickets gingen sofort in den Vorverkauf.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: AJ Styles erreicht weiteren historischen Meilenstein als WWE Champion

"The Phenomenal" AJ Styles hat einen neuen Meilenstein in seiner Regentschaft als WWE Champion erreicht. Er befindet sich nun unter den Top 10 der am längsten regierenden WWE Champs aller Zeiten:

10.
A.J. Styles (über 360 Tage)
09. Hulk Hogan (364 Tage)
08. Randy Savage (371 Tage)
07. John Cena (381 Tage)
06. C.M. Punk (434 Tage)
05. Pedro Morales (1.027 Tage)
04. Bruno Sammartino (1.237 Tage)
03. Hulk Hogan (1.474 Tage)
02. Bob Backlund (2.135 Tage)
01. Bruno Sammartino (2.803 Tage)

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Abendessen mit den Superstars

Am Donnerstagabend nahmen einige der WWE Top-Superstars, darunter The Undertaker, Brock Lesnar und Shawn Michaels die Einladung zu einem Abendessen mit hochrangigen Vertretern des Königreichs Saudi-Arabien an.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Renee Young ausgeschlossen

Mehreren Quellen zufolge reiste Renee Young unter anderen Reisearrangements nach Saudi-Arabien. Die Raw Kommentatorin soll soagr eine andere Unterkunft bekommen haben.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Deshalb verzichtet Daniel Bryan auf weitere Auftritte in Saudi-Arabien

Bryan Alvarez veröffentlichte nun weitere Informationen über die Beweggründe, weshalb Daniel Bryan einen Auftritt bei WWE Crown Jewel abgelehnt hat. Zwar nahm er noch am WWE Greatest Royal Rumble im April 2018 teil, doch seine Meinung habe er geändert, nachdem er vor Ort mitbekam, wie die saudi-arabische Regierung gegenüber Homosexuellen eingestellt ist. Außerdem habe ihn stark verärgert, dass seinem Freund, dem syrischstämmigen Sami Zayn untersagt wurde das Land zu betreten. Schlussendlich wollte Bryan unter diesen Umständen nicht erneut für das aus seiner Sicht menschenverachtende Land in den Ring steigen. Nachdem Bryan seinen Arbeitgeber darüber informierte, wollte WWE seinen Nicht-Auftritt bei WWE Crown Jewel unbedingt geheim halten, doch über eine undichte Stelle der Firma (wie so oft) drang die Nachricht an die Medien. Da zuletzt nicht klar war, ob WWE die Veranstaltung tatsächlich in Saudi-Arabien stattfinden lässt, blieb das Match zwischen AJ Styles und Daniel Bryan auf der Card. Zuletzt gab es tatsächlich die Idee das Match im WWE Performance Center stattfinden zu lassen um es dann bei WWE Crown Jewel einzuspielen, doch letztendlich entschied man sich das WWE Championship Match 1:1 und in voller Länge am Dienstag bei SmackDown Live über die Bühne zu bringen und gleichzeitig Samoa Joe zurückkehren zu lassen. Ob jetzt erneut eine Langzeit-Rivalität zwischen Samoa Joe und AJ Styles ansteht, bleibt abzuwarten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Shawn Michaels über die Rückkehr aus dem Ruhestand

Shawn Michaels gab in einem WWE Interview bekannt, weshalb er sich dazu entschieden hat aus dem Ruhestand zurückzukehren um bei WWE Crown Jewel an der Seite von Triple H gegen The Undertaker & Kane anzutreten: "Einer der Gründe, warum ich zugestimmt habe ist, weil es nicht all die Dinge umfasste, welche ich als Comeback empfinde oder es so auffasse, dass mir bestimmt wird, dass ich aus meinem Ruhestand komme", sagte Michaels.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hintergrund zur WWE Crown Jewel Absage von John Cena

John Cena soll von seinen Managern den Rat bekommen haben aufgrund der politischen Lage besser nicht in Saudi-Arabien anzutreten, denn wie schon berichtet könnte dies seiner Karriere in Hollywood schaden. Aus diesem Grund distanzierte sich zuletzt auch The Rock weitestgehendst von WWE. Daher war die Absage für Cena unvermeidlich und zugleich ein kluger Schachzug für seine weitere Filmkarriere und obwohl Cena sich hätte öffentlich äußern können, verzichtete er darauf, da er niemals etwas tun würde, um WWE einen Schaden zuzufügen. Gleichzeitig muss Cena keine künftigen Konsequenzen seitens WWE befürchten, wenn er sich irgendwann dazu entschließen sollte wieder als Superstar zurückzukehren. WWE würde ihn laut dem Wrestling Observer sofort mit offenen Armen begrüßen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Keine WWE Werbung zur Rückkehr von Hulk Hogan& mehr

WWE hat sich bewusst dagegen entschieden die Rückkehr von Hulk Hogan im WWE TV groß zu bewerben, denn der Wrestling Marktführer befürchtete, dass die Mainstream Medien die rassistische Vergangenheit von Hogan in ihrer Berichterstattung aufgreifen und WWE damit erneut negativ in die Schlagzeilen bringen. Bleiben wir beim Hulkster: Wie jetzt bekannt wurde wird Hulk Hogan eigens auf Wunsch der saudi-arabischen Sportbehörde als Host für WWE Crown Jewel fungieren.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: PWI Women 100: Ronda Rousey ist jetzt die weltbeste Wrestlerin

Die amtierende Raw Womens Championesse Ronda Rousey hat es auf die bekannte Pro Wrestling Illustrated Top Liste der besten weiblichen Wrestlinnern der Welt geschafft: Sie belegt dort ersten Platz der Rangliste für das Jahr 2018. Senior Writer Dan Murphy, lieferte folgende Erklärung zur Entscheidung: "Rondas Erfolg in so kurzer Zeit ist absolut beispiellos. Sie ist zu einem der größten Stars in der WWE geworden und setzt in der Damenabteilung einen neuen Standard für Spitzenleistungen. Wenn es um die Rangfolge der gewonnenen Meisterschaften geht, ist sie bei der Qualität; den technischen Fähigkeiten, der Sieg-Verlust und beim Promotional-Push unübertroffen. Sich für Ronda als Nr. 1 zu entscheiden, war eine leichte Wahl." Ronda Rousey teilte folgendes via Twitter zu dieser großen Ehre mit: "Wow! Das ist absolut unglaublich. Ich weiß nicht wirklich, wie ich darauf reagieren soll. Ich weiß es wirklich zu schätzen und weiß nicht, wie sehr ich es verdiene, aber wow!" Ronda Rousey bestritt vom 01. Oktober 2017 bis zum 30. September 2018 zehn Matches bei WWE.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 01.11.2018

 

WWE: Offiziell bestätigt: Der Hulkster kehrt zurück! - Hogans Rolle bei WWE Crown Jewel

Hulk Hogan wird am Freitagabend seinen ersten WWE TV-Auftritt nach drei Jahren absolvieren. Der Hulkster soll laut dem PWInsider als Host von WWE Crown Jewel fungieren. Ob weitere Auftritte von Hogan im WWE TV geplant sind, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt unklar.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Linda McMahon äußert sich zum Saudi-Event

Linda McMahon die derzeit als Leiterin der Small Business Administration in der amerikanischen Bundesbehörde tätig ist, wollte sich nicht zu WWE Crown Jewel äußern. Ein Reporter von TMZ wollte von der ehemaligen WWE Geschäftsführerin erfahren, wie sie es findet, dass WWE einen Event in einem Land Event veranstaltet, welches sich wegen dem Mord am Journalisten Khashoggi schuldig gemacht hat. Linda McMahon sagte: "Wenn Sie über WWE sprechen möchten, sprechen Sie mit dem falschen McMahon…Ich leite das Unternehmen nicht und bin nicht dafür verantwortlich. Sie müssen mit Vince reden."

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Tommy Dreamer äußert sich zum Saudi-Event

Der ehemalige WWE Superstar Tommy Dreamer nahm sich ebenfalls dem Thema WWE Crown Jewel an und veröffentlichte folgenden Kommentar auf seiner Facebook Seite:

"1995 ging die WCW nach Nordkorea, wo über 150.000 Fans anwesend waren. Alle politischen Turbulenzen wurden beiseite gelegt. Die Menschen waren durch das professionelle Wrestling für einen Moment vereint. Ich war Teil des ersten LIVE-Treffens nach 9/11. Ich war verwirrt, verängstigt, wütend war Vince McMahon, der jedem erzählte, dass es unsere eigene Wahl sei, ob wir auftreten möchten und er sagte, es sei unsere Aufgabe (die der Wrestler), den Menschen dabei zu helfen, ein Lächeln auf ihre Gesichter zu bringen, sie bei der Heilung unterstützen. Ich weinte als Lillian Garcia die Nationalhymne sang und fühlte zum ersten Mal Patriotismus. Es war das schrecklichste Ereignis auf US-amerikanischem Boden, welches unser ganzes Leben verändert hat, doch das Wrestling half mir im Heilungsprozess. Wir werden es nie vergessen, doch wir haben gelächelt und damit begonnen, die Wunden gemeinsam verheilen zu lassen. Als Wrestling-Gemeinschaft. Mir ist klar, dass die Welt im Jahr 1995 anders war und vor dem 11.09.2001 dominierten auch noch nicht die sozialen Medien. Ich habe hiermit nur meine Meinung zum Wrestling und der gesamten WWE Saudi Arabia Show wiedergeben wollen. Aus meiner persönlichen Perspektive haben wir nie mit etwas in unserem Land aufgehört, wenn etwas Schreckliches passiert ist. Alle Wrestler die ich kenne hatten eine großartige Zeit und die jungen Fans machten es stets Wert. Ein Lächeln auf den Gesichtern der Menschen zu bringen ist unser Job. Dankeschön Vince."

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 31.10.2018

 

WWE: WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien

Renee Young wird mit den männlichen WWE Kollegen nach Saudi-Arabien reisen und das trotz der strengen Reglementierungen gegenüber Frauen. Sie soll dort gemeinsam mit ihren Kollegen Michael Cole & Corey Graves "WWE Crown Jewel" kommentieren. WWE soll sich intensiv darum bemüht haben und den Verantwortlichen im Wüstenstaat klar gemacht haben, dass sie ein wichtiger Part von WWE ist. Ob Renee Young in in irgendeiner Weise (zum Beispiel beim Outfit oder kommentieren) eingeschränkt wird, bleibt abzuwarten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: SmackDown Superstar verletzt

In der aktuellen SmackDown Live Vorschau bewarb WWE ein United States Championship Match zwischen Tye Dillinger und Shinsuke Nakamura. Doch dazu kam es nicht, da sich Dillinger am Montagabend bei einem WWE Live Event eine Handverletzung zugezogen hatte, welche eine Operation benötigt. Somit wurde "The Perfect Ten" kurzerhand von R-Truth ersetzt. Wie lange Tye Dillinger ausfallen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 30.10.2018

 

WWE: Samoa Joe verletzt

Seit seiner Niederlage gegen Jeff Hardy bei einem World Cup Qualifying Match am 9. Oktober war Samoa Joe nicht mehr im TV zu sehen und obwohl er für das kommende Wochenende für House Shows angekündigt ist, wird er dort nicht auftauchen. Bisher gibt es keine offizielle Meldung seitens WWE, aber der 39-jährige wurde letzte Woche bei SmackDown backstage mit einem Spezialschuh gesichtet. Um welche Fußverletzung es sich genau handelt und wie lange Joe ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Evolution-Nachlese

Wie wir berichteten, waren einige Wrestlerinnen im Vorfeld vom "Evolution" unzufrieden, weil sie das Gefühl hatten, dass die Veranstaltung eher stiefmütterlich und nicht wie ein richtiger PPV behandelt wird. Letztendlich kümmerte sich aber Vince McMahon höchtpersönlich um die Show und besetzte die wichtige Position an der Gorilla Position. Assistiert wurde er von Tochter Stephanie McMahon, Schwiegersohn Triple H, Michael Hayes und Brian James. Angeblich beantragten einige Offizielle kurz vor der Show, dass Charlotte Flair vs. Becky Lynch den Main Event bilden soll, doch Vince habe sich für Ronda Rousey vs. Nikki Bella entschieden. Die Show wird intern als großer Erfolg verbucht, denn nicht nur die Halle war mit 11.000 Zuschauern ausverkauft, auch die Merchandise-Produkte gingen weg wie warme Semmeln und das, obwohl WWE an diesem Abend ausschließlich Fanartikel der weiblichen Performer anbot. Auf den Zuschauerrängen tummelten sich Berichten zufolge deutlich mehr weibliche Fans als bei den üblichen WWE-Shows. Dem ein oder anderen Fan dürfte aufgefallen sein, dass die Bühne und die Absperrung nicht gerade PPV-würdig war, was wohl daran liegen dürfte, dass sich ein Großteil der Production Crew frühzeitig auf den Weg nach Charlotte, North Carolina, machen musste, wo einen Tag später RAW stattfand. Normalerweise wird für RAW eine Halle gesucht, die nicht zu weit weg vom Ort des PPVs liegt. Dies sei aber aufgrund der ungewöhnlich späten Ansetzung von "Evolution" nicht möglich gewesen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Daniel Bryan auch nicht bei WWE Crown Jewel dabei - Wie wird WWE nun fortfahren?

Mike Johnson vom PWInsider hat konnte nun aus sicherer WWE Quelle erfahren, dass auch Daniel Bryan nicht am Freitag in Saudi-Arabien auftreten wird. WWE soll bis zuletzt versucht haben Bryan zu einem Auftritt im Wüstenstaat zu bewegen. Daniel Bryan sollte in einem WWE World Championship Match auf AJ Styles treffen. WWE listet das Match auch weiterhin auf der Crown Jewel Card und in ihrer Vorschau zu SmackDown Live auf. WWE dachte sogar kurzzeitig daran auch AJ Styles nicht nach Saudi-Arabien schicken zu lassen und das Match komplett von der Card zu streichen um es dann im WWE Performance Center aufzeichnen zu lassen und es im Anschluss am Freitagabend bei WWE Crown Jewel einzuspielen. Doch diese Idee wurde fallen gelassen. WWE könnte das Match entweder schon heute bei SmackDown Live stattfinden lassen oder Bryan von Rusev ersetzen lassen. Es wird spannend sein, wie der Wrestling Marktführer den Nicht-Auftritt von Daniel Bryan bei WWE Crown Jewel erklären wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 28.10.2018

 

WWE: Intensives Training zwischen Ronda Rousey & Nikki Bella

Ronda Rousey und Nikki Bella haben über eine Woche intensiv trainiert, denn beide wollen den WWE Fans ein würdiges Main Event Match abliefern. Übrigens, WWE wird mit WWE Evolution zum ersten Mal einen PPV-Event 30 Minuten lang ab Mitternacht kostenfrei via @TwitterLive und @TwitterSports streamen. Die komplette Show kann dann wahlweise über das WWE Network, im Bezahlfernsehen bei Sky oder bei uns im Live Ticker verfolgt werden. Achtung! Da hierzulande bereits die Zeitumstellung auf Winterzeit erfolgte, startet WWE Evolution schon um 00 Uhr. Die Kickoff-Show geht eine Stunde zuvor um 23 Uhr auf Sendung. 

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE Crown Jewel offiziell ausverkauft

Die Tickets für WWE Crown Jewel gingen nun doch schon am Freitag, den 26. Oktober 2018 in den Vorverkauf. Dem Chairman der saudischen General Sport Authority zufolge habe man alle Tickets in nur drei Stunden verkaufen können.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Undertakers Therapie

Über die letzten Monate kurierte der Undertaker seine chronischen Knieschmerzen mit der Unterstützung einer elektrischen Nervenstimulationstherapie aus. Eigentlich erlaubt der 53-jährige WWE Superstar nicht, dass seine Behandlungen fotografiert und veröffentlicht werden, doch diesmal machte er eine Ausnahme, weil er sich so begeistert von den Resultaten zeigte.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Zahlreiche Genesungswünsche für Roman Reigns

In den letzten Tagen summierten sich die Genesungswünsche der WWE Superstars in den sozialen Medien und Interviews für Roman Reigns. Nachfolgend ein Auszug:

Sasha Banks: "Auch ich wusste es nicht und möchte nicht in Tränen ausbrechen, weil er wirklich etwas besonderes ist. Ich bin immer noch zutiefst erschüttert. Ich erinnere mich, wie ich mich auf mein Match vorbereitet habe und hinter die Bühne ging. Alle stoppten und verfolgten (die Rede von Roman Reigns) über die Bildschirme...Er ist der stärkste und erstaunlichste Mann, den ich je getroffen habe. Er hat mir so viel beigebracht seit ich bei Raw bin...Er ist ein Anführer. Es gibt kein schlechtes Wort, dass irgendjemand über ihn sagen kann, weil er der am härtesten arbeitende Mensch ist, den ich je getroffen habe und ich wünsche ihm alles Gute und ich weiß, dass er das überwinden wird."

Triple H: "Sehr wenige Menschen wussten (über seinen ersten Kampf gegen die Leukämie). Er und ich hatten darüber gesprochen und er wollte eigentlich nicht das es bekannt wird, bis er einen bestimmten Punkt in seiner Karriere erreicht hat, denn er wollte vermeiden, dass die Leute ihn bemitleiden oder er Sympathien für einen bestimmten Grund bekommt. 'Er wollte am Ende herauskommen und zu allen sagen: Schaut, ich habe die ganze Zeit damit zu tun gehabt. Ihr könnt alles erreichen. Diese Krankheit bedeutet nicht das Ende!'"

Vince McMahon: "Ein Krieger, durch und durch. @WWERomanReigns, deine gesamte #WWE Familie steht an deiner Seite." #ThankYouRoman

John Cena: "Mut - Stärke angesichts von Schmerz oder Trauer. Du hast uns alles gegeben, einschließlich eines mutig verletzlichen Moments. Wir, deine WWE-Familie, geben dir all unsere Liebe und Unterstützung." #ThankYouRoman #NeverGiveUp

Renee Young: Schicke so viel Liebe an @WWERomanReigns und seine Familie. Du bist einer der stärksten Typen, die ich kenne, und ich kann es kaum erwarten, dich wieder in diesem Ring zu sehen.
️ #thankyouRoman

Paige: "Schicke all meine Liebe an @WWERomanReigns, er ist ein Superman und einer der härtesten Worker bei @WWE und ein wahrer Anführer." #ThankYouRoman

The Usos: Wir waren für dich hier und werden für dich hier bleiben. Day one uce. Wir lieben dich. @WWERomanReigns #ThankYouRoman

Becky Lynch: @ WWERomanReigns du bist die Definition dessen, was es bedeutet, ein Anführer, ein Champion und einer der härtesten Kerle auf dem Planeten zu sein. Wir stehen alle direkt hinter dir und senden Liebe. Du wirst ihn besiegen. #ThankYouRoman

Chad Gable: "Roman Reigns ist ein Beispiel für alles, was ein wahrer Anführer sein sollte. Bin sehr stolz, mit ihm eine Umkleidekabine geteilt zu haben und ich werde sehr stolz sein, sie wieder mit ihm zu teilen, nachdem er diesen Kampf gewonnen hat." #ThankYouRoman

Braun Strowman: "Ich führte viele Kriege mit diesem Mann. Er war mein größter Rivale im Fernsehen!!!! Aber hinter den Kulissen ist er einer meiner engsten Freunde!!!! Er ist einer der härtesten Männer, die ich je getroffen habe und ich zweifle nicht daran, dass er der Leukämie in den Hintern tritt und bald wieder mit mir kämpft - ich kann es kaum erwarten. Du und deine Familie sind in meinen Gebeten. Ich liebe dich." #FUCancer

Kurt Angle: "Roman ist eine ganz besondere Person. Er war der Anführer, gab sich aber (anderen gegenüber) nie so. Er liebte es mit ALLEN zu interagieren. Er wollte Feedback zu seinen Matches und beriet andere über ihre Matches. Roman ist, war und wird immer "The Guy" sein. Ich bin zuversichtlich, dass er den Krebs besiegt und früher oder später zurück sein wird."

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freutag 26.10.2018

 

WWE: Kein Hype um WWE Evolution: Weibliche WWE Superstars enttäuscht

Viele weibliche Talente zeigen sich äußerst enttäuscht über das WWE Management, da WWE aus ihrer Sicht nicht genug unternommen hat um WWE Evolution zu hypen. Allgemein habe man das Gefühl, dass viele der WWE Verantwortlichen den All-Womens PPV als "keine große Sache" betrachten. Während die erschütternde Nachricht von Roman Reigns und die Kontroverse über Saudi-Arabien die Schlagzeilen beherrschten, zeigen sich viele der weiblichen Superstars maßlos enttäuscht darüber, dass man bei Raw und SmackDown Live nicht mehr unternommen hat um WWE Evolution in den Fokus zu setzen. Angeblich soll WWE den Frauen-Event nur wegen Crown Jewel ins Leben gerufen haben um von der negativen Aufmerksamkeit abzulenken, denn die weiblichen Superstars und weiblichen WWE Führungskräfte dürfen nicht bei WWE Crown Jewel in Saudi Arabien anwesend sein. Wenn WWE also in den Medien und von Fans kritisiert wird, kann sich die Company jederzeit mit dem All-Womens PPV "WWE Evolution" rechtfertigen.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Cousin von Roman Reigns auch an Krebs erkrankt

Der Cousin von Roman Reigns und ehemalige WWE Tag Team Superstar Samu Anoa‘i (trat u.a. als Headshrinker Samu auf) kämpft ebenfalls gegen Krebs. Samu gab bekannt, dass er Leberkrebs im fortgeschrittenem Stadium 4 hat. Der 55-Jährige befindet sich auf einer Liste und wartet auf ein passendes Spenderorgan. wrestling-point wünscht Samu Anoa‘i alles Gute und viel Kraft!

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weiterhin schwacher Ticketverkauf für WWE Evolution

Laut WWE Co-President Michelle Wilson wird WWE Evolution am Sonntag vor einer ausverkauften Crowd im Nassau Veterans Memorial Coliseum in Uniondale, New York stattfinden, allerdings sollte folgendes nicht unerwähnt bleiben: Der Kartenanbieter Sporthub stellt noch zahlreiche Tickets bereits ab 8 US-Dollar inkl. Gebühren für die Veranstaltung zur Verfügung.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Deshalb musste Sasha Banks eine Auszeit nehmen

Sasha Banks teilte Maria Menounos in einem aktuellen Interviews mit, weshalb sie kürzlich eine WWE Auszeit nahm. Nachdem WWE Ärzte Gehirnerschütterungssymptome diagnostizierten, wurde ihr mitgeteilt, dass sie sich erst einmal ausruhen soll. "The Boss" habe sich sehr besorgt gezeigt, denn sie wollte unter keinem Umständen WWE Evolution verpassen. Vor der Diagnose habe sie starke Kopfschmerzen gehabt, konnte nicht mehr fahren und auch nicht mehr schlafen. Derzeit geht es ihr hervorragend. Sasha Banks wird am Sonntag bei WWE Evolution gemeinsam mit Bayley & Natalya in einem Six-Six-Woman Tag Team Match auf The Riott Squad: Ruby Riott, Liv Morgan & Sarah Logan treffen.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 25.10.2018

 

WWE: Updates zu Crown Jewel

Crown Jewel steht bevor und trotz anhaltender Kritik wird der Event, wie geplant, am 2. November in Saudi-Arabien stattfinden, wie WWE heute bekannt gab. Die entsprechende Notiz spricht von bestehenden Geschäftsbeziehungen mit Saudi-Arabien, die 20 Jahre zurückreichen und der damit einhergehenden Fanbase. Das in einer Botschaft in Istanbul begangene Verbrechen (der Fall Kashoggi) habe die Company vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Wie andere US-Firmen, die weiterhin ihre Geschäfte in und mit Saudi-Arabien aufrechterhalten wollen, habe WWE sich aber entschieden, ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen und den Event, wie geplant, zu veranstalten.  Die Anzeichen für einen Auftritt von Hulk Hogan bei Crown Jewel verdichten sich inzwischen. So sprach der Hulkster selbst in einem Interview mit dem Orlando Sentinel davon, dass er sich darauf freue mit WWE nach Saudi-Arabien zu reisen und sich auch bereits auf Wrestlemania freue. In Sachen Verhandlungen und Planungen mache man aktuell sehr schnell Fortschritte.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 24.10.2018

 

WWE: Details zur Woche von Roman Reigns

Während die Wrestling-Welt noch versucht, sich von dem Roman Reigns-Schock zu erholen, kommen bereits erste Details zum Verlauf der letzten Woche ans Licht. Dave Meltzer und Bryan Alvarez erzählten im Wrestling Observer Radio, dass die Diagnose innerhalb der letzten sechs Tage gestellt worden sei, also nach der RAW-Ausgabe von letzter Woche, aber vor den House Shows am Wochenende, an denen Reigns trotz Ankündigung nicht teilnahm. Gingen zunächst viele davon aus, dass Reigns einfach mal ein paar Tage frei bekam, wurde backstage wenig später angekündigt, dass Reigns sich bei RAW zu seiner Situation äußern würde. Es seien nur sehr wenige Personen eingeweiht gewesen und so wären fast alle Performer davon ausgegangen, dass Reigns eine Verletzung veröffentlichen wird, was zur Folge hatte, dass auch die Performer eine böse Überraschung erlebten. Wade Keller von Pro Wrestling Torch berichtete sogar, dass den Performern nicht einmal gesagt worden sei, dass sie sich versammeln sollen, um gemeinsam zu schauen, was Reigns zu sagen hat.
Inzwischen hat sich auch Reigns selber via Twitter geäußert. Er bedankte sich bei allen für die Unterstützung, er könne nicht in Worte fassen, wie viel ihm das bedeute. Die positive Energie würde ihn motivieren, schnell wieder gesund zu werden und in den Ring zu steigen, aber nun werde er Zeit mit seiner Familie verbringen und sich auf seine Gesundheit konzentrieren. Danke, Joe/Roman.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wird WWE Crown Jewel doch noch abgesagt?

Meltzer äußerte sich zudem über die geplante Großveranstaltung "Crown Jewel", die am 2. November in Riad, Saudi-Arabien, stattfinden soll. Angeblich stehe die Veranstaltung wirklich auf der Kippe, obwohl Vince McMahon hartnäckig bleibe und die Show durchziehen möchte. Laut Meltzer sei eine Intervention der Regierung der Vereinigten Staaten das Einzige, was McMahon dazu bewegen würde, die Show abzusagen. WWE stehe zudem unter finanziellem Druck, weil Shawn Michaels und Brock Lesnar viel Geld für ihre Comebacks geboten wurde. Es bestehe die Möglichkeit, die Show in ein anderes Land zu verlegen oder aber das Datum der Show wird kurzfristig verlegt, um die Show stattfinden zu lassen, sobald Gras über die Causa Khashoggi gewachsen ist. Diese Unsicherheit sei auch der Hauptgrund dafür, dass WWE den Ticketverkauf noch nicht startete. Laut aktuellen Meldungen soll der Untersuchungsbericht der Türkei abgewartet werden. Es wird davon ausgegangen, dass WWE heute eine endgültige Entscheidung treffen wird.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Cena und Bryan nicht nach Saudi-Arabien?

Wie wir gerade berichteten, steht noch in den Sternen, ob "Crown Jewel" tatsächlich wie geplant stattfinden wird. Falls ja, steht allerdings auf der Kippe, ob John Cena wie angekündigt am dort veranstalteten World Cup Tournament teilnehmen wird. Es häufen sich Meldungen, nach denen Cena und auch Daniel Bryan nicht bereit sind, unter den aktuellen Umständen in Saudi-Arabien aufzutreten. Von offizieller Seite gab es dazu noch keine Meldung, angeblich habe Cena den Verantwortlichen am Montag aber bereits mitgeteilt, dass er nicht nach Saudi-Arabien kommen wird. In der Hoffnung, dass er seine Meinung noch ändert oder er an der Show teilnimmt, falls sie in ein anderes Land verlegt wird, wird nach wie vor mit Cenas Teilnahme geworben. Dave Meltzer bestätigt diese Meldungen, klassifiziert aber immerhin die Berichte über Daniel Bryan als Gerüchte. Cena selbst äußerte sich via Twitter zu der Situation und schrieb, dass man an das glauben solle, was man sagt und was man tut. Falls man nur darum Dinge tun und sagen würde, um ein Bild zu erschaffen, an das die Leute glauben sollen, würden diese Leute eines Tages sehen, wer man wirklich ist. Sollte sich an dieser Situation nichts ändern, wird davon ausgegangen, dass am nächsten Montag bei RAW ein Ersatz präsentiert wird.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 28.10.2018

 

WWE: Daniel Bryans Vertrag

Daniel Bryan, der in knapp zwei Wochen versuchen wird, AJ Styles den WWE Title abzunehmen, scheint bei seiner Vertragsverlängerung im September gut verhandelt zu haben, denn ähnlich wie Randy Orton oder auch Rey Mysterio hat er eine bestimmte Anzahl an Auftritten im Vertrag verankert, die nicht überschritten werden darf. Da er jede Woche bei "SmackDown Live" und auch bei allen PPVs auftritt, bleibt WWE nicht mehr viel Spielraum, ihn auch regelmäßig bei House Shows auftreten zu lassen, was zur Folge hat, dass Bryan fast jedes Wochenende frei hat, während die meisten seiner Kollegen in den Ring steigen müssen. Um keinen Neid aufkommen zu lassen, versucht WWE angeblich alles, dies backstage nicht zum Thema zu machen, allerdings dürfte es für die Stars nicht schwer sein, heraus zu finden, wer viel an den Wochenenden arbeitet und wer nicht.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: FOX will Cormier

Wie wir bereits berichteten, wird UFC Heavyweight Champion Daniel Cormier demnächst ein Tryout bei WWE absolvieren, um möglicherweise das Kommentatorenteam zu verstärken. Wie Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter nun berichtete, würde das FOX Network hinter diesen Plänen stecken. Das Network, das ab Anfang Oktober 2019 "SmackDown Live" übertragen wird, möchte mit der Verpflichtung von Cormier angeblich den Verlust der Übertragungsrechte von UFC an ESPN kompensieren. Das FOX Network würde Cormier lieben und sei außerdem daran interessiert, SmackDown mehr in Richtung "Sports Presentation" anzupassen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Roman Reigns an Leukämie erkrankt

Roman Reigns teilte zu Beginn der aktuellen Raw Show mit, dass er an Leukämie erkrankt ist und dementsprechend nicht mehr länger den WWE Universal Championship Titel aufs Spiel setzen. Nachfolgend ein Auszug seiner bewegenden Rede: "Ich habe das Gefühl, ich schulde allen eine Entschuldigung. Seit Monaten, vielleicht sogar ein ganzes Jahr, bin ich hier als Roman Reigns rausgekommen und sagte, ich würde jede Woche hier rauskommen, weil ich ein Fighting Champion wäre, ich wollte auch konsequent sein... aber das sind alles Lügen. Mein echter Name lautet Joe. Ich lebe seit 11 Jahren mit Leukämie und unglücklicherweise ist die Krankheit zurück. Deshalb kann ich nicht länger als Fighting Champion agieren und muss meine Universal Championship niederlegen. Ich werde nicht lügen: Ich nehme jedes Gebet, welches ihr an mich schickt. Aber ich will nicht eure Sympathien. Ich möchte nicht, dass ihr euch schlecht wegen mir fühlt. Denn der Glaube ist auf meiner Seite.  Als ich 22 Jahre alt war, erhielt ich die Diagnose. Doch ich konnte schnell eine Remission erreichen. Doch ich werde nicht lügen: Das war die härteste Zeit meines Lebens. Ich hatte keinen Job, ich hatte kein Geld, ich hatte kein Zuhause und ein Baby war unterwegs, während ich mit dem Football durch war. Aber wollt ihr wissen, wer mir eine Chance gegeben hat? Das Team, welches mir eine Chance gab, war die WWE. Und als ich es endlich in das Main Roster geschafft habe, war ich on the Road und sie stellten mich euch vor, dem WWE Universum und um ehrlich zu sein, habt ihr alle meine Träume wahr werden lassen. Und es war egal, ob ihr mich angefeuert oder mich ausgebuht habt, ihr habt auf mich reagiert und das ist das Wichtigste und dafür bedanke ich mich vielmals.  Und jetzt ist es das Beste für mich nach Hause zu gehen und mich auf meine Familie und meine Gesundheit zu konzentrieren. Aber ich möchte eines klarstellen - auf keinen Fall ist das eine Abschiedsrede. Denn wenn ich der Leukämie erst einmal in den Hintern getreten habe, komme ich wieder zurück nach Hause. Und wenn ich es tue, dann geht es nicht um Titel oder darum an der Spitze zu stehen, sondern um die Bestimmung. Weiter versprach Reigns der ganzen Welt, seiner Familie und Freunden, seinen Kindern und seiner Frau zu zeigen, dass er seine Krankheit bekämpfen und besiegen wird. "Ihr werdet mich sehr bald wiedersehen. Nochmals vielen Dank, Gott segne euch und ich liebe euch - BELIEVE THAT!" Mit dieser emotionale Rede berührte Roman Reigns die Fans vor Ort - viele gerieten in einer Schockstarre und andere brachen in Tränen aus.

Hier das offizielle Statement von WWE.com:

ROMAN REIGNS FIGHTS AGAINST LEUKEMIA

STAMFORD, Conn., October 22, 2018 – Tonight on Monday Night Raw, Roman Reigns (aka Joe Anoa’i) announced that he is relinquishing the WWE Universal Championship and taking a leave of absence from WWE as he once again fights leukemia, which had been in remission since late 2008. Reigns is taking his battle with leukemia public in an effort to raise awareness and funds for research in order to advance cures for the disease.Das Team von Hoppes-Wrestling-Page Roman Reigns auf diesem Weg alles Gute bei der Genesung.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Sonntag 21.10.2018

 

WWE: Mehrere WWE Persönlichkeiten äußern sich zum WWE Deal mit Saudi Arabien

Die Schlagzeilen um den getöteten Journalisten Jamal Khashoggi sorgen inzwischen für weltweites Aufsehen und gleichzeitig wächst auch die Kritik an den saudischen Kronprinzen, während WWE von Politikern, den Medien und Fans wegen der Zusammenarbeit scharf verurteilt wird. Viele fordern aufgrund der politischen Lage eine Absage von WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien. Doch der Wrestling Marktführer hält an dem Event fest, denn man ist sich bewusst, dass der Aktienpreis bei einer Absage tief in den Keller stürzen würde. Zudem würde WWE auf hohe Einnahmen verzichten und Vertragsbruch begehen.

In den letzten tagen haben sich auch erstmals einige Persönlichkeiten aus der Wrestlingwelt zu dem Thema geäußert.

Randy Orton sagte gegenüber TMZ: "Ich denke wir sollten die Reise nicht absagen, denn das ist der einzige Weg um Veränderungen erst möglich zu machen. Unsere weiblichen Talente haben vor nicht allzu langer Zeit in Abu Dhabi gekämpft und ich denke, dass dies auch irgendwann bei WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien möglich sein wird...zu 100%". The Viper ist außerdem überzeugt davon, dass WWE die Entwicklung des Wüstenstaates positiv unterstützen kann und daher sei es keine Hilfe, wenn sie dem Land fernbleiben.

Auch der ehemalige WWE Superstar
Kevin Nash ist gleicher Meinung: "Demokratie ist nicht die Antwort in jedem Land. Wer zum Teufel hat eigentlich unser System zum einzig funktionierendem System weltweit gemacht? Die muslimische Welt sieht das ganz anders. Ich ziehe es zwar vor in einer Demokratie zu leben. Allerdings wurde ich da hineingeboren. Ich habe nicht das Recht, anderen etwas vorzuschreiben." Daher habe Nash keine Vorbehalte bzgl. WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien, schließlich gehe es hier um Entertainment und nicht um eine UN-Veranstaltung.

JBL (John Bradshaw Layfield) verteidigt WWE und verurteilt die kritisierenden US-Politiker: "Ich habe gemeinsam mit WWE sieben Weihnachten im Irak und Afghanistan verbracht und befand mich bei WWE als wir gemeinsam die Zwillingstürme besuchten, während sie noch brannten und Leichen aus den Trümmern geborgen wurden. Wir waren die ersten, welche am 13. September nach 9/11 eine Massenversammlung abhielten," sagte JBL und verurteilt insbesondere Personen die sich nun hinter ihrem Patriotismus verstecken um Werbung in eigener Sache zu machen.

Der Radio/Podcast Moderator und Teilzeit-WWE-Mitarbeiter
Sam Roberts äußerte sich zwiespältig: "Ich habe kein Problem mit dem Deal und das obwohl Saudi-Arabien eine Menge fragwürdiger Dinge getan hat...Ich habe auch nicht davon gehört, dass die WWE Superstars nicht in das Land reisen möchten und denke, wenn die Stars Vorbehalte haben, würden sie einfach sagen: 'Hey, ich fühle mich nicht wohl bei dem Gedanken dort aufzutreten.' Und ich glaube, dass wäre okay, denn WWE würde niemanden feuern, weil er dazu nicht bereit ist - sie sind keine Arbeitsknechte," sagte Roberts. Da aber die Sache zwischen den USA und Saudi-Arabien noch nicht abschließend geklärt sei, sollte WWE seiner Meinung nach WWE Crown Jewel nicht in Saudi-Arabien stattfinden lassen. Auch er habe von einem Backup Plan gehört und auf diesen sollte WWE jetzt zurückgreifen.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 20.10.2018

 

Independent: Arbeiten Jericho und Ross an einer neuen Promotion?

Einem Bericht von sescoops.com zufolge werden gerade die Grundlagen für eine neue, größere Wrestling-Promotion geschaffen. Jim Ross, Chris Jericho und Manager Barry Bloom (u. a. Ex-Manager von Brock Lesnar) arbeiten angeblich daran, die passenden Teile zusammenzufügen. Der Vertrag zwischen Ross und WWE soll in Kürze auslaufen und Ross soll eine Verlängerung bereits abgelehnt haben. Angeblich habe er bereits die Fühler in Richtung einiger WWE-Wrestler ausgestreckt, während Jericho Wrestler von NJPW für das Projekt gewinnen soll. Bloom soll vor Kurzem in Japan gewesen sein, um einige Verträge abzuschließen. Offenbar verfügt man auch über einen extrem starken, finanziellen Hintergrund. So soll das Projekt von der Khan-Familie finanziert werden. Shahid Khan, der Patriarch der Familie, gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Er besitzt bereits die Jacksonville Jaguars (NFL) und den FC Fulham (Premier League). Shahids Sohn, Tony, soll ein großer Wrestlingfan sein und deswegen sehr in das Projekt involviert sein. Dem Bericht zufolge sind Cody Rhodes, die Young Bucks und Hangman Page bereits an Bord. Unklar ist bislang eine Beteiligung von Kenny Omega, wobei davon ausgegangen wird, dass The Elite [8] zusammen bleiben möchten. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass Bill Goldberg, wie auch Ross und Jericho, ein Klient von Barry Bloom ist. Wenn in diesem Tempo weitere Topnamen verpflichtet werden sollen, dürfte man das Geld der Khans auch dringend benötigen. Auch über einen TV-Vertrag werde bereits verhandelt, und zwar mit AXS TV, also dem Sender, der aktuell NJPW in den USA überträgt. Sinclair Broadcasting, die "All In" unterstützt hatten, sollen über diese Pläne hingegen im Dunklen gelassen worden sein. Laut prowrestlingsheet.com hat AXS TV eine Beteiligung an diesem Projekt nach Aufkommen des Berichts bereits bestritten. Der Autor des Artikels auf sescoops.com geht davon aus, dass die neue Promotion in 12-16 Monaten, also Ende 2019 bzw. Anfang 2020 startbereit sein könnte. Was an dieser Story dran ist, bleibt abzuwarten. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: SmackDown Live vor inhaltlicher Veränderung

Wir berichteten das SmackDown Live im Oktober 2019 die TV-Heimat in den USA wechseln wird. Im Zuge des Senderwechsels sollen zudem weitere inhaltliche Änderungen für SmackDown bevorstehen, denn die Verantwortlichen vom US-Sender Fox werden ein Mitsprachrecht haben, was den Ablauf der wöchentlichen blauen Show betrifft. Laut Dave Meltzer wollen die Sender-Verantwortlichen keine längeren Promos und Comedy-Segmente in der Sendung dulden, da SmackDown auf einen Sportsender von Fox ausgestrahlt wird, soll ganz klar das Wrestling im Mittelpunkt der Show stehen. Da Fox sich die Rechte von SmackDown Live für 5 Jahre gesichert hat und WWE dafür etwa 1 Milliarde Dollar bekommt, dürfte der Wrestling Marktführer wohl auf die Wünsche der Verantwortlichen eingehen. Die von Vince McMahon geliebten Tanz-Segmente, Essensschlachten und satirischen Promos u.a. von The New Day dürften dann wohl der Vergangenheit angehören, zumindest im blauen Brand.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: NXT Germany: Plant WWE einen deutschen NXT Ableger?

In der vergangenen Woche ging mit NXT UK ein britischer Ableger von WWE NXT an den Start und dabei soll es wohl nicht bleiben, denn laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer plant WWE auch einen deutschen NXT Brand. Aus diesem Grund wird WWE auch ein erstes Tryout im November in Köln abhalten. WWE soll sich diesbezüglich sogar eine Zusammenarbeit mit der deutschen Wrestling Promotion WXW (Westside Xtreme Wrestling vorstellen können.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 19.10.2018

 

WWE: Vince guckt nie NXT

Während Vince McMahon bei RAW, SmackDown und sämtlichen PPVs noch immer das letzte Wort hat, ist schon länger bekannt, dass Triple H zumindest bei NXT die uneingeschränkte Macht inne hat. In einem Interview mit "The Sun" sagte Triple H nun sogar, dass er nicht wisse, ob Vince je eine komplette Folge NXT gesehen hat, da dieser sehr beschäftigt sei. Dies habe aber auch Vorteile, weil Vince damit einen anderen Blick auf das Geschehen habe als jemand, der das Produkt in- und auswendig kennt. Zumal Vince mit all seiner Erfahrung über die Fähigkeit verfüge, nach nur ein paar gesehenen Ausschnitten schnell das große Ganze zu erkennen, Triple H sei stets erstaunt, wie zutreffend Vince' Analysen stets seien. Er sei sich auch nicht sicher, ob Vince sich die neue Show "NXT UK" ansehen wird, die seit Mittwoch auf dem WWE Network läuft. Aber Vince sei natürlich sehr froh über die internationale Expansion, die damit einherginge.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Asukas Depush

Bei NXT eine Attraktion, bei RAW und Smackdown nur unter ferner liefen. Dieses Schicksal teilen unter anderem Tyler Breeze, The Ascension [2], The Revival, Bobby Roode oder auch Shinsuke Nakamura, obwohl letzterer aktuell den WWE United States Title hält. Auch Asuka darf aktuell diese Erfahrung machen, obwohl sie bei NXT Rekord-Championesse war und dieses Jahr sogar den Royal Rumble gewinnen durfte. Laut dem Pro Wrestling Insider sei die Sprachbarriere der ausschlaggebende Grund für ihren Status. Im Gegensatz zu NXT sei es in den Hauptshows sehr wichtig, mithilfe von Promos und Interviews Geschichten erzählen zu können, was Asuka (noch) nicht liefern kann.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Rocky, Batista Comeback?

Wie wir bereits berichteten und viele von euch auch selber gesehen haben, konnte The Rock leider nicht für einen Auftritt bei "SmackDown #1000" gewonnen werden. Dave Scherer vom Pro Wrestling Insider berichtete nun, dass WWE zumindest eine Videobotschaft sehr begrüßt hätte, Rocky sich aber aufgrund der aktuellen Diskussion um Saudi-Arabien dagegen entschieden hätte. Laut Scherer möchte der Hollywoodstar nicht mit WWE in Verbindung gebracht werden, während diese kontroverse Diskussion noch anhält. Ein anderer Hollywoodstar hingegen ließ es sich nicht nehmen, mal wieder in die Ringseile zu steigen. Batista trat am Dienstag gemeinsam mit seinen ehemaligen Kollegen von Evolution auf und lieferte sich dort ein Scharmützel mit Triple H, bei dem er ihm unter anderem unter die Nase rieb, dass er nie gegen Batista gewinnen konnte. Der Insider berichtet nun, dass WWE wohl nicht abgeneigt sei, dem Wunsch Batistas nach einem letzten Run bald zu erfüllen, womöglich sogar schon im kommenden Jahr bei WrestleMania 35. Neben einem Match gegen Triple H wird auch ein mögliches Match gegen Randy Orton gehandelt, der am Dienstag gleich alle seine Evolution-Kollegen beleidigte.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Bischoffs Mt Rushmore

Was bei Fußballfans die Traumelf ist, heißt bei uns "Mount Rushmore" des Wrestlings. Wird es in der Frage nach den vier größten Wrestlern aller Zeiten nie eine objektiv richtige Antwort geben, liefern die Aussagen von ehemaligen Aktiven immer wieder für Diskussionsstoff. Dieses Mal äußerte sich Eric Bischoff beim "Pancakes & Powerslams"-Podcast zu dieser Thematik zu Wort. Seine vier Auserwählten lauten Hulk Hogan, Vince McMahon, Ric Flair und Steve Austin.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Angle vs. Vince

Dass besagter Vince McMahon einen großen Nagel im Kopf hat, gilt auch als offenes Geheimnis, teilen doch regelmäßig Mitarbeiter von ihm öffentlich mit, dass er wahrlich verrückt sei. Nun schilderte Kurt Angle seine bekloppteste Geschichte mit seinem Boss und erzählte von einem stundenlangen Wrestlingmatch der beiden in einem Flugzeug. Er hätte nur seine Ruhe gewollt, aber Vince wollte unbedingt mit ihm wrestlen. Immer und immer wieder habe Vince aufgehört, um ihn direkt danach wieder zu attackieren, obwohl die Flugbegleiter sie mehrfach aufgefordert hätten, dies zu unterlassen. Angle hätte einfach nur schlafen wollen, aber stattdessen hätte er vier Stunden mit seinem Boss rangeln müssen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 18.10.2018

 

WWE: Crown Jewel: Sorge um Aktienkurs

Wie wir berichteten, steht WWE für die Ausrichtung des „Crown Jewel“-Events in Saudi-Arabien - vor dem Hintergrund der mutmaßlichen Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi duch die saudische Regierung - massiv in der Kritik. Diverse Medien und Politiker haben bereits eine Absage der Veranstaltung gefordert, und laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer würde das auch ein Großteil der WWE-Mitarbeiter befürworten, da sie aktuell nicht nach Saudi-Arabien reisen möchten. Das Management hält aber an der Show fest, vor allem aus Sorge darum, dass der Aktienpreis von WWE bei einer Absage des Events abstürzen könnte. Hinter den Kulissen geht man davon aus, dass der Börsenwert des Unternehmens momentan so hoch ist, weil die Kooperation mit dem Golfstaat viele Einnahmen generiert und dies den Anlegern wichtiger ist als ein Imageschaden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Wrestler äußern sich


Mittlerweile haben sich auch einige Wrestler dazu geäußert, ob "Crown Jewel" stattfinden sollte oder nicht. Auf Twitter schrieb Kevin Nash auf die Frage eines Fans hin, dass man den Vertrag mit Saudi-Arabien respektieren solle, immerhin gehe es um Unterhaltung und nicht um eine UN-Veranstaltung. In einem anderen Tweet forderte Nash allerdings auch, dass man Saudi-Arabien in Richtung Fortschritt pushen müsse. Gegenüber TMZ Sport erklärte Randy Orton, dass man mit Shows in Saudi-Arabien für gesellschaftliche Veränderungen im Land sorgen könne und das Event deshalb stattfinden sollte. Für „Wandel durch Annäherung“ plädierte auch Jerry Lawler, der dies auch auf die Kritik bezog, dass Frauen bisher nicht in Saudi-Arabien wrestlen dürfen. Wenn WWE weiter Shows im Golfstaat veranstaltet, würde sich dies seiner Ansicht nach mit der Zeit ändern.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: World Cup

Dass bei „Crown Jewel“ ein als „World Cup“ bezeichnetes Turnier stattfindet, soll übrigens ein Wunsch der saudischen Regierung gewesen sein. Der Hintergrund hierzu ist, dass sich der Rivale Katar die Ausrichtung der FIFA-Weltmeisterschaft (World Cup) 2022 sichern konnte und Saudi-Arabien nun eine eigene Weltmeisterschaft hosten möchte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bestseller-Autor Cena

Dass Artikel von John Cena wie geschnitten Brot über die Ladentheke gehen, weiß man in der Merchandise-Abteilung von WWE nur allzu gut. Nun kann sich Cena auch noch den renommierten Titel eines „New York Times Best-Selling Author“ anheften, denn sein Kinderbuch „Elbow Grease“ steht momentan bei der renommierten Bestseller-Liste auf Platz 1 der Kinderbuch-Kategorie. Auf seinem Twitter-Account zeigte sich der Schöpfer des literarischen Werkes höchst erfreut darüber.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: SmackDown 1000: Rock, Y2J, Batista

Im WWE-TV war Cena zuletzt bei der eintausendsten Ausgabe von SmackDown am Dienstag zu sehen, wenn auch nur im Rahmen eines Videoeinspielers. Nicht zu sehen war dagegen The Rock, obwohl dieser untrennbar mit der Entstehung von SmackDown verbunden ist. Der Hollywoodstar äußerte sich immerhin auf Twitter zum Jubiläum und gratulierte WWE hierzu. Hierbei erklärte er auch, wie und wann er Vince McMahon die Bedeutung des Wortes „Smackdown“ beibrachte. Ebenfalls nicht anwesend war Chris Jericho. Auf Twitter wurde er von einem Fan gefragt, wieso er nicht für SmackDown 1000 angekündigt wurde, und Y2J gab eine ganz einfache Erklärung ab: Niemand hat ihn eingeladen. Dies könnte ein Indiz dafür sein, dass die Beziehung zwischen WWE und Jericho aufgrund dessen Auftritt bei der Indy-Großveranstaltung „All In“ gelitten hat, auch wenn beide Seiten weiterhin offen für eine zukünftige Zusammenarbeit sein sollen. Für Aufregung hinter den Kulissen sorgte dagegen Batista, der bei der Jubiläumsshow zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder in einem WWE-Ring stand. Grund für die Aufregung war, dass Batista erst um 18 Uhr Ortszeit in der Arena eintraf und damit ziemlich spät. Die Show begann zwar erst um 20 Uhr Ortszeit, doch WWE legt großen Wert darauf, dass die in der Sendung auftretenden Akteure möglichst frühzeitig vor Ort sind.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 17.10.2018

 

WWE: Keine Absage: WWE Crown Jewel findet definitiv in Saudi-Arabien statt!

Interne WWE Quellen teilten Dave Meltzer vom Wrestling Observer und Mike Johnson vom PWInsider mit, dass WWE Crown Jewel definitiv im Wüstenstaat stattfinden wird. Allerdings schränkte WWE inzwischen die Werbung zur Veranstaltung innerhalb der sozialen Medien enorm ein. Und auch am Montag bei Raw wurde WWE Crown Jewel zwar von den US- Kommentatoren beworben, allerdings habe man bewusst darauf verzichtet zu erwähnen, dass die Großveranstaltung in Saudi-Arabien veranstaltet wird. Hierbei handelt es sich um eine präventive Maßnahme, da WWE den Mainstream-Medien keine Angriffsfläche zur Verfügung stellen möchte. Inzwischen heißt es, dass WWE die Show nur dann absagen würde, wenn die US-Regierung darauf bestehen würde, doch da auch Donald Trump die geschäftlichen Beziehungen mit Saudi-Arabien fortführen möchte, dürfte diesbezüglich keine Gefahr bestehen. Neben zahlreichen Fans sprachen sich auch schon viele WWE Talente im Schutz der Anonymität gegen die Show aus. Sie äußerten Unbehagen in einem Land auftreten zu müssen, wo Menschenrechte mit Füßen getreten werden. WWE teilte der New York Post dazu folgendes mit: "Wie immer pflegen wir eine offene Kommunikation mit unseren Talenten, während wir die Situation weiterhin beobachten." Somit steht fest: Trotz zahlreicher Kritiker wird WWE die geschäftliche Beziehung mit Saudi-Arabien fortsetzen. Allein WWE Crown Jewel soll dem Wrestling Marktführer etwa 45 Millionen US-Dollar einbringen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: NXT UK startet heute

Bereits Ende August im englischen Birmingham aufgezeichnet, fragten sich viele Fans, wann die erste Folge "NXT UK" endlich ausgestrahlt wird, wenn überhaupt. Die Antwort lautet: heute! Um 21 Uhr deutscher Zeit wird die Premierenfolge im WWE Network ausgestrahlt, unter anderem mit dem Match Pete Dunne vs. Noam Dar. Auch Toni Storm wird in Action zu sehen sein. Neben "205 Live", "NXT" und "Mae Young Classic 2018" ist dies nun bereits die vierte Show von World Wrestling Entertainment, die jeden Mittwoch im Network läuft.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kevin Owens erfolgreich operiert

Wie Kevin Owens via Twitter bekannt gab, unterzog er sich gestern einer doppelten Knie-Operation. Wann er wieder in den Ring zurück kehren kann, steht noch nicht fest.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Kein Interesse an El Patron

Nach "Bound for Glory" und vermutlich durch die Ereignisse rund um Austin Aries befeuert, machten Gerüchte die Runde, dass Impact Wrestling daran interessiert sei Alberto El Patrón erneut zu verpflichten. Als Gründe hierfür wurden genannt, dass Alberto nun seine persönlichen Probleme besser im Griff habe und Impact, nach dem vermeintlichen Abgang von Aries, ein "großer" Name fehle. rajah.com berichtet nun unter Bezugnahme auf Quellen bei der Company, dass an diesem Gerücht nichts dran sei. Impact Wrestling habe kein Interesse an einer Verpflichtung von Alberto El Patron und habe auch nicht bei diesem angefragt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 14.10.2018

 

IMPACT Wrestling: IMPACT verliert Prime-Time-Slot

Wie der PWInsider meldete, wird IMPACT von POP TV auf einen späteren Timeslot verschoben. Bisher hatte die Show den Sendeplatz um 20 Uhr (Eastern Standard Time), ab nächster Woche wird die Show um 22 Uhr ausgestrahlt werden. Die Gründe dafür könnten in den nachlassenden Zuschauerzahlen liegen. Seit Juli fielen die Zahlen konstant. Im Juli bewegte man sich noch um die Marke von 300.000 zugeschalteten Haushalten herum. Die letzten beiden Ausgaben der Show lagen unter 200.000 Haushalten und setzten den seit August anhaltenden Negativtrend fort.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Update zu Jarretts Klage

Wie wir im August berichteten steht Impact Wrestling eine Klage von Jeff Jarrett und seiner Firma "Global Force Entertainment" in Haus. Am 10. Oktober wurde eine 27-seitige Klageschrift beim United States District Court of Tennessee eingereicht, was Beobachtern zufolge darauf schließen lässt, dass keine außergerichtliche Einigung zwischen den Parteien möglich war, wenn sie überhaupt angestrebt wurde. Jarrett/GFE haben einen Prozess vor einer Jury beantragt.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Abyss

Heute ist es so weit, Abyss wird in die Impact Wrestling Hall of Fame eingeführt. Passenderweise wird es James Mitchell sein, der das "Monster" einführen wird. Die Zeremonie wird ab 2 Uhr heute Nacht auf dem Twitch-Account von Impact Wrestling live übertragen. Bei einer Pressekonferenz wurde Abyss danach gefragt, ob er es bereue in 2006 ein Angebot seitens WWE ausgeschlagen zu haben, das zu einem Programm mit The Undertaker geführt hätte. Abyss antwortete, dass er nicht sagen könne, er wünsche sich, das wäre passiert. Natürlich wäre es, wenn es dazu gekommen wäre, ein Highlight in seiner Karriere gewesen, mit dem Deadman im Ring gestanden zu haben. Aber es habe nicht sollen sein. Er habe sich damals entschieden bei TNA zu bleiben, weil TNA seine Heimat war und ist. Die Company habe in den vergangenen 16 Jahren sehr viel für ihn getan, sowohl beruflich als auch auf persönlicher Ebene.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kein Interesse an Khabib

Wie wir gestern berichteten behauptete Khabib Nurmagomedov ein Angebot von WWE erhalten zu haben. Wie rajah.com unter Bezugnahme auf eine "interne Quelle" bei WWE berichtet, ist an dieser Behauptung nicht das Geringste dran. Demnach habe WWE keinerlei Interesse an einer Verpflichtung des aktuellen Trägers des UFC Lightweight Titles. Zudem stehe Nurmagomedov bei UFC unter Vertrag, weshalb es ihm nur möglich wäre bei WWE anzutreten, wenn UFC einen solchen Auftritt unterstützen würde.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Druck wegen Crown Jewel

Ebenfalls gestern berichteten wir darüber, dass "Crown Jewel", der am 2. November in Saudi-Arabien anstehende Event, auf der Kippe stehen könnte. Inzwischen hat sich der Druck auf WWE erhöht. Mehrere US-Senatoren sprachen sich dafür aus, dass WWE die Planungen für den Event aussetzen oder den Event absagen solle. Senator Bob Menendez (Demokraten, New Jersey) begründete die Forderung damit, dass man sich zwar normalerweise nicht in die Geschäfte privater Unternehmen einmischen könne, aber da Linda McMahon Teil des Kabinetts von Donald Trump sei, müsse die Regierung zumindest darüber nachdenken, ob sie auf WWE einwirken könnte, die Geschäftsbeziehungen mit Saudi-Arabien zu pausieren. Die Forderungen kommen übrigens nicht nur von demokratischer Seite. Auch der republikanische Senator Lindsey Graham (South Carolina) sprach sich für eine Pause in den Geschäftsbeziehungen aus.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Notfallplan

Gerüchten zufolge soll auch der WWE-Lockerromm wenig begeistert von der Idee sein, unter den aktuellen Umständen in Saudi-Arabien aufzutreten. Zwar würde dies niemand öffentlich äußern, da WWE dies verboten habe, dennoch vermelden mehrere Quellen, unabhängig voneinander, über diese Stimmungslage. Auch von einem angeblichen Notfallplan wird berichtet, wonach WWE, für den Fall, dass "Crown Jewel" doch nicht wie geplant stattfinden kann, die bedeutenden Matches bei den "Survivor Series" stattfinden lassen würde. Weniger wichtige Matches würden, wie auch der "World Cup", verworfen.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Lynch verletzt

Laut dem Wrestling Observer Newsletter zog sich die aktuelle Trägerin des WWE SmackDown Women’s Title, Becky Lynch, bei ihrem Match gegen Charlotte Flair beim "Super Show-Down" einen angebrochenen Kiefer zu. Allerdings habe Lynch selbst versprochen, dass die Verletzung ihre Leistung im Ring nicht beeinflussen würde. Offenbar ist die Verletzung auch nicht schwer genug, um WWE dazu zu veranlassen, Lynch eine Auszeit zu gönnen oder ihr gar den Titel wieder abzunehmen.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Gerüchte

Als Nächstes ein Blick in die WWE-Gerüchteküche. Offenbar verdichten sich die Hinweise darauf, dass WWE mehrere Matches mit der Beteiligung von Shawn Michaels plant. Das Gerücht ist zwar schon länger in Umlauf, inzwischen sind aber auch die Matches genauer bekannt. Es soll sich um mindestens drei handeln, nämlich das für "Crown Jewel" angekündigte Tag Team Match, ein Einzelmatch gegen The Undertaker bei einem noch nicht näher benannten "größeren Event" und ein "Dream-Match" gegen AJ Styles bei Wrestlemania 35 im nächsten Jahr. Das zweite Gerücht beschäftigt sich mit der Abwesenheit von Sasha Banks. Bislang war nur bekannt, dass sie aus medizinischen Gründen, angeblich eine Rückenverletzung, pausiert. Gerüchte geben nun andere Gründe für Banks Pause an. So soll sie unzufrieden mit ihrer Position in der Women's Division sein, da Alexa Bliss und Ronda Rousey nun die Division bei RAW bestimmen und sie dafür aus dem Titlepicture verschwinden musste. Allerdings soll WWE Banks bereits in der nächsten Woche wieder zurückerwarten.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Evolution Ticketverkäufe

Laut rajah.com wollte WWE die Ticketverkäufe für "Evolution" mit der Ankündigung eines, aus ihrer Sicht, "großen Matches", nämlich dem zwischen Trish Stratus und Alexa Bliss, ankurbeln. Das Match sei intern als "Traum-Match" angesehen worden, für das die Leute gerne Geld bezahlen würden. Jedoch ist dieser Plan nicht aufgegangen. Das Publikum sieht das Match wohl als nicht annähernd so groß an, weswegen die Ticketverkäufe sogar ins Stocken geraten seien. Nun hoffe man, dass die Ankündigung eines Kampfs von Ronda Rousey dies ändern werde.

(Quelle: genickbruch.de)                                           (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Match-Pläne für Shawn Michaels

Intern soll es Pläne und eine Zusage von Shawn Michaels für weitere große Matches bei WWE geben. Somit könnte HBK schon bei der Survivor Series (sofern WWE Crown Jewel stattfindet) in einem Singles Match auf The Undertaker treffen. Zwei weitere Matches von Shawn Michaels könnte es beim Royal Rumble 2019 und WrestleMania 35 geben.

(Quellen: genickbruch.de, wrestling-point.de)                                             (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 13.10.2018

 

UFC: Khabib zu WWE?

Khabib Nurmagomedov ist aktuell Träger des UFC Lightweight Titles und spätestens seit seinem Sieg gegen Conor McGregor bei UFC 229 vor wenigen Tagen auch über die Grenzen der MMA-Branche hinaus bekannt. Dies liegt vor allem daran, dass der 30-jährige Russe nach dem Kampf aus dem Oktagon kletterte und die Begleitung von McGregor attackierte. Auf Twitter schrieb Khabib nun, dass er ein Angebot von WWE erhalten hat, und fragte seine Follower, was sie darüber denken. Den Tweet garnierte er mit den Hashtags #SmashLesnar und #FakeFights. Wieviel Wahrheit hinter dem angeblichen WWE-Angebot steckt, ist offen. Möglicherweise will Khabib so lediglich eine Drohkulisse gegenüber UFC aufbauen, da er unzufrieden darüber ist, wie die Liga mit dem Vorfall bei UFC 229 bisher umgegangen ist. Mit Baron Corbin hat übrigens schon ein WWE Superstar auf den Tweet von Khabib reagiert und darauf hingewiesen, dass der aktuelle WWE Cruiserweight Champion Buddy Murphy deutlich mehr auf die Waage bringt als Khabib oder McGregor.

(Quelle: Genickbruch.com)                                       (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: ehemaliger ROH-Champ unterschreibt

Punishment Martinez wird auf jeden Fall bald bei WWE zu sehen sein. Der 36-Jährige wird demnächst das Training im Performance Center aufnehmen und das NXT Brand verstärken. Bis vor kurzem trat der Zwei-Meter-Hüne noch bei Ring of Honor an, wo er das „Survival of the Fittest 2017“-Turnier gewinnen und zudem den ROH World Television Title halten konnte. Allerdings entschied sich Martinez gegen eine Vertragsverlängerung bei ROH und für einen Wechsel zu WWE.

(Quelle: Genickbruch.com)                                       (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: NXT

Neuigkeiten gibt es auch zu den Zuständigkeiten hinter den Kulissen von NXT. Dass bei den Großveranstaltungen der Nachwuchsliga niemand anderes als Triple H alle Fäden in der Hand hält, ist hinlänglich bekannt. Allerdings sind bei den kleineren NXT-Events andere Personen in der Verantwortung. So ist der vielen Fans als Albert oder A-Train bekannte Matt Bloom für die Shows in Orlando und dem Umland verantwortlich. Die Veranstaltungen, die im restlichen Florida stattfinden, werden von Steve Corino gemanaged, und bei allen Events, die außerhalb von Florida über die Bühne gehen, entscheidet Michael Hayes darüber, wer auftritt und was passiert.

(Quelle: Genickbruch.com)                                       (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Update zu Sasha Banks

Wrestling Journalist Ryan Satin von Pro Wrestling Sheet konnte inzwischen in Erfahrung bringen, weshalb Sasha Banks schon seit einigen Wochen nicht von WWE eingesetzt wird. "The Boss" soll aktuell an einer Rückenverletzung leiden. Momentan ist unklar, wie ernst diese Verletzung ist.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Kehrt Batista für einen weiteren WWE Run zurück?

Mit der angekündigten Evolution Reunion wird Batista bei der 1000. Ausgabe von SmackDown zurückkehren und bei diesem Auftritt könnte es laut dem PWInsider nicht bleiben, denn ein weiterer WWE Run für "The Animal" wäre durchaus vorstellbar. In Interviews zeigte Batista immer wieder großes Interesse an einer aktiven WWE Rückkehr, sofern man ihm eine vernünftige Storyline anbietet.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weshalb Asuka nicht mehr gepusht wird

Ursprünglich sollte Asuka viel länger im Main Event der Damen mitmischen, doch Vince McMahon soll dies verhindert haben. Der Grund dafür sollen die mangelhaften Englischkenntnisse der Japanerin sein. Vince McMahon verlangt nicht nur hervorragende Leistungen der Superstars in den Matches, sondern auch am Mikro.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Lio Rush sprach Vince McMahon nach

Am Montag feuerte Lio Rush lautstark Bobby Lashley während dessen Match gegen Kevin Owens bei Raw an. Doch alles was er sagte, kam nicht von ihm, sondern von Vince McMahon, denn der 23-jährige WWE Superstar trug einen Funk-Ohrhörer und war direkt mit dem WWE Boss verbunden, wie Dave Meltzer von einer WWE Quelle erfuhr. Lio Rush sprach einfach das aus, was Vince McMahon ihm die ganze Zeit über sagte.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE in Bedrängnis: US-Senatoren wollen das Crown Jewel abgesagt wird!

Inzwischen fordern gleich mehrere Senatoren der Vereinigten Staaten, angeführt von Chris Murphy aus Connecticut - dem Heimatort der WWE, dem Wrestling Marktführer dazu, die geplante Crown Jewel Show in Saudi-Arabien zu überdenken. WWE solle ihre derzeitige geschäftliche Beziehung mit dem Land unterbrechen, besonders wegen der aktuellen politischen Lage die auch in den nächsten Wochen ein großes Thema in den Mainstream-Medien sein wird. Weitere Senatoren des Ausschusses für auswärtige Beziehungen des Senats, äußerten sich ebenfalls sehr besorgt über den geplanten Crown Jewel Event, einschließlich Chris Coons, der WWE empfiehlt die Beziehung mit dem Königreich "ernsthaft zu prüfen". Senatorin Lindsey Graham fügte hinzu: "Es sollte eine Pause geben." Da sich der Druck und die Kritik in der US-Medienberichterstattung und von der Politik erhöht, soll WWE wohl aus Sicherheitsgründen an einem internen Backup Plan arbeiten. Und wenn es tatsächlich zu einer Absage kommt, würden viele der angekündigten Matches bei der diesjährigen Survivor Series stattfinden, doch das geplante und gewünschte World Cup Turnier der saudischen Königsfamilie, dürfte dann wohl komplett gestrichen werden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 12.10.2018

 

IMPACT Wrestling: Details zum Treffen mit WWE

Wie wir bereits berichteten gab es vor kurzem ein Treffen zwischen Offiziellen von World Wrestling Entertainment und Impact Wrestling. Bislang war unklar, was genau bei diesem Treffen besprochen wurde, allerdings brachte Scott D'Amore im Podcast "Wrestling Perspectives" nun etwas Licht ins Dunkle. So habe Impact Wrestling seit Beginn des Jahres bereits drei Deals mit WWE bezüglich der Verwendung von Inhalten, die Impact Wrestling gehören, gemacht. Impact habe WWE mit Inhalten für die Dokumentation über die Hardy Boyz, Bildmaterial von AJ Styles für eine Ausgabe von "Table for Three" und weiteres Bildmaterial für Bruce Prichards Podcast auf dem WWE-Network versorgt. WWE verstehe, dass sich sowohl die Lage von Impact Wrestling, als auch das Wrestling Business allgemein verändert hätten, so D'Amore. Es sei gut gewesen, die Verantwortlichen von Angesicht zu Angesicht zu treffen und hallo sagen zu können, schließlich gebe es in 2018 keinen Grund mehr, nicht miteinander zu kommunizieren. Offenbar profitieren beide Seiten von der Zusammenarbeit. WWE natürlich, weil sie das Material verwenden dürfen, aber auch Impact, weil das Material auf dem WWE-Network einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werde. D'Amore betonte, dass solche Deals wohl vor zwei Jahren noch nicht möglich gewesen wären. Doch nun habe man sich endlich von altmodischen Lagermentalität verabschiedet.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Nordholm

Ed Nordholm, seines Zeichens geschäftsführender Vizepräsident von Anthem Sports & Entertainment und President von Impact Wrestling, hatte in Dave Penzers Podcast zuvor Ähnliches erzählt. Neu war hier allerdings, wie schlimm es wohl um die Company im Herbst 2017 gestanden haben muss. Nordholm bezeichnete den August bzw. den September des letzten Jahres als die dunkelste Zeit, in der man einige harte Entscheidungen, darüber ob und wie man weiter machen wollte, habe fällen müssen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Politische Lage zwischen USA & Saudi-Arabien angespannt: Wird WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien veranstalten?

Derzeit ist die politische Lage zwischen den USA und Saudi-Arabien sehr angespannt und könnte zu einem ernsten Problem für World Wrestling Entertainment werden. Aber alles der Reihe nach. Wie vor einiger Zeit berichtet, bringt der abgeschlossene 10 Jahresvertrag zwischen Saudi-Arabien und der WWE dem Wrestling Marktführer sehr viel Geld ein.  Doch nun nach dem plötzlichen Verschwinden des saudi-arabischen Regierungskritikers Jamal Khashoggi (einem saudi-arabischen Staatsbürger, der in den USA lebte und als Journalist der Washington Post tätig war) könnte alles anders aussehen. Khashoggi besuchte am 02. Oktober 2018 das saudi-arabische Konsulat in Istanbul, um sich dort Papiere für seine geplante Hochzeit mit einer Türkin abzuholen. Seitdem wurde er nicht mehr gesehen. Mehreren Medienberichten zufolge soll Khashoggi gefoltert und ermordet worden sein. In der US-Nachrichtenerstattung heißt es sogar, dass Kronprinz Mohammed bin Salman an der Ermordung beteiligt gewesen sein soll. Neben der USA fordert nun auch die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland um eine rasche Aufklärung. Die saudische Regierung behauptet jedoch, dass Khashoggi das Konsulat unbeschadet verlassen habe. Aufgrund dieser Situation beenden derzeit diverse Geschäftspartner ihre Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien, darunter u.a. auch die New York Times und der britische Unternehmer Richard Branson. WWE selbst sieht diesbezüglich keinen Anlass für die Beendigung des Geschäftsverhältnisses mit Saudi-Arabien. Ein WWE Sprecher teilte auf Medienanfragen mit: "Wir beobachten die Situation!" Der saudischen Regierung wurde zuletzt nachgesagt, dass die neuen Freizeiteinrichtungen/programme und (WWE) Events nur der Propaganda dienen, damit weltweit geglaubt wird, dass es der Bevölkerung dort uneingeschränkt gut geht, dennoch werden Frauen nicht gleichberechtigt und anders denkende Menschen wie Journalisten und Homosexuelle als Staatsfeinde betrachtet und hingerichtet.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kevin Owens-Update

Sollte die Veranstaltung am 2. November in Riad stattfinden, wird Kevin Owens aller Voraussicht nach nicht mit dabei sein. Wie wir berichteten, wird sich der Kanadier aufgrund von Knieproblemen demnächst einem Eingriff unterziehen müssen, der wiederum darüber entscheidet, ob eine kleinere oder größere Knie-Operation folgen muss. Mittlerweile gibt es Vermutungen darüber, wie lange die Verletzungspause von Owens jeweils andauern würde. Im Falle einer kleineren Knie-Operation geht man von einer viermonatigen Zwangspause aus, sodass Owens wohl erst nach dem Royal Rumble wieder ins aktive Geschehen zurückkehren könnte. Bei einer größeren Operation könnte er aber sogar für acht Monate ausfallen und somit auch WrestleMania verpassen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ehemaliges IMPACT Knockout unterzeichnet WWE-Entwicklungsvertrag

Die ehemalige Impact Wrestlerin Chelsea Green (besser bekannt als Laurel Van Ness) unterzeichnete einen WWE-Entwicklungsvertrag und trainiert gegenwärtig im WWE Performance Center.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 10.10.2018

 

WWE: Kevin Owens muss operiert werden

Am Montag bei RAW turnte Bobby Lashley Heel und "verletzte" Kevin Owens am Knie. WWE gab nun bekannt, dass Owens aufgrund der Knieverletzung für unbestimmte Zeit ausfalle. Dies gehört alles zur Storyline, doch wie nun bekannt wurde, hat Owens seit einiger Zeit tatsächlich Probleme mit dem Knie und wird sich nun einem kleinen chirurgischen Eingriff unterziehen. Es sei nicht geplant, ihn für längere Zeit aus dem Programm zu nehmen, aber wann er zurück kehren kann, wird erst nach der Operation entschieden. Es wird erwartet, dass sich WWE spätestens Ende der Woche über diesen Eingriff äußert und eventuell mehr Details darüber bekannt gibt, wie lange Owens ausfallen wird.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Charlotte über Women's Division

Charlotte Flair sprach kürzlich mit den Kollegen von "The Mirror" über die aktuelle Women's Division bei WWE. Wenn sie sich die Qualität der Wrestlerinnen so anschaue, würde ihr jedes Mal bewusst werden, dass sie sich stetig verbessern muss, um ihren Spot zu verteidigen. Es würden immer mehr erfahrene Frauen verpflichtet, die sich schon außerhalb von WWE bewährten und deren ultimatives Ziel es sei, bei WWE erfolgreich zu sein. Sie hoffe zudem, ein Vorbild für junge Zuschauerinnen zu sein und vielleicht bringt sie ja das ein oder andere Mädchen dazu, auch später mal Wrestlerin werden zu wollen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Crown Jewel

Wie wir am Sonntag berichteten, wird "Crown Jewel" nicht wie ursprünglich geplant im King Fahd International Stadium, sondern im deutlich kleineren King Saud University Stadium stattfinden. Wurde zunächst gerüchtet, dass schwache Ticketverkäufe der Grund dafür sind, wurde nun bekannt, dass aufgrund von Bauarbeiten nicht im King Fahd International Stadium veranstaltet werden kann. Neben Crown Jewel mussten auch andere Sportveranstaltungen abgesagt werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 09.10.2018

 

WWE: Shawn Michaels Comeback perfekt!

Was seit Wochen als quasi offenes Geheimnis durch das Internet waberte, ist nun Gewissheit. Shawn Michaels wird nach über acht Jahren sein In-Ring-Comeback feiern! Am 2. November wird er in Riad bei "Crown Jewel" an der Seite von Triple H ein Tag Team Match gegen The Undertaker und Kane bestreiten. Dies wurde in der Vergangenen Nacht bei "RAW" angekündigt. Gerüchten zufolge soll das Tag Match dazu dienen, Michaels die Möglichkeit zu geben, seinen Ringrost abzulegen, um schließlich für ein oder mehrere Singles Matches fit gemacht zu werden. Das heißeste Gerücht lautet nach wie vor: Shawn Michaels vs. The Undertaker bei WrestleMania 35.

(Quelle: genickbruch.com)                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Langzeitverträge

Einem Bericht von rajah.com zufolge versucht WWE, wichtige Performer mit langjährigen Verträgen auszustatten. Zum einen könnten sie aktuell mehr Geld bieten als die Konkurrenz, zum anderen würde WWE lieber jetzt Nägel mit Köpfen machen als in ein paar Jahren mit den Wrestlern zu verhandeln, da WWE in der Zukunft noch mehr Geld zur Verfügung haben wird und die Wrestler damit auch teurer werden würden.

(Quelle: genickbruch.com)                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 08.10.2018

 

WWE: Offiziell bestätigt: Rey Mysterio kehrt bei SmackDown 1000 zurück

Jetzt ist es kein Geheimnis mehr: WWE.com kündigt die In-Ring Rückkehr von Rey Mysterio für die 1000. Ausgabe von SmackDown Live an. Somit wird der mexikanische Superstar am Dienstag, den 16. Oktober 2018 in Washington D.C. zurückkehren und damit zum ersten Mal seit vier Jahren im blauen Brand auftreten.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                              (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weniger Besucher bei WWE Super Show-Down

Insgesamt sollen sich etwa 62.000 Fans bei WWE Super Show-Down am vergangenen Samstag im Melbourne Cricket Ground aufgehalten haben. Laut WWE waren es 70.309 Besucher. Obwohl die Zuschauerzahl niedriger war, wird die Veranstaltung als großer Erfolg betrachtet und es wäre keine Überraschung, wenn WWE nun einmal jährlich einen PPV Event in Australien veranstalten wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Vince McMahon entscheidet: Der kreative Ablauf bei WWE

Dave Meltzer gewährt im aktuellen Wrestling Observer Newsletter einen exklusiven Einblick in die Struktur des WWE Writing Teams. Demzufolge agiert Dave Kapoor (vielen besser als der damalige Storyline-Bruder von The Great Khali bekannt) als Chief of Staff und entscheidet darüber, welcher Superstar mit welchem Writer für die entsprechenden Segmente zusammenarbeitet. Ed Koskey ist der Hauptschreiber für Raw und nimmt damit gleich nach Vince McMahon und Triple H die größte Machtposition im kreativen Prozess ein, während bei SmackDown Ryan Ward und Brian James (vielen besser als Road Dogg bekannt) und Joe Belcastro bei NXT als Lead Writer tätig sind.  Und so sieht der Ablauf aus: Vince McMahon teilt den Hauptschreibern der Shows mit, in welche Richtung die Geschichten gehen sollen und was er sehen möchte. Das kreative WWE Writing Team erstellt diesbezüglich Storylines. Die Hauptverantwortlichen Schreiberlinge geben dem WWE Boss im Anschluss Rückmeldung. Der größere Teil des Writing Teams hat somit keinen direkten Kontakt zu Vince McMahon, außer am direkten Tag der jeweiligen TV-Show, sofern u.a. Änderungen vorgenommen werden sollen. Dementsprechend trifft Vince McMahon alle finalen Entscheidungen für Raw und SmackDown, während Triple H nach wie vor für NXT verantwortlich ist.

(Quelle: wrestling-point.de)                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kleinerer Veranstaltungsort für WWE Crown Jewel

WWE teilte via Pressemitteilung mit, dass WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien nicht wie zuvor angekündigt im König-Fahd-Stadion (Kapazität: 68.000 Zuschauer), sondern im King Saud University Stadium (Kapazität: 25.000 Zuschauer) stattfinden wird.

(Quelle: wrestling-point.de)                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 06.10.2018

 

Sonstige: Goldberg über mögliches Comeback

WWE Hall of Famer Goldberg ist aktuell für die zweite Staffel seiner Serie "Forged in Fire: Knife or Death" auf Promotour und beim Gespräch mit der Sports Illustrated kam wie immer die Frage nach einem weiteren potentiellen Comeback auf. Goldberg sagte, dass er es zwar momentan nicht kommen sehe, aber sollte Vince McMahon ihn anrufen und fragen, ob er bock hätte, etwas von Bedeutung auf die Beine zu stellen, würde er es sich definitiv anhören, möglich sei sowas jederzeit. Dabei würde es ihm nicht primär um Kohle oder sein Ego gehen, sondern um die Storyline, denn er würde nie Dinge nur deswegen tun, um sie zu tun. Würde er also das Angebot bekommen, Teil einer tollen Storyline zu werden, wäre er dabei. Sein letztes Comeback sei wirklich was besonderes gewesen und er hätte es sich nicht besser erträumen können. Es seien die richtige Zeit und die richtigen Umstände gewesen und es sei schwer zu sagen, ob sich diese Konstellation so bald wieder ergibt. Auch mit dem TV Insider kam er auf seine Wrestling-Karriere zu sprechen und sagte, dass er besonders Mike Tenay und Bobby Heenan danken müsse für seinen WCW-Run. Auf die Frage, wer seine Streak hätte beenden sollen, wenn es nicht Kevin Nash gewesen wäre, sagte er etwas ratlos Godzilla oder King King. Er habe keine Ahnung, denn er sei ein ehemaliger Football-Profi und völlig neu im Wrestling gewesen. Er hätte nur getan, was man ihm gesagt hätte, er sei ein Athlet gewesen, kein kreativer Mitarbeiter. Er freue sich einfach darüber, diese Streak gehabt zu haben und glaube, dass Nash damals der Richtige gewesen sei.

(Quelle: genickbruch.com)                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Stars an Weihnachten zu Hause

Im vergangenen Jahr fielen der erste Weihnachtsfeiertag und Silvester auf einen Montag, was Vince nicht davon abgehalten hat, seine Performer live bei RAW antanzen zu lassen. Für die Stimmung im Lockerroom war das keine gute Entscheidung, weil die Wrestler, die sowieso das ganze Jahr in der Weltgeschichte unterwegs sind, nicht mal die Feiertage bei ihrer Familie verbringen konnten. Dieses Jahr wird WWE es anders handhaben und sowohl die Weihnachts- als auch die Silvester- und Neujahrsshows vorher aufzeichnen. Ein Termin für die Weihnachtsshows steht noch nicht fest, die RAW-Show für Silvester wird am Freitag, 28. Dezember, in Detroit, die SmackDown-Show für Neujahr am 29. Dezember in Pittsburgh aufgezeichnet.

(Quelle: genickbruch.com)                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nakamura über Japaner bei WWE

Shinsuke Nakamura, kaum noch bei SmackDown eingesetzt, aber immer noch WWE United States Champion, sprach mit den Kollegen vom TV Insider, um den heutigen Super Show-Down zu promoten, bei dem er es zwar aufs Poster, aber nicht auf die Card geschafft hat. Über seinen Heel-Turn sagte er, dass er gern behaupten würde, die Low-Blow-Idee stamme von ihm, aber es sei jemand anderes gewesen, den Namen wolle er allerdings nicht verraten. Er freue sich aber, dass gerade die japanischen Fans sehr geschockt reagierten, als er bei WrestleMania den Low Blow zeigte. Angesprochen auf Asuka, Kairi Sane und Io Shirai sagte der 38-jährige, dass dies eine tolle Geschichte nicht nur für Japan, sondern für ganz Asien sei. Sane und Shirai hätten in der Heimat alles erreicht, aber sie wollten auf eine größere Bühne und dann sei WWE die richtige Entscheidung. Man dürfe jedoch nicht unterschätzen, wie schwierig ein Umzug in die USA ist, nicht nur aufgrund der Sprache. Er hätte aber seine Familie dabei und er liebe Herausforderungen, darum habe er sich damals für WWE entschieden.

(Quelle: genickbruch.com)                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: NXT vor weltweiter Expansion

WWE auf Rekordhoch, World Wrestling Entertainment geht es so gut wie nie zuvor. Während viele eingenommene Millionen direkt an Stars wie The Undertaker, Shawn Michaels und Brock Lesnar weiter gegeben werden, wird hinter der Kulissen fleißig diskutiert, was mit dem Geld sonst noch so angestellt werden könnte. Laut dem Wrestling Observer Newsletter möchte WWE das NXT-Brand international weiter ausbauen und überall auf der Welt "marktfähige" Talente verpflichten. Es werde sogar davon gesprochen, weltweit neue Performence Center zu eröffnen, um damit internationale Wrestling-Territorien zu erschließen. Zudem werden intern angeblich Stimmen laut, die wöchentliche Network-Show von NXT aufgrund der Vielzahl an Talenten auf zwei Stunden auszudehnen. Auch werde gefordert, bei den TakeOver-Shows mehr als die üblichen fünf Matches zu veranstalten und damit auch die NXT-Großveranstaltungen um eine Stunde zu verlängern.

(Quelle: genickbruch.com)                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 05.10.2018

 

WWE: WWE Network offenbar vor Umstrukturierung

Das WWE Network soll laut dem PWInsider umstrukturiert werden und wohl schon im nächsten Jahr verschiedene Streaming-Abos anbieten. Bereits im Jahr 2016 verschickte WWE eine Umfrage mit verschiedenen Preisoptionen für das Network. Es ist durchaus denkbar, dass WWE ihren Abonnenten drei Modelle offeriert. Somit könnte das WWE Network mit den gewohnten Inhalten auch weiterhin für 9,99 US-Dollar pro Monat zur Verfügung stehen, während es möglicherweise mit 4,99 US-Dollar pro Monat eine kostengünstigere Light-Variante ohne die PPV Events geben wird und mit 14,99 US-Dollar pro Monat auf ein Premium-Abo zurückgegriffen werden kann, welches dann die PPV Events und weiteres exklusives Material beinhaltet. Möglich wäre auch das WWE aktuelle und ältere Shows weiterer Wrestling Promotions ins Programm nimmt.

(Quelle: wrestling-point.de)                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Infos zum "Super Show-Down"

Morgen um 11 Uhr deutscher Zeit startet der auf vier Stunden angesetzte "Super Show-Down" live auf dem Network und ihr könnt Zeuge eines weiteren Matches von The Undertaker und eines der selten gewordenen Matches von John Cena werden. Der Melbourne Cricket Ground in Australien fasst ca. 80.000 Zuschauer und wie es derzeit aussieht, werden knapp 60.000 Fans in der Halle erwartet, was bedeutet, dass WWE öffentlich mit 70.000 Zuschauern prahlen wird. Obwohl das Stadion nicht ausverkauft sein wird, gilt der Super Show-Down jetzt schon als großer Erfolg, weil es die größte Veranstaltung in der Geschichte von WWE werden wird, die außerhalb Nordamerikas und Englands stattfinden wird.

(Quelle: genickbruch.com)                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Jonathan Coachman

Nachdem Jonathan Coachman am RAW-Kommentatorenpult durch Renee Young ersetzt wurde, fragten ihn einige Fans bei Twitter, ob er überhaupt noch bei WWE angestellt ist. Der 45-jährige antwortete nun und schrieb, dass er nach wie vor bei WWE arbeite und in Zukunft neben einigen noch nicht bekannten Projekten die Kickoff Shows der PPVs moderieren wird.

(Quelle: genickbruch.com)                            (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 04.10.2018

 

WWE: Brandheiße Gerüchte: Bietet WWE The Rock über 20 Millionen US-Dollar für eine Rückkehr als WWE Champion?

Bei den folgenden Meldungen handelt es sich ausschließlich um Mitteilungen von US-Quellen die bereits mit einigen ihrer Informationen richtig gelegen haben. Dennoch sollten die folgenden Meldungen rein spekulativ betrachtet werden.  WWE soll The Rock wohl 4 Millionen US-Dollar für ein Titelmatch zwischen ihm als WWE Champion und Roman Reigns für WrestleMania im kommenden Jahr angeboten haben und dazu noch 20 Millionen US-Dollar für ein weiteres Match einer WWE Großveranstaltung in Saudi-Arabien. Weiter heißt es, dass wenn The Rock sich bereit zeigen sollte, den WWE Champion Titel in Saudi Arabien zu verteidigen um den Titel dann erst beim SummerSlam 2019 zu verlieren, er außerdem noch zusätzliche 6 Millionen US-Dollar erhalten soll.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Das erhalten Shawn Michaels & Brock Lesnar für ihre Matches bei WWE Crown Jewel

Der Wrestling Journalist Bryan Alvarez teilte in der aktuellen Wrestling Observer Radio Show mit, dass Brock Lesnar und Shawn Michaels jeweils etwa 3 Millionen US-Dollar für ihre Matches bei WWE Crown Jewel am Samstag, den 02. November 2018 bekommen sollen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The New Day Infos

Nachdem die WWE Booty O's Frühstückscerealien schon seit längerer Zeit erfolgreich auf dem US-Markt verkaufen lässt, spielte man kürzlich mit dem Gedanken auch Pfannkuchenteig und/oder Sirup von The New Day herauszubringen, doch schlussendlich wurde diese Idee fallen gelassen. Bleiben wir bei The New Day: Am Dienstag trat das Trio bei SmackDown Live in Begleitung von Mr. Bootyworth auf. Dabei handelt es sich übrigens um Dewey Foley, dem Sohn der WWE Legende Mick Foley.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 03.10.2018

 

WWE: Neue Legenden für SmackDown #1000

In zwei Wochen feiert bereits die zweite WWE-Sendung ihre 1000. Folge und wie von WWE gewohnt, werden zahlreiche Superstars und Legenden bei der Show erwartet. Bereits angekündigt sind die SmackDown-Urgesteine The Undertaker, Vickie Guerrero, Teddy Long und Kinostar Batista, der gemeinsam mit Ric Flair, Triple H und Randy Orton eine Evolution-Reunion feiern wird. Nun wurden auch noch Torrie Wilson sowie Michelle McCool angekündigt. Nicht offiziell bestätigt, aber heiß gerüchtet werden Auftritte von Edge und Rey Mysterio. Gerade bei Rey ist es nur noch eine Frage der Zeit, hat er doch Ende September einen brandneuen Zweijahresvertrag bei WWE unterschrieben. An dieser Stelle sei angemerkt, dass wir von Genickbruch die Pilotfolge von SmackDown als erste Folge gezählt haben, während WWE erst ab der zweiten Folge mit der Zählung begann. Aus diesem Grunde wird bei uns bereits die Ausgabe von nächster Woche die Nummer 1000 bekommen, bei WWE wird dies erst eine Woche später der Fall sein.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Liv wieder Gesund

Wie wir berichteten, erlitt Liv Morgan letzte Woche bei RAW eine Gehirnerschütterung, als ihr Brie Bella wiederholt gegen den Kopf trat. Wie nun bekannt wurde, kann das für Samstag geplante Six Woman Tag Team Match The Riott Squad vs. Ronda Rousey, Nikki Bella und Brie Bella stattfinden, denn Morgan bekam die ärztliche Freigabe, wieder in den Ring zu steigen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Segment sorgt für Aufmerksamkeit

Über das Segment von Elias und Kevin Owens, während der letzten Ausgabe von RAW, wurde, aufgrund der Reaktion des Publikums in der Halle, in etlichen Mainstream Medien berichtet. Unter anderem nahmen sich ESPN, Forbes und Newsweek der Sache an und berichteten über mehr als 6 Minuten an lautstarken Buhrufen. Was war passiert? Owens und Elias hielten eine Promo, in der die auf das Team, bestehend aus John Cena und Bobby Lashley zu sprechen kamen. Elias meinte, ein Team aus den beiden ergebe genauso wenig Sinn, wie ein Basketballteam in Seattle (RAW fand in Seattle statt) zu haben, woraufhin ohrenbetäubende Buhrufe einsetzten, die nicht mehr abebben wollten. Seattle war von 1967 bis 2008 die Heimat der SuperSonics. Die Franchise zog 2008 nach Oklahoma um und benannte sich in "Oklahoma City Thunder" um.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Gerüchteküche

Neues aus der Gerüchteküche: Zuerst etwas für alles Fans des "Heartbreak Kid" Shawn Michaels. Während die meisten Berichte darauf hindeuten, dass Michaels nur für ein oder zwei Matches zurückkehrt, soll es eine realistische Chance auf mehr Matches geben. Die Rede ist hierbei von bis zu einem halben Dutzend Matches. Als möglicher Gegner wird, unter anderem, AJ Styles genannt.
Das zweite Gerücht betrifft den Royal Rumble: Laut @WrestleVotes soll der nächste Rumble von jemandem gewonnen werden, der schon einmal Rumble-Sieger war. Andernorts wird über einen möglichen Sieg von The Rock spekuliert, um ein Wrestlemania Match zwischen ihm und Roman Reigns zu bekommen. Dieses Gerücht passt quasi nahtlos zu einem weiteren, nach dem die Saudis The Rock 20 Millionen US-Dollar für ein Titelmatch zwischen ihm und Roman Reigns, mit The Rock als Champion, im nächsten April, also nach Wrestlemania, geboten haben sollen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Warum Shawn Michaels stets ein Comeback ablehnte

Shawn Michaels, Triple H, The Undertaker und Kane standen genau ein Mal gemeinsam in einem Match. Es war das Royal Rumble Match von 2008, das John Cena gewinnen konnte. Über zehn Jahre später braut sich ein Tag Team Match der Legenden zusammen und höchstwahrscheinlich wird dies bereits am 2. November in Riad bei "Crown Jewel" stattfinden. Am kommenden Samstag werden sich in Australien zunächst der Undertaker und Triple H in einem Match gegenüber stehen, angeblich wieder zum letzten Mal und sie werden ihre "Brüder" HBK und Kane mit zum Ring bringen. Zu sehen ist "Super Show-Down" übrigens ab 11 Uhr deutscher Zeit auf dem WWE Network. Auch wenn noch nicht offiziell bestätigt, gilt es also als offenes Geheimnis, dass Michaels über acht Jahre nach seinem Rücktritt nun doch in den Ring zurück kehren wird. In einem Interview mit dem "Inside the Ropes"-Magazin sagte er, dass ihm bereits 2014 angeboten worden sei, erneut gegen den Taker anzutreten. Er hätte mit sich gehadert, aber letztendlich abgesagt, was seine Frau dazu veranlasst hätte, ihm endgültig zu glauben, dass seine Karriere beendet ist. Er habe sich bisher immer gegen ein Comeback entschieden, weil sich seine Karriere so komplett anfühle. Als hätte er über 25 Jahre an einem Bild gemalt, dann einen Schritt zurück gemacht, das Bild betrachtet und es als vollendet angesehen. Warum er allem Anschein nach nun doch wieder in den Ring steigen wird, hat der mittlerweile 53-jährige noch nicht verraten. Da "Crown Jewel" aber finanziell lukrativer als WrestleMania ist und Vince McMahon seinen Wunschwrestlern nun noch mehr bieten kann als ohnehin schon, dürfte das liebe Geld zumindest ein Teilaspekt der Entscheidung Michaels' sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Matt Hardy

Nachdem Matt Hardy vor einigen Wochen seine In-Ring-Karriere beendete, ist noch immer nicht klar, wie es für ihn auf lange Sicht weiter geht. Von Privatier über On-Air-Manager bis hin zum Backstage-Offiziellen scheint alles möglich zu sein. Nun wurde über sein aktuelles Projekt berichtet und wie es aussieht, bekommt er eine eigene Network-Show. Auf Twitter kündigte er an, dass das "Broken Universe" bald das Network erreicht. Angeblich plant WWE eine Art Halloween-Special, das aktuell auf dem Hardy Compound gedreht wird und thematisch nah an dem sein soll, was die Hardys während ihrer Zeit bei Impact Wrestling gedreht haben. Sollten sich genug Zuschauer finden, habe Hardy gute Chancen, eine regelmäßige Show zu bekommen, die von ihm und seiner Familie handelt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 30.09.2018

 

WWE: SmackDown Superstar fordert ein Match

Neben diversen Superstars wird auch Shelton Benjamin schon länger nicht mehr von WWE eingesetzt. Nachdem er im vergangenen Jahr von WWE verpflichtet wurde, hatte er lediglich einen kurzen Run mit Chad Gable bis er plötzlich gänzlich von der Bildfläche verschwand. Inzwischen fordert Benjamin eine In-Ring Rückkehr und richtet folgenden Tweet direkt an die SmackDown GM Paige: "Ich bin ein Krieger, ein Wettkämpfer und verdammt gut! Doch ich bekomme schon seit Monaten kein Match bei #SmackDownLIVE. Ich bin hier, um an Wettkämpfen teilzunehmen und sehr stolz auf den Wettkampf @RealPaigeWWE Es ist Zeit, dass ich von der Bank geholt werde. LASST MICH KÄMPFEN!"

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 29.09.2018

 

IMPACT Wrestling: Treffen mit WWE

Diese Woche geisterten Meldungen über ein Treffen zwischen Offiziellen von WWE und Impact Wrestling durch diversen Medien, allerdings wurde nie so wirklich bekannt, was bei diesem Treffen besprochen wurde. Das einzige, was klar zu sein scheint ist, dass weder die Impact Video-Library, noch Impact selbst verkauft werden sollen. Laut dem Wrestling Observer Newsletter sei aber der Weg für eine, wie auch immer geartete Zusammenarbeit nun offen, da bei dem Treffen das Kriegsbeil zwischen den beiden Promotions begraben worden sei. Außerdem meldet der Observer, dass Impact Wrestling, im Gegensatz zu praktisch allen Vorjahren, in diesem Jahr erstmals keine roten Zahlen schreibe.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Abyss

Der frischgebackene IW Hall of Famer Abyss war kürzlich beim "Busted Open Radio" zum Interview zu Gast. Über Impact sagte er, dass die Company seine Heimat sei. Er habe praktisch sein ganzes Erwachsenenleben dort verbracht. Impact habe es mit ihm versucht, als er ein Niemand gewesen sei. Er habe IW niemals verlassen wollen, weil er von Beginn an dabei gewesen sei. Er sei Teil des Fundaments von Impact Wrestling und für ihn sei es das Beste gewesen, das Wachstum über die Jahre miterleben zu dürfen. Er erinnerte daran, dass 2002/2003, als TNAs Programm noch aus wöchentlichen PPVs bestand, niemand gewusst habe, ob es in der darauffolgenden Woche noch eine Show geben würde oder nicht. Viele hätten damals schon gesagt, dass die Company innerhalb von einem halben Jahr dicht machen würde. Natürlich habe es Hochs und Tiefs über die Zeit gegeben, aber sie hätten sich hindurch gekämpft. Er habe sich nie vorstellen können, die Company zu verlassen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: One Night Only: Heel Stable "Evolution" wiedervereinigen sich für die 1000. Ausgabe von SmackDown Live

WWE kündigt für die 1000. Ausgabe von SmackDown Live am Dienstag, den 16. Oktober 2018 eine "One Night Only" Reunion von "Evolution" an. Das sehr erfolgreiche Heel Stable bestand aus Triple H, Batista, Randy Orton sowie Ric Flair und wurde im Jahr 2002 gegründet. Wie die Gruppierung innerhalb der Jubiläumsausgabe eingesetzt wird, ist derzeit noch unklar.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Die 15 größten SmackDown Matches

WWE veröffentlichte eine Top 15 Liste mit den größten SmackDown Matches aller Zeiten:

15. 
Jeff Hardy vs. Triple H – Intercontinental Championship Match: 12. April 2001

14. Team Angle vs. Eddie Guerrero & Tajiri – WWE Tag Team Championship Match: 29. Mai 2003

13. Alexa Bliss vs. Becky Lynch - SmackDown Womens Championship Steel Cage Match: 17. Januar 2017

12. Triple H vs. The Rock  – WWE Championship Match w/ Shawn Michaels & Shane McMahon als Special Guest Referees: 26. August 1999

11. Kurt Angle vs. Booker T – WCW Championship Match: 2. Juli 2001

10. Womens Money in the Bank Ladder Match - 27. Juni 2017

9. Eddie Guerrero vs. John Cena – United States Championship Parking Lot Brawl: 11. September 2003

8. Rey Mysterio vs. Matt Hardy – Cruiserweight Championship Match: 05. Juni 2003

7. John Cena vs. Shinsuke Nakamura: 1. August 2017

6. JBL vs. Eddie Guerrero – WWE Championship Steel Cage Match: 15.
Juli 2004

5. Edge & Rey Mysterio vs. Los Guerreros – Nr. 1 Herausforderer Match um die WWE Tag Team Championship: 24.
Oktober 2002

4. The New Day vs. The Bludgeon Brothers - SmackDown Tag Team Championship No DQ Match: 21. August 2018

3. The Shield vs. Randy Orton & Team Hell No: 14. Juni 2013

2. Brock Lesnar vs. Kurt Angle – WWE Championship Iron Man Match: 18. September 2003

1. Edge vs. Eddie Guerrero – No Disqualification Match: 26. September 2002

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 28.09.2018

 

WWE: Mehr zu Hogan bei Crown Jewel

Wie wir bereits berichteten, scheint eine Beteiligung von Hulk Hogan bei "Crown Jewel" immer wahrscheinlicher. Kürzlich gab es sogar einen Tweet des saudischen Sportministers, mit dem er den, während des Events stattfindenden "World Cup" bewarb, in dem er ein Bild von Hogan verwendete. Man kann annehmen, dass dieses Bild nicht verwendet worden wäre, wenn nicht zumindest die Chance auf einen Auftritt des Hulksters bei "Crown Jewel" gäbe. Es gibt inzwischen sogar schon Spekulationen darüber, dass Hogan selbst am Turnier teilnehmen könnte. Wahrscheinlicher scheint allerdings, dass Hogan den Pokal/die Trophäe an den Gewinner übergeben könnte. Außerdem gab es inzwischen ein Posting von Hogan in den sozialen Medien, dass ebenfalls eine mögliche Rückkehr anteaserte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

IMPACT Wrestling: Storm über NXT

Der ehemalige NXT-Wrestler und Star von Impact Wrestling, James Storm, war bei "Busted Open Radio" zu Gast und sprach darüber, was zum Ende seines Runs bei WWE führte. Demnach habe er mit Triple H persönlich gesprochen. Er habe ein Angebot von Impact Wrestling vorliegen gehabt und auch eines von NXT. Also habe er sich mit Hunter zusammengesetzt und ihm gesagt, wie das Angebot von Impact aussah. Es sei ihm dabei gar nicht um das Geld gegangen, sondern darum, dass er und seine Frau ein weiteres Kind haben wollten und wenn er bei WWE unterschrieben hätte, dann hätte er das vergessen können. Hunter habe ihn darüber informiert, dass sein NXT-Run 100-125 Shows pro Jahr umfassen würde. Damit wäre er einfach zu lange unterwegs und weg von seiner Familie gewesen, was schlussendlich dazu geführt habe, dass er sich gegen das Angebot entschieden habe. Hunter habe ihm gesagt, dass er seine familiäre Situation in Ordnung und sich in Topform bringen solle, dann könne man auch in ein oder zwei Jahren noch einmal darüber reden, miteinander Geschäfte zu machen. Wer Storm in den sozialen Medien folge, der könne sehen, dass er jetzt in der Form seines Lebens sei. Er wolle sich und allen anderen beweisen, dass er es auch bei WWE schaffen könne.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: WALTER zu WWE?

In letzter Zeit mehren sich Gerüchte, dass der wXw-Superstar WALTER auf dem Sprung zu WWE sein könnte. Der Österreicher, der gerade gleichzeitig den PWG World Title, OTT World Title, Defiant Internet Title und PROGRESS World Title hält, äußerte sich wie folgt zu den Spekulationen im Netz: Er sagte, dass er eigentlich kein Interesse daran habe, Teil des RAW- oder SmackDown-Kaders zu werden. NXT würde er zwar reizvoll finden, da dort die besten Talente der Welt untergebracht werden und es in dieser Show um den Wettkampf im Ring gehen würde, aber er wolle nicht in den USA leben. Er kann nicht "niemals" sagen, aber im Moment habe er kein Interesse zu WWE zu wecheln.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bálor über Lesnar

In einem Interview hat sich Finn Bálor zu einem möglichen Match gegen Brock Lesnar zu Wort gemeldet. Er sagte deutlich, dass er solch eine Entscheidung nicht treffen würde und auch wenn er es lieben würde, gegen Brock Lesnar zu kämpfen, habe er generell wenig Kontakt mit den Leuten, die über die Matches entscheiden würden. Allerdings würde ihn diese David gegen Goliath-Konstellation selbst sehr reizen, es wäre außerdem ein Match, das er noch nie hatte. Vielleicht hatte es Lesnar auch noch nie mit einem Gegner wie Finn Bálor zu tun? Beide hätten sich schon einmal in Japan getroffen, doch während Lesnar den IWGP Heavyweight Title um die Hüften trug, stand Bálor erst in den Startlöchern bei NJPW. Was habe Lesnar aber mit dem Titel getan? Er sei abgehauen und hat die Reputation des Titels zerstört und genau das habe er auch mit dem WWE Universal Title getan - und jeder weiß, wer der erste Träger dieses Titels war. Brock habe eine Aura um sich, wie kein Anderer. Und Bálor hofft, dass er diese Aura selbst einmal im Ring spüren kann.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kofis Rekord

Herzlichen Glückwunsch Kofi Kingston. Nicht nur, dass der sympathische Superstar in diesem Monat vor 12 Jahren seinen Entwicklungsvertrag bei WWE unterschrieben hat und mittlerweile seit fast 11 Jahren auch in den Hauptshows vertreten ist - er hat nun auch einen langjährigen Rekord gebrochen! Verteilt über mehrere Versionen der Titel und mit unterschiedlichen Partnern ist er mit über 954 Tagen nun der längste Tag Team Champion in der WWE! Er überbot somit die bisherige Höchstmarke von Billy Gunn mit 953 Tagen und ließ Mr. Fuji mit 932 Tagen weit hinter sich. Natürlich gratulierten ihm seine aktuellen Tag Team-Partner Big E und Xavier Woods artig auf Twitter, besonders Big E lobte Kofi als absolut professionellen Mann, der nie durch einen Drogentest gefallen ist, nie Probleme mit dem Gesetz hatte und einfach ein super Typ sei. Auch Kofi selbst meldete sich auf Twitter und bedankte sich besonders bei seinen Partnern in den vergangenen Jahren - also Big E, Xavier Woods, aber auch Evan Bourne, R-Truth und CM Punk. Neben der Tatsache, dass Kofi Kingston achtfacher WWE Tag Team Champion (in allen Variationen) ist, hielt er auch dreimal den WWE United States Title und viermal den WWE Intercontinental Title.

(Quellne: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE-Aktie

Gute Nachrichten gibt es an der Börse: Die WWE-Aktie stieg noch einmal um 2,4% und liegt mittlerweile bei 92.35 Punkten. Ein absolutes Rekordhoch, welches bedeutet, dass Vince McMahon - sofern er überhaupt Interesse hätte, WWE zu verkaufen - dafür um die 10 Milliarden Dollar verlangen könnte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Keine Meinungsfreiheit: WWE konfisziert Anti-Roman Reigns Plakat

In den sozialen Medien berichten zahlreiche Fans, dass WWE weiterhin keine Fan-Plakate in ihren Live-Shows akzeptiert, die sich gegen Roman Reigns richten. So berichtet ein Fan namens Dominik auf Twitter, dass ihm sein "ROMAN SUCKS" Plakat noch vor der Show von einem WWE Mitarbeiter abgenommen wurde. Erst kürzlich konfiszierte WWE Fan-Plakate die sich gegen Charlotte Flair richteten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Alberto lästert über Paige

Alberto del Río kann es einfach nicht lassen. Damit sind nicht seine Anbiederungen bei WWE gemeint, sondern ordentlich nachzutreten, was das Thema Paige betrifft. Auf Instagram zeigte sich der Mexikaner an der Seite einer anderen hübschen Dame beim Essen, woraufhin ein User sagte, dass die Dame weitaus besser aussehen würde als Paige. Alberto hätte den Kommentar einfach stehen lassen können, entschied sich aber dazu darauf hinzuweisen, dass der User recht habe und die Dame darüber hinaus nicht neun Polizeiberichte gegen sie vorliegen habe, dreimal in verschiedenen Staaten verhaftet wurde und nicht zweimal in Nervenheilanstalten eingeliefert wurde, wie die andere, gewisse Person. Dies seien im Übrigen alles Fakten und nicht Lügen, wie ihres Bruders, der ein kompletter Versager sei. Die Wahrscheinlichkeit, dass Alberto del Rio demnächst wieder bei WWE auftauchen würde, dürfte damit verschwindet gering ausfallen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Barrett über seinen Abgang

Auch Wade Barrett ist kein Kandidat für eine baldige Rückkehr - er ist ohnehin in England bei World of Sports und Defiant Wrestling ausreichend ausgelastet. In einem Interview hat er sich aber dazu geäußert, warum er WWE überhaupt verlassen hat. Barrett sagte, dass er zum Ende seiner Zeit dort einfach nur unglücklich gewesen sei. Von Anfang der 2000er bis 2014 wollte er einfach nur ein Wrestler sein, die Welt bereisen und vor tausenden von Zuschauern auftreten. Doch irgendwann 2015 kam eine Wende und er sagte sich selbst: "Was mache ich eigentlich hier? Das ist überhaupt nicht die Richtung, in die ich mich bewegen will." - Ob wahnwitzige Stories, wie die als "King Barrett" und die merkwürdig zusammengewürfelte League of Nations zu seiner Entscheidungsfindung WWE verlassen zu wollen beigetragen hat, bleibt unklar. Sein Vertrag hätte eigentlich Ende Juni 2016 auslaufen sollen, doch WWE hat ihm erlaubt, vorher seine Koffer packen zu dürfen. Seitdem ist Barrett als General Manager bei den genannten Ligen unterwegs und versucht als Schauspieler Fuß zu fassen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Neville

Wo ist eigentlich Neville? Nachdem er inzwischen auch offiziell kein Teil von WWE mehr ist, glaubten die meisten, dass er schnell in der Independent-Szene unterkommen würde - selbst ein Auftritt bei "ALL IN" wurde spekuliert. Doch die Show kam und ging und Neville war nicht dabei. Der allwissende Dave Meltzer vom Wrestling Observer sagte, dass Neville etliche Angebote bekommen habe, aber diese allesamt erst einmal ablehnen musste, da er aus rechtlichen Gründen nicht antreten könne. Seit einer Zeit würde Neville gar keine Antworten an die Promoter mehr schicken. Will Ospreay wollte unbedingt gegen Neville bei NJPW Wrestle Kingdom antreten, aber Niemand weiß, ob es dazu kommen wird und ob und wann Neville zum Wrestling zurückkehren wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Taz und X-Pac über Brie Bella

Fast eine Woche ist es her, dass Brie Bella ihrer Gegnerin Liv Morgan unabsichtlich eine Gehirnerschütterung verpasste und noch immer ist es ein brandheißes Thema in der Wrestling-Welt.
Eine Person, die sich über den Vorfall äußerte, ist der langjährige Kommentator und ehemaliger ECW-Superstar Taz, der sich sehr kritisch über WWE und den Umgang mit der Situation äußerte. Er habe sich die Situation aus verschiedenen Perspektiven immer wieder angesehen, die in seinen Augen ein Unfall sei. Beide Beteiligten seien vom Timing her komplett unterschiedlich gewesen und natürlich ist es ein Klischee, aber Unfälle passieren nun einmal eben. Brie Bella treffe gar keine große Schuld, aber er könne nicht verstehen, warum das Match nicht unterbrochen worden ist. Liv hätte SOFORT aus dem Match genommen werden sollen. Ab dem Moment, als sie offensichtlich ausgeknockt wurde, hätte man sie daran hindern sollen, wieder aufzustoßen und Niemand hätte sie am Nacken anfassen sollen. Brie habe sich deutlich Sorgen gemacht und sie hat sich um sie gekümmert, doch alles hätte stoppen sollen. Besonders hätte man sie aus dem späteren Spot einfach raushalten sollen. Brie wusste nicht, was sie machen soll, der Ringrichter war komplett überfordert und Liv konnte nicht einmal richtig stehen. Das Match hätte abgebrochen werden sollen und Taz sei negativ überrascht, dass das nicht passiert ist. Auch Sean Waltman lässt das Thema nicht los und er beschrieb ein wenig die Situation, die Reaktion des Körpers, wenn er eine Gehirnerschütterung erfährt. Der Körper fährt dann oft im Autopilot und versucht zu funktionieren. Deswegen hat Liv mit letzter Kraft den Pinfall unterbrochen und wollte wieder aufstehen. Auch für Waltman war das Timing bei den Kicks das Problem und seiner Meinung nach war es der letzte Treffer, der die Lichter ausgeschaltet hat. So etwas passiert und es war sicher keine Absicht, deswegen würde er auch nicht mit dem Finger auf Jemanden zeigen, aber es wäre ein guter Startschuss um die Ringrichter besser auf solche Situationen vorzubereiten. Sie müssen trainiert werden, wie man mit so etwas umzugehen hat und Waltman ist sich sicher, dass WWE schon daran arbeitet.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Sasha-Update

Im Moment nicht zu sehen im WWE-Programm ist Sasha Banks, die nicht nur bei RAW nicht zu sehen war, sondern auch aus der Mixed Match Challenge genommen wurde. Laut Dave Meltzer ist nicht bekannt, was denn das Problem sei, stattdessen würde man den Grund einfach nicht verkünden. Alles was gesagt wurde ist, dass sie aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten kann.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Codys Name

Ebenfalls nicht antreten wird Cody - allerdings mit dem "Rhodes"-Namen. Abermals musste er auf Twitter erklären, dass er die Rechte an dem Namen besitzen würde, aber in naher Zukunft nicht mit dem berühmten Namen antreten wird. Weder bei Ring of Honor, noch bei NJPW, noch bei WWE - nirgendwo. Er mag den Namen "Cody" und deswegen würde er nur unter diesem Mononym antreten würde.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 25.09.2018

 

WWE: John Cena im Finale

Neuigkeiten von John Cena und wieder mal haben sie nichts mit Wrestling zu tun. Nachdem WWE in den vergangenen Wochen im TV dafür geworben hat, man solle bei den diesjährigen People's Choice Awards doch bitte für Cena, seine Ex Nikki Bella und Nia Jax abstimmen, wurde nun bekannt, dass sie alle das Finale in ihrer jeweiligen Kategorie erreicht haben. Cena kann den Comedy Movie Award gewinnen, Jax den Game Changer Award und Nikki kann gleich doppelt abräumen. Zum einen als beste Competition Contestant für ihre Performance bei "Dancing With The Stars", zum anderen kann sie für ihre Show "Total Bellas" den Reality TV Star Award gewinnen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Crown Jewel ohne Renee

Am 2. November steht nach dem "Greatest Royal Rumble" von Ende April mit "Crown Jewel" die nächste Großveranstaltung aus Saudi-Arabien an. Mit Brock Lesnar wurde bereits der erste Superstar überraschend angekündigt und da Geld keine Rolle spielt, darf mit weiteren Kalibern gerechnet werden. Wenn man bedenkt, dass für den "Greatest Royal Rumble" Yokozuna (†2000) und der Ultimate Warrior (†2014) angefordert wurden, ist es keine Überraschung, dass die Saudis an einem Auftritt von Hulk Hogan interessiert sind. Was sie hingegen nicht so gut finden, sind Frauen. Wie beim letzten Mal wird es keine Women's Matches geben und da WWE im April sogar vorsichtshalber Co-Präsidentin Michelle Wilson und Chief Brand Officer Stephanie McMahon zu Hause ließ, darf davon ausgegangen werden, dass auch Renee Young am Kommentatorenpult fehlen wird. Wer sie ersetzen wird, ist bisher nicht bekannt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Neuverpflichtung

Noch während die erste Runde des diesjährigen Mae Young Classic Tournaments auf dem WWE Network ausgestrahlt wird, kann bereits die erste Neuverpflichtung bekannt gegeben werden. Wie der Pro Wrestling Insider berichtet, wurde Mia Yim unter Vertrag genommen und startete am 16. September ihr Training im Performance Center in Orlando. Die 29-jährige war als "Jade" bei Impact Wrestling unterwegs und arbeitete bereits für SHIMMER, SHINE sowie für Combat Zone Wrestling als Managerin für Adam Cole.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Brie verletzt Liv

Bisher ist die Rückkehr von Brie Bella in den Ring nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. Damit sind nicht einmal die Siege gemeint, die sie an der Seite ihrer Zwillingsschwester Nikki Bella eingefahren hat, sondern die Aktionen im Ring und das Feedback danach. Anfang September feierten die Bella Twins ihre Rückkehr in den Ring in einem Tag Team Match gegen Sarah Logan und Liv Morgan, bei welchem Brie sich bei einem Sprung durch die Seile nach draußen fast verletzte. Gestern trat sie an der Seite von Nikki und Natalya in einem Match gegen die komplette The Riott Squad an und wollte hier die durch ihren Ehemann Daniel Bryan bekannten Kicks gegen Liv Morgan zeigen, trat ihrer Gegnerin aber mitten ins Gesicht. Morgan zeigte anschließend Anzeichen einer Gehirnerschütterung, doch das genaue Untersuchungserlebnis steht noch aus. Dies hinderte Brie allerdings nicht daran, sich auf Twitter zu Wort zu melden. Sie schrieb: "Jedes Match bei RAW ist eine Gelegenheit für uns, die Fans zu unterhalten. Unser Ziel als WWE-Superstars ist es, den Kampf zu gewinnen, nicht unsere Gegner zu verletzen. Meine Gedanken sind bei Liv Morgan!".

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Turner und McMahon

Friert die Hölle im Wrestling-Business zu? Zuletzt konnte man diese Redewendung benutzen, als Eric Bischoff und Vince McMahon sich live bei RAW umarmten und Bischoff in der Folge der General Manager der Montags-Show wurde. Bevor er 1988 Jim Crockett Promotions aufkaufte, sie zu World Championship Wrestling umfirmierte und damit Vince McMahons größter Konkurrent wurde, war Ted Turner tatsächlich ein Geschäftspartner von McMahon. Die damaligen WWF-Sendungen waren einer der Eckpfeiler auf den Sendern von Turner, bis er sich mit McMahon ordentlich verkrachte und beide sich versuchten, aus dem Business zu drängen, was McMahon letztlich gelang, als er 2001 WCW aufkaufte, was nur möglich war, da Turners "Time Warner" mit AOL fusionierte und die Verantwortlichen bei AOL kein Interesse an Wrestling hatten und McMahon die Rechte für wenige Millionen verkaufte. Nun könnte im Rahmen der Wiedergeburt von Vince McMahons Football-Liga XFL eine erneute Zusammenarbeiten der ehemaligen Rivalen entstehen, denn es scheint, als wären die Sender von Turner Broadcasting - also TNT und TBS - sehr interessiert daran, die Rechte an den XFL-Ausstrahlungen zu erwerben. In zwei Jahren soll die neue Liga an den Start gehen und die Verhandlungen sollen demnächst starten. Es bleibt abzuwarten, ob McMahon und Turner tatsächlich wieder Geschäftspartner werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Women's Tag Titles?

Werden heute die WWE Women's Tag Team Titles enthüllt? Zumindest, wenn es laut den aktuellen Gerüchten geht, wird SmackDown Live! General Manager Paige heute eine große Ankündigung haben, die zu einem Tag Team-Turnier und neuen Champions bei WWE Evolution am 28. Oktober führen könnte. Dies berichten amerikanische Newsseiten und berufen sich dabei auf ungenannte Quellen. Paige selbst heizte Spekulationen mit einem knappen Tweet an, in welchem sie schrieb: "Zeit ein paar wirkliche Veränderungen zu machen #Revolution".  Bei WWE Evolution wird es außerdem zu Matches um den WWE RAW Women’s Title, den WWE SmackDown Women’s Title, den NXT Women’s Title, den NXT United Kingdom Women’s Title und das Finale des Mae Young Classic-Turniers kommen - neben anderen Matches, wie den Kampf zwischen Alexa Bliss und Trish Stratus, beispielsweise.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 24.09.2018

 

WWE: Lesnars neuer Vertrag

Fast alle haben damit gerechnet, dass Brock Lesnar World Wrestling Entertainment nach dem SummerSlam den Rücken kehrt. Und doch konnte WWE den 41-Jährigen ein weiteres Mal überzeugen, einen neuen Vertrag zu unterschreiben und beim neuen Crown-Jewel-PPV in Saudi-Arabien anzutreten. Laut rajah.com ist der Deal für Lesnar finanziell so überzeugend, dass er ihn gar nicht habe ablehnen können. Dass WWE ihm so viel Geld bieten konnte, hänge unmittelbar mit dem neuen PPV zusammen, denn Crown Jewel sei schon jetzt finanziell lukrativer als WrestleMania. Lesnar und seine Vertreter hätten bereits vor dem SummerSlam damit gerechnet, dass Vince McMahon ihm ein sehr großzügiges Angebot für Crown Jewel und die kommende WrestleMania-Ausgabe machen würde, daher habe er auch noch keinen Deal mit UFC abgeschlossen. Die Details seines neuen WWE-Vertrags sind unbekannt, allerdings sei davon auszugehen, dass Lesnar nur noch kurzfristige Verträge unterschreibt. Zudem wird vermutet, dass Lesnar momentan mit nur einem Match mehr Geld verdient als Stars wie Hulk Hogan in den 80ern in einem ganzen Jahr.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Kurt Angle über sein schlechtestes Match

WWE Hall of Famer Kurt Angle, der sich aktuell hinter den Kulissen angeblich auf ein weiteres In-Ring-Comeback vorbereitet, stand seinen Fans bei Facebook mal wieder Rede und Antwort. Auf die Frage nach dem schlechtesten Match seiner Karriere nannte er ein Lumberjack Match gegen Eddie Guerrero (SmackDown vom 9. September 2004). Eddie hätte sich an diesem Abend nicht wohl gefühlt und er hätte zu Angle gesagt, dass etwas nicht stimme und dass er ihn in einen Haltegriff nehmen soll, damit er sich ausruhen kann. Eddie sei physisch und mental ausgelaugt gewesen und Angle hätte den Fehler gemacht und trotzdem versucht, Eddie zu pushen. Er hätte lieber auf ihn hören sollen. Am Ende sei es für beide ein schlimmer Abend gewesen. Angesprochen auf die berühmte Shooting Star Press von Brock Lesnar bei WrestleMania XIX schrieb Angle, dass der Move seine Idee gewesen sei, Brock aber leider auf seinem Kopf landete. Die beiden hätten anschließend nicht mehr über den Vorfall gesprochen und am Ende sei es wenigstens einer der bekanntesten WrestleMania Moments aller Zeiten geworden. Zum Schluss äußerte er sich darüber, ob die Wrestler von "205 Live" wieder in die Hauptshows RAW und SmackDown integriert werden sollten. Er sei der Meinung, dass jeden Monat ein anderer 205-Star mit einen Topstar von RAW oder SmackDown in den Ring steigen sollte. So könne man heraus finden, welcher Cruiserweight besonders gut von den Fans angenommen wird und könne ihn anschließend ordentlich pushen. Vielleicht komme dabei der nächste Rey Mysterio heraus, man könne nie wissen und es sei einen Versuch wert.

(Quelle: genickbruch.com)

 

Sonstige: Reys Sohn im Training

Apropos Rey. Einige von euch erinnern sich vielleicht noch an die Fehde zwischen ihm und Eddie aus dem Jahre 2005, als es beim SummerSlam in einem Ladder Match um das Sorgerecht von Reys Sohn Dominik ging. Dominik ist inzwischen 21 Jahre alt und möchte in die Fußstapfen seines Vaters treten. Er begann kürzlich ein dreimonatiges Trainingscamp in der Wrestlingschule von Lance Storm.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Waltman über Lynch

In seinem Podcast hat sich der ehemalige WWE-Superstar Sean Waltman sehr positiv über das Booking von Becky Lynch in der jüngsten Zeit geäußert. So war er begeistert vom Finish des Matches zwischen Becky und Charlotte Flair und besonders die Interaktion der Beiden, nachdem Becky den Titel gewonnen hatte, Charlotte ihr gratulieren und Becky sich den Moment nicht nehmen lassen wollte, hatte ihm sehr angetan. Er sagte, dass vor Monaten noch Niemand geglaubt hatte, dass man wirklich so eine große Story mit Becky aufziehen und sie ins Rampenlicht stecken würde. Sie war quasi nicht mehr auf der Landkarte und wenn man ihr einen normalen Push als Babyface gegeben hätte, hätte dies nicht funktioniert. Der aktuelle Weg würde ihr sehr gut stehen und für ihn war alles, was mit dem Women's Wrestling zu tun hatte, das absolute Highlight des sonst sehr guten Events.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: kommt Storm?

Kommt er nun doch zurück? Die Rede ist von James Storm, der bereits 2015 bei WWE NXT antrat, dann aber doch ein Vertragsangebot von Impact Wrestling annahm und nicht bei WWE durchstartete - ganz im Gegensatz zu seinem früheren Tag Team-Partner Bobby Roode. Storm verließ Impact im November 2017, als er sein letztes Match dort bestritt und ist seit Anfang 2018 als Free Agent im Independent Bereich unterwegs. Allerdings postete er auf Twitter nun ein Foto, welches die Spekulationen deutlich anheizen sollte. Erleben wir vielleicht die Reunion von Beer Money Inc. bei WWE? Storm - immerhin ehemaliger World Champion und siebenfacher Tag Team Champion bei Impact Wrestling - ist zwar schon 41 Jahre alt, aber noch immer topfit und würde einige Erfahrungen ins WWE-Roster bringen. Er selbst sagte damals, dass WWE seine Entscheidung bei Impact zu bleiben, verstehen konnte und die Tür immer noch sehr weit offen sei. Neben seiner Impact-Karriere trat James Storm auch in Japan für NJPW und NOAH, sowie unter anderem in Europa für Defiant an.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bryan und die Bellas

Auch Booker T ist unter die Podcaster gegangen - gut, schon vor etlichen Monaten und dies ist sicherlich keine Newsmeldung wert. Allerdings hatte er in seiner Interview-Reihe zuletzt den ehemaligen WWE Champion Daniel Bryan zu Gast. Unter anderem wurde Daniel Bryan hier gefragt, ob seine Ehefrau Brie Bella und ihre Zwillingsschwester Nikki Bella von den Fans ausreichend Anerkennung und Respekt erhalten würden. Daniel antwortete hier, dass er nicht der Meinung sei. Natürlich sei er da ein bisschen vorbelastet, da er eben aufgrund seiner Ehe sehr nahe an der Situation sei, aber besonders die absoluten Fans sind der Meinung, dass die Ära, in denen die Bella Twins hauptsächlich aktiv waren, heute als dunkles Kapitel des Women's Wrestling angesehen wird. Brie wäre aber im Ring gewesen, als es nur 30-Sekunden-Kämpfe gab und der Hashtag #GiveDivasAChance plötzlich auf Twitter zum Trend wurde. Die sogenannten "Divas" damals hätten hart dafür gearbeitet, dass die Frauen mehr Chancen, mehr Zeit, mehr Matches und mehr Storylines bekommen würden und sie waren auch Teil der Entwicklung von den Divas zum Women's Wrestling. Gleichzeitig haben diese "Divas" aber auch die Tür zu einer ganz anderen Sparte von Fans geöffnet, denn oft kommen Leute auf ihn zu und sagen: "Hey, du bist Daniel Bryan, richtig? Von dieser Show!" und sie meinen nicht WWE, sondern "Total Divas" oder "Total Bellas". Wrestling-Zuschauer sind vielleicht keine Fans solcher Sendungen, aber sie bieten WWE-Wrestlern eben eine andere Plattform und bringen ganz andere Fans zum Produkt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Paige über ihre Verletzung

Vom ehemaligen General Manager von SmackDown Live zur aktuellen Besetzung dieser Position: Paige hat in einem Interview klar Stellung zu ihrer Verletzung bezogen, die sie ihre Karriere gekostet hat. Besonders die Frage, ob Sasha Banks denn dafür verantwortlich sei, kam bei Paige nicht sonderlich gut an. Paige stellte klar, dass Sasha absolut nicht schuldig sei. Sie habe soviel Ärger bekommen und Unmut der Fans abgekommen, aber sie könne überhaupt nichts dafür. Diesen Move, bei dem sie in den Rücken getreten wird, hat Paige so oft in ihrer Karriere kassiert und es gab nie Probleme. Paige dachte, dass sie wirklich 100%ig fit sei und ihr Nacken genauso stark war, wie zuvor - aber das war einfach nicht der Fall. Paige habe Sasha gesagt, sie soll ihr in den Rücken treten, Sasha hat es getan und ihr Nacken sei einfach nicht stark genug gewesen um diese Aktion wegzustecken. Der Rückstoß war so stark, wie bei einem Autounfall und dies hat dazu geführt, dass sie ihre Karriere beenden musste. Sasha war die ganze Zeit für sie da, wollte sie nicht alleine lassen und hat bitterlich geweint. Sie habe sich mehrfach entschuldigt, doch es sei einfach nie ihre Schuld gewesen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 23.09.2018

 

WWE: Interview Kommentare von Daniel Bryan, Big Show, Alexa Bliss & Samoa Joe

Daniel Bryan über seine WWE Rückkehr:

"Es war sehr sehr schwierig für mich. Nachdem WWE mich zurückholte, bin ich davon ausgegangen, dass ich nur einen limitieren Zeitplan erfüllen werde. Nach WrestleMania wirkte es so, als ob der Stress sich legen würde. Doch danach ging es nach Saudi-Arabien, ich war 10 Tage weg und anschließend kehrte ich für wenige Tage zurück nach Hause, bevor ich eine 18-tägige Europa-Tour antrat. So war ich innerhalb eines Monats für gerade einmal drei Tage zu Hause. Ich ging zu Mark Corano, dem Talent-Relation-Typ bei der WWE, und sagte ihm 'hör zu, ich kann das nicht.' Mein Körper würde dem standhalten, aber ich selbst wollte es nicht und einen Schritt zurück gehen."

Big Show über seine Gewichtsabnahme und wie es dazu kam:

"Die ganze Sache ist John Cenas Schuld. John Cena und ich verfolgten die Show wie üblich auf einem Monitor. Immer wenn John und ich nicht bei WWE irgendwie tätig sind, sitzen wir zusammen und schauen uns die Show an. John und ich scherzten bis ich in unserem Gespräch über einen Riesen mit Bauchmuskeln sprach und Cena die Frage stellte, wer würde das sehen wollen? John Cena sah mir dabei direkt in die Augen und erwiderte: 'Ja, ein Riese mit Bauchmuskeln. Wer würde das sehen wollen?' Direkt nach dem Satz ist er weggegangen. Für mich war es eine Kampfansage, denn so wie Cena es sagte, klang es, dass dies für ein Riese nicht möglich sei. Mich ärgerte es, aber ich fasste es als Herausforderung auf und so fing ich an. Nach einem Jahr habe ich 90 Pfund abgenommen."

Alexa Bliss über ihre Langzeit-Freundin:

"Ich habe während meiner Zeit bei NXT sehr oft mit Ember Moon gearbeitet und sie war schon immer eine sehr gute Freundin von mir. Sie hatte ungefähr acht oder neun verschiedene WWE-Tryouts, bevor sie es zu NXT schaffte. Ich würde nun gerne sehen, dass sie den Erfolg bekommt, den sie verdient."

Samoa Joe über die Zukunft seiner Wrestling-Karriere und was er danach machen möchte:

"Ich bleibe nur solange ich (bei WWE) willkommen bin. Darüber hinaus habe ich mich mit einigen Leuten bei WWE unterhalten, um irgendwann in meinem Leben Sachen im Backstagebereich machen zu können. Ich habe es geliebt mit den jungen Wrestlern zu arbeiten und Teil der Entwicklung zu sein. Meine Zeit bei NXT hat mir wirklich viel Spaß gemacht und ich mag dort das Programm und die Kultur. Es ist etwas besonderes und ich hätte nichts dagegen, später im Leben ein Teil von NXT zu werden."

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 22.09.2018

 

WWE: Auch Sasha Banks fällt verletzungsbedingt aus

Neben Alexa Bliss muss nun auch Sasha Banks eine Auszeit beanspruchen. Eigentlich sollte "The Boss" die Partnerin von Bobby Lashley bei der Mixed Match Challenge werden. Dieser Platz wird nun Mickie James eingenommen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es keine Informationen zur Verletzung und Ausfallzeit von Sasha Banks.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nächster WWE Auftritt von Shawn Michaels

Der nächste WWE TV-Show Auftritt von Shawn Michaels soll am Montag, den 01. Oktober 2018 in der finalen Raw vor WWE Super Show-Down erfolgen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Rock 2.0

Wie wir bereits Mitte Juli berichteten, möchte die 17-jährige Tochter von The Rock in seine Fußstapfen treten und Wrestlerin werden. Wie nun bekannt wurde, hat Simone Johnson bereits einige Monate im WWE Performance Center in Orlando, Florida, trainiert. Sollte sie tatsächlich Wrestlerin werden, würde sie der erste "4th generation"-Superstar werden, da neben ihrem Vater auch ihr Großvater Rocky Johnson sowie ihr Urgroßvater Peter Maivia bereits in den Ring stiegen. Da Simone parallel noch die High School besuchen muss, wird sie nur unregelmäßig im Performance Center gesichtet. Es wird davon ausgegangen, dass sie ihr Training intensivieren wird, sobald sie ihren Abschluss gemacht hat.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 21.09.2018

 

Independent: Pentagon jr. & Fenix nicht zu WWE

Seitdem Pentagón Jr. und sein Bruder Fénix im US-Indy-Bereich mehr und mehr für Furore sorgten, war immer öfter die Rede davon, dass die beiden wohl früher oder später bei WWE unter Vertrag stehen würden und in den NXT-Shows auftreten könnten. Daraus wird, zumindest vorerst, nichts. Wie MLW bekannt gab, konnte man sich mit den Lucha Bros. auf einen Vertrag einigen, der die beiden bis Ende 2019 an die Promotion bindet. Wie bereits erwähnt, lassen die Verträge von MLW zu, dass die Worker in jeder anderen Promotion auftreten können, so lange sie MLW-Events immer bevorzugt behandeln. Die einzige Ausnahme von dieser Regel stellt WWE dar. Ein Auftritt dort ist laut Vertrag untersagt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Alexa Bliss bekommt keine keine medizinische In-Ring Freigabe

Wie am Mittwoch berichtet, zog sich Alexa Bliss am Sonntag bei WWE Hell in a Cell eine Verletzung am linken Arm zu. Der Grund dafür soll der rücksichtslose und brutal angesetzte Armbar von Ronda Rousey gewesen sein. Wie jetzt bekannt wurde, wird "Litte Miss Bliss" nicht an den WWE Live Events an diesem Wochenende teilnehmen, da sie keine In-Ring Freigabe bekommen hat. Zum jetzigen Zeitpunkt ist unklar, wie lange die ehemalige Womens Championesse ausfallen wird, allerdings könnte WWE sie zwischenzeitlich in einer Non-Wrestling-Rolle einsetzen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bryan wollte WWE verlassen

Während Daniel Bryan keine Freigabe von den WWE-Ärtzen bekam, machten Gerüchte die Runde, dass Bryan, der von seinen eigenen Ärzten die Freigabe für In-Ring-Action hatte, seinen Vertrag auslaufen lassen könnte, um dann in einer anderen Promotion wieder in den Ring steigen zu können. Wie Bryan nun bei Booker Ts "Heated Conversations"-Podcast angab, waren diese Gerüchte zu 100 % korrekt. Am seltsamsten sei es für ihn gewesen, dass er als General Manager zurückgebracht wurde, nachdem er sich schon auf ein anderes, ruhigeres Leben zu Hause eingestellt hatte, und bei einem Match zwischen AJ Styles und Dean Ambrose am Ring gesessen habe. Er habe tolle Reaktionen vom Publikum bekommen, als er in die Halle kam und auch die beiden im Ring hätten großartige Reaktionen gezogen, woraufhin er gedacht habe, dass sein Platz nicht an der Seitenlinie, sondern bei den beiden im Ring sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hardy

Zwar ist Matt Hardy vom aktiven Geschehen im Ring zurückgetreten, jedoch steht er weiterhin bei WWE unter Vertrag und arbeitet aktuell backstage als Agent bzw. Produzent. Es wird vermutet, dass Hardy, aufgrund seines Charismas, eventuell wieder vor den Kameras eingesetzt werden könnte, beispielsweise in der Rolle eines Managers oder gar als General Manager eines Brands. Es sei aber an dieser Stelle aber auch darauf hingewiesen, dass Hardys Tweets eher darauf schließen lassen, dass er stattdessen lieber mehr Zeit mit seiner Familie verbringen möchte, sobald sein Vertrag im kommenden März ausläuft.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 20.09.2018

 

MMA: Kid Yamamoto verstorben

Einen Todesfall hat die MMA-Community zu verkraften: Am Dienstag, dem 18. September, ist Norifumi Yamamoto im Alter von 41 Jahren verstorben. "Kid" Yamamoto, der ist im August bekannt gegeben hat, dass er seit 2016 an Magenkrebs erkrankt sei, ist nun an dieser Krafkeit verstorben. Der Japaner galt als einer der frühen Stars im Lightweight und ist in der Anfrangszeit vor allem für Shooto und K-1 HERO'S in den Ring gestiegen, wo er Erfolge gegen Kämpfer wie Royler Gracie, Caol Uno oder Genki Sudo erringen konnte. Im Februar 2011 trat er zum ersten Mal für UFC an, unterlag dort jedoch Demetrious Johnson per Unanimous Decision. Seinen letzten Kampf hatte er am 28. Februar 2015, als er bei UFC 184 gegen Roman Salazar antrat. Dieser Match endete nach einem unbeabsichtigten Eye Poke als No Contest.

Das Team von Hoppes-Wrestling-Page.de drückt der Familie und den Freunden von Norifumi "Kid" Yamamoto sein Mitgefühl aus.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Pillman jr.


Eines der heißesten Talente von MLW ist zweifelsohne Brian Pillman Jr., mit dem MLW kürzlich einen mehrjährigen Vertrag abschließen konnte. Nun befindet sich MLW offenbar in Gesprächen mit NJPW darüber, sich das junge Talent zu "teilen", mit dem Ziel Pillman Entwicklung weiter voranzutreiben. Da Pillmans Vater in den 90er Jahren, während seiner Zeit bei World Championship Wrestling, bei NJPW antrat, dürfte der Name zumindest noch Zugkraft besitzen. Die Verträge von MLW lassen es generell zu, dass jeder Worker in anderen Promotions auftreten darf (mit WWE als einziger Ausnahme), allerdings sind Termine bei MLW immer vorrangig zu behandeln.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Rey Mysterio unterzeichnet WWE Vertrag

Laut dem PWInsider hat Rey Mysterio nun einen Zweijahresvertrag bei WWE unterzeichnet. Der mexikanische Superstar wollte sich wie Dave Meltzer vom Wrestling Observer ergänzend berichtet zunächst für 18 Monate verpflichten lassen, letztendlich einigten sich beide Seiten auf eine Laufzeit von 24 Monaten, allerdings mit der Option das Rey Mysterio nach 18 Monaten bestimmen kann, ob er für die restliche Vertragsdauer bleiben möchte. WWE hätte ihn gern für 3 Jahre verpflichtet. Übrigens, da Rey nicht als Vollzeit-Wrestler zurückkehren wollte, werden seine Auftritte limitiert sein. Seine WWE Rückkehr kann nun jederzeit erfolgen.

(Quellen: wrestling-point.de, genickbruch.com, wrestlingcorner.de)                                             (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weshalb Brock Lesnar ein weiteres WWE Match bestreitet

Wie bei Raw bestätigt wurde wird "The Beast" für ein weiteres Match in den Ring steigen. Brock Lesnar, Roman Reigns und Braun Strowman werden in einem Triple Threat Match um die WWE Universal Championship bei WWE Crown Jewel am Freitag, 02. November 2018 im King Fahd International Stadium von Riyadh gegeneinander antreten. Lesnar dürfte sich vorerst gegen einen Abgang entschieden haben, da ihm WWE für das Match eine 7-stellige Summe zugesichert haben soll.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Vertragsverlängerungen

Neben dieser Neuverpflichtung versucht WWE aktuell Wrestler, die sich bereits unter Vertrag befinden, länger an die Company zu binden. Vor dem Hintergrund des neuen TV-Deals geht WWE, Berichten zufolge, aktiv auf ihre Worker zu um die Verträge, mit verbesserten, finanziellen Konditionen, auf mehrere Jahre Laufzeit zu verlängern. Neben dem großen TV-Deal soll auch der Erfolg von "All In" und die Tatsache, dass Wrestler inzwischen im Indy-Bereich gutes Geld verdienen können, weitere Gründe für diesen Schritt sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hulk bei Crown Jewel?

Laut dem PWInsider könnte Hulk Hogan für "Crown Jewel", den im November anstehenden Event in Saudi-Arabien, gebookt werden und somit sein Comeback vor die WWE-Kameras feiern. Es wird vermutet, dass Hogan ein Wrestler sein könnte, den die Saudis gerne in der Show hätten und nachdem Hogan wieder zurück in die WWE Hall of Fame gelassen wurde, wären nun auch die Möglichkeit gegeben ihn wieder zu booken was den Beginn für weitere Auftritte bei WWE-Shows darstellen könnte. Dennoch, so fügen die Kollegen hinzu, gäbe es backstage weiterhin Vorbehalte gegen eine Beteiligung des Hulksters an WWE-Shows, weshalb noch unklar sei, ob es dazu kommen werde.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 19.09.2018

 

WWE: Eine Kündigung

Laut dem PWInsider hat sich WWE vom ehemaligen Impact Wrestling-Talent, Mahabali Shera getrennt. Shera wurde erstmals bei TNAWs indischem Ableger Ring Ka King bekannt und unterschrieb bei TNA im November 2014. 2017 endete sein Run dort und im Januar 2018 unterschrieb Shera bei WWE und begann in Februar im Performance Center zu trainieren. Zwar trat er bei einigen Live-Events von NXT auf, jedoch schaffte er nie den Sprung in die TV-Shows.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Alexa Bliss verletzt

Alexa Bliss konnte nicht wie ursprünglich geplant in der ersten Ausgabe der zweiten Staffel von WWE Mixed Match Challenge mit Braun Strowman gegen Kevin Owens & Natalya antreten (siehe Ergebnisse), da sie sich am Sonntag bei WWE Hell in a Cell eine Verletzung am Arm zugezogen hat. Nach ihrem Match gegen Ronda Rousey verspürte die ehemalige Raw Womens Championesse Taubheitsgefühle im linken Arm. Die anstehenden Untersuchungen werden aufzeigen, wie schwer ihre Verletzung ist und wann Little Miss Bliss wieder zurückkehren kann.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE-Offizielle trafen sich im WWE-Hauptquartier mit Offizielle von Impact Wrestling

In der letzten Woche besuchten die IMPACT Wrestling Offiziellen Ed Nordholm und Scott D'Amore mehrere hochrangige WWE Offiziellen aus dem Team von Triple H und zwar direkt im WWE Hauptquartier in Stamford, Connecticut. Vince McMahon war nicht anwesend. Innerhalb der Gespräche ging es nicht um einen Verkauf von IMPACT Wrestling, sondern eher um künftige Kooperationen. WWE und IMPACT Wrestling haben schon einige Male zusammengearbeitet, seitdem Anthem Media IMPACT aufgekauft hat. Diesbezüglich konnte WWE u.a auf TNA Videomaterial der Hardy Boys und AJ Styles zurückgreifen.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE enthüllt Rolle von Shawn Michaels bei “Super Show-Down” in Melbourne, Australien

Der Undertaker war gestern bei “Monday Night RAW” anwesend, um sein anstehendes Match gegen Triple H bei “Super Show-Down” zu promoten. Während des Segmentes wurde bestätigt, dass Kane seinen “Bruder” zum Ring begleiten wird und das “Heartbreak Kid” Shawn Michaels in der Ecke von Triple H sein wird. Michaels war zuletzt vor zwei Wochen bei RAW, um seinen Teil zum Matchaufbau beizutragen. Wobei er an diesem Abend noch andeutete, dass er möglicherweise auch noch aus seinem Ruhestand zurückkehren wird und sein erstes Match nach acht Jahren bestreiten könnte. Laut Dave Meltzer zieht WWE dies allerdings für den kommenden Specialevent in Saudi Arabien “Crown Jewel” am 02.11.2018 in Betracht, wenn gleich es hierbei auch kein Singles Match wäre. Kane war seit seinem Gewinn zur Wahl des Bürgermeisters von Knox County, Tennessee (im letzten Monat) nicht im WWE TV zu sehen. Er schließt Auftritte für spezielle Anlässe bei WWE, trotz seines Bürgermeisteramtes, nicht aus. Undertaker vs. Triple H bei “Super Show-Down” wird als das letzte Aufeinandertreffen beider Männer beworben und findet am 06.10.2018 im Melbourne Cricket Ground statt. Ausgestrahlt wird das Ganze als WWE Network Special.

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 18.09.2018

 

WWE: Fans sauer über HiaC-Finish

Der Main Event von "Hell in a Cell" scheint nicht nur einige Fans online, sondern auch die Fans, die vor Ort waren, erzürnt zu haben. Offenbar plante WWE auch im Vorfeld damit, dass die Fans negativ auf das Ende der Show reagieren würden, weshalb man die Kameras auch nicht lange die Reaktionen einfangen ließ. Dies wohl auch zurecht, da sich danach ein Chor an Buh-Rufen und "This is bulls**t"-Chants in der Halle bildete. Bereits beim SummerSlam hatte WWE ähnlich gehandelt und die Reaktionen des Publikums absichtlich nicht mehr eingefangen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Michaels Comeback

Wie wir bereits berichteten ist WWE an einer, zumindest kurzfristigen, Rückkehr von Shawn Michaels in den Ring interessiert. Laut rajah.com soll man diesbezüglich nun eine Einigung erzielt haben. Zwar werde es nicht beim "Super Show-Down" in Australien so weit sein, allerdings werde Michaels für diese Veranstaltung als Gastringrichter für das Match zwischen The Undertaker und Triple H gerüchtet, eine Rolle, die den Einstieg für sein In-Ring-Comeback vorbereiten solle. Spekulationen zufolge habe Michaels für zwei Matches unterschrieben. Das erste soll ein Tag Team Match an der Seite von Triple H gegen den Undertaker und einen weitere Wrestler sein, das zweite dann ein Match gegen den Deadman höchstpersönlich. Das Tag Team Match wird für eine, noch nicht angekündigte Show in Saudi-Arabien im November vermutet. Als Partner für den Undertaker wird hier Kane gehandelt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Crown Jewel angekündigt

Gestern berichteten wir noch von Gerüchten bezüglich einer, bisher unangekündigten, WWE-Show in Saudi-Arabien im November und bereits heute muss der Zusatz "unangekündigt" gestrichen werden. Wie WWE bekannt gab, wird der Event, der am 2. November im King Fahd International Stadium in Riad stattfinden wird, den Namen "Crown Jewel" tragen. Angekündigt hierfür sind ein Triple Threat Match um den WWE Universal Title zwischen Braun Strowman, Roman Reigns und Brock Lesnar und der "WWE World Cup", offenbar ein Turnier um "den besten der Welt ermitteln". Der Event wird, wie auch schon der "Greatest Royal Rumble" im April dieses Jahres, live über das WWE Network zu empfangen sein.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Starrcade angekündigt

Ebenfalls im November, genauer am 24. November, wird es zu einer weiteren Auflage von "Starrcade" kommen. Der Event wird in der U.S. Bank Arena in Cincinnati, Ohio, und damit nicht, wie von einigen erwartet, wieder in den Carolinas, stattfinden. Zahlreiche Matches mit Teilnehmern aus den Rostern beider Hauptshows wurden ebenfalls bereits angekündigt. So werden es The Shield mit Braun Strowman, Dolph Ziggler und Drew McIntyre in einem "Cincinnati Street Fight" zu tun bekommen. AJ Styles wird in einem Steel Cage auf Samoa Joe treffen ebenso wie Becky Lynch auf Charlotte Flair. Shinsuke Nakamura wird es mit Rusev zu tun bekommen und The New Day wird auf The Bar treffen. Das Ganze soll von Auftritten von Ric Flair und Elias abgerundet werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Montag 17.09.2018

 

WWE: Dean Ambrose im Interview: "Ich wäre fast gestorben!"

In einem ausführlichen Interview spricht Dean Ambrose über seine WWE Auszeit und dem langen Weg zur Genesung. Noch vor dem operativen Eingriff sagte man ihm, dass er schon wieder nach etwa drei bis vier Monaten in den Ring zurückkehren könne. Das seine Verletzungspause jedoch acht Monate andauern wird, habe er nicht erwartet. Rückblickend betrachtet sei es wahrhaftig ein Albtraum für "The Lunatic Fringe" gewesen: "Ich hatte zwei verschiedene Operationen und zog mir diese MRSA Staphylokokken-Infektion zu. Ich wäre fast gestorben! Ich war eine Woche lang im Krankenhaus, um an dieses Antibiotikum-Tropf-Ding angeschlossen zu werden, und ich habe monatelang diese Antibiotika bekommen, welche dafür sorgten, dass man sich übergibt und sich in die Hosen macht. Es war eine ziemlich harte Zeit", sagte Ambrose.  Doch damit nicht genug, denn auch sein Arm und Trizeps, an dem er bereits Ende des letzten Jahres operiert wurde, verheilte nicht:  "Als ich schließlich die erste Operation bekam, begann mein Trizeps zu verkümmern und seltsam auszusehen. Der erste Eingriff brachte nicht das gewünschte Resultat, etwas ging schief, wahrscheinlich wegen dieser Infektion...Der zweite Eingriff müsste etwa im März erfolgt sein. Mein Arm wirkte geschrumpft und skelettartig, es war wirklich komisch. Ich war nicht mehr dazu in der Lage meinen Arm komplett zu bewegen oder zu beugen, so bekam ich es mit der Angst zu tun, weil ich befürchtete, es wird nie wieder so werden, wie zuvor. Ich konnte nicht einmal mehr meine Froot Loops essen." Ambrose berichtete außerdem, wie die Ärzte nach dem ersten Eingriff bei einer Nachfolgeuntersuchung Spuren einer Infektion entdeckten:  "Ich nahm eigentlich an, ich könnte danach wieder in einen Flieger steigen und mich nach Hause bringen lassen, doch sie sagten mir: Nein, du musst jetzt wieder operiert werden und ich sagte: Oh, nein! Ich hatte diese ganze schmerzhafte Prozedur durchgestanden und musste wieder von Anfang an beginnen. Demnach zog ich mit meinem Hund nach Birmingham, um auf Nummer sicher zu gehen, da ich dort beim Arzt und besten Reha-Personal aufgehoben war...Nachdem die Staphylokokken-Infektion beseitigt wurde, fing ich mit dem Workout an und trainierte zweimal am Tag und zweimal zusätzlich im Reha-Zentrum von Birmingham. Ich habe alles unternommen, um meinen Arm wieder in Gang zu bringen und als ich anfing zurück zu kommen, habe ich im Laufe des Sommers große Fortschritte gemacht. Ich fühle mich jetzt gut." Für Ambrose war die Zeit im doppelten Sinne anstrengend, da er definitiv kein Couch-Potato ist: "Ich bin eine sehr körperliche Person. Deshalb war es hart, so lange untätig zu bleiben. Ich muss nicht zwingend auf der Couch sitzen und fern schauen. Dafür bin ich manchmal, doch ich mag es Sachen zu machen. Das meiste was ich tue, ist körperlich anstrengend und das entspannt mich. Ich mache verschiedene Sachen zum Spaß. Ob Mountainbiken, Laufen, Berglauf, Training im Ringen. Ich mache nur das, was mir Spaß bereitet...und jetzt wieder im Ring aktiv zu sein, um dort Leute durch die Gegend zu befördern, ist ein sehr erfreuliches Gefühl."

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 16.09.2018

 

WWE: Neuer WWE Hell in a Cell Look

Am gestrigen Samstag ging WWE mit einem neuen Live Video bei Facebook auf Sendung. So konnten Fans erstmals in Echtzeit verfolgen, wie die Produktionscrew im AT&T Center in San Antonio, Texas den Hell in a Cell-Käfig aufbaut. Diesbezüglich gibt es zwei erwähnenswerte Neuerungen: Das neue Hell in a Cell Konstrukt erstrahlt jetzt in roter Farbe und ebenso wurde die Käfighöhe reduziert.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weiteres Match im HIAC wurde von Vince McMahon abgelehnt

Laut Mike Johnson vom PWInsider wollten auch Charlotte Flair und Becky Lynch ihr Match im Hell in a Cell Käfig bestreiten, doch Vince McMahon lehnte den Wunsch ab, da mit Roman Reigns vs. Braun Strowman und Jeff Hardy vs. Randy Orton schon zwei dieser besonderen Matches beim gleichnamigen PPV Event stattfinden werden.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: 205 Live bekommt einen neuen Sendeplatz

WWE wird ihre wöchentliche 205 Live Show ab kommender Woche immer Mittwochs auf dem WWE Network als Aufzeichnung ausstrahlen. Zuvor wurde die wöchentliche Cruiserweight Show stets Live übertragen. Nun wird die Show jeden Dienstag nach SmackDown aufgezeichnet.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Hardy beendet Karriere

In den vergangenen Tagen und Wochen gab es online viele Spekulationen über ein mögliches Karriereende von Matt Hardy. Mit einem Video scheint dieser nun tatsächlich seine Karriere als Wrestler beendet zu haben. In diesem Video sagte Matt, dass der Live-Auftritt in Corpus Christi, Texas, den er gerade absolviert hatte, der letzte Termin gewesen sei, für den er beworben wurde und es sei nun an der Zeit "nach Hause zu gehen". Er sage zwar niemals "nie", aber diese Veranstaltung sei höchstwahrscheinlich das letzte Mal für "Woken Matt" in einem WWE-Ring gewesen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Heyman

Ein anderer steht hingegen anders lautender Gerüchte offenbar weiterhin bei WWE unter Vertrag: Die Rede ist von Paul Heyman, der laut dem PWInsider backstage arbeitet und auch bei den letzten TV-Shows anwesend gewesen sein soll. Bislang sei Heyman sehr stark in die Entwicklung aller Storylines rund um Brock Lesnar involviert gewesen. Jetzt, ohne Lesnar, sei es unklar, ob er weiterhin mit dem Kreativteams arbeite. Es werde angenommen, dass er in beratender Funktion tätig sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Vince macht Evolution

Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer wird Vince McMahon und nicht, wie von vielen angenommen Triple H für den anstehenden, reinen Frauen-PPV ,"Evolution", die Verantwortung tragen. McMahon sei weiterhin für RAW, SmackDown! und die meisten PPVs zuständig, während Hunters Aufgabenbereich NXT und 205Live umfasse, auch wenn er Einfluss auf andere WWE-Shows und PPVs habe und sogar, in Vinces Abwesenheit, für "Extreme Rules" alleine zuständig gewesen sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 15.09.2018

 

WWE: Brie über Baby und Wrestling

Am Dienstag bestritt Brie Bella bei SmackDown gegen Maryse ihr erstes Singles Match nach zweieinhalb Jahren. In einem Interview mit Yahoo sprach sie darüber, wie es ist, von einer Wrestlerin zur Mutter zu werden und nun beides unter einen Hut zu bekommen. Auch wenn ihr Ehemann Daniel Bryan damals sehr darunter leiden musste, seine Wrestlingstiefel an den Nagel zu hängen, sei es für die beiden der perfekte Zeitpunkt gewesen, eine Familie zu gründen. Während der ersten Monate als Mutter habe sie sich entschlossen, wieder in den Ring zurück zu kehren. In der ersten Zeit würde man als Mutter immer nur geben, geben, geben. Dies könne dazu führen, dass man sich selbst verliere und sich irgendwann frage, wer man eigentlich ist. Sie hoffe, dass auch andere Mütter sehen, dass man Kind und Karriere kombinieren kann. Nur weil man Mutter ist, heiße dies nicht, dass das frühere Ich für immer verloren ist. Vor ihrem Comeback beim Royal Rumble dieses Jahr sei sie sehr nervös gewesen, denn sie hätte noch mit den Kilos gekämpft und habe Angst gehabt, die Fans zu enttäuschen. Nach dem Match habe sie sich so kraftvoll wie noch nie gefühlt und sie hoffe, dass auch andere Mütter zeigen, was in ihnen steckt. Über den schlimm gebotchten Suicide Dive bei RAW sagte sie, dass sich ihr Körper natürlich stark verändert hätte und sie für einen Moment vergessen hätte, dass sie noch immer fünf Kilo mehr wiegt als vor ihrer Schwangerschaft. Ihr sei es egal, ob sie versagt oder Erfolg hat, die Hauptsache sei, dass sie etwas über sich und ihren Körper gelernt hat.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Daniel Bryans WWE Zukunft

Obwohl Daniel Bryan in der Vergangenheit bedeutende WWE Titel gewann und selbst heute noch für großartige Fanreaktionen bei seinen Auftritten sorgt, soll seine große WWE Zeit als Main Eventer vorüber sein, denn "Hinter den Kulissen" wird der ehemalige WWE Champion von allen Verantwortlichen nur noch als gewöhnlicher Face-Superstar betrachtet - Bryan soll gegenwärtig und auch künftig in der Midcard verbleiben.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Aufgeklärt: Deshalb werden zwei Hell in a Cell Matches stattfinden

Ursprünglich wollte Vince McMahon mit Roman Reigns vs. Bobby Lashley nur ein Hell in a Cell Match beim gleichnamigen PPV Event veranstalten, denn diese Matchart soll weiterhin etwas besonderes bleiben. Doch Jeff Hardy hatte sich schon Wochen zuvor sehr stark dafür eingesetzt, damit er sein Match gegen Randy Orton ebenfalls im Hell in a Cell Konstrukt bestreiten darf. Schlussendlich wurde ihm das HIAC Match von den Offiziellen genehmigt.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Vince McMahon setzt erneut auf Manager

Vince McMahon möchte wieder mehr Manager in die Shows bringen. Bekanntlich werden die AOP (Authors of Pain) bereits von Drake Maverick gemanagt und Lio Rush soll offensichtlich als Manager für Lashley eingesetzt werden. Mit dieser gängigen Maßnahme hat der WWE Boss ein Ziel: Superstars wie Akam, Rezar und auch Lashley sollen endlich mehr Beachtung vom Publikum erhalten. Ein Manager kann dazu enorm beitragen. Das beste Beispiel dafür sind Brock Lesnar und Paul Heyman.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 12.09.2018

 

WWE: Erster Superstar für die 1000. Jubiläumsausgabe von SmackDown bestätigt?

Laut dem PWInsider soll der WWE Hall of Famer Edge im Rahmen der 1000 Jubiläumsausgabe von SmackDown Live am Dienstag, den 16. Oktober 2018 auftreten. Doch der ehemalige WWE Superstar teilte diesbezüglich mit, dass er von einem möglichen Auftritt noch nichts wisse.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: The Rocks Tochter trainiert im WWE Performance Center

Zelina Vega bestätigte in Lilian Garcia’s Chasing Glory Podcast, dass The Rocks Tochter Simone Johnson mit dem Training zur Wrestlerin im WWE Performance Center begonnen hat. Allerdings beansprucht die 17-jährige ein Teilzeit-Training, da sie immer noch die High School besucht.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 11.09.2018

 

Sonstige: Mercury-Update

Wie wir berichteten wurde der ehemalige WWE-Superstar und aktuelle ROH-Produzent Joey Mercury vor einigen Tagen in Schaumburg, Illinois verhaftet. Nun bestätigte die örtliche Polizei, dass der 39-Jährige schon wieder auf freiem Fuß ist. Der aus Florida ausstehende Haftbefehl, welcher der Grund für die Verhaftung Mercurys war, bezieht sich laut dem PWInsider auf eine "nicht-gewalttätige" Straftat. Daher sei es nicht nötig gewesen, Joey Mercury länger festzuhalten oder nach Florida auszuliefern. Eine Anklage müsse Mercury ebenfalls nicht fürchten. Um sicherzustellen, dass es nicht erneut zu so einer Situation kommt, müsse er allerdings seine gesetzlichen Probleme vor Ort in Florida klären.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Zukunft von Matt Hardy

Matt Hardy, der vor wenigen Tagen bei einer Houseshow in Alabama seine Rückkehr in den Ring feierte, scheint momentan am Scheideweg seiner Karriere zu stehen. Aufgrund von Verletzungsproblemen tritt der 43-Jährige momentan nur sehr selten an. Der WWE-Veteran will laut rajah.com demnächst ein ausgiebiges Reha-Programm in North Carolina starten, um einige seiner Verletzungen zu heilen. Erst danach wolle er eine endgültige Entscheidung über seine In-Ring-Zukunft treffen. Außerdem äußerte sich Hardy auf seinem YouTube-Kanal kürzlich über sein Gimmick. Als "Broken" Matt Hardy bei ROH und TNAW habe er alles kontrollieren können und sich an keine Standards anpassen müssen, wie zum Beispiel zuschauende Kinder oder Sponsoren, die sich über kontroverse Aktionen beschweren könnten. Dies sei bei WWE anders. Viele Wrestling-Fans, vor allem die frustrierten Internet-Fans, verstünden nicht, dass WWE sich an all diese Parameter halten müsse. Man könne nicht einfach bestimmte Sponsoren nerven oder anfeinden. Er arbeite unter bestimmten Voraussetzungen für eine große Firma, da bekomme man nicht immer das, was man wolle. Dafür bekomme man viel mehr Aufmerksamkeit und auch mehr Geld und am Ende gehe es darum, Geld zu verdienen und seiner Familie ein gutes Leben zu ermöglichen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Mick Foley über Standing

Mick Foley hat es sich nicht nehmen lassen, in der vergangenen Ausgabe von RAW vorbeizuschauen und dabei auch noch anzukündigen, dass er beim Aufeinandertreffen zwischen Roman Reigns und Braun Strowman am kommenden Sonntag als Special Guest Referee fungieren wird. Kurz zuvor sprach er beim Podcast von Press Slam über sein eigenes Standing im Wrestling-Geschäft. Er selbst finde, dass er ein bisschen überbewertet sei, wenn es um seine Position in der Wrestling-Geschichte geht. Einige seiner Matches würden einfach anders beurteilt als er es gerne hätte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 08.09.2018

 

WWE: Update zum möglichen HBK-Comeback

Wie wir kürzlich berichteten, soll WWE momentan stark an einer In-Ring-Rückkehr von Shawn Michaels interessiert sein. Zuletzt stieg der mittlerweile 53-Jährige bei WrestleMania XXVI im Jahr 2010 gegen The Undertaker für einen Kampf zwischen die Ringseile, und möglicherweise würde HBK auch bei seinem Comeback auf den Totengräber treffen. Allerdings nicht in einem Singles Match, denn laut den Informationen des Wrestling Observer Newsletters peilt man im Creative Team für das nächste Saudi Arabien-Event am 2. November stattdessen ein Mehr-Personen-Match mit Beteiligung von Michaels an. Die Vermutung liegt nahe, dass HBK dann im Rahmen eines Tag Team Matches an der Seite von Triple H antreten würde – und das möglicherweise gegen The Undertaker und einen hochkarätigen Partner.  Spekulationen gibt es auch dazu, wie es für Michaels nach einem eventuellen Comeback weitergehen könnte. In einem Podcast erzählte Joe Peisich, dass er gehört habe, dass WWE gerne fünf HBK-Matches umsetzen würde. Zu den Gegnern, die man laut Peisich dafür in Betracht zieht, zählen neben The Undertaker auch AJ Styles, Kevin Owens und jemand von NXT – voraussichtlich Johnny Gargano. Es bleibt abzuwarten, wieviel sich hiervon schlussendlich bewahrheitet.  In seinem Podcast hat sich Sean Waltman davon überzeugt gezeigt, dass WWE mit dem RAW-Segment zwischen Michaels und The Undertaker den Grundstein für ein Comeback seines alten D-Generation X-Kollegen gelegt hat. Laut Waltman würde HBK eine In-Ring-Rückkehr gegen den Deadman leichter fallen, da die beiden eine lange Historie verbindet, sie dementsprechend eine gute Geschichte erzählen könnten – und die Erwartungshaltung der Fans an einen Kampf der beiden älteren Herren geringer wäre als bei einem Match von HBK gegen einen jüngeren Wrestler.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Pläne für The Rock

Nicht nur Shawn Michaels könnte also bald wieder öfters bei WWE zu sehen sein, sondern auch The Rock. So heißt es aktuell, dass man den Hollywoodstar gerne bei drei wichtigen Veranstaltungen in den nächsten Monaten dabei hätte: Der eintausendsten SmackDown-Episode im Oktober, dem Royal Rumble im Januar und WrestleMania 35 im April. Welche Rolle der 46-Jährige bei diesen Shows haben soll, wird allerdings nicht berichtet.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Ring King

Apropos The Rock: Per Pressemitteilung wurde bekannt gegeben, dass ein Film über das Leben seines Vaters – WWE Hall of Famer Rocky Johnson – entwickelt und gedreht wird. Dabei soll die Karriere von Johnson zwischen den 1950er und 1990er Jahren beleuchtet werden, insbesondere mit Blick auf die Probleme, denen der heute 74-jährige Kanadier aufgrund seiner schwarzen Hautfarbe gegenüberstand. Ob sein Sohn an dem Projekt, dass den Namen „Ring King“ trägt, beteiligt sein wird, ist aktuell nicht bekannt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 07.09.2018

 

WWE: Bryan mit neuem Vertrag

Wie der Wrestling Observer berichtet, hat Daniel Bryan offenbar einen neuen Vertrag mit WWE unterschrieben. Der Vertrag sei aber noch nicht offiziell, da die Unterschrift seitens WWE noch ausstehe, was allerdings nur eine Formalität darstelle. Der neue Vertrag soll über mehrere Jahre laufen, wie auch Bryan selbst in kürzlich geführten Interviews angedeutet hatte. Es werde erwartet, dass WWE die Vertragsverlängerung noch in dieser Woche offiziell mache. Über weitere Details des Vertrags ist bisher nichts bekannt.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Big Show über Gewichtsverlust

Big Show sprach kürzlich mit CBS Sports und enthüllte, wer hinter seinem immensen Gewichtsverlust steckt. So erzählte er, dass er und John Cena sich backstage die Show auf einem Monitor angesehen hätten, wie sie es immer täten, wenn sie gerade nicht arbeiteten. Sie hätten Witze übereinander gemacht und er habe gemeint, wer wohl einen Riesen mit Bauchmuskeln sehen wollte. Cena habe ihn angestarrt und gemeint „ja, wer will das schon sehen“ und sei dann gegangen. Durch die Art, wie Cena es gesagt habe, habe er den Eindruck bekommen, dass dieser nicht glaube, dass er es schaffen könne. Das habe ihn sauer gemacht und deswegen habe er sich zusammen gerissen und mit dem Training begonnen. Innerhalb eines Jahres habe er dann etwas mehr als 40 Kilogramm verloren. Danach habe er auch noch seine Ernährung umgestellt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nia Jax

Nia Jax stand Yahoo Rede und Antwort. Neben der üblichen Versicherung, dass sie gerade ihren Traum lebe, hatte Jax auch weniger Vorhersehbares zu berichten. So habe sie vor ihrem ersten WWE-Tryout The Rock explizit darum gebeten, niemandem zu sagen, dass sie verwandt seien. Sie habe dieselbe Chance und dieselbe Behandlung haben wollen, wie alle anderen Teilnehmerinnen. Nachdem sie gesehen habe, dass alle, außer ihr, Make-up trugen und ihr Haar gestylt hatten, habe sie befürchtet, deswegen keine Chance zu haben. Sie habe gedacht, sie würde ausgelacht und nach Hause geschickt werden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Weiteres zum Ticketvorverkauf für WWE Evolution

Inzwischen konnten 7000 von insgesamt 10.900 Tickets für WWE Evolution verkauft werden. Doch 2400 der verkauften Karten stammen lediglich von Ticketvermittlern. Es bleibt abzuwarten, ob der erste All-Womens PPV Event ausverkauft werden kann.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Neues zum möglichen In-Ring Comeback von Shawn Michaels

Dave Meltzer vom Wrestling Observer konnte weiteres zur geplanten In-Ring Rückkehr von Shawn Michaels in Erfahrung bringen. So möchte WWE den Heartbreak Kid neben dessen geplanten Einsatz als Special Guest Referee im "Last Time Ever" Match zwischen Triple H und The Undertaker bei WWE Super Show-Down auch noch für zwei weitere Matches aus dem Ruhestand bringen. WWE hat diesbezüglich auch schon konkrete Vorstellungen. So würde der Marktführer Michaels schon gern für ein Tag Team Match bei der nächsten Show am 02. November 2018 in Saudi-Arabien zurückbringen wollen. Ein weiteres letztes Match könnte dann gegen The Undertaker erfolgen, doch ob sich der Heartbreak Kid darauf einlassen wird, bleibt abzuwarten.

(Quelle: wrestling-point.de)                                                  (eingetragen: ExperteAndreas)

                       

Donnerstag 06.09.2018

 

WWE: AJ Styles erreicht weiteren Meilenstein

AJ Styles hat einen weiteren Meilenstein als amtierender WWE Champion erreichen können, denn neben "The Phenomenal One" gelang es lediglich 8 weitere WWE Superstars die WWE Championship länger als 300 Tage im Besitz zu halten, hierbei handelt es sich um Bruno Sammartino, Bob Backlund, Pedro Morales, Hulk Hogan, Randy Savage, Kevin Nash, John Cena und CM Punk.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Nia Jax Update

Laut dem PWInsider erlitt Nia Jax eine Verletzung am Bein und befindet sich im WWE Performance Center in der Rekonvaleszenz. Es gibt gegenwärtig keinen Zeitplan für ihre Rückkehr. Allerdings hofft die Cousine von The Rock auf eine rechtzeitige Rückkehr zum All-Womens PPV Event "WWE Evolution".

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 05.09.2018

 

WWE: Raw *SPOILER:* Kehrt Shawn Michaels nach 8 Jahren für "One More Match" zurück?

Dave Meltzer berichtet im aktuellen Wrestling Observer Newsletter über das In-Ring Segment von Shawn Michaels am Montag bei Raw und das dieser wie vielen Fans aufgefallen sein dürfte über eine In-Ring Rückkehr nachgedacht hat. Laut Meltzer scheint es nahezu sicher, dass der Herartbreak Kid für ein weiteres Match gegen The Undertaker aus dem Ruhestand kehren wird, denn WWE würde keineswegs solche expliziten Anspielungen zulassen, wenn nicht mehr dahinter stecken würde. Außerdem habe Meltzer von seinen WWE Quellen erfahren, dass Michaels immer wieder auf ein weiteres letztes Match für einen großen PPV Event wie dem Royal Rumble, WrestleMania oder dem Greatest Royal Rumble seitens WWE angesprochen wurde. Demzufolge könnte die gestartete Fehde zwischen Michaels und dem Taker bei WWE Super Show-Down in Melbourne, Australien fortgesetzt werden. Das WWE den Heartbreak Kid unbedingt zurückbringen möchte, ist u.a. auch auf den lukrativen WWE Deal mit Saudi-Arabien zurückzuführen - wir berichteten das WWE sich nach den Wünschen der saudischen Königsfamilie richtet und diese insbesondere Auftritte/Matches ehemaliger WWE Superstars für die jährlichen WWE Greatest Royal Rumble Veranstaltungen verlangt. Da WWE durch die Verlängerung der TV-Verträge und dem Saudi-Deal sehr viel Geld einnimmt, könnten sie Shawn Michaels ohne Probleme 2 Millionen US-Dollar oder sogar mehr für ein letztes Match anbieten. Ob das Match zwischen den Undertaker und Shawn Michaels dann tatsächlich in Saudi-Arabien stattfindet oder WWE es sich für eine WrestleMania aufheben möchte, bleibt abzuwarten.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Seth Rollins verletzt

Wie unschwer zu erkennen war, erlitt Seth Rollins im Main Event von Raw eine Verletzung am Arm. Dazu kam es, nachdem mehrere Raw Superstars Rollins mit voller Wucht gegen den in der Halle stehenden Polizeiwagen beförderten. Dabei ging die Fensterscheibe des Fahrzeugs zu Bruch und "The Architect" zog sich blutende Schnittwunden am linken Arm zu. Ob Rollins diesbezüglich ausfallen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Batista über Rückkehr

Batista, der momentan für seinen neuen Film Final Score wirbt, äußerte sich kürzlich im Podcast von WhatCulture Wrestling über eine mögliche Rückkehr in den Ring. Er denke täglich darüber nach, wieder für WWE in den Ring zu steigen. Eine Rückkehr könne er sich dennoch nur unter bestimmten Umständen vorstellen. Es müsse zum richtigen Zeitpunkt passieren und er brauche den richtigen Gegner. Bei seinem letzten WWE-Run sei er mit guten Intentionen zurückgekommen, aber es habe sich nicht so angefühlt, als seien ihm die Möglichkeiten gegeben worden, die ihm zuvor versprochen worden seien. Für ihn sei es wichtig, ein gewaltiges Wort mitzureden, was er im Ring tue und mit wem er arbeite. Außerdem müsse er immer das Verletzungsrisiko im Hinterkopf behalten. Er müsse nicht einfach nur nichts anderes vor haben, um wieder in den Ring zu steigen, sondern auch in Betracht ziehen, dass es zu langen Verletzungspausen kommen könne.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Joey Mercury verhaftet

Der frühere WWE-Performer und derzeitige ROH-Producer Joey Mercury wurde am vergangenen Samstag in Schaumburg, Illinois verhaftet. Dort befand sich der 39-Jährige, da er hinter den Kulissen des All-In-PPVs arbeitete. Die örtliche Polizeistation bestätigte gegenüber PWInsider, dass sie Joey Mercury gegen 7 Uhr morgens außerhalb eines Hotels antrafen. Das ehemalige Mitglied der Straight Edge Society habe dort in einem Auto geschlafen. Die Polizei habe die Personalien überprüft und dabei festgestellt, dass ein ausstehender Haftbefehl aus Florida gegen Mercury vorlag. Daraufhin sei er in Gewahrsam genommen worden. Außerdem bestätigte die Polizei, dass im Staat Illinois keine Anklagen gegen Joey Mercury vorliegen. Dennoch wurde Joey Mercury mit einer Kaution von 2500 US-Dollar festgesetzt, noch in dieser Woche soll ein Gerichtstermin klären, wie es weitergeht. Ursprünglich sollte Mercury am vergangenen Wochenende mehrere Aufgaben beim All-In-PPV übernehmen und sich unter anderem um die Pre-Show-Battle-Royal kümmern. Aufgrund der Verhaftung mussten andere Producer seine Aufgaben übernehmen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Big Cass über Entlassung

Sehr selbstkritisch äußerte sich der ehemalige WWE-Performer Big Cass vor wenigen Tagen im Podcast von Booker T. Er habe viele Fehler innerhalb kurzer Zeit gemacht. WWE habe sich nicht mehr auf ihn verlassen und ihm vertrauen können. Er denke sogar, dass es die richtige Entscheidung gewesen sei, ihn zu entlassen. Er wolle damit nicht ausschließen, dass er eines Tages zurückkehre, aber zum damaligen Zeitpunkt sei es sowohl für ihn, als auch für WWE, die richtige Entscheidung gewesen, ihn loszuwerden. Wäre er Vince McMahon gewesen, hätte er sich selbst zu 100% gefeuert. Momentan trainiere er viel und warte nur darauf, dass seine 90-tägige Nichtantrittsklausel ablaufe. Er wolle schauen, was das Wrestling-Geschäft außerhalb von WWE zu bieten habe. Sein Ziel sei es dennoch, zu WWE zurückzukehren.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ric Flair

Ric Flair äußerte sich kürzlich in der WWE-Network-Serie Photo Shoot über sein Match gegen The Undertaker bei WrestleMania 18. Für Flair sei diese Nacht eine der besten in seiner Karriere gewesen. Er habe sein Selbstvertrauen zuvor komplett verloren, doch der Deadman habe dem Nature Boy wieder auf die Beine geholfen. Flair, der damals 55 Jahre alt war, habe sich einfach nicht mehr im Ring gesehen, doch der Undertaker habe ihn wieder angetrieben.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 05.09.2018

 

WWE: Große Enttäuschung: Ticketvorverkauf für WWE Evolution

WWE hatte große Erwartungen als vor wenigen Wochen der erste reine Womens PPV Event angekündigt wurde, doch der gegenwärtige Ticketvorverkauf läuft alles andere als optimal. Genaue Verkaufszahlen sind zwar nicht bekannt, doch die Karten sollen sich nur schleppend verkaufen. Das hatte WWE so definitiv nicht erwartet, schließlich findet die Veranstaltung in New York statt, dort wo generell Wrestling Events binnen kürzester Zeit ausverkauft sind.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 02.09.2018

 

WWE: Cenas neuer „Move of Doom”

Am gestrigen Samstag stieg John Cena in Shanghai zum ersten Mal seit Ende April wieder bei einer WWE-Show für ein Match zwischen die Seile. An der Seite von Finn Bálor und Bobby Lashley konnte der 41-Jährige dabei Baron Corbin, Elias und Jinder Mahal besiegen. Den Pinfall holte Cena dabei selbst, und zwar mit seinem von ihm im Vorfeld angekündigten neuen, sechsten „Move of Doom“: Der Lightning Fist, einem schnell ausgeführten Schlag gegen den Kopf seines Gegners. Ein Video von der Aktion hat WWE bereits bei Twitter geteilt. Nach dem Match dankte der sechzehnfache World Champion, der sich in den letzten Monaten für Dreharbeiten in China aufgehalten hat, den anwesenden Fans noch auf Mandarin.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Rock @ Mania 35

Neuigkeiten gibt es zu den Gerüchten rund um ein mögliches Match von The Rock bei WrestleMania 35. So soll man hinter den Kulissen momentan hoffen, dass der „Most Electrifying Man in all of Entertainment“ am 7. April 2019 im MetLife Stadium sogar den Main Event der Großveranstaltung bestreiten wird – und zwar in einem Titelkampf gegen Roman Reigns. Eine große Storyline zwischen den beiden Männern mit samoanischen Wurzeln wird dabei als gute Möglichkeit gesehen, um Reigns weiter zu pushen. „The Big Dog“ hat kürzlich bereits gesagt, dass er für so ein Programm offen wäre und alles davon abhängt, ob The Rock trotz seiner Filmprojekte Zeit hat. Als ein Indikator dafür, dass es tatsächlich zu einem Showdown zwischen Reigns und Rocky kommt, gilt laut Insidern, ob WWE so ein Match irgendwann öffentlich andeutet. Da Vince McMahon seit einem angedeuteten, aber nicht umgesetzten Kampf zwischen Steve Austin und Brock Lesnar quasi allergisch auf unbegründete Teaser für große Matches reagieren soll, gilt es als ausgeschlossen, dass WWE andernfalls öffentlich Erwartungen schürt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Neville-Update

Kürzlich haben sich die Wege von WWE und Neville getrennt – obwohl der Brite bereits im vergangenen Oktober eine RAW-Show vorzeitig verlassen und um seine Entlassung gebeten hat. Laut dem Wrestling Observer Newsletter hat WWE diesem Wunsch nicht entsprochen, um keinen Präzedenzfall für andere Worker zu schaffen. Somit wurde am 32-Jährigen quasi ein Exempel statuiert, dass anderen Angestellten zeigen sollte, dass sie sich nicht einfach aus dem Staub machen und dann zeitnah für andere Promotions antreten können.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Rockstar in die Hall of Fame?

Mit Kid Rock und Snoop Dogg wurden in den letzten Jahren bereits zwei bekannte Musiker in den „Celebrity Wing“ der WWE Hall of Fame aufgenommen. Im kommenden Jahr könnte ein weiterer Rockstar hinzukommen: Cyndi Lauper. Diese feierte in den 1980er Jahren mit Hits wie „Girls Just Want To Have Fun“ oder „Time After Time“ ihre größten Erfolge und war zu dieser Zeit auch bei der World Wrestling Federation zu sehen. Sie managte dabei Wendi Richter und trat unter anderem bei der allerersten WrestleMania auf. Als Teil der sogenannten „Rock and Wrestling Connection“ half Lauper dabei, die WWF zu nationaler Bekanntheit in den USA zu verhelfen. Einen bekannten Fürsprecher für eine Hall of Fame-Aufnahme hat die mittlerweile 65-Jährige in Person von Sami Zayn bereits. Dieser zeigte sich in einem Tweet überrascht, dass Lauper noch kein Teil der Ruhmeshalle ist. Lance Storm antworte darauf, dass die Rocksängerin seines Wissens nach ein Angebot auf eine Aufnahme abgelehnt habe. Lauper selbst tweetete daraufhin, dass sie sich daran nicht erinnern könne. Hierauf entgegnete Storm, dass sie natürlich mehr wisse als er – und eine Aufnahme vollkommen verdient wäre. Es bleibt abzuwarten, ob es 2019 tatsächlich dazu kommt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Hogan über Omega


Ob Kenny Omega eines Tages in die Hall of Fame von WWE aufgenommen wird, dürfte vor allem davon abhängen, ob der 34-jährige Star von New Japan Pro Wrestling eines Tages im Titanland unterschreibt. In einem großen Porträt der Sports Illustrated über Omega äußerte sich Hulk Hogan dazu, ob der Kanadier zu WWE gehen sollte. Dabei zog der Hulkster Parallelen zwischen sich selbst und Omega, für den er dabei voll des Lobes war. Hogan trat Anfang der Achtziger Jahre selbst viel in Japan auf und hätte die Möglichkeit gehabt, ausschließlich dort zu bleiben. Das könne Omega nun auch tun, doch laut Hogan würde ihm ein Übergang zu WWE leichter fallen als ihm damals – da es für amerikanische Wrestlingfans mittlerweile einfacher ist, japanisches Wrestling zu verfolgen. Aus Sicht des Hulksters ist die Story eines Wrestlingstars erst vollständig, wenn er bei WWE gewesen sei. Omega habe zwar das Potenzial, um eine Ausnahme von dieser Regel zu sein, doch für Hogan würde es Omegas Story vervollständigen, wenn er zu WWE geht und dort einen herausragenden Run hat.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Nate Hatred verstorben

Am gestrigen Samstag ist der frühere CZW- und BJPW-Wrestler Nate Hatred bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nate Kehner, so Hatreds bürgerlicher Name, war vor allem als Teilnehmer an Hardcore- und Death Matches bekannt und hatte Anfang der 2000er Jahre an der Seite von Nick Gage seine erfolgreichste Karrierezeit. Als Teil des H8 Club konnte er dreimal die CZW Tag Team Titles erringen, zudem hielt er auch den CZW Iron Man Title und den CZW BJPW Death Match Title. Das Team von genickbruch.com drückt den Angehörigen von Nate Kehner sein Mitgefühl aus.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Independent: Überraschung @ All In

In Chicago fand gestern die Indy-Großveranstaltung All In vor mehr als 10.000 zahlenden Zuschauern statt. Zu den größten Überraschungen der Show zählte wohl der nicht angekündigte Auftritt von Chris Jericho, der Kenny Omega nach dessen Match gegen Pentagón Jr. attackierte und zu einem Match beim Jericho Cruise-Event herausforderte. Um die Überraschung zu ermöglichen, hat sich Y2J seit 17:30 Uhr im Büro der Young Bucks versteckt. Da er am gleichen Abend noch einen Auftritt mit seiner Band Fozzy in Kansas absolvieren musste, verließ Jericho die Arena direkt nach seinem Auftritt und flog mit einem Privatjet zu dem Gig im rund 800 Kilometer entfernten Merriam.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 01.09.2018

 

WWE: Owens unzufrieden

Kevin Owens äußerte sich kürzlich bei CBS Sports über seine Fehde mit Braun Strowman. Ehrlich gesagt habe er dabei nicht viel Spaß gehabt. Jeder habe gesehen, was er durchmachen musste, aber am Ende sei es wie in jedem anderen Job, es mache nicht immer alles Spaß. Es gebe Höhe- und Tiefpunkte und diesen könne man eher als Tiefpunkt bezeichnen. Ebenfalls äußerte er sich über das Steel-Cage-Match, als Strowman den 34-Jährigen vom Rand des Käfigs beförderte. Er habe sich immer gefragt, warum Menschen so etwas tun würden. Er wisse selbst nicht einmal, warum er es gemacht habe. Die Dinge seien einfach passiert und er sei mit dem Flow gegangen. Er könne noch stehen und laufen und es würden sich noch viele Menschen an diesen Moment erinnern. Daher bezeichnete er die Aktion als positiven Moment in seiner Karriere. Etwas besorgniserregend klingen seine Worte über die Sekunden nach dem Aufprall. Er habe über seine Frau und seine Kinder nachgedacht, die zugeschaut hätten. Er würde gerne seine Gedanken mitteilen, die ihm in dem Moment durch den Kopf gingen, allerdings könne er sich nicht daran erinnern und das sei möglicherweise das Produkt des Sturzes.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Ticketvorverkauf für WWE Super Show-Down & WWE Evolution

Weder WWE Super Show-Down noch WWE Evolution sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt ausverkauft. Zwar läuft der Ticketvorverkauf für die Veranstaltung in Melbourne, Australien außerordentlich gut, doch scheinbar wird WWE viele Freikarten zur Verfügung stellen, damit die Show vor mindestens 70.000 Zuschauer stattfinden kann. Das Melbourne Cricket Ground Stadion umfasst bis zu 100.000 Plätze.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Mittwoch 29.08.2018

 

WWE: Polizeieinsatz bei RAW

Eine unschöne Randnotiz musste in der vergangenen RAW-Ausgabe verzeichnet werden. Jason Sensation, ehemaliger WWE-Performer, der in den späten 90er Jahren als Nachahmer von Owen Hart einige Auftritte hatte und daneben in der kanadischen Wrestling-Szene unterwegs war, kündigte bei Twitter an, dass er eine Schusswaffe in die Arena geschmuggelt habe und sich dort selbst erschießen würde. Sowohl World Wrestling Entertainment als auch die örtliche Polizei wurden informiert und fanden schnell heraus, dass sich Jason Sensation gar nicht in der Arena befand. Später tweetete er dann, dass es sich um einen Witz gehandelt habe, er aber von der Polizei festgehalten und in eine Klinik eingewiesen worden sei. Inzwischen wurde sein Account deaktiviert.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Goldbergs Wunschgegner

In einem Interview mit Inside The Ropes verriet Goldberg kürzlich, wer der einzige Gegner ist, für den er nochmal in den Ring steigen würde. Wenn er die Möglichkeit bekommen würde, gegen The Undertaker anzutreten, müsse er es machen. Er sei noch in der Lage dazu, wenn sich die Gelegenheit ergeben würde und die Menschen es sehen wollen würden. Allerdings solle man dies nicht als Forderung verstehen. Goldberg wolle das Match nicht erzwingen, sondern würde nur zustimmen, wenn sich eine wirklich passende Gelegenheit bietet. Den Deadman hat sich der 51-Jährige als Wunschgegner ausgesucht, da sie sich schon seit Ewigkeiten kennen würden und er immer zum Taker aufgeschaut habe. Der Undertaker habe eine riesige Bedeutung für WWE, das Wrestling und die Fans und sei eine absolute Legende. Es sei jedes Mal verdammt cool, wenn man in der Nähe des Takers sei oder mit ihm im Ring stehen würde.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Dienstag 28.08.2018

 

WWE: Pressemitteilung: WWE veranstaltet erstes Tryout in Deutschland

WWE gab bekannt, auf der Suche nach der nächsten Generation von WWE Superstars, im November dieses Jahres in Köln erstmals ein Tryout zu veranstalten. Während der viertägigen Veranstaltung haben bis zu 40 Athleten aus Deutschland und dem europäischen Festland die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, mit dem Ziel, im hochmodernen WWE Performance Center in Orlando, Florida, ihr Training aufzunehmen. Der Talentpool setzt sich aus Athleten aus Sport und Leichtathletik, im speziellen aus den Bereichen Fußball, Rugby, Powerlifting, Mixed Martial Arts, Strongman und Bodybuilding, zusammen. „Das Ziel von WWE ist es, die talentiertesten Athleten und Entertainer aus der ganzen Welt zu rekrutieren und sie zu globalen Superstars zu entwickeln“, sagt Paul „Triple H“ Levesque, WWE Executive Vice President Talent, Live Events & Creative. „Deutschland ist ein wichtiger Wachstumsmarkt unseres Unternehmens und Europa eine Schlüsselregion für die Rekrutierung von Spitzensportlern, die ihren Traum vom WWE Superstar verwirklichen wollen.“ Das Tryout in Deutschland ist das jüngste Beispiel für das weltweite WWE Talent-Recruiting. In den letzten Jahren hat WWE Rugby- und Fußballspieler aus Europa, Kabaddi- und Kushti-Athleten aus Indien sowie Kampfsportler und Boxer aus China gewinnen können. WWE hat in Shanghai, Dubai und Dschidda ähnliche Tryouts veranstaltet, was zur Verpflichtung von acht Kandidaten führte, darunter Tian Bing, der erste chinesische Superstar des Unternehmens, Shadia Bseiso, die erste arabische Frau aus dem Nahen Osten, Nasser Alruwayeh, der erste kuwaitische Mann, und Kavita Devi, die erste indische Frau, die bei WWE unterschrieb. Ab heute ist die offizielle WWE-Rekrutierungsseite in deutscher Sprache verfügbar. Die Website richtet sich an Athleten, die an einer Karriere im Bereich Sport-Entertainment interessiert sind. Sie bietet Informationen über den WWE-Rekrutierungsprozess und einen detaillierten Einblick in den Alltag von NXT Superstars und Mitgliedern des WWE Performance Centers.

JETZT FÜR DAS TRYOUT IN KÖLN BEWERBEN

Die WWE-Rekrutierungsseite enthält darüber hinaus: die Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Bewerbungsverfahren zur Tryout-Teilnahme sowie das offizielle Bewerbungsformular; einen Überblick über die zahlreichen Ressourcen, die den Auszubildenden im WWE Performance Center zur Verfügung stehen – von der beruflichen Entwicklung und den Dienstleistungen im Bereich Life Skills bis hin zum Training im Ring und medizinischer Betreuung vor Ort; Fotos der gesamten Performance Center-Kaders, einschließlich der aktuellen NXT Superstars und Champions; Biographien der branchenführenden Trainer des WWE PCs; Erfahrungsberichte von RAW und SmackDown LIVE Superstars und Videos vergangener Tryouts, sowohl im Performance Center als auch international. Das Tryout überschneidet sich mit WWE LIVE in Köln, das am Mittwoch, den 7. November in der Lanxess Arena stattfindet. WWE LIVE geht am Donnerstag, 8. November, in der Festhalle Frankfurt weiter.

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: WWE “SummerSlam” findet im nächsten Jahr in Kanada statt

Wie WWE heute exklusiv auf Entertainment Tonight Canada Today bekannt gab, findet der “SummerSlam” im nächsten in der Scotiabank Arena in Toronto, Ontario, Kanada statt. Genauer gesagt am 11.08.2019! Ebenso wird es in der Arena am 10.08.2019 “NXT TakeOver” geben und, wie üblich, am darauffolgenden Montag und Dienstag “Monday Night RAW” und “SmackDown Live”. Der “SummerSlam” fand in den letzten vier Jahren bekanntlich immer im Barclays Center in Brooklyn, New York statt. Da aber 2019 “WrestleMania 35” in New York stattfindet, hat man sich wohl dazu entschieden, den “SummerSlam” örtlich zu verlegen. “SummerSlam” fand bis heute erst einziges Mal in Kanada statt und zwar im Jahre 2004. Damals auch im Air Canada Centre (was heute die Scotiabank Arena ist).

(Quelle: wrestlingcorner.de)                                    (eingetragen: ExperteAndreas)

 

 

Montag 27.08.2018

 

WWE: Neuer Schützling für Heyman?

Brock Lesnar musste beim SummerSlam seinen Titel an Roman Reigns abgeben und wird in naher Zukunft wohl keine WWE-Auftritte absolvieren. Somit hat auch Paul Heyman seinen Schützling verloren und muss sich neu orientieren. Laut rajah.com, die sich auf eine interne Quelle berufen, sind die Gerüchte, dass er sich mit Ronda Rousey verbünden könnte, falsch, da man Rousey als Babyface aufbauen wolle und ein Bündnis mit Heyman daher keinen Sinn ergebe. Auch Samoa Joe, der immer wieder als Schützling Heymans gehandelt wird, sei kein ernsthafter Kandidat, da dieser bei SmackDown sei und definitiv kein Sprachrohr benötige. Stattdessen sei Bobby Lashley ein Kandidat, der bald an der Seite von Heyman auftauchen könnte.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Samoa Joe überzeugt

Dass Samoa Joe eher nicht als Heymans neuer Schützling in Frage kommt, hängt vor allem mit dessen hervorragenden Fähigkeiten am Mikrofon zusammen. Die WWE-Offiziellen sollen laut rajah.com extrem glücklich mit der Arbeit sein, die er zuletzt bei SmackDown ablieferte. Backstage habe dies niemanden überrascht, da Samoa Joe extra zu SmackDown verfrachtet worden sei, um dort stärker im Fokus zu stehen, nachdem er bei RAW zuvor etwas untergegangen war. Abgesehen von den In-Ring-Fähigkeiten seien die Offiziellen vor allem mit den überwältigenden und unterschätzten Promos des 39-Jährigen zufrieden. Backstage habe er viele Fürsprecher, die ihn gerne mit dem WWE Title sehen würden.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Wade Barrett

Wade Barrett äußerte sich kürzlich in einem Interview mit TV-Insider über seine Zeit bei WWE. Obwohl ihm damals alle zugeschaut hätten, habe der 38-Jährige während seiner Zeit im Main Event, als er gegen Randy Orton oder John Cena antrat, keinen Druck gespürt. Druck habe ihn nur zu Beginn seiner Karriere begleitet, als keiner ihn kannte und er sich einen Namen machen musste. Momentan steht Barrett mit CM Punk für die Netflix-Show "Ultimate Beastmaster" vor der Kamera. Im Interview verlor er auch einige Worte über seinen Kollegen. Es sei gut gewesen, ihn nach einigen Jahren wiederzusehen und zu hören, was dieser momentan tue. Es gehe Punk gut und er scheine das Leben abseits von WWE zu genießen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Die derzeit erfolgreichsten Merchandise-Verkäufer

Wir berichteten das aktuell kein Superstar mehr WWE Merchandise als Roman Reigns verkauft und dieser inzwischen sogar einen John Cena von der Spitzenposition verdrängen konnte. Die nachfolgende Top 5 Liste zeigt, welche Superstars direkt nach Reigns und Cena das meiste Merchandise verkaufen:

1.
Roman Reigns
2. John Cena
3. AJ Styles
4. Finn Bálor
5. Seth Rollins

(Quelle: wrestling-point.de)                                      (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonntag 26.08.2018

 

WWE: Interview Kommentare von Seth Rollins, Big Show, Ronda Rousey, Daniel Bryan & Kane

Seth Rollins über ein mögliches Match gegen The Rock bei WrestleMania 35:

"Ich würde gern Roman Reigns vs. Seth Rollins sehen - das wäre auch verdammt cool. Bitte nicht falsch verstehen, ich finde Rocky großartig und ich liebe alles das, was er für dieses Geschäft getan hat. Aber mein Bauch, mein erster Instinkt sagt mir, wir brauchen ihn nicht. Wenn wir Typen nicht der Main Event von WrestleMania sein können, wie werden wir dann jemals den Status von einen The Rock oder einem Stone Cold Steve Austin erreichen können? Wir können nicht für immer an diese Typen festhalten. Daher würde ich vor Seth Rollins vs. The Rock lieber Seth Rollins vs. Roman Reigns stattfinden lassen."

The Big Show über eine weitere Rückkehr bei WWE als Wrestler:

"Hoffentlich werde ich in den nächsten Wochen wieder im Ring sein. Das ist das Hauptziel. Ich versuche so schnell wie möglich die In-Ring Freigabe von den WWE Ärzten zu bekommen und könnte dann schon in Kürze zurück sein, sofern sie (die Writer) etwas für mich haben."

Ronda Rousey äußert sich zur vertraglichen Anzahl ihrer Auftritte:

"Ich liebe es hier bei WWE mehr, als ich je gedacht hätte. Wir (Ronda & ihr Partner) haben einen vereinbarten Zeitplan festgelegt, doch was die Einhaltung (Anzahl der WWE Auftritte) betrifft, sind wir uns jetzt nicht mehr so sicher, weil ich es hier so sehr liebe. Ich denke, dass ist das Beste, was mir je passieren konnte und es wäre sehr schwer einfach aufzuhören. Ich kann verstehen, warum es vielen Menschen so schwer fällt, dieses Business zu verlassen, weil es so eine Freude ist, täglich ein Teil davon zu sein."

Daniel Bryan über eine Vertragsverlängerung beim Wrestling Marktführer:

"Es ist sehr wahrscheinlich, dass ich erneut bei WWE unterzeichnen werde...Ich habe noch nicht unterschrieben, aber es könnte schon am Ende dieser Woche sein oder noch einige Wochen dauern".

Kane erklärt, weshalb WWE ihre/die Talente als Superstars und nicht als Wrestler betrachtet:

"Ich kann mich noch gut daran erinnern, was Stephanie McMahon einmal sagte, denn es gibt einen Grund, warum wir nicht (von WWE) als Wrestler sondern als Superstars bezeichnet werden. Wir sind Superstars, weil wir so viel mehr innerhalb unserer WWE Karriere machen. Unsere Promotion, der Umgang mit den Medien, all das Zeug ist weitaus mehr als jemand der pro Nacht für 10 Minuten eine Show absolviert."

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Samstag 25.08.2018

 

Sonstige: Neville weg

Laut einem Bericht von prowrestlingsheet.com soll sich Neville nun nicht mehr unter Vertrag mit WWE befinden. Zur Erinnerung: Neville hatte im Oktober 2017, nachdem er eine RAW-Show vorzeitig verlassen hatte, um seine Entlassung gebeten. WWE war diesem Wunsch allerdings nicht nachgekommen. Zwischenzeitliche Gerüchte über eine Einigung und eine Rückkehr Nevilles in den WWE-Ring erwiesen sich als falsch. Unklar sei allerdings, wann genau der Vertrag endete und daher auch, ob sich Neville noch innerhalb der, auf ein Vertragsende folgenden "No Compete Clause" befindet, die ihm 90 Tage lang verbietet, für andere Promotions anzutreten. Cody Rhodes hatte in dieser Woche getwittert, dass er Neville vermisse und auch Matt Jackson äußerte sich ähnlich, was, so vermutet prowrestlingsheet, zu Gerüchten über einen Auftritt von Neville bei "All In" führen könnte, was allerdings nur möglich wäre, wenn die 90 Tage bis dahin verstrichen wären. Dave Meltzer vom Wrestling Observer antwortete auf Twitter auf eine Nachfrage zu Neville, dass es nach einer langen Zeit der Stille jetzt wieder Neuigkeiten über ihn gebe, aber noch nichts offiziell sei.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: 4 Horsewomen vs. 4 Horsewomen

Wie wir bereits berichteten, plant WWE eine "WWE Four Horsewomen vs. MMA Four Horsewomem" Fehde. Bisher wurde davon ausgegangen, dass diese Fehde bei den Survivor Series ihren Höhepunkt finden würde. Laut dem Wrestling Observer könnte sich dies nun geändert haben, da man denke, dass es von Jessamyn Duke und Marina Shafir zu viel verlangt sei, bereits in drei Monaten bereit zu sein. Zwar seien weder die Idee, noch der Zeitpunkt fallen gelassen worden, allerdings beobachte man die Fortschritte der beiden bei NXT intensiv um eventuelle Planänderungen vornehmen zu können.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: El Patron will zurück

Alberto El Patrón zeigte sich in der "Roman Show" zuversichtlich, dass er, noch bevor er seine Karriere beendet, einen letzten Run bei WWE bekommen werde. Als Grund für seine Zuversicht gab er sein weiterhin gutes Verhältnis mit Vince McMahon an. Nach seiner Entlassung von Impact Wrestling hatte El Patron angekündigt, dass er 2019 eine Art Abschiedstournee absolvieren und danach seine Karriere beenden wolle. Gefragt nach seinem Wunschgegner für sein letztes Match nannte der ehemalige Alberto del Rio Rey Mysterio Jr..

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 24.08.2018

 

WWE: John Cena in neuer Show

John Cena nimmt sich bereits seit vier Monaten eine Auszeit vom Wrestling, um sich anderen Projekten zu widmen. Er wird zwar am 1. September bei einer House Show in Shanghai seinen "6th Move of Doom" präsentieren und am 6. Oktober beim Super Show-Down in Melbourne gemeinsam mit Bobby Lashley in einem Tag Team Match gegen Kevin Owens und Elias antreten, doch nach seinem mehrmonatigen China-Aufenthalt wartet bereits die nächste neue TV-Show auf ihn. Wie WWE gestern bekannt gab, ist Cena am 5. September Teil der neuen Facebook Watch Prank-Show "Double Take". Gemeinsam mit dem in den Staaten bekannten Hypnotiseur Chris Jones wird er seine eigenen Fans reinlegen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Roman Reigns Nr. 1

Die Abwesenheit von Cena hat besonders für Roman Reigns ihre gute Seite, denn der Universal Champion konnte Cena von der Merchandise-Spitze verdrängen. Kein Wrestler verkauft mehr Fanartikel, was auch ein Grund dafür sein dürfte, dass WWE trotz der teils negativen Reaktionen in den Hallen an Reigns als Gesicht der Company festhält. Ähnlich erging es Cena vor einigen Jahren. Obwohl ein Großteil der Fans ihn Woche für Woche ausbuhte, gingen die Verkäufe seiner Fanartikel durch die Decke, was es Vince McMahon sehr leicht machte, die Buhrufe zu ignorieren.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Shawn Michaels über One More Match

Viele Fans hoffen bis heute, dass sich Wrestling-Legende Shawn Michaels zu einem "one more match" überreden lässt. Dream Matches Michaels vs. AJ Styles oder Michaels vs. Daniel Bryan wurden schon diskutiert, doch bisher lehnte Michaels sämtliche Millionenangebote von Vince McMahon ab und erneut gab HBK ein Interview, dass die Hoffnungen der Fans sinken lässt. Im Gespräch mit den Kollegen von "Inside The Ropes" sagte er, dass es sicher großartige Matches wären, aber nur, wenn es eine jüngere Version von ihm geben würde. Er selber wäre auch gern mal gegen Harley Race oder Buddy Rogers angetreten, aber man könne eben nicht alles haben. Sich für ein Match bei WrestleMania vorzubereiten erfordere zudem 100% Einsatz und das wolle er weder sich selbst noch seiner Familie zumuten, nur um mit 53 Jahren nochmal nen Showstealer zu liefern. Es wäre etwas anderes, würde er mit einem anderen Ü40-Wrestler ein wenig Spaß haben, sowas würde er vielleicht in Betracht ziehen, aber alle wollen immer nur ein Match mit ihm und jemandem, der halb so alt ist wie er. Selbst wenn er ein großes Match liefern würde, könne er sein Alter nicht verbergen und er könne nicht mehr performen wie Mitte der 90er Jahre. Zudem würde sein Körper mehr leiden als damals und darum sei es der Aufwand letztendlich nicht wert.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Tür für Brock Lesnar bleibt geöffnet

Brock Lesnar verlor am letzten Sonntag beim SummerSlam sein erstes Match seit der Survivor Series 2016, als er in nur 86 Sekunden Goldberg unterlag. Wie gut zu sehen war, hat Lesnar bereits abgespeckt, um sich für sein zweites UFC-Comeback vorzubereiten. Es gilt als offenes Geheimnis, dass Lesnar im nächsten Jahr den UFC Heavyweight Champion Daniel Cormier heraus fordern wird. Auch Cormier ist nicht entgangen, dass Lesnar Gewicht verloren hat. Bei Twitter schrieb er, dass Lesnar sich tatsächlich dazu bereit mache, in den Arsch getreten zu werden. Laut einem Bericht vom Pro Wrestling Insider bleibt nach dem Ende seiner quasi dritten UFC-Karriere die Tür für ein weiteres WWE-Comeback geöffnet. Sollte Lesnar in Zukunft also daran Interesse haben, weiter sein Geld mit Wrestling zu verdienen, wird es an Vince McMahon nicht scheitern. Gerüchten zufolge sei Lesnar für die letzte Ausgabe von RAW eingeplant gewesen und er sei einfach nicht aufgetaucht, woraufhin WWE die Promo von Triple H improvisiert habe. Dies stellte sich aber als Ente heraus, denn obwohl mit Lesnar für die Show geworben wurde, flog er direkt im Anschluss vom SummerSlam planmäßig nach New York. Die einzige kurzfristige Änderung sei das Match zwischen Dean Ambrose und Dolph Ziggler gewesen, hier war angeblich vorher geplant, dass der Lunatic Fringe auf Zigglers Kumpel Drew McIntyre trifft. Sämtliche andere Segmente wurden wie geplant durchgeführt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Freitag 17.08.2018

 

WWE: Hardys Karriere zu Ende?

War das 3-Way Match um die WWE RAW Tag Team Titles womöglich das letzte Wrestlingmatch von Matt Hardy? Zumindest soll der 43-Jährige nun für einige Zeit aus den Shows verschwinden, um sich in der Zeit um die Behandlung seiner medizinischen Probleme zu kümmern. Wie wir berichteten, muss Hardys Körper seinem Wrestlingstil mittlerweile Tribut zollen, was sich unter anderem im Bereich des unteren Rückens und des Beckens bemerkbar macht. Laut dem Wrestling Observer Newsletter soll man sich hinter den Kulissen von WWE auch schon Gedanken darüber machen, wie man Hardy zukünftig einsetzen könnte. Eine Überlegung ist, dass er den Produzenten der Show über die Schulter schauen könnte, weil dies ein mögliches Arbeitsfeld für den Bruder von Jeff Hardy sein könnte. Eine Entscheidung diesbezüglich wird es aber wohl erst geben, wenn die medizinischen Behandlungen abgeschlossen sind. Die aktuelle Storyline mit Bray Wyatt ist laut Informationen des Wrestling Observer Newsletters nun aber zu Ende.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Credible-Update

Wie wir berichteten, wurde der ehemalige WWE- und ECW-Star Justin Credible Anfang der Woche von der Polizei verhaftet, weil er eine einstweilige Verfügung missachtet hat. Mittlerweile ist der 44-Jährige wieder auf freiem Fuß und hat sich an seine Fans gewandt. Dabei erklärte er, dass er selbst die Polizei gerufen habe und dass es zu keinerlei häuslicher Gewalt gekommen sei. Seinen Freunden, seiner Familie und seinen Fans versprach er, dass er künftig keine negativen Schlagzeilen mehr schreiben wolle.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Donnerstag 16.08.2018

 

WWE: Sin Cara erfolgreich am Knie operiert

Wie WWE.com berichtet, wurde Sin Cara am Dienstagabend, den 15. August 2018 von Dr. Jeffrey Dugas am rechten Knie operiert. Der operative Eingriff fand im Andrew Sport Medicine & Orthopedic Center in Birmingham, Alabama statt. Der mexikanische Wrestler klagte am vergangenen Wochenende über ein komisches Gefühl im Knie. Im Verlauf weiterer Untersuchungen wurde Arthrofibrose als Ursache ausfindig gemacht - hierbei handelt es sich um eine Vermehrung von Narbengewerbe im Gelenk. Sämtliche Reste konnten erfolgreich entfernt werden. Wann Sin Cara wieder zurückkehren kann, ist derzeit noch unklar.

(Quellen: genickbruch.com, wrestling-point.de)                                          (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Bliss über Wunschgegner und ihre Anfänge

WWE RAW Women's Champion Alexa Bliss sprach kürzlich mit den Kollegen von WSVN-TV und vom Cheap Seats Podcast über ihren Erfolg beim Money in the Bank PPV, bei dem sie das Ladder Match und am gleichen Abend den WWE RAW Women’s Title von Nia Jax gewann. Sie sagte, dass der erste Titelgewinn wohl für immer der größte Moment ihrer Karriere sein würde, aber direkt dahinter würde Money in the Bank kommen, da sie nie zuvor zwei Siege an einem Abend feiern durfte. Sie sei aufgrund ihrer Körpergröße (1,55m) sehr nervös gewesen, weil sie Angst hatte, dass sie den Koffer nicht erreicht. Sie sei froh, dass sie nicht unter Höhenangst leide, denn sonst könnte man so ein Match nicht bestreiten. Die Leiter sei 4 Meter hoch und dann kommt noch der Meter zwischen Ring und Hallenboden hinzu, wenn man hinunter guckt. Angesprochen auf den ersten WWE Women's PPV "Evolution" sagte die erst 27-jährige, dass sie am liebsten gegen Trish Stratus oder Lita antreten würde. Am Royal Rumble Match hätte sie als amtierende Championesse nicht teilnehmen dürfen, damit hätte sie eine Chance verpasst, mal mit ihnen zu arbeiten. Angeblich hätte die gesamte Women's Division erst live bei RAW von dem PPV erfahren. Die Offiziellen hätten ihnen nichts erzählt, weil sie echte Emotionen einfangen wollten. Über Ronda Rousey, ihre Gegnerin am Sonntag beim SummerSlam, sagte Little Miss Bliss, dass sie eine große Bereicherung für die Division sei, weil sie aufgrund ihrer Vergangenheit bei UFC dabei helfe, Glaubwürdigkeit aufzubauen. Anschließend sprach sie über ihr WWE Tryout und sagte, dass es sehr seltsam gewesen sei, denn nach ihrem Casting Call sei sie nach LA eingeladen worden und sie sei die einzige gewesen, die sich selbst um alles gekümmert hat. Ansonsten waren dort nur 1,80 Meter große Models von diversen Agenturen, also schrieb sie ihrer Mutter, dass es das wohl für sie gewesen sei. Dann hätte sie ein Vorstellungsgespräch mit Triple H geführt und sowohl er als auch die anderen Offiziellen hätten irgendwas in ihr gesehen. Sie hätte auch mit ihrem Fachwissen über Wrestling überzeugt und sie sei dort fast die einzige gewesen, die Triple H erkannte. Bei ihrer ersten Promo-Unterrichtsstunde im Performance Center hätte sie dann geweint, weil sie nicht vor Leuten sprechen konnte. Aber Dusty Rhodes und die anderen Trainer hätten sie sehr unterstützt und dazu beigetragen, dass sie nun in der Lage ist, vor mehr als zehn Leuten zu spechen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: AJ Styles-Interview

In einem Interview mit dem Magazin Dirtfork sprach AJ Styles unter anderem darüber, wann er seiner Ansicht nach Vince McMahon davon überzeugen konnte, dass in ihm mehr steckt als eine Midcarder-Rolle. Als er 2016 bei WWE anfing, sei er als Midcarder gesehen worden, und das war für ihn okay, denn es wäre auch so ein guter Job mit einer guten Bezahlung gewesen, sodass er seine Familie hätte versorgen können. Dann habe er sein Debüt beim Royal Rumble in Orlando, Florida, gehabt, wo ihn die Fans gekannt und bejubelt haben, doch Vince habe darauf nicht viel gegeben. Nach einem seiner ersten Fernseh-Matches habe McMahon dann in der Gorilla-Position auf ihn gewartet und ihm gesagt, dass er andere Jungs habe, die genau das gleiche machen können und AJ da draußen gerade nicht besonderes gemacht habe. Er würde aber einen Pitbull brauchen, jemanden, der nur auf Attacke setzt. Dies habe sich Styles zu Herzen genommen und bei einer Ausgabe von Miz TV umgesetzt. Damit hätte er dann auch Vince überzeugt und den Grundstein für seinen Aufstieg in den Main Event gelegt.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Big Show vor Comeback?

Im Main Event von WWE-Veranstaltungen standen für viele Jahre auch immer wieder Big Show und Rey Mysterio. Für beide könnte es bald ein In-Ring-Comeback im Titanland geben. In einem Interview mit ESPN erklärte Big Show, dass er sich gesund fühle und darauf hofft, dass ihm die Mediziner bald eine Freigabe erteilen würden. Wenn es nach dem Hünen, der im letzten Herbst an der Hüfte operiert wurde, geht, könnte er schon bei der RAW-Ausgabe nach dem SummerSlam wieder zwischen den Seilen stehen – gesetzt dem Fall, dass das Creative Team passende Ideen für ihn habe.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Rey Mysterio vor Comeback?

Kurz nach dem SummerSlam könnte auch Rey Mysterio zu WWE zurückkehren. Zumindest legt dies ein Statement der Indy-Promotion Northeast Wrestling nahe. Dort war Mysterio eigentlich für ein Event am 24. August gebucht worden. Aufgrund seiner „anstehenden vertraglichen Verpflichtungen“ gegenüber WWE könne der 43-Jährige aber nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Wie wir berichteten, befindet sich Mysterio bereits seit längerem in Vertragsverhandlungen mit WWE. In diesem Jahr hat er auch bereits am Royal Rumble im Januar und am Greatest Royal Rumble im April teilgenommen.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

WWE: Teaser für nWo-Reunion

Wie wir vor einigen Tagen berichteten, haben sich kürzlich die Mitglieder der Original-nWoHulk Hogan, Kevin Nash und Scott Hall – in Orlando, Florida, getroffen, um dort in voller nWo-Montur mit einem Kamerateam Filmaufnahmen zu machen. Auf seinem Twitter-Profil hat der Hulkster nun einen kurzen Clip geteilt, in dem Material von diesen Dreharbeiten zu sehen sind. In dem in Schwarz-Weiß gehaltenen Video besprühen die drei Hall of Famer in alter nWo-Manier einen Titelgürtel, und Scott Hall weißt darauf hin, dass man schon lange nichts mehr aufgemischt habe. Den Clip könnt ihr euch hier ansehen. Informationen dazu, wo und wann man mehr von der nWo sehen wird, gibt es in dem Video nicht. Allerdings hatte Hogan kürzlich bei einer Convention gesagt, dass es am 27. Oktober eine große Ankündigung geben wird.

(Quelle: genickbruch.com)                                        (eingetragen: ExperteAndreas)

 

Sonstige: Jerichos Zukunft

Einen Teaser gab es auch zur Zukunft von Chris Jericho – und zwar ebenfalls bei Twitter. Dort schrieb der 47-Jährige, dass 2019 ein interessantes Jahr werden wird. Das ganze garnierte er mit dem Hashtag #FreeAgentJericho. Dies heizt Gerüchte darüber an, dass Y2J im kommenden Jahr wieder öfter zwischen die Seile treten wird – und das möglicherweise auch für andere Promotions als WWE und NJPW. Seit einiger Zeit wird gerüchtet, dass Jericho seine alte Einstellung, in Nordamerika nur für WWE anzutreten, abgelegt habe und für ein Engagement bei Impact Wrestling oder ROH offen sei. Jericho, der seit dem 9. Juni den IWGP Intercontinental Title von New Japan Pro Wrestling hält, wrestlete zuletzt am 25. Juli 2017 bei SmackDown Live auf nordamerikanischem Boden.

(Quelle: genickbruch.com)